You are not logged in.

#1 2016-09-23 15:42:13

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Vermittlungsstellen

Gibt es eigentlich ein Tag für Vermittlungsstellen? Also wo ausgehende Telefonanrufe verarbeitet und weitergeleitet werden?

Offline

#2 2016-09-23 15:50:22

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 4,452
Website

Offline

#3 2019-02-23 12:02:52

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Vermittlungsstellen

Ich hol mal den Thread hoch:

Ich habe hier eine Excel-Tabelle mit 7971 Vermittlungsstellen in Deutschland, Stand 2013.

Wir hatten vor einer Weile einen Import der DSL-Hauptverteiler aus einer PDF-Datei. Da sind viele, aber nicht alle Vermittlungsstellen dabei, einige fehlen.

Da der DSL-Hauptverteiler nur ein Teil einer Vermittlungsstelle ist, sollte hier wohl mittelfristig ein Umtagging stattfinden. Aber was machen wir mit den gänzlich fehlenden Vermittlungsstellen?
Auf welcher Grundlage wurde der alte Import durchgeführt, welche Lizenz hatte die Liste der DSL-Hauptverteiler? Ließe sich das mit den Daten der Vermittlungsstellen ergänzen?

Offline

#4 2019-02-23 20:37:09

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,537

Re: Vermittlungsstellen

Erst mal ein paar Sätze zum Begriff:  Ein DSL Hauptverteiler (HVt) existiert nicht! Am HVt laufen alle Techniken zusammen.
Es gibt alle Vermittlungsstellen der deutschen Telekom noch immer, ob die obige Anzahl richtig ist, kann ich noch nicht bestätigen.
Eine nach alten Begriffen "Ortsvermittlungsstelle (OVSt)" ist ein eigenständiges Gebäude innerhalb meist eines eigenen Grundstücks. Selten sind OVSt innerhalb eines Wohnhauses untergebracht, kommt im urbanen Raum aber schon mal vor. Der Hauptverteiler (falsch: DSL-HVt) ist ein Raum unter mehreren innerhalb dieses Gebäudes. Es beherbergt nur die Verteilung der Anschlüsse (nur Kupfer) an die umliegenden KVz (Kabelverzweiger) in deren Gehäuse mittlerweile auch DSL-Technik per Glasfaser angebunden sind. Es gibt weitere Räume mit DSL-Technik, altherkömmlicher Vermittlungstechnik (wobei Mutter - VSt'n die  APE (abgesetzten periphere Einheit) bedienen, also die "kleinen OVST"), und Kollokationsräume, in deren Technik der Telekom-Mitanbieter untergebracht ist. Weiterhin gibt es größere Telekom-Gebäude mit Fernvermittlungsstellen.
Eigentlich ist das alte Mapping (man_made=MDF), welches nur den Verteiler beschreibt, absoluter Quatsch. So gesehen ist es erstaunlich, das doch so viele getaggt worden sind. Eine komplexe Vermittlungsstelle mit allen Anbietern, die dort ihre Vermittlungstechnik untergebracht hat, zu beschreiben, ist eigentlich ohne Fachkenntnis kaum möglich.
Auch das Tag telecom=exchange ist erst recht nicht in der Lage dazu. Durch die Situation in DE erhält dieses Tag von mir in keiner Weise eine Zustimmung.
Import und Lizenz der DSL-Hauptverteiler habe ich nicht verfolgt, weil ich diese als völlig unzureichend und nicht der Wirklichkeit entsprechend angesehen habe.
@Prince Kassad  Durch deine Frage animiert, werde ich versuchen, im OSM Wiki Ergänzungen zu erarbeiten, so das für die Situation in DE ein etwas korrekteres Bild dargestellt wird und auch mit entsprechenden Tagging ergänzt werden kann. Die Technik in anderen Ländern kann ich nicht beschreiben.

Last edited by Rogehm (2019-03-03 21:23:14)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#5 2019-03-03 21:34:41

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,537

Re: Vermittlungsstellen

Ich werde mich mit dem Thema auf der deutschen Seite telecom=exchange beschäftigen. Was allerdings kein leichtes Unterfangen ist, da sich die Technik gerade jetzt im Umbau befindet. Wir sind hier mit dem (neu-) beschriebenen Tagging ca. 5 Jahre zu spät dran. Daher kann ich eine Übersetzung aus dem englischen nicht befürworten und werde ggf. ein Untertagging vorschlagen, der der aktuellen deutschen Technik entspricht. Dauert ein paar Tage.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#6 2019-05-09 18:36:49

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Vermittlungsstellen

Frage: tut sich hier noch was?

Offline

#7 2019-05-09 19:38:06

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,537

Re: Vermittlungsstellen

Ja, Sorry. Habe schwach angefangen um stark nachzulassen. Das liegt an der englischen Vorgabe und und an meine anderen Engagements in OSM. Ich werde dies nun verlagern und mich u.a. damit eingehender beschäftigen. Ich möchte nicht, das auslaufende Technik, die in 2-3 Jahren Vergangenheit ist, jetzt zu einem Vorschlag machen. Leider wäre es auch nicht sinnvoll, ein Gegenproposal aufzustellen, was nur in DE gilt.
Schließlich gibt es ja die Telekom-Vermittlungsstellen nach wie vor. Nun muss man aber auch alle Telekom-Anbieter, die sich auch in diesen Gebäuden breitgemacht haben, unter einem Hut bringen. Und gleichzeitig Komplexität vermeiden. Ich hoffe, ihr wünscht mir viel Spaß dabei.

P.S. Mich stört auch schwer in diesem Zusammenhang die Mißbilligung von man_made=MDF (6600 Einträge!!!).
Die KVz und die größeren MFG Gehäuse der Telekom in DE kennt jeder. Aber das sind keine Vermittlungsstellen. Es gibt nach wie vor die alten KVz zum Verteilen der alten Kupferleitungen sowie (auch nicht mehr so) neuen MFG (Multifunktionsgehäuse) mit Glasfaserzubringer, einem DSLAM und die Verteilung der letzten Meile über Kupfer. Das Tagging dieser Gehäuse  als telekom=exchange ist absolut nicht korrekt. Ich weiß noch nicht genau, wie ich das im Wiki korrigieren kann für DE-Verhältnisse.

Last edited by Rogehm (2019-05-10 20:59:52)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#8 2019-07-19 20:11:50

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Vermittlungsstellen

Ich nerve ja ungerne, aber zwei Monate sind ins Land gegangen...

Offline

#9 2019-07-19 22:51:12

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,056

Re: Vermittlungsstellen

Prince Kassad wrote:

Ich nerve ja ungerne, aber zwei Monate sind ins Land gegangen...

Nur mal so als Gedankenanregung:
Kann es sein, dass das Thema einfach kaum jemanden interessiert?
Kann es sein, dass das mit dem Grundsatz "Wir mappen, was man vor Ort sehen kann" nicht ganz im Einklang steht?

Der blöde ungepflege Import ( https://www.openstreetmap.org/node/307184639/history ) stört mich übrigens schon länger, weil da auch ein paar Sachen dabei sind, von denen ich schwer annehme, dass es die nie gab...

Offline

#10 2019-07-19 22:58:26

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Vermittlungsstellen

pyram wrote:

Kann es sein, dass das mit dem Grundsatz "Wir mappen, was man vor Ort sehen kann" nicht ganz im Einklang steht?

Eine Vermittlungsstelle kann man vor Ort recht einfach erkennen. Bild einer Vermittlungsstelle (Heinrich-Heine-Straße 1 in 63457 Hanau).

pyram wrote:

Der blöde ungepflege Import ( https://www.openstreetmap.org/node/307184639/history ) stört mich übrigens schon länger, weil da auch ein paar Sachen dabei sind, von denen ich schwer annehme, dass es die nie gab...

Naja, eine Adam-Kraft-Straße 16 in Nürnberg gibt es: https://www.openstreetmap.org/node/4008154845. Nur die Koordinaten sind ziemlich daneben.

Offline

#11 2019-07-20 16:46:35

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,056

Re: Vermittlungsstellen

Prince Kassad wrote:

Nur die Koordinaten sind ziemlich daneben.

Den Hinweis "Nicht verschieben! Node für Hausnummer bei Bedarf neu erzeugen" des Imports hast Du gelesen?
Und ob in dem ehemalig von der Post genutzten Gebäude eine Vermittlungsstelle ist, weiß wohl nur ein Mitarbeiter - der ein Einbrecher :-P

Offline

#12 2019-07-20 17:28:34

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Vermittlungsstellen

Ich würde tatsächlich eher vermuten, dass die Koordinaten falsch sind und man den Node verschieben darf. Das habe ich neulich schon einmal gesehen, dass die importieren Koordinaten ziemlich daneben liegen, nämlich in Wächtersbach.

Ansonsten weiß ich natürlich nicht wo du dich auftreibst, aber ich habe schon sehr viele Vermittlungsstellen gesehen, von sehr groß (z. B. die erwähnte Vermittlungsstelle in 63457 Hanau) bis sehr klein (Orber Straße 58 in 63637 Flörsbachtal) und immer waren diese in auffälligen grauen Kastengebäuden wie dem von mir verlinkten. Teilweise sah man sogar ein Fahrzeug der Deutschen Telekom vor Ort (MS-DT als Kennzeichen). Das einzige Mal wo es nicht eindeutig war war dieses Gebäude (Bermuthshainer Straße 64 in 63633 Birstein), das eher wie eine alte Scheune aussieht und wo ich vor Ort nicht vermutet hätte dass hier eine Vermittlungsstelle sitzt.

Offline

#13 2019-07-20 19:03:05

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,537

Re: Vermittlungsstellen

Prince Kassad wrote:

Aber was machen wir mit den gänzlich fehlenden Vermittlungsstellen?

Wenn es dir nur um das Tagging einer Ortsvermittlungsstelle geht, habe ich diese mal nach meinen Vorstellungen angepasst.
Das könntest du als meine empfohlene Referenz ansehen.
Dies ist die OVSt Köln 890 in Köln. Betreiber ist die Deutsche Telekom. Es befinden sich innerhalb auch die Vermittlungseinrichtungen anderer Telekomanbieter (das ist die Regel). Diese allerdings alle anzugeben, fände ich im Moment zu aufwändig.
Leider komme ich mit dem Tagging telecom:medium  gar nicht zurecht. Natürlich befinden sich gleichzeitig Kupfer- wie Glasfaseranbindungen im Haus. Besser wäre "telecom:medium:copper=yes ..."
Ich würde mir wünschen, die Ortsnetzkennzahl (onkz) und den Anschlussbereich (asb) nach besten Wissen mit anzugeben, das werde ich im Wiki noch beschreiben. Die Bezeichnung telecom:ref=OVSt Köln 890 fände ich auch nicht schlecht zur schnellen Lokalisierung. Der Gebäudenamen sollte nur "Deutsche Telekom AG" lauten. Es gibt auch Vermittlungsstellen (building:part) innerhalb Wohngebäuden. Da muss ich mir überlegen, ob ein Node reicht. Andere Arten von Vermittlungsstellen müssen noch ergänzt werden.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#14 2019-07-20 19:13:19

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,056

Re: Vermittlungsstellen

Prince Kassad wrote:

ich habe schon sehr viele Vermittlungsstellen gesehen

Das mag ja sein, aber das auf Mappillary zu sehende Gebäude (Heinrich-Heine-Straße 1) ist für mich nicht als Vermittlungsstelle erkennbar (oder steht das an irgendeinem Schild?). Das von mir genannte Beispiel ist vor Ort einfach ein Wohn- und Geschäftshaus: https://www.google.com/maps/@49.4600903 … 312!8i6656
Ergo: Der Import war von Anfang an falsch und der POI liegt jahrelang als Datenschrott herum. An die angebliche Adresse werde ich den Node nicht verschieben, weil es für mich nicht verifizierbar ist. Löschen? Die Nicht-Existenz ist für mich ebenfalls nicht verifizierbar.
(Mappilary ist da nicht verfügbar - ich kenne das Haus aber persönlich)

Offline

#15 2019-07-20 19:16:20

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,056

Re: Vermittlungsstellen

Rogehm wrote:

Der Gebäudenamen sollte nur "Deutsche Telekom AG" lauten.

Bitte nicht! Wahrscheinlicher hat das Gebäude gar keinen Namen.
"operator" wäre - wenn schon - passender.

Offline

#16 2019-07-20 19:20:41

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Vermittlungsstellen

pyram wrote:

Bitte nicht! Wahrscheinlicher hat das Gebäude gar keinen Namen.

Ich hätte lieber telecom:ref als name, analog dem Tagging von Stellwerken wie Hanau Hp.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB