You are not logged in.

#26 2016-04-20 08:12:13

derFred
Member
From: Saarland
Registered: 2012-08-28
Posts: 344
Website

Re: Erdbeben Ecuador

Moin,

MKnight wrote:

...
Der schwarze Peter in der Equador-geschichte ist hier meine Erachtens zum grössten Teil in der Community zu suchen. Imho kann es nicht sein, dass die meisten Infos auf Spanisch erhältlich sind und sich kein englischsprechender Spanier oder kein Spanischsprechender Englischkundiger (oder Deutscher oder was auch immer) um eine Übersetzung kümmert.

Ich gebe Dir recht - hier wird die Sache koordiniert: https://web.telegram.org/#/im?p=s104556 … 1663296238
und dort ist viel Aktion(ismus), keine ordnende Hand!

dann reden wir doch mal Klartext - was erwartest Du?
Was soll übersetzt werden? http://wiki.openstreetmap.org/wiki/ES:2 … earthquake ?
Das ist z.T. in Englisch: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/2016 … earthquake
Wenn das nicht in Deutsch ist, dann liegt das auch an der dt. Community ;-)

Nochmals konkret: Was möchtest Du aus dem Spanischen übersetzt haben?

Offline

#27 2016-04-20 08:24:21

marek kleciak
Member
Registered: 2010-10-11
Posts: 8,439

Re: Erdbeben Ecuador

Das ist der große Unterschied zu Nepal:
keine OSM Organisation vor-Ort. Es ist wohl der Hauptgrund warum auch nicht gelingt genug Mapper für diese Gegend zu begeistern.

Dies werden wir nachträglich  analysieren können. Btw.: Die Nepalesen von KLL helfen dort auch mit dem Mappen.

Offline

#28 2016-04-20 08:34:20

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: Erdbeben Ecuador

KLL hilft auch mit den Erfahrungen aus ihrer Quakemap etc.

Inzwischen gibt es wohl post-desaster Bilder von Digital Globe:

https://lists.openstreetmap.org/piperma … 11646.html

Offline

#29 2016-04-20 09:08:50

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,154

Re: Erdbeben Ecuador

vademecum wrote:

Und nun ist der erste Task archiviert worden? Hä?

Nach HOT-Logik sind 80% "fertig" und 50% "geprüft". Die fragwürdigen Tiles liegen allerdings überwiegend im dünn besiedelten Wald, von daher ist der "Verlust" nicht allzu gravierend. Die neu hinzu gekommenen Tasks mit Küstenstädten sehe ich als dringlicher an.

Bei HOT-Tasks ist hier wie früher in Westafrika und Nepal eine etwas höhere Toleranzschwelle ratsam.
Die Mapping-Hinweise sind bei den Ecuador-Tasks sogar mE deutlich besser als früher, sie werden nur von zu vielen ignoriert.

Offline

#30 2016-04-20 09:23:54

derFred
Member
From: Saarland
Registered: 2012-08-28
Posts: 344
Website

Re: Erdbeben Ecuador

Hallo Seichter

seichter wrote:

... Die fragwürdigen Tiles liegen allerdings überwiegend im dünn besiedelten Wald, von daher ist der "Verlust" nicht allzu gravierend. Die neu hinzu gekommenen Tasks mit Küstenstädten sehe ich als dringlicher an.

...

sehr richtig!
Die einzelnen Aufgaben z. B. innerhalb von http://tasks.hotosm.org/project/1806 müssten aber sofort durchgesehen und aufteilt werden. Es sind wohl viele newbies am Werk - das sieht man daran, dass Häuser wirklich abgemalt werden - und Plugins in JOSM offensichtlich nicht verwendet werden!

@seichter - Du hast doch einiges validiert - wie könnte man denn die Aufteilung der Aufgaben sinnvollerweise druchführen?

Offline

#31 2016-04-20 21:26:19

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,154

Re: Erdbeben Ecuador

derFred wrote:

Die einzelnen Aufgaben z. B. innerhalb von http://tasks.hotosm.org/project/1806 müssten aber sofort durchgesehen und aufteilt werden. Es sind wohl viele newbies am Werk - das sieht man daran, dass Häuser wirklich abgemalt werden - und Plugins in JOSM offensichtlich nicht verwendet werden!
@seichter - Du hast doch einiges validiert - wie könnte man denn die Aufteilung der Aufgaben sinnvollerweise druchführen?

Eine Aufteilung bringt mMn wenig, da auch noch etliche andere Nicht-mehr-Newbies zu Gange sind, die ein wenig nach dem Rechten sehen. Da kann man wohl nur die Tiles der Reihe nach durchsehen, wer da zu Gange war bzw. wie sie im Moment aussehen.

Erst wenn sich das aktuelle Chaos etwas gelegt hat, kann man die größten (insbesondere ausgedehnten) Ungereimtheiten beseitigen. Im Moment liefe man nur ständig in Hochlade-Konflikte.

Das ist halt das Dilemma beim HOT-Mapping: Zum einen kommen viele gutwillige Mapper neu dazu, von denen der eine oder andere danach auch bei OSM bleibt, zum anderen wird aber auch relativ viel Unsauberes bis Schrott erzeugt, was der Qualität auf längere Sicht (nach dem akuten Notstand) nicht gut tut.

Offline

#32 2016-04-20 21:29:42

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: Erdbeben Ecuador

sind eigentlich die Daten aus dem TaskingManager frei abrufbar? Also wer hat wann was gelockt, validated etc. Dann könnte man Tools entwickeln die gewisse Entwicklungen besser tracken.

Offline

#33 2016-04-20 21:40:55

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,154

Re: Erdbeben Ecuador

Hakuch wrote:

Inzwischen gibt es wohl post-desaster Bilder von Digital Globe:
https://lists.openstreetmap.org/piperma … 11646.html

Da gibt es wohl noch Probleme mit der Bilddarstellung und vermutlich auch mit der Georeferenzierung.
Beim ersteren gibt es inzwischen bei JOSM relativ gute Manipulationsoptionen für die Hintergrundbilder, beim zweiten kann man ja auf die sauberen Pre-Desaster-Positionen zurückgreifen. Den GPS-Tracks an den Hauptstraßen nach zu urteilen, stimmen Bing, Mapbox und insbesondere die IGM-Ortofotos bis auf wenige Meter.

Last edited by seichter (2016-04-20 21:41:22)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB