OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#1 2017-01-28 23:37:33

TobWen
Member
From: Ruhrgebiet
Registered: 2009-03-31
Posts: 1,019

WDR: Der große Straßennamen-Report

Hi, das Ganze ist zwar nicht OSM-basiert, aber OpenData (was ja im Endeffekt auch auf unsere Tätigkeiten zurückgeht):
http://www1.wdr.de/wissen/strassennamen … e-100.html

Die Statistik und Auswertungen haben noch ein paar kleine Bugs, da der Hausnummerndatensatz nicht immer sauber ist. Ferner sind die Auswertungen teilweise fragwürdig (hat Katernberg wirklich was mit dem Hauskater zu tun oder nicht doch eher mit den bäuerischen Katen, die dort zu finden waren).

Naja, tolles Beispiel, was man mit OpenData machen kann.


Hochauflösende Luftbilder (10 cm) der Stadt Witten & Umland: http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=8946
Aktuelle Luftbilder des RVRs (Ruhrgebiet) http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=28511

Offline

#2 2017-01-29 16:42:40

Reclus
Member
Registered: 2010-08-07
Posts: 188
Website

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

Gute Sache!

Hinweis: Mit name:etymology:wikidata=* kann man semantische Verknüpfungen zum Namensgeber einer Straße herstellen. Bei Erwin Rommel z.B. name:etymology:wikidata=Q14060.

Wenn OSM semantisch aufbereitet wäre wäre es den amtlichen Daten in dieser Beziehung überlegen.

Last edited by Reclus (2017-01-29 16:45:30)

Offline

#3 2017-01-29 18:38:52

TobWen
Member
From: Ruhrgebiet
Registered: 2009-03-31
Posts: 1,019

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

Reclus wrote:

Wenn OSM semantisch aufbereitet wäre wäre es den amtlichen Daten in dieser Beziehung überlegen.

Ich glaube, das traut sich fast keiner, da die Pflege extrem kompliziert ist und nur wenige diese Information verwenden. OSM möchte ja eher die Basisdaten sammeln. Aber klar, historymap & Co. werden profitieren.


Hochauflösende Luftbilder (10 cm) der Stadt Witten & Umland: http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=8946
Aktuelle Luftbilder des RVRs (Ruhrgebiet) http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=28511

Offline

#4 2017-01-30 00:14:48

Reclus
Member
Registered: 2010-08-07
Posts: 188
Website

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

TobWen wrote:

Ich glaube, das traut sich fast keiner, da die Pflege extrem kompliziert ist und nur wenige diese Information verwenden.

Also name:etymology:wikidata=* sollte eigentlich genauso leicht oder kompliziert zu pflegen sein wie wikidata=*. (Man muss halt die Nummer raussuchen.) Es wird von JOSM (wie alle *:wikidata=*) unterstützt. Geändert werden muss es ja nur bei einer Straßenumbenennung.

Offline

#5 2017-01-30 00:54:24

TobWen
Member
From: Ruhrgebiet
Registered: 2009-03-31
Posts: 1,019

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

Reclus wrote:

Geändert werden muss es ja nur bei einer Straßenumbenennung.

Und wenn neue Straßen(teile) dazu kommen - und da sehe ich ein großes Problem. Du wirst dann immer Stücke haben, die das Tag haben und manche nicht. Vorallem bei langen Straßen. Und dann meckern die Leute wieder, dass der Tag überall dran ist smile


Hochauflösende Luftbilder (10 cm) der Stadt Witten & Umland: http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=8946
Aktuelle Luftbilder des RVRs (Ruhrgebiet) http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=28511

Offline

#6 2017-01-30 01:18:11

Reclus
Member
Registered: 2010-08-07
Posts: 188
Website

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

TobWen wrote:

Und wenn neue Straßen(teile) dazu kommen - und da sehe ich ein großes Problem. Du wirst dann immer Stücke haben, die das Tag haben und manche nicht. Vorallem bei langen Straßen. Und dann meckern die Leute wieder, dass der Tag überall dran ist smile

Also lösbar ist das in JOSM natürlich ganz einfach indem man die komplette Straße runterlädt und nach name=* sucht und dann das passende name:etymology:wikidata=* in der Auswahl ergänzt.

Aber ich habe mich schon immer gefragt, ob es nicht sinnvoller wäre, die einzelnen Straßenteile in einer Relation zusammenzufassen. Warum wird das bei jedem kleinen Bach gemacht aber nicht bei Straßen? Es gibt z.B. zu meiner Stadt zu vielen Straßen Kategorien auf Wikimedia Commons. Die würde ich eigentlich gerne mit wikimedia_commons=* angeben, aber eben nicht auf jedem kleinen Teilstück.

Es gibt eine street-Relation, die aber laut Wiki kaum von Software unterstützt wird. Die könnte man ja theoretisch benutzen und dann in die Relation Dinge wie name:etymology:wikidata=*, wikimedia_commons=*, old_name=*, year_of_construction/start_date=* schreiben.

Offline

#7 2017-01-30 01:45:26

TobWen
Member
From: Ruhrgebiet
Registered: 2009-03-31
Posts: 1,019

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

Reclus wrote:

Aber ich habe mich schon immer gefragt, ob es nicht sinnvoller wäre, die einzelnen Straßenteile in einer Relation zusammenzufassen. Warum wird das bei jedem kleinen Bach gemacht aber nicht bei Straßen? Es gibt z.B. zu meiner Stadt zu vielen Straßen Kategorien auf Wikimedia Commons. Die würde ich eigentlich gerne mit wikimedia_commons=* angeben, aber eben nicht auf jedem kleinen Teilstück.

Das taucht alle paar Monate auf, wird seitenlang diskutiert und abgelehnt (zu kompliziert in der Modellierung usw.). Es gibt natürlich auch die Fraktion, die sagen wird, dass Informationen über die Entstehung des Straßennamens nichts in der OSM-Datenbank zu suchen hat tongue


Hochauflösende Luftbilder (10 cm) der Stadt Witten & Umland: http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=8946
Aktuelle Luftbilder des RVRs (Ruhrgebiet) http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=28511

Offline

#8 2017-01-30 10:08:22

Jojo4u
Member
Registered: 2014-08-03
Posts: 1,087

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

Reclus wrote:

Aber ich habe mich schon immer gefragt, ob es nicht sinnvoller wäre, die einzelnen Straßenteile in einer Relation zusammenzufassen. Warum wird das bei jedem kleinen Bach gemacht aber nicht bei Straßen?

Auch für eine Relation muss man jedes Teilstück anfassen, es nämlich hinzufügen. Und ggf. ergänzen wenn jmd. bei Änderungen die Relation vergessen hat. Aus meiner Praxis mit associatedstreet sehe ich keine Arbeitsersparnis. Eine Relation ist imho auch nicht notwendig wenn über den gleichen Namen die Zusammengehörigkeit einfach herstellbar ist.

Es gibt in JOSM auch ein "select highway", das selektiert alle mit gleichen Name (und/oder?) ref.

Offline

#9 2017-01-30 15:38:54

rurseekatze
Member
From: Noise
Registered: 2009-02-13
Posts: 320
Website

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

Jojo4u wrote:
Reclus wrote:

Aber ich habe mich schon immer gefragt, ob es nicht sinnvoller wäre, die einzelnen Straßenteile in einer Relation zusammenzufassen. Warum wird das bei jedem kleinen Bach gemacht aber nicht bei Straßen?

Auch für eine Relation muss man jedes Teilstück anfassen, es nämlich hinzufügen. Und ggf. ergänzen wenn jmd. bei Änderungen die Relation vergessen hat. Aus meiner Praxis mit associatedstreet sehe ich keine Arbeitsersparnis. Eine Relation ist imho auch nicht notwendig wenn über den gleichen Namen die Zusammengehörigkeit einfach herstellbar ist.

Eben. Eine associatedStreet-Relation ist im Grunde nichts weiteres als eine Sammelrelation, mit der Straßenstücke mit dem gleichen Namen gruppiert werden. Kann man in einer Datenbank auch (vereinfacht gesagt) mit einem "GROUP BY name" umsetzen (man braucht eventuell noch ein räumliches Kriterium, damit nur Straßenstücke zusammengefasst werden, die zusammenhängen bzw. in einem gewissen Umkreis liegen).


Gruß
Alex

Offline

#10 2017-01-30 15:46:42

rurseekatze
Member
From: Noise
Registered: 2009-02-13
Posts: 320
Website

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

TobWen wrote:
Reclus wrote:

Aber ich habe mich schon immer gefragt, ob es nicht sinnvoller wäre, die einzelnen Straßenteile in einer Relation zusammenzufassen. Warum wird das bei jedem kleinen Bach gemacht aber nicht bei Straßen? Es gibt z.B. zu meiner Stadt zu vielen Straßen Kategorien auf Wikimedia Commons. Die würde ich eigentlich gerne mit wikimedia_commons=* angeben, aber eben nicht auf jedem kleinen Teilstück.

Das taucht alle paar Monate auf, wird seitenlang diskutiert und abgelehnt (zu kompliziert in der Modellierung usw.). Es gibt natürlich auch die Fraktion, die sagen wird, dass Informationen über die Entstehung des Straßennamens nichts in der OSM-Datenbank zu suchen hat tongue

Ich finde diese Verknüpfung der Daten schon sinnvoll. Allerdings gibt es sehr oft Straßennamen, zu denen es kein verlinkbares Wikidata-Item/Wikipedia-Artikel gibt. Meistens sind das Flurnamen oder nach lokalen Persönlichkeiten benannte Straßen. Gerade bei diesen Straßen wäre die Verlinkung interessant, um schnell herausfinden zu können, woher der Name kommt. Bei einer "Berliner Straße" ist der Nutzen dagegen nicht so groß...


Gruß
Alex

Offline

#11 2017-01-30 15:51:08

Reclus
Member
Registered: 2010-08-07
Posts: 188
Website

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

rurseekatze wrote:

Eben. Eine associatedStreet-Relation ist im Grunde nichts weiteres als eine Sammelrelation, mit der Straßenstücke mit dem gleichen Namen gruppiert werden. Kann man in einer Datenbank auch (vereinfacht gesagt) mit einem "GROUP BY name" umsetzen (man braucht eventuell noch ein räumliches Kriterium, damit nur Straßenstücke zusammengefasst werden, die zusammenhängen bzw. in einem gewissen Umkreis liegen).

Ihr überseht meine Motivation für eine solche Relation: Gemeinsame Tags, die für die gesamte Straße gelten, nicht an jedes Teilstück zu schreiben sondern an die Relation. Mir fallen da ein:

  • operator

  • operator:wikidata

  • old_name

  • start_date/year_of_construction

  • wikimedia_commons

  • wikidata

  • wikipedia

  • name:etymology:wikidata

Da kann so einiges zusammenkommen.

Der Begriff "Sammelrelationen" ist so ein Schlagwort, das immer gegen die Sammlung nicht örtlich zusammenhängender Objekte angebracht wird, z.B. ÖPNV-Routen, alle ÖPNV-Haltestellen einer Stadt oder Stolpersteine. Die Teilstrecken einer Straße hängen aber natürlich schon zusammen. Und für Autobahnen, Landstraßen etc. und Bäche, Flüsse etc. gibt es ja auch entsprechende Relationen, die auch nicht als Sammelrelationen angesehen werden. Den gemeinsamen Namen der Teilstücke gibt es bei Autobahnen und Flüssen natürlich auch.

Last edited by Reclus (2017-01-30 15:53:36)

Offline

#12 2017-01-30 16:16:24

rurseekatze
Member
From: Noise
Registered: 2009-02-13
Posts: 320
Website

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

Reclus wrote:
rurseekatze wrote:

Eben. Eine associatedStreet-Relation ist im Grunde nichts weiteres als eine Sammelrelation, mit der Straßenstücke mit dem gleichen Namen gruppiert werden. Kann man in einer Datenbank auch (vereinfacht gesagt) mit einem "GROUP BY name" umsetzen (man braucht eventuell noch ein räumliches Kriterium, damit nur Straßenstücke zusammengefasst werden, die zusammenhängen bzw. in einem gewissen Umkreis liegen).

Ihr überseht meine Motivation für eine solche Relation: Gemeinsame Tags, die für die gesamte Straße gelten, nicht an jedes Teilstück zu schreiben sondern an die Relation. Mir fallen da ein:

  • operator

  • operator:wikidata

  • old_name

  • start_date/year_of_construction

  • wikimedia_commons

  • wikidata

  • wikipedia

  • name:etymology:wikidata

Da kann so einiges zusammenkommen.

Der Begriff "Sammelrelationen" ist so ein Schlagwort, das immer gegen die Sammlung nicht örtlich zusammenhängender Objekte angebracht wird, z.B. ÖPNV-Routen, alle ÖPNV-Haltestellen einer Stadt oder Stolpersteine. Die Teilstrecken einer Straße hängen aber natürlich schon zusammen. Und für Autobahnen, Landstraßen etc. und Bäche, Flüsse etc. gibt es ja auch entsprechende Relationen, die auch nicht als Sammelrelationen angesehen werden. Den gemeinsamen Namen der Teilstücke gibt es bei Autobahnen und Flüssen natürlich auch.

Eine ÖPNV-Routenrelation ist eindeutig keine Sammelrelation, eine Relation für Straßen dagegen schon. Die beiden Relationen unterscheiden sich nämlich in zwei Aspekten:

Zum einen gibt es bei den Straßen ein Ordnungskriterium (z.B. name oder ref), unter dem man die einzelnen Ways gruppieren kann, während eine ÖPNV-Route unabhängig von den Tags der Straße ist und praktisch ein Objekt auf einer höheren Ebene darstellt. Eine ÖPNV-Routenrelation ist also ein Objekt für sich, während eine Straßenrelation kein neues Objekt darstellt, sondern nur Redundanzen vermeidet.

Außerdem besteht in den meisten Fällen zwischen den Ways einer Straße und Tags wie wikipedia=* oder operator=* eine 1:1-Beziehung (mal ausgenommen Fälle, wo auf mehrere Bundesstraßen abschnittsweise über die gleichen Ways verlaufen), während es bei den ÖPNV-Routen eine 1:n-Beziehung gibt, d.h. dass es pro Straßenway eine beliebige Anzahl von darüber verlaufenden ÖPNV-Routen geben kann.


Gruß
Alex

Last edited by rurseekatze (2017-01-30 16:16:57)

Offline

#13 2017-01-30 16:23:53

Reclus
Member
Registered: 2010-08-07
Posts: 188
Website

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

rurseekatze wrote:

Eine ÖPNV-Routenrelation ist eindeutig keine Sammelrelation, eine Relation für Straßen dagegen schon.

Ich bezog mich nicht auf ÖPNV-Routenrelationen. Es gab in meiner Gegend zumindest vor kurzem noch Sammelrelationen ala "Alle Haltestellen der BOGESTRA" o.ä. Ich finde sie gerade nicht. Vielleicht sind sie ja inzwischen gelöscht.

Offline

#14 2017-01-30 16:35:26

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 13,454
Website

Re: WDR: Der große Straßennamen-Report

-snip vertan -

Last edited by wambacher (2017-01-30 16:35:48)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB