OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#1 2017-02-06 09:08:15

Voonosm
Member
Registered: 2016-08-16
Posts: 54

Periodisch auftretende Seen?

Es gibt ein paar Sonderformen von kleinen Seen. Gletscherseen, die haeufig, aber nicht immer da sind. Seen in Karstgebieten, die manchmal komplett abfliessen und dann wieder entstehen etc.

Auf der CH Topomap zB ind diese mit gepunkteten Uferlinien speziell gekennzeichnet. Gibts dafuer was in der OSM Definition? Oder wuerdet ihr die einfach als Wasser taggen, auch wenn die manchmal gar nicht da sind?

Last edited by Voonosm (2017-02-06 09:08:34)

Offline

#2 2017-02-06 09:35:35

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 543

Re: Periodisch auftretende Seen?

Ich habe für Gletscherseen intermittent=yes verwendet. Gilt auch für Schmelzwasserbäche.

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:intermittent

Offline

#3 2017-02-06 09:36:21

PHerison
Member
From: Oberursel, Germany
Registered: 2008-04-04
Posts: 1,279

Re: Periodisch auftretende Seen?

Man müsste den tag "intermittent" auf natural=water bzw. Flächen allgemein erweitern.

Offline

#4 2017-02-06 10:31:12

Voonosm
Member
Registered: 2016-08-16
Posts: 54

Re: Periodisch auftretende Seen?

Aha, vielen Dank smile

Offline

#5 2017-02-06 13:38:38

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 2,754
Website

Re: Periodisch auftretende Seen?

PHerison wrote:

Man müsste den tag "intermittent" auf natural=water bzw. Flächen allgemein erweitern.

Ist ja schon so halb geschehen. waterway=riverbank ist eine Fläche und dort wird intermittent=yes erwähnt. Ich habs bei mir mal testweise eingebaut, viele Beispiele für intermitierende Bäche und Pfützen gibts aber bisher nicht wink

Offline

#6 2017-02-06 14:46:14

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 1,598
Website

Re: Periodisch auftretende Seen?

PHerison wrote:

Man müsste den tag "intermittent" auf natural=water bzw. Flächen allgemein erweitern.

Ja, sehe ich auch so: https://www.openstreetmap.org/way/93468779


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#7 2017-02-07 00:13:29

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 696

Re: Periodisch auftretende Seen?

ist es nicht einfacher ein Feuchtgebiet dahin zu setzen? Die Wahrscheinlichkeit dass das Gebiet bei abwesenden Wasser trocken und begehbar ist, ist ja recht gering. Und in Sumpf- und Feuchtgebieten ist es ja total normal, dass Sie ständig unterschiedliche Wassserstände haben...

Last edited by Skinfaxi (2017-02-07 00:13:52)

Offline

#8 2017-02-07 00:58:29

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,119

Re: Periodisch auftretende Seen?

Skinfaxi wrote:

ist es nicht einfacher ein Feuchtgebiet dahin zu setzen? Die Wahrscheinlichkeit dass das Gebiet bei abwesenden Wasser trocken und begehbar ist, ist ja recht gering. Und in Sumpf- und Feuchtgebieten ist es ja total normal, dass Sie ständig unterschiedliche Wassserstände haben...

In Karstgebieten und Gebirgen sind diese Gebiete meist trocken und begehbar, nur bei viel Niederschlag bzw. bei Schneeschmelze stehen sie regelmäßig unter Wasser.
Da ist Feuchtgebiet nicht zutreffend.

Online

#9 2017-02-07 15:18:43

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 696

Re: Periodisch auftretende Seen?

seichter wrote:
Skinfaxi wrote:

ist es nicht einfacher ein Feuchtgebiet dahin zu setzen? Die Wahrscheinlichkeit dass das Gebiet bei abwesenden Wasser trocken und begehbar ist, ist ja recht gering. Und in Sumpf- und Feuchtgebieten ist es ja total normal, dass Sie ständig unterschiedliche Wassserstände haben...

In Karstgebieten und Gebirgen sind diese Gebiete meist trocken und begehbar, nur bei viel Niederschlag bzw. bei Schneeschmelze stehen sie regelmäßig unter Wasser.
Da ist Feuchtgebiet nicht zutreffend.

Guter Grund. Anderseits kann man bei Trockenheit auch viele Sünpfe beitreten und die Ausdehnung ändert sich oft.

Offline

#10 2017-02-07 15:59:45

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,119

Re: Periodisch auftretende Seen?

Skinfaxi wrote:
seichter wrote:
Skinfaxi wrote:

ist es nicht einfacher ein Feuchtgebiet dahin zu setzen? Die Wahrscheinlichkeit dass das Gebiet bei abwesenden Wasser trocken und begehbar ist, ist ja recht gering. Und in Sumpf- und Feuchtgebieten ist es ja total normal, dass Sie ständig unterschiedliche Wassserstände haben...

In Karstgebieten und Gebirgen sind diese Gebiete meist trocken und begehbar, nur bei viel Niederschlag bzw. bei Schneeschmelze stehen sie regelmäßig unter Wasser.
Da ist Feuchtgebiet nicht zutreffend.

Guter Grund. Anderseits kann man bei Trockenheit auch viele Sünpfe beitreten und die Ausdehnung ändert sich oft.

Allzu pingelig darf man bei Begrenzung von Wasserflächen nicht sein. Die ändert sich ja saisonal bis täglich oder stündlich (nicht nur im Wattenmeer). Da kann man nur über den Daumen generalisieren.

Auch bei "intermittent" hat man ein breites Spektrum. Mancher temporärer "See" (sog. Hungerbrunnen) hat seltener Wasser als einige Passauer Straßen.

Online

Board footer

Powered by FluxBB