OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2018-02-12 11:31:52

sennewald63
Member
Registered: 2013-09-20
Posts: 272

Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Hallo in die Runde,

zum wiederholten Mahl wurde ich von einem anonym angemeldeten Mapper als Depp betitelt, nur diesmal hat er sich mit seinem Wissen über mein Mapping soweit geoutet, dass auf einen aktiven Mapper geschlossen werden kann, siehe http://www.openstreetmap.org/note/530314 .

Da solche anonym abgegeben Äußerungen der Öffentlichkeit zugänglich sind sollte auf jeden Fall darüber nachgedacht werden ob die
Möglichkeit der anonymen (Fehler-)Meldung dem Schutz von Persöhnlichkeitsrechten vor geht.   

Einen schönen Rosenmontag wünscht

Senni
aus Erfurt

Offline

#2 2018-02-12 12:19:29

mmd
Member
Registered: 2010-11-06
Posts: 1,457

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Hallo,

seit einiger Zeit sind Moderationstools in der Mache, über die du so etwas melden könntest - aber noch nicht fertig. Am besten du kontaktierst die DWG per Mail und weist auf das Problem hin. Da mit den (anonymen) Notes auch IP-Adressen gespeichert werden, sind weitere Schritte ggfs. möglich.

Offline

#3 2018-02-12 12:56:20

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 8,614

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Hab das anliegende Dorf Hallunken mal gerade gemappt, damit die Note noch was Positives hat... wink


Der Klimawandel ist eine Erfindung der Chinesen (Donald Trump).

Offline

#4 2018-02-12 13:22:57

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 4,018

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Solche Kommentare habe ich noch nicht bekommen, aber das liegt für mich ungefähr auf einer Ebene mit Wikipedia-Bearbeitungen, die in willkürliche Artikel Bezeichnungen männlicher Geschlechtsorgane einbauen – pubertärer Humor unter dem Deckmantel der Anonymität.

Falls du wirklich mit Dashcam unterwegs bist, dürfte das ein Zufallstreffer sein. Und wenn nicht, ändert es auch nichts an der Relevanz dieser Absonderung. Würde ich schlicht ignorieren.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#5 2018-02-12 14:29:31

Maturi0n
Member
From: Bavaria/Germany
Registered: 2014-06-09
Posts: 223

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Ich mappe viel in Osteuropa und habe vor Jahren mal eine winzige Ungenauigkeit an der Grenze Russland-Ukraine behoben. Damals hat mich dann ein ukrainischer User angeschrieben und mich ziemlich vulgär beleidigt und bedroht. Bis auf ein oder zwei kleinere Sachen ist mir sowas auf OSM aber nicht mehr passiert. Insgesamt finde ich die Umgangsformen als auch den Diskussionsstil auf OSM deutlich freundlicher und konstruktiver als z.B. auf Wikipedia oder vielen anderen Onlineprojekten.

Offline

#6 2018-02-12 14:46:37

mw67
Member
Registered: 2012-05-31
Posts: 40

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Hallo,

mmd wrote:

Da mit den (anonymen) Notes auch IP-Adressen gespeichert werden, sind weitere Schritte ggfs. möglich.

ich darf da aus eigener Erfahrung sagen, da passiert genau gar nichts.


grüsse
michael

Offline

#7 2018-02-12 14:47:54

mw67
Member
Registered: 2012-05-31
Posts: 40

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Maturi0n wrote:

Insgesamt finde ich die Umgangsformen als auch den Diskussionsstil auf OSM deutlich freundlicher und konstruktiver als z.B. auf Wikipedia oder vielen anderen Onlineprojekten.

Naja, bei Wikipedia werden gewisse IPs schonmal gesperrt, passiert sowas auch bei OSM?


grüsse
michael

Offline

#8 2018-02-12 15:42:36

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 3,637
Website

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Nicht nur deswegen, sonder auch um Kommunikation zu ermöglichen, sollte eine Meldung mit E-Mail-Adresse erfolgen. Viele Notes ließen sich so mit Foto oder weiteren Antworten lösen.

Offline

#9 2018-02-12 16:22:43

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 8,614

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

mw67 wrote:

Hallo,

mmd wrote:

Da mit den (anonymen) Notes auch IP-Adressen gespeichert werden, sind weitere Schritte ggfs. möglich.

ich darf da aus eigener Erfahrung sagen, da passiert genau gar nichts.

Wahrscheinlich nicht, trotzdem kann man mit ner Online Anzeige wegen Beleidígung das eigene Ego beruhigen.


Der Klimawandel ist eine Erfindung der Chinesen (Donald Trump).

Offline

#10 2018-02-12 18:23:40

Yokr
Member
Registered: 2015-10-31
Posts: 507

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Wer hier der Depp ist steht wohl außer Frage. Aber löschen sollte man das auf Wunsch des Angesprochenen schon bzw. macht es Sinn so etwas generell zu löschen, ggf. mit einem Hinweis, dass eine Beleidigung gelöscht wurde. Und so etwas sollte auch schnell und einfach möglich sein, ohne dass man dafür das Forum oder ähnliches konsultieren muss (sprich ein einfacher "Melde"-Knopf an der Note.

Ich würde mal aber sagen, dass man nicht die Möglichkeit abschaffen sollte Dinge weitgehend anonym zu melden. Zum einen ist die Hürde so eben sehr gering überhaupt einen Fehler zu melden, zum anderen ist es ein wertvolles Gut weitgehend anonym bleiben zu dürfen, gerade in Zeiten in denen Überwachung immer mehr zunimmt. Und ich höre nun zum ersten Mal davon, dass diese Funktion genutzt wurde um andere zu beleidigen, von daher halte ich es auch für nicht nötig das einzuschränken, da es wohl doch eher selten vorkommt.

Wie gesagt, macht ein "Melde"-Knopf hin, schaut das so etwas zügig bearbeitet wird und gut ists (erstmal).

Last edited by Yokr (2018-02-12 18:28:28)

Offline

#11 2018-02-12 19:15:17

Maturi0n
Member
From: Bavaria/Germany
Registered: 2014-06-09
Posts: 223

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

mw67 wrote:

Hallo,

mmd wrote:

Da mit den (anonymen) Notes auch IP-Adressen gespeichert werden, sind weitere Schritte ggfs. möglich.

ich darf da aus eigener Erfahrung sagen, da passiert genau gar nichts.

Ist das so? Ich weiß zumindest, dass da schon Mal Anzeigen gestellt wurden. Ob da dann tatsächlich was passiert ist, weiß ich natürlich nicht.

Offline

#12 2018-02-12 19:34:28

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,205
Website

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Ich hätte die Note einfach als "erledigt" geschlossen. Damit ist sie zwar immer noch im System allerdings ist die Anzahl derer, die sie noch zu sehen bekommen (wollen) verschwindend gering.

Gruss
walter

Last edited by wambacher (2018-02-12 19:34:43)

Offline

#13 2018-02-12 21:43:14

Nakaner
Moderator
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,202
Website

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Hallo,

die DWG kann Notes verbergen, die anstößig oder anderweitig nicht in Ordnung sind und macht von dieser Möglichkeit Gebrauch. Leider kann sie jedoch keine einzelnen Kommentare verbergen.

Viele Grüße

Michael


Moderator im Bereich users: Austria.
Bitte aussagekräftige Threadtitel verwenden und bei Änderungssätzen einen aussagekräftigen Kommentar eingeben.

Offline

#14 2018-02-12 22:43:49

Rainero
Member
Registered: 2016-02-26
Posts: 80

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

mw67 wrote:

Hallo,

mmd wrote:

Da mit den (anonymen) Notes auch IP-Adressen gespeichert werden, sind weitere Schritte ggfs. möglich.

ich darf da aus eigener Erfahrung sagen, da passiert genau gar nichts.

Naja, bei dynamisch vergebenen IP-Adressen bringt eine Sperre nichts. Und damit der Internetanbieter den Nutzer der IP-Adresse zu einem bestimmten Zeitpunkt mitteilt, wird's schon strafrechtlich relevantes brauchen.

geri-oc wrote:

Nicht nur deswegen, sonder auch um Kommunikation zu ermöglichen, sollte eine Meldung mit E-Mail-Adresse erfolgen. Viele Notes ließen sich so mit Foto oder weiteren Antworten lösen.

Yokr wrote:

Ich würde mal aber sagen, dass man nicht die Möglichkeit abschaffen sollte Dinge weitgehend anonym zu melden. Zum einen ist die Hürde so eben sehr gering überhaupt einen Fehler zu melden, zum anderen ist es ein wertvolles Gut weitgehend anonym bleiben zu dürfen, gerade in Zeiten in denen Überwachung immer mehr zunimmt. Und ich höre nun zum ersten Mal davon, dass diese Funktion genutzt wurde um andere zu beleidigen, von daher halte ich es auch für nicht nötig das einzuschränken, da es wohl doch eher selten vorkommt.

Könnte man eine neue Meldung von Anonym zulassen, aber das Antworten auf Meldungen nur Registrierten erlauben?

- Rainer

Offline

#15 2018-02-12 22:55:24

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 4,018

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Rainero wrote:

Könnte man eine neue Meldung von Anonym zulassen, aber das Antworten auf Meldungen nur Registrierten erlauben?

Bitte nicht! Ganz oft wurden Unklarheiten, die mir beim Sesselmappen auffielen, schon durch anonyme ortskundige Hinweise erledigt. Nur weil zwei oder drei Prozent der Anonymen die Sau rauslassen zu müssen glauben, dürfen wir uns dieses Potenzial nicht nehmen.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#16 2018-02-13 06:07:04

uvi
Member
From: Mittelsachsen
Registered: 2012-04-26
Posts: 577

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Ähnliche Diskussionen gab es schon vor einigen Jahren einmnal, als in Mittelsachsen Konflikte zwischen einzelnen Mappern teilweise anonym ausgetragen worden sind. Das hat sich inzwischen beruhigt. Bereits damals war die Meinung vorgetragen und letztlich verworfen worden, anonyme Antworten auf Kommentare nicht zuzulassen. Da teile ich inzwischen Kreuzschnabels Meinung.
Die reine Möglichkeit der Angabe einer Mailadsresse für einen anonymen Kommentierer (wier dies hier https://de.mapy.cz/zakladni?x=12.492800 … z=11&box=2 gelöst ist, finde ich bei Notes aber trotzdem gut, weil ich der Meinung bin, dass dies eine vernünftige Kommunikation fördern und der Gewinnuing neuer Mapper diesen könnte!

Darüber hinaus sollten Moderatoren die Kompetenz erhalten unqualifizierte (ggf. sogar strafbare) Kommentare sowohl bei Notes als auch Changeset-Kommentaren zu löschen - dies auch im Hinblick auf die gesetzlichen Vorgaben, dass Hasskommentare in sozialen Medien innerhalb einer gewissen Zeit verschwinden müssen. Irgerndwie sollten wir da gewappnet sein!

... meint Uwe

Offline

#17 2018-02-13 08:36:47

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 3,637
Website

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Rainero wrote:

Könnte man eine neue Meldung von Anonym zulassen, aber das Antworten auf Meldungen nur Registrierten erlauben?

Bringt gar nichts, weil der "anonym" keine Mitteilung erhält. Dies ist nur möglich über OSM-Account oder bei Angabe einer Email-Adresse.

Offline

#18 2018-02-13 08:59:58

sennewald63
Member
Registered: 2013-09-20
Posts: 272

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Also ich bin schon dafür, dass eine gewisse Anonymität gewahrt bleibt, aber es sollte zumindest den Administratoren möglich sein auf die Identität zurück zu greifen. Das könnte zum Beispiel die Email Adresse sein.
Warum soll die Meldung von Kartenfehlern anders behandelt werden wie die Meldung im Forum ?

Mir ging es mit meiner Meldung im Forum vor allem darum zu erfahren, ob es sich um einen Einzelfall handelt oder ob schon mehrere Mapper so betitelt wurden. Bei mir ist es eben das "berühmte" dritte Mal, was mich veranlasst hat damit an die Öffentlichkeit zu gehen.
Alle drei Meldungen sind im Raum Eisenach - Nationalpark Hainich aufgetreten.

Wer komplett anonym bleiben will sollte auf die Nutzung des Internets, Smartphones etc. verzichten.

Wer in der Masse anonym bleiben will hat nach meiner Erfahrung aber auch etwas zu verbergen, Bsp. brennende Asylunterkünfte, G20-Krawalle im Schanzenviertel,..., werfen mit Sand aus dem voll besetzen Sandkasten.

Offline

#19 2018-02-13 09:49:47

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 682

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

sennewald63 wrote:

Warum soll die Meldung von Kartenfehlern anders behandelt werden wie die Meldung im Forum ?

Weil wohl die wenigsten eine Account anlegen würden nur um Fehler zu melden.

sennewald63 wrote:

Mir ging es mit meiner Meldung im Forum vor allem darum zu erfahren, ob es sich um einen Einzelfall handelt oder ob schon mehrere Mapper so betitelt wurden.

http://api.openstreetmap.org/api/0.6/no … p&closed=0

Offline

#20 2018-02-13 16:50:58

hsimpson
Member
Registered: 2015-07-21
Posts: 638

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Hi,

die Frage ist doch, kann die DWG nicht über die IP-Adresse den Kommentar einem aktiven Mapper zuordnen?

So wie sich der Kommentar liest, scheint die Person ja doch einen Überblick darüber zu haben, was sennewald63 so treibt, daher würde ich mal stark vermuten, dass sie auch einen Account hat, den man entsprechend sanktionieren kann.

Hier geht es ja direkt um Beleidigung und Bedrohung, da würde ich schon alleine zwecks Präzidensfall alle Optionen ausschöpfen.

Grüße


Fragen zu PTv2? Vlt mal in diese Übersicht schauen?

Offline

#21 2018-02-13 18:05:53

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,205
Website

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

hsimpson wrote:

die Frage ist doch, kann die DWG nicht über die IP-Adresse den Kommentar einem aktiven Mapper zuordnen?

Soweit ich aus alten Diskussionen weiss: Nein, die DWG muss dafür die OWG (Operating Working Group, die die Rechner betreut) fragen - und die sind nicht leicht zu überzeugen solche sensiblen Daten herauszugeben. Da muss schon was heftiges passiert sein.

Gruss
walter

ps: diese "Gewaltenteilung" halt ich übrigens für sehr vernünftig.

Last edited by wambacher (2018-02-13 18:06:48)

Offline

#22 2018-02-13 18:30:45

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 4,018

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

Ich halte es immer noch für möglich (nein, ich war es nicht selbst), dass der „Täter“ einfach drei bis vier Bier zuviel intus hatte und auf diesen Hinweis einfach einen launigen Kommentar setzen wollte, den er in seinem Zustand witzig fand (stimmt, 17:50 wäre eine komische Uhrzeit dafür, aber in Bayern weiß man nie).

Ja, dann hätte er sich später entschuldigen sollen, aber vielleicht hat er ohne Alkohol nicht den Mumm dafür.

Edit: Bei einem solchen Kommentar würde ich denken „Idiot!“ und es nicht weiter beachten. Wenn freilich wiederholt so was auftritt, bei gleichem Stil und Anhaltspunkten dafür, dass es immer derselbe Absender ist, dann kann man schon offizielle Stellen einschalten, die dem mal klar machen, dass das nicht geht.

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2018-02-13 18:38:28)


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#23 2018-02-13 18:57:59

aixbrick
Member
Registered: 2016-05-31
Posts: 83

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

wambacher wrote:
hsimpson wrote:

die Frage ist doch, kann die DWG nicht über die IP-Adresse den Kommentar einem aktiven Mapper zuordnen?

Soweit ich aus alten Diskussionen weiss: Nein, die DWG muss dafür die OWG (Operating Working Group, die die Rechner betreut) fragen - und die sind nicht leicht zu überzeugen solche sensiblen Daten herauszugeben.

Und selbst das bringt wenig bis nichts: Die meisten User sind, wie oben schon von Rainero erwähnt, mit dynamischen IPs unterwegs, die täglich wechseln. Selbst wenn man die IP hätte, müsste man das Glück haben, dass derjenige am selben Tag unter derselben IP mit seinem OSM-Account aktiv war. Ansonsten hat man eine IP, die man lediglich einem Provider zuordnen kann. Mehr nicht.

Eine Lösung wäre: Anonyme User müssen eine E-Mail-Adresse angeben und ihren Kommentar bestätigen, d.h. sie erhalten eine Mail mit einem Link auf den Sie klicken müssen, zusammen mit einem weiteren Link, mit dem man den Hinweis auch löschen kann. Klickt man auf keinen der Links, wird der Hinweis nach einem bestimmten Zeitraum automatisch verworfen. Um dem Datenschutz Rechnung zu tragen, wird die angegebene Mail-Adresse natürlich nicht veröffentlicht und nach einem angemessenen Zeitraum gelöscht.

So könnte man auch sichergehen, dass jemand nicht unter einer anderen Mail-Adresse etwas schreibt. Das mag zwar aufwändig sein und bietet auch keinen 100%igen Schutz, aber immerhin erschwert es solche Kommentare. Natürlich müssen Wegwerf-Adressen ausgeschlossen werden.

Last edited by aixbrick (2018-02-13 18:59:14)

Offline

#24 2018-02-13 18:59:01

woodpeck
Member
Registered: 2009-12-02
Posts: 768

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

hsimpson wrote:

die Frage ist doch, kann die DWG nicht über die IP-Adresse den Kommentar einem aktiven Mapper zuordnen?

Dazu müsste folgendes passieren:

* die IP müsste aus der Datenbank gelesen werden (kann die OWG machen)
* man müsste die Behörden in dem jeweiligen Land einschalten
* die müssten den Provider auffordern, die Identität der Person rauszugeben, die zu der fraglichen Uhrzeit die fragliche IP hatte
* dann könnten die Behörden gegen die Person vorgehen

Es versteht sich, dass solch ein aufwendiges Verfahren nur bei krasseren Fällen von Bedrohung angewendet würde.

Die OWG loggt nicht mit, von welcher IP aus irgendwelche Edits gemacht werden, d.h. selbst wenn die Person, die den anonymen Kommentar abgegeben hat, kurz davor oder danach eingeloggt gewesen wäre und gemappt hätte, würde man das nicht rauskriegen.

Bye
Frederik

Offline

#25 2018-02-13 21:19:11

Mueck
Member
From: siehe OSM-Wiki unter "website"
Registered: 2008-02-20
Posts: 874
Website

Re: Wer wird noch alles als Depp unter openstreetmap.org betittelt ?

woodpeck wrote:

Die OWG loggt nicht mit, von welcher IP aus irgendwelche Edits gemacht werden,

D.h. bei Edits mit illegalem Inhalt (Lizenzverstöße oder anderes wie Vandalismus) hat man alleine die Mail-Adresse zur Identifikation eines Edits, die aber u.U. nicht zugänglich ist oder nicht mehr existiert o.ä.? Ist das nicht bissele gewagt?

Offline

Board footer

Powered by FluxBB