OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#26 2017-07-29 07:10:44

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Peda wrote:

… Ist glaub ich aber auch egal oder?

Und wer auch den Rest der Gruppen wissen will, einfach mal Ilya fragen, der hat das ganze nämlich organisiert.

Hm, auch wieder so ein Insider. Weis ich wer Ilya ist? Meinst Du damit den Mapper http://www.openstreetmap.org/user/Ilya , der seit 2007 unter diesem Nutzernamen angemeldet ist - und überhaupt keinen Edit gemacht hat, keine Blogeinträge und nichts gemacht hat? (ich weis ja nicht mal, welche Sprachen er/sie/es spricht...

Sorry, wenn ich so darauf rumreite. ich bin NICHT beleidigt oder genervt, ich finde es nur sehr wichtig, darauf hinzuweisen, wenn insiderwissen implizit vorrausgesetzt wird.

Last edited by Skinfaxi (2017-07-29 07:12:57)

Offline

#27 2017-07-29 07:20:42

mmd
Member
Registered: 2010-11-06
Posts: 1,142

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Sag mal, liest du die Beiträge hier eigentlich auch? Stand doch alles im Blog drin den Nakaner im ersten Post in diesem Faden erwähnt hatte.


Overpass API by Example - mit vielen neuen Beispielen für Version 0.7.54!

Offline

#28 2017-07-29 11:07:15

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 827

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

mmd wrote:

Sag mal, liest du die Beiträge hier eigentlich auch? Stand doch alles im Blog drin den Nakaner im ersten Post in diesem Faden erwähnt hatte.

Nicht „alles“, oder? Es steht, soweit ich sehe, z.B. nicht drin, wer aus den vorgeschlagenen Kandidaten die endgültige Kandidatenliste für die Abstimmung erstellt – und genau danach wurde hier u.a. gefragt.

Außerdem ist mMn der genervte Ton “Sag mal, liest du die Beiträge hier eigentlich auch” in diesem Falle unangebracht. Skinfaxi wollte nicht herumnörgeln oder den Rest der Community ärgern (wie das in manchen anderen Threads möglicherweise der Fall ist), sondern darauf aufmerksam machen, dass die Kommunikation der OSM Awards noch verbessert werden sollte. Dass man alles irgendwo nachlesen kann, ist gut, aber es ist besser, wenn die Abstimmung auch von Anfang an klar und vollkommen transparent wirkt. Und in dieser Hinsicht kann man auch mMn beim nächsten mal noch ein bisschen was besser machen. smile Es ist doch gut und richtig, wenn jemand darauf aufmerksam macht, oder?

Last edited by Chrysopras (2017-07-29 11:09:26)

Offline

#29 2017-07-29 11:41:03

mmd
Member
Registered: 2010-11-06
Posts: 1,142

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Chrysopras wrote:

Außerdem ist mMn der genervte Ton “Sag mal, liest du die Beiträge hier eigentlich auch” in diesem Falle unangebracht

Ich störe mich halt daran, dass Skinfaxi das hier als "Insiderwissen" verklärt, was m.E. wirklich nicht angebracht ist. Die Wochennotiz hat mindestens 2x in der letzten Zeit darüber berichtet, dort steht z.B.:

Wochennotiz 361 wrote:

Ilya Zverv hat die Vorschlagsrunde (mit erster Abstimmung) der diesjährigen OSM Awards eröffnet. Im deutschen OSM-Blog fasst Michael Reichert die Mail von Ilya zusammen und hat die Beschreibungen der einzelnen Preise ins Deutsche übersetzt.

Nakaner schreibt weiter in seinem Blog:

Dieses Jahr organisiert Ilya Zverv (Zverik) wieder die OpenStreetMap-Awards. Es handelt sich um die zweite Ausgabe, die ersten Awards wurden auf der State of the Map 2016 verliehen. Die zweite Runde hat er auf der Mailingliste Talk angekündigt.

Hier gibt's sogar ein Video vom letzten Jahr: https://www.youtube.com/watch?v=NwzZ5SMJXxY


Erwarte ich wirklich zuviel, wenn jemand, der sich auch nur oberflächlich mit dem Thema "OSM Awards" beschäftigt hat, zumindest eine grobe Idee davon hat, wer dieser ominöse Ilya denn nun ist?

Last edited by mmd (2017-07-29 11:46:13)


Overpass API by Example - mit vielen neuen Beispielen für Version 0.7.54!

Offline

#30 2017-07-29 12:08:04

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 827

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Kurzantwort: Ihr habt beide recht. wink

Die Erklärung zu Ilya war schon zu finden und es ist auch nicht so, dass irgendetwas bewusst als Insiderwissen verschleiert wurde.

Andererseits könnte die Kommunikation der Details im Zusammenhang mit der Abstimmung schon noch besser werden; auf der Abstimmungsseite finde ich z.B. nicht mal einen Link zu weitergehenden Erklärungen. Auch ist es z.B. schade, dass die Seiten mit den eingereichten Vorschlägen (unter http://awards.osmz.ru/nominees/community u.Ä. Adressen) einfach gelöscht bzw. in Weiterleitungen umgewandelt worden sind – man hätte sie zu Dokumentationszwecken online belassen sollen, sodass das Zustandekommen der endgültigen Kandidatenlisten klarer nachvollziehbar und transparenter wäre. Durch dieses etwas unklare Vorgehen könnte dann eben der Eindruck entstehen, dass nicht ganz klar ist, wer bei den Awards was macht bzw. bestimmt, und das sollte man doch möglichst vermeiden.

Last edited by Chrysopras (2017-07-29 12:10:57)

Offline

#31 2017-08-07 14:29:43

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 673

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Entschuldigt bitte aber ich hänge nicht mit, wenn bei Personen nicht klar zwischen Nutzernamen und Klarnamen getrennt wird. Und das ist in Grunde spätestens wenn die Personen in eine officielle Funktion gewählt werden, manchmal verwirrend.

Ja und es mag sein, dass man sich Dinge erschliessen kann. Das heist doch aber nicht, dass man es nicht bequem machen kann. Das tagging in vorigen Beiträge zum Profil finde ich ein gutes Beispiel wie man ohne die Lesbar zu verschlechtern Infos bequem zugänglich machen kann.

Aber klar, wahrscheinlich kan mur auch noch in die Quere das ich eine Frau erwartet  hab, Weil es in schwedischen ein Mädchenname ist.

Last edited by Skinfaxi (2017-08-07 14:35:25)

Offline

#32 2017-08-15 20:39:33

Nakaner
Member
Registered: 2011-09-03
Posts: 1,723
Website

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Hallo,

ich habe gerade eben in meinem Benutzerblog meine Meinung und Wahlempfehlung zu einem Teil der Kategorien veröffentlicht.

EDIT: Morgen endet die Abstimmung.

Viele Grüße

Michael

Last edited by Nakaner (2017-08-15 20:39:51)


Bitte aussagekräftige Threadtitel verwenden und bei Änderungssätzen einen aussagekräftigen Kommentar eingeben.

Offline

#33 2017-08-20 18:49:25

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 510

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Hier sind die - teils erstaunlichen - Ergebnisse: http://awards.osmz.ru

Nachdem im letzten Jahr 5 von 6 Auszeichnungen an deutschsprachige Aktive/Projekte gingen sind es in diesem Jahr "nur" 3 von 9. Damit dürfte der weltweite Ansatz und Einsatz von OSM besser gewürdigt sein. Mich persönlich überrascht, dass Bryan Housel, in der Kategorie "Core Systems Award" nur auf Platz 2 gelandet ist.

Offline

#34 2017-08-20 21:32:27

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,316

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

geow wrote:

Hier sind die - teils erstaunlichen - Ergebnisse: http://awards.osmz.ru

Nachdem im letzten Jahr 5 von 6 Auszeichnungen an deutschsprachige Aktive/Projekte gingen sind es in diesem Jahr "nur" 3 von 9. Damit dürfte der weltweite Ansatz und Einsatz von OSM besser gewürdigt sein. Mich persönlich überrascht, dass Bryan Housel, in der Kategorie "Core Systems Award" nur auf Platz 2 gelandet ist.

Definitiv Zeit für die OSM Razzies (http://www.razzies.com/), die kann man zum Teil direkt an die gleichen Leute vergeben  (zum Beispiel HOT Indonesia die immer noch erstaunt sind über den Vorschlag Strassen zu mappen siehe https://twitter.com/sp8962/status/897716827383631874 ).

Für die Awards selber werde ich das nächste Mal dafür werben, keine Leute mehr vorzuschlagen, die für ihre normale Arbeit nominiert wurden, dass hätte z.B. mindestens Kevin, Bryan, Sajjad, Arun, Pete, Andrew und Miriam aus dem Rennen genommen. Das heisst nicht, dass was sie machen schlecht ist, aber die Belohnung für solche gute Arbeit liegt in der Verantwortung des Arbeitgebers. Mal davon abgesehen davon, dass im Fall von Kevin man wenn schon den "unbekannten" Geldgebern hätte danken sollen, die die Mittel bereitgestellt haben um DigitalGlobe für die Luftbilder zu bezahlen.

Offline

#35 2017-08-21 16:51:20

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,141
Website

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

SimonPoole wrote:

Für die Awards selber werde ich das nächste Mal dafür werben, keine Leute mehr vorzuschlagen, die für ihre normale Arbeit nominiert wurden

Einen gute Idee, fände ich unterstützenswert. Ich habe etwas die Befürchtung, dass die Awards sonst zunehmend durch Firmen wie Mapbox (+ evtl. HOT) dominiert werden. Eigentlich ist so ein Award doch gerade eine schöne Anerkennung für Menschen, die ihre Freizeit für ein Projekt wie OSM opfern.

Unabhängig davon natürlich herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Offline

#36 2017-08-23 21:40:27

mmd
Member
Registered: 2010-11-06
Posts: 1,142

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

SimonPoole wrote:

Für die Awards selber werde ich das nächste Mal dafür werben, keine Leute mehr vorzuschlagen, die für ihre normale Arbeit nominiert wurden, dass hätte z.B. mindestens Kevin, Bryan, Sajjad, Arun, Pete, Andrew und Miriam aus dem Rennen genommen.

...und Jochen und Frederik dann wohl auch? Was ist "normale Arbeit"? Die Übergänge sind hier recht fließend, vielleicht sind die Leute motiviert und arbeiten einen guten Teil ihrer Freizeit an den Projekten weiter, oder können sich einen Tag in der Woche mit eigenen Themen austoben und entscheiden sich dann für ein OSM-Projekt. Warum sollte man sowas dann abstrafen?

Ich halte wirklich gar nichts von dieser Unterscheidung. Die beste Idee soll gewinnen, und wenn wir nächstes Jahr nur noch Mapbox in den Awards sehen ist das wohl auch ein Statement.


Overpass API by Example - mit vielen neuen Beispielen für Version 0.7.54!

Offline

#37 2017-08-23 23:07:34

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,316

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

mmd wrote:

...und Jochen und Frederik dann wohl auch? Was ist "normale Arbeit"?

Zum Beispiel ist Bryan von MB für die Entwicklung von iD angestellt, sprich dass ist seine normale Arbeit. Jochen macht auch für MB Entwicklungsarbeit, Multipolygone flicken gehört aber ziemlich ischer nicht zu der Arbeit. Frederik wurde wenn ich mich richtig entsinne auch nicht für die Arbeit von Geofabrik nominiert

Wie gesagt, es geht nicht darum, dass die nominierten nicht eine Arbeit im OSM Umfeld haben, sondern wenn sie -spezifisch- für Ihre normale Arbeit nominiert werden, Natürlich kann man das auch anders machen, die Frage ist dann aber ob wir überhaupt noch nominierte Freiwillige haben werden in 2-3 Jahren (die beteiligten Firmen sind nicht blöd, wenn du ihnen die gratis PR auf dem Teller servierst dann greifen sie natürlich zu).

Simon

PS: ja und manchmal sind die Grenzen fliessend, ich hätte ja auch genau einen Award gemacht und nicht inflationär versucht alle möglichen Varianten zu berücksichtigen (Was wohl ja auch andere Gründe hat).

Offline

#38 2017-08-24 07:58:26

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 2,635

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Dass einer die Arbeit macht, für die er bezahlt wird, ist für mich einigermaßen selbstverständlich und keiner speziellen Auszeichnung wert. Auszeichnungen verdient, wer sich darüber hinaus in vorbildlicher Weise für das Projekt einsetzt. Das kann ein angestellter Mapper, dessen Engagement deutlich über seine Arbeitsplatzbeschreibung hinausgeht, ebenso sein wie ein Ehrenamtlicher.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#39 2017-08-24 09:38:28

woodpeck
Member
Registered: 2009-12-02
Posts: 701

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Tordanik wrote:

Einen gute Idee, fände ich unterstützenswert. Ich habe etwas die Befürchtung, dass die Awards sonst zunehmend durch Firmen wie Mapbox (+ evtl. HOT) dominiert werden.

Ich habe mich auch ein bisschen daran gestört, dass unter den Award-Nominierungen ein deutlich höherer HOT-Anteil war als ich es für gerechtfertigt halten würde. Vorallem waren diese Nominierungen dann auch alle wortreich (fast "professionell") beworben, während sosntige Community-Nominierungen oft aus einem lapidar hingeklatschten Halbsatz bestanden ("XY für AB").

(Eventuell sollten wir aufhören, den humanitären Aspekt von OSM immer unter dem Label "HOT" zusammenzufassen, denn es gibt ja durchaus auch von HOT unabhängige humanitäre Aktivitäten mit und in OSM, die deswegen nicht schlechter sind.)

Diese Wahrnehmungs-Verzerrung hat, denke ich, mit einer grundsätzlich anderen Arbeitsweise zu tun. Die nicht-humanitäre "map your own backyard"-Community hat es nicht nötig, ständig auf sich aufmerksam zu machen, auf irgendwelche Trommeln zu schlagen, von irgendwelchen Regierungen Geld für ihre Projekte bewilligt zu bekommen - wir machen einfach mehr oder minder bescheiden unser Ding, und wenn sich dafür niemand interessiert, ist es auch recht. Im humanitären Umfeld (und besonders im kommerzialisierten humanitären Umfeld mit festangestelltem Personal) kommt man damit aber nicht weiter; jemand, der sich bei OSM humanitär engagiert, muss einen viel grösseren Teil seiner Zeit auf die Aussenwirkung verwenden. Mittel einwerben, und den Geldgebern dann schöne Erfolgs-Stories präsentieren, das gehört zum humanitären Geschäft einfach dazu. Deswegen darf man sich nicht wundern, wenn überall dort, wo es um Aussenwirkung geht, der "humanitäre Sektor" von OSM überproportional hervortritt - mit Bescheidenheit gewinnt man in dem Geschäft keinen Blumentopf.

Nun kann man den Leuten schwerlich verbieten, PR für ihre Aktivitäten zu machen; ich fürchte, wir "normalen" OSMer müssen einfach auch ein kleines bisschen mehr auf den Putz hauen und das klassische OSM aktiv bewerben. Wir haben da vielleicht auch ein wenig den Dampf verloren, gerade hier in Deutschland - fragt Euch mal selbst, wann habt ihr die letzte Mapping-Party gemacht oder das letzte Mal einer Lokalzeitung erklärt, worin der Erfolg von OSM begründet liegt? Dabei gäbe es durchaus selbst hier bei uns in Deutschland noch genug zu tun.

Und um zu den Awards zurückzukommen - die sollten wir halt nicht als überflüssiges PR-Gehampel abtun, sondern ernst nehmen und und überlegen, was uns im Projekt wichtig ist und wer unserer Ansicht nach Awards verdient hat, und uns entsprechend in den Prozess einbringen.

(Ich finde auch, dass der aktuelle Awards-Prozess zu sehr an "Positivität" leidet - da könnte der größte Datenimportierer wortreich für den "Greatness in Mapping"-Award vorgeschlagen werden und es gibt nicht wirklich eine Handhabe, das zu stoppen oder zumindest eine gegenteilige Meinung einzukippen. Da muss der Prozess noch verbessert werden. Die meisten Wähler lesen am Ende ja nur das, was in der Nominierung steht, und das zeichnet nicht unbedingt ein Bild, das den Wähler ausreichend informiert. Natürlich sind alle happy über neue Luftbilder, aber das ist für Digital Globe ja eine knallharte Business-Transaktion, für die sie bei den grossen OSM-interessierten Firmen Geld eingesammelt haben. Wussten das die Wähler?)

Bye
Frederik

Offline

#40 2017-08-24 09:51:18

woodpeck
Member
Registered: 2009-12-02
Posts: 701

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

SimonPoole wrote:

Wie gesagt, es geht nicht darum, dass die nominierten nicht eine Arbeit im OSM Umfeld haben, sondern wenn sie -spezifisch- für Ihre normale Arbeit nominiert werden, Natürlich kann man das auch anders machen, die Frage ist dann aber ob wir überhaupt noch nominierte Freiwillige haben werden in 2-3 Jahren (die beteiligten Firmen sind nicht blöd, wenn du ihnen die gratis PR auf dem Teller servierst dann greifen sie natürlich zu).

Ilya selbst hat dazu mal gesagt, die Awards sollen dafür da sein, dass Leuten auch mal Danke gesagt wird, denen sonst keiner Danke sagt. Ich finde auch, dass Dank vorallem jemandem gebührt, der etwas gemacht hat, was nicht selbstverständlich von ihm erwartet werden konnte. Die Arbeit, die jemand als Angestellter eines Unternehmens tut, ist mit seinem Gehalt abgegolten. Nur, wenn jemand deutlich über das hinausgeht, was er laut Arbeitsvertrag sowieso hätte tun müssen, gebührt ihm dafür Dank.

Bye
Frederik

Offline

#41 2017-08-24 10:42:56

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 827

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

woodpeck wrote:
SimonPoole wrote:

Wie gesagt, es geht nicht darum, dass die nominierten nicht eine Arbeit im OSM Umfeld haben, sondern wenn sie -spezifisch- für Ihre normale Arbeit nominiert werden, Natürlich kann man das auch anders machen, die Frage ist dann aber ob wir überhaupt noch nominierte Freiwillige haben werden in 2-3 Jahren (die beteiligten Firmen sind nicht blöd, wenn du ihnen die gratis PR auf dem Teller servierst dann greifen sie natürlich zu).

Ilya selbst hat dazu mal gesagt, die Awards sollen dafür da sein, dass Leuten auch mal Danke gesagt wird, denen sonst keiner Danke sagt. Ich finde auch, dass Dank vorallem jemandem gebührt, der etwas gemacht hat, was nicht selbstverständlich von ihm erwartet werden konnte. Die Arbeit, die jemand als Angestellter eines Unternehmens tut, ist mit seinem Gehalt abgegolten. Nur, wenn jemand deutlich über das hinausgeht, was er laut Arbeitsvertrag sowieso hätte tun müssen, gebührt ihm dafür Dank.

2-mal +1 wink

Offline

#42 2017-09-01 08:40:50

nebulon42
Member
Registered: 2015-02-24
Posts: 49

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

SimonPoole wrote:

Jochen macht auch für MB Entwicklungsarbeit, Multipolygone flicken gehört aber ziemlich ischer nicht zu der Arbeit.

Spät aber doch, muss ich hier widersprechen. Jochen wurde im Rahmen dieser Aktion von Mapbox finanziert (siehe https://blog.jochentopf.com/2017-08-28- … luded.html). Ich hatte das schon zu Beginn vermutet, da ich mir sicher war, dass so eine Aktion in der Freizeit nur schwer möglich sein würde. Ich habe aber auch nichts dagegen und habe mich auch aktiv daran beteiligt und auch für Jochen abgestimmt.

Das zeigt für mich, dass eine Unterscheidung zwischen Freizeit und Arbeit nur schwer möglich ist - zumindest bei den umfangreicheren Sachen - und ich würde daher damit gar nicht erst anfangen. Man kann auch in seinem Job spezielles Engagement zeigen und Bryan zeigt das schon, wie ich finde, auch wenn die Meinungen zu gewissen iD-Themen auch mal auseinandergehen.

Digitalglobe hätte ich die Auszeichnung auch nicht gegeben, auch wenn die Bereitstellung ihrer Bilder wertvoll ist. Diese Bereitstellung wurde aber sicher nicht aus altruistischen Motiven, sondern aus unternehmerischer Perspektive getroffen bzw. wurden sie dafür bezahlt. Trotzdem wurden sie nominiert und die Leute haben für sie abgestimmt. Wie immer bei Abstimmungen gehört es in die Verantwortung der Abstimmenden sich ausreichend zu informieren. In dem Zusammenhang ist sicher die Arbeit von Michael eine Wahlinformation zu erstellen recht wertvoll.

Last edited by nebulon42 (2017-09-01 08:41:49)

Offline

#43 2017-09-01 09:01:17

Nakaner
Member
Registered: 2011-09-03
Posts: 1,723
Website

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

nebulon42 wrote:

In dem Zusammenhang ist sicher die Arbeit von Michael eine Wahlinformation zu erstellen recht wertvoll.

Tolle Texte brauchen ihre Zeit. Bei der Recherche und eigentlich auch der Ausformulierung darf man mir gerne unter die Arme greifen (es muss nur einigermaßen zu meiner Meinung passen – HOT-Jubeltexte würde ich ablehnen). Weil ich anderweitig gut beschäftigt war, hatte ich dieses Mal nicht die Zeit, in Ruhe zu recherchieren, einen schönen Text zu schreiben und das Resultat ins Englische zu übersetzen und abzurunden. Alles in allem braucht ungefähr acht Stunden!

Ende des Jahres sind aber wieder Wahlen für das OSMF-Board. Da plane ich wieder, eine Kandidatenanalyse mit Wahlvorschlag zu schreiben, bei der Mithilfe gern gesehen ist.


Bitte aussagekräftige Threadtitel verwenden und bei Änderungssätzen einen aussagekräftigen Kommentar eingeben.

Offline

#44 2017-09-01 09:09:49

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 1,316

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

nebulon42 wrote:

...
Digitalglobe hätte ich die Auszeichnung auch nicht gegeben, auch wenn die Bereitstellung ihrer Bilder wertvoll ist. Diese Bereitstellung wurde aber sicher nicht aus altruistischen Motiven, sondern aus unternehmerischer Perspektive getroffen bzw. wurden sie dafür bezahlt. ...

Wenn schon hätte man in diesem Fall Facebook den Preis geben müssen (die haben, soviel man weiss, die Kollekte organisiert).

So oder so ist aber deine Argumentation widersprüchlich, denn wieso plötzlich spielt es eine Rolle ob sie (DG) altruistisch gehandelt hat oder nicht, wenn schon, gleiches Recht für alle.

Offline

#45 2017-09-01 09:47:37

Jochen Topf
Member
Registered: 2012-06-29
Posts: 13

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Ich finde auch, dass es kein Ausschlußkriterium für die Awards sein kann, wenn jemand seine Arbeit für OSM bezahlt macht. Bei mir war das schon so, dass Mapbox mich für meine Arbeit am "Multipolygon fixing effort" bezahlt hat, sie haben mir aber nicht vorgegeben, was genau zu tun ist, sonst müßte Mapbox vielleicht den Award bekommen :-). Im Gegenteil, die Initiative für das Projekt ging von mir aus, weil ich meinte (und meine), dass das eine Aktion ist, die sowohl OSM als auch Mapbox zu Gute kommt. Und auch wenn meine Zeit zum allergrößten Teil wirklich bezahlt wurde, abends spät noch auf Mailinglisten aktiv sein, am Wochenende neue Maproulette challenges zusammenbauen etc. da ist immernoch ne Menge persönlicher Einsatz dabei, der über das hinaus geht, was ein "uninteressierter" Arbeitnehmer so leisten würde.

Die Unterscheidung zwischen dem, was Hobby ist und dem was Professionell ist, verschwimmt einfach. Was ist mit den Leuten, die von HOT oder der Wikimedia Foundation oder so bezahlt werden? Reicht es schon, wenn man nebenher ein bischen was verdient damit oder muss es eine Vollzeitstelle sein? Das Kriterium für die Awards sollte m.E. der persönliche Einsatz einerseits und das Resultat für OSM andererseits sein. Gute Arbeit, die gute Ergebnisse zeigt, soll ausgezeichnet werden.

In meinem Fall war es vielleicht ein Fehler, dass ich nicht früher darauf hingewiesen hab, dass ich für Arbeit an dem Projekt bezahlt werde. Ich hatte aber auch nicht damit gerechnet, dass ich für die Awards nominiert werde und dass das daher vielleicht ein Thema sein könnte. Vielleicht braucht es einfach von seiten der Organisation der Awards einen besseren Prozess, wie die Nominierungen zustandekommen, bei dem ordentlich recherchiert und dokumentiert wird, um was es denn geht bei den Kandidaten-Projekten geht und wie die durchgeführt werden. Dabei ist dann ein Punkt, dass man feststellt, in wie weit ein kommerzieller Hintergrund besteht. Steht das im Vorschlag mit drin, dann können die Mapper selbst entscheiden, wem sie die ihre Stimme geben und welche Kriterien sie dabei anlegen.

Offline

#46 2017-09-01 13:41:53

imagico
Member
Registered: 2014-12-22
Posts: 16

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Dass es einen fließenden Verlauf gibt zwischen einem Hobby-OSMer, der tagsüber an der Supermarkt-Kasse sitzt oder am Fließband steht und abends und am Wochenende zur Entspannung mappt und einem Angestellten eines Unternehmens im OSM-Umfeld, welcher seine Arbeitszeit damit verbringt, Häuser und Straßen zu malen, sollte offensichtlich sein.  Das bedeutet aber noch nicht unbedingt, dass man da nirgendwo eine Grenze ziehen kann oder sollte.  Dass Leute, die etwas als Hobby betreiben, bei gleicher Qualität der Arbeit gegenüber professionell tätigen Leuten aufgrund von Unterschieden in Erfahrung und Ressourcen für die Außendarstellung oft stark im Nachteil sind, wenn es um einen Popularitäts-Wettbewerb geht (und das sind die OSM-Awards im Grunde derzeit), ist hoffentlich allen klar.

Bei Jochen fand ich vor allem unglücklich, dass er den Preis in der "Greatness in Mapping"-Kategorie bekommen hat.  Das ist ein sehr komisches Signal an die engagierten Mapper, wozu Jochen - bei aller Anerkennung für seine Arbeit - ja nun definitiv nicht gehört.

Über die Sinnlosigkeit der Preis-Kategorieren habe ich mich ja schon beim letzten Mal ausgelassen.  Ich hab mich diesmal mit Kommentaren im Vorfeld zurückgehalten, da ich ja selbst nominiert war.

Dass die beiden einzigen nominierten in der Mapping-Kategorie, die primär ihre eigene Umgebung mappen, die wenigsten Stimmen in der Kategorie bekommen haben, finde ich sehr bezeichnend.  Und in der Innovations-Kategorie hätte ich den OpenTopoMap-Leuten den Preis wirklich gegönnt, das war aber auch schon vor Nakaners Verriss ziemlich chancenlos.  Das sind wirklich einige der wenigen Leute die im Bereich open-source-Kartenstile ernsthaft an innovativen Neuerungen arbeiten (zuletzt hier). 

Aber man sollte solche Preise auch nicht überbewerten.  Viel wichtiger ist im Grunde, dass diejenigen, die kommunikativ über Reichweite und Einfluss verfügen, diesen Einfluss gelegentlich nutzen, um die Arbeit von Leuten, die wichtiges leisten und dabei nicht im Rampenlicht stehen und dies vielleicht auch gar nicht anstreben, angemessen zu würdigen - sowohl als Anerkennung für diese Leute selbst als auch als Vorbild für andere.

Last edited by imagico (2017-09-01 14:11:15)


Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

Offline

#47 2017-09-01 14:37:40

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 2,635

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

imagico wrote:

Und in der Innovations-Kategorie hätte ich den OpenTopoMap-Leuten den Preis wirklich gegönnt, das war aber auch schon vor Nakaners Verriss ziemlich chancenlos.

Nakaner hat aber nicht die OTM verrissen, sondern ihre Kategorisierung. So sehr ich die OTM schätze (und ihren Maintainern einen Preis gegönnt hätte), die immer wieder mit überraschenden Verbesserungen kommt und kontinuierlich weiterentwickelt wird: Eine Innovation im engeren Sinne ist das wirklich nicht (mehr).

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#48 2017-09-01 16:04:27

imagico
Member
Registered: 2014-12-22
Posts: 16

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Ich hab mich ja denke ich klar ausgedrückt, dass ich meine:

Das sind wirklich einige der wenigen Leute die im Bereich open-source-Kartenstile ernsthaft an innovativen Neuerungen arbeiten.

Und damit meine ich wie ja hoffentlich am Beispiel zu erkennen war nicht die Idee der OpenTopoMap an sich, sondern die jüngeren Entwicklungen (neben der genannten Änderung gibt es auch noch andere, z.B. hier und hier).  Ich würde mal davon ausgehen, dass Nakaner das übersehen hat.


Christoph Hormann
http://www.imagico.de/

Offline

#49 2017-09-01 16:32:38

Nakaner
Member
Registered: 2011-09-03
Posts: 1,723
Website

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

Hallo,

imagico wrote:

Ich hab mich ja denke ich klar ausgedrückt, dass ich meine:

Das sind wirklich einige der wenigen Leute die im Bereich open-source-Kartenstile ernsthaft an innovativen Neuerungen arbeiten.

Und damit meine ich wie ja hoffentlich am Beispiel zu erkennen war nicht die Idee der OpenTopoMap an sich, sondern die jüngeren Entwicklungen (neben der genannten Änderung gibt es auch noch andere, z.B. hier und hier).  Ich würde mal davon ausgehen, dass Nakaner das übersehen hat.

Ja, das habe ich alles übersehen und es tut mir Leid. Da die Texte auf awards.osmz.ru entweder inhaltsarme PR-Texte oder undurchdachte Stichwortsammlungen sind, habe ich nach meinem bisherigen Wissen entschieden und nur dort etwas recherchiert, wo ich nichts wusste und noch Zeit war. Dies ging zulasten derer, die ich nicht kannte.

Viele Grüße

Michael


Bitte aussagekräftige Threadtitel verwenden und bei Änderungssätzen einen aussagekräftigen Kommentar eingeben.

Offline

#50 2017-09-01 17:06:24

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,733
Website

Re: OSM Awards – Beteiligt euch!

imagico wrote:

nicht die Idee der OpenTopoMap an sich, sondern die jüngeren Entwicklungen

Es ist halt genau das passiert, was Frederik in #39 beschrieben hat. Zu wenig PR

In der Nominierung stand noch irgendwas davon, dass die OTM innovative Dinge mit DEM und OSM-Daten macht. Gemeint waren vermutlich die passend gedrehten Sättel. Vermutlich wusste das Auswahlkomitee nichts damit anzufangen und da stand dann nur "Ein paar Leute machen seit Jahren eine hübsche Karte", was dann doch eher nicht auf Innovation hinweist. Es hat mich auch gewundert, dass die Nominierung so überhaupt akzeptiert wird.

Hätten wir Jobs in einschlägigen Branchen oder wären extrovertierter veranlagt, hätte es ein paar Poster, Vorträge, Pressemitteilungen gegeben. Immerhin wird es erst dadurch möglich, dass Rettungshubschrauber die Pässe von der richtigen Seite aus anfliegen! wink Gabs aber nicht, weil wir das für eine nette Denksportaufgabe für verregnete Herbstabende hielten, die die Karte nur geringfügig verbessert (und in Summe der Geringfügigkeiten insgesamt hübscher macht) und die vermutlich kaum jemand bemerken wird (aber in der Summe...). So bleibt es halt bei ein bisschen Ruhm hier im Forum und auf github und drei Blogposts. Finde ich auch nicht schlimm, Vorträge mochte ich schon in der Schule nicht wink

Grüße
   Max

Offline

Board footer

Powered by FluxBB