OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#1 2017-12-27 18:00:12

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 3,234
Website

Adressangaben am Eingang - oder?

Ich hatte die Adressangabe immer an den Eingängen angegeben, weil manchmal auch der Hauseingang auf der Rückseite ist.

Nun wird durch einen Mapper nach Webatlas die Eingänge gelöscht und die Häuserumrisse mit Adressangaben versehen. Auch bei Gaststätten/Hotels ändert er das bisherige Tagging, wobei ich für Adressangaben am POI bin. Diese Adressangaben werden gelöscht und ans Gebäude getaggt, so das jetzt die Gaststätte ohne Adresse beim Abruf des POI ausgegeben wird. Ich war immer für einfache Möglichkeiten.

http://www.openstreetmap.org/changeset/ … 0&layers=N
http://www.openstreetmap.org/changeset/ … 7&layers=N

Online

#2 2017-12-27 18:11:03

Thomas8122
Member
From: Sachsen
Registered: 2012-04-15
Posts: 816

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Ich sehe da keine gelöschten Eingänge. Es wurde nur die Adresse vom Eingang auf den Umriss gelegt. (find ich persönlich auch besser)

Offline

#3 2017-12-27 18:28:16

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 8,029

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Finde ich trotzdem nicht gut, wenn jemand ohne nachzufragen den Mappingstyle eines Mappers ändert.


Mapper aus NRW/Münsterland mit 10-jähriger Erfahrung.

Offline

#4 2017-12-27 18:34:12

Thomas8122
Member
From: Sachsen
Registered: 2012-04-15
Posts: 816

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

chris66 wrote:

Finde ich trotzdem nicht gut, wenn jemand ohne nachzufragen den Mappingstyle eines Mappers ändert.

Das war ja nicht das Topic und Gerd hat das schon genauso gemacht also heiße Luft.

Offline

#5 2017-12-27 18:55:00

R0bst3r
Member
Registered: 2015-04-23
Posts: 389

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Ich mag Adresseinträge am Haus auch lieber, aber besonders aus dem Grund, da ich die meisten Häuser selber eingezeichnet habe und keine Eingänge vorhanden waren.

Adressen an Eingängen machen für mich Sinn, wenn es mehrere Eingänge am Haus gibt und ggf mehrere Hausnummern.

Löschen ist es in dem Sinne nicht, wenn man die Daten überträgt, aber teils sinnlos, da keine wirkliche Verbesserung. Die Hauseingängen selbst sollte man natürlich nicht löschen, dass wäre absoluter Blödsinn.

Hier sieht es für mich so aus, als ob der Mapper die Gegend komplett überarbeitet hätte, detailliert, teils auch gelöscht und neu gezeichnet. Da ist es natürlich leichter seinen eigenen Mappingstil weiterzuführen, als vorhandenes zu verbessern.

Warten wir doch mal auf die Rückmeldung.


Manchmal muss man einfach mal machen ...

Offline

#6 2017-12-27 18:57:59

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 3,234
Website

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Die Änderungen sind ja rein aus dem Webatlas genommen. Die Eingangnode wurden ja nicht belassen sondern gelöscht. Und ich mappe in den Gebieten, wo ich mich etwas kümmern kann - um Fehler, Notes, Qualitätssicherung. Wenn ich an der Küste bin werde ich auch nicht Gebäudeadressen löschen. Wenn ich allerdings Adressen eintrage trage ich sie am Eingang ein, da das der Punkt ist wo man hin möchte.

EDIT:
(@Thomas: Das "Zacke" ist von mir erfasst wurden mit Adresse am Eingang und wurde von dir umgetaggt, ich habe es so gelassen - wegen der heißen Luft.
Du machst es ja selbst: http://www.openstreetmap.org/changeset/52388784 Gebäude die von Anfang an - construction mit entrance - und ergänzt mit Adresse am entrance - einfach änderst - way 488269650.

Na gut ...))

Last edited by geri-oc (2017-12-27 19:14:21)

Online

#7 2017-12-27 21:43:37

Bernhard W
Member
From: Mannheim
Registered: 2016-02-19
Posts: 189

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Ich setzte die Adressdaten in der Regel zum Umriss. Denn jeder Eingang führt in das Haus mit der entsprechenden Adressdaten.

Bei mehreren Eingängen oder bei unklarem Haupteingang kommt ein node mit "entrance = main" auf den Umriss, denn dorthin sollten Router führen.

Bernhard

Offline

#8 2017-12-28 06:24:57

westnordost
Member
From: Hamburg
Registered: 2013-07-13
Posts: 119

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Ich setze Hausnummern an den Umriss oder an den Eingang wenn ein Gebäude mehrere Eingänge mit unterschiedlichen Hausnummern hat, tagge aber nichts um was nicht deprecated ist.

Offline

#9 2017-12-28 09:52:16

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 2,081
Website

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Also ich habe OSM ja bisher so verstanden, dass wir uns vom abstrakten (Hausnummer am Umriss) zu den Details (Hausnummer am Eingang) vorarbeiten. Und dass Hausnummern am Eingang definitiv ihre Berechtigung haben, wurde hier schon oftmals positiv diskutiert.
D.h. das Zurücksetzen der Hausnummer vom Detail hin zum Abstrakten ist, für mich, ein Rückschritt und schon sehr nahe am Vandalismus (in meiner Gegend würde ich das deshalb auch sofort revertieren)!

R0bst3r wrote:

Ich mag Adresseinträge am Haus auch lieber, aber besonders aus dem Grund, da ich die meisten Häuser selber eingezeichnet habe und keine Eingänge vorhanden waren.

Weil du nicht vor Ort warst? Oder habe ich was verpasst und Häuser haben über Nacht gar keinen Eingang mehr? Wenn der Eingang natürlich auf der Rückseite lag und du dich nicht getraut hast nachzugucken, dann ist es natürlich OK und verständlich.

Bernhard W wrote:

Bei mehreren Eingängen oder bei unklarem Haupteingang kommt ein node mit "entrance = main" auf den Umriss, denn dorthin sollten Router führen.

Also als Lieferant möchte ich eher NICHT an den Haupteingang geroutet werden .. sprich man sollte es dann schon eher dem Router und einem entsprechenden Routingprofil überlassen.

Last edited by Harald Hartmann (2017-12-28 09:55:48)


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund

Offline

#10 2017-12-28 10:30:48

Thomas8122
Member
From: Sachsen
Registered: 2012-04-15
Posts: 816

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Harald Hartmann wrote:

Also als Lieferant möchte ich eher NICHT an den Haupteingang geroutet werden .. sprich man sollte es dann schon eher dem Router und einem entsprechenden Routingprofil überlassen.

Deshalb ist dein obiges

Harald Hartmann wrote:

D.h. das Zurücksetzen der Hausnummer vom Detail hin zum Abstrakten ist, für mich, ein Rückschritt und schon sehr nahe am Vandalismus (in meiner Gegend würde ich das deshalb auch sofort revertieren)!

mit Verlaub Quark, denn es geht ja nix verloren (außer der Standardkartenansicht) wenn der entrance-node erhalten bleibt. Oder setzt du auf jeden Eingang die Hausnummer!?

Gruß Thomas

Offline

#11 2017-12-28 10:35:21

blauloke
Member
Registered: 2009-11-19
Posts: 193

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Harald Hartmann wrote:

Also als Lieferant möchte ich eher NICHT an den Haupteingang geroutet werden .. sprich man sollte es dann schon eher dem Router und einem entsprechenden Routingprofil überlassen.

Wieso willst du nicht an den Haupteingang geroutet werden?

Ich bin im Kundendienst tätig, fahre viele verschiedene Firmen an und am Haupteingang ist in der Regel die Anmeldung mit dem Pförtner, der mir dann sagen kann wo ich genau hin muss.

Normalerweise setze ich die Adresse auch auf den Umriss des Hauses. Es gibt ein paar Sonderfälle wo der Eingang von einer anderen Straße aus erreichbar ist als die Adresse sugeriert. Da mache ich dann einen Eingang für den Router.
Bei einfamileinhäuser spare ich mir in der Regel den Eingang.

Last edited by blauloke (2017-12-28 10:36:07)

Offline

#12 2017-12-28 10:39:12

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 2,081
Website

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Thomas8122 wrote:

Oder setzt du auf jeden Eingang die Hausnummer!?

Zur Not ja .. und zwar mit denselben Argumenten, die man bei der POI Diskussion innerhalb eines Gebäudes und dem KISS Prinzip (dem Endanwender und der Anwendung - geringere COST etc - gegenüber) aufführt.

@blauloke: Wenn du natürlich gleich nur so rießige Firmen im Sinn hast, mag das gerne zutreffen. Also ich kenne genug Einkaufzentren etc, wo vorne die Kunden reinkommen und die Lieferanten gleich nach hinten fahren (sollten)

Last edited by Harald Hartmann (2017-12-28 11:00:10)


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund

Offline

#13 2017-12-28 11:10:45

westnordost
Member
From: Hamburg
Registered: 2013-07-13
Posts: 119

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Übrigens werden in Italien offenbar Adressen sogar an dem Eingang zum Grundstück gemappt. (Ich warte noch auf Feedback.)
https://github.com/westnordost/StreetCo … issues/714

Offline

#14 2017-12-28 11:30:01

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 370
Website

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Ich finde das Mapping an den Eingänge nicht so toll und sollte nur im Sonderfall greifen. Die Tür an sich hat nix mit der Hausnummer zu tun.. und kann für meherer Hausnummer gelten.

Die meisten Gemeinden die ich kenne vergeben ihre Hausnummern nach der Bebauung... also nach Gebäuden, einige nach Flurstücksnummern... also überhaupt keinen Bezug zur Bebauung.. selten bekommen Gebäude Eingänge zu bestimmten teilen eigene Hausnummern.. diese können dann auch in verschiedenen Stockwerken verteilt sein. Grund dafür sind dann dass hier Firmen eigene Adressen benötigen/möchten.

Offline

#15 2017-12-28 11:41:28

krza
Moderator
From: Köln
Registered: 2008-05-24
Posts: 638

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Also ich halte nichts von Adressdaten an Eingangsknoten und kann die Sache mit "abstrakt zu Detail" in diesem Falle auch nicht nachvollziehen. Es handelt sich um eine Hausnummer und nicht um eine Eingangsnummer. Die Hausnummer ist eine Eigenschaft des Hauses und in vielen Fällen sogar des Gebäudes, und Eingänge sind ebenfalls Eigenschaften des Hauses und/oder Gebäudes. Rein datenteschnisch macht es keinen Unterschied, ob man eine Hausnummer an den Eingang oder ans Gebäude hängt, weil es ohnehin eine Beziehung zwischen Gebäude und Eingang gibt und damit alles miteinander verknüpfbar ist. Damit ist auch jedwede Argumentation bezüglich des Routings obsolet. Wir taggen nicht für den Router. Der kommt schon klar.

Ein weiterer Grund, es bei den Gebäuden zu belassen, ist, dass es meiner Meinung nach in den meisten Fällen keine getaggten Eingänge gibt und man daher in diesen meisten Fällen ohnehin nur das Haus bzw. Gebäude taggen kann. Das ist nur ein schwaches Argument, weil sich die Lage ändern kann, aber zumindest derzeit ist es auch eins. Damit folge ich u.A. der Argumentation von R0bst3r und Bernhard W.

Offline

#16 2017-12-28 13:07:59

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,404

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

krza wrote:

Also ich halte nichts von Adressdaten an Eingangsknoten und kann die Sache mit "abstrakt zu Detail" in diesem Falle auch nicht nachvollziehen. Es handelt sich um eine Hausnummer und nicht um eine Eingangsnummer. Die Hausnummer ist eine Eigenschaft des Hauses und in vielen Fällen sogar des Gebäudes, und Eingänge sind ebenfalls Eigenschaften des Hauses und/oder Gebäudes.

Das ist wirklich ganz verschieden. In gewissen Ländern werden die Nummern per Grundstück, in anderen per Gebäude und in anderen per Eingang vergeben (und andere kennen so was gar nicht), ob wir die jetzt in OSM als "Hausnummern" bezeichnen tut nichts zur Sache.

Last edited by SimonPoole (2017-12-28 13:56:23)

Offline

#17 2017-12-28 14:53:29

EinKonstanzer
Member
From: Düsseldorf (Wersten)
Registered: 2011-04-21
Posts: 245

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Thomas8122 wrote:
Harald Hartmann wrote:

Also als Lieferant möchte ich eher NICHT an den Haupteingang geroutet werden .. sprich man sollte es dann schon eher dem Router und einem entsprechenden Routingprofil überlassen.

Deshalb ist dein obiges

Harald Hartmann wrote:

D.h. das Zurücksetzen der Hausnummer vom Detail hin zum Abstrakten ist, für mich, ein Rückschritt und schon sehr nahe am Vandalismus (in meiner Gegend würde ich das deshalb auch sofort revertieren)!

mit Verlaub Quark, denn es geht ja nix verloren (außer der Standardkartenansicht) wenn der entrance-node erhalten bleibt. Oder setzt du auf jeden Eingang die Hausnummer!?
Gruß Thomas

1+, aus meiner Sicht auch Qurak... mad

Wie oben geschrieben wurde ist eine Hausnummer keine Eingangsnummer und gehört daher zum Gebäude - zum building.
Die Eingänge ansich werden dann mit entrance=main/delivery/private/yes/customers... usw. getaggt.
Dann weiß nämlich der Lieferant gebau wo er hin muss!!!!! Und der kluge Router auch...

Es gibt Gebäude die Eingänge mit verschiedenen Hausnummer haben. Da kommt man dann tatsächlich nicht mehr daran vorbei das an einen Knoten zu hängen... Und es gibt auch die Fälle, daß ein Gebäude eine Adresse hat, aber an einem separten Eingang noch eine andere Hausnummer auftaucht. --> Hauptadresse auf das Gebäude, die andere an den Knoten.

PS: Wenn ich an Gebäuden arbeite, dann stelle ich das konsequent auf Haus=Hausnummer + entrance=* um.

Offline

#18 2017-12-28 17:57:13

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 370
Website

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

EinKonstanzer wrote:

Die Eingänge ansich werden dann mit entrance=main/delivery/private/yes/customers... usw. getaggt.
Dann weiß nämlich der Lieferant gebau wo er hin muss!!!!! Und der kluge Router auch...

+1 ja stimmt, wenn ein Gebäude mit einer Hausnummer mehrere Eingänge hat was macht man dann? Die Hausnummer mehrmals taggen, nein das ist glaub ich auch nicht richtig. Die Hausnummer sollte dann nur einmal existieren  hmm

Die Hausnummer an den Eingängen zu taggen.. hat was von Tagging für den Renderer, weil dann "sieht" man ja wo der Eingang ist... weil  in der Standardkarte leider nichts vom entrance=* sieht neutral

Offline

#19 2017-12-28 21:19:19

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 717

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

krza wrote:

Es handelt sich um eine Hausnummer und nicht um eine Eingangsnummer.

Aber eigentlich erfassen wir doch *Adressen* und nicht Nummern von Häusern ;-) Die Ironie mit "Zitronenfalter falten Zitronen" kann ich mir jetzt nicht ganz verkneifen.

EinKonstanzer wrote:

Wie oben geschrieben wurde ist eine Hausnummer keine Eingangsnummer und gehört daher zum Gebäude - zum building.

Ja, eine Hausnummer ist keine Gebäudenummer und keine Haustürnummer. Der Rückschluss, dass es dann 1:1 zum Gebäude gehören sollte ist aber nicht logisch. Bei "uns" steht im Übrigen in der Hausnummernsatzung, dass die Hausnummer rechts oben am Haupteingang anzubringen ist. Was liegt also näher, als dort die Adresse zu erfassen? Außerdem besteht eine n:m-Beziehung zu Grundstücken/Gebäuden...

westnordost wrote:

Übrigens werden in Italien offenbar Adressen sogar an dem Eingang zum Grundstück gemappt. (Ich warte noch auf Feedback.)

Das ist dort ganz einfach: Eine Adresse ist ein definierter Punkt entlang einer Straße und hat daher zuerst einmal (mindestens) in Italien nichts mit einem Gebäude zu tun.


Zum Topic: Die Meinungen gehen da seit Jahren auseinander. Daher sollten wir beide Varianten tolerieren und uns lieber mit den nicht erfassten Adressen beschäftigen - jeder so, wie es ihm am meisten Spaß macht! Einfach nur umtaggen ist für den Ersterfasser frustrierend und nicht zielführend.

Offline

#20 2017-12-28 21:35:47

Bernhard W
Member
From: Mannheim
Registered: 2016-02-19
Posts: 189

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

pyram wrote:

...Zum Topic: Die Meinungen gehen da seit Jahren auseinander. Daher sollten wir beide Varianten tolerieren und uns lieber mit den nicht erfassten Adressen beschäftigen - jeder so, wie es ihm am meisten Spaß macht! Einfach nur umtaggen ist für den Ersterfasser frustrierend und nicht zielführend.

In "meinem Mappinggebiet" gibt es einige Hausnummern an Eingängen, also anders als ich sie erfasse.
Solange es keine einheitliche Regelung gibt, werde ich daran nichts änderen.
Ich bin froh über jede erfasste Adresse und damit ganz deiner Meinung.

Bernhard

Offline

#21 2017-12-29 10:26:40

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 2,081
Website

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

pyram wrote:

...dass die Hausnummer rechts oben am Haupteingang anzubringen ist. Was liegt also näher, als dort die Adresse zu erfassen?

nennt man auch "mapping on the ground", im Gegensatz zu der anderen Methode (Adresse an Hausumriss) tongue

PS: hmm, bevor jetzt die anderen mir wieder Widersprüchlichkeiten unterstellen, ja ich werde mein Tagging überdenken: Eingangsnode da wo der Eingang ist, und (evtl ein getrennter) Hausnummernode da wo das Schild angebracht ist (manchmal ist es ja nicht am Haupteingang, sondern einfach nur an einer Gebäudeecke) lol


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund

Offline

#22 2017-12-29 10:36:39

R0bst3r
Member
Registered: 2015-04-23
Posts: 389

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Also hier muss man seine Hausnummer gut sichtbar, von der Straße aus, an seinem Haus anbringen. Dass ich ans Haus tagge hat aber lieber Harald nix mit "mapping in the ground" oder "sesselmapping" zu tun. Einfach nur mir üblicher Tagging hier vor Ort. big_smile


Manchmal muss man einfach mal machen ...

Offline

#23 2017-12-29 11:02:58

miche101
Member
Registered: 2008-12-16
Posts: 370
Website

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Harald Hartmann wrote:

PS: hmm, bevor jetzt die anderen mir wieder Widersprüchlichkeiten unterstellen, ja ich werde mein Tagging überdenken: Eingangsnode da wo der Eingang ist, und (evtl ein getrennter) Hausnummernode da wo das Schild angebracht ist (manchmal ist es ja nicht am Haupteingang, sondern einfach nur an einer Gebäudeecke) lol

Bei uns müssen sie auch gut sichtbar sein.. aber nicht umbedingt am Haus angebracht sein... Also kann auch am Gartenzaun angebracht.. oder am Briefkasten, Mülltonnenhäuschen, Garage sein.

Aber KISS wink kommt alles ins Wohn- Hauptgebäude

Offline

#24 2017-12-29 11:09:48

Yokr
Member
Registered: 2015-10-31
Posts: 444

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Also mir sind die Adressdaten am Hausumriss auch lieber, da sie ja für das ganze Gebäude gelten. Die Adressdaten nur für den Eingang sehe ich auch kritisch, da dort in der Regel zwar der Zugang zum Gebäude mit dieser Adresse ist, aber es semantisch meiner Meinung nach nicht ganz korrekt ist. Außerdem mappen wir ja nicht nur für den Router, sondern auch für eventuelle andere Anwender. Außerdem gibt es ja entrance-Tags, mit denen die Zugangssituation eigentlich super abgebildet werden kann. Allerdings denke ich auch, dass man es pragmatisch sehen sollte. Bei einem großen Gebäude welches mehrere Hausnummern hat, da muss man dann eigentlich fast schon mit building:part arbeiten und die Adresse dort anfügen. Andererseits erschließt sich das einem eher selten, also setzt man es halt als node irgendwie halbwegs passend in den Umriss oder halt an den Eingang.

Ich denke auch, dass man das Umtaggen von Hausnummern am Eingang in größerem Umfang eher sein lassen sollte. 1. gibt es wichtigere Dinge wink und 2. ist es innerhalb der Community ja auch nicht schön wenn jemandes Arbeit einfach so über den Haufen geworfen wird. Auf jeden Fall sollte da Kommunikation involviert sein. Besonders bitter dann natürlich wenn beim Umtaggen Informationen verloren gehen (bspw. die Eingangssituation oder auch das Erfassungsdatum, sprich der node einfach komplett entfernt wird statt in den Umriss integriert). Ich kann da geris Ungemach also schon nachvollziehen.

Schlussendlich, wie oben schon erwähnt, sehe ich es aber doch als sinnvoller die Adressdaten am Gebäudeumriss zu haben als am Eingangs-Node. Und bevor man dann irgendwann startet das alles auf ein System umbiegen zu wollen, sollte auch ein guter Konsens geschaffen werden.

Offline

#25 2017-12-29 11:35:13

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 2,795
Website

Re: Adressangaben am Eingang - oder?

Auch hier gibt es keine allumfassende Lösung...

Das Setzen der Adresse muß immer den Gegebenheiten angepasst werden.

Habe ich eine Eigenheimsiedlung, ist das setzen der Adresse am Gebäude durchaus angebracht.
Habe ich mehrgeschossige Häuserzeilen, muß man schauen, ob Einzelgebäude vorliegen. Hier muß man dann entscheiden, ob als einzelne Adressnode im Gebäude, Adresse am Gebäude oder am Eingang. Es kommt auf die Situation drauf an.

Habe ich aber einen Häuserblock, in seiner Gesamtheit eineinheitlicher, gleichförmiger Baukörper, mit mehreren Eingängen wo jeder Eingang eine eigene Hausnummer hat, ist eine Erfassung am Umriss in meinen Augen sogar falsch, da hierfür das Gebäude unnötigerweise fragmentiert werden muß, was aber real vor Ort nicht vorhanden ist. Hier sollte in meinen Augen stattdessen die Adresse am Eingang erfasst werden.

Beispiel wie ich es für nicht richtig halte:

http://www.openstreetmap.org/#map=18/51 … 5&layers=N

Sven

Offline

Board footer

Powered by FluxBB