You are not logged in.

#26 2018-08-22 09:08:49

Galbinus
Member
From: Ostwestfalen-Lippe (OWL)
Registered: 2016-10-05
Posts: 2,289

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

tracker51 wrote:

Den Weg vom "Wegpunkt" 0 bis zur Waldwiese konnte ich absolut un
problematisch mit meinem 28er Trekkingrad befahren. Wie würdet Ihr Fachleute die Wegqualität spezifizieren.

Ob ich ein "Fachleut" bin oder nicht, lasse ich mal dahingestellt.
Ich äußere trotzdem mal, wie ich es handhabe.
Es gibt mehrere Attribute, mit denen ein Weg beschrieben wird:
1. tracktype: Anhand der Fotos lässt sich nicht erkennen, ob es sich um tracktype=grade4 oder tracktype=grade5 handelt nach der Definition in https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:tracktype - also handelt es sich um einen kaum oder gar nicht befestigten Weg. Aber auch vor Ort ist das oft kaum erkennbar. Ist unter einer dünnen Matsch- und Bewuchsschicht der Weg mit Schotter befestigt? Oder handelt es sich um einen glatten, festen Weg, der aber einfach nur aus der anstehenden Erde besteht? Einen recht glatten, fest wirkenden Weg, der nicht zugewachsen ist wie der auf dem Foto abgebildete Weg zur Waldwiese trage ich daher in der Regel mit tracktype=grade4 - hätte er tiefe Fahrspuren oder erkennbare große Matschlöcher würde ich daraus auf tracktype=grade5 schließen.
2. surface: Den gezeichneten Weg würde ich mit surface=ground klassifzieren. Aber auch hier ist eine Einordnung selbst vor Ort schwierig. Verbirgt sich unter Grasbewuchs eine dicke Schotterschicht? Verdeckt eine dünne Laub- und Humusschicht einen asphaltierten Weg? Wie klassifiziert man einen Weg, der stellenweise mit Schotter befestigt wurde oder wie einen Weg, der nur teilweise bewachsen ist? Ich trage bei einem solchen Weg den surface-Typ ein, der überwiegt. Wobei für mich der Surface in den Fahrspuren gewichtiger zählt als der auf dem Mittelstreifen. Auch wenn ein typischer geschotterter Feldweg mit Grasbewuchs auf dem Mittelstreifen rein Flächenmäßig nur zu 50% surface=compacted und zu 50% surface=grass ist, trage ich dort surface=compacted ein, da man ja mit Fahrzeugen und zu Fuß in der Regel die Fahrspuren nutzt und zudem ich davon ausgehe, dass der Feldweg auch zwischen den Fahrspuren unter dem Gras geschottert ist. Etwas anderes ist es, wenn ein Weg zwar komplett geschottert ist, aber über die ganze Breite grasbewachsen. Das ist dann für mich surface=grass. Ich würde mir hier aber noch weitere Möglichkeiten der Auswahl wünschen wie survace=scrub (im Sinne des deutschen Gestrüpps, nicht im Sinn von Gebüsch oder etwas Anderes in der Richtung, da Gras- und Brennessel- oder Brombeerbewuchs schon für Radfahrer und Fußgänger einen Unterschied machen, wobei es für einen Traktor oder einen Geländewagen kaum einen Unterschied darstellt, ob er durch Hohes Gras oder durch hohe Brennessen fährt oder über Brombeerranken.

3. smoothness https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:smoothness : Beim iD kann man das passende smoothness-Attribut bequem aus einer Auswahlliste heraussuchen, in der sich sogar die Kriterien aus dem Wiki in Kurzform angezeigt bekommt. Aber mein Problem ist, dass bei smoothness sich einige Kriterien auf Fußgänger, einige auf zweispurige Fahrzeuge und einige auf einspurige Fahrzeuge beziehen. Den gezeigten Weg zur Waldwiese würde ich als smoothness=intermediate eintragen, den abzweigenden Weg als smoothness=horrible - wohl wissend, dass smoothness auch von der Jahreszeit abhängt (im Winter relativ eben und gut passierbar, im Sommer mit Brombeeren und Brennesseln überwachsen oder nach Einsatz von Forstmaschinen tief durchfurcht und kaum passierbar) Vielleicht wäre es sinnvoll, bei smoothness zwischen Fußgänger, Zweirad und Mehrspurigen Fahrzeugen zu unterscheiden nach Art von foot:smootness=...?

4. trail_visibilty: Dieses Attribut ist für Highway=track nicht vorgesehen. An manchen Stellen wäre es aber durchaus angebracht. Ein unbefestigter Waldweg, der gut sichtbar und ohne größere Hindernisse durch einen Wald führt ist im Bereich einer Lichtung mit mannshohem Gras oder mit Brombeeren überwuchert und dadurch nur noch schwer von dem umliegenden Bewuchs zu unterscheiden. Hier wäre eine ein Attribut durchaus sinnvoll, dass für diesen Bereich deutlich macht, dass der Weg nur schwer erkennbar ist.

Ich möchte in diesem Zusammenhang hier ein klares Lob für den iD-Editor aussprechen. Dieser zeigt je nach Auswahl des Grundtyps eines Objektes (z.B. highway=track, highway=path, ... die wichtigsten Zusatzattribute als Auswahllisten an, also bei highwy=track gleich auch tracktype, surface und smoothness, bei highway=path auch gleich trailvisibility... und regt dadurch dazu an, einen solchen Weg durch Auswahl weiterer Attribute näher zu klassifizieren.

Offline

#27 2018-08-22 11:02:18

tracker51
Member
From: Niedersachsens Mitte
Registered: 2014-08-26
Posts: 537

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

@ Galbinus: Dir, aber auch noch einmal allen anderen "Beratern", möchte ich für die Hinweise danken. Habe also "grade 4" und "intermediate" eingetragen.

Mit besten Grüßen

tracker51

Offline

#28 2018-08-22 11:41:39

Pfad-Finder
Member
Registered: 2010-02-11
Posts: 661

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

Weg zur Waldwiese: grade4, surface ground/dirt. Den grade5-Weg hätte ich vor dem Hintergrund eigener leidvoller Erfahrungen (s.o.) nicht mehr als aktiven Track eingezeichnet. Er sieht so aus, als wäre er seit Jahren unbenutzt, und wird also weiter zuwuchern. Niemand sollte damit rechnen, dass alle zwei Jahre kontrolliert wird, ob solch ein Weg noch gangbar ist. Wenns blöd läuft, wird Dich in fünf Jahren jemand verfluchen, weil Du ihm eine "Abkürzung" versprochen hat, die nicht mehr existiert.

Ach, und falls der Weg zur Waldwiese eine Sackgasse ist: Ich zeichne am Ende solcher Waldweg-Sackgassen immer einen kleinen "Wendehammer" ein. Noexit=yes wird auf den mir bekannten Karten leider nicht gerendert (genauso wenig wie "continue"), der Wendehammer macht aber hoffentlich optisch klar, dass da nicht nur der Anfang eines Weges eingezeichnet ist, sondern der komplette Verlauf.

Smoothness lasse ich übrigens immer weg. Das ist ein derart subjektiver Wert, dass man da mehr falsch als richtig machen kann. Wo ich mit dem Fahrrad noch einen "good"-Slalom zwischen den Schlaglöchern fahre, wird der Autofahrer zum Ergebnis "horrible" kommen.

Last edited by Pfad-Finder (2018-08-22 11:42:31)

Offline

#29 2018-08-22 11:48:29

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,026

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

Pfad-Finder wrote:

Ach, und falls der Weg zur Waldwiese eine Sackgasse ist: Ich zeichne am Ende solcher Waldweg-Sackgassen immer einen kleinen "Wendehammer" ein. Noexit=yes wird auf den mir bekannten Karten leider nicht gerendert

-1
Für die LKW-Navigation ist es schon wichtig einen Wendehammer nur einzuzeichnen wenn er wirklich existiert.... sad


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#30 2018-08-22 12:13:50

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

chris66 wrote:
Pfad-Finder wrote:

Ach, und falls der Weg zur Waldwiese eine Sackgasse ist: Ich zeichne am Ende solcher Waldweg-Sackgassen immer einen kleinen "Wendehammer" ein. Noexit=yes wird auf den mir bekannten Karten leider nicht gerendert

-1
Für die LKW-Navigation ist es schon wichtig einen Wendehammer nur einzuzeichnen wenn er wirklich existiert.... sad

-2
Nicht-gerendert-Werden ist kein Grund dafür, etwas Falsches einzutragen. Wenn ein Wendehammer irnkwo steht, wo man gar nicht wenden kann (z.B. wenn zwar der Weg bis zum Ende befahrbar ist, aber nicht die Wiese drumherum), ist das nicht in Ordnung. Wenn du noexit=yes gern gerendert hättest, dann teile das den Maintainern der Karte mit – oder render deine eigene smile

noexit=yes ist auch weniger dafür gedacht, in Karten gerendert zu werden, als dafür, QS-Tools und anderen Mappern mitzuteilen, dass der Weg vollständig ist.

--ks

Offline

#31 2018-08-22 16:46:27

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,856

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

Pfad-Finder wrote:

Ach, und falls der Weg zur Waldwiese eine Sackgasse ist: Ich zeichne am Ende solcher Waldweg-Sackgassen immer einen kleinen "Wendehammer" ein. Noexit=yes wird auf den mir bekannten Karten leider nicht gerendert (genauso wenig wie "continue")

-1

Auf der einen Seite ist das eine Krücke und ich würde nichts Falsches einzeichenen um einen Effekt im Renderer zu erreichen.

Auf der anderen Seite zeigt die Vorgehensweise, daß die Information "Waldweg ist echte Sackgasse" für Dich sehr wichtig ist. Für mich auch, deshalb setze ich immer ein noexit an solchen Stellen und auf www.wanderreitkarte.de werden diese auch angezeigt.


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#32 2018-08-22 18:29:54

AB-inf-x-chg-AB
Member
Registered: 2016-12-17
Posts: 818

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

kreuzschnabel wrote:
AB-inf-x-chg-AB wrote:

Gibt es für die Farben irgendwo so eine Art Legende?

In OsmAnd: Sandwichmenü → Hilfe → Kartenlegende.
Sooo extrem gut versteckt find ich das jetzt nicht :-P

--ks

Danke - nee geht, ist eigentlich ein logischer Pfad... (wenn man's weiss, bzw. man nicht so faul ist wie ich und sich auf die Suche begibt...)
Nebenbei, es ist praktisch, wenn man zwei Geräte hat. Dann kann man auf einem die Legende anschauen und auf dem anderen die Karte :-)


Hier führt der Weg zum anderen Informationskanal (mailing list talk-de@openstreetmap.org):
http://gis.19327.n8.nabble.com/Germany-f5281960.html

Offline

#33 2018-08-22 19:36:56

lukie80
Member
From: Allgäu
Registered: 2017-04-25
Posts: 152

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

@tracker-51
Für die smoothness (Ebenheit des Weges) ist diese Infotabelle recht gut. Womit kann man den Weg ohne große Mühe befahren?
Bei tracktype ist der Ausbauzustand (Qualität und Festigkeit) ausschlaggebend. Man muss hierbei grade1 bis grade5 auf Beton bis weicher Waldboden abbilden.

Ich habe versucht meine Erfahrung hier darzulegen. Irgendwo hatte der user Mueck einen sehr guten ausführlichen Post zu tracks.


Lukas | Mein vor-Ort-mapping Gebiet via hdyc.

Offline

#34 2018-08-27 10:19:05

dieterdreist
Member
From: Roma, Italia
Registered: 2010-09-22
Posts: 4,150
Website

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

tracker51 wrote:
kreuzschnabel wrote:

highway=track
tracktype=grade5
surface=dirt / ground / grass (je nachdem)
trail_visibility = bad / intermediate (je nachdem)
smoothness=very_horrible

Nachtrag: Wo bekommt man diese Klassifikationen her? Gibt's da einen Katalog mit Fotos zum Abgleich?

Ich habe übrigens in der Value-Spalte, wie von Dir vorgegeben, "grade5" eingetragen: hätte "5" genügt?


"grade5" ist "richtig" (evtl. käme noch grade4 in Frage). Die Klassifikation ergibt sich aus dem Betrachten unterschiedlicher Eigenschaften. Am Wichtigsten ist "highway", hier kommt im Prinzip nur footway, track und path in Frage, und da das Stück offentsichtlich von mehrspurigen Fahrzeugen befahren wird, ist es track.

Die anderen Eigenschaften dienen der besseren Beschreibung des Wegs, sie sind nicht abschließend, sondern es können noch andere Eigenschaften ergänzt werden.

Einen Anhaltspunkt zu typischen Eigenschaften bietet z.B. diese Auflistung (ruhig mehrere Seiten blättern, die keys wiederholen sich auch mit =* und spezifisch, d.h. es sind nicht so viele wie es vielleicht aussieht):
https://taginfo.openstreetmap.org/tags/ … mbinations

Last edited by dieterdreist (2018-08-27 10:19:30)

Offline

#35 2018-08-27 10:49:13

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Weg einfügen oder nicht einfügen - das ist hier die Frage ...

Galbinus wrote:

Was das grade1 bis grade5 betrifft: Bei Editor iD kann man das einfach auswählen und muss es nicht schreiben. Insgesamt finde ich in der Hinsicht den iD ziemlich komfortabel :-)

Jeder Editor dürfte entsprechende Vorlagen dafür haben, dass man das nicht tippen muss, JOSM jedenfalls auch. Mit etwas Übung hat man das aber schneller getippt als im Katalog bis zur richtigen Option durchgeklickt smile

Screenshot_20180827_114729.png

--ks

Offline

Board footer

Powered by FluxBB