You are not logged in.

#1 2016-01-01 19:19:13

Math1985
Member
Registered: 2009-04-17
Posts: 425

Tagging von Geschäften

Ich habe heute ein Liste generiert die zeigt wie Kettenläden in Deutschland momentan getagt sind.

Diese Liste könnt ihr hier finden: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Sho … in_Germany

Ich hoffe dass diese Liste deutsche Mappern helfen kann um der richtigen "shop" Tag zu finden.

Die Liste zeigt auch einige Fehler und Inkonsistenzen im Daten. Ich hoffe dass die Deutsche Gemeinschaft diese List benützen kann um der Qualität der Tagging von Laden ('name' und 'shop' Tags) in Deutschland zu verbessern.

Lass es mir wissen wann iht weitere Fragen habt! Und Entschuldigen für mein mangelhaft deutsch smile.

Last edited by Math1985 (2016-01-01 19:21:50)

Offline

#2 2016-01-01 19:46:02

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: Tagging von Geschäften

Tolle Liste. Großes Lob dafür. Zwar Riesenlang, aber durchaus verwendbar, um eine Konsistenz z.B. bei Marktketten zu unterstützen.
Wichtige Frage:  Wie oft wird diese aktualisiert und schaffst du ein dauerhaftes Update?


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#3 2016-01-01 20:17:53

user_5359
Member
From: Königswinter
Registered: 2008-12-25
Posts: 309
Website

Re: Tagging von Geschäften

Math1985 wrote:

..., die zeigt wie Kettenläden in Deutschland ...

Nicht für ungut, aber das zeigt mal erstmal, dass man solche Aktionen nur mit lokalen Sprachkenntnissen machen sollte smile .

Weinladen ist die deutsche Bezeichnung für einen Alkohol-Geschäft, das nur Wein verkauft (und aus Überzeugung kein Bier oder gesprudelte Getränke (Limonaden oder Wasser). Den Namen könnte man als Trivialname löschen.
Bei den vier Schreibweisen von Jacques’ Wein-Depot (Schreibweise laut Impressum) handelt es sich um "Filialen" von https://www.jacques.de . Diese könnte man tatsächlich auf shop=wine ändern.

Ähnliches gilt für die neunundzwanzig Schreibweisen Obst & Gemüse bei shop=greengrocer gilt ähnliches und ich könnte ohne Besuch im Laden auch nicht entscheiden ob die Bezeichnung shop=convenience nicht berechtigt wäre (sobald auch etwas anderes als Obst & Gemüse verkauft würde.

So müsste man das Stück für Stück durchgehen und die tatsächlichen Ketten entsprechend kontrollieren.

Wie bist Du auf die siebenundzwanzig Poco Geschäfte gekommen? Ich habe zwischen den Jahren mal untersucht, ob wir die über hundert (so die aktuelle Werbung) Läden in OSM innerhalb Deutschland wiederfinden. Bei den Ansatz gehe ich vom Namen aus und suche auch ähnliche Schreibweisen. Dabei bin ich auf 95 shop=funiture, 6 mal ..=doityourself, 3 mal ..=supermarket und 1 mal ..=department_store. Warum? Weil häufig auch ein Standort mit im Namen steht z.B. "POCO-Einrichtungsmarkt Mainz" (man beachte auch die Schreibweise des eigentlichen Namens).

Aber selbst wenn man einen eindeutigen Namen hat ist man noch nicht bei der Shopklassifizerung sicher. Beispiel Fressnapf: shop=pet ist richtig, wenn auch Tiere verkauft werden (ist bei einigen Filialen möglich), die anderen wären dann shop=pet_supply oder shop=pet_food richtiger. Wobei hier diese beiden Werte im Wiki nicht offiziell erwähnt sind, persönlich aber wichtig halte (mit oder ohne Tierverkauf).

Offline

#4 2016-01-01 21:01:36

Math1985
Member
Registered: 2009-04-17
Posts: 425

Re: Tagging von Geschäften

Wie oft wird diese aktualisiert und schaffst du ein dauerhaftes Update?

Ich habe ab jetzt noch kein konkrete Planen die Liste regelmäßig zu aktualisieren. OSM ist nur ein Hobby für mich, und das generieren der List dauert ungefähr 6 Stunden auf ein Amazon r3.xlarge instance (osm2pgsql braucht die meiste Zeit). Es werde darum hinaus läufen dass ich ein Update mach wann ich dazu Lust habe smile. Wenn jemand ein regelmäßigere Update möchte ist der Source Code doch vorhanden (sehe oben an der Wiki-pagina).

Nicht für ungut, aber das zeigt mal erstmal, dass man solche Aktionen nur mit lokalen Sprachkenntnissen machen sollte smile .

Ich habe nur die Liste generiert, und ich glaube nicht dass ich dazu Sprachkenntnisse gebraucht hat - das Interpretieren der Resultaten und Entscheiden ob die Daten Anleitung geben zur Änderungen lass ich aber gerne an die Deutsch(sprachig)e Gemeinschaft smile.

Der Generator berücksichtigt nur die wörtliche Werte des name-Tags. Er wird deswegen melden dass 'Obst und Gemüse' sowie wie greengrocer wie wie convenience getagt wird, oder das Dietz sowie wie bakery wie wie butcher getagt wird. Das sind selbstverständlich kein Daten-Fehler. Du hast auch Recht das nicht alle gefunden Laden tatsächlig Kettenladen sind - alle Namen die oft vorkommen kommen in die Liste. Der Generator hat auch nicht die Kenntnis um der Name "POCO-Einrichtungsmarkt Mainz" gleich zu stellen an den Name "Poco".

Last edited by Math1985 (2016-01-01 21:17:09)

Offline

#5 2016-01-01 21:22:24

Helmut Kauer
Member
From: Traunreut, Bayern
Registered: 2011-04-22
Posts: 38

Re: Tagging von Geschäften

Hallo,
ich finde die Liste Iinteressant, aber sie zeigt auch, dass die Mehrheit nicht immer recht hat. Ich hab da gerade mal bei Rofu geschaut. In der Liste tauchen folgende Namen auf:
Rofu Kinderland (26x)
ROFU Kinderland (13x)
Laut Impressum heißt die Kette  ROFU Kinderland Spielwarenhandelsgesellschaft mbH
Ihre Internetseite ist überschrieben mit ROFU Spielwaren und mehr
Im Filialfinder gibt es als Ergebnis ROFU Traunstein ....
Auf dem Prospekt findet man ROFU Spielwaren und mehr
Was ist also der richtige Namen?

Offline

#6 2016-01-01 21:24:57

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Tagging von Geschäften

user_5359 wrote:

Aber selbst wenn man einen eindeutigen Namen hat ist man noch nicht bei der Shopklassifizerung sicher. Beispiel Fressnapf: shop=pet ist richtig, wenn auch Tiere verkauft werden (ist bei einigen Filialen möglich), die anderen wären dann shop=pet_supply oder shop=pet_food richtiger.

shop=pet_food ist fürn Fressnapf viel zu eng. Jeder mir bekannte Laden dieser Marke verkauft wesentlich mehr als Tiernahrung. Da ist das komplette Zubehör: Liegekissen, Transportboxen, Napfgarnituren, Spielzeuge, Geschirre, Kotbeutel … was halt Haustiere oder deren Halter so brauchen.

Ich bin eher für eine inhaltliche Aufweitung von shop=pet über Tierverkauf hinaus auf alles, was irnkwie mit Haustieren zu tun hat. Was die im einzelnen verkaufen, sollte dann in Zusatztags: Tierverkauf pets=yes, Futterverkauf pet_food=yes, allgemeines Tierzubehör pet_accessories=yes. Sollen wir es noch nach Tierarten aufschlüsseln? Die Information, ob ein Laden nur Hundefutter verkauft oder ob man da auch Kanarienvogelfutter bekommt, ist nicht uninteressant.

Ergänzung: Die Info „nur Hundefutter“ ließe sich einfach als pet_food=dog kodieren. Aber sobald es mehr als 12 Tierarten werden, wird’s unübersichtlich. Irnwann sind wir bei pet_food=noah’s_ark angekommen.

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2016-01-01 21:28:02)

Offline

#7 2016-01-01 21:36:41

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Tagging von Geschäften

Kann jemand eigentlich mal mit Overpass nach den Supermärkten suchen die den tollen Namen "Türkischer Supermarkt" tragen?

Das ist ein nichtssagender und fast schon diskriminierender Name, den ich gerne von der Karte los hätte.

Offline

#8 2016-01-01 21:47:57

user_5359
Member
From: Königswinter
Registered: 2008-12-25
Posts: 309
Website

Re: Tagging von Geschäften

Prince Kassad wrote:

.. mit Overpass nach den Supermärkten suchen die den tollen Namen "Türkischer Supermarkt" tragen?....

http://overpass-turbo.eu/s/dv7

Offline

#9 2016-01-01 21:50:13

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,832

Re: Tagging von Geschäften

-zu spät-

Last edited by chris66 (2016-01-01 21:51:27)


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#10 2016-01-02 00:56:18

reneman
Member
From: Mainz
Registered: 2012-10-13
Posts: 1,106
Website

Re: Tagging von Geschäften

Math1985 wrote:

Ich habe heute ein Liste generiert die zeigt wie Kettenläden in Deutschland momentan getagt sind.

Diese Liste könnt ihr hier finden: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Sho … in_Germany

Hallo, danke für deine Arbeit. Ich habe mir erlaubt deine Listen für Polen, Niederlande und Deutschland den entsprechenden Länderseiten im Wiki zuzuordnen bzw. unterzuordnen.
- https://wiki.osm.org/wiki/WikiProject_Netherlands/Shops
- https://wiki.osm.org/wiki/WikiProject_Poland/Shops
- https://wiki.osm.org/wiki/WikiProject_Germany/Shops


» Check the Monuments! «
Viele der als historic=monument erfassten Objekte sind in Wirklichkeit kein Monument. Sie wurden mangels passender Tags oder aus Unkenntnis als Monument erfaßt. Diese Karte CheckTheMonuments will bei der Korrektur unterstützen.

Offline

#11 2016-01-02 02:45:48

Math1985
Member
Registered: 2009-04-17
Posts: 425

Re: Tagging von Geschäften

Ich habe mir erlaubt deine Listen für Polen, Niederlande und Deutschland den entsprechenden Länderseiten im Wiki zuzuordnen bzw. unterzuordnen.

Danke, gutes Idee!

Offline

#12 2016-01-02 09:05:38

Chrysopras
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,584

Re: Tagging von Geschäften

Helmut Kauer wrote:

Hallo,
ich finde die Liste Iinteressant, aber sie zeigt auch, dass die Mehrheit nicht immer recht hat. Ich hab da gerade mal bei Rofu geschaut. In der Liste tauchen folgende Namen auf:
Rofu Kinderland (26x)
ROFU Kinderland (13x)
Laut Impressum heißt die Kette  ROFU Kinderland Spielwarenhandelsgesellschaft mbH
Ihre Internetseite ist überschrieben mit ROFU Spielwaren und mehr
Im Filialfinder gibt es als Ergebnis ROFU Traunstein ....
Auf dem Prospekt findet man ROFU Spielwaren und mehr
Was ist also der richtige Namen?

Es ist eine generelle Frage, wie wir die Schreibung von Firmennamen in Großbuchstaben (Versalien, "all caps") behandeln wollen. Als Grafiker und Setzer bin ich gewohnt, die Schreibung in Großbuchstaben vor allem als eine Form der Auszeichnung (Hervorhebung) zu betrachten; wenn man statt "Lidl" "LIDL" schreibt, ist das genauso eine werbliche Hervorhebung wie eine Schreibweise in Fett Lidl oder Kursiv Lidl oder gesperrt "L i d l" etc. Nun übernehmen wir (hoffentlich! wink) keine Fett-, Kursiv- etc. -Schreibungen in unsere Datenbank. Daher frage ich mich, warum wir die Schreibweise in Großbuchstaben übernehmen sollten: wer "LIDL" statt "Lidl" einträgt, trägt dazu bei, dass dieser Discounter auf der Karte hervorgehoben wird und dem Betrachter verstärkt ins Auge springt, treibt also ungewollt Werbung für Herrn Schwarz. Das Gleiche gilt für ALDI, REWE ... etc. ... oder eben ROFU.

Daher halte ich im Normalfall die gemischte Schreibweise für richtig; also wäre auch in diesem Fall "Rofu Kinderland" empfehlenswert, nicht "ROFU", unabhängig davon, ob auf dem Schild am Laden nun "Rofu" oder "ROFU" steht.

Wenn ein Straßenschild nur Großbuchstaben benutzen würde (das gibt es sicher auch irgendwo in Deutschland mal wink), würden wir dann wirklich ADENAUER-STRASSE eintragen? Großbuchstaben sind einfach nur eine Schreibweise.

Ein guter Einwand könnte lauten, dass ein Firmenname deshalb in Versalien geschrieben wird, weil er eine Abkürzung darstellt -- so ähnlich wie bei LKW, CDU, KFZ etc. Darüber könnten wir uns jetzt trefflich streiten. wink Allerdings ist mein Eindruck, dass der Abkürzungscharakter von Firmennamen wir Aldi, Rewe etc. de facto (und wohl auch von den Firmen) gewollt verwischt ist: während bei CDU wohl noch (fast) jedem Bürger bewusst sein dürfte, jedenfalls sollte, dass es für "Christlich-demokratische Union" steht, weiß wohl nicht jeder, dass Aldi "Albrecht Discount" bedeutet; und (das ist der Punkt!) auch die Firme Aldi legt gar keinen Wert darauf, dass wir das wissen. Wir verwenden also bei Namen wie Aldi, Rewe, Rofu etc., selbst falls sie Abkürzungen sein sollten, ausschließlich die Kurzform, sie (die Kurzform) ist der übliche Name, nicht die ausgeschriebene Langform, die dahinter stehen mag, die aber keiner kennt. Aldi schreibt sich nur zu Werbezwecken "ALDI", nicht um uns auf eine Abkürzung aufmerksam zu machen.

(Ergänzung:) Auch die Aussprache bestätigt das: CDU, aber auch (unter den Firmennamen) VW spricht man ja auch "zeh-deh-uh" bzw. "fau-weh", hier stehen die Großbuchstaben also noch ganz bewusst für eine Abkürzung und wir sollten "CDU" bzw. "VW" schreiben. Dagegen sagt wohl niemand "Ah-el-deh-ih", sondern einfach "Aldi" --  also keine Abkürzung mehr.

Daher würde ich dafür argumentieren, dass wir bei all diesen gebräuchlichen Firmennamen die gemischte Schreibweise verwenden sollten, um nicht ungewollt Werbung für die eine oder andere Firma zu treiben, indem wir sie durch die Versalien auf der Karte hervorheben. Rofu sollte also m.E. einfach "Rofu" bleiben, und ich fände es sogar sinnvoll, all die vielen REWEs und LIDLs durch Rewe und Lidl zu ersetzen. Warum sollten wir Werbung für diese Firmen treiben?

Last edited by Chrysopras (2016-01-02 09:41:16)

Offline

#13 2016-01-02 09:23:13

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: Tagging von Geschäften

Chrysopras wrote:

Daher halte ich im Normalfall die gemischte Schreibweise für richtig

+1. Ich stand kürzlich vor dieser Entscheidung, als ich das Anwesen der Paul Hartmann AG in Heidenheim verfeinerte. Die legen Wert darauf, daß ihr Name in Versalien erscheint (das weiß ich aus persönlicher Erfahrung, der Laden ist Kunde eines meiner Kunden *g*). Ich hab’s in der Datenbank trotzdem gemischt gelassen.

Entsprechendes gilt für die Voith AG gleich nebenan.

--ks

Offline

#14 2016-01-02 12:56:43

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,940
Website

Re: Tagging von Geschäften

user_5359 wrote:

Ähnliches gilt für die neunundzwanzig Schreibweisen Obst & Gemüse bei shop=greengrocer gilt ähnliches und ich könnte ohne Besuch im Laden auch nicht entscheiden ob die Bezeichnung shop=convenience nicht berechtigt wäre (sobald auch etwas anderes als Obst & Gemüse verkauft würde.

So müsste man das Stück für Stück durchgehen und die tatsächlichen Ketten entsprechend kontrollieren.

Was man aber nicht machen sollte, ist diese Liste als Anlass zu Umtagging-Aktionen zu nehmen, bei denen man Läden editiert, die man noch nie vor Ort gesehen hat. Wer z.B. einfach ein name=Netto + shop=beverages in name=Netto + shop=supermarket blind umtaggt, schadet z.B. OSM mehr, als er dem Projekt nützt. Genauso wenig ist es schädlich (Oder soll ich sagen "unerwünscht"?), bei allen Läden mit name="Obst & Gemüse" das name-Tag zu entfernen. Es kann Läden geben, die wirklich diesen Namen haben oder zur Straße hin zeigen.

Prince Kassad wrote:

Kann jemand eigentlich mal mit Overpass nach den Supermärkten suchen die den tollen Namen "Türkischer Supermarkt" tragen?

Das ist ein nichtssagender und fast schon diskriminierender Name, den ich gerne von der Karte los hätte.

Und wenn das da außen wirklich dransteht? Solche Umtag-Aktionen sind mechanische Edits, für die die entsprechende Policy gilt.


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#15 2016-01-02 12:58:37

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Tagging von Geschäften

Deswegen hab ich da nur Notes drangeklatscht, damit der nächste vor Ort nachschauen kann. Das darf man.

Offline

#16 2016-01-03 14:09:33

vademecum
Member
Registered: 2012-04-09
Posts: 297

Re: Tagging von Geschäften

Chrysopras wrote:

Daher halte ich im Normalfall die gemischte Schreibweise für richtig; also wäre auch in diesem Fall "Rofu Kinderland" empfehlenswert, nicht "ROFU", unabhängig davon, ob auf dem Schild am Laden nun "Rofu" oder "ROFU" steht.

Da stimme ich Dir zu 100% zu!

Offline

#17 2016-01-03 14:49:01

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,279

Re: Tagging von Geschäften

Prince Kassad wrote:

Kann jemand eigentlich mal mit Overpass nach den Supermärkten suchen die den tollen Namen "Türkischer Supermarkt" tragen?

Das ist ein nichtssagender und fast schon diskriminierender Name, den ich gerne von der Karte los hätte.

Aber der heißt wirklich so (zwar nicht türkisch, sondern polnisch):
http://www.openstreetmap.org/node/1421112261

daher bitte nicht ohne Ortskenntnis/Recherge ändern, nur weil man das für (fast) diskriminierend hält. Außendem ist das doch alles andere als nichtssagend - man kann sich in etwa das Warenangebot vorstellen (ja, ja, die Vorurteile ;-)) Warum soll das eigentlich diskriminierend sein?
Ich kenne auch einen Dönerladen, der "Döner" heißt...

Offline

#18 2016-01-03 15:09:48

Helmut Kauer
Member
From: Traunreut, Bayern
Registered: 2011-04-22
Posts: 38

Re: Tagging von Geschäften

Mir ging es bei meinen Beispielen mit Rofu weniger um die Groß / Kleinschreibung, sondern um die Namenserweiterungen. Die Erweiterung Kinderland kommt nur im offiziellen Namen der GmbH vor (Impressum auf deren Homepage) und dann heißt es: ROFU Kinderland Spielwarenhandelsgesellschaft mbH.

Offline

#19 2016-01-03 20:27:45

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: Tagging von Geschäften

Helmut Kauer wrote:

Mir ging es bei meinen Beispielen mit Rofu weniger um die Groß / Kleinschreibung, sondern um die Namenserweiterungen. Die Erweiterung Kinderland kommt nur im offiziellen Namen der GmbH vor (Impressum auf deren Homepage) und dann heißt es: ROFU Kinderland Spielwarenhandelsgesellschaft mbH.

und dann stellt sich ja schon die Frage, ob die Filialen einer GmbH auch den kompletten Namen der GmbH tragen sollten, Wir schreiben ja auch nicht "McDonald's Deutschland Inc" an jede Filiale. Eigentlich wäre der GmbH Name doch eher ein Fall für brand=*. Dann könnte name=* doch für einen gebräuchlicheren Namen verwendet werden.

Chrysopras wrote:

(Ergänzung:) Auch die Aussprache bestätigt das: CDU, aber auch (unter den Firmennamen) VW spricht man ja auch "zeh-deh-uh" bzw. "fau-weh", hier stehen die Großbuchstaben also noch ganz bewusst für eine Abkürzung und wir sollten "CDU" bzw. "VW" schreiben. Dagegen sagt wohl niemand "Ah-el-deh-ih", sondern einfach "Aldi" --  also keine Abkürzung mehr.

Dafür hat die Sprachwissenschaft ja auch unterschiedliche Kategorien die hier helfen Können: CDU ist eine Initialabkürzung und Aldi (mehr oder weniger) ein Silbenkurzwort. Da geh ich auch absolut konform, ersteres in Versalien zu belassen und zweiteres nicht. So Fälle wie diese hier müssten dann allerdings auch Kleingeschrieben werden: https://www.openstreetmap.org/node/2304888934 Ist ein bisschen blöd weil es ja semantisch das gleiche wie die CDU ist aber noch nichtmal ein Silbenkurzwort smile

Last edited by Hakuch (2016-01-03 20:28:47)

Offline

#20 2016-01-04 10:40:40

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 2,115
Website

Re: Tagging von Geschäften

Ich denke, man sollte auch noch die Tags brand und operator auswerten, wenn man Ladenketten analysieren will.

Die Liste ist aber wirklich gut, um einige Arten von Fehlern zu finden. Natürlich nicht zur mechanischen Korrektur, sondern zum persönlichen Vorbeigehen.

pitstop (21x)
pit stop (8x)
pit-stop (13x)
Pitstop (18x)
PitStop (16x)
Pit Stop (51x)
Pit-Stop (44x) 

OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#21 2016-01-04 11:26:46

Chrysopras
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,584

Re: Tagging von Geschäften

Hakuch wrote:

Dafür hat die Sprachwissenschaft ja auch unterschiedliche Kategorien die hier helfen Können: CDU ist eine Initialabkürzung und Aldi (mehr oder weniger) ein Silbenkurzwort. Da geh ich auch absolut konform, ersteres in Versalien zu belassen und zweiteres nicht. So Fälle wie diese hier müssten dann allerdings auch Kleingeschrieben werden: https://www.openstreetmap.org/node/2304888934 Ist ein bisschen blöd weil es ja semantisch das gleiche wie die CDU ist aber noch nichtmal ein Silbenkurzwort smile

Danke für die Fachbegriffe! -- Und ja, auch das "BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN" in Deinem Beispiel sollte natürlich in gemischte Schreibweise überführt werden -- ich habe die, im Gegensatz zur CDU, zwar schon ein paarmal gewählt wink, aber trotzdem halte ich die Großschreibung hier für eine unangemessene Hervorhebung.

Last edited by Chrysopras (2016-01-04 11:27:45)

Offline

#22 2016-01-04 15:07:32

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: Tagging von Geschäften

Ich hab jetzt nochmal ins Wiki geschaut http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Names , dort steht dick und fett "Abkürzungen (nicht verwenden!)". Im Grunde stimmt das ja, allerdings sollte man den Unterschied vielleicht bei allgemeingebräuchlichen Abkürzungen (wie St.) und Abkürzungen von Eigennamen (wie PDS) sehen. Theoretisch könnte man natürlich auch "Partei des Demokratischen Sozialismus" taggen und dann die Abkürzung in die Liste mit eintragen, aber das scheint mir nicht wirklich zweckhaft.

Also würde ich vorschlagen
allgemeine Abkürzungen: nein
gebräuchliche Eigennamens Abkürzungen: Ja

Und Groß und Kleinschreibung dann
Initialabkürzungen von gebräuchlichen Eigennamen: alle groß (SPD)
Silbenkurzwörter: nur Anfangsbuchstabe groß (Aldi)

Trotzdem ist dann natürlich immer noch die Frage was gebräuchlich ist. Bevorzugen sollte man wohl immer ohne Abkürzung, ich würde z.B. eher Volkswagen als VW taggen. Aber trotzdem eher SPD als -nawisstschon-

Und nein, so einen Unfug wie pegida würde ich nicht als Initialabkürzung akzeptieren und NICHT großschreiben (vielleicht könnte man auch allgemein sagen, nur Initialverkürzungen mit höchstens 3 Buchstaben werden in Versalien geschrieben)

Ohje, das ist jetz ganz schön Off-Topic geworden. Allerdings würde ich ich das auch gerne so ins Wiki übernehmen, sollte man das nochmal diskutieren?

Offline

#23 2016-01-04 15:10:21

Hakuch
Member
Registered: 2014-03-16
Posts: 638

Re: Tagging von Geschäften

gormo wrote:

Ich denke, man sollte auch noch die Tags brand und operator auswerten, wenn man Ladenketten analysieren will.

Die Liste ist aber wirklich gut, um einige Arten von Fehlern zu finden. Natürlich nicht zur mechanischen Korrektur, sondern zum persönlichen Vorbeigehen.

pitstop (21x)
pit stop (8x)
pit-stop (13x)
Pitstop (18x)
PitStop (16x)
Pit Stop (51x)
Pit-Stop (44x) 

+1 obwohl ich mich frage ob man nun real vorbeigehen muss oder virtuell auch reicht?

Offline

#24 2016-01-04 15:21:30

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 2,115
Website

Re: Tagging von Geschäften

Hakuch wrote:
gormo wrote:

Ich denke, man sollte auch noch die Tags brand und operator auswerten, wenn man Ladenketten analysieren will.

Die Liste ist aber wirklich gut, um einige Arten von Fehlern zu finden. Natürlich nicht zur mechanischen Korrektur, sondern zum persönlichen Vorbeigehen.

pitstop (21x)
pit stop (8x)
pit-stop (13x)
Pitstop (18x)
PitStop (16x)
Pit Stop (51x)
Pit-Stop (44x) 

+1 obwohl ich mich frage ob man nun real vorbeigehen muss oder virtuell auch reicht?

Wir machen ja "On the ground". Wenn du eine konkrete Webseite dieser konkreten "Pit-Stop"-Filiale oder ein frei verfügbares Foto findest, dann würde ich das ruhig umtaggen, auf die Schreibweise die die da verwenden, und deren Webseite im Changeset-Kommentar als source angeben. Zum gleichen Zeitpunkt auch bitte Adresse, contact:* und Öffnungszeiten checken/korrigieren.

Ich verkürze die Quellenangabe auch manchmal, indem ich im Changeset-Kommentar nur source=website angebe, wenn ich am Objekt aucg "website=http://..." tagge. Aber das ist nicht super, nur faul.

Last edited by gormo (2016-01-04 15:22:13)


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#25 2016-01-04 15:45:01

tunnelbauer
Member
Registered: 2012-01-13
Posts: 1,011
Website

Re: Tagging von Geschäften

Hakuch wrote:

Ich hab jetzt nochmal ins Wiki geschaut http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Names , dort steht dick und fett "Abkürzungen (nicht verwenden!)". Im Grunde stimmt das ja, allerdings sollte man den Unterschied vielleicht bei allgemeingebräuchlichen Abkürzungen (wie St.) und Abkürzungen von Eigennamen (wie PDS) sehen. Theoretisch könnte man natürlich auch "Partei des Demokratischen Sozialismus" taggen und dann die Abkürzung in die Liste mit eintragen, aber das scheint mir nicht wirklich zweckhaft.

Also würde ich vorschlagen
allgemeine Abkürzungen: nein
gebräuchliche Eigennamens Abkürzungen: Ja

Und Groß und Kleinschreibung dann
Initialabkürzungen von gebräuchlichen Eigennamen: alle groß (SPD)
Silbenkurzwörter: nur Anfangsbuchstabe groß (Aldi)

Trotzdem ist dann natürlich immer noch die Frage was gebräuchlich ist. Bevorzugen sollte man wohl immer ohne Abkürzung, ich würde z.B. eher Volkswagen als VW taggen. Aber trotzdem eher SPD als -nawisstschon-

Und nein, so einen Unfug wie pegida würde ich nicht als Initialabkürzung akzeptieren und NICHT großschreiben (vielleicht könnte man auch allgemein sagen, nur Initialverkürzungen mit höchstens 3 Buchstaben werden in Versalien geschrieben)

Ohje, das ist jetz ganz schön Off-Topic geworden. Allerdings würde ich ich das auch gerne so ins Wiki übernehmen, sollte man das nochmal diskutieren?

Was willst du denn ins wiki aufnehmen? Dass das Tag "short_name" schon definiert ist? Dort gehören dann auch die Abkürzungen rein - diese werden im übrigen von Nominatin ausgwertet und sind somit (auf)findbar

Also:
name=Volkswagen AG
short_name=VW


Grüße
Thomas

Offline

Board footer

Powered by FluxBB