You are not logged in.

#26 2019-06-10 17:37:59

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,434

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Das klingt danach, als ob ein Feature nützlich wäre, bei der Bearbeitung von Notes alle anonymen ausblenden zu können, um den Rest bevorzugt zu behandeln.


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#27 2019-06-10 19:00:58

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 732

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Nop wrote:

Das klingt danach, als ob ein Feature nützlich wäre, bei der Bearbeitung von Notes alle anonymen ausblenden zu können, um den Rest bevorzugt zu behandeln.

...und vielleicht die Möglichkeit für den Hnweisgeber, Bilder einbinden zu können ... und ... und ... und...

Es gab doch hier schon hinlänglich Diskussionen und gute Ideen. Leider ist davon nichts umgesetzt.
...und mir fehlt leider das Können und Wissen, da eswas zu basteln sad

VG Uwe

Offline

#28 2019-06-10 19:17:27

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,097

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Prince Kassad wrote:

Was ich besonders schlimm finde ist eine regelrechte Notes-Flut, bei der man gar nicht weiß wo man anfangen soll.

Ja. Um Butzbach ist auch schon seit einiger Zeit Notes-Flut (da hast du dich ja auch schon eingeklinkt), und der dort tätige Anonymus (wenn es denn nur einer ist) scheint auch die Funktion von OSM noch nicht ganz verstanden zu haben: https://www.openstreetmap.org/note/702458

--ks

Offline

#29 2019-06-11 07:20:14

rainerU
Member
Registered: 2011-05-06
Posts: 183

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Nop wrote:

Das klingt danach, als ob ein Feature nützlich wäre, bei der Bearbeitung von Notes alle anonymen ausblenden zu können, um den Rest bevorzugt zu behandeln.

Es wäre sicher nicht allzu aufwändig, das in NotesReview einzubauen.

Ich nutze den Datumsfilter dieser Anwendung, um Notes auszublenden, die mich nicht interessieren. Einmal pro Woche schaue ich mir die Notes der letzten sieben Tage an, und bearbeite diejenigen, die ich bearbeiten kann und will, sofort. Beim nächsten Mal werden dann diejenigen, die ich übergangen habe, nicht mehr angezeigt.

Offline

#30 2019-06-11 09:00:17

ENT8R
Member
Registered: 2017-12-09
Posts: 83
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

rainerU wrote:

Es wäre sicher nicht allzu aufwändig, das in NotesReview einzubauen.

Zufällig arbeite ich momentan an einem kleinen Redesign der Anwendung smile Ich werde mal sehen, wie ich eine solche Option auch einbauen kann!

Offline

#31 2019-06-11 12:14:54

MitteloberrheinischerWaldameisenschreck
Member
Registered: 2017-05-16
Posts: 152

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Laut Wiki kann man sich ja neue Notes in einem Rechteck per RSS zukommen lassen.
Gibt es auch Möglichkeiten für Nicht-RSS-Nutzer?

Offline

#32 2019-06-11 15:34:10

kartonage
Member
From: Berlin
Registered: 2017-04-19
Posts: 210

Re: Hinweis-Frust vermeiden

MitteloberrheinischerWaldameisenschreck wrote:

Laut Wiki kann man sich ja neue Notes in einem Rechteck per RSS zukommen lassen.
Gibt es auch Möglichkeiten für Nicht-RSS-Nutzer?

Mit sowas wie blogtrottr könntest du dir recht einfach eine Email zukommen lassen für deinen gewünschten RSS-Feedbereich.

Gibt noch weitere Möglichkeiten mit zB IFTTT. Je nach Bedarf.

Offline

#33 2019-06-11 15:45:38

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 2,034
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

ENT8R wrote:
rainerU wrote:

Es wäre sicher nicht allzu aufwändig, das in NotesReview einzubauen.

Zufällig arbeite ich momentan an einem kleinen Redesign der Anwendung smile Ich werde mal sehen, wie ich eine solche Option auch einbauen kann!

Kennst Du die Vorarbeiten bzgl. Kategorisierung von Miche hier https://forum.openstreetmap.org/viewtop … 74#p748474 und vorher?


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#34 2019-06-21 18:03:53

ENT8R
Member
Registered: 2017-12-09
Posts: 83
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

rainerU wrote:

Es wäre sicher nicht allzu aufwändig, das in NotesReview einzubauen.

Die neueste Version von NotesReview bietet nun einige neue Features, unter anderem auch die Möglichkeit anonyme Notizen komplett auszublenden.

gormo wrote:

Kennst Du die Vorarbeiten bzgl. Kategorisierung von Miche hier https://forum.openstreetmap.org/viewtop … 74#p748474 und vorher?

Ja, den Thread habe ich mir schon einmal durchgelesen, jedoch sehe ich das Projekt eher als ein weiteres Projekt an, welches ein anderes Ziel als NotesReview verfolgt...
Allerdings bin ich mir auch nicht ganz sicher, ob eine Kategorisierung über externe Webseiten besser ist als eine direkte Kategorisierung direkt über die API...

Offline

#35 2019-06-21 19:08:12

bison166
Member
Registered: 2018-02-19
Posts: 36

Re: Hinweis-Frust vermeiden

innerhalb der letzten Tage hat wieder ein "anonym" im Oldenburger Raum zugeschlagen.
https://www.openstreetmap.org/note/1819 … 5&layers=N

Die OSM Hinweise erwecken den Eindruck von Orts und OSM Kenntnis. Glauben manche eigentlich, da wird sich schon einer finden, der das ändert bzw. richtig stellt ?

Offline

#36 2019-06-21 19:41:17

Anna Linux
Member
Registered: 2019-05-02
Posts: 130

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Da hat inzwischen aber jemand zurückgeschlagen und ziemlich viele Notes mit einem Link zu diesem Thema unbearbeitet geschlossen. big_smile

Ich finde das richtig. Irgendwo anonym Notes hinterlassen, weil man Aufgaben an andere Leute verteilen will, ist inakzeptabel.

Offline

#37 2019-06-21 21:43:22

Mammi71
Member
Registered: 2018-06-25
Posts: 838

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Anna Linux wrote:

Da hat inzwischen aber jemand zurückgeschlagen und ziemlich viele Notes mit einem Link zu diesem Thema unbearbeitet geschlossen. big_smile

Ich finde das richtig. Irgendwo anonym Notes hinterlassen, weil man Aufgaben an andere Leute verteilen will, ist inakzeptabel.

sorry, ich finde dies ziemlich arrogant. Da hat sich jemand offensichtlich mit viel Ortskenntnis viel Mühe gemacht. Es sind keine Sinnlos-Hinweise. Was wisst Ihr denn schon, warum die Notes gesetzt wurden? Aufgaben an andere Leute verteilen ist, solange das nicht ausdrücklich formuliert würde, erst einmal eine Unterstellung. Bedenkt: Anonym kann auch ein Mapper sein, der versehentlich nicht angemeldet war - ist mir auch schon passiert.
Notes mit einer der zahlreichen Apps zu setzen ist die einfachste Methode wenn man mit einem Handy unterwegs ist. Daheim kann man dann nach und nach abarbeiten. Wie gesagt, dem anonymen note-Ersteller von vornherein zu unterstellen, absichtlich anonym bleiben zu wollen und die Arbeit an andere delegieren zu wollen empfinde ich zunächst einmal ziemlich überheblich.
Die Sachlage ändert sich erst dann, wenn ihr  tatsächlich eine Reaktion erhaltet a la "Fürs mappen bin ich mir zu fein, ich zeig euch nur eure Fehler ..."


PS: ich habe selber schon einmal ein ganzes Wohngebiet mit notes zugepflastert um die noch nicht gemappten Garagen und Carports zu markieren. Erst einige Tage, den Rest sogar Wochen später kam ich dazu, das abzuarbeiten. Ich hätte ziemlich gekotzt, wären diese notes einen Tag später unerledigt auf erledigt gesetzt worden.

Offline

#38 2019-06-21 21:51:29

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 2,034
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Anna Linux wrote:

Da hat inzwischen aber jemand zurückgeschlagen und ziemlich viele Notes mit einem Link zu diesem Thema unbearbeitet geschlossen. big_smile

Ich finde das richtig. Irgendwo anonym Notes hinterlassen, weil man Aufgaben an andere Leute verteilen will, ist inakzeptabel.

Ich finde das falsch. Notes einfach zu schließen weil sie einem grad nicht in den Kram passen und die Hinweise ignorieren die drinnenstehen ... Nein!

Ich hab grad keine Zeit, aber falls es die Tage soweit ist, sind zumindest die "POI und Area beschreiben das gleiche Objekt"-Notes sinnvoll und schnell abarbeitbar.


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#39 2019-06-21 22:30:46

Anna Linux
Member
Registered: 2019-05-02
Posts: 130

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Der Einwand, dass da ein Mapper versehentlich nicht eingeloggt war, leuchtet mir ein. Ist mir auch schon passiert.

Bei der Gruppe Notes, die bison verlinkt hat, vermute ich allerdings nicht, dass sich da selber jemand Notizen gemacht hat, die er danach abarbeiten wollte. Weder von der Menge noch von der Art der Texte sieht es für mich danach aus. Es sieht für mich nach Trollverhalten aus.

Die hier schreibt sich doch niemand selber:

https://www.openstreetmap.org/note/1817699
https://www.openstreetmap.org/note/1818460
https://www.openstreetmap.org/note/1819132

Und einem anderen helfen sie erst recht nicht. Da muss dann jemand hin und prüfen.

Die Sachlage ändert sich erst dann, wenn ihr  tatsächlich eine Reaktion erhaltet a la "Fürs mappen bin ich mir zu fein, ich zeig euch nur eure Fehler ..."

Das ist ja genau der Haken bei den anonymen Hinweisen. Wie soll man auf die eine Reaktion erhalten?

Ich denke, es ist ein vernünftiges Vorgehen auch so viele Notes zunächst stehen zu lassen. Vielleicht eine kleine Auswahl mit Rückfragen versehen, ob sich da jemand selber Notizen gemacht hat. Oder zu beobachten, ob die jemand abarbeitet.

Hier ist die Reaktion sehr schnell gewesen. Vielleicht gab es dazu eine Vorgeschichte.

Und natürlich sind da möglicherweise auch Notes geschlossen worden, die sinnvoll und nicht vom mutmaßlichen Troll waren. Das wäre tatsächlich schade.

Ich finde es nicht richtig, die Notes länger stehen zu lassen oder sich genötigt zu sehen, sie abzuarbeiten, weil Herr / Frau Anonymous das nicht macht und man die wichtigen Hinweise, die andere schreiben, gern finden und bearbeiten möchte. Wer so eine Menge Notes innerhalb weniger Tage produziert, macht damit die Note Funktion für den Bereich praktisch unbrauchbar. Wenn es nicht die Notizen eines in der Gegend aktiven Mappers sind, sondern eines Trolls, dann müssten sich die aktiven Mapper entweder mit dem Mist auseinandersetzen oder sich ständig durch den Kram wühlen oder sie schauen die Notes nicht mehr an.

Das bedeutet auch, das du und ich uns selber oder den Nachbarmappern keine Notes mehr schreiben, weil wir sie in dem Dschungel kaum wiederfinden würden.

Offline

#40 2019-06-22 00:21:29

Mondschein
Member
Registered: 2011-01-29
Posts: 1,831

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Mammi71 wrote:

sorry, ich finde dies ziemlich arrogant. Da hat sich jemand offensichtlich mit viel Ortskenntnis viel Mühe gemacht. Es sind keine Sinnlos-Hinweise.

+1

gormo wrote:

Ich finde das falsch. Notes einfach zu schließen weil sie einem grad nicht in den Kram passen und die Hinweise ignorieren die drinnenstehen ... Nein!

+1

Anna Linux wrote:

Es sieht für mich nach Trollverhalten aus.

Ich kann keinerlei Trollverhalten seitens des Hinweiserstellers erkennen.

Die hier teilweise geäußerte Abneigung gegenüber anonymen Hinweisgebern ist für mich befremdlich.
Für mich ist jeder, welcher an der Verbesserung des Datenbestandes mitwirken möchte, willkommen.
Wir sollten den Hinweisgebern gute Absichten unterstellen und ihnen möglichst viel Wohlwollen entgegen bringen.

Für anonyme Hinweise kann es viele nachvollziehbare Gründe geben.

edit:
Dass das Hinweissystem bei OSM nicht ausgereift ist und z.B. keine Klassifizierung möglich ist, kann den Hinweisgebern nicht angelastet werden.

Last edited by Mondschein (2019-06-22 00:25:40)

Offline

#41 2019-06-22 07:36:06

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,097

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Mondschein wrote:

Für mich ist jeder, welcher an der Verbesserung des Datenbestandes mitwirken möchte, willkommen.

+1.

Mondschein wrote:

Wir sollten den Hinweisgebern gute Absichten unterstellen und ihnen möglichst viel Wohlwollen entgegen bringen.

+1.

Auf jeden Fall jeden Hinweis einzeln lesen und, wenn die Informationen unzureichend sind (z.B. „70 km/h“ ohne Angabe der Richtung und Länge der Beschränkung), nachfragen. Wenn die Nachfrage ohne Antwort bleibt (oder in derselben Note bereits eine seit Monaten unbeantwortete Nachfrage steht) UND der Hinweis keine A-Priorität hat (das hätten für mich routingrelevante Meldungen wie Einbahnregelungen, Abbiegeverbote oder neue Straßen), mit kurzem Kommentar (etwa „ohne weitere Informationen nicht bearbeitbar“) schließen.

Anonyme Notes mit A-Priorität (siehe oben), wenn erreichbar, selbst vor Ort checken oder hier im Forum ansprechen, damit sich das mal jemand anschaut.

Mondschein wrote:

Dass das Hinweissystem bei OSM nicht ausgereift ist und z.B. keine Klassifizierung möglich ist, kann den Hinweisgebern nicht angelastet werden.

Einen Vorschlag dafür, Notes schon auf dem OSM-Server nach Dringlichkeit kategorisieren und so auch anderen Notes-Abarbeitern die Arbeit erleichtern zu können, habe ich ja woanders schon unterbreitet: https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=65690.

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2019-06-22 07:47:44)

Offline

#42 2019-06-22 07:40:05

Wulf4096
Member
From: Hamburg
Registered: 2018-10-23
Posts: 490

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Mammi71 wrote:

Notes mit einer der zahlreichen Apps zu setzen ist die einfachste Methode wenn man mit einem Handy unterwegs ist. Daheim kann man dann nach und nach abarbeiten.

Ich seh's ab und an, dass ein User einen Berg an Notes erstellt und die dann selbst paar Stunden später bearbeitet.
Muss sowas sein? Solche Notizen sollten die User für sich selbst behalten und nicht das System vollspammen.
Notes dienen dazu, dass andere Leute einen Blick auf etwas werfen.

Offline

#43 2019-06-22 07:45:47

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,097

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Wulf4096 wrote:

Solche Notizen sollten die User für sich selbst behalten und nicht das System vollspammen.

Ja. Dafür gips GPX-Waypoints.

Wulf4096 wrote:

Notes dienen dazu, dass andere Leute einen Blick auf etwas werfen.

Besonders dezent wird’s, wenn diese Selbstnotiz-Notes dann nicht mal geschlossen werden. Dann hat wohl jemand das System nicht verstanden.

--ks

Offline

#44 2019-06-22 09:05:12

bison166
Member
Registered: 2018-02-19
Posts: 36

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Ich werde mich nach und nach der Sache mal annehmen, was ich als Ortsunkundiger erledigen kann.

Ich sehe gerade, das teilweise schon neue Hinweise neben den Erledigten stehen.

Schönes WE zusammen.


bison166 wrote:

innerhalb der letzten Tage hat wieder ein "anonym" im Oldenburger Raum zugeschlagen.
https://www.openstreetmap.org/note/1819 … 5&layers=N

Die OSM Hinweise erwecken den Eindruck von Orts und OSM Kenntnis. Glauben manche eigentlich, da wird sich schon einer finden, der das ändert bzw. richtig stellt ?

Offline

#45 2019-06-22 10:05:55

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 3,123
Website

Re: Hinweis-Frust vermeiden

bison166 wrote:

Ich sehe gerade, das teilweise schon neue Hinweise neben den Erledigten stehen.

Egal was die Vorredner hier so geschrieben und argumentiert haben, und wie Recht sie teilweise auch damit haben, aber das ist dann schon eine Sauerei, weshalb ich diese neuen Hinweise jetzt kommentieren und dann "melden" werde.
Viele dieser Hinweise werden übrigens von normalen QA-Tools erkannt, es besteht also keine Notwendigkeit da auch noch Hinweise draus zu machen mad


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund
Fingerprint meines Schlüssels: 71F7 3CD9 B647 9079 6B88 326E 8B8B 72AE 34F9 5AAD

Offline

#46 2019-06-22 10:33:06

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 806

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Hm, ich habe mal dort einen zufällig von mir ausgewählten Fehlerhinweis angeschaut:
https://www.openstreetmap.org/note/1820 … 7&layers=N
Nach meiner Kenntnis ist der Hinweis, dass eine Kirchengebäude mit building=church eingetragen wird und nicht lediglich mit building=yes doch durchaus berechtigt (wobei ich schon erwarten würde, dass jemand, der sich so genau in OSM einliest, solche Sachen selbst korrigiert). Nun wurde dieser Fehlerhinweis vor 15 Stunden von Peer van Daalen geschlossen, obwohl das Gebäude nach wie vor lediglich allgemein mit building=yes eingetragen ist. Fehlerhinweise ohne jegliche Begründung, wieso etwas kein Fehler sei aber ohne Änderung zu schließén kann nur dazu herausfordern, einen Fehler wieder zu öffnen. Zu kritisieren ist aber natürlich, dass Anonym einen aus seiner/ihrer Sicht ungerechtfertig unbearbeitet geschlossenen Fehlerhinweis nicht einfach mit einem entsprechenden Kommentar wieder eröffnet sondern einen neuen, genau gleichlautenden Hinweis öffnet.
Das diese neuen Fehlerhinweise mit genau gleichlautenden Texten so zeitnah gesetzt wurden, nährt in mir den Verdacht, dass hier irgendjemand was programmiert hat, dass solche Hinweise automatisch setzt. Könnte dies sein? Dass sollte natürlich umgehend unterbunden werden.

Offline

#47 2019-06-22 10:39:29

Connecticut
Member
Registered: 2018-08-30
Posts: 98

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Harald Hartmann wrote:

QA-Tools

bei einigen Hinweisen wäre ein changeset-Kommentar angebrachter. da es diesen anonym nicht gibt, werden anscheinend anonyme Hinweise erzeugt:
Entweder ist da jemand ziemlich zurückhaltend/schüchtern, oder das ist eine Reaktion auf eine bereits ältere Auseinandersetzung.

ich halte Hinweise, die ein non-Mapper nicht beantworten kann, für sinnlos:
nach einigen "layer=0" (oder ähnliches) Hinweisen höre ich auf, weitere anzuklicken

Offline

#48 2019-06-22 10:47:18

Anna Linux
Member
Registered: 2019-05-02
Posts: 130

Re: Hinweis-Frust vermeiden

kreuzschnabel wrote:

Auf jeden Fall jeden Hinweis einzeln lesen und, wenn die Informationen unzureichend sind (z.B. „70 km/h“ ohne Angabe der Richtung und Länge der Beschränkung), nachfragen. Wenn die Nachfrage ohne Antwort bleibt (oder in derselben Note bereits eine seit Monaten unbeantwortete Nachfrage steht) UND der Hinweis keine A-Priorität hat (das hätten für mich routingrelevante Meldungen wie Einbahnregelungen, Abbiegeverbote oder neue Straßen), mit kurzem Kommentar (etwa „ohne weitere Informationen nicht bearbeitbar“) schließen.

Das gefällt mir. Auf den Gedanken auch bei anonymen Hinweisen nachzufragen, bin ich noch nicht gekommen. Wie sieht es denn da mit den Rückmeldungen aus?

Offline

#49 2019-06-22 10:55:07

Connecticut
Member
Registered: 2018-08-30
Posts: 98

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Anna Linux wrote:

auch bei anonymen Hinweisen nachzufragen, bin ich noch nicht gekommen. Wie sieht es denn da mit den Rückmeldungen aus?

das klappt. Zb hier:
https://www.openstreetmap.org/note/1815466

Wenn der Hinweis über bestimmte Applikationen erstellt wird, kannst du es knicken. Die Rückfrage erreicht den Hinweisersteller nicht (und notes sind nicht sichtbar, dh der Ersteller kann den eigenen Hinweis nicht in der App aufrufen).

Last edited by Connecticut (2019-06-22 10:56:53)

Offline

#50 2019-06-22 11:05:34

Mondschein
Member
Registered: 2011-01-29
Posts: 1,831

Re: Hinweis-Frust vermeiden

Anna Linux wrote:

Das gefällt mir. Auf den Gedanken auch bei anonymen Hinweisen nachzufragen, bin ich noch nicht gekommen. Wie sieht es denn da mit den Rückmeldungen aus?

Besonders bei Hinweisen von Ortsansässigen gibt es bei Nachfragen auf anonyme Hinweise oft Antworten, denn diese sehen oft immer mal wieder nach, ob sich etwas getan hat.
Bei Meldungen durch irgendwelche Touristen (meist mittels irgendwelcher Apps) hingegen gibt es so gut wie nie eine Antwort.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB