You are not logged in.

#1 2020-06-25 07:51:43

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 341

Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Hi,

wie bewerten wir denn so was:
https://www.openstreetmap.org/changeset/87081842

Ich denke mal der Change ist eine lokal unabgesprochene Massenänderung ohne eine wirkliche Notwendigkeit.

Explizit diesen Change habe ich auch schon gemeldet .. die anderen bringen bei mir die Frage der Agenda des Mappers und seiner Quellen auf.

Danke im Voraus für Feedback und Gruß
tux67

Offline

#2 2020-06-25 08:24:14

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,856
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

sieht auf den ersten Blick eher wie eine Verbesserung aus, oder gibt es aus Deiner Sicht Informationsverlust? Es wurden Adressen von Nodes auf die zugehörigen (?) Gebäude übertragen, räumlich abgegrenzt in einem Ort. Das kann man in dem Umfang durchaus noch individuell machen. Es könnte vorher abgesprochen werden mit den lokalen Mappern, aber das würde ich hier nicht zwingend voraussetzen. Für mich sieht das ok aus (habe nur einzelne Sachen angesehen und nicht die Gesamtheit)

Offline

#3 2020-06-25 08:25:15

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 689

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Es wäre geschickter gewesen, nur das mit den Adressen zu machen. In dem Changeset sind noch paar andere Kleinigkeiten drin.
Aber ansonsten finde ich die Änderung gut.

Online

#4 2020-06-25 08:40:56

kartonage
Member
From: Berlin
Registered: 2017-04-19
Posts: 237

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Klarer automatischer Edit ohne die nötigen Überprüfungen oder Diskussion. Wüsste auch nicht, dass es es zwingend ist address nodes an Flächen mergen zu müssen.

Offline

#5 2020-06-25 10:02:25

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 341

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

kartonage wrote:

Klarer automatischer Edit ohne die nötigen Überprüfungen oder Diskussion. Wüsste auch nicht, dass es es zwingend ist address nodes an Flächen mergen zu müssen.

+1 .. ist es nicht .. und das überlappt - wenn ich's - richtig sehe mit Bereichen, die von den Kollegen aus dem Kreis Viersen betreut werden.
Die arbeiten eng mit den dortigen Behörden zusammen und haben als Basis ihres Wartungsansatzes die Hausnummern immer als Node innerhalb des Gebäudes.

Ohne Absprache (und ohne Not) und Kenntnis der lokalen Gegebenheiten halte ich den Edit so für nicht angebracht.

Gruß
tux67

EDIT: fehlendes Wort ergänzt

Last edited by tux67 (2020-06-25 13:52:41)

Offline

#6 2020-06-25 14:00:51

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 4,842
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

https://nrenner.github.io/achavi/?changeset=87128800

Ist für mich falsch - dann lieber auf Kleinigkeiten verzichten-> reverten. Nützlicher wäre den node auf den Einganspunkt zu verschieben. So bringt es "nichts".

Offline

#7 2020-06-25 14:18:31

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 4,842
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

dieterdreist wrote:

Für mich sieht das ok aus (habe nur einzelne Sachen angesehen und nicht die Gesamtheit)

https://www.openstreetmap.org/user/Indi … 1.14/10.53

-> landuse durch Häuser: https://www.openstreetmap.org/way/819373177
Ich habe auch nur ein paar CS angesehen - sind grösstenteils solche Verschiebungen - und ihn in CS-Kommentar hierher eingeladen und gebeten die Verschiebungen der node vorerst nicht weiter zuführen.

Offline

#8 2020-06-25 14:31:52

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 958

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Für mich OK und entsprechend der 1:1-Regel eher eine Verbesserung. Sicher wäre es ideal die Adressen am Eingang zu haben, aber wenn der nicht erfasst ist, wäre für mich der Gebäudeumriss die zweitbeste Wahl.

Ich hab's mal kommentiert: https://www.openstreetmap.org/changeset/87081842


Glück auf!
geow

Offline

#9 2020-06-25 15:44:32

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,856
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Aus datentechnischer Sicht sollten wir versuchen, die Realität so gut und so einfach es geht abzubilden. In Deutschland werden Hausnummern für Gebäude oder für Grundstücke vergeben, je nach Gegend. (und es gibt ein paar Ausnahmen, wo bei Bedarf weitere Nummern vergeben werden). Beides sind Flächen, von daher ist eine Abbildung als Fläche grundsätzlich besser (weil alles innerhalb dann automatisch diese Flächeninformationen vererbt bekommt). Eingänge und Zugänge kann man trotzdem mappen (ist auch sinnvoll), und ein Router kann einen dann auch zum Eingang leiten, dafür ist es aber nicht erforderlich, dass der Eingang die Adressinformationen direkt erhält.
Das ist sowieso ein bisschen theoretisch, weil es praktisch bei “normalen” Wohngebäuden keine oder höchst selten eine Rolle spielt.
Die gelöschten nodes hatten gar keine tags, dass es sich um Eingänge handelt, wenn dem so gewesen sein sollte, dann fehlten da überall noch die entscheidenden tags, da waren nur Adress-tags ohne weitere Informationen, so dass es keinen Informationsverlust gab.
Teil des Problems ist aus meiner Sicht auch das “Wir mappen bei OpenStreetMap keine Grundstücke”-Dogma. Warum eigentlich nicht, wo es doch offenbar Sinn macht weil wir sie für ein gutes Grundstücksnummern-Tagging brauchen (dort wo “Haus”nummern für Grundstücke vergeben werden)?

Offline

#10 2020-06-25 17:10:03

R0bst3r
Member
Registered: 2015-04-23
Posts: 576

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Also ich sehe an den Änderungen bisher auch keine Verschlechterung und er hat sich immerhin auf ein noch akzeptable Gebietsgröße beschränkt.

Ist großteils wohl auch üblich in D Adressen an Häuser zu tagten. Zumindest in meiner Gegend.

Solche und ähnliche Änderungen wird man lokal beim Adressmapping auch sehr oft finden, z.B. beim Hinzufügen von addr:suburb zu Dörfern oder ähnlichem.

Offline

#11 2020-06-26 09:16:26

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 341

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Hi,

Danke für's feedback .. Vielleicht hätte ich meine Frage besser formulieren sollen.
Ich bin mir der unterschiedlichen Positionen zum Thema "wo mappen wir denn die Adressdaten" bewusst und eigentlich bin ich da neutral gestimmt und passe mich dem in der Gegend gewählten Schema an.
Hier war es nun mal Node in Gebäude.
Inzwischen habe ich mit einem der Mapper gesprochen, die das hier so mit Intention und Zusammenarbeit mit der Stadt pflegen und er hat den Ansatz bestätigt.
Mich hatte nur dieser willkürlich herausgepickte Spot eines Neuen Mappers befremdet, der ungeachtet der lokalen Absprachen mal "was macht".
Wenn er auf die CS Kommentare nicht antwortet würde ich das eine CS in Hardt zugunsten des lokalen Ansatzes revertieren.

Gruß
tux67

Offline

#12 2020-06-26 09:34:03

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 689

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Was genau ist der Sinn/Vorteil von "Node innerhalb Gebäude"? Ist es relevant, wo in dem Gebäude der Node plaziert ist?

"Adresse als Tag am Gebäude" macht sinn, weil dann das ganze Gebäude genau eine Adresse hat.
"Adresse an Eingang" macht Sinn, wenn ein Gebäude mehrere Eingänge mit eigenen Adressen hat.
Aber "Node in Gebäude"?!

Vielleicht sollte man erstmal diese Frage klären. Wenn man zum Ergebnis kommt, dass "Node in Gebäude" Unfug ist, bleibt die Änderung, dann müssen sich die lokalen Mapper anpassen. Ansonsten, ja, kann man den Changeset wohl reverten.

Online

#13 2020-06-26 09:38:05

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,856
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Wulf4096 wrote:

Was genau ist der Sinn/Vorteil von "Node innerhalb Gebäude"? Ist es relevant, wo in dem Gebäude der Node plaziert ist?

"Adresse als Tag am Gebäude" macht sinn, weil dann das ganze Gebäude genau eine Adresse hat.
"Adresse an Eingang" macht Sinn, wenn ein Gebäude mehrere Eingänge mit eigenen Adressen hat.
Aber "Node in Gebäude"?!

Vielleicht sollte man erstmal diese Frage klären. Wenn man zum Ergebnis kommt, dass "Node in Gebäude" Unfug ist, bleibt die Änderung, dann müssen sich die lokalen Mapper anpassen. Ansonsten, ja, kann man den Changeset wohl reverten.


+1, sehe ich ganz genau so, ohne Einschränkungen

Offline

#14 2020-06-26 09:41:44

rainerU
Member
Registered: 2011-05-06
Posts: 253

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

tux67 wrote:

Inzwischen habe ich mit einem der Mapper gesprochen, die das hier so mit Intention und Zusammenarbeit mit der Stadt pflegen und er hat den Ansatz bestätigt.

Das klingt ja so, als würde man dort die Adressen als Knoten im Gebäude erfassen, weil die Stadt es so wünscht. Ist das tatsächlich so und was sind die Gründe dafür?

Offline

#15 2020-06-26 10:02:27

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 341

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Die Diskussion über Sinn- und Unsinn der verschiedenen Ansätze will ich hier gar nicht führen.
Ich weiß nur, das es eine aktive und positive Zusammenarbeit auf lokaler Ebene gibt.

Gruß tux67

Offline

#16 2020-06-26 10:50:03

BeKri
Member
From: München, Aubing
Registered: 2014-08-14
Posts: 203

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

Ich möchte gerne meine Variante in den Ring werfen.
Um 2014 haben in München noch 70000 Adressen gefehlt,
also zog auch ich aus um vorwiegend im Westen (Obermenzing, Untermenzing,  Allach)
ein paar tausend Adressen zu erfassen.

Genutzt habe ich das geniale OSMPad weil es, klein und fein,
einfach das gut konnte was ich wollte: Adressen erfassen.
Beim platzieren der Nodes habe ich mich bemüht die Adresse
in die Nähe des Eingangs zu setzen, soweit ersichtlich.

Kontrolle in JOSM, rauf in die Wolke, Aufgabe erledigt.

Nun sind es Adressnodes IM Gebäudeumriss, annähernd da, wo der Eingang ist.
Wo soll das Problem sein ? Adresse da, Haupteingang ungefähr erkennbar. Reicht mir.

Jetzt kommen die Leute mit
Warum nicht EingangsNode in Umriss erzeugen und Daten vom Adr-Node übertragen, alten Node löschen.
Macht das doch mal für ein paar Tausend Adressen !!!
Ich mach es nicht, dafür ist mir meine Zeit zu schade und DER NUTZEN nicht einsichtig.
(ich mag übrigens Hausnummern AUF dem Umriss garnicht ... Lesbarkeit )

Mir ist es schlicht Scheißegal wo und wie die Adresse erfasst ist, Hauptsache sie IST erfasst.

Ich habe auch schon Adressen umgesetzt, tu das aber sehr selten, weil ich
- die Arbeit anderer respektiere
- ich dabei Fehler machen könnte
- es schlicht egal ist und eigentlich nur aus ästhetischen Gründen gemacht wird.

Wir hatten hier eine Kandidaten, der auch meinte, er muss von Node auf den Umriss umtaggen,
fragt mich nicht warum, aber er hat es NICHT fehlerfrei gemacht,
es besteht also das Problem das Fehler passieren.

Wer Zeit für solche Änderungen hat empfehle ich: lieber raus und NEUE Nummern erfassen.

Gruss derBeKri

Offline

#17 2020-06-26 10:51:22

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 4,842
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

tux67 wrote:

Inzwischen habe ich mit einem der Mapper gesprochen, die das hier so mit Intention und Zusammenarbeit mit der Stadt pflegen und er hat den Ansatz bestätigt.

ob das auch hier so ist: (und Tunnelnamen löschen?)
https://nrenner.github.io/achavi/?changeset=87128800

Wulf4096 wrote:

Was genau ist der Sinn/Vorteil von "Node innerhalb Gebäude"? Ist es relevant, wo in dem Gebäude der Node plaziert ist?

Die Adressnode waren sicher (in diesem CS) "richtiger" an der (Straßen-) Seite des Gebäudes.
Hier waren die Adressnodemitten im Gebäude. Wenn ich zur (alten) Helsinkier Straße 91 wollte:
https://osm.org/go/0NDXXPgV?layers=N
Richtig ist es (auch mit dem Fußrouting - nicht mehr an den Hintereingan):
https://osm.org/go/0NDXXNaWN--?layers=N

Wulf4096 wrote:

"Adresse als Tag am Gebäude" macht sinn, weil dann das ganze Gebäude genau eine Adresse hat.

Aufgefallen ist es mir vor Jahren mit Pirna, Varkausring 91 (dort waren die Adressen an den Gebäuden):
https://osm.org/go/0MK9tzY~o--?layers=N

Wulf4096 wrote:

Aber "Node in Gebäude"?!

Wenn der node an der Eingansseite liegt - kann man dann vor Ort schnell an den Eingang verschieben

Offline

#18 2020-06-26 10:54:56

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,856
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

tux67 wrote:

Die Diskussion über Sinn- und Unsinn der verschiedenen Ansätze will ich hier gar nicht führen.


das ist aber genau die Diskussion, die dazu führt dass man beurteilen kann, ob der fragliche Edit eine Verbesserung oder eine Verschlechterung ist.

Offline

#19 2020-06-26 10:57:56

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,856
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

geri-oc wrote:

Wenn der node an der Eingansseite liegt - kann man dann vor Ort schnell an den Eingang verschieben

ein Eingang sollte mit "entrance=*" gekennzeichnet sein und Teil des Gebäudeumrisses sein, nicht freifliegend. Alternativ gibt es auch den barrier=gate/entrance Fall, der Teil einer Umfriedung (fence, wall, etc.) sein sollte (bzw. an der richtigen Stelle, sofern die Umfriedung noch nicht gemappt ist). Im Innern eines Gebäudes einen Adressnode zu haben ist eigentlich nie vorteilhaft, sondern topologisch immer fragwürdig.

Offline

#20 2020-06-26 11:48:35

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 341

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

dieterdreist wrote:

das ist aber genau die Diskussion, die dazu führt dass man beurteilen kann, ob der fragliche Edit eine Verbesserung oder eine Verschlechterung ist.

Wie ich bereits sagte - meine Frage war unterspezifizert. Siehe #11

Offline

#21 2020-06-26 11:52:27

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 341

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

BeKri wrote:

Jetzt kommen die Leute mit
Warum nicht EingangsNode in Umriss erzeugen und Daten vom Adr-Node übertragen, alten Node löschen.
Macht das doch mal für ein paar Tausend Adressen !!!
Ich mach es nicht, dafür ist mir meine Zeit zu schade und DER NUTZEN nicht einsichtig.
(ich mag übrigens Hausnummern AUF dem Umriss garnicht ... Lesbarkeit )

Mir ist es schlicht Scheißegal wo und wie die Adresse erfasst ist, Hauptsache sie IST erfasst.

Ich habe auch schon Adressen umgesetzt, tu das aber sehr selten, weil ich
- die Arbeit anderer respektiere
- ich dabei Fehler machen könnte
- es schlicht egal ist und eigentlich nur aus ästhetischen Gründen gemacht wird.

+1 solange es keinen technischen Grund gibt, passe ich mich einfach dem vor Ort vorherrschenden Ansatz an.

Offline

#22 2020-06-26 11:56:28

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 341

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

geri-oc wrote:
tux67 wrote:

Inzwischen habe ich mit einem der Mapper gesprochen, die das hier so mit Intention und Zusammenarbeit mit der Stadt pflegen und er hat den Ansatz bestätigt.

ob das auch hier so ist: (und Tunnelnamen löschen?)

Nicht das da was durcheinander kommt ..
ich sprach nur von diesem CS https://www.openstreetmap.org/changeset/87081842 und ich hatte mit einem der Mapper aus Viersen gesprochen - nicht mit dem Indiana Guy.

Tunnelnamen löschen ist eher keine Verbesserung.

Offline

#23 2020-06-26 14:08:34

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 4,842
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

tux67 wrote:

Nicht das da was durcheinander kommt ..

Ich meinte damit, das bei den "Mapper vor Ort" - ähnlich euren Mappern - die Erfassung als node (zur Zeit üblich) ist. Diese liegen in anderen Stadtteilen auch nicht mitten im Gebäude, sondern in der Nähe einer Außenlinie:
https://www.openstreetmap.org/#map=19/6 … 7&layers=N

geri-oc wrote:

Wulf4096 schrieb:
Aber "Node in Gebäude"?!

Wenn der node an der Eingansseite liegt - kann man dann vor Ort schnell an den Eingang verschieben

dieterdreist wrote:

geri-oc schrieb:
Wenn der node an der Eingansseite liegt - kann man dann vor Ort schnell an den Eingang verschieben

ein Eingang sollte mit "entrance=*" gekennzeichnet sein und Teil des Gebäudeumrisses sein, nicht freifliegend.

Wie im obigen Beispiel liegt ein Adressnode in der Nähe einer Außenlinie. Dieser lässt sich (vor Ort gesehen) an die betreffende Stelle im Gebäudeumriss verschieben und als "Eingang" erweitern. Damit ist der Verlauf erhalten und die Arbeit anderer Mapper wird nicht "gelöscht".

PS:[Wenn so eine Änderung auf den Umriss gemacht wird, ist es sinnvoller den node in den Gebäudeumriss einzufügen (Eckpunkt) - um den Verlauf zu erhalten und gegeben falls dessen Lage zu sehen.]

Offline

#24 2020-06-26 14:19:51

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 689

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

geri-oc wrote:

Wie im obigen Beispiel liegt ein Adressnode in der Nähe einer Außenlinie. Dieser lässt sich (vor Ort gesehen) an die betreffende Stelle im Gebäudeumriss verschieben und als "Eingang" erweitern. Damit ist der Verlauf erhalten und die Arbeit anderer Mapper wird nicht "gelöscht".

Das wäre natürlich auch eine sehr gute Lösung.

Online

#25 2020-06-26 14:59:48

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,856
Website

Re: Neumapper mit weit verstreuten (Massen) Änderungen

geri-oc wrote:

Dieser lässt sich (vor Ort gesehen) an die betreffende Stelle im Gebäudeumriss verschieben und als "Eingang" erweitern. Damit ist der Verlauf erhalten und die Arbeit anderer Mapper wird nicht "gelöscht".


das könnte man auch machen, wäre auch eine Verbesserung, aber trotzdem wurde hier nicht die Arbeit anderer Mapper gelöscht sondern sie wurde auf ein anderes Geometrieobjekt übertragen, d.h. erhalten, und meiner Meinung nach auch verbessert. Es wurden hier keine Eingänge gelöscht, weil es eben noch gar keine Eingänge gab. Die Adressen auf den Umrissen hindern auch niemanden daran, Eingänge zu mappen, und sie erschweren das auch nicht.

Was zugegebenermaßen erschwert wird ist das Nachvollziehen, wer der Ersterfasser der Adressen war (steht zwar noch in der db, ist aber z.B. im Editor nicht mehr erkennbar).

Offline

Board footer

Powered by FluxBB