You are not logged in.

#1 2019-03-27 08:17:14

dx125
Member
From: Westhavelland
Registered: 2018-04-25
Posts: 249
Website

Außen-Wendeltreppen mappen

Hallo zusammen,
bei diesem Changeset
https://www.openstreetmap.org/changeset/68543140
sind laut OSMI Geometriefehler entstanden.

Der User wollte 2 Außen-Wendeltreppen darstellen mit rechteckigem Grundriss, an einem 2-stöckigen Gebäude, wobei die Treppen nach der 2. Windung am ausgebauten Dachgeschoss enden.
Man sieht es auf Orthofotos gut.

Sollte man solche Wendeltreppen in Abschnitte aufteilen (je 1 Wendel = 1 Abschnitt), und dann mit layer 1... bis x versehen?
Wer kennt sich aus, bringt die Treppen ggfs. in Ordnung bzw. schreibt dem User einen freundlichen Changeset-Kommentar?
Der User ist relativ neu und fleißig dabei, also bitte nicht vergraulen ;-)

Freundliche Grüße
dx125

Offline

#2 2019-03-27 08:50:54

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 5,055
Website

Re: Außen-Wendeltreppen mappen

Habe Hilfe angeboten und den Fehler (OSMI) verlinkt.

Offline

#3 2019-03-28 07:38:02

dx125
Member
From: Westhavelland
Registered: 2018-04-25
Posts: 249
Website

Re: Außen-Wendeltreppen mappen

Hallo Gerd,
danke für Deine Mithilfe.
Der User hat inzwischen eine der beiden Treppen "abgerissen" und die andere überarbeitet.
OSMI sieht jetzt anders aus als gestern.
http://tools.geofabrik.de/osmi/?view=ge … 01&zoom=18
Die beiden übereinander liegenden Nodes kann man jetzt noch verbinden.
Ist es danach korrekt dargestellt? Sollte man kleinräumige Außen-Wendeltreppen überhaupt so auf die Karte bringen?
Bei Aussichtstürmen (Gitterkonstruktionen) stellt man doch auch nicht jede Windung der Treppe dar.

Offline

#4 2019-03-28 08:17:24

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Außen-Wendeltreppen mappen

dx125 wrote:

Sollte man kleinräumige Außen-Wendeltreppen überhaupt so auf die Karte bringen?
Bei Aussichtstürmen (Gitterkonstruktionen) stellt man doch auch nicht jede Windung der Treppe dar.

Es ist natürlich Micromapping, aber noch kein katastrophales. Mir würde ein symbolisches gerades Stück Treppe auch reichen.

--ks

Offline

#5 2019-03-28 08:24:59

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 5,055
Website

Re: Außen-Wendeltreppen mappen

dx125 wrote:

Die beiden übereinander liegenden Nodes kann man jetzt noch verbinden.
Ist es danach korrekt dargestellt? Sollte man kleinräumige Außen-Wendeltreppen überhaupt so auf die Karte bringen?

Ein Verbinden von Punkten aus unterschiedlichen layer=* ist m.E. falsch.
Die doppelt und 3-fach eingetragen Wege sollten raus. Die Darstellung welche Ebene erreicht wird lässt sich über level=* darstellen.

Habe das im CS-Kommentar nachgetragen und ihn für Fragen ins Forum eingeladen.

Offline

#6 2021-06-06 22:17:42

schoschi
Member
Registered: 2010-04-18
Posts: 36

Re: Außen-Wendeltreppen mappen

Hallo zusammen, heute wollte ich ein ähnliches Konstrukt mappen und bin mir auch nach etwas Überlegen & Probieren über das "wie" unschlüssig. Auch https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Stairs_modelling half nicht weiter.

Situation: Im Flughafen PMI gibt es jeweils im Norden und im Süden eine Rampe, die wie eine "in die Breite gezogene" Wendeltreppe spiralförmig von Level 0 bis 6 geht. Das Foto https://ibb.co/YpYWLV2 vermittelt einen Überblick. Die Rampe ist für Rollstühle, Rollatoren, Trolleys usw. eine Alternative zu Liften + Rolltreppen - insbesondere, wenn die Lifte stark frequentiert sind, wegen Stromausfall stehen, oder im Brandfall nicht benutzt werden sollen. Daher ist die Rampe IMHO wert, gemappt zu werden. Das Gebäude hat nach offizieller Beschilderung 6 Level, wobei diverse Gebäude-Teile nur 2 oder 3 physische Stockwerke haben, die dafür doppelte/dreifache Höhe aufweisen. Daher gibt es nur alle 2 Rampen-Level Zugänge zu den 3 Liften und einen Ausgang zum Gebäude-Stockwerk. Wo Zugang zu Liften besteht, ist die gerade Seite an den Liften eben, die anderen beiden Seiten sind schräg.

Damit Thread-Thema und -Inhalt zueinander passen, lasst uns bitte hier nur über die Rampen diskutieren und nicht über diverse Layer- und Level-Fragestellungen des Flughafens (da habe ich mich am existierenden Tagging orientiert) oder dass in level 4 und 6 der Rampen-Ausgang noch mit keinem Way verbunden ist.

Aktuelles Mapping: Siehe https://www.openstreetmap.org/way/951807072 und umgebende Objekte. Ich habe pro Lift 1 Punkt mit allen 4 bedienten Level-Werten gemappt (ist ja derselbe Lift). Dazu pro Rampen-Umdrehung, die 2 Level verbindet, jeweils ein Way-Segment gemäß https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:ramp als highway mit incline gemappt. Wegen incline wird im Gegensatz zu o.g. Treppe klar, wieso verschiedene Level verbunden werden können/sollen. Ich habe insofern vereinfacht, dass nur bei level=0 an den Liften ein separater Weg ohne incline existiert, damit nicht zu viele Einzelteile entstehen. http://tools.geofabrik.de/osmi/?view=ge … 04&zoom=18 meckert nicht, evtl. braucht es einfach nur etwas Zeit bis zur Synchronisierung. JOSM "meckert bloß anders" (Selbstüberschneidende Linien + Punkte auf derselben Position + Doppelte Straßenpunkte) als bei einem einzigen Way mit level=0;1;2;3;4;5;6 der IMHO mehrere Nachteile hat:

  • Die spiralförmige Struktur wird nicht klar; so viele Level-Werte an einem einzigen highway wirken leicht nach einem Tagging-Fehler oder nach "auf jedem Level gibt es einen Galerie-/Lauben-Gang" wie in vielen Einkaufszentren (die haben teilweise eine Wellen-Form und damit einen incline ohne Stockwerke zu verbinden).

  • Faktisch gibt es mehr als 1 Eingang (eben 1 pro Stockwerk), also sollten auch mehrere in OSM-Daten existieren, aber wie verbindet man mehrere Punkte an derselben Stelle sinnvoll & verständlich mit einem einzigen Weg? Das ist im Vorschlag "1 Weg mit mehreren Umdrehungen" aus https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tal … cal_stairs nicht berücksichtigt.

  • Router können nicht so sinnvolle Berechnungen vornehmen, bspw. wenn man durch den Eingang auf level=2 "einsteigt" können sie nicht sagen, wie viele Runden man bis Ausgang level=0 machen muss (1 oder 2?) und damit auch nicht die Distanz, Laufzeit usw. korrekt berechnen

  • Sperrungen einzelner Rampen-Abschnitte wären nicht so einfach darstellbar.

  • Renderer können Überlappungen nicht korrekt anzeigen, weil sie nicht wissen, welche Teile oben/unten sind. IMHO in diesem Fall weitgehend egal, weil die Segmente exakt übereinander liegen, bei anderen Formen wie einer "liegenden 8" sieht das anders aus.

Dafür würde jede zukünftige Bearbeitung etwas einfacher, weil man bspw. in JOSM nicht entweder per ALT+Klick mehrfach klicken muss bis die gewünschte Ebene erreicht ist oder links in der Level-Auswahl (links oben in cyan) auf ein Level filtern muss.

Oben wurden Wendeltreppen in Aussichtstürmen genannt. Die haben IMHO eine andere Charakteristik als die Flughafen-Rampe: Die Wendeltreppe selbst hat kaum horizontale Ausdehnung und sogar die gesamte Struktur ist nahezu punktförmig. Die Treppe stellt praktisch die Essenz des Gesamtgebäudes dar, während die übereinander liegenden Flächen weitgehend leer und nebensächlich sind. Dagegen werden beim Flughafen ausgedehnte Flächen mit vielen Objekten über die Rampe miteinander verbunden. Auch die Rampe hat eine nennenswerte Ausdehnung; sähen wir rund 30m Durchmesser als Punkt, wären viele Gebäude als Punkte statt Polygone gemappt worden.

Was meint ihr?

Viele Grüße,
Georg

Offline

#7 2021-06-07 06:58:21

Maarten Deen
Member
Registered: 2010-05-20
Posts: 458

Re: Außen-Wendeltreppen mappen

Ich wurde sie mit jeder Ebene leicht versetzt Mappen. Ist vielleicht nicht 100% korrekt, aber es umgeht viele von deine genannte Nachteile.
Und ich habe es schon öfter so gesehen, z.B. hier beim Baumwimpfelpfad in Bad Harzburg wo die ebenen doch wirklicht direkt übereinander sind.
https://6jz20skw.tinifycdn.com/images/2 … 5638aa.jpg

Last edited by Maarten Deen (2021-06-07 14:06:10)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB