You are not logged in.

#1 2017-01-08 12:48:01

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Luftbildgrenzen

In OSM gibt es einige Grenzen, die sich ausschließlich mit Bereichen befassen, für die es Luftbilder gibt, vor allem im Zusammenhang mit den Aerowest-Luftbildern, z. B. http://www.openstreetmap.org/way/161307353

Ich stelle mal ganz provokativ die Frage: braucht die jemand? Soweit ich das sehe werden diese Grenzen eigentlich von keiner Anwendung genutzt, viele wurden auch schon gelöscht und die anderen verursachen nur Probleme, indem unbedarfte Benutzer die Grenzen an Wege oder gar Gebäude kleben.

Es gab mal eine Diskussion im Wiki die aber irgendwie im Sande verlaufen ist. Deshalb frage ich mal in die Runde.

Offline

#2 2017-01-08 14:38:04

Jojo4u
Member
Registered: 2014-08-03
Posts: 1,090

Re: Luftbildgrenzen

Kannst du mal bitte noch den Link zur Wikidiskussion posten?

Offline

#3 2017-01-08 14:39:49

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Luftbildgrenzen

Offline

#4 2017-01-08 14:48:01

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,281
Website

Re: Luftbildgrenzen

Hier der Überblick über Deutschland:

http://overpass-turbo.eu/s/l7S

Sven

Offline

#5 2017-01-08 16:47:40

Jojo4u
Member
Registered: 2014-08-03
Posts: 1,090

Re: Luftbildgrenzen

Ich fand das nie sinnvoll und habe es nie genutzt. Die Quellen werden ja z.B. in JOSM angezeigt. Laut dem Post sind allermeisten Aerowest-Bilder inzwischen wohl auch nicht mehr verfügbar.

Offline

#6 2017-01-08 17:32:49

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Luftbildgrenzen

Von mir aus raus damit. Reine Mappinghilfen haben in der Datenbank nichts verloren, abgesehen von QS-Tags.

--ks

Offline

#7 2017-01-08 18:41:56

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,621
Website

Re: Luftbildgrenzen

kreuzschnabel wrote:

Von mir aus raus damit. Reine Mappinghilfen haben in der Datenbank nichts verloren, abgesehen von QS-Tags.

Es gab mal irgendwo eine Anwendung, die diese "Grenzen" visualisiert hat, aber auf die können wir wohl verzichten.

Selbst ich hab mal sowas eingetragen (Dortmund? 2012?), das aber nie benutzt und erst Recht nicht gepflegt.

Gruss
walter

Offline

#8 2017-01-15 11:57:17

MrMoehritz
Member
Registered: 2016-04-21
Posts: 5

Re: Luftbildgrenzen

sehr gut! Die haben meistens nur gestört oder waren verwirrend.

Offline

#9 2017-01-15 14:52:51

Chrysopras
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,588

Re: Luftbildgrenzen

Danke für die Diskussion! Ich habe dann mal (mich ein bisschen für BW zuständig haltend) das vereinsamte Fragment http://www.openstreetmap.org/way/159502378 bei Bittenfeld gelöscht. Das waren nur noch ein paar klägliche Meterchen Grenzrest. OK so, hoffe ich.

Offline

#10 2017-01-15 15:19:09

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,629
Website

Re: Luftbildgrenzen

Früher fand ich die mal ganz praktisch (hatte auch eine eingezeichnet), aber inzwischen ist Aerowest mit teilweise 10 Jahren veraltet. Und auch damals wäre eine eigene Datenbank (notfalls als GPX) besser geeignet. Ich meine mich zu erinnern, dass dieses Vorgehen mit den Grenzen im Wiki empfohlen wurde.

Online

#11 2017-01-15 17:23:48

SimonPoole
Member
Registered: 2010-03-14
Posts: 2,011

Re: Luftbildgrenzen

SammysHP wrote:

..Und auch damals wäre eine eigene Datenbank (notfalls als GPX) besser geeignet..

Die DB gibts schon lange https://osmlab.github.io/editor-layer-index/ und für die Sachen die da nicht reinpassen geht vermutlich openaerialmap.org

M.A.W: es gibt keinen vernünftigen Arund den Müll noch zu behalten.

Offline

#12 2017-01-15 21:02:44

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,094

Re: Luftbildgrenzen

SimonPoole wrote:
SammysHP wrote:

..Und auch damals wäre eine eigene Datenbank (notfalls als GPX) besser geeignet..

Die DB gibts schon lange https://osmlab.github.io/editor-layer-index/ und für die Sachen die da nicht reinpassen geht vermutlich openaerialmap.org
M.A.W: es gibt keinen vernünftigen Grund den Müll noch zu behalten.

Das sind schöne Werkzeuge - aber was hilft das schönste Werkzeug, wenn man es nicht kennt oder wenn es nicht angepasst ist.
Mir fallen da die HOTOSM-Tasks ein, bei denen auf speziell freigegebene Imagery zugegriffen werden kann, zum Teil könnte man aber parallel auch auf hochaufgelöste Bing- oder Mapbox-Bilder zugreifen. In Westafrika waren die Grenzen der HiRes-Bilder in OSM eingetragen, bei beiden o.g. Quellen habe ich aber nichts oder nur Landsat finden können, sie hätten also nicht geholfen.
Für Deutschland sind einige hochaufgelöste Luftbilder aufgeführt, ob es sich lohnen würde, die Aerowest-Szenen einzutragen, weiss ich nicht. Ob sie noch aufrufbar sind, ob sie noch genutzt werden dürfen, ob sie veraltet sind, müsste erst geklärt werden. Einen Vorteil hatten sie nach meiner Erfahrung jedenfalls: Sie waren erstklassig georeferenziert.
Vor Maps4BW habe ich mit ihnen manche Bing-Umgebung korrigieren können.

Die Luftbildgrenzen gehören auch nach meiner Meinung eigentlich nicht in die OSM-DB, die Alternativen auf jetzigem Stand überzeugen mich aber nicht. Als Referenz z.B. im JOSM-Fenster "Hintergrundbilder" fände ich diese sehr hilfreich, dann könnte man die Standardeinträge auf die länderübergreifenden Einträge konzentrieren. Außerdem wäre mMn ein viel stärkerer Anreiz da, die Verzeichnisse auszubauen und aktuell zu halten. Die JOSM-Liste ist momentan zum einen zu überladen und zum anderen trotzdem bei weitem nicht vollständig. Außerdem merkt man erst beim Versuch, ein Bild zu laden, ob es überhaupt welche für die aktuelle Gegend gibt. Da sind die beiden Werkzeuge viel komfortabler, es mangelt halt mE nur an Inhalt.

Ich habe den Eindruck, dass es im OSM-Umfeld viele lobenswerte und wertvolle Initiativen gibt, es hapert aber an der Kommunikation bzw. Koordination. Zu "aerial map", "openaerialmap" habe ich z.B. bei der Suche innerhalb von openstreetmap.org nichts Verwertbares gefunden.

Offline

#13 2017-01-15 21:17:49

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,945
Website

Re: Luftbildgrenzen

Hallo seichter,

seichter wrote:

Als Referenz z.B. im JOSM-Fenster "Hintergrundbilder" fände ich diese sehr hilfreich, dann könnte man die Standardeinträge auf die länderübergreifenden Einträge konzentrieren. Außerdem wäre mMn ein viel stärkerer Anreiz da, die Verzeichnisse auszubauen und aktuell zu halten. Die JOSM-Liste ist momentan zum einen zu überladen und zum anderen trotzdem bei weitem nicht vollständig. Außerdem merkt man erst beim Versuch, ein Bild zu laden, ob es überhaupt welche für die aktuelle Gegend gibt. Da sind die beiden Werkzeuge viel komfortabler, es mangelt halt mE nur an Inhalt.

Dir ist bewusst, dass den Einträgen im JOSM-Wiki (dort wird die Liste verwaltet) i.d.R. ein Polygon beigefügt ist, welches den abgedeckten Bereich grob beschreibt? Es sollten dir in dem Hintergrund-Menü nur die Angebote angezeigt werden, die für dich derzeit relevant sind. Das von dir geschilderte Problem kann ich nicht nachvollziehen.

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#14 2017-01-15 22:41:49

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,094

Re: Luftbildgrenzen

Nakaner wrote:
seichter wrote:

Als Referenz z.B. im JOSM-Fenster "Hintergrundbilder" fände ich diese sehr hilfreich, dann könnte man die Standardeinträge auf die länderübergreifenden Einträge konzentrieren. Außerdem wäre mMn ein viel stärkerer Anreiz da, die Verzeichnisse auszubauen und aktuell zu halten. Die JOSM-Liste ist momentan zum einen zu überladen und zum anderen trotzdem bei weitem nicht vollständig. Außerdem merkt man erst beim Versuch, ein Bild zu laden, ob es überhaupt welche für die aktuelle Gegend gibt. Da sind die beiden Werkzeuge viel komfortabler, es mangelt halt mE nur an Inhalt.

Dir ist bewusst, dass den Einträgen im JOSM-Wiki (dort wird die Liste verwaltet) i.d.R. ein Polygon beigefügt ist, welches den abgedeckten Bereich grob beschreibt? Es sollten dir in dem Hintergrund-Menü nur die Angebote angezeigt werden, die für dich derzeit relevant sind. Das von dir geschilderte Problem kann ich nicht nachvollziehen.

In der oberen Liste im Fenster "Hindtergrundbilder-Einstellungen" bekomme ich alle lokalen Anbieter von Albanien bis Kapstadt angezeigt, egal wo ich mich befinde. Dass im Fenster daneben die Grenzen nach Klick auf einen Anbieter angezeigt werden, ist eine nützliche zusätzliche Information, ändert aber nichts daran, dass ich zu den Erdbebengebieten in Nepal und Ecuador nichts finde.
Ich muss mich auch korrigieren/präzisieren: Im unteren Fenster sind nicht nur die von oben aktivierten Anbieter eingetragen, sondern auch weitere selbst eingetragene WMS/TMS-Anbieter. Ob die was taugen, sieht man erst nach Aufruf der Bilder. Ich erinnere nur an den zeitweiligen Ausfall von Maps4BW, wo man hier andere URLs eintragen konnte.
Die lokal gültigen Anbieter für die aktuelle Szene werden unter dem Menu "Hintergrundbild" schon angeboten, aber halt nur die aus der oberen Anbieterliste.
Da plädiere ich halt für die Nutzung eines Werkzeuges wie Openaerialmap, um die Anbieterliste im JOSM-Fenster nicht endlos werden zu lassen.
Aktiviert werden müssen ja nur die Anbieter ohne Länderbezug, damit sie in der Menuliste auftauchen (oder Kandidaten wie Sizilien, bei denen die Grenzen fehlen).
Aber danke für den Hinweis, dadurch habe ich (wieder) bemerkt, dass man die lokalen Anbieter wie Maps4BW gar nicht aktivieren muss.

Offline

#15 2017-01-15 23:42:28

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,166

Re: Luftbildgrenzen

Leicht OT:

seichter wrote:

Einen Vorteil hatten sie nach meiner Erfahrung jedenfalls: Sie waren erstklassig georeferenziert.

Das mag richtig sein, aber je öfter ich das Argument lese umso mehr nervt es mich. Die Georeferenzierung, die is ja was Feines, endet aber (für mich) an dem Punkt, wo Details oder Aktualität fehlen.

tl:dr: wenn ich 100 Gebäude (im Optimalfall incl. Adressen und POIs) um eine Strasse falsch georeferenziert vorfinde, dann ist mir das um Längen lieber als EINE (Haupt-)Strasse, de perfekt auf ihren Koordinaten liegt.

Was HOT betrifft: da waren in V1 noch diverse Dinge einfacher. Das hat man endlich bemerkt und einige usability/accessibility nachinstalliert. Da fehlen noch diverse Dinge. Da muss mehr Kooperation zwischen HOT und JOSM her und mehr Nutzen der JOSM-funktionen. (wenn ich mich recht entsinne hatte man früher per Klick das Gebiets-GPX, in V2 muss man sich das manuell runterladen UND manuell aktivieren)


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#16 2017-01-16 10:15:21

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,094

Re: Luftbildgrenzen

MKnight wrote:

Die Georeferenzierung, die is ja was Feines, endet aber (für mich) an dem Punkt, wo Details oder Aktualität fehlen.
tl:dr: wenn ich 100 Gebäude (im Optimalfall incl. Adressen und POIs) um eine Strasse falsch georeferenziert vorfinde, dann ist mir das um Längen lieber als EINE (Haupt-)Strasse, de perfekt auf ihren Koordinaten liegt.

Georeferenzierung ohne Aktualität taugt nichts, da stimme ich zu, Aktualität und Details, die um etliche Meter daneben liegen, mMn aber ebenfalls nicht. Was nützen mir die kompletten Adressen, wenn mich das GPS in die Nachbarstraße führt?
Zusammen wäre es besser: Ich schiebe beim Eintragen von Adressen die Häuser an die richtige Position und korrigiere den Umriss - wenn nötig, auch noch die Straße und den Bach.

Offline

#17 2017-01-16 11:14:02

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,629
Website

Re: Luftbildgrenzen

Georeferenzierung ohne Aktualität taugt schon. Man kann daran gut andere aktuelle Luftbilder ausrichten.

Online

#18 2017-01-16 16:36:46

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,094

Re: Luftbildgrenzen

SammysHP wrote:

Georeferenzierung ohne Aktualität taugt schon. Man kann daran gut andere aktuelle Luftbilder ausrichten.

So war es ja auch nicht gemeint: Selbst auf historischen Karten gibt es das eine oder andere Gebäude, an denen man referenzieren kann (da allerdings in umgekehrter Zeitrichtung).
Bei MKnight, so wie ich ihn verstehe, ging es um nicht aktuell im Sinn von nicht gemappt.

Offline

#19 2017-01-16 21:04:01

Bernhard Hiller
Member
Registered: 2011-05-10
Posts: 1,032

Re: Luftbildgrenzen

Löscht bitte nicht in der "OSM-Diaspora"! Während in Deutschland fast alles Wesentliche erfaßt ist und nahezu überall ordentliche Luftbilder vorhanden sind, gibt es anderswo noch sehr viel aus Luftbildern abzuzeichnen. Und wenn es sich um Länder handelt, wo es für große Gebiete keinerlei Luftbilder gibt (z.B. Thailand), sind solche Relationen nützlich: sie helfen dem Armchair-Mäpper das nächste Gebiet zu finden.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB