You are not logged in.

#26 2019-10-15 16:25:16

flohoff
Member
Registered: 2018-08-09
Posts: 17
Website

Re: access tags nur bei expliziten Regelungen setzen?

abrensch wrote:
flohoff wrote:

Was spricht dagegen diese Analog zu den Landesspezifischen abzubilden?

Gehen wir doch noch weiter und machen Defaut-Regeln nicht nur für jedes Land, Region, Provinz, sondern für jeden Weg! Weil dann sparen wir noch mehr Tags, müssen nichtmal mehr das highway-tag setzen, weil es in dem lokalen Kontext ja dann klar ist, was das für ein Weg ist.

Das möchtest du nicht und das wirst du aus deiner Praxis wissen. Wenn du mappern nicht eindeutig sagst wie etwas zu mappen ist sondern jeder access tags mit der Gießkanne verteilt dann hatten wir mal halbwegs routingfähiges Straßennetz. Ich opponiere seit 10 Jahren gegen "gefühlte" access tags mit wenig Erfolg. Die "Userfreundlichen" Editoren legen es den Usern halt nahe das man da aus dem drop down möglichst viele beantworten muss. Und dann kommen halt access termini bei raus die nach StVO nicht Beschilderbar sind und die in sich kaputt und widersprüchlich sind.

abrensch wrote:

Sorry, aber ich fühle mich hier verschaukelt, und mit Deinem Eintritt in diese Diskussion hier ist sie dann irgendwie auch zuende, weil dagegen kommt man nicht an (was hat Dich denn ins Forum veschlagen?).

Oh - Es geht um MICH - Das wusste ich nicht.

Hallo Arndt,
ich bin Florian. Ich bin verheiratet und haben 2 Kinder im Alter von 10 und 12. Ich bin Debian Developer, hab lange Linux Kernel zeugs gemacht. Habe den Debian/Mips und Debian/Mipsel port initiiert, habe für alte Workstations Bootloader, Netzwerktreiber und so zeugs geschrieben und bin irgendwann vor 12 Jahren mal bei OSM gelandet. Wir kennen uns von der ein oder anderen State of the Map oder vielleicht FossGIS Konferenz und wir haben schonmal das Patschehändchen geschüttelt. Ich habe viel gemapped und die letzten 10 Jahre Community Building Betrieben. Ursprünglich habe ich viel Osmarender Infrastruktur gebaut und renderfarmen Betrieben (Na - Wer kennt noch osmarender?). Ich habe teilweise OSM auch kommerziell eingesetzt für die Tiefbauplanung für FTTH (Hab da mal einen Lightning Talk auf der FossGIS in Münster zu gehalten). Mittlerweile mache ich am meisten QA, routing, access tags, semantische Fehler im landuse bereich etc etc. Ich war eigentlich immer sehr aktiv auf den Mailinglisten bis man mir sagte das die "richtig coolen Jungs" eher im Forum rumhängen. Und - voila - da bin ich ... Jetzt klicke ich mich halt mal hier durch - Man will ja dazu gehören.

Es tut mir leid das ich eine Meinung habe die vielleicht nicht immer Mehrheitskompatibel ist - Aber so ist das in einer pluralistischen community. Muss man halt drüber reden und dann kommt was tolles bei raus.

Genug von mir?

Flo

Offline

#27 2019-10-15 19:35:57

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,418

Re: access tags nur bei expliziten Regelungen setzen?

[Modhut auf]
Kurze Erinnerung - hier geht es um Sachthemen, nicht um Personen. Also bitte bei der Sache bleiben und persönliche Vorbehalte auch für sich persönlich behalten. Niemand muß sich dafür rechtfertigen, daß er mitdiskutiert.
[Modhut ab]


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#28 2019-10-16 10:58:49

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 805

Re: access tags nur bei expliziten Regelungen setzen?

Nop wrote:

hier geht es um Sachthemen, nicht um Personen

Volle Zustimmung.
Hier war aus meiner Wahrnehmung heraus gerade eine interessante Diskussion in den Gang gekommen über ein Thema, dass immer wieder in Variationen aufkommt und für dass es meines Erachtens keine einfachen Antworten gibt. Eine Diskussion, bei der ich mich persönlich besonders darüber gefreut habe, dass Flohoff sich daran beteiligt hat. Dieses u.A. deswegen, da wir beide schon einmal vor ca. 1 bis 2 Jahren mal per Changesets über das Thema access-tags diskutiert haben ohne zu einem Ergebniss zu kommen.
Es wäre schade, wenn diese Diskussion nun beendet wäre und ich möchte Flohoffs letzten Satz voll unterstreichen:

flohoff wrote:

Muss man halt drüber reden und dann kommt was tolles bei raus.

Last edited by Galbinus (2019-10-16 11:00:07)

Offline

#29 2019-10-16 15:49:54

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 1,053

Re: access tags nur bei expliziten Regelungen setzen?

Ja, ich wuerde diese Diskussion auch gerne zu einem greifbareren Ergebniss fuehren.

Es geht ja so schnell, dass man nicht mehr aus dem Zusammenhang denkt. Hoofmaker auf Nops Reit-und Wanderkarte etwa hat die unangenehme Eigenschaft in Schweden vor jeder Waldschranke "kehrt" zu machen (Nutzung als Reiter). Dabei ist es sogar (unter Androhung hoher Busgelder!) verboten Wanderer, Fahrradfahrer und Pferde (alles was mit Muskelkraft läuft) aus seinem Wald auszusperren oder Hindernisse zu bauen, die diesen den Zugang erschweren.

Aber: Genervt von dem Problem mit einer Anwendung "löse" ich mein Nutzungsproblem in dem ich an alle Waldschranken die ich eintrage / oder an denen ich vorbei will "access=permissive, fot=yes, cykel=yes und horse=yes" pappe - obwohl das eigentlich die länderspezifische Grundannahme sein muesste. Damit mache ich zwar keinen Fehler, aber ja auch nichts gutes.

Und dann muss man schon auf einer Metaebene gucken, wie das eigentlich sein soll. Der mechansiche Edit fuer alle Waldschranken in Schweden hätte ja soviele Nachteile, dass er als realistische Option ausscheidet. Eine Relation in die man alle Waldschranken aufnimmt und an diese das Tagging anbringt ist ziemlich unuebersichtlich und nicht wartbar - und vermutlich auch nicht auswertbar.

also was bleiben fuer Optionen?

Nuja, in meinem Fall Softwareentwicklung und einen eigenen Gren vom BBrouter ähnlich dem Hoofmaker, dem ich irgendwie beibringen, in Schweden an Waldschranken prinzipiell vorbeizulaufen.... aber auch doof...

Last edited by Skinfaxi (2019-10-16 15:52:47)

Offline

#30 2019-10-16 19:53:39

abrensch
Member
Registered: 2013-01-07
Posts: 504

Re: access tags nur bei expliziten Regelungen setzen?

Skinfaxi wrote:

"löse" ich mein Nutzungsproblem ... . Damit mache ich zwar keinen Fehler, aber ja auch nichts gutes.

Doch, Probleme lösen ist gut und die Gänsefüsschen und das schlechte Gewissen fehl am Platz.

Es ist tatsächlich so, dass man mit 2 verminten Wikiseiten und 3 Dickköpfen bei solchen Fragen scheinbar die Meinungsführerschaft halten kann in einem Projekt mit hundert tausenden Beitragenden.  Aber nur scheinbar, denn wenn Leute mit Freude am Diskurs und scheinbar unendlichen Resourcen die öffentliche Diskussion dominieren, dann sind die leisen, die im Stillen wirken und es am Ende gestalten, längst weg und es ist keine Diskussion mehr, sondern nurnoch ein Zirkus.

Offline

#31 2019-10-16 21:57:59

Pfad-Finder
Member
Registered: 2010-02-11
Posts: 508

Re: access tags nur bei expliziten Regelungen setzen?

abrensch wrote:

Es ist tatsächlich so, dass man mit 2 verminten Wikiseiten und 3 Dickköpfen bei solchen Fragen scheinbar die Meinungsführerschaft halten kann in einem Projekt mit hundert tausenden Beitragenden.  Aber nur scheinbar, denn wenn Leute mit Freude am Diskurs und scheinbar unendlichen Resourcen die öffentliche Diskussion dominieren, dann sind die leisen, die im Stillen wirken und es am Ende gestalten, längst weg und es ist keine Diskussion mehr, sondern nurnoch ein Zirkus.

Meine Beobachtung ist, dass die meisten "Stillen" ganz pragmatisch mappen, so dass OSM für Otto Normalgarminuser oder Erika Mustermannrenderer gut funktioniert, und sich von den hochakademischen Debatten um das Kaisers Bartfollikel hier im Forum oder auf Mailinglisten nicht kirre machen lassen. smile

Offline

Board footer

Powered by FluxBB