OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2019-06-18 13:24:35

harzguide
Member
From: Braunschweig
Registered: 2010-08-27
Posts: 75

ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Hallo zusammen,

nachdem ich mich längere Zeit nicht mit OSM beschäftigt habe, mit Relationen des ÖPNV noch nie, bin ich aus aktuellem Anlass auf ein Problem gestoßen, dass ich ohne eure Hilfe nicht lösen kann.

Also: Verschiedene Haltestellen bspw. in  Braunlage sind der Buslinie "HVB 257" zugeordnet. Nachdem ich ich den Liniennetzplan der HVB ausführlich studiert hatte, habe ich festgestellt, das diese Linie zwar noch existiert, aber inzwischen eine völlig andere Streckenführung hat. Auf der ursprünglichen Strecke verkehrt inzwischen (teilweise?) die Linie "HVB 264". Ich möchte das nun aktualisieren, weiss aber nicht so recht wie - ohne evtl. ein völliges Chaos anzurichten.

Meine Fragen:
1. Kann ich den entsprechenden Haltestellen (natürlich anhand einer vorherigen Überprüfung im Linienfahrplan!) dieser Relation einfach zuordnen, und wenn ja, wie?
2. Muss ich in jedem Fall, wenn nötig, einen zusätzlichen Haltepunkt in die Straßenführung einfügen, um die Streckenführung zu fixieren? Oder erfolgt das ´automatisch´?
3. Reicht es dafür aus, die vorhandene(n) Haltestellen in die Relation einbinden, um den Straßenverlauf als Teil der Buslinie zu definieren??
4. Was ich auch noch nicht verstanden habe, was ´Knoten´ bedeuten. Sind das, wie beim ÖPNV üblich, Punkte an denen sich verschiedene Linien an Haltestellen überschneiden (Umsteigemöglichkeit), oder sind damit z.B. alle Haltestellen im Streckenverlauf gemeint? Oder am Ende was ganz anderes.

Soviel im Augenblick. Ich fürchte, dass im Verlauf noch andere Detailfragen hinzukommen. Ich danke euch erst mal für eure hilfreiche Unterstützung.:|

Gruß, Burkhard

Offline

#2 2019-06-19 09:41:48

aixbrick
Member
Registered: 2016-05-31
Posts: 203

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Zunächst mal brauchst du einen guten Editor. ID, den du wohl hauptsächlich nutzt, ist nur bedingt für die Pflege von ÖPNV-Relationen geeignet, daher solltest du für das Vorhaben JOSM verwenden. Das setzt natürlich voraus, dass du dessen grundlegenden Funktionen beherrschst (Relationen erstellen, öffnen und bearbeiten, Nodes anlegen und taggen, Wege aufspalten usw.).

Zu 1.: Wenn du die Relation in JOSM (sinnvollerweise vollständig) heruntergeladen hast, kannst du sie anpassen, also auch Haltestellen löschen und hinzufügen.
Zu 2.: Die Frage verstehe ich leider nicht, vielleicht beanwortet sie sich aber durch die Antwort zu 3.
Zu 3.: Der Straßenverlauf ist zwingend ein Teil der Relation und legt fest, wo der Bus lang fährt.
Zu 4.: Da ich nicht weiß, wo und in welchem Zusammenhang dir das Wort "Knoten" begegnet ist, schieße ich mal ins Blaue: Wahrscheinlich sind damit die Haltestellen-Nodes (Knoten) gemeint, also stop_positions und platforms.

PT-Mapping ist relativ komplex für Neulinge in dem Bereich. Man könnte jede Antwort oben noch deutlich ausführlicher formulieren, das würde aber den Rahmen sprengen. Mehr und detailliertere Informationen findest du im Wiki: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Public_transport.

Last edited by aixbrick (2019-06-19 09:42:30)

Offline

#3 2019-06-20 20:40:47

harzguide
Member
From: Braunschweig
Registered: 2010-08-27
Posts: 75

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Hallo,
vielen Dank für deine Antwort. Ich habe anfangs mal versucht, mich in JOSM einzuarbeiten aber das war mir zu kompliziert und zu unübersichtlich. Und um ganz ehrlich zu sein, ich habe auch zu wenig Zeit (und Lust), mich darin zu vertiefen. Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, dass in ID, zumindest ansatzweise zu bearbeiten? Ich habe mich unter "De:Public_Transport" informiert, aber dablicke nicht wirklich durch. Ich will auf jeden Fall vermeiden, wie ich das schon geschrieben habe, durch meine Versuche alles durcheinander zu bringen. Vielleicht wäre es am einfachsten, wenn sich "Berufenere" als ich, die sich mit speziell mit ÖPNV beschäftigen, der Sache annehmen würden. Habt ihr da eine Idee? Ich bin gern bereit, das Problem detailliert zu schildern, ob euch die Arbeit zu erleichtern.
Gruß, Burkhard
P.S. Es scheint ja auch so, dass bei so vielen Views auf meine Anfrage nur einer antwortet. Ist wohl wirklich nicht so einfach, als über die Frage zu spekulieren, ob ein Freizeitgebiet ein Wohngebiet oder was anders ist. roll
Burkhard

Offline

#4 2019-06-20 21:53:16

ma-rt-in
Member
From: Heimfeld / Minheim
Registered: 2013-11-01
Posts: 221

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Nabend,

harzguide wrote:

Vielleicht wäre es am einfachsten, wenn sich "Berufenere" als ich, die sich mit speziell mit ÖPNV beschäftigen, der Sache annehmen würden.

Ich fühle mich zwar nicht berufen, aber ich bin doch ein Kenner des ÖPNV.

harzguide wrote:

Es scheint ja auch so, dass bei so vielen Views auf meine Anfrage nur einer antwortet.

Das hat nichts damit zu tun, das das Thema langweilig ist. Es halt etwas speziell. Auch der Titel des Thema lässt nicht gerad ein spanndes OSM-Thema erahnen. Aber nun schau ich mir das mal an. Zuerst aber noch

harzguide wrote:

Ich habe anfangs mal versucht, mich in JOSM einzuarbeiten aber das war mir zu kompliziert und zu unübersichtlich. Und um ganz ehrlich zu sein, ich habe auch zu wenig Zeit (und Lust), mich darin zu vertiefen. Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, dass in ID, zumindest ansatzweise zu bearbeiten?

Ja JOSM ist für den Anfang schwer zu verstehen, jedoch ein sehr umfangreiches und mächtiges Werkzeug und allemal besser wie ID. Deshalb mein guter Rat, arbeite dich ein und es wird dein Leben in OSM vereinfachen.
Nun aber zu deinem eigentlichen Thema:

harzguide wrote:

Verschiedene Haltestellen bspw. in  Braunlage sind der Buslinie "HVB 257" zugeordnet. Nachdem ich ich den Liniennetzplan der HVB ausführlich studiert hatte, habe ich festgestellt, das diese Linie zwar noch existiert, aber inzwischen eine völlig andere Streckenführung hat. Auf der ursprünglichen Strecke verkehrt inzwischen (teilweise?) die Linie "HVB 264". Ich möchte das nun aktualisieren, weiss aber nicht so recht wie - ohne evtl. ein völliges Chaos anzurichten.

Vorher zu fragen ist schonmal gut. Was ist den dieses HVB? Ein Verkehrsverbund? Ein Unternehmen? Ich vermute mal Das sind die "Harzer Verkehrsbetriebe GmbH". Des Weiteren wäre es hilfreichen zukünftig den Link zur genannten Busline mit abzugeben: HVB 257.


harzguide wrote:

1. Kann ich den entsprechenden Haltestellen (natürlich anhand einer vorherigen Überprüfung im Linienfahrplan!) dieser Relation einfach zuordnen, und wenn ja, wie?

Bevor du an die Bearbeitung der Relation gehst, empfehle ich dir die Haltestelle zuerst nach PTv2 zu erfassen. Wie das gemacht wird, kannst du hier lesen: Wiki
In JOSM die Relation bearbeiten, anschließend Objekte auswählen (die hinzugefügt werden sollen), dann einfügen. Mehr ist es so kurz beschrieben nicht. Dabei ist jedoch die Reihenfolge einzuhalten. In PTv2 fängt es mit den Haltestellen an und anschließend der Fahrweg.

harzguide wrote:

2. Muss ich in jedem Fall, wenn nötig, einen zusätzlichen Haltepunkt in die Straßenführung einfügen, um die Streckenführung zu fixieren? Oder erfolgt das ´automatisch´?

Du musst einmal in der Relation nach PTv2 die Position der Haltestelle(Busschild) als platform sowie die Halteposition des Busse als stop_position erfassen. Danach noch den gesamten Fahrweg.

harzguide wrote:

3. Reicht es dafür aus, die vorhandene(n) Haltestellen in die Relation einbinden, um den Straßenverlauf als Teil der Buslinie zu definieren??

Nein. Es muss wie bereits geschrieben der komplette Fahrweg erfasst werden.

harzguide wrote:

4. Was ich auch noch nicht verstanden habe, was ´Knoten´ bedeuten. Sind das, wie beim ÖPNV üblich, Punkte an denen sich verschiedene Linien an Haltestellen überschneiden (Umsteigemöglichkeit), oder sind damit z.B. alle Haltestellen im Streckenverlauf gemeint? Oder am Ende was ganz anderes.

Ein Knoten ist ein Punkt in OSM, im englischen auch Node genannt. Näheres findest du hier: Wiki

Offline

#5 2019-07-17 12:03:55

Rainero
Member
Registered: 2016-02-26
Posts: 139

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Für eine bessere Übersicht der ÖPNV-Relationen im Landkreiz Harz, genauer der Verkehrs- und Tarifgemeinschaft Ostharz (VTO) habe ich mal diese beiden Seiten im Wiki erstellt:

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tal … on/Analyse
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Lan … VTO-Linien

ToniE hat den VTO dann im PTNA-Tool aufgenommen, so daß es nun eine Auswertung der Linien in diesem Verkehrsverbund gibt:
https://ptna.openstreetmap.de/results/D … lysis.html

Auf den beiden erstgenannten Seiten stehen die erwarteten Linien und sind die Schalter, die festlegen, was PTNA auswertet, gesetzt. Da braucht's ggf. noch etwas Nacharbeit.

Es scheinen 2 -3 Mapper momentan oder gelegentlich Buslinien zu erfassen oder zu überarbeiten. Die weise ich mal auf die PTNA-Seiten hin.


Grüße,
Rainer

Offline

#6 2019-07-17 13:49:12

VP_HBS
Member
Registered: 2019-07-17
Posts: 1

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Hallo in die Runde,

tatsächlich bin ich ganz frisch beim mappen dabei, allerdings auch vom Fach, deswegen konnte ich mich meines erachtens relativ schnell in die Materie einarbeiten.
Angefangen habe ich, weil ich in meinem damaligen Praktikum (in einem Verkehrsverbund in Niedersachsen) immer mit der ÖPNV-Karte gearbeitet habe, um Routenverläufe, Beziehungen zwischen Linien etc. herauszufinden. Das wäre nun ebenfalls bei meiner Tätigkeit in Halberstadt notwendig. Da das eingetragene Netz im Landkreis Harz, besonders in Halberstadt sehr dürftig war, habe ich angefangen, die Linien selbst einzuarbeiten.
Sie werden nach ein paar Anläufen richtig dargestellt und auch an den Haltestellenrelationen(nach ein paar Tagen) richtig angezeigt.

Dabei bin ich nach dem 1. Beispiel (Hin- und Rückweg in einer Realtion) nach folgender Wiki Seite vorgegangen:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:route=bus

Im PTNA-Tool kann ich wunderbar erkennen, wo es bei meinen mapping-Künsten noch Nachbesserungen braucht. Wäre auch zu schön gewesen, wenn es für mich blutigen Anfänger gleich geklappt hätte.
Tatsächlich habe ich mich nur Anhand von ein paar Wiki eintragen bis dahin durch gehangelt und mir angeschaut, wie es in anderen Regionen umgesetzt wurde, also welche Kante bzw. welche Knoten wird mit welcher Relation usw. verbunden.
Beispielsweise blicke ich noch nicht ganz durch die Relation Routenmaster, obwohl ich glaube, dass diese Relation mir bespielsweise bei meinem Problem helfen würde Routenabweichungen, wie einzelne Schülerfahrten zu mappen.
Ein weiteres Mysterium, das ich nicht aufklären konnte war, das ich gelesen habe, das bei PTv2 erst alle Haltestellen und danach alle Fahrwege aufgenommen werden sollen. Ich habe den Fahrweg, sprich die Route aufgenommen und habe dann in dem Verlauf die Haltestellen nacheinander eingearbeitet, was scheinbar genauso gut geht.

Ich werde schauen die von mir gemachten Fehler aus der Analyse nach und nach zu berichtigen. Evtl. gibts zu meiner Ausarbeitung hier ja noch ein paar Tipps, ansonsten frohes Schaffen.

PS: Schön zu hören, dass ich nicht der einzige bin, der die ÖPNV-Karte im Landkreis Harz weiter ausarbeitet.

Offline

#7 2019-07-17 14:14:42

ToniE
Member
From: Ottobrunn, Bayern, Germany
Registered: 2016-06-13
Posts: 221

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

VP_HBS wrote:

Beispielsweise blicke ich noch nicht ganz durch die Relation Routenmaster, obwohl ich glaube, dass diese Relation mir bespielsweise bei meinem Problem helfen würde Routenabweichungen, wie einzelne Schülerfahrten zu mappen.
Ein weiteres Mysterium, das ich nicht aufklären konnte war, das ich gelesen habe, das bei PTv2 erst alle Haltestellen und danach alle Fahrwege aufgenommen werden sollen. Ich habe den Fahrweg, sprich die Route aufgenommen und habe dann in dem Verlauf die Haltestellen nacheinander eingearbeitet, was scheinbar genauso gut geht.

Hallo,

ja, die Route-Master klammern alle Route-Varianten zusammen (die Route-Master enthalten ausschließlich Route-Relationen ... mit der selben 'ref', ...)

PTv2 hat die Reihenfolge so definiert, dass "stop, platform, stop, platform, stop, platform, ..., way, way, way ..." ist - nicht ohne Grund.

Man könnte es auch so wie Du beschreibst machen. Aber in allerletzter Konsequenz müsste man (ganz dogmatisch gesehen) dann alle ways an stops aufspalten um den stop in der Route-Relation (exakt) zwischen die zwei way-Teile einzusortieren. Ich denke das will niemand.

Aufspalten von ways an stops wird bei PTv2 am Start-Stop und End-Stop erwartet (streng genommen, und PTNA *ist* hierbei in der Regel streng)

OSMAND hat eine kurze Beschreibung als Einstieg in PTv2 - in English http://osmand.net/blog/guideline-pt

Toni

Edit: Hinweis auf OSMAND eingefügt

Last edited by ToniE (2019-07-17 14:20:40)


Alle Edits meiner Kommentare sind (nur) Typofixes, wenn nicht explizit anders angegeben.

Offline

#8 2019-07-18 11:10:20

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 751
Website

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Hi Burkhard,
Hi VP_HBS,

mach euch nicht zu viel arbeit damit.. man hat mit PTv2 fast keinen Nutzen.. man kann damit fast nix anfangen... außer sich anzuzeigen lassen... man könnte fast sagen "Sammelrelation zum Rendern von ÖPNV Karten". PTv1 ist immernoch ausreichend für den nutzen der dahinter steckt. Gerade wenn es eine Vielzahl an Varianten einer Linie gibt.

Zum Beispiel OSMand: Hab ich mir mal berechnen lassen den Heimweg von der Arbeit. OSMand sagt 1 Std und 16 minuten... MVV-App sagt 2 Std 26min. Finde ich nicht brauchbar was OSMand da macht ins Blaue hinein zu schätzen ohne Fahrplandaten zu nutzen macht das kein Sinn.

Gruß Miche

Hab mir da auch eine paar Tools geschnitzt um Relationen zu bauen:
https://greymiche.lima-city.de/bus-relation/index.html

Ich liefer auch was und nicht nur blabla wink

Bus 264: Fahrt 0002, 0004, 0015

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="no" ?>
<gpx xmlns="http://www.topografix.com/GPX/1/1" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" version="1.1">
<metadata><copyright author="OpenStreetMap contributors"/></metadata>
<wpt lat="51.8405413" lon="10.7905408"> <name>Hauptbahnhof</name></wpt>
<wpt lat="51.8364561" lon="10.7828194"> <name>Heltauer Platz</name></wpt>
<wpt lat="51.8363657" lon="10.7786434"> <name>Waldhofbad</name></wpt>
<wpt lat="51.8336166" lon="10.7793924"> <name>HSB-Bf. Westerntor</name></wpt>
<wpt lat="51.8297892" lon="10.7748245"> <name>Blochplatz</name></wpt>
<wpt lat="51.8276522" lon="10.7658848"> <name>Kirchstraße</name></wpt>
<wpt lat="51.8270641" lon="10.7621935"> <name>Hochschule Harz</name></wpt>
<wpt lat="51.8261345" lon="10.7582939"> <name>Lutherstraße</name></wpt>
<wpt lat="51.8240748" lon="10.7540778"> <name>Hasseröder Ferienpark</name></wpt>
<wpt lat="51.8186138" lon="10.7422624"> <name>Floßplatz</name></wpt>
<wpt lat="51.7704966" lon="10.7267056"> <name>Drei Annen Hohne Bf.</name></wpt>
<wpt lat="51.7583396" lon="10.7145736"> <name>Drei Annen Hohne Steuerkopf</name></wpt>
<wpt lat="51.7571962" lon="10.683813"> <name>Schierke Stern</name></wpt>
<wpt lat="51.7619038" lon="10.674765"> <name>Schierke Hotel Heine</name></wpt>
<wpt lat="51.7626303" lon="10.6638257"> <name>Schierke Arena</name></wpt>
<wpt lat="51.765805" lon="10.6520414"> <name>Schierke Parkhaus Winterbergtor</name></wpt>
<wpt lat="51.7698847" lon="10.6500991"> <name>Schierke Jugendherberge</name></wpt>
<wpt lat="51.7672581" lon="10.6534981"> <name>Schierke Cafe Winkler</name></wpt>
</gpx> 

https://graphhopper.com/maps/?point=51. … nStreetMap

Offline

#9 2019-07-18 14:13:43

Weide
Member
Registered: 2009-04-05
Posts: 1,344

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

miche101 wrote:

mach euch nicht zu viel arbeit damit.. man hat mit PTv2 fast keinen Nutzen.. man kann damit fast nix anfangen... außer sich anzuzeigen lassen... man könnte fast sagen "Sammelrelation zum Rendern von ÖPNV Karten".

Nö. PTv1 ist das, was zum Rendern von ÖPV-Karten gut ist. Eine PTv1-Relation ist in gewissem Sinn eine ÖPV-Karte. Da steht fertig aufbereitet alles für eine solche Karte drin.

Bei PTv2 hat man dagegen richtig viel Arbeit, wenn man daraus eine ÖPV-Karte machen will. Dafür kann man z.B. sagen, ob man mit der Buslinie von A ohne Umsteigen nach B kommt. Das geht bei PTv1 außer in einfachen Fällen nicht.

miche101 wrote:

Zum Beispiel OSMand: Hab ich mir mal berechnen lassen den Heimweg von der Arbeit. OSMand sagt 1 Std und 16 minuten... MVV-App sagt 2 Std 26min. Finde ich nicht brauchbar was OSMand da macht ins Blaue hinein zu schätzen ohne Fahrplandaten zu nutzen macht das kein Sinn.

Huch! Der Osmand macht neuerdings so einen Quatsch?

miche101 wrote:

Hab mir da auch eine paar Tools geschnitzt um Relationen zu bauen

Den Fahrweg von Bussen anhand der Haltestellen zu berechnen und diese Ratewerte dann in OSM-Relationen einzutragen finde ich falsch. Kleinste Fehler im Tagging der Wege führen dann zu irren Routen und in der Realität ist die Fahrstrecke oft anders. Keine Wege in die Relation, wenn man ihre Nutzung nicht erlebt hat.

Offline

#10 2019-07-18 15:05:29

ToniE
Member
From: Ottobrunn, Bayern, Germany
Registered: 2016-06-13
Posts: 221

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Weide wrote:
miche101 wrote:

Zum Beispiel OSMand: Hab ich mir mal berechnen lassen den Heimweg von der Arbeit. OSMand sagt 1 Std und 16 minuten... MVV-App sagt 2 Std 26min. Finde ich nicht brauchbar was OSMand da macht ins Blaue hinein zu schätzen ohne Fahrplandaten zu nutzen macht das kein Sinn.

Huch! Der Osmand macht neuerdings so einen Quatsch?

Aller Anfang ist schwer, aber immerhin schon mal ein Anfang.

Habe gerade das Programm der SoTM in Heidelberg im September gelesen.
Dort gibt es auch einen Vortrag von OSMAND über Public Transport

"Public Transport Navigation using OpenStreetMap by OsmAnd" Victor Shcherb, Eugene Kizevic

How we came to the idea of public transport? In the presentation, we will explain why we use the PTv2 scheme, why this option is preferred, and how it works. In addition, in our report, we will consider the future support of GTFS.

During the work we faced various difficulties, so we will explain what these difficulties were and how we tried to build at least something. We will also cover how OSM users can help us, and whether it is possible and how long it will take to improve the data.

Mal schauen was sie sonst noch berichten werden.

Toni


Alle Edits meiner Kommentare sind (nur) Typofixes, wenn nicht explizit anders angegeben.

Offline

#11 2019-07-19 06:39:35

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 751
Website

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Weide wrote:

miche101 schrieb:

    Hab mir da auch eine paar Tools geschnitzt um Relationen zu bauen

Den Fahrweg von Bussen anhand der Haltestellen zu berechnen und diese Ratewerte dann in OSM-Relationen einzutragen finde ich falsch. Kleinste Fehler im Tagging der Wege führen dann zu irren Routen und in der Realität ist die Fahrstrecke oft anders. Keine Wege in die Relation, wenn man ihre Nutzung nicht erlebt hat.

Ne funktioniert eigentlich erfahrungsgemäß ganz gut. Wobei der Fahrweg für den Nutzer eh nicht relevant ist... Wichtig ist nur das man von A über B nach C kommt in der im Fahrplan angegebenen Zeit und Uhrzeit/Tag.

Offline

#12 2019-07-19 10:29:43

Rainero
Member
Registered: 2016-02-26
Posts: 139

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Hallo VP_HBS,

danke fürs Vorbeischauen hier im Forum. Gut zu wissen, daß du dich im ÖPNV-Mapping im Harz engagierst.

Weide wrote:
miche101 wrote:

mach euch nicht zu viel arbeit damit.. man hat mit PTv2 fast keinen Nutzen.. man kann damit fast nix anfangen... außer sich anzuzeigen lassen... man könnte fast sagen "Sammelrelation zum Rendern von ÖPNV Karten".

Nö. PTv1 ist das, was zum Rendern von ÖPV-Karten gut ist. Eine PTv1-Relation ist in gewissem Sinn eine ÖPV-Karte. Da steht fertig aufbereitet alles für eine solche Karte drin.

Bei PTv2 hat man dagegen richtig viel Arbeit, wenn man daraus eine ÖPV-Karte machen will. Dafür kann man z.B. sagen, ob man mit der Buslinie von A ohne Umsteigen nach B kommt. Das geht bei PTv1 außer in einfachen Fällen nicht.

Erst mit PTV2 kann ich Linien, die mehrere Fahrtrouten haben, vernünftig erfassen. Bei vielen Varianten macht das Arbeit, stimmt. Oft sind Fahrtrouten jedoch großteils gleich, was mit einer Kopie der Relation einer Fahrtroute und anschließender Anpassung in JOSM gut geht.
Wenn dann mal eine Route geändert wird, ist es simpel. Ich würde nichts neu in PTV1 erfassen.

Der Fahrweg ist für den Busfahrgast egal, er will von Haltestelle A nach Haltestelle B. Wenn ich den Fahrweg dem Busfahrer geben will, ist es nicht mehr egal. Und wenn ich den Fahrweg auf einer Karte darstellen will, ist es mir auch sympatischer, wenn es der tatsächliche Fahrweg ist und nicht irgendeine Linie zwischen den Haltestellen. Es gibt ja auch bei manchen Verkehrsbetrieben die Möglichkeit zwischen den Haltestellen auszusteigen. Da ist der echte Fahrweg relevant.

- Rainer

Offline

#13 2019-07-19 10:58:07

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 751
Website

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Rainero wrote:

Erst mit PTV2 kann ich Linien, die mehrere Fahrtrouten haben, vernünftig erfassen. Bei vielen Varianten macht das Arbeit, stimmt. Oft sind Fahrtrouten jedoch großteils gleich, was mit einer Kopie der Relation einer Fahrtroute und anschließender Anpassung in JOSM gut geht.
Wenn dann mal eine Route geändert wird, ist es simpel. Ich würde nichts neu in PTV1 erfassen.

Der Fahrweg ist für den Busfahrgast egal, er will von Haltestelle A nach Haltestelle B. Wenn ich den Fahrweg dem Busfahrer geben will, ist es nicht mehr egal. Und wenn ich den Fahrweg auf einer Karte darstellen will, ist es mir auch sympatischer, wenn es der tatsächliche Fahrweg ist und nicht irgendeine Linie zwischen den Haltestellen. Es gibt ja auch bei manchen Verkehrsbetrieben die Möglichkeit zwischen den Haltestellen auszusteigen. Da ist der echte Fahrweg relevant.

- Rainer

Ich geb den PTv2 Mapper natürlich die Chance die Routen zu erfassen bzw. zu pflegen. Sollte das aber nach Jahren nicht geschehen sein, nimm ich mir das raus nach PTv1 zu erfassen.

Hier beim VTO seh ich 27 Routen (ohne AST) die noch in keiner weise erfasst wurden. PTv2 gibt es seit 2011, da es wahrscheinlich die meisten Linien schon länger gibt.. seh ich keinen Grund hier nicht nach PTv1 zu erfassen.. Aber nur zu macht Ptv2.. ich schau nächstes Jahr nochmal nach wink

Last edited by miche101 (2019-07-19 11:08:36)

Offline

#14 2019-07-19 13:15:18

Weide
Member
Registered: 2009-04-05
Posts: 1,344

Re: ÖPNV Beispiel Buslinien HVB 257/neu 264 - Relationen

Rainero wrote:
Weide wrote:
miche101 wrote:

mach euch nicht zu viel arbeit damit.. man hat mit PTv2 fast keinen Nutzen.. man kann damit fast nix anfangen... außer sich anzuzeigen lassen... man könnte fast sagen "Sammelrelation zum Rendern von ÖPNV Karten".

Nö. PTv1 ist das, was zum Rendern von ÖPV-Karten gut ist. Eine PTv1-Relation ist in gewissem Sinn eine ÖPV-Karte. Da steht fertig aufbereitet alles für eine solche Karte drin.

Bei PTv2 hat man dagegen richtig viel Arbeit, wenn man daraus eine ÖPV-Karte machen will. Dafür kann man z.B. sagen, ob man mit der Buslinie von A ohne Umsteigen nach B kommt. Das geht bei PTv1 außer in einfachen Fällen nicht.

Erst mit PTV2 kann ich Linien, die mehrere Fahrtrouten haben, vernünftig erfassen. Bei vielen Varianten macht das Arbeit, stimmt. Oft sind Fahrtrouten jedoch großteils gleich, was mit einer Kopie der Relation einer Fahrtroute und anschließender Anpassung in JOSM gut geht.
Wenn dann mal eine Route geändert wird, ist es simpel. Ich würde nichts neu in PTV1 erfassen.

Da sind wir uns völlig einig. Ich hatte von was ganz anderem gesprochen: nämlich von der Erstellung einer ÖPV-Karte. Bei PTv1 ist die Erstellung einer Karte einfach. Alle angegebenen Wege sind Fahrwege und bekommen einen Pfeil, wenn sie die Rolle  "forward" oder "backward" haben. Alle Haltestellen sind Nodes. Fertig. Bei PTv2 ist das Erstellen einer Karte viel komplizierter, denn man muss alle Relationen auswerten, um die Nutzungsrichtungen der Wege zu ermitteln und nicht alle Wege sind Fahrwege. Das ist viel mehr Arbeit.

Deshalb habe ich der Behauptung widersprochen, dass PTv2 etwas zum Rendern von ÖPV-Karten wäre. PTv2 hat im Gegenteil das Rendern solcher Karten schwerer gemacht. PTv2 hat große Vorteile gegenüber PTv1, aber die liegen nicht in der Eignung fürs Rendern von ÖPV-Karten.

Total von PTv1 abraten würde ich aber nicht. Gerade in der Anfangsphase der Erfassung kann das sinnvoll sein. Z.B.: "Ich bin mit dem Bus 17 von hier nach da gefahren. Das Ding ist noch gar nicht gemappt. Ich hab keine Ahnung von wo der kommt und wohin der fährt." oder "Ich hab gesehen, dass der Bus 122 hier an der Haltestelle gehalten hat". Solche kleinen Informationshappen kann PTv1 besser verdauen als PTv2.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB