You are not logged in.

#76 2017-01-12 18:08:52

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: highway=track ohne tracktype=*

Skinfaxi wrote:

Ich finde es auch interessant, wie jeder aus den Klassifikationen etwas unterschiedlichens herausliest. Traunhilde etwa meint "lose hingeschmissener Schotter" sei grade3 und ich lese im wiki das "jedenfalls einige Stellen noch durch Schotter etc. verstärkt sind"...

Jeder versteht unter tracktype was anderes, ich will mich da gar nicht ausnehmen. Der eine versteht Oberfläche, der zweite Tragfähigkeit, der dritte Befahrbarkeit und der vierte Erhaltungszustand.

Für mich sind grade1 wasserfest, weichen also auch nach tagelangem Regen nicht auf. grade2 bis grade5 sind Abstufungen nicht-wasserfester Tracks, wobei grade2 bei trockener Witterung oder nach kurzem Regen fast wie grade1 zu gebrauchen ist und grade5 mangels jeglicher Befestigung auch nach kurzem Regen schon matschig wird.

Soweit die Theorie, dann kommt die Praxis: Ist ein halb zugewachsener, schlaggelochter Asphaltweg noch grade1 oder schon grade3 (wegen der halben Zuwachsung) oder noch weniger? Für mich wäre es grade1 und bei smoothness irnkwas ganz Mieses.

Letztlich wird da aber IMHO mehr reingelegt, als gemeint war. Man wollte ja nur ein System schaffen, das eine ungefähre Antwort auf die Frage gibt „Was für ne Sorte Feldweg ist das“. Man könnte auch alle Parameter separat erfassen und auswerten (surface=asphalt + potholes=many + usewidth=0.5 + load_capacity=6), wollte aber vermeiden, dass nur Bauingenieure überhaupt Feldwege taggen, weil allen anderen das Hintergrundwissen dazu fehlt. Richtige Entscheidung. Wenn ein grade3 in der Karte steht und ich in real feststelle, dass das nur festgefahrenes Gras und damit grade5 ist, geht davon die Welt nicht unter, aber wenn ich bei Regen mit dem Hund rausgehe, möchte ich schon gern wissen, wo ich ne Runde auf Asphalt drehen kann und wo ich mit knöcheltiefem Matsch rechnen muss. (Für den Hund die Modalverben tauschen.)

Skinfaxi wrote:

Kann man nicht am Ende einer solcher Diskussion bitte die Wikiseiten umarbeiten? Oder was ist denn nun konsens?

Änderungen auf Wikiseiten werden auf den entsprechenden Artikeldiskussionsseiten verhandelt, eine Diskussion hier reicht nicht dafür. Aber du kannst natürlich in der dortigen Diskussion auf diese Forumsdiskussion verweisen.

--ks

Offline

#77 2017-01-12 21:39:57

Pfad-Finder
Member
Registered: 2010-02-11
Posts: 649

Re: highway=track ohne tracktype=*

Skinfaxi wrote:

Nachdem was ich bei meinem Weihnachtsurlaub in Deutschland gesehen hab, scheinen viele Strassen für die man eigentlich eine niedrige Klasse braucht als tracktype=1 oder tracktype=2 gemappt worden zu sein.

Dann fahr mal nach Polen. Manche offizielle Ortsverbindungsstraße dort wäre nach deutschen Maßstäben grade3 bis grade4. Da Track aber in der polnischen Praxis fast immer motor_vehicle=permissive impliziert, auf jeden Fall für motor_vehicle:purpose=mushroom_harvest smile, werden trackähnliche "Straßen" überwiegend auch als tracks gemappt.

Es kann aber auch passieren, das tatsächlich gegen private Autos gesicherte neue grade2-Waldwege als unclassified gemappt sind.

Offline

#78 2017-01-12 22:28:11

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 966

Re: highway=track ohne tracktype=*

kreuzschnabel wrote:
Skinfaxi wrote:

Kann man nicht am Ende einer solcher Diskussion bitte die Wikiseiten umarbeiten? Oder was ist denn nun konsens?

Änderungen auf Wikiseiten werden auf den entsprechenden Artikeldiskussionsseiten verhandelt, eine Diskussion hier reicht nicht dafür. Aber du kannst natürlich in der dortigen Diskussion auf diese Forumsdiskussion verweisen.

Es gibt 12.4 Mio highway=track in der Datenbank. Die Bedeutung eines so populären tags jetzt noch wesentlich zu ändern, erscheint mir weder sinnvoll noch realistisch zu sein.

In der Praxis dürften die Einstufungen innerhalb geographisch vergleichbarer Regionen weitgehend homogen sein, im nationalen und erst recht im weltweiten Vergleich wird es dagegen sicher große Unterschiede in der Verwendung geben. Das ist unvermeidlich und in Ordnung so. smile


Glück auf!
geow

Offline

#79 2017-01-28 12:56:21

whb
Member
Registered: 2013-01-18
Posts: 490

Re: highway=track ohne tracktype=*

kreuzschnabel wrote:

Jeder versteht unter tracktype was anderes, ich will mich da gar nicht ausnehmen. Der eine versteht Oberfläche, der zweite Tragfähigkeit, der dritte Befahrbarkeit und der vierte Erhaltungszustand.

Dabei ist es doch so einfach...

Oberflächenfestigkeit:

garde1: Solid.
grade2: Mostly solid.
garde3: Even mixture of hard and soft materials.
garde4: Mostly soft.
garde5: Soft.

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:tracktype

Offline

#80 2017-01-28 13:18:45

wycbtma
Member
Registered: 2013-06-30
Posts: 83

Re: highway=track ohne tracktype=*

Hard vs. Soft?
Äh irgendwie hatte ich aus früherer Wiki-Studiererei da was ganz anderes im Gedächtnis, nämlich "Künstlich befestigt vs. Naturboden". Wobei der Naturboden bei g5 durchaus auch harter Fels sein konnte.
Weiß jetzt nicht mehr genau, woher dieses unterschiedliche Verständnis kam (dt? en? sonstwo?), aber stand definitiv so erklärt.
Hard-Soft find ich aber auch viel sinnvoller. Solche Verbesserungen lernt man doch gern dazu :-)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB