You are not logged in.

#26 2016-02-22 17:17:54

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 3,123
Website

Re: sorbische ortsnamen?

Mir war das mit dem Datum schon bewusst. Also wenn ihr Euch uneinig seit, ob es nun nieder- oder obersorbisch ist, würde ich halt "wen" verwenden, so wie es tordanik schon vorgeschlagen hat!


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund
Fingerprint meines Schlüssels: 71F7 3CD9 B647 9079 6B88 326E 8B8B 72AE 34F9 5AAD

Offline

#27 2016-02-22 17:30:32

J budissin
Member
From: Budyšin, Lusatia, Germany
Registered: 2015-06-23
Posts: 69

Re: sorbische ortsnamen?

Harald Hartmann wrote:

Mir war das mit dem Datum schon bewusst. Also wenn ihr Euch uneinig seit, ob es nun nieder- oder obersorbisch ist, würde ich halt "wen" verwenden, so wie es tordanik schon vorgeschlagen hat!

Nein, nicht uneinig. In Brandenburg ist es dsb, in Sachsen hsb. Trotzdem sind bei brandenburgischen Orten zusätzlich auch hsb-Tags und bei sächsischen dementsprechend dsb-Tags angegeben, damit eine hsb-Karte auch die sorbischen Namen der Niederlausitz anzeigt und andersherum. In sehr wenigen Fällen (Cottbus, Bautzen, Hoyerswerda) gibt es Namensvarianten in beiden Sprachen, dann unterscheiden sie sich. Von einer Verwendung des Tags "wen" bitte ich abzusehen, da es keine einheitliche sorbische Standardsprache gibt, sondern eben zwei.

Was die Namen der anderen Gemeinden um Cottbus herum angeht, sagt die Brandenburgische Kommunalverfassung (http://www.swg-brandenburg.de/index.php … verfassung) folgendes (Paragraf 9, Absatz 4):

"(4) Gemeinden im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden tragen einen zweisprachigen Namen in deutscher und niedersorbischer Sprache."

Demnach ist es eben doch so (und zwar seit 2014), dass beide Namen zusammen (!) den amtlichen Namen bilden (*einen zweisprachigen Namen).

Offline

#28 2016-02-22 17:52:50

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 3,123
Website

Re: sorbische ortsnamen?

also fehlt jetzt nur noch ein name:de=Cottbus und gut is, außer ihr wollt noch eine Diskussion darüber anfangen, was wir denn mit name taggen? amtlich? politisch? umgangssprachlich? ortsschildtechnisch? usw...


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund
Fingerprint meines Schlüssels: 71F7 3CD9 B647 9079 6B88 326E 8B8B 72AE 34F9 5AAD

Offline

#29 2016-02-22 19:11:06

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,952
Website

Re: sorbische ortsnamen?

Die  Sache ist ja die, daß es eben keine Einheitlichkeit gibt... Zieht man die Ortseingangsschilder zu Rate, findet man bei den Orten, die zum sorbischen Siedlungsgebiet gehören, den deutschen und den sorbischen Namen. Orte, die nicht (oder noch nicht) dazugehörten, fehlt der Sorbische Name auf dem Ortsschild, auch wenn sie einen haben (z.B. Lübben). Schaut man dann in die Hauptsatzungen (die ja verwendbare Quellen sind) der Stadt oder der Gemeinde, ist das Bild schon differenzierter...

In der Hauptsatzung für Cottbus steht drin:

Hauptsatzung wrote:

Die Gemeinde führt den Namen "Stadt Cottbus/Chóśebuz".

Bei anderen Hauptsatzungen ist das schon nicht mehr so eindeutig: Stadt Spremberg nennt direkt keine sorbischen Namen http://www.spremberg.de/3xcms/config/up … mit356.pdf
Bei wieder anderen sind sorbisch/wendische Namen extra gekennzeichnet: z.B. Burg (Spreewald): http://www.amt-burg-spreewald.de/res.php?id=161; Alles Gemeinden, zum amtlichen sorbisch/ wendischen Siedlungsgebiet gehörend.

Das diese Doppelnamen (wie Cottbus) datentechnisch schwer zu verarbeiten sind, wurde in anderen Namensbeitragsbäumen (z.B. deutsche Ortsnamen östlich Oder und Neiße) ausführlich abgehandelt.

Letztendlich ist es aber eine Sache des Kartenrenderers und NUR des Kartenrenderers, die entsprechenden Tags auszuwerten, so sie denn da sind...

Die Karte http://www.dstoecker.eu/sbmap.html?zoom … &layers=BF wertet z.B. zuerst nur sorbische Namen aus, erst, wenn es diese nicht gibt, werden deutsche Namen gerendert.

Etwas anders macht es die deutsche Version der OSM-Karte mit den Ortsnamen östlich der Neiße: http://www.openstreetmap.de/karte.html? … ers=B000TT Hier steht der polniche Name in Klammern unter dem deutschen...

Das im anerkannten sorbischen Siedlungsgebiet beide sprachvarianten des Namens (amtlich) ihr Gültigkeit haben ist die eine Sache, im Sinne einer einheitlichen und sauberen Auswertemöglicheit und letztendlich Renderings ist es aber nicht zielführend beide Namensvarianten in den Name-Tag zu packen, denn wozu haben wir denn die name:<lg>=* - Tags...???

Was ich mit wünschen würde, wäre eine Karte mit dem Rendering beider Namen, also Deutsch und sorbisch, ähnlich wie des die deutsche OSM-Karte mit deutschen und polnischen Namen macht...

Bei Cottbus käme derzeit dann

Cottbus/Chóśebuz
Chóśebuz

raus... Doppeltgemoppelt... auch nicht schön...

Sven

Offline

#30 2016-02-23 01:14:37

J budissin
Member
From: Budyšin, Lusatia, Germany
Registered: 2015-06-23
Posts: 69

Re: sorbische ortsnamen?

streckenkundler wrote:

Die  Sache ist ja die, daß es eben keine Einheitlichkeit gibt...
Sven

Naja, nach brandenburgischer Kommunalverfassung schon. Demnach haben die Gemeinden im Siedlungsgebiet einen Doppelnamen.

Perfekt wäre natürlich ein obligatorisches Rendering, wie du es erwähnt hast:

Cottbus
Chóśebuz

Das gibt es ja, soweit ich das sehe, auf OSM z.B. in Belgien oder auch Marokko.

Offline

#31 2016-02-23 08:39:16

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,952
Website

Re: sorbische ortsnamen?

Letztendlich würde eine einigermaßen korrekte Umsetzung eh nur über eine Umgrenzung funktionieren..., also Grenze des Siedlungsgebietes...

Ich würde mich da ja mal für Brandenburg bei Gelegenheit ransetzen... Das Problem ist aber, daß im Süden Brandenburgs noch jede Menge Admingrenzen des Levels 9 fehlen, die für die Grenze nötig wären (i.d.H. Forst, Welzow, Felixsee).
Ich würde diese Benamung auch nur auf das eigentliche Gebiet begrenzen, nicht auf alle Orte mit sorbischen Namen.

Sven

Offline

#32 2016-02-23 14:56:23

J budissin
Member
From: Budyšin, Lusatia, Germany
Registered: 2015-06-23
Posts: 69

Re: sorbische ortsnamen?

streckenkundler wrote:

Letztendlich würde eine einigermaßen korrekte Umsetzung eh nur über eine Umgrenzung funktionieren..., also Grenze des Siedlungsgebietes...

Ich würde mich da ja mal für Brandenburg bei Gelegenheit ransetzen... Das Problem ist aber, daß im Süden Brandenburgs noch jede Menge Admingrenzen des Levels 9 fehlen, die für die Grenze nötig wären (i.d.H. Forst, Welzow, Felixsee).
Ich würde diese Benamung auch nur auf das eigentliche Gebiet begrenzen, nicht auf alle Orte mit sorbischen Namen.

Sven

Ja, natürlich nur im amtlichen Siedlungsgebiet: https://de.wikipedia.org/wiki/Sorbische … ungsgebiet – Demnächst kommen da noch Calau/Kalawa und Lübben/Lubin dazu, es fehlt lediglich noch die Bestätigung der Landesregierung, was aber eine Sache von Tagen sein dürfte. Die Frage stellt sich noch, wie mit der sächsischen Hälfte des Siedlungsgebietes umzugehen ist. Dort ist es prinzipiell genauso (zwei amtliche Namen), nur fehlt die entsprechende Passage in der Kommunalverfassung.

Offline

#33 2016-02-23 22:05:27

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,952
Website

Re: sorbische ortsnamen?

Das Teilgebiet Horno (Stadt/Gemeinde Forst) kann ich igendwie grenzmäßig nicht Fassen... Das alte Horno ist ja abgebaggert... Ist laut Kommunalverfassung das alte Horno gemeint, oder Neu Horno (was in etwa alter Ortsteol Eulo entspricht(?)

Sven

Offline

#34 2016-02-23 22:54:39

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,952
Website

Re: sorbische ortsnamen?

Bis auf Horno (siehe vorigen Beitrag) sollte nach derzeigem, rechtsgültigen Stand Stand die Grenze des anerkannten sorbischen Siedlungsgebietes in Brandenburg folgende Relation umfassen:

http://www.openstreetmap.org/relation/6 … 7&layers=N

mit protect_class=24 bin ich mir noch nicht ganz sicher, ich meine aber, daß es der Beschreibung im Wiki gemäß einigermaßen passen sollte...

Lübben und Calau gehören nicht nicht dazu..., darum habe ich die rausgelassen.

Da das auf administrativen Grenzen beruht, habe ich lediglich vorhandene administrative Grenzsegmente nachgenutzt...

Sven

Offline

Board footer

Powered by FluxBB