You are not logged in.

#176 2020-12-03 07:21:22

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 449

Re: Hinweis-Frust vermeiden

@Strubbl - wenn die Notes wirklich zeitnah wieder abgearbeitet werden sehe ich nicht so das große Problem.
Wenn andere Mapper deswegen den "Wald vor lauter Bäumen" beim Notes abarbeiten nicht mehr sehen können, wird's meiner Meinung nach ärgerlich.
Mein Tipp wäre OSMTracker zu verwenden (Wenn du Android hast).
Den dort erstellten Track nebst Fotos (da kann ich nur Opencamera empfehlen, das speichert sie Blickrichtung mit) kann man dann bequem zu Hause mit JOSM weiterverarbeiten.

Gruß
tux67

Offline

#177 2020-12-03 13:17:02

Rainero
Member
Registered: 2016-02-26
Posts: 292

Re: Hinweis-Frust vermeiden

tux67 wrote:

@Strubbl - wenn die Notes wirklich zeitnah wieder abgearbeitet werden sehe ich nicht so das große Problem.
Wenn andere Mapper deswegen den "Wald vor lauter Bäumen" beim Notes abarbeiten nicht mehr sehen können, wird's meiner Meinung nach ärgerlich.
Mein Tipp wäre OSMTracker zu verwenden (Wenn du Android hast).
Den dort erstellten Track nebst Fotos (da kann ich nur Opencamera empfehlen, das speichert sie Blickrichtung mit) kann man dann bequem zu Hause mit JOSM weiterverarbeiten.

Gruß
tux67

Osmtracker is dafür mein Tool der Wahl. Einfache Dinge wie Parkbank, Poller, Notrufsäule per Button, aber oft mache ich Fotos der Situation vor Ort, weil das schneller als tippen auf dem Smartfon geht und hinterher beim Bearbeiten in JOSM hilfreich ist, wenn ich da noch andere Unstimmigkeiten entdecke.

Danke für den Hinweis auf Opencamera, klingt interessant. Die Richtung eines Fotos wäre oft wichtig; öfters mache ich ein Übersichtsbild und eine Detailaufnahme.
Man kann in Osmtracker auch eigene Layouts für die Buttons erstellen/verwenden. Ich habe mir mal für maxspeed und für Eisenbahnspezifisches welche gemacht. Mehr dazu hier und dort.
Fotos sind dann in der in JOSM geladenen GPX-Spur am Ort der Aufnahme per Button zu öffnen.

Offline

#178 2020-12-03 14:15:44

OSM_RogerWilco
Member
From: Heidekreis (Niedersachsen)
Registered: 2019-08-27
Posts: 991

Re: Hinweis-Frust vermeiden

tux67 wrote:

Mein Tipp wäre OSMTracker zu verwenden (Wenn du Android hast).

Danke für den Tipp!

Open Camera kann ich auch empfehlen. Beides gib es auch bei F-Droid. smile

Online

#179 2020-12-03 19:32:09

Strubbl
Member
Registered: 2020-08-27
Posts: 94

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Hallo,
vielen Dank für eure Antworten.

Mammi71 wrote:

Kannst gern auch noch einmal hier nachlesen:
https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=70370

Das war vor drei Monaten und nicht weit von Deinen Notes.

Wenn Du Deine Notes zeitnah abarbeitest, zumindest die allermeisten, ist das durchaus ok für mich.

PS: da Du die Punkte mitsamt Fotos sehr gut dokumentiert hast, biete ich gern auch Unterstützung beim Abarbeiten an. Komme aber frühestens morgen, also Do. Abend dazu.

Habe den Thread gelesen. Das sensibilisiert mich doch zum Notes erstellen.

Ich werde die Notes abarbeiten. Gerade ist auf Arbeit auch der Jahresendspurt. Daher würde ich mich nicht zeitlich festlegen wollen.

Wenn du mithelfen magst, kannst du es gerne machen. Ich werde mit meinen ältesten offenen Notes fortfahren (Rügen/Stralsund) und die Darß-Notes sind meine neuesten und kommen zum Schluss.



R0bst3r wrote:

Also wenn du vor Ort bist und etwas siehst, das gemappt werden sollte, aber mit OSMAnd, Vespucci oder StreetComplete nicht direkt machbar ist, dann darfst du auch Notes erstellen. Dazu sind sie da.
Wenn du dann zusätzlich noch deine Notes wieder schliesst, spricht eigentlich gar nichts dagegen.

Ich mäppe z.B. oft Geschwindigkeitsbegrenzungen so.

Vespucci habe ich probiert, aber es ist sehr zeitaufwändig Änderungen damit zu erfassen. Im Notfall ginge das sicherlich mal, aber wenn ich eigentlich mit StreetComplete unterwegs bin, wäre das eine große Unterbrechung. Mit Osmand bin ich da schneller.



Mammi71 wrote:

PS: wenn Du gerade vor Ort bist, kannst Du mal nach dem aktuellen Stand der neugebauten Strandpromenade schauen, die warim August noch nicht fertig ...

wink

Leider nicht mehr. Ich muss dort nochmal in einem Sommer hin und am besten mit Fahrrad und mehr Equipment als nur einem Smartphone. Die Wege können zu Fuß ganz schön lang werden, sodass ich nciht weiter als Sundische Wiese/Westhof gekommen war. Pramort würde ich mir gerne mal ansehen.



OSM_RogerWilco wrote:

Mich stören solche Notes auch nicht.

Ich würde es auch gut finden, wenn man Notes klassifizieren oder als privat markieren könnte. Ich nutze auch meistens Markierungen in osmand, aber die sind für solche Dinge eigentlich zu umständlich:

1.   Markierung setzten
2.   neue Markierung auf Karte anwählen
2.1 bei mehreren POI/Markierungen in der Nähe: Markierung aus Liste anwählen
3.   Markierung bearbeiten anwählen
4.   Vorgegebenen Text löschen (Am Smartphone mega nervig. Vor allem, wenn der automatisch generierte Text sehr lang ist)
5.   Text eingeben
6.   Speichern drücken

Danke für das Teilen deiner Erfahrung. Das spricht nicht dafür Waypoints für späteres Mappen mit Osmand zu setzen. Das sind so viele bzw. zu viele Arbeitsschritte für nur eine pers. Anmerkung.



tux67 wrote:

@Strubbl - wenn die Notes wirklich zeitnah wieder abgearbeitet werden sehe ich nicht so das große Problem.
Wenn andere Mapper deswegen den "Wald vor lauter Bäumen" beim Notes abarbeiten nicht mehr sehen können, wird's meiner Meinung nach ärgerlich.
Mein Tipp wäre OSMTracker zu verwenden (Wenn du Android hast).
Den dort erstellten Track nebst Fotos (da kann ich nur Opencamera empfehlen, das speichert sie Blickrichtung mit) kann man dann bequem zu Hause mit JOSM weiterverarbeiten.

Gruß
tux67

OSMTracker habe ich schon mal für eine Wanderung genutzt, um Wegweiser, Bänke und Mülleimer und sonstiges zu erfassen. Meine Erfahrung damit war nicht so gut für Wanderungen im Grünen. Ich habe OSMtracker mitlaufen lassen und an den interessanten Stellen ein Foto gemacht. Zuhause habe ich das exportiert und in JOSM geladen. So weit, so gut.

Leider sind die Wegpunkte weit auseinander. Was ich meine: Das Bild hat einen Wegpunkt und wenn ich in OSMtracker auf "Bild erfassen" drücke wird auch ein Wegpunkt gesetzt. D.h. ich habe zwei Koordinaten für zB. eine Sitzbank, obwohl ich das Foto an dem selben Punkt gemacht habe, wo ich in der App geklickt habe. Welchen der beiden Koordinaten kann ich nun trauen? Benutze ich das Tool falsch?
An der Stelle wäre die Note geeigneter, weil ich auf der Karte an die Stelle klicken kann, wo ich den POI auch später in OSM setzen werde. Noch besser wäre nun Osmand. Das kannte ich damals aber noch nicht, um OSM zu bearbeiten.

Das Problem habe ich mit OSMtracker nicht, wenn man in einer Gegend mit weiteren vielen Referenz-Objekten/POIs ist, die auf den Fotos zu sehen sind. Das war nur ungünstig für Wanderungen, wo es meist nur grüne Satellitenbilder gibt und keine sonstigen Orientierungspunkte.



Rainero wrote:

Osmtracker is dafür mein Tool der Wahl. Einfache Dinge wie Parkbank, Poller, Notrufsäule per Button, aber oft mache ich Fotos der Situation vor Ort, weil das schneller als tippen auf dem Smartfon geht und hinterher beim Bearbeiten in JOSM hilfreich ist, wenn ich da noch andere Unstimmigkeiten entdecke.

Danke für den Hinweis auf Opencamera, klingt interessant. Die Richtung eines Fotos wäre oft wichtig; öfters mache ich ein Übersichtsbild und eine Detailaufnahme.
Man kann in Osmtracker auch eigene Layouts für die Buttons erstellen/verwenden. Ich habe mir mal für maxspeed und für Eisenbahnspezifisches welche gemacht. Mehr dazu hier und dort.
Fotos sind dann in der in JOSM geladenen GPX-Spur am Ort der Aufnahme per Button zu öffnen.

Man kan OSM Tracker so aufbohren? Danke. Das klingt gut, vielleicht kann ich da was machen, was unterwegs ein bisschen Zeit spart. Ich werde mir die Links mal anschauen.


Generell muss ich mir mal einen mobilen Arbeitsmodus angewöhnen. Ich beginne meist mit Streetcomplete und finde dann kleine Dinge hier und da, die verbessert werden könnten. Bis dahin habe ich meist noch nicht Osmtracker laufen.

Offline

#180 2020-12-03 20:49:44

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 1,910

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Strubbl wrote:

Leider nicht mehr. Ich muss dort nochmal in einem Sommer hin und am besten mit Fahrrad und mehr Equipment als nur einem Smartphone. Die Wege können zu Fuß ganz schön lang werden, sodass ich nciht weiter als Sundische Wiese/Westhof gekommen war. Pramort würde ich mir gerne mal ansehen.

Das solltest Du aber nicht bei Westwind machen, die Strecke kann sich ganz schön ziehen ...

Strubbl wrote:

OSMTracker habe ich schon mal für eine Wanderung genutzt, um Wegweiser, Bänke und Mülleimer und sonstiges zu erfassen. Meine Erfahrung damit war nicht so gut für Wanderungen im Grünen. Ich habe OSMtracker mitlaufen lassen und an den interessanten Stellen ein Foto gemacht. Zuhause habe ich das exportiert und in JOSM geladen. So weit, so gut.

Für Kleinigkeiten unterwegs ist mittlerweile OSM Go! gut zu gebrauchen. Relativ einfach gehalten aber für Pois gut zu gebrauchen.

Ansonsten schau ich mir mal gleich Deine notes an und was ich selbst aus dem Gedächtnis beitragen kann.

Offline

#181 2020-12-03 21:43:43

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 449

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Wenn du nach einer Methode suchst in Osmand tracks mit Notiz-Wegpunkten anzureichern, kannst du dazu auch noch mal hier nachlesen: https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=71018

Oder auch hier direkt: https://osmand.net/de/features/audio-video-notes-plugin

Gruß
tux67

Edit: Url added

Last edited by tux67 (2020-12-04 10:44:06)

Offline

#182 2020-12-04 10:07:59

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,865

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Strubbl wrote:

Leider sind die Wegpunkte weit auseinander. Was ich meine: Das Bild hat einen Wegpunkt und wenn ich in OSMtracker auf "Bild erfassen" drücke wird auch ein Wegpunkt gesetzt. D.h. ich habe zwei Koordinaten für zB. eine Sitzbank, obwohl ich das Foto an dem selben Punkt gemacht habe, wo ich in der App geklickt habe. Welchen der beiden Koordinaten kann ich nun trauen? Benutze ich das Tool falsch?

Was ist weit?
Du benutzt das Tool schon richtig.
Welcher Koordinate kannst du trauen? Keiner!
Dein Vertrauen in die GPS-Genauigkeit führt dich in die Irre - warum wohl bekommst Du zwei Koordinaten, obwohl Du an der gleichen Stelle stehst?

Offline

#183 2020-12-04 13:19:06

FraukeLeo
Member
Registered: 2020-08-03
Posts: 535

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Strubbl wrote:

An der Stelle wäre die Note geeigneter, weil ich auf der Karte an die Stelle klicken kann, wo ich den POI auch später in OSM setzen werde.

Leider weißt du auch nicht, wie genau die Karte ist - jedenfalls im Bereich unterhalb von vielleicht 10 Meter. Es kann genausogut sein, dass deine "falsch aussehende" Messung perfekt ist und die vorhandene Kreuzung in OSM, an der du deine Sitzbank ausrichtest, verschoben ist. Gleiches gilt übrigens für Luftbilder, auch die sind nicht perfekt lagegenau.

Lies mal hier: https://trackers.vidimensio.de/genauigkeit

Deshalb gilt eine einzige GPS-Messung nicht als genau. Mehrere Messungen im Abstand von ein paar Stunden ergeben im Mittel einen ziemlich guten Messwert.

Offline

#184 2020-12-04 18:09:07

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,154

Re: Hinweis-Frust vermeiden

FraukeLeo wrote:

Mehrere Messungen im Abstand von ein paar Stunden ergeben im Mittel einen ziemlich guten Messwert.

Oder mit mehreren Geräten, z.B. sonst nicht mehr genutzte Smartphones. Der GPS-Teil funktioniert auch ohne Handyvertrag.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB