OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2019-06-17 06:25:39

addresshistory*org
Banned
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Frage an die Data Working Group

Edits durch Mapper, erzeugen in der OSM Datenbank Spuren.

Meine Frage, gibt es durch die Data Working Group auch Eingriffe, die keine Spuren hinerlassen.
Sollte es solche Datenbankeingriffe geben, werden diese dokumentiert?


Mein neuer OpenStreetMap Blog, besucht mich dort. Kommentare funktionieren in meinem Blog ohne Registrierung. Link vom Moderator entfernt wegen dort veröffentlichter hetzerischer Beiträge entfernt.

Offline

#2 2019-06-17 12:42:42

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 220

Re: Frage an die Data Working Group

Wenn ich du wäre, würde ich diese Frage direkt an https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Data_working_group data@osmfoundation.org stellen und nicht hier im Forum. Da sind dann mehr Leute, die wirklich mitlesen.

Die Frage musst(bzw. solltest) du natürlich auf englisch stellen.

Offline

#3 2019-06-17 14:51:16

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 582

Re: Frage an die Data Working Group

Ich glaube auch, dass Du mit Deiner Frage hier falsch bist. Vielleicht suchst Du sowas? Hier im Forum wurde das mal unter dem Begriff redaction erklaert:

https://forum.openstreetmap.org/viewtop … 95#p741195

Offline

#4 2019-06-17 16:10:19

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,228
Website

Re: Frage an die Data Working Group

Negreheb wrote:

Wenn ich du wäre, würde ich diese Frage direkt an https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Data_working_group data@osmfoundation.org stellen und nicht hier im Forum. Da sind dann mehr Leute, die wirklich mitlesen.

Die Frage musst(bzw. solltest) du natürlich auf englisch stellen.

Ja, sowas gibt es - und wird von der DWG nach intensiver Beratung und mit entsprechender Dokumentation bei schwerwiegenden Lizenz- und anderen Verstößen auch gemacht. (*)

Das nennt sich "Redaction Process" (oder ähnlich, jedenfalls "redaction ...)

Die DWG spricht auch deutsch, nur ist englisch halt höflicher, da es der besseren Kommunikation innerhalb der OSMF dient.

Mail: data@osmfoundation.org

Gruss
walter

*) ein Schelm, wer sich da was Böses denkt wink

Offline

#5 2019-06-17 19:15:50

addresshistory*org
Banned
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: Frage an die Data Working Group

Mein Interesse ist dem Umstand geschuldet, dass mir mal wo aufgefallen ist, dass in einer Region die Straßenrichtung großräumig harmonisiert worden ist, ohne dass sich hierbei diese Änderung später in der Historie der Objekte wiedergefunden hätte.

Ich gehe daher davon aus, dass neben der Data Working Group, auch noch andere direkt an der OSM Datenbank arbeiten. Es wäre nun interessant zu wissen wer aller über solche Schreibrechte verfügt.

Grüße Johann


Mein neuer OpenStreetMap Blog, besucht mich dort. Kommentare funktionieren in meinem Blog ohne Registrierung. Link vom Moderator entfernt wegen dort veröffentlichter hetzerischer Beiträge entfernt.

Offline

#6 2019-06-17 20:01:17

GerdP
Member
Registered: 2015-12-18
Posts: 816

Re: Frage an die Data Working Group

War ja auch still geworden an der Verschwörungsfront smile
Wenn ich könnte, würde ich auch heimlich Straßenrichtungen umkehren oder vielleicht doch lieber Gebäude von links auf rechtsrum?

Offline

#7 2019-06-17 21:41:40

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 582

Re: Frage an die Data Working Group

addresshistory*org wrote:

Mein Interesse ist dem Umstand geschuldet, dass mir mal wo aufgefallen ist, dass in einer Region die Straßenrichtung großräumig harmonisiert worden ist, ohne dass sich hierbei diese Änderung später in der Historie der Objekte wiedergefunden hätte.

Ich gehe daher davon aus, dass neben der Data Working Group, auch noch andere direkt an der OSM Datenbank arbeiten. Es wäre nun interessant zu wissen wer aller über solche Schreibrechte verfügt.

Grüße Johann

Vielleicht wurden auch einfach nur Ways gesplittet? Da geht dann auch teilweise die History verloren.

Und wie war das noch mal, wenn man an einem Way nur Nodes bewegt, aber keine hinzfuegt oder weg gibt, dann geht das auch nicht in die History des Ways (aber sehr wohl bei den Nodes) ein?

Lg, Gppes

Offline

#8 2019-06-18 06:25:23

addresshistory*org
Banned
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: Frage an die Data Working Group

Gppes wrote:

Vielleicht wurden auch einfach nur Ways gesplittet? Da geht dann auch teilweise die History verloren.

Danke, das liegt hier nicht vor.
Ich gehe davon aus, dass größere Firmen, die für eigene Zwecke aus unserem Projekt Datenabzüge entnehmen, zugleich auch in die Datenbank eingreifen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Mapbox#Data_sources_and_technology wrote:

Mapbox verwendet anonymisierte Daten von Telemetrie-Pings wie Strava und RunKeeper, um wahrscheinlich fehlende Daten in OpenStreetMap mit automatischen Methoden zu identifizieren. Anschließend wendet Mapbox die Korrekturen manuell an oder meldet das Problem an OSM-Mitarbeiter.

Meine Frage bezieht sich darauf, ob solche Eingriffe auch dokumentiert werden, und ob Mitarbeiter solcher Firmen mit diesem Mandat auch kleinere -undokumentierte- Veränderungen in unserer Datenbank vornehmen.

Grüße Johann


Mein neuer OpenStreetMap Blog, besucht mich dort. Kommentare funktionieren in meinem Blog ohne Registrierung. Link vom Moderator entfernt wegen dort veröffentlichter hetzerischer Beiträge entfernt.

Offline

#9 2019-06-18 07:50:43

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 220

Re: Frage an die Data Working Group

addresshistory*org wrote:

...
Ich gehe davon aus, dass größere Firmen, die für eigene Zwecke aus unserem Projekt Datenabzüge entnehmen, zugleich auch in die Datenbank eingreifen.
...

Hast du auch einen konkreten Link und konkrete Beispiele oder ist das gerade einfach nur ein Gefühl? Gib mal einen Link zu der betroffenen Straße. Was du hier vorbringst sind durchaus schwerwiegende Anschuldigungen, die man konkret untersuchen muss und mit so schwammigen Sachen, ohne, dass man da was ansehen kann.

Hast du die Frage inzwischen auch an data@osmfoundation.org gesellt und eine Antwort erhalten?

addresshistory*org wrote:

Meine Frage bezieht sich darauf, ob solche Eingriffe auch dokumentiert werden, und ob Mitarbeiter solcher Firmen mit diesem Mandat auch kleinere -undokumentierte- Veränderungen in unserer Datenbank vornehmen.

Wenn du bei deinem eigenen Link auch die Quellen liest, siehst du auch, dass Mapbox lediglich automatisch Notes erstellt und sonst keine Veränderung an den Daten selbst vornimmt. Die zweite Quelle ist sogar deren GitHub Seite, wo du den Code einsehen kannst, alle Teammitglieder einsehen kannst und so weiter und so fort. Glaubst du konkret, dass MapBox das von dir unterstellte macht, oder war das nur ein Beispiel, weil die etwas in der Richtung auf deren Wikipedia Seite steht?

EDIT: Der komplette zweite Block.
EDIT2: Nachdem Mapbox hier einmal genannt wurde, habe ich mal manings über den Thread informiert.

Last edited by Negreheb (2019-06-18 08:14:18)

Offline

#10 2019-06-18 10:14:17

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 220

Re: Frage an die Data Working Group

manings hat geantwortet und mir erlaubt das als Antwort ins Forum zu schreiben:

manings wrote:

I would like to state clearly that my account or any Mapbox data team members did not do any edits directly into the database with an intention of leaving no traces.

Wenn eine OSM-ID vorliegt, wird auch manings versuchen dem ganzen nachzugehen.

Als nächstes wird also eine ID benötigt oder zumindest einen Link zu der betroffenen Straße bzw. dem Gebiet.

ps: Extra als Doppelpost, damit es nicht untergeht und klar ersichtlich ist.

Offline

#11 2019-06-18 16:18:16

addresshistory*org
Banned
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: Frage an die Data Working Group

Negreheb wrote:

manings hat geantwortet und mir erlaubt das als Antwort ins Forum zu schreiben:

manings wrote:

I would like to state clearly that my account or any Mapbox data team members did not do any edits directly into the database with an intention of leaving no traces.

Wenn eine OSM-ID vorliegt, wird auch manings versuchen dem ganzen nachzugehen.

Als nächstes wird also eine ID benötigt oder zumindest einen Link zu der betroffenen Straße bzw. dem Gebiet.

ps: Extra als Doppelpost, damit es nicht untergeht und klar ersichtlich ist.

Danke Negreheb für Dein bemühen.
Eine klare Aussage also. Ich habe Mapbox exemplarisch genannt, also kein Vorwurf zu konkretem, außer dem was man sowieso in meiner Historie lesen kann.

Grüße Johann


Mein neuer OpenStreetMap Blog, besucht mich dort. Kommentare funktionieren in meinem Blog ohne Registrierung. Link vom Moderator entfernt wegen dort veröffentlichter hetzerischer Beiträge entfernt.

Offline

#12 2019-06-19 07:51:13

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 220

Re: Frage an die Data Working Group

Kannst du uns bitte die betroffene Straße nennen oder ist das irgendwie geheim? smile

Offline

#13 2019-06-19 13:43:33

addresshistory*org
Banned
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: Frage an die Data Working Group

Negreheb wrote:

Kannst du uns bitte die betroffene Straße nennen oder ist das irgendwie geheim? smile

Du formulierst die Thematik in einen Vorwurf um, bleiben wir beim Thema.

Es geht darum, ob es Personen gibt, die mit dem Mandat der Data Working Group ausgestattet, darüber hinausgehende Änderungen an der OpenStreetMap Datenbank durchführen. Ich meine hier kleine Schönheit Korrekturen, die dann keine Spuren erzeugen.

Grüsse Johann


Mein neuer OpenStreetMap Blog, besucht mich dort. Kommentare funktionieren in meinem Blog ohne Registrierung. Link vom Moderator entfernt wegen dort veröffentlichter hetzerischer Beiträge entfernt.

Offline

#14 2019-06-19 13:53:59

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 220

Re: Frage an die Data Working Group

DU hast einen sehr konkreten Vorwurf gemacht und auch eine Vermutung wo das stattgefunden haben soll. Es gibt sehr viele Tools, mit denen man das feststellen kann. Wenn du uns die Betroffene ID oder Straße nennen kannst, dann könnte man hier versuchen etwas zu finden, hier sind auch Leute im Forum, die weit mehr technisches Wissen haben als du und ich.

Und ich nehme an, wenn es solche Fälle gibt, ist das im Interesse von vielen Leuten, dass zu erfahren und deswegen wär die ID oder die betroffene Straße gut zu wissen. Dann könnte man schauen ob es da was gibt.

Bisher ist das ganze eine haltlose Unterstellung sowohl dem Team von OSM aus als auch generell verschiedenen Leuten oder Firmen. Und zwar ohne den geringsten Beweis. Und du hast auch nicht erstmal die Data Working Group (DWG) gefragt, sondern erstmal hier im Forum gepostet, was ich im übrigen als recht ungut empfinde, aber nicht mein Ding. Aber wenn du hier die Straße, ID und die verutete Zeit nennen würdest, dann könnte sowohl die DWG dem nachgehen als auch User hier im Forum oder in der Mailingliste.
Es gibt genügend andere Tools/Seiten/etc. wo die DWG nämlich keinen Einfluss hat bzw. haben kann.

So lang du also nicht mal wenigstens mit deiner Vermutung rausrückst, ist das ganze eigentlich mit der Antwort von wambacher erledigt, die DWG kann das und benutzt das nur in schwerwiegenden Fällen. Für weitere Infos am besten direkt die DWG Fragen, vor allem, wenn du sowieso keine Unterstützung haben möchstes.

Offline

#15 2019-06-19 16:24:21

addresshistory*org
Banned
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: Frage an die Data Working Group

Ich stelle fest, die einfach gedachte Frage ist mir hier im Forum entglitten.
Vielleicht ist der Forums Moderator Michael Reichert, so freundlich, und löscht den Diskussionsfaden.
Sofern sich jemand auf den Schlips getreten fühlt, möchte ich mich zudem ausdrücklich entschuldigen.

Grüße Johann Haag

Wie ich in meinem Blog angekündigt habe, pausiert addresshistory*org in Respekt vor der Arbeit anderer User, bis der neis Counter auf unter 80,000 Edits gefallen ist.


Mein neuer OpenStreetMap Blog, besucht mich dort. Kommentare funktionieren in meinem Blog ohne Registrierung. Link vom Moderator entfernt wegen dort veröffentlichter hetzerischer Beiträge entfernt.

Offline

#16 2019-06-19 16:54:40

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 582

Re: Frage an die Data Working Group

Einfach gehts immer mit Beispiel. Aber lassen wir das jetzt, wir kommen eh nicht weiter.

Offline

#17 2019-06-19 18:30:02

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,228
Website

Re: Frage an die Data Working Group

addresshistory*org wrote:

Du formulierst die Thematik in einen Vorwurf um, bleiben wir beim Thema.

Entweder du rückst endlich Fakten raus oder das war's dann.

Dass deine Verschwörungstheorie absoluter Blödsinn ist, ist uns allen klar, nur können wir dir nur erklären, was hier los ist, wenn wir das "Problem" nachvollziehen können.

Offline

#18 2019-06-20 18:55:52

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,590
Website

Re: Frage an die Data Working Group

*Moderatorhut auf*
Ich denke, dass die Vermutungen und Verschwörungstheorien in diesem Thread gut genug durchgekaut worden sind. addresshistory*org ist aufgefordert worden, Belege zu liefern, hat aber nicht einmal einen Link zu einem OSM-Objekt geliefert, das als Ansatzpunkt für die eigenständige Recherche durch andere Benutzer dient. Daher schließe ich diesen Thread jetzt.
*Moderaturhut ab*


Ein aussagekräftiger Änderungssatzkommentar gehört zum guten Ton.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB