You are not logged in.

#226 2018-05-28 11:03:00

Robert46798
Member
From: Magdeburg
Registered: 2018-02-22
Posts: 136

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Hakuch wrote:

Arbeitsteilung zwischen Tools, ja. Wie gesagt, ich glaube dass das mit JOSM sehr viel einfacher geht und dass das nicht wirklich Aufgabe einer Survey App ist/sein muss. [...]

Ich würde mir aber ehrlich gesagt auch ein bisschen blöd vorkommen, wenn ich an einer Strasse entlang gehe und an jedem Haus bestätigen muss, dass es zu dieser Strasse gehört.

Sehe ich genauso.


PT-53 wrote:

Ich würde mir blöd vorkommen, wenn ich heute an jedem Haus nach der Haus-Nr. gefragt werde und morgen an jedem Haus in der gleichen Straße nach dem Straßennamen.

Stimmt. Allerdings muss es nicht zwangsläufig so sein. Ich habe jüngst dann und wann SC genutzt und wenn ich maxspeed=* eintrage, folgt sofort die Frage nach surface=*, danach nach der Beleuchtung.

Offline

#227 2018-05-28 11:20:24

glglgl
Member
Registered: 2014-06-19
Posts: 432

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Hakuch wrote:

Ich würde mir aber ehrlich gesagt auch ein bisschen blöd vorkommen, wenn ich an einer Strasse entlang gehe und an jedem Haus bestätigen muss, dass es zu dieser Strasse gehört.

Das kommt auf die Straße an. Wenn zwei Straßen im spitzen Winkel zueinander stehen und dazwischen Häuser eingekeilt sind, lässt sich oft nur vor Ort klären, zu welcher Straße ein Haus gehört.


glglgl

Offline

#228 2018-05-31 07:23:40

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,445

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Hier https://www.openstreetmap.org/way/8610105/history wurde an einer Straße maxspeed=100 mit maxspeed_type=sign per StreetComplete eingetragen. Die Straße liegt teilweise innerhalb der Ortschaft wo sicher keine 100 kmh erlaubt sind. Und außerorts gibt es keine 100 kmh-Beschränkung durch ein Verkehrsschild.

Werden durch StreetComplete keine ausreichenden Hinweise / Informationen für das korrekte ergänzen von maxspeed gegeben ?

Ich kann es nicht selbst testen, da StreetComplete auf meinem Handy (Android 4.1.2) nicht läuft.

Grüße

Offline

#229 2018-05-31 07:36:42

AB-inf-x-chg-AB
Member
Registered: 2016-12-17
Posts: 675

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Kann ich nicht sagen, ich habe diese Aufgabe ausgeblendet, da man häufiger gezwungen ist die Strassenabschnitte zu zerschneiden, wenn man die v-max exakt an die Abschnitte taggen möchte wo die Schilder stehen. Das Zerschneiden von ways kann die App (soweit ich weiss) leider noch nicht leisten...

Könnte ein "vergessenes Zerschneiden" ein Grund für diesen Fall sein?

Last edited by AB-inf-x-chg-AB (2018-05-31 07:37:29)


Hier führt der Weg zum anderen Informationskanal (mailing list talk-de@openstreetmap.org):
http://gis.19327.n8.nabble.com/Germany-f5281960.html

Offline

#230 2018-05-31 09:39:06

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,445

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

AB-inf-x-chg-AB wrote:

Das Zerschneiden von ways kann die App (soweit ich weiss) leider noch nicht leisten...

Könnte ein "vergessenes Zerschneiden" ein Grund für diesen Fall sein?

Wenn man mit der App Straßen nicht entspr. auftrennen kann, dann kann das ja auch (vom App-Anwender) nicht vergessen worden sein.

Grüße

Last edited by PT-53 (2018-05-31 09:39:38)

Offline

#231 2018-05-31 12:00:51

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

AB-inf-x-chg-AB wrote:

da man häufiger gezwungen ist die Strassenabschnitte zu zerschneiden, wenn man die v-max exakt an die Abschnitte taggen möchte wo die Schilder stehen

Das könnte auf jeden Fall ein berechtigter Kritikpunkt an der App sein, ich war auch schon öfter in der Situation wo Wege aufgetrennt werden müssten um Strasseneigenschaften richtig zu taggen, die Versuchung das nicht so eng zu nehmen ist schon sehr groß. Und ich kann mir gut vorstellen, dass  Leute die nicht so in OSM drin sind (und ja auch gerade von der App angesprochen werden sollen) dass dann öfter falsch machen, also die Aufgabe nicht verwerfen und/oder eine entsprechende note setzen.

Da sollte es von der App auf irgendeine Weise nochmal einen strengen Hinweis draufgeben, wie genau man das lösen könnte, dafür hab ich allerdings auch noch keine Idee.

Ansonsten bin ich aber immer noch erstaunt wie hier versucht wird die App von allen Seiten schlecht zu machen, auch wenn Leute irgendwas falsch taggen wie 100kmh innerhalb einer Ortschaft, muss ja auf jeden Fall die App schuld sein smile Ich sag ja nicht, dass das auch sein kann, aber ich sehe bei vielen das strengen Bedürfnis hier etwas schlechtes an SC zu finden weil sie halt nicht son vollwertiger Profi Editor wie josm etc ist oder warum auch immer. Schner wär es aus einer konstruktiven Perspektive zu argumentieren und beim verbessern von Problemen zu helfen.

Offline

#232 2018-05-31 12:57:16

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,445

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Hakuch wrote:

Schöner wär es aus einer konstruktiven Perspektive zu argumentieren und beim verbessern von Problemen zu helfen.

Es wäre auch schön, wenn westnordwest hier Stellung nehmen würde! Dann könnte man die "Probleme" mit ihm diskutieren.

Offline

#233 2018-05-31 13:08:22

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Offline

#234 2018-05-31 13:18:38

Bitboy
Member
Registered: 2018-04-10
Posts: 46

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Vorschläge und Bugs können auch auf GitHub gepostet werden.
https://github.com/westnordost/StreetComplete

Ich sehe das ja so: Solange durch die App mehr richtige als falsche Informationen in die DB kommen ist es ein Gewinn.
Korrekturen wird und muss es immer geben, daher lassen sich auch die mit der App produzierten Fehler ausmerzen und so wie ich bis jetzt mitbekommen habe gibt es einige Stellen im Tagging Schema das von einigen Gruppen ganz unterschiedlich aufgefasst und umgesetzt oder verstanden wird.

Wenn ich mir einige Beiträge auf Githup ansehe bemerke ich schon wieviel Mühe sich westnordost gibt korrektes tagging zu nutzen und gleichzeitig die Einstiegshürden niedrig zu halten um damit mehr potentielle User anzusprechen und somit auch den Datenbestand zu verbessern. Streetcomplete dürfte sich auf einem Smartphone auch bedeutend einfacher nutzen lassen als JOSM

Offline

#235 2018-05-31 13:38:48

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,445

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Bitboy wrote:

Ich sehe das ja so: Solange durch die App mehr richtige als falsche Informationen in die DB kommen ist es ein Gewinn.

Warum beschränkt sich die App - vorest - nicht auf die Dinge, die mit ihr gut umzusetzen sind bis es eine gute Lösung für die Problemfälle - wie z.B. maxspeed - gibt ?

Offline

#236 2018-05-31 13:51:24

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,445

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

@Hakuch:

PT-53 wrote:

In diesem CS https://www.openstreetmap.org/changeset … 20/9.77551 wurden 3 Hausnummern ergänzt. An diesen Gebäuden fehlt auch noch die Straße.
Fragt StreetComplete nicht beides gleichzeitig ab ?
Das wäre suboptimal.

Hakuch wrote:

Ich würde mir aber ehrlich gesagt auch ein bisschen blöd vorkommen, wenn ich an einer Strasse entlang gehe und an jedem Haus bestätigen muss, dass es zu dieser Strasse gehört.

PT-53 wrote:

Ich würde mir blöd vorkommen, wenn ich heute an jedem Haus nach der Haus-Nr. gefragt werde und morgen an jedem Haus in der gleichen Straße nach dem Straßennamen.

Kommunikation mit einem StreetComplet-Nutzer:
Hallo MartinBC,
Du hast an 3 Gebäuden die Haus-Nr. ergänzt. Vielen Dank dafür.
Jetzt fehlt für eine vollständige Adresse aber noch die Straße. Kannst du diese auch noch ergänzen?
Grüße und Willkommen bei OSM

Hi PT-53,
Hab die Daten eben ergänzt. Die App "StreetComplete" scheint doch noch einige Fehler zu haben. Ich wurde nur nach den Nummern gefragt.
Danke für den Hinweis.

Offline

#237 2018-05-31 14:12:13

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

@PT-53, du bringst hier nur Teilzitate ohne den Kontext und marginalisierst damit die Aussagen, du bringst keine wirklichen Argumente und gehst auf Gegenargumente nicht ein indem du sie ausblendest. Daher hab ich auch schon auf deine Aussage

PT-53 wrote:

Ich würde mir blöd vorkommen, wenn ich heute an jedem Haus nach der Haus-Nr. gefragt werde und morgen an jedem Haus in der gleichen Straße nach dem Straßennamen.

schon nicht geantwortet, weil das nur eine trollhafte Reaktion war und von den eigentlichen Argumenten abgelenkt hat. Für so eine Diskussion ist mir die Zeit zu schade, alle Antworten dazu stehen schon oben und ich werde sie nicht wiederholen. Wenn du darauf konkret eingehst werde ich mich auch wieder dazu äußern ansonsten nicht.

Offline

#238 2018-05-31 14:30:03

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 3,123
Website

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Bitboy wrote:

Solange durch die App mehr richtige als falsche Informationen in die DB kommen ist es ein Gewinn.

Und ich habe aber in den letzten Wochen in diversen Themen hier eher das Mehrheitsempfinden mitgenommen: lieber keine Daten als falsche Daten.

@Hakuch: und gerade weil die App ja eher unbedarfte Nutzer mit sehr niedriger Einstiegshürde anspricht, wäre das für mich ein Hauptgrund, warum diese App niemals direkt in die Datenbank schreiben dürfte, sondern die Änderungen mindestens einer weiteren Person bedürfte (wie z.B. bei kort.ch), und damit würde sich auch das Gamification der App verbessern, wenn z.B. der erste User seine Punkte erst gut geschrieben bekommen würde, wenn sie ein zweiter User "absegnet".
Und dann ergibt sich, meiner Meinung nach, eben auch, dass es (alles) eher ein Problem der App an sich ist anstatt des unbedarften Users.

Last edited by Harald Hartmann (2018-05-31 14:31:11)


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund
Fingerprint meines Schlüssels: 71F7 3CD9 B647 9079 6B88 326E 8B8B 72AE 34F9 5AAD

Offline

#239 2018-05-31 15:03:40

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Harald Hartmann wrote:
Bitboy wrote:

Solange durch die App mehr richtige als falsche Informationen in die DB kommen ist es ein Gewinn.

Und ich habe aber in den letzten Wochen in diversen Themen hier eher das Mehrheitsempfinden mitgenommen: lieber keine Daten als falsche Daten.

Ja das würde ich auch so sehen, falsche Daten bemerkt man viel schlechter als fehlende, das ist so ein Grundsatz der in SC besser kommuniziert werden müsste.

Harald Hartmann wrote:

... und damit würde sich auch das Gamification der App verbessern, wenn z.B. der erste User seine Punkte erst gut geschrieben bekommen würde, wenn sie ein zweiter User "absegnet".

Also bisher bekommt man keine "Punkte" (naja, also es wird nur oben angezeigt wieviele Änderungen man bisher durchgeführt hat). Ich find das mit der Kontrolle recht unrealistisch, weil die Stärke von SC ist ja, dass es eine survey App ist, wie willst du das von remote kontrollieren ob das stimmt? Das hieße, es müssten immer zwei Leute vor Ort surveyen, ist ebenso unrealitisch und würde den Wert der App drastisch verringern. Vielleicht könnte man sagen, man braucht so 20 geproofte Änderungen und dann ist man selbständig, mh vielleicht.

Die Gefahr sehe ich tatsächlich vor allem in Fehlern die man nicht böswillig macht, aber die sich einschleichen. Bisher sehe ich die z.B. bei dem nicht-wege teilen, da sehe ich wie gesagt auch Verbesserungsbedarf weil man das im survey zu verführend ist und von remote nicht mehr/selten kontrollieren kann. Ansonsten greift aber doch das gleiche Fehlerkorrektur und user anschreiben Prozedere wie ansonsten auch bei OSM.

Das mit den Hausnummern sehe ich wie beschrieben nicht als Problem sondern als sinnvoll an.

glglgl wrote:

Das kommt auf die Straße an. Wenn zwei Straßen im spitzen Winkel zueinander stehen und dazwischen Häuser eingekeilt sind, lässt sich oft nur vor Ort klären, zu welcher Straße ein Haus gehört.

Gerade bei diesem Beispiel finde ich das solo-Hausnummertagging nämlich sinnvoll, wenn du schon die Hausnummern ohne Adresse hast, kannst du von Remote feststellen in welcher Richtung (Strasse) die Hausnummern weitergehen und es dann passend Taggen. Und falls nicht, pack ein note hin und auch das kann man bei SC beantworten. Und wer ganz gewitzt ist kann ja einen Quest schreiben für besonders unklare Hausadressenzuweisung.

Offline

#240 2018-05-31 15:18:02

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 3,123
Website

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Da man in SC ja eine Anmeldung mit OSM Account braucht, wie wäre es damit: je nach Quest wird, am besten durch die Community, festgelegt, wie anfällig dieser für "falsche" Angaben ist und man zur Erledigung dieses Quests eine gewisse Erfahrung braucht, was man ja durchaus ein bisschen anhand Registrierdatum und Changeset Count (das stünde SC durch die OSM OAuth zur Verfügung) bestimmen und somit die Bearbeitung/Auswahl des Quests zulassen oder ablehnen könnte.

Nachtrag: Zur Not auch noch die "internen" Sternchen von SC

Last edited by Harald Hartmann (2018-05-31 15:23:31)


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund
Fingerprint meines Schlüssels: 71F7 3CD9 B647 9079 6B88 326E 8B8B 72AE 34F9 5AAD

Offline

#241 2018-05-31 15:27:13

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,445

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Ach Hakuch,

wenn ich auf Deine Aussage

Hakuch wrote:

Ich würde mir aber ehrlich gesagt auch ein bisschen blöd vorkommen, wenn ich an einer Strasse entlang gehe und an jedem Haus bestätigen muss, dass es zu dieser Strasse gehört.

mit

PT-53 wrote:

Ich würde mir blöd vorkommen, wenn ich heute an jedem Haus nach der Haus-Nr. gefragt werde und morgen an jedem Haus in der gleichen Straße nach dem Straßennamen.

antworte ist das Trollhaft ?
Wer hat den diese Wortwahl getroffen ?

Offline

#242 2018-05-31 15:33:03

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

@Harald, ja das fänd ich prinzipiell auch gut. Denn bei einigen Quests oder auch noch nicht existierenden möglichen Quests denke ich, die würde ich gerne nur versierten Leuten anvertrauen. Ich glaube in der Richtung könnte man was sinnvolles machen.

@PT-53, wenn du aus einem Post zitierst, lies bitte auch den Rest des Posts und gehe auf die Argumente dort ein. Und weiteren Offtopic bitte per PM und nicht hier den Thread verstopfen.

Offline

#243 2018-05-31 16:02:22

Bitboy
Member
Registered: 2018-04-10
Posts: 46

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Harald Hartmann wrote:
Bitboy wrote:

Solange durch die App mehr richtige als falsche Informationen in die DB kommen ist es ein Gewinn.

Und ich habe aber in den letzten Wochen in diversen Themen hier eher das Mehrheitsempfinden mitgenommen: lieber keine Daten als falsche Daten.

@Hakuch: und gerade weil die App ja eher unbedarfte Nutzer mit sehr niedriger Einstiegshürde anspricht, wäre das für mich ein Hauptgrund, warum diese App niemals direkt in die Datenbank schreiben dürfte, sondern die Änderungen mindestens einer weiteren Person bedürfte (wie z.B. bei kort.ch), und damit würde sich auch das Gamification der App verbessern, wenn z.B. der erste User seine Punkte erst gut geschrieben bekommen würde, wenn sie ein zweiter User "absegnet".
Und dann ergibt sich, meiner Meinung nach, eben auch, dass es (alles) eher ein Problem der App an sich ist anstatt des unbedarften Users.

Persönlich sehe ich das eben anders. Allein schon durch den Fakt, dass sich Daten sowieso ändern können und nachkorrigiert werden müssen, früher oder später, Schilder werden neu beschriftet (Destination), Geschwindigkeitsbegrenzungen werden hinzugefügt oder abgebaut, Straßennamen geändert, zusätzliche Spuren hinzugefügt... Selbst wenn wir Stand jetzt eine absolut perfekte Karte hätten müssten wir in 6 Monaten mit Korrekturen anfangen und dann muss man auch die falschen Daten finden. Das ist so oder so eine Aufgabe die sich nicht vermeiden lässt, ganz egal wie gut und perfekt das JETZT gemappt wird.


Wenn man von Anfang an nur auf 100% korrekte Informationen setzt verschreckt man einfach die Leute. Siehe Wikipedia. Nachdem die "Löschnazis" die Oberhand hatten ging die Zahl der freiwilligen Autoren massiv zurück. Ich finde man muss diese Fehler nicht wiederholen.
Eine Geschwindigkeitsangabe die vllt 100 oder 200m zu weit reicht ist jedenfalls immer noch besser als gar keine denn bei gar keiner weiß man nicht ob eine fehlt oder dort keine ist.
Grade im Bezug auf Hausnummern oder Öffnungszeiten (oder grade on der Mache: Gebäudeart) kann eine App wie Streetcomplete die Daten massiv verbessern gerade weil die Nutzung einfach ist und man das im vorbeilaufen erledigen kann.
Davon wiederum profitieren massiv die Navis wodurch sich der Interessentenkreis generell vergrößern kann.

Andere Editoren ermöglichen es genauso Fehler zu machen und weit mehr kaputt zu bekommen.

Wie bei jeder jungen Software hat die nunmal ihre Bugs und ich denke schon, wenn diese Vernünftig auf Github angesprochen werden, dann gibt es auch irgendwann einen Fix.

Eine Kontrolle durch eine 2. Person erscheint sinnvoll wenn die Mapperdichte hoch genug ist, ansonsten muss man, wie bei den anderen Editoren, eben darauf vertrauen, dass derjenige die Info wirklich vor Ort gesammelt hat oder aus einer zulässigen Quelle bezogen hat.
Aber selbst dann besteht das Problem der technischen Umsetzung. Irgendwer müsste die ganzen schwebenden Changesets speichern und anderen Benutzern zur Prüfung vorlegen und erst dann in die Datenbank schreiben.

Offline

#244 2018-06-08 13:28:31

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 349

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Bitboy wrote:

... weil die Nutzung einfach ist und man das im vorbeilaufen erledigen kann. ...

Nach den Einträgen, die ich hier im Umfeld gesehen habe, wird die App so scheinbar nicht genutzt.
Mehrheitlich machen die Einträge den Eindruck, als hätte jemand die App mal runtergeladen, ein paar Änderungen aus dem Kopf gemacht ... und es wieder sein gelassen.
Resultat sind dann fragmentierte Inseln mit teilweise redundanter oder unvollständiger Information.

Bitboy wrote:

... Wie bei jeder jungen Software hat die nunmal ihre Bugs und ich denke schon, wenn diese Vernünftig auf Github angesprochen werden, dann gibt es auch irgendwann einen Fix.

Ich denke der "Bug" liegt im Konzept, welches sich m.E (sicher by intention) an User ohne großes Interesse wendet sich allzu tief in OSM einzuarbeiten. Das führt dann zu den oben beschiebenen (mehr oder minder sinnvollen) Detail-Inseln.
Wenn ich das für mich mit den - hier auch sehr kontovers diskutierten - maps.me oder Wheelchair App Resultaten vergleiche, benötigen alle 3 meistens noch Nacharbeit .. für mich hatten die letzten beiden jedoch noch den brauchbareren Input geliefert.

Aber solange sich das alles mengenmäßig in Grenzen hält ist es zu handeln und wenn die Infos stimmen gibt's so zumindest Hinweise auf neue Bereiche zur Bearbeitung.

Meine 2 cents
Gruß
Stephan (tux67)

Last edited by tux67 (2018-06-08 13:32:48)

Offline

#245 2018-06-08 18:13:41

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

tux67 wrote:

Resultat sind dann fragmentierte Inseln mit teilweise redundanter oder unvollständiger Information.

Kannst du da mal Beispiele für nennen? Ich kann nicht ganz nachvollziehen was du damit meinst.

Offline

#246 2018-06-09 15:34:43

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 349

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Wenn's passt sende ich die mal welche per PM .. schon um hier niemandes gutgemeinten Input an den Pranger zu stellen.
Letztendlich hast du z.B. als Resultat nur ein Stück Parkstraße, welches als "mit Beleuchtung" und "ohne Fahrrad-Schutzstreifen auf beiden Seiten" markiert ist, obwohl du weißt, daß mit Ausnahmen die gesamte Stadt beleuchtet ist, und das nicht-Vorhandensein der Schutzstreifen eine immanente Information des highway tags ist - auch ohne zu erwähnen das keiner da ist.
Keiner der bisher von mir gesichteten Nutzer hat mal einen ganzen Bereich konsistent gemappt.

Gruß
Stephan

Offline

#247 2018-06-10 12:31:27

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

tux67 wrote:

Wenn's passt sende ich die mal welche per PM .. schon um hier niemandes gutgemeinten Input an den Pranger zu stellen.

Pranger ist es nur, wenn Leute so darauf reagieren und es so zu verwenden. Im Sinne der Diskussion find ich es schon sinnvoll auch mit Beispielen zu arbeiten.

tux67 wrote:

obwohl du weißt, daß mit Ausnahmen die gesamte Stadt beleuchtet ist

Das ist doch wiederum die Diskussion über Default Werte die tatsächlich eine komplizierte ist und meiner Meinung nach auch sehr unzureichend in OSM geführt wird, so wie viele grundlegende Fragen. "Obwohl du weißt" ist eine recht untechnisch Definition, wie willst du das klar festlegen? In einem Stadt Boundary sind per Default alle Straßen beleuchtet, wenn nicht soll nur das gemappt werden. Aber wie ist es in Ländern in deren Städten das nicht so einfach Standard ist?

Es gibt hier keine Richtlinien im OSM Datenmodell, wie bei so vielem wird danach gemappt und definiert wie der Mapperin gerade die Nase gewachsen ist.

Offline

#248 2018-06-10 12:50:06

PT-53
Member
From: Oberschwaben (BW, DE)
Registered: 2013-09-01
Posts: 1,445

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Hakuch wrote:

Es gibt hier keine Richtlinien im OSM Datenmodell, wie bei so vielem wird danach gemappt und definiert wie der Mapperin gerade die Nase gewachsen ist.

Nur daß Apps wie StreetComplete da schon eine Richtung für deren Anwender vorgeben.

Offline

#249 2018-06-11 07:13:11

tux67
Member
From: Wegberg
Registered: 2014-08-19
Posts: 349

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Hakuch wrote:

... ist eine recht untechnisch Definition, ...

Ich denk' "technischer" wird's nicht mehr. Hier wollte ich nur den "Footprint" beschreiben, den der Output der App an meinem Ende zu hinterlassen scheint. Vielleicht sieht es jemand ähnlich und möchte Konsequenzen für die Entwicklung der App oder den Umgang mit den Resultaten daraus ziehen (wenn nicht, auch o.k. - das von mir betrachtete Gebiet ist ohnehin zu klein um statistisch relevant zu sein).

Für mich ist die eigene Nutzung der App ohnehin keine Option und die produzierten SC-Detailinseln anderer hier im Umfeld gehen (noch) im QS-Grundrauschen unter.
Bis sich das ändert, werd' ich die Zeit für eigenen OSM-Input verwenden oder Neumapper ermutigen bei der Stange zu bleiben wink

Gruß
Stephan

Offline

#250 2018-06-11 08:38:20

Discostu36
Member
From: Kiel
Registered: 2018-05-21
Posts: 168
Website

Re: StreetComplete - die nächste suboptimale App

Was genau ist denn nun mit einer Detail-Insel gemeint? Dass in einer eher wenig detailliert gemappten Gegend einige wenige Ecken sehr detailliert gemappt sind? Falls ja, hat das ja nur am Rande mit StreetComplete zu tun. Ich bearbeite im Moment z.B. auch vor allem die Gegenden um meine Wohnung und meinen Arbeitsplatz, weil ich die besonders gut kenne und jeden Tag sehe, wodurch diese deutlich detaillierte werden als die Straßen drumherum.


Babykarte - Karte mit relevanten Informationen für die Eltern von Babys und Kleinkindern (0-3 Jahre).

Offline

Board footer

Powered by FluxBB