You are not logged in.

#26 2018-05-14 19:40:49

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 401

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

wiki the map wrote:

Hallo JM82, gerne geschehen.

geht echt schnell, ist auch der Grund warum ich kein Freund der nun aufwendigen Vorprüfung durch das Plugin selbst bin.
Eine nachfolgende Overpass- Prüfabfrage erfasst neue Adressen sowie auch Altlasten gleichermaßen, und ist daher der wesentlich bessere Weg.

Aber nun leider ist das alles zu spät.
Wenn du mir helfen möchtest, wäre eine Petition zur Beibehaltung der alten AddressHelper Funktionalität, und hingegen ein Plugin begleitender optimierter WMS in einer Kombination aus Luftbild und transparentem AdressLayer hilfreich.

Nun, wie mein Vorschlag damals für eine zusätzliche Validitierung kam, ist dir ja bekannt. Ein User hat massivst viele Duplikate eingearbeitet und dabei den Adresshelper verwendet, der dies wohl auch erst ermöglicht hat.
Das mit der Overpass-Abfrage geht noch besser, wenngleich der ja Ex-Post arbeitet. Also bereits eingearbeitete Duplikate findet. Das jetzige Popup vom Adresshelper - welches im Übrigen grundlos auf EN formuliert ist (warum nicht DE, er funktioniert ja nur in AT) - soll genau das verhindern. Ich denke, das tut es auch.
Profi-Mapper wie du, die sehr viele Adressen einarbeiten, haben verständlicherweise keine Freude damit, da man ja eine schon vorhandene Hausnummer ohnedies in JOSM angezeigt bekommt und der JOSM daher langsamer wird von der Performance. Ergo ist für mich als Mapper klar, Hausnummer vorhanden (und häufig auch die ganze Anschrift dann mit PLZ, Ort usw.). Ich selbst merke schon, dass die Adresszuordnung langsamer geht.
Ein sehr angenehmer Nebeneffekt dieser Overpass-Abfrage: Adressen, die irgendwo zugeordnet sind (Acker, irgendwelche Multipolygone usw.) tauchen hier auf.

Offline

#27 2018-05-14 20:46:53

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 329

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Negreheb wrote:
wiki the map wrote:

* In bislang Adresslosen Regionen, gibt das Plugin bei doppelt neu gemappten Adressen nach wie vor keine Warnung aus.

Hast du hier ein Beispiel, das man sich mal anschauen kann? Wiederspricht sich ja eigentlich. Entweder es ist ne Adresse da, dann passt die Warnung, oder es ist keine Adresse da. Dann ist die Warnung natürlich falsch.

Was wiki the map damit meint ist, dass das Plugin nicht die lokalen JOSM-Daten überprüft, sondern beim Setzen jeder Adresse einzeln eine overpass Abfrage an den Server mit den Live-Daten schickt. Neben der kleinen Verzögerung bewirkt das, dass der AddressHelper bspw. weiterhin knapp nebeneinander liegenden Gebäude die gleiche Adresse zuweisen kann ohne dies zu bemerken (wenn sie nicht schon zuvor existiert hat) und eine Warnung auszugeben. Ich bin daher (ironischer Weise erst durch die sinnlose Warnung nach beinahe rechter Winkel) auch schon zu dem Schluss gekommen, dass der logische Ort für so eine Prüfung ja eigentlich der JOSM-Validator wäre. Der überprüft die lokalen Daten, hat nicht die Nachteile der aktuellen Lösung und überprüft unabhängig davon, auf welche Weise die Daten eingetragen wurden. Ich werde mir das in den nächsten Tagen einmal näher anschauen, wie das funktioniert und ob sich da eine entsprechende Regel einbauen lässt.

wiki the map wrote:

Eine JOSM Validator Warnung vor den hochladen funktioniert nun teils, habe aber noch nicht herausgefunden worauf diese reagiert

Es gibt offenbar eine Regel für Adressen, die aktuell aber nur associatedStreets untersucht bzw. Hausnummern ohne Straßen findet.
https://josm.openstreetmap.de/browser/j … esses.java


Bei der "Adresswolke" muss ich ein wenig an diesen xkcd denken...

Last edited by Luzandro (2018-05-14 21:08:27)

Offline

#28 2018-05-14 21:13:24

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

JM82 wrote:

Nun, wie mein Vorschlag damals für eine zusätzliche Validitierung kam, ist dir ja bekannt. Ein User hat massivst viele Duplikate eingearbeitet und dabei den Adresshelper verwendet, der dies wohl auch erst ermöglicht hat.

Leider Nein, die nun plugin integrierte Prüfabfrage hätte, da nur gegen bereits hochgeladene Adressen geprüft werden kann, das damalige setzen der vielen Duplikate nicht verhindert. Wirksam wäre hingegen bereits damals die zwingende Anwendung des JOSM Style Coloured_Streets gewesen. Auch heute wäre diese Maßnahme noch wesentlich sinnvoller als jede integrierte App overpass Prüfung. Der AddressHelper sollte also daher künftig möglichst zeitgleich auch das Style Coloured_Streets mit installieren.

JM82 wrote:

Das mit der Overpass-Abfrage geht noch besser, wenngleich der ja Ex-Post arbeitet. Also bereits eingearbeitete Duplikate findet, soll genau das verhindern. Ich denke, das tut es auch

Coloured_Streets verhindert das wesentlich besser, da hierdurch kaum noch Duplikat entstehen und anschließend sinnlos hochgeladen werden.

JM82 wrote:

Ein sehr angenehmer Nebeneffekt dieser Overpass-Abfrage: Adressen, die irgendwo zugeordnet sind (Acker, irgendwelche Multipolygone usw.) tauchen hier auf.

Wird von beiden Varianten gefunden,  aber nur eine anschließende Prüfung erfolgt vollständig. Daher macht das nun überarbeitete Plugin mit integrierter unvollständiger Prüfung wenig Sinn.

Aus der Erfahrung gewonnene Grundsätze mit dem AddressHelper:
* mittels Coloured_Streets doppelte Nodes vermeiden
* Gebäude zum Einfangen von Adressen keinesfalls verschieben, das kostet OSM wertvollen Speicherplatz. Adressen fängt man datensparsam mittels verschiebbaren Adress Node
* eine abschließende gesamt Overpass Prüfabfrage, findet noch verbliebene Fehler, und vereinfacht da nur Fehler angezeigt werden, das vollständige auflösen dieser.

Last edited by wiki the map (2018-05-14 22:10:40)

Offline

#29 2018-05-15 05:49:24

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 401

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

wiki the map wrote:

Leider Nein, die nun plugin integrierte Prüfabfrage hätte, da nur gegen bereits hochgeladene Adressen geprüft werden kann, das damalige setzen der vielen Duplikate nicht verhindert. Wirksam wäre hingegen bereits damals die zwingende Anwendung des JOSM Style Coloured_Streets gewesen. Auch heute wäre diese Maßnahme noch wesentlich sinnvoller als jede integrierte App overpass Prüfung. Der AddressHelper sollte also daher künftig möglichst zeitgleich auch das Style Coloured_Streets mit installieren.

Das Wort verhindern war wohl schlecht gewählt von mir. Besser: erschweren.
Ich sehe nur die Möglichkeit (jetzt noch), dass in den Einstellungen des JOSM/des Plug-Ins ein "opt-out" von dieser Prüfung geschaffen wird.

Der Sinn der Erweiterung war ja, dass man nicht unreflektiert auf mehreren Gebäuden gleichzeitig die gleiche Adresse einarbeitet. Nicht  mehr und nicht weniger. Ergo wird das Plug-In auch nicht alle anderen von dir genannten Aspekte lösen.
ich sehe auch in nahe gelegenen Ausland, dass es in SLO sehr viele doppelte Adressen gibt. Aber nochmals, deine geschriebene Abfrage ist super, weil sie eine Kontrolle in ex-post ermöglicht (wenn schon die Duplikate vorhanden sind).
Der jetzige Adresshelper soll ex-ante verhindern, dass das flächendeckend passiert.
Eine ganz andere Herangehensweise.

Offline

#30 2018-05-15 06:57:50

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

JM82 wrote:
wiki the map wrote:

Leider Nein, die nun plugin integrierte Prüfabfrage hätte, da nur gegen bereits hochgeladene Adressen geprüft werden kann, das damalige setzen der vielen Duplikate nicht verhindert. Wirksam wäre hingegen bereits damals die zwingende Anwendung des JOSM Style Coloured_Streets gewesen. Auch heute wäre diese Maßnahme noch wesentlich sinnvoller als jede integrierte App overpass Prüfung. Der AddressHelper sollte also daher künftig möglichst zeitgleich auch das Style Coloured_Streets mit installieren.

Das Wort verhindern war wohl schlecht gewählt von mir. Besser: erschweren.
Ich sehe nur die Möglichkeit (jetzt noch), dass in den Einstellungen des JOSM/des Plug-Ins ein "opt-out" von dieser Prüfung geschaffen wird.

Der Sinn der Erweiterung war ja, dass man nicht unreflektiert auf mehreren Gebäuden gleichzeitig die gleiche Adresse einarbeitet. Nicht  mehr und nicht weniger. Ergo wird das Plug-In auch nicht alle anderen von dir genannten Aspekte lösen.
ich sehe auch in nahe gelegenen Ausland, dass es in SLO sehr viele doppelte Adressen gibt. Aber nochmals, deine geschriebene Abfrage ist super, weil sie eine Kontrolle in ex-post ermöglicht (wenn schon die Duplikate vorhanden sind).
Der jetzige Adresshelper soll ex-ante verhindern, dass das flächendeckend passiert.
Eine ganz andere Herangehensweise.

Eben leider nicht, du kannst nach wie vor ex-ante Adressen erzeugen, die Prüfung funktioniert in adresslosen Regionen nicht.
Aber du schleppst nun die lahme Abfrage mit dir herum.
Der Mehrwert Deiner Initiative ist sehr gering, aber der Schaden eine sehr lahme App.

Übrigens ich bin nun in Kärnten auch auf diese IceAgeMike gestoßen, ich verstehe Deinen Frust, aber du hättest auch mich fragen können. JOSM beinhaltet genügend Werkzeuge um solche Probleme auch ganz simpel zu lösen.

Last edited by wiki the map (2018-05-15 07:04:18)

Offline

#31 2018-05-15 15:18:49

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 401

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

wiki the map wrote:

Eben leider nicht, du kannst nach wie vor ex-ante Adressen erzeugen, die Prüfung funktioniert in adresslosen Regionen nicht.
Aber du schleppst nun die lahme Abfrage mit dir herum.
Der Mehrwert Deiner Initiative ist sehr gering, aber der Schaden eine sehr lahme App.

Übrigens ich bin nun in Kärnten auch auf diese IceAgeMike gestoßen, ich verstehe Deinen Frust, aber du hättest auch mich fragen können. JOSM beinhaltet genügend Werkzeuge um solche Probleme auch ganz simpel zu lösen.

Ich dachte, die Prüfung findet immer statt.
Da hast du gewiß recht, der Mehrwert ist in diesem Fall nur dann gegeben, wenn die Adresse schon vorhanden ist und man mit dem adresshelper versucht, diese zu ergänzen. Sie funktioniert in der Tat langsamer als die vorige, wenngleich ich ehrlicherweise sagen muss, dass ich dzt. kaum bis keine Adressen einarbeite (mehr).
Natürlcih, wenn man solche PRobleme mit dem JOSM und einer overpassabfrage rasch ein den Griff bekommt - wobei das schon eine Sache für Fortgeschrittene ist - dann ist es aus Performance-Gründen klar der dauerhaften Prüfung aus meiner Sicht vorzuziehen.
Zu bedenken ist nur: die Anforderungen an das Plug-In sind eben verschieden, vom Profimapper wie du mit zig Tausend Adressen bis hin zum Casual Mapper, mit vielleicht 3 Duzend insgesamt. Klar, ein Problem. Eine Option, wie ich es auch vorgeschlagen habe (Opt. out der Prüfung in den Einstellungen) würde hier wohl beide Ansprüche gut abbilden.

Offline

#32 2018-05-15 20:02:49

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

JM82 wrote:
wiki the map wrote:

Eben leider nicht, du kannst nach wie vor ex-ante Adressen erzeugen, die Prüfung funktioniert in adresslosen Regionen nicht.
Aber du schleppst nun die lahme Abfrage mit dir herum.
Der Mehrwert Deiner Initiative ist sehr gering, aber der Schaden eine sehr lahme App.

Übrigens ich bin nun in Kärnten auch auf diese IceAgeMike gestoßen, ich verstehe Deinen Frust, aber du hättest auch mich fragen können. JOSM beinhaltet genügend Werkzeuge um solche Probleme auch ganz simpel zu lösen.

Ich dachte, die Prüfung findet immer statt.
Da hast du gewiß recht, der Mehrwert ist in diesem Fall nur dann gegeben, wenn die Adresse schon vorhanden ist und man mit dem adresshelper versucht, diese zu ergänzen. Sie funktioniert in der Tat langsamer als die vorige, wenngleich ich ehrlicherweise sagen muss, dass ich dzt. kaum bis keine Adressen einarbeite (mehr).
Natürlcih, wenn man solche PRobleme mit dem JOSM und einer overpassabfrage rasch ein den Griff bekommt - wobei das schon eine Sache für Fortgeschrittene ist - dann ist es aus Performance-Gründen klar der dauerhaften Prüfung aus meiner Sicht vorzuziehen.
Zu bedenken ist nur: die Anforderungen an das Plug-In sind eben verschieden, vom Profimapper wie du mit zig Tausend Adressen bis hin zum Casual Mapper, mit vielleicht 3 Duzend insgesamt. Klar, ein Problem. Eine Option, wie ich es auch vorgeschlagen habe (Opt. out der Prüfung in den Einstellungen) würde hier wohl beide Ansprüche gut abbilden.

Danke für die Unterstützung:
* Es ist also ein in den Grundeinstellungen wählbares OptOut von der neuen Adressprüfung gewünscht
* Mit der Installation der App, fände ich es sinnvoll dass zwingend das vom User Luzandro angeregte Style Coloured_Streets mit installiert wird.
* Eine Josm integrierte Validator Prüfung auf doppelte Adressen wäre vor dem hochladen hilfreich
* Eine zweite Tastenkombination welche einen neuen Addressnode setzt, wäre zum finden von Adresspunkten nützlich.
* Vielleicht wäre auch ein auf das Plugin optimierter Hintergrundbild TMS möglich

Last edited by wiki the map (2018-05-15 20:03:34)

Offline

#33 2018-05-15 20:25:52

emga
Member
Registered: 2014-05-21
Posts: 311

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

wiki the map wrote:

* Eine Josm integrierte Validator Prüfung auf doppelte Adressen wäre vor dem hochladen hilfreich

Zustimmung, das wäre immer fein.

Kurzes Gedankenspiel, was wäre wenn man die Adressdaten als zB CSV oder XLS File hätte, und so jeden Ort/Stadt als ordentlichen Import durchführt, die Punkt müssen "nur" noch auf den richtigen Platz geschoben werden, dabei wird auch auch gleich Plausibilität,Lage und evt Duplikate kontrolliert. Geht wsl auch schneller als 1000x mal die selbe Taste in einem "gelegentlich Adressen hinzufüge Tool" zu drücken...

Offline

#34 2018-05-15 22:58:57

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

emga wrote:
wiki the map wrote:

* Eine Josm integrierte Validator Prüfung auf doppelte Adressen wäre vor dem hochladen hilfreich

Zustimmung, das wäre immer fein.

Kurzes Gedankenspiel, was wäre wenn man die Adressdaten als zB CSV oder XLS File hätte, und so jeden Ort/Stadt als ordentlichen Import durchführt, die Punkt müssen "nur" noch auf den richtigen Platz geschoben werden, dabei wird auch auch gleich Plausibilität,Lage und evt Duplikate kontrolliert. Geht wsl auch schneller als 1000x mal die selbe Taste in einem "gelegentlich Adressen hinzufüge Tool" zu drücken...

Das ist nun komplex,
mir fehlen die Hintergründe unter welchem Aspekt uns das BEV Zugriff auf deren Adressbasis gewährt.
Künftige Mechanismen für einen ordentlichen Import, sollten auch regelmäßiges einspielen und überprüfen, neuer BEV Adress- Relais ermöglichen.

Grundsätzlich spiegelt der BEV Satz den Stand an amtlichen Adressen wieder. Wie aber bereits JM82 festgestellt hat, sind auch amtliche Daten unzuverlässig. Vor allem berücksichtigen solche in der Natur bereits abgerissene Gebäude nicht. Solche Adressen bleiben oft jahrelang als Geisteradressen aktiv. Wenn nun jemand aus einer Naturbestandserhebung festgestellt hat, eine Adresse sei nicht mehr existent. Ist es für diesen sehr frustrierend wenn das nächste Basemap Update, solche Adressen in OSM wieder reaktiviert.

Eine weitere Verschränkung zwischen OSM und BEV ist daher nur per OSM Arbeitsgruppe mit BEV Beteiligung sinnvoll, welche Schnittstellen und Arbeitsabläufe genau definiert.

* Mir ist bewusst, dass die wenigen OSM User es kaum schaffen werden, die OSM Adressbasis geschäftsfähig zu halten.
* OSM hat die Fähigkeit wenigstens punktuell zur überragenden Aktualität, das dürfen wir nicht aufgeben.
* Das Problem ist, unser BEV ist nur Verwalter der Adressen, Herr der Adressen sind aber die Gemeinden. Daher müsste ein aus OSM Daten gewonnenes Feedback System, zurück an den Schreibtisch der Gemeindebauämter gelangen. Ich könnte mir schon vorstellen dass der Statistik Austria Verortungsclient künftig den Gemeinden eine zu lösende Monatsaufgabe stellt.

Offline

#35 2018-05-16 07:10:32

JM82
Member
Registered: 2016-01-07
Posts: 401

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

wiki the map wrote:

Vor allem berücksichtigen solche in der Natur bereits abgerissene Gebäude nicht. Solche Adressen bleiben oft jahrelang als Geisteradressen aktiv. Wenn nun jemand aus einer Naturbestandserhebung festgestellt hat, eine Adresse sei nicht mehr existent. Ist es für diesen sehr frustrierend wenn das nächste Basemap Update, solche Adressen in OSM wieder reaktiviert.

Ein Problem dabei ist - wie ich im Emailverkehr mit manchen Gemeinden feststellen musste: diese "Geisteradressen" bleiben mitunter aktiv! Auch wenn das Gebäude abgerissen ist, so heißt das umgekehrt nicht, dass die Adresse/Hausnummer in der Gemeinde verschwindet.
Ebenso ist möglich - habe ich in der Gde. Klöch erlebt - dass Adressen/Hausnummer vergeben worden sind (vor 10 und mehr Jahren), es wurde aber nie drauf gebaut. Weil, erstere wieder bei der Baubewilligung offenbar erteilt. Jetzt hat die Gde. jahrelang diese "Datenleiche" mitgeschleppt und natürlich waren diese Hausnummer in basemap und allen sonstigen Karten vorhanden. De facto hat es aber die Adresse physisch nie gegeben, weil auf dem besagten Grundstücken nie ein Haus stand.
Erst durch meine Urgenz im Rahmen "unklarer Hausnummern" in der jeweiligen Gemeinde kam das zum Vorschein.
Es wird aber auf AUT gesehen kein Einzelfall sein. Umso wichtiger ist eben, dass die Gemeinden aktives Feedback zu ihren eigenen Adressbeständen bekommen. Wenn man nur in OSM/JOSM (wo auch immer) unkritisch einfach die Adressen übernimmt, wird dieser Bestand einfach nicht besser/korrekter.

Offline

#36 2018-05-17 07:58:51

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 610

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Moeglicherweise passt es am Besten hier:

Leider ist der AddressHelper jetzt wirklich recht langsam geworden. Was kann man jetzt tun? Downgraden moechte ich eigentlich auch nicht. Aber Adressmappen ist im Moment schwierig... :-(

Offline

#37 2018-05-17 08:08:26

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Gppes wrote:

Moeglicherweise passt es am Besten hier:

Leider ist der AddressHelper jetzt wirklich recht langsam geworden. Was kann man jetzt tun? Downgraden moechte ich eigentlich auch nicht. Aber Adressmappen ist im Moment schwierig... :-(

Ich unterstelle den Beteiligten nur positives.
Zurück kann nur temporär helfen.
Machen wir die App doch gemeinsam... besser.

Offline

#38 2018-05-17 08:13:20

emga
Member
Registered: 2014-05-21
Posts: 311

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Gppes wrote:

Was kann man jetzt tun?

  • Zum einen auf GitHub, wo der Entwickler regelmäßig liest, ein Issue erstellen.

  • Zum anderen evt überdenken ob AdressHelper das richtige Tool für (Massen-)Imports ist, ich weis jetzt nicht wie du es verwendest.

Für das gelegentliche hinzufügen von Adressen finde ich es ganz gut, überhaupt wenn schon Adressen vorhanden sind, für ganze Landstriche/Städte etc ist es natürlich nix, aber da war es davor auch schon wenig effizient.

Offline

#39 2018-05-17 08:31:36

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

emga wrote:
Gppes wrote:

Was kann man jetzt tun?

  • Zum einen auf GitHub, wo der Entwickler regelmäßig liest, ein Issue erstellen.

  • Zum anderen evt überdenken ob AdressHelper das richtige Tool für (Massen-)Imports ist, ich weis jetzt nicht wie du es verwendest.

Für das gelegentliche hinzufügen von Adressen finde ich es ganz gut, überhaupt wenn schon Adressen vorhanden sind, für ganze Landstriche/Städte etc ist es natürlich nix, aber da war es davor auch schon wenig effizient.

Warum bitte Massenimport, nur Top User  http://osmstats.neis-one.org/?item=coun … ry=Austria verbringen viele Stunden je Woche vor dem Computer. Gelegenheitsuser eben nur wenige Stunden. Beide Edits unterscheiden sich in Nichts.

Von der BEV uns zur Verfügung gestellte Adressen, sind für einen maschinellen Import in OSM inkompatibel, erst das verschieben der Adressen in den Gebäudeumriss macht aus BEV Zutrittpunkt Adressen, OSM Adressen.

Ob das nun in Adressleeren Landschaften stattfindet, oder zum Füllen von Adresslücken macht keinen Unterschied.

Daher, die App AustriaAddressHelper ist ein Hilfsmittel, genauso wie der Editor JOSM ein Hilfsmittel ist.

Offline

#40 2018-05-17 08:45:33

emga
Member
Registered: 2014-05-21
Posts: 311

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Da hast du schon recht und mich, glaub ich, falsch verstanden. Wenn ganze Bundesländer damit in quasi ein paar Sitzungen "befüllt" werden, dann ist das für mich ein ("Massen") Import (ein halb automatischer).

Wenn man mal ein paar Adresslücken schließt in einem Dorf/Stadt etc sind die paar Sekunden egal, sie werden nicht mal auffallen, wenn man aber großflächig damit arbeitet beginnt es zu "nerven". Daher-> Vielleicht ist AdressHelper gar nicht das Tool für den Job (Job=ganze Städte in einer Sitzung) damit zu "befüllen". Aber das habe ich auch schon ganz ganz ganz ganz am Anfang einer AdressHelper Diskussion angesprochen.

Das war kein Angriff gegen deine/euer Arbeit, nur eine Anmerkung und Denkanstoß ob ihr überhaupt das richtige Tool nützt.


EDIT: ein Wort entfernt und einmal Formulierung geändert

Offline

#41 2018-05-17 13:17:53

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 610

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Das Problem ist derzeit, dass der AddressHelper auf einen zweiten Server fuer die Overpass-Abfrage angewiesen ist und es so teilweise zu sekundenlangen Delays kommt. Wie lange es dauert duerfte wohl auch von der Auslastung des Overpass-Servers ankommen.

Ich mache keinen "klassischen" Import, weil ich jede einzelne Adresse pruefe:
1) Ueber Basemap.at
2) Ueber Basemap.at Orthofoto
3) Ueber die Edithistory, falls das Gebaeude ohne (oder mit falscher) Adresse existert.

und 4) halte ich mich an die Vorgaben im Wiki.

Ich habe mich ja selbst fuer eine Kontrollabfrage im AddressHelper ausgesprochen, aber nicht bedacht, dass es zu solchen Auswirkungen bei der Performance zu  kommt: Mich stoert das jetzt leider beim Editieren.

Offline

#42 2018-05-17 13:21:46

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

emga wrote:

Da hast du schon recht und mich, glaub ich, falsch verstanden. Wenn ganze Bundesländer damit in quasi ein paar Sitzungen "befüllt" werden, dann ist das für mich ein ("Massen") Import (ein halb automatischer).

Wenn man mal ein paar Adresslücken schließt in einem Dorf/Stadt etc sind die paar Sekunden egal, sie werden nicht mal auffallen, wenn man aber großflächig damit arbeitet beginnt es zu "nerven". Daher-> Vielleicht ist AdressHelper gar nicht das Tool für den Job (Job=ganze Städte in einer Sitzung) damit zu "befüllen". Aber das habe ich auch schon ganz ganz ganz ganz am Anfang einer AdressHelper Diskussion angesprochen.

Das war kein Angriff gegen deine/euer Arbeit, nur eine Anmerkung und Denkanstoß ob ihr überhaupt das richtige Tool nützt.


EDIT: ein Wort entfernt und einmal Formulierung geändert

Ich habe mich nun bereits wirklich sehr viele Stunden mit dem AddressHelper beschäftigt, und bin hierbei noch am ehesten in Vorarlberg auf überzeugende BEV Adressen gestossen. Wir schaffen also mittels AddressHelper neue Werte. Für das Bundesland Kärnten schätze ich werde ich als Einzelperson für die Adresserfassung ca 6 Monate benötigen, das ist auf Österreich ungelegt ein starkes Zeichen. Ich stelle nun leider immer wieder abwertende Bemerkungen fest, dabei befinden wir uns in einer Lernkurve. Just zu dem Zeitpunkt wo erstmals die Arbeitsweise mit drr App rund lief, begann die Diskussion den AddressHelper abzuwerten. Die App ist wohl unerwartet, zu gut geraten.

Offline

#43 2018-05-17 13:27:43

emga
Member
Registered: 2014-05-21
Posts: 311

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Wie gesagt bitte nicht als Angriff auffassen, ich verstehe das Problem. Allerdings empfinde ich es nicht als störend, aber ich bearbeite auch keine 100(Beispielzahl) Adressen am Stück damit. Eine JOSM interne Prüfung ob im Uploadausschnitt Duplikate vorhanden sind wäre auch sehr fein.

Die Daten die das Tool abfragt kann man sich auch als Liste holen, und dann zB ganze Gemeinden in JOSM laden überprüfen und uploaden. Klar das wäre ein "Bilderbuch" Import aber was ist dagegen einzuwenden? Die Daten sollten ja stimmen ist die selbe Quelle wie AdressHelper, wenn man das Schritt für Schritt pro Gemeinde macht, kann man auch die Qualität kontrollieren, ohne X mal die selben Tastenkombinationen zu klicken und Punkte/Gebäude herum zu schieben um die Adresse zu "finden". Nur als Idee.

Offline

#44 2018-05-17 13:29:52

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Gppes wrote:

Das Problem ist derzeit, dass der AddressHelper auf einen zweiten Server fuer die Overpass-Abfrage angewiesen ist und es so teilweise zu sekundenlangen Delays kommt. Wie lange es dauert duerfte wohl auch von der Auslastung des Overpass-Servers ankommen.

Ich mache keinen "klassischen" Import, weil ich jede einzelne Adresse pruefe:
1) Ueber Basemap.at
2) Ueber Basemap.at Orthofoto
3) Ueber die Edithistory, falls das Gebaeude ohne (oder mit falscher) Adresse existert.

und 4) halte ich mich an die Vorgaben im Wiki.

Ich habe mich ja selbst fuer eine Kontrollabfrage im AddressHelper ausgesprochen, aber nicht bedacht, dass es zu solchen Auswirkungen bei der Performance zu  kommt: Mich stoert das jetzt leider beim Editieren.

Jeder hat sich an die Wiki Regeln zu halten, fraglich ist aber teils wie demokratisch legitimiert diese entstehen, daher meine skepsis gegenüber Talk.

Ich habe genau drei Sekunden benötigt um das Problem der Performance zu erkennen, trotzdem wurde das gnadenlos durchgepeitscht, unklar wer hier entscheidet. Schlussfolgerungen darf jeder selbst ziehen.

Offline

#45 2018-05-17 13:34:24

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

emga wrote:

Wie gesagt bitte nicht als Angriff auffassen, ich verstehe das Problem. Allerdings empfinde ich es nicht als störend, aber ich bearbeite auch keine 100(Beispielzahl) Adressen am Stück damit. Eine JOSM interne Prüfung ob im Uploadausschnitt Duplikate vorhanden sind wäre auch sehr fein.

Die Daten die das Tool abfragt kann man sich auch als Liste holen, und dann zB ganze Gemeinden in JOSM laden überprüfen und uploaden. Klar das wäre ein "Bilderbuch" Import aber was ist dagegen einzuwenden? Die Daten sollten ja stimmen ist die selbe Quelle wie AdressHelper, wenn man das Schritt für Schritt pro Gemeinde macht, kann man auch die Qualität kontrollieren, ohne X mal die selben Tastenkombinationen zu klicken und Punkte/Gebäude herum zu schieben um die Adresse zu "finden". Nur als Idee.

Es gibt einen von mir mehrfach beschriebenen und bestens funktionierenden Workflow, dieser wird in der Diskussion hier verschwiegen. Warum?

Offline

#46 2018-05-17 13:42:45

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 610

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

wiki the map wrote:

Es gibt einen von mir mehrfach beschriebenen und bestens funktionierenden Workflow, dieser wird in der Diskussion hier verschwiegen. Warum?

Ein Grund ist sicher, weil Du hier sehr viel postest und die Leute - naja ich zumindest - lesemuede werden. Gewisse, sich wiederholende Dinge, bzw. Dinge, die mit der Zeit reifen solltest Du in einen Blog auslagern und hier nur mehr den Link posten. Ich waere sogar sehr interessiert Deine Adress-Methode noch einmal durchzulesen, bin aber viel zu faul das hier im Wirrwarr des Forums noch mal zu suchen.

Offline

#47 2018-05-17 14:19:05

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,410
Website

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Gppes wrote:

Ein Grund ist sicher, weil Du hier sehr viel postest und die Leute - naja ich zumindest - lesemuede werden. Gewisse, sich wiederholende Dinge, bzw. Dinge, die mit der Zeit reifen solltest Du in einen Blog auslagern und hier nur mehr den Link posten. Ich waere sogar sehr interessiert Deine Adress-Methode noch einmal durchzulesen, bin aber viel zu faul das hier im Wirrwarr des Forums noch mal zu suchen.

Gibt es doch schon: https://www.openstreetmap.org/user/wiki … 0map/diary Muss man nur publik machen.

Gruss
walter

edit: "Abonnemetieren" lässt sich der Blog per RSS auch.

Last edited by wambacher (2018-05-17 14:47:03)

Offline

#48 2018-05-17 16:10:53

wiki the map
Member
Registered: 2015-02-01
Posts: 1,280

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

Danke Walter, für den Hinweis auf meinen Blog.

Dass man diesen Workflow überlesen habe ist nun wirklich eine seltsame Ausrede.
Ich befinde mich gerade auf der IFAT in München, und ich darf berichten. OpenStreetMap ist hier Omnipräsent.
Schön dass die Wirtschaft unsere Arbeit derermassen schätzt. Und ich habe hier Geoingormatiker kennen gelernt, welche unsere Daten in Anwendungen Glänzen lassen.

Last edited by wiki the map (2018-05-17 16:12:45)

Offline

#49 2018-05-17 18:22:53

Negreheb
Member
From: Austria
Registered: 2015-11-10
Posts: 261

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

wiki the map wrote:

Jeder hat sich an die Wiki Regeln zu halten, fraglich ist aber teils wie demokratisch legitimiert diese entstehen, daher meine skepsis gegenüber Talk.

Ich habe genau drei Sekunden benötigt um das Problem der Performance zu erkennen, trotzdem wurde das gnadenlos durchgepeitscht, unklar wer hier entscheidet. Schlussfolgerungen darf jeder selbst ziehen.

Ich weis nicht, du hast ja von recht viel Zeug durchaus Ahnung, aber manchmal scheinst du sachen einfach nicht wissen zu wollen.
Es gibt proposals und zu Wikiseiten gibt es auch im Wiki Diskussionen. Wenn du wo ein Problem mit einer Wiki-Seite hast, kannst du dazu auch eine Diskussion öffnen.

Du hast nichts erkannt, du hast vermutet. Deine Vermutung hat sich offensichtlich bewahrheitet. Der AustriaAdressHelper wird beim Massenimport merklich langsamer, beim gelegentlichen fällt das scheinbar auch auf.
Dazu kann man auf GitHub ein Issue erstellen und dazuschreiben, dass so einen Überprüfung wohl besser beim Validator aufgehoben ist.

Zu deinem "unklar wer das entscheidet": Ganz und gar nicht. Sowas von überhaupt nicht. Thomas hat das entschieden. Ganz alleine. Er hat einen Vorschlag erhalten, ihn für gut befunden und eingebaut. Und völlig zurecht, ist ja auch sein Plugin.

Zur generellen Problematik:
Vielleicht kann man mit Thomas reden, ob er etwas basteln kann für die Leute, die einen Massenimport machen (und das ist es, wenn man ganze Ortschaften in Schnellverfahren, wie du es machst, macht), das einfach gleich Nodes erstellt. Dann brauchst du nur mehr durchgehen, alles kontrollieren und verschieben.
Das wäre einmal Arbeit für Thomas, der das grundsätzliche ja schon haben sollte und würde dir (bzw. den Massenimportern) die Arbeit wesentlich erleichtern.
Hier muss aber gewährleistet sein, dass du nicht planlos Adressnodes verteilst, wo nicht mal ein Gebäude steht, wie in Adnet gefunden (leider noch keine Zeit gehabt zum korrigieren sad ).

Und die meiste Kritik hier gilt deiner Art, erst irgendwas zu machen, und zwar so lange, bis sich jemand meldet mit Problemen. DU hast nicht vorher überlegt und Tipps eingeholt. Dann hätte man das ganze vielleicht viel bequemer machen können.

ps: Nein, das ist keine seltsame Ausrede, mit dem überlesen. In gefühlt jedem Thread postest du irgendeine Anleitung zu irgendwas, was teilweise doppelt ist, inklusive Vollzitaten von anderen Posts. Da interessiert es einfach nicht, alles nochmal zu lesen und man geht schnell mal drüber.
Und es schaut halt nicht jeder gleich bei jemanden auf den Blog. (Nebenbei - danke für die detaillierten Anleitungen!)

Offline

#50 2018-05-17 19:41:08

Luzandro
Member
Registered: 2015-12-16
Posts: 329

Re: JOSM Plugin: AustriaAdressHelper

emga wrote:

Wie gesagt bitte nicht als Angriff auffassen, ich verstehe das Problem. Allerdings empfinde ich es nicht als störend, aber ich bearbeite auch keine 100(Beispielzahl) Adressen am Stück damit. Eine JOSM interne Prüfung ob im Uploadausschnitt Duplikate vorhanden sind wäre auch sehr fein.

Die Daten die das Tool abfragt kann man sich auch als Liste holen, und dann zB ganze Gemeinden in JOSM laden überprüfen und uploaden. Klar das wäre ein "Bilderbuch" Import aber was ist dagegen einzuwenden? Die Daten sollten ja stimmen ist die selbe Quelle wie AdressHelper, wenn man das Schritt für Schritt pro Gemeinde macht, kann man auch die Qualität kontrollieren, ohne X mal die selben Tastenkombinationen zu klicken und Punkte/Gebäude herum zu schieben um die Adresse zu "finden". Nur als Idee.

An ersterem arbeite ich gerade, Feedback zu Problemfällen ist willkommen
https://forum.openstreetmap.org/viewtop … 81#p699681

Zweiteres gibt es schon über regio-osm, wo du dir die noch fehlenden Hausnummern als OSM-Datei holen kannst. Was man da aber auf jeden Fall beachten sollte, ist dass der Match hier wirklich 1:1 ist - einen trivialen Teil davon (Abstände/Bindestriche in Straßennamen) versuche ich bei meiner Duplikatsprüfung zu erkennen, aber es gibt oft auch noch Abkürzungen etc. Wenn das jemand unreflektiert einfach hochlädt haben wir gleich das Nächste zum Aufräumen.
https://regio-osm.de/hausnummerauswertu … Österreich

Offline

Board footer

Powered by FluxBB