OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#26 2018-10-08 11:18:08

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,060
Website

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

seichter wrote:

Die Zuverlässigkeit (= keine Aussetzer) ist mit WLAN und Telefon (Basisstationen) zwar besser, aber nicht die Genauigkeit.
Man hat also ohne GPS weiterhin eine Position, die kann aber 10 oder 100 m daneben sein.

doch, die Genauigkeit ist definitiv viel besser mit WLAN (auf einem "modernen" Telefon, ist aber nicht gerade die neueste Technologie, das gibt es schon seit Jahren, setzt voraus, dass Daten für das Gebiet vorliegen und AFAIK auch dass man Internet hat, zum Nachschlagen).

Weiterhin machen die Telefone alle AGPS, da wird der Almanach nicht über GPS sondern über parallele Wege (Internet) übertragen, damit verkürzt sich die Zeit für einen Coldfix erheblich, aber es verbessert nicht die Genauigkeit, vielleicht ist das der Grund für das Missverständnis?

Offline

#27 2018-10-08 11:18:38

Geofreund1
Member
Registered: 2013-01-11
Posts: 523

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Kommen die Positionen durch WLAN bzw. Basisstationen nicht über Google??

Offline

#28 2018-10-08 11:40:02

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

dieterdreist wrote:
Geofreund1 wrote:

Ein erster Vergleich der angezeigten Positionen zwischen lokalem GPS und GPS Maus ergab keine nennenswerten Unterschiede.

um wirklich nur GPS am Handy zu haben muss man sowohl WLAN als auch Mobilfunk deaktivieren, sonst ist es nicht GPS sondern ein Mix unterschiedlicher Methoden (üblicherweise). Daher funktionieren die Handies auch in der Stadt viel besser als z.B. im Gebirge oder im Wald.

1. Das hatten wir doch gerade in einem anderen Fred smile Du sprichst von Assisted GPS (A-GPS). Dabei wird zunächst per Mobilfunk anhand der empfangbaren Funkzellen eine Grobbestimmung der Position vorgenommen und ein aktueller Almanach bereitgestellt, während das GPS-Modul noch versucht, die einklich unhörbaren Signälchen aus dem Grundrauschen zu fischen. Die TTFF (Zeit bis zum ersten Fix), die bei Nur-GPS einige Minuten dauern kann, wird so auf wenige Sekunden gedrückt, weil eine ungefähre Position schon mal vorliegt, die dann nur noch verfeinert werden muss. Ist aber der erste Fix da und müssen nur noch Positionsänderungen festgestellt werden, gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Nur-GPS und A-GPS.

2. GPS (bzw. GNSS generell) funktioniert auf freiem Feld mit unverbautem Horizont am besten – freier Blick auf alle Satelliten, die gerade überm Horizont stehen. In der Stadt hast du Reflexionen und Abschattungen, die sich während der Fahrt auch noch alle paar Sekunden ändern. Das ist Schwerstarbeit für das GPS-Modul. Eine Geradeausfahrt durch die Stadt ergibt deshalb definitiv einen zitterigeren Track als eine Geradeausfahrt auf dem platten Land ohne Alleebäume. Im Wald gibt es wegen der Laubkronen ausschließlich gedämpfte und gestreute GPS-Signale – das ist die Ursache für schlechtere Präzision, nicht die Abwesenheit von WLAN.

--ks

Offline

#29 2018-10-08 11:42:16

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,695

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

dieterdreist wrote:

doch, die Genauigkeit ist definitiv viel besser mit WLAN (auf einem "modernen" Telefon, ist aber nicht gerade die neueste Technologie, das gibt es schon seit Jahren, setzt voraus, dass Daten für das Gebiet vorliegen und AFAIK auch dass man Internet hat, zum Nachschlagen).

Setzt voraus, dass man im Sendebereich eines WLAN-Access-Points ist und dessen Position abgespeichert ist. Diese Möglichkeit nimmt in Städten zu, da nach dem Wegfall der Störerhaftung die öffentlichen WLAN mit Dauerbetrieb zunehmen.
Bei Mobilfunk gibt es das auch schon lange, da sind die Entfernungen zum Mobilfunkmast selbst in Städten aber deutlich größer. Nur in der Nähe von Hotspots (meist in Gebäuden) hat man kürzere Distanzen.

Die Positionen kommen übers Internet d.h. idR über Google, die Kennungen der Stationen kann das Handy direkt auslesen.

Offline

#30 2018-10-08 11:49:42

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,816

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Es ist noch etwas komplizierter :-).

Für Geräte mit einer Google Variante von Android siehe https://www.openstreetmap.org/user/Simo … iary/43522 zu was die möglichen Einstellungen wirklich machen.

Viele Apps verwenden zusätzlich nicht direkt die Positionsdaten die von Android erzeugt werden, sondern die fused locations, die von google play services (auch bekannt als Pakt mit dem Teufel :-)) bereitgestellt werden, siehe https://developers.google.com/location- … -provider/  Grob versucht der Dienst aus den verfügbaren Quellen eine beste Position zu bestimmen.

Offline

#31 2018-10-08 11:55:30

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,695

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

kreuzschnabel wrote:

Du sprichst von Assisted GPS (A-GPS). Dabei wird zunächst per Mobilfunk anhand der empfangbaren Funkzellen eine Grobbestimmung der Position vorgenommen und ein aktueller Almanach bereitgestellt, während das GPS-Modul noch versucht, die einklich unhörbaren Signälchen aus dem Grundrauschen zu fischen.

Das wird von modernen Handys zwar inzwischen (erfolgreich) auch gemacht.
A-GPS ist eigentlich nur die Übertragung von Almanach-Daten (genauere Positionen und Zeiten für alle Satelliten unabhängig vom Ort).
Die ungefähre Position erleichtert aber die Suche nach den sichtbaren Satelliten sehr, dadurch kommt man auf die Zeiten eines "warm start" wie z.B. nach Durchfahren eines Tunnels.
Nach dem Fix braucht man wie geschrieben A-GPS nicht mehr, da die Almanach-Daten, die sich nur langsam ändern, von den Satelliten geholt werden können.

Offline

#32 2018-10-08 11:56:03

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,060
Website

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Der Vollständigkeit halber hier die iOS Dokumentation: https://developer.apple.com/documentati … s_location

Offline

#33 2018-10-08 11:58:15

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Geofreund1 wrote:

Kommen die Positionen durch WLAN bzw. Basisstationen nicht über Google??

Umgekehrt: Die gemessenen Positionen gehen _an_ Google smile

Der ortungstechnische Teil von A-GPS wird von den Mobilfunknetzbetreibern bereitgestellt. Er ermöglicht dem Handy, aus Laufzeitdifferenzen verschiedener Funkzellensignale seine eigene Position relativ zu den entsprechenden Basisstationen zu errechnen. Das ist aber längst nicht so präzise wie GNSS (schließlich haben die Basisstationen keine nanosekundengenauen Atomuhren, bzw. die Gebühren für so ein Netz möchtest du nicht mehr bezahlen) und daher auch nicht dazu geeignet, die Messgenauigkeit von GPS zu verbessern.

Die Unterstützung beruht technisch darauf, dass das GPS aus der mitgeteilten Grobposition die zu erwartenden Strukturen der GPS-Signale ungefähr ermitteln kann und sie dann entsprechend schneller im Rauschen findet.

--ks

Offline

#34 2018-10-08 12:01:45

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

seichter wrote:

A-GPS ist eigentlich nur die Übertragung von Almanach-Daten (genauere Positionen und Zeiten für alle Satelliten unabhängig vom Ort).
Die ungefähre Position erleichtert aber die Suche nach den sichtbaren Satelliten sehr, dadurch kommt man auf die Zeiten eines "warm start" wie z.B. nach Durchfahren eines Tunnels.

„eigentlich nur“ trifft nicht zu. A-GPS ist mehr als Almanach: https://de.wikipedia.org/wiki/Assisted_ … ing_System

seichter wrote:

Nach dem Fix braucht man wie geschrieben A-GPS nicht mehr, da die Almanach-Daten, die sich nur langsam ändern, von den Satelliten geholt werden können.

Das stimmt, und es trifft auch auf den Mobilfunk-Ortungsdienst des A-GPS zu, der wird nach dem FF auch nicht mehr gebraucht. Im allgemeinen sind die Almanach-Prognosen für die kommenden 24 Stunden auch genau genug, so dass erstmal gar nichts Almanachiges mehr heruntergeladen werden muss.

--ks

Offline

#35 2018-10-08 12:05:35

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Die Diskussion hat jetzt aber nichts mehr mit meiner Frage zu tun, und diese Lissajous-Figur wieder auf Linie zu bringen wäre zwecklos. Ich schließe das hier dann mal ab.

--ks

Offline

#36 2018-10-29 09:10:16

lukie80
Member
From: Rhein-Main-Gebiet
Registered: 2017-04-25
Posts: 98

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Sorry für's ausbuddeln der recht frischen Leiche. big_smile

Kreuzschnabel, für welches Gerät hast du dich entschieden? Denn auch für zu Fuß loggen wäre mir so ein Gerät ideal. Wie ist die Genauigkeit verglichen mit einem typischen Smartphone? Mein 2013er Galaxy S4 Active scheint bei guten Bedingungen +/-2m zu erreichen.

Danke!


Lukas | Mein vor-Ort-mapping Gebiet via hdyc.

Offline

#37 2018-10-29 10:26:53

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 1,060
Website

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

seichter wrote:

Setzt voraus, dass man im Sendebereich eines WLAN-Access-Points ist und dessen Position abgespeichert ist. Diese Möglichkeit nimmt in Städten zu, da nach dem Wegfall der Störerhaftung die öffentlichen WLAN mit Dauerbetrieb zunehmen.

Es ist dabei nicht erforderlich dass der AP öffentlich ist, er sollte nur seine Kennung senden, aber Zugang braucht man nicht, daher ist der Wegfall der Störerhaftung nicht so relevant.

Offline

#38 2018-10-29 11:18:38

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,695

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

lukie80 wrote:

Kreuzschnabel, für welches Gerät hast du dich entschieden? Denn auch für zu Fuß loggen wäre mir so ein Gerät ideal. Wie ist die Genauigkeit verglichen mit einem typischen Smartphone? Mein 2013er Galaxy S4 Active scheint bei guten Bedingungen +/-2m zu erreichen.

Mehr ist mit Consumer-Geräten (die in den Hut passen cool) auch nicht drin.
Aber Erfahrungen sind immer interessant.

Der Trageort spielt wie schon mehrfach geschrieben eine große Rolle. Eine preußische Pickelhaube mit Sensor oben drauf wäre optimal wink.

@dieterdreist: Nur die öffentlichen senden idR 24/7, beim Rest ist es Glückssache. Aber egal wie: Die Zahl der empfangbaren access points mit ESSID zum Lokalisieren nimmt beständig zu.

Offline

#39 2018-10-29 11:23:24

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

lukie80 wrote:

Kreuzschnabel, für welches Gerät hast du dich entschieden?

Momentan benutze ich ein gebrauchtes iBlue 747 (ohne Plus und Pro), das mir ein Kollege günstig angeboten hat. Im Wagen liegt es vorn an der Windschutzscheibe, zu Fuß trage ich es unter der Mütze auf meinem klugen Haupte.

Das ist freilich Technik von vor zehn Jahren, hält aber den Vergleich noch ziemlich gut aus. Nur in schnell gefahrenen Kurven wird der Fix des 747 ein Opfer der Zentrifugalkraft und verzieht gern mal ein paar Meter zur Kurvenaußenseite, bis er nach 100 Meter die Straße wiederfindet. Unten an der Windschutzscheibe liefert mein G6 etwas sauberere Tracks, vor allem in Kurven, aber sobald ich es am Mann trage oder für Mapillary-Fotos etwas weiter unterm Dach montiere, ist die Bluetooth-Lösung bei günstiger Platzierung haushoch überlegen.

lukie80 wrote:

Denn auch für zu Fuß loggen wäre mir so ein Gerät ideal.

Und wie. Oben auf dem Kopf getragen sind die Ergebnisse optimal, der Track verreißt nicht mehr, wenn du das Smartphone in die Tasche steckst bzw. rausholst oder dich umdrehst. Solange der Bluetooth-Kontakt steht, ist die Handyposition ja egal. Auch im Wald misst es meistens (nach Luftbild beurteilt) ± 3 Meter genau, fast ohne den sonst üblichen Zickzack um den eigentlichen Weg herum – der entsteht ja erst durch den ständigen Wechsel der Empfangslage. Hier ist als Beispiel mein Track der gestrigen Wanderung: https://www.openstreetmap.org/user/kreu … es/2831984. Aufgezeichnet mit OsmAnd im 3-Sekunden-Intervall.

Dabei arbeitet das 747 AFAIK ausschließlich mit dem NavStar GPS. Ein aktuelles Gerät, das auch GLONASS, Galileo etc. empfängt, wäre vermutlich noch besser, das überlege ich mir noch.

Ans Smartphone kopple ich das mit der App „Bluetooth GPS Provider“. Um wieder aufs interne GPS umzuschalten, muss man nur den Start-Stop-Knopf dieser App tippen. Das musste ich erst mal rausbekommen. Dann geht’s auch mitten in der Aufzeichnung.

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2018-10-29 11:28:03)

Offline

#40 2018-10-29 11:53:54

lukie80
Member
From: Rhein-Main-Gebiet
Registered: 2017-04-25
Posts: 98

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

@Kreuzschnabel: Danke für die detaillierten insider Infos und die Info zur App. Ja, ich habe noch nie Autofahrten aufgezeichnet, weil die Abweichung aus dem von dir genannten Grund einfach zu schlecht für OSM war. Ich denke ich werde mir dann auch ein Gerät kaufen, welches verschiedene GPS-Satelliten unterstützt. Loht sich langfristig definitiv.

@Kreuzschnabel, seichter:
Ich habe bereits beim ersten GPS-logging gemerkt, dass die Befestigung des Smartphones am Oberarm systematische Abweichungen von +15m produzieren kann. Deswegen hab ich mir das hier gebastelt. Ist halt nur doof, wenn ich mich nach vorne bücke/stolpere, da mir dann die Kopfhörer vom Kopf fallen/fliegen. big_smile Da wäre ein leichter Logger besser und ich könnte Fotos machen und die Osmand Karte checken ohne das GPS Signal zu verfälschen.


Lukas | Mein vor-Ort-mapping Gebiet via hdyc.

Offline

#41 2018-10-29 13:23:37

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,695

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

kreuzschnabel wrote:

Dabei arbeitet das 747 AFAIK ausschließlich mit dem NavStar GPS. Ein aktuelles Gerät, das auch GLONASS, Galileo etc. empfängt, wäre vermutlich noch besser, das überlege ich mir noch.

Genauer werden die Einzelpunkte nach meiner Erfahrung kaum, da mW eh nur 4 Satellitendistanzen zur Berechnung verwendet werden. (Die Anzeige "x Sat in use" sagt nur, aus wieviele Signale zur Verfügung stehen, aus denen die besten ausgewählt werden.)
Reduziert wird das Springen, da weniger häufig von einem Satz "schlechter Satelliten" zu einem anderen umgeschaltet wird.
Auf jeden Fall aber werden die Sat-Abrisse (nicht genügend Satelliten) seltener.

Offline

#42 2018-10-29 13:48:54

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 3,117
Website

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Ich warte nur noch drauf, dass hier jemand mal sein Projekt "Habe einen externen GPS Empfänger/Logger an meine Drohne gebastelt, welche mich im Sommer lotrecht über den Baumkronen durch dichte Waldwege begleitet und somit das GPX keine GPS Abschattung aufweisst" vorstellt big_smile


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund
Fingerprint meines Schlüssels: 71F7 3CD9 B647 9079 6B88 326E 8B8B 72AE 34F9 5AAD

Offline

#43 2019-01-27 23:07:47

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Habe am Wochenende mal das Navilock BT-821 getestet.

Wanderung: Bei dieser Anwendung geht es mir um ein Gerät, das nicht in der Jackentasche steckt, sondern eine bessere Empfangsposition hat. Dass das Navilock ein solides Gerät in etwas kantigem Gehäuse ist und auch spürbar was wiegt, ist eher nachteilig, wenn man sich’s unter die Mütze klemmt. Technisch läuft es zwar so zuverlässig wie erwartet, aber nicht ganz so präzise wie erwartet. Nicht genauer als das iBlue 747, und das ist kleiner und leichter und hat weniger Ecken. Dafür brauche ich nichts Neues.

Autofahrt: Geradeaus zeichnet es sehr präzise auf. Aber sobald es der Straße einfällt, Kurven zu machen und das auch noch bergauf mit Häusern links und rechts, geht der Track schnell durch letztere hindurch. Ohne anzuklopfen. Meist 10 Meter außerhalb der realen Straße. Sorry, das macht mein G6 an der Windschutzscheibe aber wirklich besser. Sinn dieser Anwendung wäre ein präziser Empfang, um das Handy für Mapillary-Sequenzen weiter oben an der Windschutzscheibe befestigen zu können. Aber auf Kosten von Positioniergenauigkeit mach ich das nicht, dann lieber flachere Perspektive mit etwas weniger Straße drauf.

TL;DR: Geht zurück, es bleibt im Auto beim internen GNSS bzw. auf Wanderungen beim schon etwas verratzten iBlue.

Wer ein Smartphone mit eher mäßigem GPS-Empfang hat (aber das hat hierzuforum wohl keiner), kann es mit dem Navilock prima in die GPS-Mittelklasse befördern, Anbindung per "Bluetooth GPS Provider" läuft tadellos. Wenn aber auch das Handy schon ordentlich gpst, lohnt sich der Aufwand nicht.

Hat jemand das Qstarz BT-Q818 XT im Einsatz? Das günstige GT-750FL ist laut Amazon-Kundenrezensionen mehr kaputt als funktionibel.
Und dann gibt’s hier noch was für den Hardcore-Einsatz.

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2019-01-28 00:56:28)

Offline

#44 2019-01-28 00:26:25

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,609
Website

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Hallo Kreuzschnabel,

vielen Dank für den Bericht. Ein Bild (z.B. Kartenscreenshot mit Ausreißer) wäre noch nett.

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OpenStreetMap Foundation für 15 Pfund pro Jahr und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des OSM-Projekts mit.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#45 2019-01-28 01:22:04

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Nakaner wrote:

Ein Bild (z.B. Kartenscreenshot mit Ausreißer) wäre noch nett.

Einen direkten Vergleich kann ich nicht liefern, aber hier ist ein Navilock-Mitschnitt von gestern:

Screenshot-20190128-011231.png

Karte hier: https://www.openstreetmap.org/#map=18/50.23450/8.15661

Ich kam von Westen und bog (keinesfalls sportlich) in die Kleine Bachstraße/Nebenstraße/Hohenweg ein. Oben am Hohenweg (südliches Ende) wendete ich und parkte vor Nr. 13, rechtsaußen (hier noch erheblich nach Norden versetzt), und marschierte los. Knapp zwei Stunden später kam ich von der Nordostecke zurück, stieg in den Wagen ein (der mittlerweile aus ungeklärten Gründen 15 m weiter südlich steht) und fuhr auf gleichem Wege zurück.

Die Tracks des Hohenwegs könnten zwei verschiedene Straßen sein smile Der spätere Track ist in Ordnung, aber den ersten kann man wegwerfen.

Mir ist klar, dass GPS zu bezahlbaren Preisen nicht metergenau ist, aber das geht besser.

--ks

Offline

#46 2019-01-28 01:28:45

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

building_passage (Hinfahrt) in Breithardt:
Screenshot-20190128-012433.png

Schön auch, wenn Hin- und Rückfahrttrack sich auf einer normalen zweispurigen Straße nach einer Kurve um 15 Meter trennen und nach der nächsten wieder zusammenfinden:
Screenshot-20190128-012551.png
Und da ist wirklich freies Empfangsfeld, das Umspannwerk kann nicht dermaßen stören: https://www.mapillary.com/map/im/pRfHsbxvLNvYsJ2Oqtdkhw

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2019-01-28 10:31:11)

Offline

#47 2019-02-20 20:24:22

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Sieht auf den ersten Blick aus, als sei ich fündig geworden. In Form des preiswertesten Geräts, das der südamerikanische Fluss anschwemmt, des GT-750FL.

Ich wollte es zumindest mal ausprobieren. SiRF-IV-Chip statt MediaTek. Lieferumfang: Maus, Akku, USB-Kabel, KFZ-Adapter, Software-CD. Nicht üppig, aber reicht. Einschalten: Es hat nur einen Modus, in dem es loggt und maust. Was passiert, wenn der Speicher voll ist (da ich den nie auslesen werde), bleibt abzuwarten. Nach zwei Sekunden Tastendruck leuchtet was auf: is an. Nach nochmal paar Sekunden Tastendruck leuchten die Akku- und die GPS-LED-abwechselnd: geht aus.

Kopplung mit Handy (LG G6, Android 8.0.0) ging per „Bluetooth GPS Provider“ auf Anhieb. Zehn Sekunden später war in der Wohnung auch ein Fix erhältlich. Der auf Osmand nicht nur sofort innerhalb des richtigen Gebäudepolygons saß, sondern auch an der exakt richtigen Position darin. Und sich nicht von der Stelle rührte. Beeindruckend.

Anforderung Nr. 1 war ja: Verwendung im Auto als Empfänger für das Handy, wenn es bildgünstig, aber empfangsungünstig oben an der Windschutzscheibe klebt. Dafür müssen auch zügig gefahrene Kurven sowie Strecken zwischen Gebäuden gut nachgezeichnet werden. Also Empfänger aufs Armaturenbrett gelegt und losgefahren. Die oberen Straßen in Bleidenstadt brauchen sowieso noch ein paar Tracks, und anschließend noch durch Hettenhain bergauf ist ein netter Test für jedes GPS: engkurvige Dorfstraße zwischen engstehenden Häusern.

Ich kann nur sagen: Der rote Strich im Osmand ließ sich von nichts beeindrucken. Mit bilderbuchhafter Präzision zeichnete das Gerät jede Kurve nach, Überschießer blieben in der Größenordnung 3 bis 5 Meter, was ich in der Preisklasse vollkommen akzeptabel finde, Ausreißer kamen exakt null vor. Ich war so platt, dass ich den Fahrweg von Bleidenstadt nach Seitzenhahn, wo ich meinen Hund abzuholen hatte, auf das Sechsfache ausdehnte. Hab euch den Track mal unbearbeitet hochgeladen, er taucht ja was: https://www.openstreetmap.org/user/kreu … es/2919372. Diese Kurve hier, wo er etwas rausläuft, lag tempomäßig hart an der Obergrenze.

Der Wander-Test mit Maus unterm Hut kommt dann am Wochenende. Eine schöne Tour such ich mir noch raus smile Bis dahin läuft ein Wann-ist-wohl-der-Akku-leer-Test, seit 15 Uhr heute. Bislang schwächelt noch nichts. Aber 16 Stunden müssen auch mindestens drin sein.

--ks

Offline

#48 2019-02-21 09:46:04

whb
Member
Registered: 2013-01-18
Posts: 412

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

kreuzschnabel wrote:

Hab euch den Track mal unbearbeitet hochgeladen, er taucht ja was: https://www.openstreetmap.org/user/kreu … es/2919372.

"Track nicht gefunden!"
Ist dieser evtl. nicht öffentlich?

Offline

#49 2019-02-21 10:11:41

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

whb wrote:

"Track nicht gefunden!"
Ist dieser evtl. nicht öffentlich?

Theithe, sorry. Jetzt ja.

--ks

Offline

#50 2019-02-21 16:41:35

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 5,863

Re: Bluetooth-GPS-Empfänger

Fortsetzung des Testlaufs:

Im Auto (Fahrt durch diverse Wiesbadener Stadtteile) leistete sich das GT-750FL heute doch den einen oder anderen Abweicher über 10 Meter. Keine Katastrophe, und auch nur selten, aber zum Mitschneiden von Autofahrten werde ich doch beim internen GPS an niedriger Windschutzscheibenposition bleiben.

Zumal die aktuelle Mapillary-App mit externen GPS-Geräten nicht gut klarkommt, es kommt alle paar Minuten zum Verbindungabbruch, im Track steht dann ein heftiger Ausreißer, die so aussehen wie hier. Auf dem zeitgleich aufgezeichneten OsmAnd-Mitschnitt aus derselben GPS-Quelle sind keine Ausreißer, also wohl eine Fehlverarbeitung der Daten durch Mapillary. Bis zu einem Mapillary-Update letzten Herbst ließ sich das vermeiden, indem im Bluetooth-GPS-Provider der Verbindungsmodus „Secure“ gewählt wurde, jetzt hilft das auch nicht mehr.

Zu Fuß aber bin ich wirklich begeistert. Unseren Gassigang zwischen Bierstadt und Erbenheim (freies Feld, leichte Übung, GPS wie immer aufm Kopf unter der Mütze) malte das GT-750FL so souverän hin, dass man den Track direkt in einen OSM-Way wandeln könnte:
Screenshot-20190221-163623.png
Auch bei meiner anschließenden Hausnummernsammlung in der Wallauer Straße sprang nichts hin und her, der Track folgt absolut sauber dem Bürgersteig und dem Seitenwechsel:
Screenshot-20190221-163551.png
Das hab ich so noch von keinem GPS gesehen, weder intern noch extern, bislang waren Fußwege-Tracks immer ziemlich wellig.

Ein Test im tiefen Wald steht dann noch aus, aber das ist schon mal sehr vielversprechend für Zu-Fuß-Betrieb. An der Windschutzscheibe hat das interne GPS noch leicht die Nase vorn.

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2019-02-21 16:42:06)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB