You are not logged in.

#151 2019-03-15 16:02:35

tec19
Member
Registered: 2019-03-12
Posts: 72

Re: Kleine Fragen 2019

Ich finde die Notation mit den sperrigen DE-Schildern ziemlich gut, weil sie eindeutig sind.
Na gut, ich finde auch immer wieder mal Schilder, die es nicht gibt (Durchfahrt verboten, ausgenommen Schulbusse), aber die gültigen sind eben immer möglich.
Sonderlich gut lesbar ist das natürlich nicht, aber die Folgen der Schilder müssen ja ohnehin eingetragen werden.

Jetzt habe ich in JOSM gesehen, dass man für Geschwindigkeits- und Überholverbote sich die Schilder im Editor auch rendern lassen kann.
(Park- und Halteverbote leider noch? nicht.)
Das ist zum Edieren natürlich prima. (https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:traffic_sign im letzten Abschnitt)
Aber wie sinnvoll ist das?
Denn schließlich tagge ich nicht für den Editor, sondern für routingfähige Maps.
Darüber hinaus funktionieren forward/backward in dem Zusammenhang (Anzeige des Icons im Editor) nicht.

Offline

#152 2019-03-15 18:27:53

mueschel
Member
Registered: 2012-06-11
Posts: 1,136
Website

Re: Kleine Fragen 2019

tec19 wrote:

Nachtrag zum WIKI https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … affic_sign
Da steht:

    Kombinationen von Verkerszeichen werden durch Semikolon getrennt: ";"
    Einzelne Verkehrszeichen werden durch Kommata getrennt: ","

"Durchfahrt verboten" und "Anlieger frei" sind nach dieser Definition zwei einzelne Verkehrszeichen.
Ich würde sie allerdings gerade als Kombination (da zusammengehörig) bezeichnen.

Da ist die Formulierung wohl misslungen... Zeichen, die sich aufeinander beziehen wie dein Beispiel, werden mit Kommas getrennt. Solche die semantisch unabhängig sind (z.B. maxspeed und Überholverbot) mit Semikolon.

Offline

#153 2019-03-18 09:26:34

tec19
Member
Registered: 2019-03-12
Posts: 72

Re: Kleine Fragen 2019

Wie tagge ich "Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge >7,5t" DE:262[7.5]  mit "Landwirtschaftlicher Verkehr frei" (DE:1026-36)?

Ist

waxweight=7.5
agricultural=yes

richtig?

Und ist

traffic_sign=262-7.5

oder

traffic_sign=262[7.5]

die korrekte Syntax?

Offline

#154 2019-03-18 09:33:45

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,698

Re: Kleine Fragen 2019

tec19 wrote:

Wie tagge ich "Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge >7,5t" DE:262[7.5]  mit "Landwirtschaftlicher Verkehr frei" (DE:1026-36)?

Ist

waxweight=7.5
agricultural=yes

richtig?

Und ist

traffic_sign=262-7.5

oder

traffic_sign=262[7.5]

die korrekte Syntax?

Gem. Verkehrszeichen-Tool:

maxweight:conditional=none @ (agricultural)
maxweight=7.5
traffic_sign=DE:262[7.5],1026-36

http://osmtools.de/traffic_signs/?signs … 5D,1026-36


Nein zu: In OSM wird alles, wirklich alles was sichtbar ist, und wenn es Schrott ist, eingezeichnet.
Ja zu: In OSM sollte nur das was sichtbar und sinnvoll ist eingetragen werden.

Offline

#155 2019-03-18 09:35:26

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Kleine Fragen 2019

tec19 wrote:

Ist

waxweight=7.5
agricultural=yes

richtig?

Nur wenn speziell das Wachsgewicht begrenzt ist smile

IMHO ist da nicht eindeutig, welcher Wert den anderen dominiert. Ich würde

maxweight=7.5
maxweight:agricultural=none

taggen.

--ks

Offline

#156 2019-03-18 09:45:17

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 3,489
Website

Re: Kleine Fragen 2019

Irgendwann in den letzten Jahren wurde die Definition dieses tags geändert, so dass er nicht mehr nur für das Mappen von Verkehrsschildern verwendet werden soll, sondern auch für die Interpretation dessen, insbesondere auf welche Objekte das Schild Auswirkungen hat, bzw. wie weit die Gültigkeit des Schilds reicht.
M.E. sollten wir das wieder zurückdrehen, weil die 2. Bedeutung ist üblicherweise komplett redundant und bereits durch die globalen OSM tags ausgedrückt. traffic_sign=262[7.5] sagt nicht mehr aus als maxweight=7.5. "Objektiv" ist die Lage des Schildes und sein Inhalt, bis wo es reicht ist eine Interpretation, die durch das redundante Wiederholen nicht verbessert oder genauer wird. Sollte es wirklich Stellen geben, wo nur das Schild genau das wiedergibt, was vor Ort vorgeschrieben ist, und es mit unseren tags sonst nicht ausdrückbar wäre, dann sollten wir weitere tags erfinden.

Offline

#157 2019-03-18 11:01:03

tec19
Member
Registered: 2019-03-12
Posts: 72

Re: Kleine Fragen 2019

Danke für eure Antworten.
Dass das Verkehrszeichentool mir auch die Tags ausspuckt, wusste ich noch nicht.

Oje, bei den Tempobeschränkungen habe ich die Schilder immer DE:274-30 getagt, und nicht DE:274[30].
Sollte ich das umtaggen?

(Achja, und DE:xx;DE:yy)

Offline

#158 2019-03-18 11:12:29

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,698

Re: Kleine Fragen 2019

PT-53 wrote:
tec19 wrote:

Wie tagge ich "Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge >7,5t" DE:262[7.5]  mit "Landwirtschaftlicher Verkehr frei" (DE:1026-36)?

Ist

waxweight=7.5
agricultural=yes

richtig?

Und ist

traffic_sign=262-7.5

oder

traffic_sign=262[7.5]

die korrekte Syntax?

Gem. Verkehrszeichen-Tool:

maxweight:conditional=none @ (agricultural)
maxweight=7.5
traffic_sign=DE:262[7.5],1026-36

http://osmtools.de/traffic_signs/?signs … 5D,1026-36

Ich glaube, das Verkehrszeichen-Tool liefert hier doch ein falsches Ergebnis.
Gem. dem 5. Beispiel auf https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … strictions müßte es - wie auch von kreuzschnabel vorgeschlagen -
maxweight=7.5
maxweight:agricultural=none
heißen.
Sorry

Last edited by PT-53 (2019-03-18 11:14:41)


Nein zu: In OSM wird alles, wirklich alles was sichtbar ist, und wenn es Schrott ist, eingezeichnet.
Ja zu: In OSM sollte nur das was sichtbar und sinnvoll ist eingetragen werden.

Offline

#159 2019-03-18 11:17:33

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 3,489
Website

Re: Kleine Fragen 2019

PT-53 wrote:

Ich glaube, das Verkehrszeichen-Tool liefert hier doch ein falsches Ergebnis.
Gem. dem 5. Beispiel auf https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … strictions müßte es - wie auch von wambacher vorgeschlagen -
maxweight=7.5
maxweight:agricultural=none
heißen.

Bei dem geschilderten Fall geht es um "landwirtschaftlichen Verkehr", nicht um "landwirtschaftliche Fahrzeuge". Nach meinem Verständnis ist daher maxweight:conditional=none @ (agricultural) richtig, und maxweight:agricultural falsch.


UPDATE: Dass sich beides genau gleich schreibt, war vermutlich nicht so eine Superidee. Dafür kann man solche Dinge taggen wie
agricultural=agricultural (Landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dürfen den Weg nur benutzen wenn sie landwirtschaftliche "Besorgungen" machen).

Last edited by dieterdreist (2019-03-18 11:19:46)

Offline

#160 2019-03-18 11:25:35

tec19
Member
Registered: 2019-03-12
Posts: 72

Re: Kleine Fragen 2019

Die Ausname zu taggen, erscheint mir auch logischer.

Das Verkehrszeichentool spuckt auch beispielsweise nicht die expliziten Auflösungen wie 278-30 (278[30]) aus.

Und @kreuzschnabel:

Nur wenn speziell das Wachsgewicht begrenzt is

Das Schild ist nur um 6 Zehnerpotenzen falsch - Pflänzchen ab 7,5 g werden auf behördliche Anordnung erbarmungslos von der Fahrbahnfläche getilgt wink

Offline

#161 2019-03-18 11:40:23

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 5,055
Website

Re: Kleine Fragen 2019

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE: … hrszeichen

https://de.wikipedia.org/wiki/Bildtafel … _seit_2017

180px-Zeichen_274-50_-_Zul%C3%A4ssige_H%C3%B6chstgeschwindigkeit%2C_StVO_2017.svg.png

Am node des way:

Verkehrszeichen sollten mit ihrer amtlichen Kennung (ID) bezeichnet werden.

traffic_sign:*=DE:274-50
side=*

Sofern auf dem Verkehrszeichen ein Wert abgebildet ist, kann dieser nach der offiziellen Kennung mittels eckiger Klammern [Wert] angegeben werden. Als Dezimalzeichen kann ein Punkt ., für negative Werte ein Minuszeichen - verwendet werden.

traffic_sign:*=DE:274-50[50]
side=*

am betreffenden way:
...
maxspeed:*=50
source:maxspeed=sign


An dem anderen Beispiel als node im way

Wie tagge ich "Durchfahrtsverbot für Fahrzeuge >7,5t" DE:262[7.5]  mit "Landwirtschaftlicher Verkehr frei" (DE:1026-36)?

traffic_sign:*=DE:262-7,5[7.5],DE:1026-36

Offline

#162 2019-03-18 11:41:32

tec19
Member
Registered: 2019-03-12
Posts: 72

Re: Kleine Fragen 2019

dieterdreist wrote:

Bei dem geschilderten Fall geht es um "landwirtschaftlichen Verkehr", nicht um "landwirtschaftliche Fahrzeuge". Nach meinem Verständnis ist daher maxweight:conditional=none @ (agricultural) richtig, und maxweight:agricultural falsch.


UPDATE: Dass sich beides genau gleich schreibt, war vermutlich nicht so eine Superidee. Dafür kann man solche Dinge taggen wie
agricultural=agricultural (Landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dürfen den Weg nur benutzen wenn sie landwirtschaftliche "Besorgungen" machen).

maxweight:agricultural=none sagt doch aber aus, dass im Falle von agricultural (landwirtschaftilchem Verkehr) eine Gewichtsbeschränkung nicht besteht. (Überschreibt die Restriktion, die für andere Fahrzeuge noch gilt.)

Gibt es also zwei agricultural?
Eines für Schilder und ein altes für Geschwindigkeit?
agricultural ist doch nicht mehr <25 km/h; dafür gibt es doch jetzt das Schild mit dem Trecker 257-58.

In welchem Fall wäre das hier denn konkret falsch?
Das Quad des Landwirts darf ohnehin durchfahren, der 14t-Mähdrescher auch, und selbst der LKW, der angemietet wurde um die Heuballen abzuholen darf durch.

Offline

#163 2019-03-18 11:44:45

tec19
Member
Registered: 2019-03-12
Posts: 72

Re: Kleine Fragen 2019

geri-oc wrote:

traffic_sign:*=DE:262-7,5[7.5],DE:1026-36

Und das wird ohne Probleme akzeptiert?
(Das Komma anstelle des Dezimalpunkts)

Edit: Ich sehe gerade, es gibt auch bei den Schildern bereits sowas wie "386.1-12", das muss ja auch richtig geparst werden

Last edited by tec19 (2019-03-18 11:47:21)

Offline

#164 2019-03-18 11:46:51

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 3,489
Website

Re: Kleine Fragen 2019

tec19 wrote:
dieterdreist wrote:

Bei dem geschilderten Fall geht es um "landwirtschaftlichen Verkehr", nicht um "landwirtschaftliche Fahrzeuge". Nach meinem Verständnis ist daher maxweight:conditional=none @ (agricultural) richtig, und maxweight:agricultural falsch.


UPDATE: Dass sich beides genau gleich schreibt, war vermutlich nicht so eine Superidee. Dafür kann man solche Dinge taggen wie
agricultural=agricultural (Landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dürfen den Weg nur benutzen wenn sie landwirtschaftliche "Besorgungen" machen).

maxweight:agricultural=none sagt doch aber aus, dass im Falle von agricultural (landwirtschaftilchem Verkehr) eine Gewichtsbeschränkung nicht besteht. (Überschreibt die Restriktion, die für andere Fahrzeuge noch gilt.)

nee, das sagt aus, dass für landwirtschaftliche Fahrzeuge keine Gewichtsbeschränkung besteht.

tec19 wrote:

Gibt es also zwei agricultural?
Eines für Schilder und ein altes für Geschwindigkeit?
agricultural ist doch nicht mehr <25 km/h; dafür gibt es doch jetzt das Schild mit dem Trecker 257-58.

In welchem Fall wäre das hier denn konkret falsch?
Das Quad des Landwirts darf ohnehin durchfahren, der 14t-Mähdrescher auch, und selbst der LKW, der angemietet wurde um die Heuballen abzuholen darf durch.

klar gibt es 2 "agricultural", das schrieb ich ja bereits. Siehe "access" im Wiki, eins ist eine Fahrzeugklasse (Trecker) und eins ein Nutzungskontext ("für landwirtschaftliche Zwecke"), das zweite kann man auch mit dem Porsche oder dem Fahrrad machen, da geht es nicht um die Art des Fahrzeugs.

Offline

#165 2019-03-18 12:04:26

tec19
Member
Registered: 2019-03-12
Posts: 72

Re: Kleine Fragen 2019

Bedeutung A: agricultural gilt für Trecker (25 km/h), aber nicht für den Turbo-Mähdrescher

Bedeutung B: agricultural gilt für die landwirtschaftliche Nutzung (Trecker, Mähdrescher, Fahrrad, Porsche)
Verwendung in access=agricultural

Was ist denn dann nun korrekt?
Ist in maxweight:conditional=none @ (agricultural) mit agricultural wirklich Bedeutung B gemeint?

Offline

#166 2019-03-18 13:37:02

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,987

Re: Kleine Fragen 2019

Gibt es in Dtl. überhaupt eine Verkehrsregel, die in OSM gemappt wird und die sich ausschließlich auf Landmaschinen bzw. Landwirtschaftliche Fahrzeuge bezieht?

Online

#167 2019-03-18 13:51:00

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Kleine Fragen 2019

dieterdreist wrote:

klar gibt es 2 "agricultural", das schrieb ich ja bereits. Siehe "access" im Wiki, eins ist eine Fahrzeugklasse (Trecker) und eins ein Nutzungskontext ("für landwirtschaftliche Zwecke"), das zweite kann man auch mit dem Porsche oder dem Fahrrad machen, da geht es nicht um die Art des Fahrzeugs.

Wobei die beiden sich größtenteils überschneiden. Einerseits finde ich es in der Praxis nicht schlimm, dem Bauern zu verbieten, mit einem über 7,5 Tonnen schweren Fahrrad auf sein Feld zu fahren, andererseits dürfte sich die Anzahl der Bauern, die mit dem Traktor in Urlaub fahren und dazu Feldwege nutzen, in einem sehr überschaubaren Bereich aufhalten.

(Mir fällt ja schon die Vorstellung eines RTW schwer, dessen Fahrer schulterzuckend in Sichtweite des Unfalls wendet, weil die letzten 100 Meter in seiner OSM-Karte ein hw=path ohne motor_vehicle=emergency sind.)

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2019-03-18 13:52:36)

Offline

#168 2019-03-18 14:24:52

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,987

Re: Kleine Fragen 2019

dieterdreist wrote:

eins ist eine Fahrzeugklasse (Trecker)

Mal ganz ehrlich: das wird zwar sinnbildlich mit einem Trecker dargestellt, gilt aber weder für alle Trecker noch für sämtliche landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge, aber darüber hinaus auch für alle anderen Kraftfahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit bis zu 25 km/h. Das kann auch der Zirkuswagen mit zwei Anhängern sein ...
ein agricultural für eine Fahrzeugklasse ist in meinen Augen zumindest in DE sinnlos, weil in den gesetzlichen Regeln nicht vorhanden.

Online

#169 2019-03-18 15:04:42

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 3,489
Website

Re: Kleine Fragen 2019

Mammi71 wrote:

Das kann auch der Zirkuswagen mit zwei Anhängern sein ...
ein agricultural für eine Fahrzeugklasse ist in meinen Augen zumindest in DE sinnlos, weil in den gesetzlichen Regeln nicht vorhanden.

wenn es die Klasse nicht gibt taggt man sie auch nicht, das wäre ja kein Problem.
Es gibt die Klassen aber, s.Abschnitt 3
https://www.gesetze-im-internet.de/stvz … _xxix.html

Last edited by dieterdreist (2019-03-18 15:10:21)

Offline

#170 2019-03-18 16:33:21

mueschel
Member
Registered: 2012-06-11
Posts: 1,136
Website

Re: Kleine Fragen 2019

dieterdreist wrote:

wenn es die Klasse nicht gibt taggt man sie auch nicht, das wäre ja kein Problem.
Es gibt die Klassen aber, s.Abschnitt 3
https://www.gesetze-im-internet.de/stvz … _xxix.html

Du zitierst die Zulassungsordnung, die hat mit Verkehrsschildern und Durchfahrtsverboten nichts zu tun.

Offline

#171 2019-03-18 16:39:29

tec19
Member
Registered: 2019-03-12
Posts: 72

Re: Kleine Fragen 2019

Ich bin gerade nochmals an der Stelle vorbeigekommen.
Von der anderen Seite gibts eine Zugangsbeschränkung für LKW (ohne Gewichtslimit), dafür aber zusätzlich mit Freigabe für forstwirtschaftliche Belange...
Irgendwo muss also ein Abzweig in einen Wald führen, der demnach mit landuse:forest zu taggen ist. Nur: außer einem wirklich mickrigem Gebüscharreal ist da nichts. lol
(Die Gemeinden hier nehmen gerne mal Schilder, die sie schon haben und die halbwegs passen, das muss nicht unbedingt bedeuten, dass die Nebenwirkungen der Beschilderung auch intendiert waren.)


Aber nochmal zurück zur Grundproblematik.
Mir ist das ganze Taggen von Verkehrszeichen oder Gültigkeiten zu unübersichtlich.
Und auch wenn die WIKIs manche Beispiele bringen, helfen sie teils nicht wirklich weiter.

Nehme ich z.B. das Schild zur Gewichtsbeschränkung.
Dann finde ich im Wiki DE:Verkehrszeichen_in_Deutschland das Beispiel

traffic_sign=DE:262[5.5]

Das Zeichen selbst hat aber neuerdings die Bezeichnung "262-5,5"
Mit dem empfohlenen Ländercode wäre das dann, wenn man den Wert in eckige Klammern setzt und wie geri-oc geschrieben hat

DE:262-5,5[5.5]

Wird die Redundanz wirklich benötigt?
Oder reicht DE:262-5,5 bzw. DE:262[5.5] doch aus?
Gut, ich kann mit der vollständigen Auszeichnung leben, auch wenn ich sie mir kürzer wünsche.

Aber was ist beispielsweise mit den Auflösungszeichen?
278-80 ist die Aufhebung der Begrenzung von zuvor 80 km/h.
Soll das jetzt auch als

DE:278-80[80]

getagt werden?
Der Wert ist für die Folgestrecke völlig irrelevant, und spielt allenfalls als Wegpunkt für das Beschränkungsende eine Rolle.
Kann ich denn das dann nur als

DE:278-80

eintragen?

Aber es geht noch weiter. Natürlich kann ich die Folgestrecke mit

maxspeed=100
source:maxspeed=DE:rural

kennzeichnen und bin auf der sicheren Seite. (Ich könnte mir die Schilder überhaupt sparen.)
Obwohl vielleicht auch

maxspeed=100
source:maxspeed=sign

denkbar wäre, wenn ich ausdrücken wollte, dass ganz bestimmt dieses Limit gilt (was ich als falsch ansehe, nicht nur weil sich das allgemeine Limit ändern könnte).
Das widerspräche aber dem Sinn, denn das ursprüngliche Schild löst genaugenommen die Beschränkung 80 auf, so dass an dessen Stelle der Normalwert tritt.
Im Wiki DE:Key:traffic_sign (für JOSM) wird vorgeschlagen,

traffic_sign=maxspeed
maxspeed=implicit

zu nehmen. Das wiederum finde ich auch nicht ideal, weil "implicit" von einer korrekten Umgebung (rural/urban/zone) abhängt...
Wenn der Editor dann nicht meckert, füttere ich die DB mit Fehlern.

Mir als Anfänger fehlt einfach die Übersicht, welche Folgen die verschiedenen Auszeichnungen haben. Auch Nachlesen im Wiki führt schnell an Grenzen.
Ich kann natürlich meinen Lieblings-Kartenbauer fragen, welche Auszeichnungen er verwendet und mich danach richten, um dann ein Ergebnis nach meinem Gusto zu erhalten. Aber das wird der Sache nicht unbedingt förderlich sein (außer, dass ich überhaupt Daten beigetragen habe).

Puh, jetzt muss ich nachsehen, wie ich meine bisherigen Tempo-Einträge am besten finde und korrigiere. hmm

Offline

#172 2019-03-18 18:31:07

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,987

Re: Kleine Fragen 2019

dieterdreist wrote:

Es gibt die Klassen aber

Hey Dieter, die Fahrzeugklasse T gibt es auch in der Fahrerlaubnis-Verordnung. Nur: die Zulassung von Kraftfahrzeugen im Straßenverkehr oder die Zulassung von Personen im Straßenverkehr sind keine georeferenzierbare Informationen und haben in OSM nichts zu suchen.
Übrigens: landwirtschaftliche Zugmaschinen i.S. der StVZO gehen bis 40km/h Höchstgeschwindigkeit, der Traktor auf dem VZ meint aber Fahrzeuge bis höchstens 25 km/h.
Die Frage bleibt: gibt es eine Verkehrsregel in der StVO, die sich auf landwirtschaftliche Fahrzeuge bezieht, also auf den Typ, nicht den Zweck und schon gar nicht den Fahrer.
Wenn das geklärt wäre ist zu fragen, ob es im Ausland entsprechende Regeln gibt. Und dann kann man überlegen, ob agricultural = agricultural ist oder nicht.

Online

#173 2019-03-19 00:05:21

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 3,489
Website

Re: Kleine Fragen 2019

mueschel wrote:
dieterdreist wrote:

wenn es die Klasse nicht gibt taggt man sie auch nicht, das wäre ja kein Problem.
Es gibt die Klassen aber, s.Abschnitt 3
https://www.gesetze-im-internet.de/stvz … _xxix.html

Du zitierst die Zulassungsordnung, die hat mit Verkehrsschildern und Durchfahrtsverboten nichts zu tun.

Wenn es die Klasse gibt kann man problemlos z.B. auf ein Zusatzschild schreiben: „ausgenommen landwirtschaftliche Zugmaschinen“, oder so, und wenn die Polizei wollte, könnte sie den Fahrzeugschein kontrollieren, woraus hervorgehen wûrde, ob man die Voraussetzungen erfüllt.

Offline

#174 2019-03-19 03:13:24

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,880

Re: Kleine Fragen 2019

Mammi71 wrote:

[...] der Traktor auf dem VZ meint aber Fahrzeuge bis höchstens 25 km/h.
Die Frage bleibt: gibt es eine Verkehrsregel in der StVO, die sich auf landwirtschaftliche Fahrzeuge bezieht, also auf den Typ, nicht den Zweck und schon gar nicht den Fahrer.

Auf " landwirtschaftliche Fahrzeuge" - nein, zumindest ist mir nichts geläufig.
Auf "Fahrzeuge bis höchstens 25 km/h" - ja.
Der Schlüssel "agricultural=*" würde damals - sehr unglücklich - aufgrund des Trecker-Symbols gewählt.

Offline

#175 2019-03-19 08:03:25

JokerGermany
Member
Registered: 2018-12-07
Posts: 221

Re: Kleine Fragen 2019

tec19 wrote:

Puh, jetzt muss ich nachsehen, wie ich meine bisherigen Tempo-Einträge am besten finde und korrigiere. hmm

Ich bin aus dem ganzen allgemein raus und verstehe diese Redundanz absolut nicht...
Man kann das ganze noch weiter aufbauschen und somit den Einstieg für Mapper noch schwieriger machen...
Ich bevorzuge weder Bedeutung A, noch Bedeutung B, erwarte aber, dass das Verkehrszeichentool korrigiert wird, wenn es falsch ist.
Solange werde ich mich nicht an solchen Kleinigkeiten aufhalten und hoffe einfach, dass die aufsetzende Software beides abcheckt...

Was wäre denn nun richtig und kann jemand, falls nötig, dann dafür sorgen, dass es im Verkehrszeichentool korrigiert wird, denn nach dem Mappe ich derzeit...


Und bevor wir uns hier im klein klein verlieren.
Was für ein Auswirkungen hätte denn das falsche?
(Mal abgesehen davon, dass einheitlich toll wäre, aber unerreichbar, soviel habe ich über osm schon gelernt wink )

BTW:
Für

maxweight:conditional=none @ (agricultural;forestry)
maxweight=3.5

Müsste man dann

maxweight:agricultural=none
maxweight:forestry=none
maxweight=3.5

eintragen?

Last edited by JokerGermany (2019-03-19 08:03:42)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB