OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#1 2017-02-14 21:23:32

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Guten Abend zusammen,

vielleicht erinnert ihr euch noch an die Pilzkundler, denen ihr 2015 mit freien Bayern-Karten im TK25-Blattschnitt basierend auf der OpenTopoMap weitergeholfen hattet.

Heute wende ich mich erneut an euch mit der Bitte um Unterstützung: Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie, ein gemeinnütziger und eingetragener Verein, der die Interessen von Mykologen und Pilzfreunden in Deutschland vertritt, ist Partner in einem länderübergreifenden Forschungsprojekt (Bayern, Tschechien, Österreich) über die Funga des Böhmerwalds.

Ich bin gerade dabei, den Artikel einer Fachzeitschrift für die Website aufzubereiten. Zur Illustration würde ich gerne eine Karte basierend auf der OpenTopoMap implementieren, die zum einen das Projektgebiet, die Ländergrenzen und die beiden Nationalparke visualisiert. Doch alles was mir vorliegt, ist ein PDF-Dokument mit diesem Layer.

Wie ließe sich beides zu einer Karte kombinieren? Wenn ich mich recht entsinne, kann das wegen unterschiedlichen Projektionen ziemlich knifflig sein.

Gäbe es prinzipiell auch die Möglichkeit, eine Live-Kartenansicht mit diesem Layer zu erzeugen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Für eure Mühe vielen Dank im Voraus

Schönen Gruß aus Donauwörth

Andreas

Offline

#2 2017-02-16 23:38:27

ethylisocyanat
Member
Registered: 2017-01-17
Posts: 74

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Hallo Andreas,

leichter wäre es, wenn du das Projektgebiet als Shapefile vorliegen hättest. Die Ländergrenzen und die beiden Nationalparks kann man leicht aus OSM extrahieren und dann könntest du mit QGIS die Grenzen mit einem OpenTopoMap-Rasterhintergrund kombinieren.

Wenn hier keine Antworten kommen, solltest du es vielleicht nochmal in einem GIS-Forum versuchen.

Offline

#3 2017-02-17 08:49:53

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,355
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

AK_CCM wrote:

Gäbe es prinzipiell auch die Möglichkeit, eine Live-Kartenansicht mit diesem Layer zu erzeugen?

Ja, aber schwierig mit deinem Ausgangsmaterial...
Wenn du die genauen Grenzen kennst, ist es nur eine Fleißaufgabe, diese dort Nachzuzeichnen:

http://gk.historic.place/historische_ob … d=KmHaSaHe

Mit F9 gelangst du in den Zeichnen-Modus.

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Hist … sswerkzeug

Nationalparkgrenzen einzeichnen, und am besten in allen Angebotenen Dateitypen speichern (gpx, geojosn, kml, osm) und uns zukommen lassen, oder irgendwo zum Download anbieten.
Dann schauen wir mal was sich machen lässt...

Grüße von Lutz

Offline

#4 2017-02-17 11:23:16

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Hallo zusammen,

zunächst einmal vielen Dank für euer Interesse!

Das Projektgebiet und die beiden Nationalparks liegen uns derzeit leider nicht als Spape-Dateien oder in einem anderen Dateiformat vor. Alles, was wir noch organisieren konnten, war ein PDF-Dokument mit einer Google-Maps-Karte und den eingezeichneten Objekten:

https://www.dropbox.com/s/yj2yvbukv1gj7 … e.pdf?dl=0

Hilft das weiter oder reicht auch das nicht aus?

Allen ein schönes Wochenende

Gruß, Andreas

Offline

#5 2017-02-17 12:59:00

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,341
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Wie ethylisocyanat schon vorgeschlagen hatte, die Grenzen am besten aus OSM nehmen und alles über QGIS zusammenfügen. OpenTopoMap als Hintergrund, die extrahierten Grenzen mit einem entsprechenden Style zeichnen und alle übrigen Objekte hinzufügen.

Offline

#6 2017-02-17 13:15:52

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 1,592
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Welche Nationalparke sind es konkret?

Die Sächsischen kriegt man hier: http://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/inf … cbe8ba15bf angezeigt bzw. hier https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/natur/24701.htm zum Download (rechte Spalte).


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#7 2017-02-17 13:43:26

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,341
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Vermutlich geht es um diese hier:

Nationalpark Bayerischer Wald: http://www.openstreetmap.org/relation/1864214
NP Šumava: http://www.openstreetmap.org/relation/2029367

Dabei ist mir übrigens aufgefallen, dass diese Relation nur ein einziges Mitglied hat. Warum?
http://www.openstreetmap.org/relation/2331487

Offline

#8 2017-02-17 14:11:37

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

SammysHP wrote:

Wie ethylisocyanat schon vorgeschlagen hatte, die Grenzen am besten aus OSM nehmen und alles über QGIS zusammenfügen. OpenTopoMap als Hintergrund, die extrahierten Grenzen mit einem entsprechenden Style zeichnen und alle übrigen Objekte hinzufügen.

Danke für Deine und ethylisocyanats Unterstützung. Leider habe ich mit GIS allgemein und QGIS speziell keinerlei Erfahrung. QGIS habe ich schon mal installiert, aber das Ganze wirkt auf mich sehr komplex und überfordert mich zunächst. Keine Ahnung, womit ich als blutiger Anfänger beginnen soll.

Deshalb habe ich zwischenzeitlich einfach ein paar OTM-Bildschirmfotos der Zoomstufe 9 mit einem Bildbearbeitungsprogramm zusammengefügt, die Google-Maps-Karte als Layer drübergelegt und dann anhand den dort eingezeichneten Flächen das Projektgebiet drübergelegt, skaliert und ausgerichtet. Das ist dabei herausgekommen:

https://www.entoloma.de/files/Interreg- … gebiet.jpg

Was meint ihr zu dieser Quick-and-dirty-Lösung?

Gruß, Andreas

Offline

#9 2017-02-17 14:16:40

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

SammysHP wrote:

Vermutlich geht es um diese hier:

Nationalpark Bayerischer Wald: http://www.openstreetmap.org/relation/1864214
NP Šumava: http://www.openstreetmap.org/relation/2029367

Richtig, es geht um die Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava.

Offline

#10 2017-02-17 15:12:02

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,341
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Meiner Meinung nach besteht dort kein Bedarf für die OpenTopoMap bzw. ganz allgemein eine topografische Karte. Viel zu viele Details, die gar nicht interessieren und die man eh kaum erkennen kann.

Wenn es dir gefällt, ist es aber eine funktionierende Lösung. Sieht zumindest nicht nach Bildbearbeitungsprogramm aus und hätte mit QGIS auch nicht viel anders ausgesehen.

Offline

#11 2017-02-17 16:42:52

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,355
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Geht deine Vorstellung einer Live-Karte in diese Richtung?

http://www.historic.place/themes/Pilzku … zkunde.htm

NP Šumava kann ich morgen noch hinzufügen, aber die Grenze des Projekt-Gebietes, müßt ihr liefern...

Grüße von Lutz

Offline

#12 2017-02-17 17:46:07

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Danke für Deine Mühe, Lutz!

Zuerst war ich etwas irritiert, weil im Browsertitel Deines URL "Naturpark Bayerischer Wald" statt "Nationalpark..." stand. Aber nach einem Vergleich war ich beruhigt: Es handelt sich schon um die Nationalparkgrenzen und nicht um die Grenzen des Naturparks.

Genau so hatte ich mir das mit der Live-Karte vorgestellt - sehr genial! smile

Lässt sich das Objekt auch noch beschriften?

In welchem Format brauchst Du die Grenzen des Projektgebiets - als GPX-Datei?

Ich probiere derweil aus, wie sich die Karte in die Webseite integrieren lässt bzw. ob das überhaupt möglich ist. Siehe z.B. der Workaround auf meiner Website Fundorte mit Google My Maps definieren.

Gruß, Andreas

Offline

#13 2017-02-18 14:44:19

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,355
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

AK_CCM wrote:

Lässt sich das Objekt auch noch beschriften?

Wenn du mit der Maus über die Objekte fährst, wird eine Beschriftung angezeigt.

http://www.historic.place/themes/Pilzku … zkunde.htm

AK_CCM wrote:

In welchem Format brauchst Du die Grenzen des Projektgebiets - als GPX-Datei?

Ja, GPX geht in Ordnung.

Grüße von Lutz

Offline

#14 2017-02-18 16:15:46

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Lutz, das sieht prima aus - auch die Schraffur der Nationalparkflächen! smile

Leider schaffe ich es nicht, die interaktive Karte per iframe in den Artikel auf der DGfM-Website einzubetten:

2017-02-18_Interreg-Forschungsprojekt_iframe-Problem_Karte.jpg

Es wird nur eine leere weiße Fläche angezeigt (oben). Wenn ich dagegen z.B. einen URL zur OpenTopoMap verwende, wird in dem Artikel wie erwartet eine Karte angezeigt (unten).

Hast Du eine Idee, woran das liegen könnte?

Gruß, Andreas

Offline

#15 2017-02-18 18:00:21

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,355
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

da wäre eine Fehlermeldung, und oder ein Link zur Webseite hilfreich...

Grüße von Lutz

Offline

#16 2017-02-18 19:46:47

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,355
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Fehlermeldung ist:
"Laden von gemischten aktiven Inhalten "http://gk.historic.place/historische_ob … pid=KpGhSa" wurde blockiert."

Das hat etwas damit zu tun, das Historic.Place keine https Seiten anbietet.
Die Problembehebung hilft in unseren Fall auch nicht weiter:

https://developer.mozilla.org/de/docs/S … n_Inhalten

Ein einfaches Verlinken sollte funktionieren, alternativ die Karte auf https://www.dgfm-ev.de selber hosten?

Grüße von Lutz

Offline

#17 2017-02-18 20:07:19

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Bei mir zeigt Firefox leider keine Fehlermeldung an. Dennoch bin ich vorhin ebenfalls auf die Ursache gestoßen, als ich mir die Seite im Internet Explorer ansah: Hier erschienen nämlich die Meldung "Nur sicherer Inhalt wird angezeigt." und die Schaltfläche "Alle Inhalte anzeigen". Nach dem Anklicken des Buttons wurde die Karte von Dir angezeigt. Schade, dass das nicht miteinander harmoniert.

Wie die interaktive Karte gehostet werden kann, weiß ich leider nicht. Außerdem habe ich keinen Zugriff auf den Webspace. Gut, ich könnte das alternativ über meinen Webspace laufen lassen.

Ich hatte Dir vorhin noch per E-Mail geschrieben, dass ich von Peter Karasch, der bei der DGfM für Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, folgenden Hinweis erhalten habe:

die Kartengrenzen wurden in Auto-CAD gemalt, da ist nichts georeferenziert. Weder mit Auto-CAD noch mit Photoshop kann man daraus eine GPX-Datei generieren.

Du hattest mir daraufhin geantwortet, dass Du mir in einem früheren Beitrag bereits beschrieben hast, wie man eine GPX-Datei erstellen kann.

Das Prozedere habe ich schon noch im Hinterkopf, aber wie ich die Vorlage mit der Gebietskarte als semitransparenten Layer einfügen kann, um die Kontur nachzuzeichnen, weiß ich nicht. Freihand traue ich mir das jedenfalls nicht zu.

Ich frag jetzt einfach als Laie: Kann ich nicht die Kontur der Gebietskarte irgendwie aus dem PDF extrahieren, sie auf einer Karte einfügen, skalieren und positionieren, und das Ganze anschließend georeferenziert als GPX-Datei exportieren?

Gruß, Andreas

Offline

#18 2017-02-18 20:26:38

Maskulinum
Member
Registered: 2012-11-20
Posts: 59

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Bayrische Naturschutzgrenzen kann man auch dort erhalten: http://www.lfu.bayern.de/gdi/dls/schutzgebiete.xml oder als WMS (Namensnennung beachten). Weiß jetzt aber nicht wie weit eure Arbeit schon gediehen ist und wo/wie ihr Daten darstellen wollt.

Offline

#19 2017-02-18 23:06:44

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,355
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

AK_CCM wrote:

Ich frag jetzt einfach als Laie: Kann ich nicht die Kontur der Gebietskarte irgendwie aus dem PDF extrahieren, sie auf einer Karte einfügen, skalieren und positionieren,

Natürlich geht das

aber ist halt eine Sch... Auflösung.

Zum Nachmalen einer GPX-Datei kannst du die Tiles dort unter Steuerelement --> UserTiles einladen (http://tiles.historic.place/Pilzkunde/$ … }/${y}.png)

http://gk.historic.place/historische_objekte/index.html

Achja, woher ist eigentlich das PDF, es muß noch geklärt werden, ob wir das einfach so verwenden dürfen!

Grüße von Lutz

Last edited by lutz (2017-02-18 23:10:17)

Offline

#20 2017-02-19 08:06:03

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Guten Morgen Lutz,

lutz wrote:
AK_CCM wrote:

Ich frag jetzt einfach als Laie: Kann ich nicht die Kontur der Gebietskarte irgendwie aus dem PDF extrahieren, sie auf einer Karte einfügen, skalieren und positionieren,

Natürlich geht das

aber ist halt eine Sch... Auflösung.

danke für die Implementierung des Layers. In der Tat eine bescheidene Auflösung: Mit diesem dicken Umriss lässt sich kaum eine vernünftige Linie nachzeichnen.

Den tschechischen Teil des Projektgebiets konnte ich übrigens relativ einfach mit OSM Boundaries als Shape-File exportieren. Aber der deutsche und österreichische Teil sind eine Sisyphusarbeit, weshalb ich an dieser Stelle die Notbremse ziehe.

2017-02-19_OSM_Boundaries_Versuch_Projektgebiet.jpg

Laut Peter Karasch wird noch gescheites Kartenmaterial erstellt. Dann sollte sich das Projektgebiet einfach exportieren lassen. Wenn das für Dich in Ordnung geht, würde ich mich dann nochmals hier melden?

Zum Nachmalen einer GPX-Datei kannst du die Tiles dort unter Steuerelement --> UserTiles einladen (http://tiles.historic.place/Pilzkunde/$ … }/${y}.png)

Danke für die Info. Sehr vielseitig, Dein Tool.

Achja, woher ist eigentlich das PDF, es muß noch geklärt werden, ob wir das einfach so verwenden dürfen!

Das PDF-Dokument mit dem visualisierten Projektgebiet habe ich von Peter Karasch erhalten. Die Urheber sind seine Frau und er.

Gruß, Andreas

Offline

#21 2017-02-19 10:04:58

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 13,637
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

AK_CCM wrote:

Den tschechischen Teil des Projektgebiets konnte ich übrigens relativ einfach ... als Shape-File exportieren. Aber der deutsche und österreichische Teil sind eine Sisyphusarbeit, weshalb ich an dieser Stelle die Notbremse ziehe.

Ja, das ist schade, dass sich die Grenze "deines" Gebietes in DE nicht an z.B. Kreisgrenzen (AL6) hält, sondern dass du dafür noch tiefer rein gehen müsstest  (AL8?). Allerdings brauchst du danach nicht nachzuarbeiten.

Gruss
walter (die Boundaries Map ist übrigens mein "Baby")

Offline

#22 2017-02-19 11:14:13

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Hallo Walter,

danke für Dein Interesse an meiner Anfrage.
Schön, den Macher der Bounderies Map hier zu "treffen". smile

Weiter viel Elan mit Deinen Projekten.

Gruß, Andreas

Offline

#23 2017-02-19 12:21:14

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,355
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

AK_CCM wrote:

Mit diesem dicken Umriss lässt sich kaum eine vernünftige Linie nachzeichnen.

Ich habe mal die Linie ein wenig ausgedünnt
Tile-Dir http://tiles.historic.place/Pilzkunde2/ … }/${y}.png

Du kannst bei Historic.Place als Hilfe über Hilfsebenen Grenzen einladen...
So wie es auf dem ersten Blick scheint, bilden in DE der Regen und die Donau die Grenze?

Wambachers Tool sollte auch GPX Exportieren, lokale GPX Dateien lassen sich ebenfalls einladen.

Soviel als Hilfe fürs Nachzeichnen.
Die Layer Projektgebiet, und Projektgebiet2 sind nur temporär für ein eventuelles Nachzeichnen erstellt wurden.
Besteht kein Interresse, werden diese in 2-3 Monaten gelöscht.

Die Größe der  "Pilzkunde-Karte"  würde fürs Selberhosten unter 1MB betragen (ohne Tiles, die eigentlich nicht benötigt werden).

AK_CCM wrote:

Laut Peter Karasch wird noch gescheites Kartenmaterial erstellt. Dann sollte sich das Projektgebiet einfach exportieren lassen. Wenn das für Dich in Ordnung geht, würde ich mich dann nochmals hier melden?

Ja, natürlich gerne.

Grüße von Lutz

Offline

#24 2017-02-19 19:52:23

AK_CCM
Member
From: Donauwörth
Registered: 2014-11-06
Posts: 99
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

lutz wrote:
AK_CCM wrote:

Wambachers Tool sollte auch GPX Exportieren, lokale GPX Dateien lassen sich ebenfalls einladen.

Hatte ich zwar nicht gefunden, aber den Shape-File-Export konnte ich damit konvertieren:
https://mygeodata.cloud/converter/

Nur interessehalber: Wie generierst Du so eine Karte mit zu- und abwählbaren Layern? Habe jetzt z.B. den tschechischen Teil des Projektgebiets erfolgreich als GPX-Datei einlesen lassen. Aber via Permalink ist das Objekt nicht sichtbar, erst recht nicht als Layer.

Gruß, Andreas

Offline

#25 2017-02-19 20:29:01

lutz
Member
Registered: 2007-08-18
Posts: 1,355
Website

Re: OpenTopoMap-Karte für Artikel über pilzkundliches Forschungsprojekt

Ja, lokale Dateien lassen sich bei uns in der Karte nicht ins Permalink übertragen.
Zum Einstieg findest du dort gute Beispiele:
http://www.netzwolf.info/ol2/

Im Quellcode der  "Pilzkunde-Karte"  kannst du sehen,
wie ein Geojosn-Layer und zwei Tile-Layer eingebunden wurden.

Ich sitze erst nächstes WE wieder an einem richtigen Rechner, und kann jetzt nur allgemein Antworten...

Grüße von Lutz

Offline

Board footer

Powered by FluxBB