OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2017-12-30 09:26:23

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 8,752

routing.openstreetmap.de

Gefunden auf talk.de:

Hallo

Unter https://routing.openstreetmap.de/ gibt es nun weltweites Routing mit OSRM — mit Auto-, Fussgänger- und Bike-Profil. Die Server sind von FOSSGIS gesponsert und wurden von mir in den letzten paar Wochen eingerichtet. Der eine Server rechnet basierend auf dem jeweils aktuellen OSM-planet die Graphen aus, während der andere die Daten ausliefert. Der Update-Zyklus ist im Moment etwa ein Tag. Probiert es doch mal aus.

Beste Grüsse
Michael

Last edited by chris66 (2017-12-30 09:26:47)


Internettechnik aus Nordkorea: Demnächst auch in der EU.

Offline

#2 2017-12-30 10:15:53

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 4,245

Re: routing.openstreetmap.de

Macht nen guten Eindruck.


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#3 2017-12-30 10:38:04

Yokr
Member
Registered: 2015-10-31
Posts: 507

Re: routing.openstreetmap.de

kreuzschnabel wrote:

Macht nen guten Eindruck.

Jup.

Ich frage mich nur ein paar Sachen:

  • warum ist defaultmäßig nicht Deutsch eingestellt?

  • kann man auch noch das Car / Bike / Foot übersetzen?

  • der erste Klick in die Karte setzt den Start, der zweite Klick das Ende, aber wie setzte ich mit Klicken einen Zwischenstop? Kann man da vielleicht auch noch für Rechtsklick ein Menü aktivieren um eines von diesen drei auszuwählen?

Offline

#4 2017-12-30 10:44:01

Gppes
Member
From: Leoben / Austria
Registered: 2015-12-15
Posts: 379

Re: routing.openstreetmap.de

Mein erster Eindruck:
o Tolles Design
o Pfeilschnell
o Coole Idee, dass Alternativrouten schattiert gezeigt werden und nach Wunsch geclickt werden koennen

Offline

#5 2017-12-30 12:20:05

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 453
Website

Re: routing.openstreetmap.de

Schaut gut aus smile

Wenn man sich was wünschen noch darf wink

- GPX-Download Möglichkeit der fertigen Route
- Mehr Routing Profile smile wie bei Graphhopper z.B. https://graphhopper.com/api/1/docs/supp … -profiles/ (Bus gibt es leider nicht mehr.. warum auch immer sad )

Offline

#6 2017-12-30 12:41:05

Neuwieder
Member
Registered: 2013-08-31
Posts: 72

Re: routing.openstreetmap.de

Mmh, zumindest das Fahrradrouting ist suboptimal, da werden seltsame Strecken vorgeschlagen. Mich erinnert es an die Navi-Anfangszeiten "kürzester Weg". Egal ob Kraftverkehrsstrassen oder der niedrigklassigste Feldweg- alles wird genommen.

Offline

#7 2017-12-30 13:06:18

ionr
Member
Registered: 2015-08-08
Posts: 100

Re: routing.openstreetmap.de

Neuwieder wrote:

Mmh, zumindest das Fahrradrouting ist suboptimal, da werden seltsame Strecken vorgeschlagen. Mich erinnert es an die Navi-Anfangszeiten "kürzester Weg". Egal ob Kraftverkehrsstrassen oder der niedrigklassigste Feldweg- alles wird genommen.

Das ist noch nett ausgedrückt. Die Rad- und Fußgängerrouten kann man direkt in die Tonne kloppen. Leider sind das keine Kleinigkeiten, die da falsch laufen.

Wenn ich meinen Weg zur Arbeit dort routen lasse, bekomme ich sowohl für Fahrrad und Fußgänger eine Route über einen längeren highway=primary vorgeschlagen. Das ist eigentlich ein K.O.-Kriterium für die Route. Vor allem desswegen, weil es hier überall gut nutzbare Radrouten und Wege gibt.
Am highway=primary sind keine Angaben zu access oder sidewalk in irgendwelchen Formen, auch wenn der standard-access-wert für highway=primary bei foot und bicycle tatsächlich yes ist, finde ich die Nutzung von solchen Straßen als Radfahrer oder Fußgänger sehr fragwürdig, sofern keine getrennten Wege vorhanden sind (kann man ja mit sidewalk oder cycleway festlegen).

Auf der osm.org-Hauptkarte mit Mapzen (Fahrrad) hingegen wird die mMn tatsächlich idealste Route über die ausgewiesenen Radrouten- und Wege abseits des Autoverkehrs angezeigt. Das Kartenmaterial ist hier absolut spitze, dementsprechend empfehlenswert sind die Routen von Mapzen auf der Hauptkarte. Im Vergleich hierzu fällt der Routenplaner leider für Radfahrer und Fußgänger voll durch.

Offline

#8 2017-12-30 13:23:58

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 813

Re: routing.openstreetmap.de

Höhenmeter werden anscheinend beim Fahrradrouting nicht berücksichtigt  sad

Es geht halt nichts über brouter! cool

Offline

#9 2017-12-30 13:39:03

MitteloberrheinischerWaldameisenschreck
Member
Registered: 2017-05-16
Posts: 58

Re: routing.openstreetmap.de

Neuwieder wrote:

Egal ob Kraftverkehrsstrassen oder der niedrigklassigste Feldweg- alles wird genommen.

Ich habe eben ml versucht, den Router auf's Glatteis einer Kraftfahrstraße (Südtangente etwas südlich) zu locken mit dieser und ähnlichen Routen, aber das gelang nicht ...
Dafür hat's der Router sichtlich nicht so mit Einbahnstraßen ...
Ok, den Radwegen der Ebertstr. fehlt offenbar das Einbahnstraßen-Tag, mal bei Gelegenheit nachrüsten, aber der Router routet Radler auch voll über die falsche Fahrbahn von zweibahnigen Autostraßen ... Hmm ...

Dann noch entdeckt, dass man unten links u.a. eine Debug-Karte anklicken kann. Gehe ich recht in der Annahme, dass die dort angegebenen Geschwindigkeiten sozusagen die Gewichtung des Routings drinsteckt?
Die Kraftfahrstraßen Südtangente und L605 sind da grau ohne Geschwindigkeit drin, also korrekt. Es kann also eigentlich kein Kraftfahrstraßenproblem geben ...
Allerdings wird mit 6 km/h gegen die Fahrbahneinbahnstr. geroutet, genauso schnell gegen die Radweg-Einbahnrichtung, über footway ohne Rad-Tags mit 5 km/h, über Radwege kaum schneller als über Fahrbahnen ...

Offline

#10 2017-12-30 13:41:47

MitteloberrheinischerWaldameisenschreck
Member
Registered: 2017-05-16
Posts: 58

Re: routing.openstreetmap.de

ionr wrote:

Wenn ich meinen Weg zur Arbeit dort routen lasse, bekomme ich sowohl für Fahrrad und Fußgänger eine Route über einen längeren highway=primary vorgeschlagen. Das ist eigentlich ein K.O.-Kriterium für die Route. Vor allem desswegen, weil es hier überall gut nutzbare Radrouten und Wege gibt.
Am highway=primary sind keine Angaben zu access oder sidewalk in irgendwelchen Formen, auch wenn der standard-access-wert für highway=primary bei foot und bicycle tatsächlich yes ist, finde ich die Nutzung von solchen Straßen als Radfahrer oder Fußgänger sehr fragwürdig, sofern keine getrennten Wege vorhanden sind (kann man ja mit sidewalk oder cycleway festlegen).

Bei Fußgängern kann man über primary ohne sidewalk diskutieren, aber bei Fahrrädern ist das schlicht eine Geschmacksfrage, ob man als Radler primary meidet oder extra sucht ...

Offline

#11 2017-12-30 14:03:55

ionr
Member
Registered: 2015-08-08
Posts: 100

Re: routing.openstreetmap.de

MitteloberrheinischerWaldameisenschreck wrote:
ionr wrote:

Wenn ich meinen Weg zur Arbeit dort routen lasse, bekomme ich sowohl für Fahrrad und Fußgänger eine Route über einen längeren highway=primary vorgeschlagen. Das ist eigentlich ein K.O.-Kriterium für die Route. Vor allem desswegen, weil es hier überall gut nutzbare Radrouten und Wege gibt.
[...]

Bei Fußgängern kann man über primary ohne sidewalk diskutieren, aber bei Fahrrädern ist das schlicht eine Geschmacksfrage, ob man als Radler primary meidet oder extra sucht ...

Ganz trocken gesehen ist das sicher so.

Für den Routenplaner setze ich voraus, dass jemand eine Route sucht, das wird eher der Durchschnittsradler sein und nicht der Extremsportler. Keine Familie mit Kindern möchte beim Sonntagsausflug mit den Fahrrädern auf einer Strecke außerorts fahren, auf der die Autos mit 80 fahren dürfen. Radfahrer, die trotz vorhandenen, separaten Radverkehrsanlagen extra auf primary-fahren, um ihrem Sport nach zu kommen, machen sowieso was sie wollen und sorgen gerne mal für Diskussionen. Geschmacksfrage für einen selbst ja, man stört damit aber auch andere Mitmenschen.

Ich halte die Nutzung von solchen Straßen für gefährlich und vermeidbar. Wer das machen will, dem werde ich das nie verbieten, aber ich würde mich doch freuen, wenn solche Routen zumindest mal nicht vorgeschlagen werden. Vor allem dann, wenn es wesentlich bessere, speziell desswegen gebaute Alternativen gibt.

Es ist eine absolute Stärke von OSM, dass solche guten Alternativrouten tatsächlich planbar sind. Das ist sehr schade, dass das hier nicht passiert, auf der osm.org-Hauptkarte klappt es ja auch.

Last edited by ionr (2017-12-30 14:05:36)

Offline

#12 2017-12-30 14:11:29

MitteloberrheinischerWaldameisenschreck
Member
Registered: 2017-05-16
Posts: 58

Re: routing.openstreetmap.de

trunk, selbst mit explizitem bicycle=yes und motorroad=no, scheint der Router nicht zu mögen, stattdessen werden lieber Geisterfahrer produziert ... Man kann über die Gewichtung streiten, aber ganz ausschließen ist einfach falsch.

Offline

#13 2017-12-30 16:23:34

whb
Member
Registered: 2013-01-18
Posts: 346

Re: routing.openstreetmap.de

ionr wrote:

Für den Routenplaner setze ich voraus, dass jemand eine Route sucht, das wird eher der Durchschnittsradler sein und nicht der Extremsportler.

Hier werden die Radler doch tatsächlich 400m eine Treppe hoch geleitet:
https://routing.openstreetmap.de/?z=15& … lt=0&srv=1
https://www.openstreetmap.org/?mlat=49. … 78/8.69512

Und 16 Minuten sind für den Berg doch schon extrem sportlich. smile

Offline

#14 2017-12-31 13:37:03

datendelphin
Member
From: cham, schweiz
Registered: 2012-01-20
Posts: 37

Re: routing.openstreetmap.de

Danke an Chris für das Posten.

Allgemein: das user Interface ist das Standard OSRM User Interface, mit einem Hack dass man das Profil umschalten kann. Es ist nicht wahnsinnig gut gepflegt, und ich bin kein Javascript Programmierer. Die Idee ist aber, dass das Routing in die Karte auf openstreetmap.de integriert wird.

* Standardsprache: keine Ahnung wie die ausgewählt wird. Sollte eigentlich vom Browser her übernommen werden. Muss ich anschauen.
* Übersetzung sollte gehen.
* Einfügen von Zwischenzielen geht per drag und drop der Route. Ich finde das recht intuitiv.
* GPX download hätte ich auch gerne smile und auch einen link shortener

Zu den Routing Profilen: OSRM ist sehr schnell, aber als trade off ist jedes Profil sehr teuer. Mehr als 3 Profile geht nicht, ausser wir wechseln zu einer anderen Software.

* das Fahrrad und Fussgängerrouting hat noch mindestens einen Bug, dass teilweise schlechte Routen gewählt werden (wie die Treppe oder auch Fähren werden zu oft verwendet)
* bis jetzt gibt es kein Höhenprofil.
* Die Debugkarte zeigt die Geschwindigkeit an, was meist auch dem Gewicht entspricht. Und die Abbiegepenalties.
* das Bike Profil nimmt an, dass man auch absteigen kann und dann als Fussgänger gilt mit entsprechender Geschwindigkeit
* trunk mit bicycle=yes scheint ein Bug zu sein im Profil

Allgemein: Vor allem die Bike und Fuss Profile sind anzunehmen dass sie noch nicht so ausgereift sind wie die Profile, die seit längerem schon auf osm.org sind (Graphhopper und Mapzen). Nehmt nicht an dass das alles absichtliche Entscheidungen sind, sondern überlegt euch gute Regeln.

Dieser Service ist Weltweit gedacht ist. Die bikeshedding Diskussion über Primaries ist ja nett für hier in Europa, aber das soll bitte auch auf anderen Kontinenten funktionieren smile Also die Primary Gewichte etwas senken oder die anderen etwas anheben geht schon, aber das schwierige ist halt die beste Zahl zu finden, welche weltweit funktioniert.

Das alles sieht mir im Moment noch nach viel Arbeit aus. Falls mir jemand helfen kann, wäre ich froh.

Grüsse
Michael

Offline

#15 2017-12-31 18:26:19

ionr
Member
Registered: 2015-08-08
Posts: 100

Re: routing.openstreetmap.de

datendelphin wrote:

Allgemein: das user Interface ist das Standard OSRM User Interface, mit einem Hack dass man das Profil umschalten kann. Es ist nicht wahnsinnig gut gepflegt, und ich bin kein Javascript Programmierer. Die Idee ist aber, dass das Routing in die Karte auf openstreetmap.de integriert wird.

Die Suchfunktion für Start- und Endpunkte ist klasse. Ich kann mein Ziel so "faul" und unpräzise eingeben wie ich möchte, es wird sehr gut automatisch vervollständigt. Hab das nun mit mehreren POIs auch probiert, das funktioniert eigentlich wie gewünscht. Wünschenswert wäre hier, wenn die Karte beim Ändern von Start/Ziel neu zoomt, sodass die gesamte Route dargestellt wird. So sieht man sofort, wo das neue Ziel ist und man merkt natürlich auch, wenn es das falsche ist.

datendelphin wrote:

Allgemein: Vor allem die Bike und Fuss Profile sind anzunehmen dass sie noch nicht so ausgereift sind wie die Profile, die seit längerem schon auf osm.org sind (Graphhopper und Mapzen). Nehmt nicht an dass das alles absichtliche Entscheidungen sind, sondern überlegt euch gute Regeln.

Dieser Service ist Weltweit gedacht ist. Die bikeshedding Diskussion über Primaries ist ja nett für hier in Europa, aber das soll bitte auch auf anderen Kontinenten funktionieren smile Also die Primary Gewichte etwas senken oder die anderen etwas anheben geht schon, aber das schwierige ist halt die beste Zahl zu finden, welche weltweit funktioniert.

Problematisch waren eigentlich gar nicht die Gewichtungen, sondern dass die Radwege in einigen Szenarien hier einfach komplett ignoriert wurden. Also auch solche, die direkt neben der Straße sind. Passend zur Diskussion nebenan hatte ich hier den Fuß- und Radweg, der getrennt neben der Straße verläuft, auf einer Seite separat gemappt. Würde ich heute in diesem Außmaß nicht mehr über die komplette Straße machen, das ist aber jetzt nicht das Thema. Es gibt kein sidewalk=no-Key, aber sidewalk-Schlüssel und cycleway-Schlüssel sind überall dort gesetzt wo es keinen separaten Weg mehr gibt. Es sind nicht alle Wege separat erfasst. An diesem Beispiel sieht man folgendes:
Der Router macht hier kaum einen Unterschied zwischen Bike oder Car, es geht immer über die Straße: Beispiel mit routing.openstreetmap.de
Mapzen hingegen leitet sofort auf den danebenliegenden Radweg um: Beispiel Cyclemap mit Mapzen

Auf längeren Strecken macht sich das auch bemerkbar, zum Beispiel gibt es an der Ruhr einen (übrigens sehr schönen) Radweg, der Bochum und Essen jeweils im Süden miteinander verbindet. Fairnesshalber kann man Start und Ende mal so setzen, dass man nicht erst entscheiden muss, dort lang zu fahren oder doch lieber den direkten Weg zu nutzen:
routing.openstreetmap.de Schickt mich voll über die Straße und ignoriert den Weg.
Mapzen auf Cyclemap Die Route würde ich fast so fahren, aber auch Mapzen ist nicht perfekt. Teilweise liegts auch am Kartenmaterial, aber das kann man ja korrigieren wink

datendelphin wrote:

Das alles sieht mir im Moment noch nach viel Arbeit aus. Falls mir jemand helfen kann, wäre ich froh.

Wenn ich dir da in irgend einer Form zumindest beim "Tuning" des Routers helfen kann, würde ich das sehr gerne tun! Ich erfasse auch hin und wieder mal Radverkehr und kenne eigentlich die ganzen Tags. Es wäre traumhaft für das OSM-Projekt, wenn noch ein guter Fahrradroutenplaner zur Verfügung steht. Der auf der osm.org-Hauptkarte ist leider nicht so schön zu bedienen wie der von dir.

Last edited by ionr (2017-12-31 18:27:46)

Offline

#16 2017-12-31 18:43:57

Maturi0n
Member
From: Bavaria/Germany
Registered: 2014-06-09
Posts: 223

Re: routing.openstreetmap.de

Ein automatisches Erkennen der Browser-Software/System-Sprache würde ich auch begrüßen, sowie weitere Kartenstile. Aktuell ein wenig komisch, dass die Oberfläche standardmäßig auf Englisch ist, aber dann ausschließlich der deutsche Kartenstil zur Verfügung steht. smile

Offline

#17 2018-01-04 22:17:16

datendelphin
Member
From: cham, schweiz
Registered: 2012-01-20
Posts: 37

Re: routing.openstreetmap.de

ionr wrote:

Wenn ich dir da in irgend einer Form zumindest beim "Tuning" des Routers helfen kann, würde ich das sehr gerne tun! Ich erfasse auch hin und wieder mal Radverkehr und kenne eigentlich die ganzen Tags. Es wäre traumhaft für das OSM-Projekt, wenn noch ein guter Fahrradroutenplaner zur Verfügung steht. Der auf der osm.org-Hauptkarte ist leider nicht so schön zu bedienen wie der von dir.

Das profil ist nun verfügbar auf github: https://github.com/fossgis-routing-serv … g-profiles Nun aber die wichtige Frage, wie wohl fühlst du dich, Software selber zu kompilieren? Nebst den Routing Profilen die ich verlinkt habe, brauchst du noch osrm-frontend und osrm-backend. Oder wäre eine virtuelle Maschine (vmware) eher eine Option?

Offline

#18 2018-01-05 21:22:07

datendelphin
Member
From: cham, schweiz
Registered: 2012-01-20
Posts: 37

Re: routing.openstreetmap.de

Das Problem mit den Fähren sollte nun behoben sein. Auch das Problem mit der Treppe scheint sich gelöst zu haben.

Offline

#19 2018-01-12 19:26:48

Atalanttore
Member
Registered: 2010-05-23
Posts: 142

Re: routing.openstreetmap.de

Kann man OSRM auch Alternativrouten "anlernen", wo man erfahrungsgemäß schneller ans Ziel kommt, obwohl die Strecke länger ist?

Offline

#20 2018-01-12 19:50:50

datendelphin
Member
From: cham, schweiz
Registered: 2012-01-20
Posts: 37

Re: routing.openstreetmap.de

Nein, diese OSRM Instanz routed ausschliesslich auf den OSM Daten. Es werden keine weiteren Daten bei gezogen.

Offline

#21 2018-01-14 11:33:10

datendelphin
Member
From: cham, schweiz
Registered: 2012-01-20
Posts: 37

Re: routing.openstreetmap.de

Yokr wrote:
  • warum ist defaultmäßig nicht Deutsch eingestellt?

  • kann man auch noch das Car / Bike / Foot übersetzen?

Übersetzung ist integriert und die Sprache sollte nun abhängig von der Browsereinstellung gesetzt werden (via serverseitiger Weiterleitung 301. Das ist erstaunlicherweise nicht zuverlässig via Javascript verfügbar)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB