OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2018-07-11 22:31:34

Nakaner
Moderator
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,259
Website

Pokémon-Go-Mapper-Nachsorge

Hallo,

ich bin aus Neugierde heute Abend mal alle Benutzer durchgegangen, die von DD1GJ (ein sehr aktiver Pokémon-Jäger) seit Anfang diesen Jahres wegen Pokémon Go einen Änderungssatzkommentar erhalten haben. Dabei ist mir aufgefallen, dass es empfehlenswert ist, grundsätzlich alle Mapper, die man beim Pokémappen erwischt hat, die folgende Monate unter Beobachtung zu stellen [1] oder nach einiger Zeit nochmal nachzuschauen und neuere Aktivitäten zu revertieren. Es gibt zwar eine Reihe an Pokémappern, die auf den rechten Weg zurückfinden und konstruktiv zum Projekt beitragen. Aber mir fallen auch ähnlich viele Gegenbeispiele ein.

Eine richtige Software-Unterstützung für diese "Nachkontrollen" gibt es leider nicht. Man kann zwar mit https://www.openstreetmap.org/user/NAME/history/feed einen RSS-Feed der Änderungen eines Benutzers beziehen. Dieser kann dieser Beobachtung durch Ändern des Benutzernamens jedoch ausweichen. Feeds auf bestimmte Benutzer-IDs (die sind unveränderlich) gibt es in der OSM-API nicht, es gibt jedoch einen API-Call um Änderungen einer bestimmten Benutzer-ID abzurufen. OSMCha ist hier auch keine Hilfe, da das gar nicht mit Umbenennungen zurechtkommt und die alten Änderungssätze noch unter dem alten Namen führt und alle nach der Umbenennung unter dem neuen.

Vielleicht macht von euch jemand auch schon diese Nachsorgeuntersuchungen und setzt etwas ein, was ich nicht kenne? Oder brauchen wir eine Art "Sünderregister", wo man auch gemeinsam mit anderen Mappern eine Reihe an "Fällen" im Auge behalten kann und anderen vertrauenswürdigen Mappern Zugriff auf Notizen über diese geben kann?

Ich weiß, diese Idee klingt ziemlich unfreundlich, aber mir fallen ein paar Pokémapper ein, die Sockenpuppen haben. Das haben sonst nur hartnäckige klassische Vandalen und die kann ich noch fast an einer Hand abzählen. Ich weiß einfach nicht, wie man es sonst vermeiden kann, dass Pokémon-Go-Parks ein halbes Jahr lang in OSM unentdeckt herumliegen.

Viele Grüße

Michael


[1] Unter denen gibt es jedoch ein paar, die man nach einiger Zeit von der Liste streichen kann, weil sie vernünftig geworden sind.


Moderator im Bereich users: Austria.
Bitte aussagekräftige Threadtitel verwenden und bei Änderungssätzen einen aussagekräftigen Kommentar eingeben.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB