OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

Announcement

A fix has been applied to the login system for the forums - if you have trouble logging in please contact support@openstreetmap.org with both your forum username and your OpenStreetMap username so we can make sure your accounts are properly linked.

#1 2017-01-17 22:05:46

ChristianSW
Member
Registered: 2015-02-23
Posts: 441

Archive in OSM

(Wahrscheinlich) gibt es noch kein Taggingschema für Archive, Taginfo meldet etwa 20 x amenity=archive und 7 x amenity=archives.

In der Datenbank sind einige Archive als Gebäude, öffentliches Gebäude, Amt oder Bibliothek eingetragen.

Habt Ihr Interesse, über ein Taggingschema nachzudenken?


Viele Grüße, Christian

Offline

#2 2017-01-17 23:54:48

Hakuch
Administrator
Registered: 2014-03-16
Posts: 611

Re: Archive in OSM

schlag doch was vor smile dann kann es hier diskutiert werden und in einem Proposal münden.

Ich kenne z.B. das hier: https://www.openstreetmap.org/way/24854018

Und da gibt es kein spezifisches Tagging

Offline

#3 2017-01-18 10:32:23

ChristianSW
Member
Registered: 2015-02-23
Posts: 441

Re: Archive in OSM

Bin noch dabei, Beispiele zu sichten... Eine landuse-Fläche ist mir dabei noch nicht begegnet.

amenity=archive
name=[amtliche/öffentliche Bezeichnung]
operator=[Stadt/Staat/Museum/Verein...]

Nun könnte man unter archive=* die Archivsparte angeben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Archivsparten

archive=media/parliament[ary]/

Ich weiß nicht, wie weit die Unterscheidung trägt, denn manche Archive können in mehrere Sparten fallen: Das Vatikanisches Geheimarchiv ist gleichzeitig ein Kirchenarchiv* und ein Nationalarchiv.

Soviel zum Stand der Dinge bei mir...

*Edit: Fehler korrigiert

Last edited by ChristianSW (2017-01-18 13:07:07)


Viele Grüße, Christian

Offline

#4 2017-01-18 11:50:42

Hakuch
Administrator
Registered: 2014-03-16
Posts: 611

Re: Archive in OSM

ChristianSW wrote:

Ich weiß nicht, wie weit die Unterscheidung trägt, denn manche Archive können in mehrere Sparten fallen: Das Vatikanisches Geheimarchiv ist gleichzeitig ein Geheimarchiv und ein Nationalarchiv.

na wenn auch unbeliebt haben wir für solche Dinge ja zur Not auch das Semikolon. Wenn es da schon Kategorien wie diese Archivsparten gibt, wär es lohnenswert diese zu übernehmen, dann muss nicht osm intern diskutiert diskutiert werden was andere schon in ihrem Fachgebiet ausgehandelt haben. Problematisch könnte allerdings sein, dass die wohl nur für Deutschland gelten.

Offline

#5 2017-01-18 12:14:53

ChristianSW
Member
Registered: 2015-02-23
Posts: 441

Re: Archive in OSM

Hakuch wrote:

Problematisch könnte allerdings sein, dass die wohl nur für Deutschland gelten.

Es geht, aber die Vorschläge für archive=* müssen nicht erschöpfend sein, sondern können benutzerdefiniert erweitert werden.

archives=national/city[town?]/business/industry/church/state/

business und industry fallen eventuell zusammen, dann vielleicht unter archive=business

Eine mögliche Unterteilung wäre archive=media kombiniert mit

media=film/music/photo/sound/television...

Adelsarchive könnten vielleicht als archive=family klassifiziert werden.

Dass TagInfo auch building=archives listet, ist kein Zufall, denn manchmal wird der Plural als Bezeichnung verwendet. Ich weiß nicht, ob das mit dem jeweiligen Sprachraum zu tun hat.

Die englischsprachige Wikipedia kategorisiert Herbarien übrigens auch als Archive, die deutschsprachige als (Naturkunde-)Museum.


Viele Grüße, Christian

Offline

#6 2017-01-18 12:35:10

Hakuch
Administrator
Registered: 2014-03-16
Posts: 611

Re: Archive in OSM

ChristianSW wrote:

Die englischsprachige Wikipedia kategorisiert Herbarien übrigens auch als Archive, die deutschsprachige als (Naturkunde-)Museum.

an solche Überschneidungen dachte ich auch, schliesslich könnte auch eine Bibliothek als Archiv gelten. Quasi gibt es Archive mit regelmäßigem Publikumsverkehr und solche ohne.

Und dann gibt es halt oft Archive innerhalb von Museen.

Offline

#7 2017-01-18 12:44:20

RoterEmil
Member
Registered: 2016-10-09
Posts: 143

Re: Archive in OSM

ChristianSW wrote:

Bin noch dabei, Beispiele zu sichten... Eine landuse-Fläche ist mir dabei noch nicht begegnet.

Der Berliner Hauptstandort des Bundesarchivs in Lichterfelde ist übrigens mit landuse=commercial getaggt: http://www.openstreetmap.org/way/147615655, andere Bundesarchiv-Standorte übrigens gar nicht.

ChristianSW wrote:

amenity=archive
name=[amtliche/öffentliche Bezeichnung]
operator=[Stadt/Staat/Museum/Verein...]

Klingt gut, auch der Vorschlag archive=*. Es bräuchte noch eine Art access=* (o.ä.), denn es gibt (semi)öffentliche und nicht-öffentliche Archive. Weiterer Tag: opening_hours wink

ChristianSW wrote:

Ich weiß nicht, wie weit die Unterscheidung trägt, denn manche Archive können in mehrere Sparten fallen: Das Vatikanisches Geheimarchiv ist gleichzeitig ein Geheimarchiv und ein Nationalarchiv.

Naja, ein Geheimarchiv ist es nicht, auch wenn dies der Titel suggeriert und für Teilbestände gilt (siehe den wikipedia-Artikel dazu). Das "Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz" ist ja auch heutzutage nicht mehr "geheim", dennoch finden sich dort u.a. vormals geheime Dinge. Wirkliche geheime Archive würde ich - siehe oben - einfach als nicht-öffentliche ansehen und z.B. mit einem entsprechenden access=private oder einschränkend =permissive kennzeichnen.

Offline

#8 2017-01-18 13:02:36

ChristianSW
Member
Registered: 2015-02-23
Posts: 441

Re: Archive in OSM

eindeutige Beispiele für OSM dürften sein:

* einzelnes Archivgebäude oder Gebäudegruppe

* Archiv als eindeutig unterscheidbare Institution (Name/Kontaktdaten/ref:isil/...)

Es gibt ein paar Kriterien, die Bibliotheken und Archive unterscheiden [grob aus dem Gedächtnis]: Bibliotheken verleihen Publikationen, Archive verwahren Schriftgut (Originale, kein Kaffee bei der Arbeit!!!). Der Bibliotheksbestand ist den Benutzern frei zugänglich, Archivgut unterliegt Schutzfristen etc.

weitere Kandidaten: Parteiarchive, Sportarchive, Universitätsarchive

Dann gibt es verschiedene Archive der politischen Bewegungen: Bewegungsarchive, Frauenarchive, Archive von unten, ...


Viele Grüße, Christian

Offline

#9 2017-01-18 13:05:07

ChristianSW
Member
Registered: 2015-02-23
Posts: 441

Re: Archive in OSM

RoterEmil wrote:
ChristianSW wrote:

Ich weiß nicht, wie weit die Unterscheidung trägt, denn manche Archive können in mehrere Sparten fallen: Das Vatikanisches Geheimarchiv ist gleichzeitig ein Geheimarchiv und ein Nationalarchiv.

Naja, ein Geheimarchiv ist es nicht, auch wenn dies der Titel suggeriert und für Teilbestände gilt (siehe den wikipedia-Artikel dazu). Das "Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz" ist ja auch heutzutage nicht mehr "geheim", dennoch finden sich dort u.a. vormals geheime Dinge. Wirkliche geheime Archive würde ich - siehe oben - einfach als nicht-öffentliche ansehen und z.B. mit einem entsprechenden access=private oder einschränkend =permissive kennzeichnen.

Oh nein, das ist ein Copy-&-Paste-Fehler! Da sollte Kirchenarchiv stehen. Natürlich hast Du Recht und danke Dir für den Hinweis!


Viele Grüße, Christian

Offline

#10 2017-01-18 14:22:14

Jojo4u
Member
Registered: 2014-08-03
Posts: 1,087

Re: Archive in OSM

Wenn es schon klar ist dass es Überschneidungen gibt dann lieber archive:*=yes als archive=*.

Offline

#11 2017-01-18 19:17:06

ChristianSW
Member
Registered: 2015-02-23
Posts: 441

Re: Archive in OSM

Landesarchiv

Das Sigelverzeichnis der SBB-PK nutzt OSM!!!

http://sigel.staatsbibliothek-berlin.de … DE-1811-HA

ref:isil=* im Wiki: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:ref:isil

Dies ist vielleicht ein gutes Argument dafür, Archive zu mappen und vielleicht auch mit einem eigenen Icon zu rendern.

opening_hours=* ist mit an Bord

access=* halte ich für eine wichtige Information

jojo4u:vorschlag=yes

Last edited by ChristianSW (2017-01-18 19:17:59)


Viele Grüße, Christian

Offline

Board footer

Powered by FluxBB