You are not logged in.

#1 2009-05-17 18:33:13

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,793

Wanderwetter

Hallo!

Nachdem wir ja zur Zeit geniales Wanderwetter haben (und so rücksichtsvoll, immer zum Wochenende schön und Montag zur Arbeit wieder mies :-), wollte ich mal einen Apell an alle Wander-, Radl und sonstigen Draußenfreunde richten.

Wir haben schon eine beeindruckende Menge an Wanderweg-Relationen im Datenbestand, allein in Deutschland sehe ich ca. 1800 Wanderwege. Leider ist das Tagging bei vielen Wegen noch sehr dürftig oder zumindest unvollständig. Gut 700 der Wanderwege sind für ein Wegeverzeichnis und die Anzeige auf der Wanderkarte gut geeignet, an knapp 1100 gibt es noch etwas zu verbessern.

Deshalb würde ich Euch bitten, mit Eurer Ortskenntnis auch die Wanderwege in Eurer Gegend zu ergänzen. Dafür braucht man noch nicht mal ein GPS, ein Blick auf die nächste Markierung am Baum oder Wandertafel am Parkplatz reicht schon. Meist fehlt auch nicht viel, und ist mit Ortskentnissen leicht zu ergänzen: Ein Wegname eingetragen, eine fehlende Farbe an der Symbolbeschreibung ergänzt, eine kryptische Abkürzung ausgeschrieben.

Als Hilfe gibt es ähnlich wie die Openstreetbugs eine Liste mit Wanderwegen mit unvollständigem Tagging [1] und ein paar Empfehlungen und Beispiele für das Tagging von Wanderwegen [2]

viel Spaß im Grünen

    Nop


[1] http://topo.geofabrik.de/Relationsprobleme.html
[2] http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:O … ussehen.3F


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#2 2009-05-17 18:54:59

Wanderfalke
Member
From: Sinzig (Rhein)
Registered: 2009-05-08
Posts: 5

Re: Wanderwetter

Hallo Nop,

ich beschäftige mich erst seit gut einer Woche mit OSM und deiner Wanderkarte.
Ich wandere viel in der Eifel in der Nähe des Nürburgrings bis an den Rhein und auf der anderen Rheinseite Neuwied , Siebengebirge, das Wiedtal und den vorderen Westerwald.

Frage 1: Ist diese Region Nördliches Rheinlandpfalz aktuell

Frage 2: kann ich Tracks auch über JOSM in deine Wanderkarte laden, oder benötige ich dafür ein anderes Programm

Frage 3: ich habe auf deiner Wanderkarte den Link schönere Darstellung benutzt es wird aber ab dem Zoomlevel 16 nichts mehr angezeigt.

Gruß
Gerd

Offline

#3 2009-05-17 19:11:17

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,793

Re: Wanderwetter

Wanderfalke wrote:

Frage 1: Ist diese Region Nördliches Rheinlandpfalz aktuell

Du findest das Datum des letzen Updates immer im Wiki: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:O … onstabelle

Wanderfalke wrote:

Frage 2: kann ich Tracks auch über JOSM in deine Wanderkarte laden, oder benötige ich dafür ein anderes Programm

Du kannst Wanderwege mit JOSM erstellen. Dafür fügst Du die Wege, über die der Wanderweg führt, in eine entsprechende Relation ein.

Allerdings kann man grundsätzlich keine Wanderrouten direkt aus Tracks erzeugen.

Wanderfalke wrote:

Frage 3: ich habe auf deiner Wanderkarte den Link schönere Darstellung benutzt es wird aber ab dem Zoomlevel 16 nichts mehr angezeigt.

Die Wanderkarte geht nur bis Zoomlevel 15.


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#4 2009-05-18 06:10:11

ersthelfer
Member
Registered: 2008-05-27
Posts: 114

Re: Wanderwetter

Hallo Nop,

erstmal Danke für Deine Arbeit mit der Wanderkarte.

Mal eine Frage zu den Symbolen:

Wäre es nicht sinnvoller einen Verweis auf ein Piktogramm in der Routenbeschreibung mit aufzunehmen, als so eine Beschreibung wie "Weißer Text L im roten Kreis auf schwarzem Grund"

Denn wie soll ich z.B. diese hier beschreiben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Fuerstenroute.png
http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Hellweg-Weser.png

Man könnte dann ein Piktogramm mit z.B. 20x20 (nur als Beispiel) Punkten anlegen und die Kartenrenderer könnten direkt dieses Piktogramm übernehmen, statt die Beschreibung parsen zu müssen.

Na denn

ersthelfer

Offline

#5 2009-05-18 07:18:39

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,793

Re: Wanderwetter

ersthelfer wrote:

Mal eine Frage zu den Symbolen:

Wäre es nicht sinnvoller einen Verweis auf ein Piktogramm in der Routenbeschreibung mit aufzunehmen, als so eine Beschreibung wie "Weißer Text L im roten Kreis auf schwarzem Grund"

Nein. Ein Piktogramm kann nicht im OSM-Datenbestand untergebracht werden. Das Tagging sollte ohne externe Referenzen aussagefähig sein. Eine URL kann zur Unterstützung hilfreich sein, aber ersetzt nicht eine Beschreibung.

"Vorderhälfte eines Fahrrads in dunkelrot auf rot, darunter weißer Text Fürstenroute, darunter roter Text Lippe auf weißem Grund"

"Weiße Raute mit rotem Rahmen und roten Spitzen oben und unten, spitze oben mit weißem Fahrrad, in der Mitte roter Text Hellweg Weser zweizeilig"


ersthelfer wrote:

Man könnte dann ein Piktogramm mit z.B. 20x20 (nur als Beispiel) Punkten anlegen und die Kartenrenderer könnten direkt dieses Piktogramm übernehmen, statt die Beschreibung parsen zu müssen.

Technisch würde das schon mal nicht funktionieren. Die Symbole für meinen Kartenrenderer müssen ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen. 9x13 Pixel, Vorder- und Hintergrund getrennt, Antialising gegen transparenten Hintergrund. Einfach ins Web gestellt würde das nicht gut aussehen, umgekehrt waren bisher noch bei fast allen zur Verfügung gestellten Symbolen Nacharbeiten nötig bis sie perfekt ins Schema gepaßt haben.

Wenn jemand anders eine Auswertung derselben Wanderwege fährt, will er vielleicht ganz andere Symbole haben, z.B. größer und ohne Trennung wenn er nur eine lokale Übersichtskarte rendern will. Da macht es keinen Sinn, die Relation mit Grafiken zu verlinken, die nur für meinen Anwendungsfall optimiert sind.

Und schließlich ist es technisch nicht sinnvoll, jedem Wanderweg mit extravagantem Logo eine eigene Grafik zu spendieren. Es gibt ja eine korrespondierende Garmin-Karte und dort existiert eine Obergrenze für die Anzahl der Grafiken. Darum nehme ich nur Grafiken auf, die mehrfach vorkommen und immer wieder verwendet werden können. Die ausgefallenen Logos werden nur angenähert. Z.B. kein Unterschied zwischen "L" oder "handschriftliches L" oder keine Darstellung eines Vogels sondern nur der Text "Vog".

Sprich Deine beiden Beispiele würde ich annähern als
Weißer Text FWL auf rotem Grund
Rote Raute auf weißem Grund, schwarzer Text HW (weil man rot nicht lesen könnte)

Wenn Du mir und der Wanderkarte helfen willst, dann mach bitte genaue Vorschläge für die Anzeige in Form von osmc:symbol Tags mit den vorhandenen Grafiken bzw. weise mich darauf hin, wenn noch notwendige, allgemeine Symbole fehlen. Eine Raute mit rotem Rahmen anstatt gefüllt würde ich für Dein zweites Beispiel z.B. einbauen und derzeit scheint es mir als ob das umgekehrte T auch häufig als Markierung üblich ist und ergänzt werden sollte.

bye
       Nop

Last edited by Nop (2009-05-18 07:18:56)


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#6 2009-05-18 17:59:16

mauline
Member
Registered: 2008-09-15
Posts: 29

Re: Wanderwetter

Nop wrote:

Deshalb würde ich Euch bitten, mit Eurer Ortskenntnis auch die Wanderwege in Eurer Gegend zu ergänzen. Dafür braucht man noch nicht mal ein GPS, ein Blick auf die nächste Markierung am Baum oder Wandertafel am Parkplatz reicht schon. Meist fehlt auch nicht viel, und ist mit Ortskentnissen leicht zu ergänzen: Ein Wegname eingetragen, eine fehlende Farbe an der Symbolbeschreibung ergänzt, eine kryptische Abkürzung ausgeschrieben.

Das ist in der Praxis leider leichter gesagt als getan. Ich bin ein großer Fan Deiner Karte und habe deshalb meine Aktionen teilweise darauf ausgerichtet. Ich bin aber nicht in der Lage, die Wanderwege hier in der Umgegend korrekt zu benennen.

Bei den Wegen mit Symbolen handelt es sich fast durchweg um Wanderwege des Schwäbischen Albvereins - und dazu gibt es keinerlei öffentlich verfügbaren Informationen (ich habe zumindest keine gefunden). D.h. ich kenne viele Wege die mit "rotem Kreuz auf weissen Grund", "blauem Balken auf weissem Grund" oder ähnlichem markiert sind, kenne aber keine Namen. Selbst die öffentlichen Wandertafeln der Gemeinden weisen diese Wege immer nur als "Wanderweg des Schwäbischen Albvereins" aus. Eine Ausnahme sind die Hauptwege, die mit Namen (HW 10) gekennzeichnet sind.

Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten, auf legalem Wege die Namen herauszubekommen, ich kenne aber keine.

Gruß, Uz

Offline

#7 2009-05-18 20:54:40

Eckloff
Member
From: Braunschweig
Registered: 2009-02-10
Posts: 3

Re: Wanderwetter

mauline wrote:

Bei den Wegen mit Symbolen handelt es sich fast durchweg um Wanderwege des Schwäbischen Albvereins - und dazu gibt es keinerlei öffentlich verfügbaren Informationen (ich habe zumindest keine gefunden). D.h. ich kenne viele Wege die mit "rotem Kreuz auf weissen Grund", "blauem Balken auf weissem Grund" oder ähnlichem markiert sind, kenne aber keine Namen. Selbst die öffentlichen Wandertafeln der Gemeinden weisen diese Wege immer nur als "Wanderweg des Schwäbischen Albvereins" aus. Eine Ausnahme sind die Hauptwege, die mit Namen (HW 10) gekennzeichnet sind.

Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten, auf legalem Wege die Namen herauszubekommen, ich kenne aber keine.

Gruß, Uz

Ich mach das bei den Wegen des Schwäbischen Albvereins immer so, dass ich den Namen aus der Kategorie-Einordnung des SAV (siehe http://www.schwaebischer-albverein.de/w … gebez.html) und den beiden Endpunkten zusammenbaue. Kann natürlich sein, dass der Weg dann noch etwas weiter geht und ich das nicht bemerke, das sollten weitere Mapper aber einfach erkennen und korrigieren können.

Grüße, Eckloff

Offline

#8 2009-05-18 21:35:39

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,793

Re: Wanderwetter

Eckloff wrote:

Ich mach das bei den Wegen des Schwäbischen Albvereins immer so, dass ich den Namen aus der Kategorie-Einordnung des SAV (siehe http://www.schwaebischer-albverein.de/w … gebez.html) und den beiden Endpunkten zusammenbaue. Kann natürlich sein, dass der Weg dann noch etwas weiter geht und ich das nicht bemerke, das sollten weitere Mapper aber einfach erkennen und korrigieren können.

Super, auf die Art kommt man zu sehr guten Namen mit Ortsbezug.


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#9 2009-05-19 16:01:03

sabmatt54
Member
Registered: 2008-10-27
Posts: 85

Re: Wanderwetter

Wanderfalke wrote:

Frage 2: kann ich Tracks auch über JOSM in deine Wanderkarte laden, oder benötige ich dafür ein anderes Programm

Nop wrote:

Du kannst Wanderwege mit JOSM erstellen. Dafür fügst Du die Wege, über die der Wanderweg führt, in eine entsprechende Relation ein.

Ich arbeite auch mit JOSM, habe aber noch nie mit relations gearbeitet. sad Wie kann ich die Wege in eine solche einfügen, bzw. eine relation erstellen/erzeugen ?

Last edited by sabmatt54 (2009-05-19 16:02:26)


Mapping in und um Brandshagen http://openstreetmap.org/?lat=54.2497&l … rs=B000FTF mit Garmin etrex Legend HCx

Offline

#10 2009-05-19 18:57:50

mauline
Member
Registered: 2008-09-15
Posts: 29

Re: Wanderwetter

Eckloff wrote:

Ich mach das bei den Wegen des Schwäbischen Albvereins immer so, dass ich den Namen aus der Kategorie-Einordnung des SAV (siehe http://www.schwaebischer-albverein.de/w … gebez.html) und den beiden Endpunkten zusammenbaue. Kann natürlich sein, dass der Weg dann noch etwas weiter geht und ich das nicht bemerke, das sollten weitere Mapper aber einfach erkennen und korrigieren können.

Ich glaube zu ahnen, was Du meinst, aber ganz klar ist es mir nicht. Kannst Du mal ein konkretes Beispiel nennen? Oder mir dabei helfen: Ich habe ein Stück Wanderweg des schwäbischen Albvereins markiert mit "blaues Kreuz auf weissem Grund", das im Wald zwischen Stetten und Echterdingen anfängt (zumindest kenne ich den Weg ab dort) und nach Steinenbronn (bzw. von dort aus vermutlich weiter) führt. Wie würdest Du den bezeichnen?

Gruß, Uz

Offline

#11 2009-05-19 19:46:48

Eckloff
Member
From: Braunschweig
Registered: 2009-02-10
Posts: 3

Re: Wanderwetter

mauline wrote:

Ich glaube zu ahnen, was Du meinst, aber ganz klar ist es mir nicht. Kannst Du mal ein konkretes Beispiel nennen? Oder mir dabei helfen: Ich habe ein Stück Wanderweg des schwäbischen Albvereins markiert mit "blaues Kreuz auf weissem Grund", das im Wald zwischen Stetten und Echterdingen anfängt (zumindest kenne ich den Weg ab dort) und nach Steinenbronn (bzw. von dort aus vermutlich weiter) führt. Wie würdest Du den bezeichnen?

Das ist natürlich in diesem Fall nicht so einfach, ohne den Namen des Waldes zu kennen. Hat der einen? Ich würde das ganze dann erst einmal als Nebenlinie Waldname - Steinenbronn bezeichnen, wenn nicht ein anderes eindeutiges geographisches Merkmal in der Nähe ist. Schöner wäre es natürlich, wenn Du wüsstest, dass der Weg zumindest noch bis Echterdingen oder Stetten (oder zu irgendeinem anderen konkret benennbaren Punkt) geht, aber immer enden die Wege halt nicht an ganz eindeutig zu bezeichnenden Punkten, da kann man aber meist etwas improvisieren. Richtige Namen scheint der SAV seinen Wegen ohnehin nicht wirklich oft zu geben, jedenfalls habe ich da auch nach intensiver Suchen kaum etwas gefunden.

Ähnlich schlimm ist es übrigens beim Alpenverein: Ich habe hier noch die GPS-Tracks aus meinem letzten Urlaub rumfliegen, hab aber damals dummerweise vergessen, die Wegenummern nach AV-Numerierung aufzuschreiben - falls die da überhaupt standen, ist leider auch nicht immer so. In meinen Karten steht's zwar drin, aber die Nummern darf man ja nicht übernehmen. Bleibt nur zu hoffen, dass die mit ihrem seit Jahren angekündigten Wegeverzeichnis mal in die Hufe kommen. Vielleicht sollte ich da mal nerven, bin schließlich Mitglied. Da die teilweise wirklich große Schwierigkeiten haben, ortskundige Leute für die Aktualisierung des eigenen Kartenmaterials zu finden, wäre da vielleicht sogar durchaus Interesse an einer Kooperation mit OSM vorhanden - die Entscheidung, ob es einen Weg noch gibt, kann auch ich als Flachlandtiroler durchaus noch treffen.

Wo wir gerade bei dem Thema sind. Es gibt ja folgendes angenommene Proposal: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Appr … res/Hiking. Demnach haben wir ja eine Möglichkeit, auch Steigspuren und fast völlig weglose Anstiege zu mappen. Meine Frage: Wie ist da der allgemeine Ansatz? Sollte man das machen? Ich fände es prinzipiell alles andere als wertlos, teilweise weglose Anstiege auf Berge zu mappen, wenn es keine anderen gibt, damit andere Leute sich daran orientieren. Andererseits sind das natürlich strenggenommen keine (durchgängigen) Wege mehr, was ja durch die visibility-Tags signalisiert wird.

Grüße,
Eckloff

PS: Achso, konkretes Beispiel. Ich habe z.B. letztlich einen Weg von den Dettinger Höllenlöchern zur Hohen Warte eingegeben, der mit einer roten Raute bezeichnet war --->     Querweg Höllenlöcher - Hohe Warte

Last edited by Eckloff (2009-05-19 20:15:34)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB