You are not logged in.

#1 2020-07-27 13:47:14

beautifulplaces
Member
Registered: 2018-02-12
Posts: 112

RIS Kommunal Österreich setzt nun auch auf OpenStreetMap

Im Oktober 2015 habe ich in einem Termingespräch bei der Firma Kufgem im Kufstein angeregt, dass OpenStreetMap in der Onlinekarte von https://info.riskommunal.net standardmäßig als Kartenlayer -mit- angeboten wird.

Das RIS CMS Webseitensystem ist das von den meisten Gemeinden und Städten in Österreich eingesetzte System, da dieses bereits im Paket mit anderer Kommunalsoftware enthalten ist.

OpenStretMap ergänzt nun dieses System mit der einzigartigen Fähigkeit, auch kurzfristige geographische Änderungen, wie zum Beispiel in der Gemeinde genehmigte Baustellen, neue Zufahrtswege neue Straßen, neue oder geänderte Hausnummern unmittelbar auf der Gemeindekarte, und somit Online darzustellen.

Der Bürgermeister kann sein Bauamt anweisen Geografische Änderungen in OpenStreetMap einzutragen, und anschließend seine Bürger auf diesen Umstand aufmerksam machen:

Dein Bauvorhaben ist genehmigt, die neue Zufahrtsstraße samt Hausnummer findest Du bereits auf unserer Gemeindekarte.

Öffne hierzu auf unserer Gemeindewebseite unseren Ortsplan, wähle dort bei Kartenebenen die Ebene "Map" (OpenStreetMap).

Beispiel: Ried Westendorf https://www.openstreetmap.org/way/96239 … 7/12.20413
https://www.westendorf.tirol.gv.at/Geme … r_Ortsplan

Beispiel wie der bereits vor zwei Jahren in OSM erfasste Neubauweg, Dorfbachweg in der Gemeinde Oberndorf in Tirol, trotz GIP Meldung, Jahre bis zu dessen Veröffentlichung in der Basemap benötigt, und so der basemap Layer zum Blaulichtrisiko wird. https://www.openstreetmap.org/changeset … 32/12.3896

Last edited by beautifulplaces (2020-07-31 11:04:39)


Hinweis auf das Parallelforum der Freunde von OpenStreetMap: Lesezeichen talk.hxg.at Mail: talk-at@openstreetmap.org und https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

Offline

Board footer

Powered by FluxBB