You are not logged in.

#1 2020-04-29 19:31:41

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,768
Website

Open-Data-Geodaten aus NRW

Hallo,

weil es wenig mit der (langen) Nicht-Freigabe zu tun hat, nehme ich mir die Freiheit heraus, mit diesem Posting zwar den Thread Nutzung der Digitalen Geobasisdaten NRW in OSM - GESTATTET AB 1.3.2020 inhaltlich fortzusetzen, aber einen neuen Thread anzufangen.

Ich habe gerade eben die den Orthophoto- und ALKIS-Layer im JOSM-Hintergrundlayerindex eingefügt.

Bei dieser Tätigkeit habe ich mir auch das Angebot an den beiden Layern mal ein wenig angeschaut und möchte meine Erkenntnisse mit euch teilen:

- Die Orthophotos reichen mancherorts recht weit ins Nachbarland, aber nicht so weit wie die PDOK-Layer aus den Niederlanden teilweise nach Deutschland hinein reicht. Die hinterlegte Grenze geht dort, wo es im Nachbarland keinen amtlichen, für uns freigegebenen Orthophoto-Layer gibt (also Hessen und Niedersachsen; Rheinland-Pfalz kriegen wir via ESRI) recht fein an der tatsächlichen Abdeckungsgrenze entlang, sodass so viele Mapper wie möglich von JOSM auf die gute Quelle hingewiesen werden.
- Nebenbei bemerkt: Im Kölner Süden (ggf. auch anderswo) hat der ESRI-Hauptlayer neues Bildmaterial mit teils heftigem Versatz. Nur die höchsten Zoomstufen haben noch das alte amtliche Material (ohne Versatz). Ich habe das an einer Stelle bemerkt, die sicherlich nicht in meinem JOSM-Cache war.
- Die Orthophotos haben 10 cm Bodenauflösung. big_smile (Für Eisenbahnfreaks: Man kann die PZB-Magnete ohne Mühe erkennen.)
- Laut Behörde erfolgt die Befliegung alle zwei Jahre.
- Der ALKIS-WMS-Dienst hat verschiedene Layer. Der JOSM-Default ist "alle Layer". Wer will, kann sich den Dienst auch nur mit Gebäuden und Flurstücksgrenzen einrichten, sodass neben den Gebäuden ein dahinter liegender Layer durchscheint (z.B. Orthophoto), denn der WMS ist standardmäßig transparent.

Es gibt noch eine Reihe weiterer Angebote, die nützlich sein können. Die Angebote sind teils als Daten, teils als WMS verfügbar. Es sind Inhalte, die nicht für 08/15-Mapping erforderlich sind, aber in Spezialfällen, bei speziellen Interessen oder Kenntnissen nützlich sein können.

- Gemarkungen und Fluren für Grenzen unterhalb Admin-Level 8, wo diese den Gemarkungs- und Flurgrenzen folgen (Flur != Flurstück)
- Messdaten Airborne Laserscanning (Gitterweite 1m)
- Digitales Geländemodell (Gitterweite 1m)
- dto. als Schummerung
- SAPOS-Daten für Postprocessing

Viele Grüße

Michael


Werdet normales Mitglied in der OpenStreetMap Foundation für 15 Pfund pro Jahr und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des OSM-Projekts mit. Die assoziierte Mitgliedschaft wird demnächst für aktive Mapper kostenlos werden.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#2 2020-04-29 22:50:01

Lukas458
Member
From: Wuppertal
Registered: 2017-05-01
Posts: 389

Re: Open-Data-Geodaten aus NRW

Super. Ob man ALKIS und die Orthofotos auch zum Editor-Layer-Index ( https://github.com/osmlab/editor-layer-index ) hinzufügen könnte? Bin für Brandenburg gerade an etwas ähnlichem dran. Dann hätte sogar der iD die Orthofotos und das Kataster. Ist für Baden-Württemberg soweit ich weiß bereits geschehen.


Viele Grüße!

Offline

Board footer

Powered by FluxBB