OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#26 2018-06-21 16:55:25

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 3,889

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

cziehr wrote:

Zu Diskussionen wird es im Anschluss trotzdem kommen.

In denen man dann sagen kann, dass diese Aktion keinesfalls die Zuverlässigkeit des Systems kompromittiert. Im Gegentum, diese Aktion unterstreicht doch, dass diese Geodatenbank nicht von arbeitsunlustigen Sesselfurzern gepflegt wird, sondern von engagierten Mappern, denen das Projekt sehr am Herzen liegt! Unterm Strich eher ein Argument für OSM. Es wird ja deutlich, dass das kein Systemfehler ist, sondern eine gezielte Protestaktion gegen ein aus OSM-Sicht vollkommen überzogenes Gesetz.

Wie oben schon anhand von Beispielen erläutert wurde, sind da viel einschneidendere Szenarien denkbar (Vandale löscht ganze Stadt, wird erst nach einer Stunde wiederhergestellt).

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#27 2018-06-21 17:03:47

giggls
Member
From: Karlsruhe Germany
Registered: 2010-12-04
Posts: 97
Website

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

cziehr wrote:
giggls wrote:

Wenn ich höre, dass solche sicherheitsrelevanten Sachen auf tile.openstreetmap.de angewiesen sind dann wird mir kotzübel.

Na ja, sicherheitsrelevant sind die wohl nicht. Wenn keine Einsatzstelle angezeigt wird, schaut man halt auf die Straßenkarte. Ist die Hydrantenkarte kaputt, schaut man halt vor Ort nach den Schildern. Feuerwehr wird immer mit Rückfallebenen betrieben.

Das verlängert in beiden Fällen etwas die Zeit bis dann wirksame Hilfe möglich ist, auch wenn es nur 30 Sekunden sind. Zu Diskussionen wird es im Anschluss trotzdem kommen.

Na ja verfügbare Lösungen zu bauen ist in der IT ja nicht völlig unmöglich. Man muss es aber halt auch tun. Ich halte es ehrlich gesagt für fahrlässig wenn sich Organisationen von deren nicht reibungslosem Funktionieren Menschenleben abhängen von kostenlosen Diensten abhängig machen.

Gruss

Sven

Offline

#28 2018-06-21 17:27:01

cziehr
Member
Registered: 2013-04-04
Posts: 233

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Euch ist bewusst, dass wir hier von Freiwilligen Feuerwehren irgendwo auf dem Dorf reden. Bei denen teilweise noch nichtmal genug Geld da ist, um alle Kameraden mit ordentlicher Schutzkleidung auszustatten.

Die laufen mit der Jugendfeuerwehr durch den Ort und nehmen die Hydranten für OSM auf. Im Einsatz schauen sie dann mit ihrem privaten Handy auf der selbst gebauten Hydrantenkarte nach. Und sehen dann lauter schwarze Kästchen.

Feuerwehren, die genug Kohle und Manpower haben um die GIS-Geschichte professionell zu betreiben, verlassen sich nicht auf OSM, sondern kriegen die Daten dann aus behördlichen Quellen. Da ist OSM bestenfalls noch die Rückfallebene, falls das Neubaugebiet noch nicht in den aktuellen Daten drin ist.

Offline

#29 2018-06-21 19:43:04

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,230

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Noch eine Stimme für eine Tile-Aktion. Ich würde es allerdings auf einen (populären) Zoomlevel beschränken, so daß man mit den anderen Zoomleveln drum herum arbeiten kann.

Nur so erreicht man alle Nutzer der Karten, nicht nur die von openstreetmap.org selbst.


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation    Kartengenerator Map Composer

Offline

#30 2018-06-21 22:13:59

Suidakra
Member
Registered: 2010-04-11
Posts: 456

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

cziehr wrote:

Euch ist bewusst, dass wir hier von Freiwilligen Feuerwehren irgendwo auf dem Dorf reden. Bei denen teilweise noch nichtmal genug Geld da ist, um alle Kameraden mit ordentlicher Schutzkleidung auszustatten.

Die laufen mit der Jugendfeuerwehr durch den Ort und nehmen die Hydranten für OSM auf. Im Einsatz schauen sie dann mit ihrem privaten Handy auf der selbst gebauten Hydrantenkarte nach. Und sehen dann lauter schwarze Kästchen.

Feuerwehren, die genug Kohle und Manpower haben um die GIS-Geschichte professionell zu betreiben, verlassen sich nicht auf OSM, sondern kriegen die Daten dann aus behördlichen Quellen. Da ist OSM bestenfalls noch die Rückfallebene, falls das Neubaugebiet noch nicht in den aktuellen Daten drin ist.

Wenn die schwarzen Kacheln jetzt schon ein Problem darstellen wird das nach Inkrafttreten erst richtig interessant.
Dann kannst du dich u. U.  ewig damit rumschlagen neu eingeprägte Hydranten odet andere Daten angezeigt zu bekommen- und das ständig und nicht nur einige Tage.

Offline

#31 2018-06-21 22:34:37

cziehr
Member
Registered: 2013-04-04
Posts: 233

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Suidakra wrote:

Wenn die schwarzen Kacheln jetzt schon ein Problem darstellen wird das nach Inkrafttreten erst richtig interessant.
Dann kannst du dich u. U.  ewig damit rumschlagen neu eingeprägte Hydranten odet andere Daten angezeigt zu bekommen- und das ständig und nicht nur einige Tage.

Es geht nicht um mich - ich hab für mein Projekt einen eigenen Tileserver laufen. Mir ist auch durchaus bewusst, welche Bedeutung die neue EU-Gesetzgebung haben könnte.

Es geht um (wie ich vermute) die Großzahl der i.d.R. kleinen Feuerwehren, die ihren Hydranten-Papierplan (sofern es den überhaupt gab) mittels OSM elektronisch gemacht haben. Nur wird dem kleinen Feuerwehrmann dann suggeriert, dass er in OSM seine Hydranten eintragen kann, hin und wieder nachschauen muss ob kein Vandale vorbei gekommen ist, und dann ists gut. In keiner der Beschreibungen zum Thema die mir bisher so untergekommen sind stand groß und fett am Anfang, dass man sich einen eigenen Tileserver anlegen muss, weil man sonst den Launen der Community ausgesetzt ist (mal abgesehen von den unerwünschten Bearbeitungen). Ich stelle die These auf, dass einige OSM-Nutzer bei der Feuerwehr nicht OSM nutzen würden, wenn sie wüssten dass sie dafür einen Tileserver aufsetzen müssen - das liegt bei den meisten Kameraden jenseits deren Fähigkeiten. Ohne den Leuten zu Nahe treten zu wollen - aber nicht wenige tun sich schon mit dem Office-Paket schwer.
Dass man sich nicht auf den OSM-Server verlassen kann ist mir persönlich klar - ich hab ja einen eigenen Server, wie bereits geschildert.

Mir persönlich ist es auch völlig wurst ob da zwei Wochen lang schwarze Tiles zu sehen sind oder nicht - ich werde nicht betroffen sein. Ich wollte nur zu bedenken geben, dass es Leute gibt die diesen Service nutzen und sich sicherlich nicht im Klaren sind, dass da auf einmal Löcher in ihrer Karte sind, weil die Community (ohne Zweifel sinnvolle) Werbung macht.

EDIT: Um nochmal Zusammenzufassen was die ursprüngliche Aussage meines ersten Posts sein sollte:

Es gibt Nutzer, bei denen rufen auf einmal auftauchende schwarze Kacheln Irritationen hervor. Denen ist nicht wirklich bewusst wie OSM funktioniert. Und wenn denen keiner ganz genau erklärt, was da gerade passiert, fliegt OSM (teilweise sowieso schon kritisch gesehene Sache - OpenSource bei der Feuerwehr ist den meisten Leuten da sowieso suspekt) schneller wieder raus als es drin war. Wobei das "Reinkriegen" meist mit einigem an Überzeugungsaufwand verbunden ist.

Das trifft wahrscheinlich übrigens nicht nur auf die Feuerwehr zu, sondern auch kleine und mittlere Unternehmen, die OSM z.B. als Anfahrtskarte o.ä. verwenden.

Wenn schwarze Tiles eingesetzt werden, sollte auf diese dann nicht nur drauf dass man wegen dem neuen EU-Urheberrecht bald nix mehr sieht, sondern gleich auch noch, dass man sich eine professionielle oder selbstgehostete Lösung suchen muss, wenn man nicht nochmal vor schwarzen Löchern stehen will.

Last edited by cziehr (2018-06-21 22:54:52)

Offline

#32 2018-06-21 22:55:51

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,269
Website

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

kreuzschnabel wrote:

In denen man dann sagen kann, dass diese Aktion keinesfalls die Zuverlässigkeit des Systems kompromittiert. Im Gegentum, diese Aktion unterstreicht doch, dass diese Geodatenbank nicht von arbeitsunlustigen Sesselfurzern gepflegt wird, sondern von engagierten Mappern, denen das Projekt sehr am Herzen liegt! Unterm Strich eher ein Argument für OSM.

Aus meiner Sicht ist das doch sehr optimistisch, was die Wahrnehmung durch die Außenwelt angeht. Einen von anderen genutzten Dienst absichtlich zum Verbreiten eines politischen Statements teilweise unbrauchbar zu machen wird deutlich weniger Verständnis ernten als die "normale" Unzuverlässigkeit eines von Freiwilligen mit wenig Mitteln betriebenen Servers oder Vandalismus. Das wird beim besten Willen kein Argument für die Zuverlässigkeit von OSM sein, da stimme ich cziehr zu.

Ich bin übrigens sehr für eine Protestaktion gegen die Uploadfilter, nur diese spezielle Idee mit den Kacheln finde ich problematisch.

Nop wrote:

Nur so erreicht man alle Nutzer der Karten, nicht nur die von openstreetmap.org selbst.

Anderen Webseiten ein politisches Statement unterzujubeln finde ich gerade bedenklich. Es ist aus meiner Sicht ein Vertrauensverstoß – in etwa so, als würde jQuery plötzlich über allen Seiten, die diese Bibliothek einbinden, Wahlwerbung für [hier verhassten Politiker einsetzen] einblenden.

Offline

#33 2018-06-21 23:02:07

cziehr
Member
Registered: 2013-04-04
Posts: 233

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Tordanik wrote:

Anderen Webseiten ein politisches Statement unterzujubeln finde ich gerade bedenklich.

Ich amüsiere mich gerade sehr über den Gedanken, wenn eine Karte mit schwarzem Loch und EU-Urheberrechtshinweis auf einer Seite des Europäischen Parlaments zu sehen wäre big_smile

Offline

#34 2018-06-21 23:29:03

Nakaner
Moderator
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,187
Website

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Tordanik wrote:

Anderen Webseiten ein politisches Statement unterzujubeln finde ich gerade bedenklich.

Server, die ihre Tiles mit Apache ausliefern, können mit dem mod_rewrite-Modul die zufällige Auslieferung schwarzer Tiles für eine bestimmte Anzahl an Kacheln einstellen. Dieses Modul würde es auch ermöglichen, Anfragen, an denen hinten ein "?eu_uploadfilter_warning=no" hängt, wie üblich zu behandeln. Die Informationsseite, die von den schwarzen Kacheln beworben wird, kann einen Hinweis für Seitenbetreiber enthalten, wie sie die schwarzen Kacheln loswerden können.

Wir könnten jedoch die Tileservernutzungsbedingungen mal (nicht sofort) dahingehend anpassen, dass sie darauf hinweisen, dass wir uns vorbehalten, politische Statements zum immateriellen Schutzrechten (Urheber, Datenbanken, Patente, Geschmacksmuster, Marken) und Netzpolitik auszuliefern, sofern diese das Projekt bedrohen oder stören könnten.

Es ist performanter ganz andere Dateien auszuliefern, als dynamisch die PNG-Dateien mit Schriftzügen zu versehen.

cziehr wrote:

Ich amüsiere mich gerade sehr über den Gedanken, wenn eine Karte mit schwarzem Loch und EU-Urheberrechtshinweis auf einer Seite des Europäischen Parlaments zu sehen wäre big_smile

Hat man nicht manchmal schon versinkende Fließgewässer eingefärbt, um herauszufinden, wo sie wieder zu Tage treten? Nein, das ist nicht die Absicht hinter der Aktion.


Moderator im Bereich users: Austria.
Bitte aussagekräftige Threadtitel verwenden und bei Änderungssätzen einen aussagekräftigen Kommentar eingeben.

Offline

#35 2018-06-22 10:26:21

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,190

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Nakaner wrote:

Hat man nicht manchmal schon versinkende Fließgewässer eingefärbt, um herauszufinden, wo sie wieder zu Tage treten?

Ja, ein sogenannter Färbeversuch (dye tracing).

Last edited by Chrysopras (2018-06-22 10:27:32)

Offline

#36 2018-06-22 10:33:35

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 3,889

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Das wär latürnich eine kewle Funktion von OSM, dass, wenn ich heute die Donau bei Immendingen color=red tögge, das Tag übermorgen auch am Aachtopf hinge.

Aber ich komme schon wieder vom Thema ab.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#37 2018-06-22 11:20:23

Nakaner
Moderator
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,187
Website

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Hallo,

basierend auf dem Vorschlag von Kreuzschnabel hier mal ein paar Idee. Wer bessere Sprüche hat, möge diese bitten nennen.

Variante 1 ähnlich Kreuzschnabel, aber mit ausschließlich weißer Schrift, weil das leichter lesbar ist:
1 black_tile-blackonly-textpaths.min.svg black_tile-textpaths.min.svg

Variante 2 erwähnt den Uploadfilter und ist mein Favorit:
2 black_tile_filter_haengengeblieben-blackonly-textpaths.min.svg black_tile_filter_haengengeblieben-textpaths.min.svg

Variante 3 ist die politischste Variante und nicht mein Favorit, da sie arg plakativ ist:
3 black_tile_filter_verhindern-blackonly-textpaths.min.svg black_tile_filter_verhindern-textpaths.min.svg

Variante 4 ist eine Variation von 1, jedoch mit einem Ladengeschäft statt einer Straße. Man kann das jedoch auch mit Nr. 2 machen.
4 black_tile_laden-blackonly-textpaths.min.svg black_tile_laden-textpaths.min.svg

Variante 5 hebt die False Positives besonders hervor.
5 black_tile_moegliche_verletzung-blackonly-textpaths.min.svg black_tile_moegliche_verletzung-textpaths.min.svg

Ich bevorzuge die Varianten ohne OpenStreetMap-Logo, weil das leichter lesbar ist. Mein Favorit ist die Nr. 2. Anstatt immer nur ein gleiches Tile auszuliefern, könnte man auch zwei oder drei Varianten ausliefern, z.B. eine mit Straßen, eine mit einem Laden und eine mit einer Gemeindegrenze.

Für die Grafiken wurde die Schriftart Noto Sans verwendet, die auch im Kartenstil OSM Carto verwendet wird.

Alle Abbildungen ohne OpenStreetMap-Logo unterliegen der Lizenz CC-0. Alle Abbildungen mit OSM-Logo unterliegen der Lizenz CC-BY-SA 2.0.

Viele Grüße

Michael

Last edited by Nakaner (2018-06-22 11:24:10)


Moderator im Bereich users: Austria.
Bitte aussagekräftige Threadtitel verwenden und bei Änderungssätzen einen aussagekräftigen Kommentar eingeben.

Offline

#38 2018-06-22 11:32:55

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 3,889

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Nakaner wrote:

Variante 2 erwähnt den Uploadfilter und ist mein Favorit:

Gefällt mir auch, aber das „anderen“ muss entweder weg oder ein Komma dahinter. Sonst wäre OSM auch eine kommerzielle Karte.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#39 2018-06-22 11:34:05

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 3,889

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Ich finde übrigens durchaus, dass unterschiedliche Schwarzkacheln erscheinen können und wir uns nicht auf eine einigen müssen.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#40 2018-06-22 11:38:04

cziehr
Member
Registered: 2013-04-04
Posts: 233

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Variante 1 bzw. 4 wäre mein persönlicher Favorit. Vielleicht statt "Straße" bzw. "Ladengeschäft" die Formulierung "Objekt" wählen, dann ist das auch irgendwo mitten im Wald korrekt.

Außerdem denke ich, dass man noch direkt auf der Kachel angeben sollte, dass die neue EU-Gesetzgebung der Grund dafür ist, jemand der sich nicht damit auseinandergesetzt hat wird sonst wahrscheinlich nicht den Bezug herstellen können. Und außerdem, dass es noch nicht zu spät ist sich dafür zu engagieren um die Gesetzesänderung noch abzuwenden.

Dass das zu politisch ist denke ich nicht - denn das ist ja auch überhaupt der Grund dafür. Und spätestens wenn jemand die URL öffnet wird es ja sowieso politisch.

Offline

#41 2018-06-22 12:43:27

rurseekatze
Member
From: Noise
Registered: 2009-02-13
Posts: 332
Website

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Ich bin von der Idee nicht wirklich begeistert. Ich kann das Argument mit der höheren Reichweite durchaus nachvollziehen und finde auch, dass OpenStreetMap seinen Standpunkt zu diesem Thema öffentlich vertreten sollte, aber die Tiles halte ich für das völlig falsche Mittel.

Natürlich sind die Tiles von openstreetmap.org kein kommerzieller Dienst und niemand, der die Tiles einbindet, hat Anspruch auf irgendeine Verfügbarkeit. Wenn der Tileserver mal wegen technischer Probleme für ein einen Tag ausfallen sollte, dürften die meisten Leute auch Verständnis dafür haben. Wenn aber durch Einblenden von politischen Botschaften beabsichtigt a) eingebundene Karten zum Teil unbrauchbar gemacht werden und b) somit ungefragt Werbung auf fremden Webseiten platziert wird, dürften viele Leute kein Verständnis dafür haben und ich auch nicht.

Ich denke, dass so eine Aktion eher kontraproduktiv ist. Wenn auf Webseiten plötzlich politische Botschaften erscheinen, findet das nicht jeder Betreiber einer Webseite so toll. Da wird sich mancher vielleicht dann doch lieber eine Google Maps-Karte einbinden, und das kann doch nicht unser Ziel sein?

Tordanik wrote:

Anderen Webseiten ein politisches Statement unterzujubeln finde ich gerade bedenklich. Es ist aus meiner Sicht ein Vertrauensverstoß – in etwa so, als würde jQuery plötzlich über allen Seiten, die diese Bibliothek einbinden, Wahlwerbung für [hier verhassten Politiker einsetzen] einblenden.

+1 Das bringt meine Meinung gut auf den Punkt.

Nakaner wrote:

Wir könnten jedoch die Tileservernutzungsbedingungen mal (nicht sofort) dahingehend anpassen, dass sie darauf hinweisen, dass wir uns vorbehalten, politische Statements zum immateriellen Schutzrechten (Urheber, Datenbanken, Patente, Geschmacksmuster, Marken) und Netzpolitik auszuliefern, sofern diese das Projekt bedrohen oder stören könnten.

Nein, bloß nicht! Ich hatte vor deinem Kommentar schon befürchtet, dass solche Aktionen in Zukunft öfter vorgeschlagen werden könnten, wenn man einmal damit anfängt. Natürlich ist OSM kein unpolitisches Projekt und kann seine Standpunkte öffentlichkeitswirksam vertreten. OSM ist aber auch kein Lobbyistenverein, der seine Botschaften mit einer möglichst großen Reichweite verbreiten will. Wie gesagt wird das so manchen Nutzer verprellen, denn ich würde auch nur ungern Karten auf meiner Webseite einbinden, auf der jederzeit politische Werbung erscheinen kann, auf die ich keinen Einfluss habe.

Offline

#42 2018-06-22 12:54:39

TZorn
Member
From: Leverkusen
Registered: 2015-06-02
Posts: 438

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Hallo,

im Prinzip finde ich die Idee gut. Aber ganz wichtig ist der Punkt, den cziehr hier macht:

cziehr wrote:

Außerdem denke ich, dass man noch direkt auf der Kachel angeben sollte, dass die neue EU-Gesetzgebung der Grund dafür ist, jemand der sich nicht damit auseinandergesetzt hat wird sonst wahrscheinlich nicht den Bezug herstellen können.

Wenn die Kacheln wie oben von Nakaner vorgeschlagen ausgeliefert werden, wird der durchschnittliche Nutzer sie für bare Münze nehmen. Es muss klar rauskommen, dass es sich hier um so eine Art Demo handelt und warum die Kachel da jetzt so auftaucht. Und ich meine, dass muss direkt auf der Kachel stehen und nicht erst hinter einem Link, den man eh nicht anklicken kann.

Offline

#43 2018-06-22 12:59:49

Discostu36
Member
From: Kiel
Registered: 2018-05-21
Posts: 75

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Wäre es denn möglich, die Kacheln nur direkt auf openstreetmap.org auszuliefern? Denn auch ich denke, dass es nicht geht, dass politische Botschaften ungefragt auf fremde Websites geschummelt werden.

Offline

#44 2018-06-22 13:03:50

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 3,889

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

rurseekatze wrote:

Wenn aber durch Einblenden von politischen Botschaften beabsichtigt a) eingebundene Karten zum Teil unbrauchbar gemacht werden und b) somit ungefragt Werbung auf fremden Webseiten platziert wird, dürften viele Leute kein Verständnis dafür haben und ich auch nicht.

+1. Es sollten nur von openstreetmap.de aus (also über die Website) angeforderte Kacheln geschwärzt werden, keine Direktzugriffe von außen auf den Tileserver.

TZorn wrote:

Wenn die Kacheln wie oben von Nakaner vorgeschlagen ausgeliefert werden, wird der durchschnittliche Nutzer sie für bare Münze nehmen. Es muss klar rauskommen, dass es sich hier um so eine Art Demo handelt und warum die Kachel da jetzt so auftaucht.

Auch das ist richtig. Textvorschlag für die Kachel: „Wenn die EU-Uploadfilter kommen, könnte hier ein Loch entstehen (+ Link)“. Alles Weitere (wieso das Loch, Ähnlichkeit zu kommerziellen Karten, Filterprinzip „im Zweifel zurückweisen“ etc) kommt dann auf die Erklärungsseite.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#45 2018-06-22 20:26:33

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,190

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

kreuzschnabel wrote:
TZorn wrote:

Wenn die Kacheln wie oben von Nakaner vorgeschlagen ausgeliefert werden, wird der durchschnittliche Nutzer sie für bare Münze nehmen. Es muss klar rauskommen, dass es sich hier um so eine Art Demo handelt und warum die Kachel da jetzt so auftaucht.

Auch das ist richtig. Textvorschlag für die Kachel: „Wenn die EU-Uploadfilter kommen, könnte hier ein Loch entstehen (+ Link)“. Alles Weitere (wieso das Loch, Ähnlichkeit zu kommerziellen Karten, Filterprinzip „im Zweifel zurückweisen“ etc) kommt dann auf die Erklärungsseite.

2 × +1

Last edited by Chrysopras (2018-06-22 20:27:16)

Offline

#46 2018-06-22 22:25:30

EinKonstanzer
Member
From: Düsseldorf (Wersten)
Registered: 2011-04-21
Posts: 264

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Jemand hat mal gesagt, dass Openstreetmap kein Projekt ist um die juristischen Grenzen vom Urheberrecht auszuloten...

<Schnipp>

Anstatt wie bis her weiter zu machen, machen wir einen auf Jammerlappen und protestieren mit irgendwelchen Kacheln gegen was auch immer (interessiert nämlich die wenigsten bzw. es verstehen die wenigsten um was es wirklich geht). Die Welt ist wirklich grausam und schlecht. Das wissen wir alle!

Wenn dann hätten wir hätten vor der Entscheidung vom EU-Parlament Flagge zeigen müssen... Und dann vielleicht osm.org für 24 Stunden komplett abschalten. Das hätte wenigstens ein richtiges Echo gegeben...

Auf jeden Fall sind 99% der Leute von irgend welchen unmotivert kommenen schwarzen Kacheln genervt (ich auch!) und nehmen lieber Google Maps weil das wie immer ohne Gejammer, Banner und Protests funktioniert.

<Schnapp>

Genau genommen zeigt das die ganze Feigheit von OSM!
Anstatt es endlich mal darauf ankommen zu lassen und auf einen guten Präzedenz-Fall zu warten um damit durch die Instanzen zu gehen… Das hier sad
Es haben schon viele Projekte gezeigt, dass im Falle des Falles plötzlich aus Solidarität von ganz anderen Institutionen, Vereinen und Einzelpersonen Geld kommt wenn es darauf ankommt!

Ich möchte nicht falsch verstanden werden, hier Gesetze klein reden oder was auch immer.
- OSM hat klare Richtlinien an die sich Beizutragende zu halten haben. Quellenangaben, Lizenzkonformität der Quellen usw.
- Wir alle tun unser möglichstes gegen Vandalismus (Verstoß gegen das Urheberrecht zähle ich dazu), gegen Pokemon, gegen SEO-Pappnasen, ...

Was zum Henker sollen wir also noch tun!?
Wie sollen wir bei Millionen von Änderungen und Ergänzungen herausfinden ob da ein POI von den Gelben Seiten übernommen wurde?
Nakaner oben hat ja schon geschrieben, dass ein "Google Maps" im Änderungskommentar nicht zwingend ein Verstoß gegen das Urheberrecht sein muss...

Entweder wir machen weiter wie bisher oder wir machen den Laden hier dicht!!!!

Offline

#47 2018-06-22 22:48:19

Markus366
Member
Registered: 2011-03-04
Posts: 30

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Hallo,

ich spiele den Buh-Mann und möchte deutliche Kritik an diesen Ideen äußern.

1.) keine Verhältnismäßigkeit zwischen Nutzen und Wirkung
Unter dem Einfluss jahrelanger Lobbyarbeit hat sich der verantwortliche Ausschuss letztlich für Filter ausgesprochen. Der eigentliche Entscheid des Parlament steht noch aus, ist aber eher formaljuristisch. Selbst bekannte Websites wie Wikipedia haben erfolglos protestiert. Jetzt, nachdem die Messe nahezu gelesen ist, versuchen wir paar Nerds unseren Unmut auszudrücken.
Ich denke nicht, dass jenseits unserer kleinen Welt davon Notiz genommen wird.

2.) Die Botschaft versteht niemand.
    „...ein Teil der Karte, weil eine Straße darauf ebenso verläuft wie auf dem Produkt eines     kommerziellen Kartenanbieters, was möglicherweise dessen Rechte verletzt... „
Oder andere Varianten führen bei 90% aller Nutzen zu achselzuckendem Unverständnis.
Das wird letztlich interpretiert als Softwarefehler oder als Hinweis ala Youtube – „Dieses Video kann in deinem Land nicht angezeigt werden“. Wird zur Kenntnis genommen um anschließen zu Google zu wechseln.

3.) OSM möchte ich frei von politischen Botschaften sehen.
Falls es dazu kommt, bedarf es mMn Beteiligung der Community auf breiter Bank. Es kann nicht sein, dass jeder umfangreiche Edit zuvor besprochen werden muss und neue Tagging-Modell ein Proposal durchlaufen (beides ist gut so), die Meinungsmache in Tagespolitik aber von aktuell knapp zehn positiven Meinungen in einem Landesforum betrieben wird.
Wenn wir mit schwarzen Kacheln gegen Upload-Filter protestieren, darf dann auch die ukrainische Community mit schwarzen Kacheln gegen die Besetzung der Krim Stellung nehmen? Wenn das US-Urheberrecht verschärft wird, dürfen dann deren Kacheln mit Botschaften versehen werden? Wer von uns entscheidet, wer wie gegen was protestieren darf.



Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Bitte lasst es bleiben.

Markus

Offline

#48 2018-06-23 01:12:12

aeonesa
Member
From: Thüringen
Registered: 2008-08-25
Posts: 325

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

NEIN, LASST ES NICHT BLEIBEN!!!

Ob und wie die Entscheidung im EU-Parlament gefällt wird, sei mal hier dahingestellt.

Diese Filter würden unsere Arbeit in einem Freiwilligenprojekt letztlich lahmlegen, weil wir die Filtersoftware nicht bezahlen können, weil keiner die gefilterten Inhalte nachprüft, was auch immer. Das hat auch nur mittelbar etwas mit Politik zu tun, weil Politiker über ihre Gestztgebung in unser Projekt eingreifen. Deshalb finde ich den Vergleich mit der Krimbesetzung hier völlig unangebracht.

Gut an den Texten, die Nakaner vorgeschlagen hat, könnte man noch ein bisschen feilen, weil die Karte so aussehen könnte, wenn dieses Gesetz durchkommt. Angesichts der fortgeschrittenen Zeit fällt mir im Moment kein vernünftiger Textvorschlag ein.

Ich würde die Kacheln in der dritten und der letzten Zeile komplett weglassen. Die dritte Zeile wäre mir dann doch ein bisschen zu plakativ politisch und die letzte Zeile ist zu hypothetisch.

Aber getan werden muss was. Und die schwarzen Kacheln sind da ein gutes Mittel.


Ein Experte ist ein Mensch, der hinterher sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.  (Winston Churchill )

Offline

#49 2018-06-23 05:23:43

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 3,889

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

EinKonstanzer wrote:

Wenn dann hätten wir hätten vor der Entscheidung vom EU-Parlament Flagge zeigen müssen...

Tun wir doch. Das Parlament entscheidet am 4. Juli.

Bislang hat nur der Rechtsausschuss „könnt ihr so machen“ gesagt. Schlimm genug, aber das ist noch nicht endgültig.

EinKonstanzer wrote:

Ich möchte nicht falsch verstanden werden, hier Gesetze klein reden oder was auch immer.
- OSM hat klare Richtlinien an die sich Beizutragende zu halten haben. Quellenangaben, Lizenzkonformität der Quellen usw.
- Wir alle tun unser möglichstes gegen Vandalismus (Verstoß gegen das Urheberrecht zähle ich dazu), gegen Pokemon, gegen SEO-Pappnasen, ...

Was zum Henker sollen wir also noch tun!?

Die EU-Entscheidungsträger davon überzeugen, dass das Neuland™ nicht in erster Linie ein Sammelbecken von Raubkopierern und sonstigen Kriminellen ist. Denn dieser Überzeugung entspringt das aktuelle Vorhaben doch.

aeonesa wrote:

Diese Filter würden unsere Arbeit in einem Freiwilligenprojekt letztlich lahmlegen, weil wir die Filtersoftware nicht bezahlen können, weil keiner die gefilterten Inhalte nachprüft, was auch immer.

Richtig. Google hat den Filter schon in der Schublade liegen, wir müssen ihn – schlimmstenfalls von denen – einkaufen. Diese Regelung lässt gezielt die Großen überleben und macht die Kleinen kaputt. Das kann uns an den Kragen gehen, daher müssen wir dagegen Protest erheben. Das ist kein politisches Statement zu irgendeinem Geschehen, das ist Selbstverteidigung.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#50 2018-06-23 06:04:41

aighes
Member
From: Germany
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,258
Website

Re: EU-Urheberrechtsrichtlinie und ihre Folgen für OSM

Hallo,
ich finde es richtig, dass sich OSM einsetzt um gegen, für das Projekt, nachteilige politische Entscheidungen Stimmung zu machen.

Man sollte bei der Wahl der Mittel auch den Kollateralschaden bedenken und dann abwägen, was das größere Übel ist oder ob es nicht auch andere Mittel gibt.

Wir rekrutieren sehr viele Mapper daraus, dass unsere Karte weitverbreitet eingesetzt wird. Dass sie auf der Gemeindeseite eingebindet wird und die 1000 Seelen dort sich motiviert fühlen, dann ihre Gemeinde aktuell zu halten. Dito andere kleine Vereine, Betriebe etc. Denen ist bewusst, dass sie keine Garantie auf nichts haben, aber dennoch konnten sie teils mühevoll überzeugt werden, OSM statt Google einzusetzen. Das kann sich sehr schnell ändern, wenn sich herausstellt, dass OSM nicht mehr nur Karten ausliefert. Das können heute schwarze Kacheln sein, wer weiß was wir dann morgen ausliefern. Das Risiko geht dann da keiner mehr ein und die Stimmen sagen, ich habs euch ja gleich gesagt, OpenSource kann man vergessen...


Viele Grüße
Henning, developer of RadReiseKarte

Offline

Board footer

Powered by FluxBB