You are not logged in.

#26 2018-09-17 14:45:35

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,866

Re: Wie Baustelle mappen?

Moin,

ganz weg - oder reicht es nicht, die Route an dieser Stelle zu unterbrechen, also das Wegelement aus der Route zu entfernen?

Offline

#27 2018-09-18 11:50:09

tracker51
Member
From: Niedersachsens Mitte
Registered: 2014-08-26
Posts: 475

Re: Wie Baustelle mappen?

GeorgFausB wrote:

Moin,

ganz weg - oder reicht es nicht, die Route an dieser Stelle zu unterbrechen, also das Wegelement aus der Route zu entfernen?

abrensch hatte dazu am 11.09. folgendes geschrieben:

BRouter/trekking priorisiert die Zugangsinformation aus der Rad-Route über die access-tags einfach deshalb, weil sich das bewährt hat, sonst wären zu viele Routen zerschnitten durch vergessene Baustellen und gut gemeinte access=private tags bei Hofdurchfahrten.

Ich würde dann die Routen zerschneiden, wenn es tatsächlich einen massiven Impakt hat, also die nächste Brücke ewig weit weg. Aber das ist hier ja nicht der Fall. Oder wenn da tatsächlich jemand an der Routenbeschilderung rumschraubt, dann kann man natürlich die Routenführung nachziehen.

Insofern habe ich lieber die Finger davon gelassen, die Brücke zu löschen ...

Ciao

tracker51

Offline

#28 2021-10-14 12:04:35

The Sunfaced
New Member
Registered: 2021-10-14
Posts: 1

Re: Wie Baustelle mappen?

Aus meiner Sicht ist die Diskussion hier akademischer Natur, denn die meisten User wüßten gar nicht, wie man eine Baustelle einträgt. Die Dokumentation gibt hier schlichtweg für den deutsch - sprachigen User nichts her. Und hier, in diesem Thread, passiert was in allen Threads passiert: Das Thema wird zerredet und eine klare, erklärende und vor allem verständliche "Step by Step" Aussage auf die Frage ist nicht zu bekommen. Entweder sind ie Antworten kryptisch und kurz oder vom Thema abweichend.

Offline

#29 2021-10-14 14:38:42

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 1,995

Re: Wie Baustelle mappen?

The Sunfaced, dann will ich mal schreiben, wie ich es pragmatisch machen würde.
Den Straßenabschnitt im Baustellenbereich würde ich mit construction=yes versehen und zusätzlich mit access=no. Dann würde ich beobachten, wann der Straßenabschnitt wieder freigegeben ist und dann beide Zusätze wieder löschen.

Begründung: access=no sollte jeder Router beachten, selbst wenn eine Routenrelation dort drüber führt. Das Argument, wieso dies manche Router nicht machen, lasse ich nicht gelten. Ein access=no ist ein deutlich schärferes Verbot als access=private und sollte stets beachtet werden. Eventuelle Datenfehler in OSM auf diese Weise zu überkleistern, dass man access-Werte ignoriert, halte ich für eine sehr schlechte Lösung.

Und jeder Renderer sollte construction=yes im Kartenbild darstellen können. Ohne access=no könnte ein Router noch denken, dass eine Straße auch während Bauarbeiten oft für Fußgänger (und damit auch schiebende Radfahrer) passierbar ist, was in diesem Fall aber eindeutig nicht der Fall ist.

Ich habe hier in meiner Region ein vergleichbares Beispiel. Ein beliebter Fernwanderweg ist seit einigen Monaten in einem Abschnitt wegen umfangreicher Forstarbeiten komplett gesperrt. Niemand weiß, wie lange der Weg gesperrt sein wird. Doch da ich in der Nähe wohne, werde ich es zeitnah mitbekommen, sobald er wieder freigegeben ist. Ich habe diesen Wanderweg in dem betroffenen Abschnitt mit access=no versehen und werde das dann nach Freigabe einfach wieder löschen. https://www.openstreetmap.org/way/39604 … 458/8.9451 Die Wanderroutenrelationen habe ich komplett unangetastet gelassen, es führen mehrere über diesen Wegabschnitt. Zusätzlich habe ich den Weg mit einem "note" versehen, damit jeder weiß, wieso da access=no ist.

Noch ein Beispiel: Ein Abschnitt der Bundesstraße 83 ist inzwischen seit Jahren gesperrt, weil die Klippen nebenan auf die Straße zu stürzen drohen und erst einmal jahrelange Voruntersuchungen gemacht werden mussten. Inzwischen wurden die abgeschlossen und in Bälde werden die Hangsicherungsarbeiten beginnen. Die Bundesstraße und der parallel verlaufende Radweg (der auch Teil einer Radwanderroute ist) sind komplett gesperrt. https://www.openstreetmap.org/way/731073003 Auch hier habe ich einfach mit access=no gearbeitet und ansonsten nichts geändert. Und ich behalte da im Auge. Sobald die Strecke wieder freigegeben wird (das wird mit Sicherheit groß in der Regionalen Presse verkündet werden, so dass ich dies auch mitbekommen werde, ohne vor Ort zu sein), kann man acces=no einfach wieder entfernen. Auch jeder andere OSM-Aktive, der von einer Aufhebung der Sperrung mitbekommt, kann das leicht durchführen ohne erst die Feinheiten vom OSM zu studieren.

Last edited by Galbinus (2021-10-14 14:44:14)

Offline

#30 2021-10-14 14:47:30

skyper
Member
Registered: 2020-06-08
Posts: 342

Re: Wie Baustelle mappen?

Harald Hartmann wrote:
tracker51 wrote:

aß dieses Straßenstück als temporär unbenutzbar markiert wird.

... dazu gäbe es z.B. temporary conditional
... aber wie gerade in einem anderen Thread erwähnt sollte man vielleicht erst einmal in Erfahrung bringen, wie lange die Baustelle noch dauert. Es gibt zwar keine feste zeitliche Grenze, aber danach kann man schauen, ob und ob man überhaupt etwas taggt. Hintergrund: die Updatezyklen vieler Router und sonstiger Apps bewegen sich durchaus im Monatsbereich!

Warum denn so kompliziert? ein `access:conditional=no @ (ZEITRAUM)` reicht doch auch (Wiki). Und bitte `:conditional` für alle access Tags hinzufügen, die am Weg schon vorhanden sind. Es folgt ein Beispiel für einen Rad- und Fußweg (DE:240) der November bis Dezember 2021 gesperrt ist.

highway=path
bicycle=designated
bicycle:conditional=no @ (2021 Nov-Dec)
foot=designated
foot:conditional=no @ (2021 Nov-Dec)
horse=no
motor_vehicle=no

Auf `access:conditional` kann in diesem Beispiel verzichtet werden, es schadet aber auch nicht.

Tipp: Zum Überprüfen der Zeitangaben eignet sich z.B dieses Tool

Last edited by skyper (2021-10-14 14:53:33)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB