OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2015-11-13 18:13:22

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 4,560

Der ultimative Beweis …

… daß landuses als Multipolygone mit Straßenabschnitten als outers eine Scheiß-Idee sind.

Vor 5 Monaten habe ich http://www.openstreetmap.org/relation/5 … 6/-1.65802 angelegt (eine meiner Jugendsünden). Jetzt hat ein anderer User die Straßen geändert (sinnvollerweise, da ist eine langfristige Baustelle), aber von meinem Multipolygon wohl nichts gewußt. Aufgrund seiner Änderung ist die Außengrenze jetzt nicht mehr geschlossen → die Fläche wird nicht mehr richtig gerendert.

Falls nochmal jemand fragt, zeigt ihm dieses Posting. Die Dinger wirken zunächst elegant, aber nur, bis jemand anders einen guten Grund hat, an einem der Elemente zu schrauben. Schon kracht alles zusammen. Und man kann nicht von jedem Mit-Mapper erwarten, sich mit Multipolygonen ebenso gut auszukennen wie man selbst.

Flächen-MPs sind nicht teamfähig. Punkt.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#2 2015-11-13 18:43:39

martinum4
Member
Registered: 2015-05-16
Posts: 86

Re: Der ultimative Beweis …

Flächen an Straßen zu heften ist generell keine gute Idee, irgendwann wird es in was für einer Form auch immer Flächen für Straßen geben, ich trenne landuses generell von Straßen, keine gemeinsamen Punkte.

Offline

#3 2015-11-13 18:49:31

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,248

Re: Der ultimative Beweis …

Na, dann kannst du deine "Jugendsünden" doch auch im neuen Österreich-Forum kundtun.
Siehe http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=52667
Eigentlich ganz schlecht: MP (farmland) über ein way laufen zu lassen. Die Diskussion hatten wir ja schon.
Aber ich glaube, diese "Jugendsünden" haben wir alle schon hinter uns.
Mit dem A-Forum meine ich es ernst. Nur wenn genügend Mapper angesprochen werden, ändert sich möglicherweise was im Mapping-Verhalten.

P.S. Bist aber schnell "erwachsen" geworden....

Last edited by Rogehm (2015-11-13 18:53:41)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#4 2015-11-13 19:07:27

hurdygurdyman
Member
Registered: 2009-12-10
Posts: 2,847

Re: Der ultimative Beweis …

kreuzschnabel wrote:

… daß landuses als Multipolygone mit Straßenabschnitten als outers eine Scheiß-Idee sind.
...

Ich habe hier einen Spezialisten im weiteren Umfeld, bei dem ist es keine Jugendsünde sondern eher Altersstarrsinn. Ich habe es aufgegeben. Wenn jemand es versuchen will: weitere Informationen auf Anfrage per PN.

Last edited by hurdygurdyman (2015-11-13 19:07:50)


Gruß Michael (hurdygurdyman)
Ich mappe für Menschen, die Karten verwenden, welche aus OSM-Daten gerendert wurden tongue http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip cool

Offline

#5 2015-11-13 21:48:57

wegavision
Member
Registered: 2011-12-06
Posts: 1,112
Website

Re: Der ultimative Beweis …

Eher ein Beweis, dass solche Überschriften Mist sind.

Hatte nun auf Außerirdische gehofft, oder dass zumindest Google von uns abschreibt.

Online

#6 2015-11-14 07:36:31

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 4,560

Re: Der ultimative Beweis …

Hab den Mist jetzt gelöscht. Ist schöner.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#7 2015-11-14 08:44:20

Zyras
Member
From: Grevenbroich
Registered: 2008-11-10
Posts: 315
Website

Re: Der ultimative Beweis …

wegavision wrote:

Hatte nun auf Außerirdische gehofft...

lol

Solche Sünden sind mit (leider) auch schon teilweise begegnet. Ist dann immer eine Zwickmühle. Entweder man "zerstört" die Struktur des anderen Mappers, man findet einen Zwischenweg der keinen großen Arbeitsaufwand bedeutet oder man ergreift die Flucht. wink Die praktischen Aspekte aus grauer Vorzeit kann ich nachvollziehen aber wenn diverse verschiedene Landschaften aufeinandertreffen - geeint durch eine Straße wird es dann schon schwer. Sofern sich einige Gebiete dann noch gewandelt haben wird es interessant. smile

Offline

#8 2015-11-14 10:18:47

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,224

Re: Der ultimative Beweis …

kreuzschnabel wrote:

… daß landuses als Multipolygone mit Straßenabschnitten als outers eine Scheiß-Idee sind.
...
Falls nochmal jemand fragt, zeigt ihm dieses Posting. Die Dinger wirken zunächst elegant, aber nur, bis jemand anders einen guten Grund hat, an einem der Elemente zu schrauben. Schon kracht alles zusammen.

Gut auf den Punkt gebracht, und ein hervorragendes Beispiel. Danke! Werde ich mir merken, wenn ich wieder mal Ärger mit einem Monster-MP-Fan bekommen wink

Offline

#9 2015-11-14 16:12:09

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,102
Website

Re: Der ultimative Beweis …

Ohja... diese Dinger mag ich auch sehr... sad

Overpass Turbo ist da auch ein klein wenig Hilfe: http://overpass-turbo.eu/s/cGF gefunden auf: https://help.openstreetmap.org/question … ltipolygon

Diese Abfrage liefert alle Straßenabschnitte, die Teil eines Elements mit type=multipolygon sind...


Sven

Offline

#10 2015-11-14 16:55:18

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 15,420
Website

Re: Der ultimative Beweis …

streckenkundler wrote:

Diese Abfrage liefert alle Straßenabschnitte, die Teil eines Elements mit type=multipolygon sind.

Administrative und PLZ-Grenzen haben type=boundary. Die sind genauso betroffen.

Gruss
walter

Offline

#11 2015-11-14 17:10:35

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,102
Website

Re: Der ultimative Beweis …

wambacher wrote:
streckenkundler wrote:

Diese Abfrage liefert alle Straßenabschnitte, die Teil eines Elements mit type=multipolygon sind.

Administrative und PLZ-Grenzen haben type=boundary. Die sind genauso betroffen.

Gruss
walter

Ja, ich weis... ich hätte ja auch gerne eine Abfrage, die mir alle Multipolygone liefert, die mehr als 1 Outer haben. Das sind dann die jeweiligen Kandidaten... MP's mit mehreren in sich geschlossenen Outern sind schlecht, als auch eben jene, mit einem Outer aus mehreren Linienzügen...

Sven

Offline

#12 2015-11-14 17:28:06

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 3,102
Website

Re: Der ultimative Beweis …

wambacher wrote:
streckenkundler wrote:

Diese Abfrage liefert alle Straßenabschnitte, die Teil eines Elements mit type=multipolygon sind.

Administrative und PLZ-Grenzen haben type=boundary. Die sind genauso betroffen.

Gruss
walter

Da stieß ich auf was komisches...

http://overpass-turbo.eu/s/cGI

liefert offensichtlich adminlevel=8 und 9 - Grenzen, die aber type=multipolygon haben...

soll ich die korrigieren? Du fragst ja Grenzen mit type=multipolygon nicht ab, nur solche mit type=boundary??

Sven

Offline

#13 2015-11-15 10:14:16

Chrysopras
Member
From: Germany
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,224

Re: Der ultimative Beweis …

streckenkundler wrote:

Overpass Turbo ist da auch ein klein wenig Hilfe: http://overpass-turbo.eu/s/cGF gefunden auf: https://help.openstreetmap.org/question … ltipolygon

Diese Abfrage liefert alle Straßenabschnitte, die Teil eines Elements mit type=multipolygon sind...

Danke für den Tip!

Diese Overpass-Turobo-Abfrage liefert allerdings auch manche relativ harmlosen Treffer, nämlich MPs mit altem Tagging-Stil, bei denen auf dem outer Attribute wie highway=footway, area=yes sitzen (wenn z.B. jemand eine Grünfläche aus einem Platz aussparen wollte). Das macht aber nichts, diese Treffer kann man auch gleich reparieren bzw. aktualisieren, nämlich die Attribute vom outer entfernen und in die MP-Relation selbst aufnehmen ('moderner' Tagging-Stil). Die Treffer, die dann noch übrig bleiben, sind die notorischen Problembären, ehm, Problem-MPs.

Offline

#14 2015-11-15 16:05:58

Skinfaxi
Member
From: Blackstad, Sweden
Registered: 2013-07-30
Posts: 908

Re: Der ultimative Beweis …

Vor allem sind Multipolygone ein sich ständig selbst verkomplizierendes Konstrukt - je mehr man sie repariert desto schlechter kommt man raus...

Bin immer noch dafür standartmässig bei mehr als 2 km Kantenlänge oder mehr als 10 Elementen JOSM Warnungen abzugeben - bei landuse. Das braucht wirklich kaum ein Mensch.

Tja und ich zeichne den Wald und den Acker bis an die Strasse. Was will ich denn sonst nehmen? Der Strassendamm gehört doch zur Strasse und nach der Ausladungsbreite ist doch da wieder - eben Wald.

Offline

#15 2015-11-15 17:55:39

kreuzschnabel
Member
From: Taunusstein ± 1300 km
Registered: 2015-07-03
Posts: 4,560

Re: Der ultimative Beweis …

Skinfaxi wrote:

Tja und ich zeichne den Wald und den Acker bis an die Strasse. Was will ich denn sonst nehmen? Der Strassendamm gehört doch zur Strasse und nach der Ausladungsbreite ist doch da wieder - eben Wald.

Bis an die Straße ist okay. Wenn du bis an den Way zeichnest (also optimalerweise Straßenmitte), dann muß das später mal jemand, der die Straße als Fläche mappen möchte, erst wieder zurückschieben.

--ks


Avatar-Bild von Elaine R. Wilson, www.naturespicsonline.com, CC-BY-SA 3.0
Mitmachen? Klar! Mein OSM-Tutorial auf Deutsch

Offline

#16 2015-11-15 19:47:33

slint
Member
Registered: 2008-12-22
Posts: 140

Re: Der ultimative Beweis …

Skinfaxi wrote:

Vor allem sind Multipolygone ein sich ständig selbst verkomplizierendes Konstrukt - je mehr man sie repariert desto schlechter kommt man raus...

Bin immer noch dafür standartmässig bei mehr als 2 km Kantenlänge oder mehr als 10 Elementen JOSM Warnungen abzugeben - bei landuse. Das braucht wirklich kaum ein Mensch.

Ich finde die Größe jetzt nicht das schlimme sondern:

Wege die Teil von mehreren Multipolygonen sind (verleiten einen alles in der Gegend als Multipolygon in dem Stil umzusetzen, dadurch verbreitet sich das ganze).

Straßen die als Multipolygon Grenzflächen verwendet werden. Wenn ich was an der Straße ändere, ändere ich dadurch auch etwas an dem Multipolygon

Multipolygone ohne inner Elemente. Kann man doch viel einfacher als Polygon darstellen. Hier wünsche ich mir von JOSM eine Multipolygon auflösen Funktionalität.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB