OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2019-07-16 21:37:27

Anna Linux
Member
Registered: 2019-05-02
Posts: 119

Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

Als Fußgängerin hab ich eine ernst gemeinte Verständnisfrage:

Straßen bzw Wege sollten eigentlich an beiden Enden gleich, bzw zueinander passend beschildert sein, oder? Also im Norden Fußweg und im Süden Fußweg. Im Westen Einbahnstraße und im Osten Einfahrt verboten.

Ich muss das nachfragen, weil es hier, wo ich rumlaufe, nicht so ist. Ganz systematisch nicht.

einfaches Beispiel: Weg mit Vz 240 am südlichen Ende und Vz 240 mit 1026-38 am nördlichen Ende.

verwirrenderes Beispiel: Vz 240 mit selbstgemachter Zusatzbeschilderung im Westen ins Ostende biegt man aus einem VbB ab, kein Schild an der Einmündung.

auch immer wieder gern genommen: Vz 240 mit selbstgemachter Zusatzbeschilderung an einem Ende des Wegs, gar kein Schild am anderen.

Offline

#2 2019-07-16 22:29:01

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,730

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

seufz, ja … und mindestens die Hälfte aller Z.250 hätten Z.260 sein sollen, aber die waren wohl gerade nicht auf Lager – deshalb zeigen Radroutenwegweiser munter zum Z.250 und machen sich selbst unmöglich.

--ks

Offline

#3 2019-07-16 22:38:26

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 1,858

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

Anna Linux wrote:

Ich muss das nachfragen, weil es hier, wo ich rumlaufe, nicht so ist. Ganz systematisch nicht.

Das  betrifft OSM zwar irgendwie, ist aber kein direktes OSM-Problem. Ansprechpartner/in ist hier imho die Stadt, nicht das OSM-Forum.


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#4 2019-07-16 22:49:14

Anna Linux
Member
Registered: 2019-05-02
Posts: 119

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

MKnight wrote:
Anna Linux wrote:

Ich muss das nachfragen, weil es hier, wo ich rumlaufe, nicht so ist. Ganz systematisch nicht.

Das  betrifft OSM zwar irgendwie, ist aber kein direktes OSM-Problem. Ansprechpartner/in ist hier imho die Stadt, nicht das OSM-Forum.

Bevor über einen Lösungsansatz nachgedacht werden kann, sollte ich das Problem verstanden haben. Ich bin mir nicht klar darüber, wie eine richtige Beschilderung auszusehen hat. Deshalb hab ich gefragt.

Weg mit Vz 240 am südlichen Ende und Vz 240 mit 1026-38 am nördlichen Ende.

Hätte ja auch bedeuten können, dass der landwirtschaftliche Verkehr nur von Norden auf den Weg fahren darf. Hätte ich dann nicht gewusst. Ich war mir aber sicher, dass es jemand hier gewusst und erklärt hätte. smile

Offline

#5 2019-07-17 05:05:17

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 687

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

Anna Linux wrote:

Hätte ja auch bedeuten können, dass der landwirtschaftliche Verkehr nur von Norden auf den Weg fahren darf.

... könnte ja sein, dass die Verkehrsbehörde sowas gewollt hat. big_smile
Daher ist diese Behörde Ansprechpartner. Hier bei mir in Sachsen (und sehr wahrscheinlich auch andernorts) sind das die Baulastträger der Straßen. Ab und an machen dann dafür verantwortliche Beamte des zuständigen Polizeirevieres mit den (Ordnungsamts-) Mitarbeitern Begehungen und prüfen die Schilder. Ich selbst habe erlebt, dass es dann noch verrückter geworden ist roll

VG Uwe

Last edited by uvi (2019-07-17 05:05:37)

Offline

#6 2019-07-17 06:06:19

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 589

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

MKnight wrote:
Anna Linux wrote:

Ich muss das nachfragen, weil es hier, wo ich rumlaufe, nicht so ist. Ganz systematisch nicht.

Das  betrifft OSM zwar irgendwie, ist aber kein direktes OSM-Problem. Ansprechpartner/in ist hier imho die Stadt, nicht das OSM-Forum.

Ich finde es aber trotzdem OK und richtig, das auch hier in den Raum zu stellen.

Offline

#7 2019-07-17 06:23:26

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 671

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

Ich hab da auch so einen Fall, ein Weg auf einem ehem. Bahndamm, von einer Seite als gemeinsamer Rad- und Gehweg ausgeschildert, vom anderen Ende aus ein reiner Radweg. Ich weiß bis heute nicht, wie ich das mappen soll.
Eine Anfrage bei der Gemeinde blieb bis heute unbeantwortet. In zwei Wochen kann ich aber Mal kontrollieren, ob sich die Beschilderung geändert hat.

Offline

#8 2019-07-17 06:49:24

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,730

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

Ist doch einfach: highway:forward=motorway + highway:backward=path

big_smile big_smile big_smile

Ich hatte son Thema gerade in https://www.openstreetmap.org/changeset/69356605: Der gemeinsame mittlere Way der Anschlussstelle ist nach Nordosten motorway_link, nach Südwesten trunk_link, und da der trunk nicht mal Kraftfahrstraße ist, weigere ich mich, den Anschluss motorway_link zu taggen smile

--ks

Offline

#9 2019-07-17 09:38:21

Anna Linux
Member
Registered: 2019-05-02
Posts: 119

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

uvi wrote:
Anna Linux wrote:

Hätte ja auch bedeuten können, dass der landwirtschaftliche Verkehr nur von Norden auf den Weg fahren darf.

... könnte ja sein, dass die Verkehrsbehörde sowas gewollt hat. big_smile
Daher ist diese Behörde Ansprechpartner. Hier bei mir in Sachsen (und sehr wahrscheinlich auch andernorts) sind das die Baulastträger der Straßen. Ab und an machen dann dafür verantwortliche Beamte des zuständigen Polizeirevieres mit den (Ordnungsamts-) Mitarbeitern Begehungen und prüfen die Schilder. Ich selbst habe erlebt, dass es dann noch verrückter geworden ist roll

VG Uwe

Das haben sie an vielen Stellen höchstwahrscheinlich tatsächlich gewollt.

Hier ist ein "verbessertes" Schild, steht da immernoch.

https://forum.openstreetmap.org/viewtop … 23#p752723

Am anderen Ende der Straße steht ein VbB ohne Zusatzschild. Ich vermute die Überlegung bei letzterem war, wer bis hier gefahren ist, darf auch weiter.

Ich halte Kommunikation mit der zuständigen Stelle für sinnlos. Die haben diesen Unfug in der Altstadt wirklich konsequent durchgezogen. Das war kein Versehen, sondern der Plan. Außerdem würde ich es nicht machen wollen, weil ich nur wenig Sachkenntnis habe.

Ich beabsichtige so zu mappen, dass es so gut es geht zur Beschilderung und den realen Verhältnissen passt und die Router funktionieren.

Offline

#10 2019-07-17 12:48:24

zut
Member
Registered: 2019-07-17
Posts: 2

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

In diese Kerbe haue ich auch gerne noch mal, da ich gerade versucht habe, entsprechendes zu taggen:
Es geht um "Linie: 50317168": Ein baulich von der Fahrbahn abgesetzter, breiter gepflasterter Weg. Die Fahrbahn hat keinen nutzbaren Geh- oder Radweg. Früher einmal war der Weg als verpflichtend für Fußgänger und Radfahrer markiert. Jetzt ist eine Fahrrad-Benutzungspflicht nur noch für von Osten nach West vorhanden. Wie wird so etwas getagged? ich habe jetzt mit "*:forward" und "*:backward" gearbeitet. Der OSM-Renderer ist nicht glücklich und unterschlägt den Weg damit, aber für den tagge ich ja auch nicht...

(Ich habe in Sachen Beschilderung mal guten Willen eingesetzt, eigentlich ist der Weg für niemanden benutzungspflichtig, da die Einmündungen Kiefernhain / Am Stahlberg eine Benutzungspflicht unterbrechen; zusätzlich suggeriert das westliche Ende der Benutzungspflicht, daß der Nutzer einen ausschließlich für Fahrräder vrogesehenen Weg zu verlassen hat)

Offline

#11 2019-07-17 13:46:11

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,479

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

Moin,

zut wrote:

ich habe jetzt mit "*:forward" und "*:backward" gearbeitet. Der OSM-Renderer ist nicht glücklich und unterschlägt den Weg damit, aber für den tagge ich ja auch nicht...

da man einen

highway:backward=footway

genauso gut als

highway=path
foot:backward=designated

abbilden kann, ist das highway:back-and-forward-Geraffel unnötig.
Und nein, das ist kein Tagging für den Renderer, sondern das Ausnutzen validen Taggings zum Vorteil des Sichtbarwerdens. wink

Grüße
Georg

Offline

#12 2019-07-18 08:30:07

zut
Member
Registered: 2019-07-17
Posts: 2

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

Danke, ich habe das gleich mal eingepflegt.

Offline

#13 2019-07-18 08:38:29

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 4,231
Website

Re: Wege mit widersprüchlicher bzw unvollständiger Beschilderung

GeorgFausB wrote:

Und nein, das ist kein Tagging für den Renderer, sondern das Ausnutzen validen Taggings zum Vorteil des Sichtbarwerdens

und m.E. auch richtiger, da das unter acces=* fällt - also richtig

highway=path
foot:backward=designated

Last edited by geri-oc (2019-07-18 08:38:54)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB