You are not logged in.

#1 2015-07-30 11:40:30

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 428

Tagging von Wallhecken

Moin,

Wallhecken werden in Deutschland lokal unterschiedlich als "barrier=hedge" oder "barrier=hedge_bank" erfasst.

Im deutschen Wiki existiert je eine Seite zu barrier=hedge und barrier=hedge_bank.
Beide haben nur kurze Wikipediaausschnitte zu Hecken bzw. Wallhecken ohne klare Abgrenzung des Tags und ohne Verweis auf die jeweils andere Wikiseite.
Im englischen Wiki existiert nur eine Seite zu barrier=hedge. Dort wird explizit definiert, dass "barrier=hedge" sowohl Zierhecken als auch Wallhecken umfasst. Eine Wallhecke ist das erste Beispiel.
Laut taginfo wird "barrier=hedge" fast 600.000 mal, "barrier=hedge_bank" gut 14.000 mal verwendet.
Im Luftbild ist ein Wall oft nicht zu erkennen. Ob das Tagging immer vor Ort überprüft wurde oder jede Hecke zwischen Feldern als Wallhecke angenommen wurde, weiß ich nicht.
In der Standardkarte wird "barrier=hedge" als breite, grüne Linie, "barrier=hedge_bank" über die Defaultregel von "barrier=*" als dünne, schwarze Linie dargestellt.
Die Widersprüche in der Definition verwirren die Mapper, die unterschiedliche Darstellung schadet der Kartennutzung.

Ich vermute, dass sich "barrier=hedge_bank" nicht allgemein durchsetzten wird.
Wenn der Bedarf besteht, Wallhecken anders als Zierhecken zu erfassen, könnte dies auch mit einem Zusatztag zu "barrier=hedge" geschehen.
Wäre die Erfassung von Wallhecken als "barrier=hedge", "hedge_bank=yes" eine praktikable Lösung?

Offline

#2 2015-07-30 11:57:03

TSM1904
Member
Registered: 2013-07-23
Posts: 196

Re: Tagging von Wallhecken

Sehe ich es richtig, dass barrier=hedge für Wallhecken erst einmal nicht falsch ist?

Und statt hedge_bank=yes würde ich eher hedge=hedge_bank (also mit barrier=hedge) vorschlagen. Wenn hedge_bank denn eine passende Übersetzung für Wallhecke sein sollte...

Offline

#3 2015-07-30 11:59:58

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,721

Re: Tagging von Wallhecken

Na ja, das tag wird sich kaum durchsetzen. Wenn man einfach Luftbilder zum taggen nimmt, sieht man einen Scrub-Streifen mit Bäumen durchsetzt. Was soll man da aus der Ferne taggen? Der Mapper, der dort die hedge_bank getaggt hat, war wohl ortskundig. Aber die mittlerweilen recht hohen Bäume hat er ignoriert. Eine hedge kann man immerhin als Fläche taggen, dies ist hier auch nicht freigegeben. Dann höchsten mit area.

Wäre die Erfassung von Wallhecken als "barrier=hedge", "hedge_bank=yes" eine praktikable Lösung?

+1


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#4 2015-07-30 13:21:47

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,641

Re: Tagging von Wallhecken

Moin,

Rogehm wrote:

Na ja, das tag wird sich kaum durchsetzen. Wenn man einfach Luftbilder zum taggen nimmt, sieht man einen Scrub-Streifen mit Bäumen durchsetzt. Was soll man da aus der Ferne taggen? Der Mapper, der dort die hedge_bank getaggt hat, war wohl ortskundig. Aber die mittlerweilen recht hohen Bäume hat er ignoriert. Eine hedge kann man immerhin als Fläche taggen, dies ist hier auch nicht freigegeben. Dann höchsten mit area.

Wäre die Erfassung von Wallhecken als "barrier=hedge", "hedge_bank=yes" eine praktikable Lösung?

+1

Grundsätzlich ebenfalls +1.
hedge_bank wurde damals zwar zum Einen wegen des Walls, aber wohl hauptsächlich eher zur Unterscheidung von der 'ordentlich und regelmäßig geschnittenen deutschen Hecke" eingeführt ...

Zu den Bäumen:
Ein schleswig-holsteinischer Knick darf höchstens alle 10 Jahre auf den Stock gesetzt werden, zudem werden auch einzelne Überhälter stehen gelassen - es bleibt aber immer im Ganzen ein Knick.

Gruß
Georg

Offline

#5 2015-08-07 18:00:44

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 428

Re: Tagging von Wallhecken

Ich habe in die Wikiseiten zu barrier=hedge und barrier=hedge_bank einen Hinweis hinzugefügt
und dabei auch für barrier=hedge fehlende Inhalte der englischen Version übernommen.

Offline

#6 2015-08-07 22:10:11

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,721

Re: Tagging von Wallhecken

Ich habe in die Wikiseiten zu barrier=hedge und barrier=hedge_bank einen Hinweis hinzugefügt

Ok. Habe noch Korrekturen vorgenommen. Da muss noch weiter dran gearbeitet werden (z.B. Implentierung des Area - auch ohne area=Yes).
Bevorzugen würde ich hedge=hedge_bank....  Das tagging der Hecken wird wahrscheinlich demnächst ähnlich erweitert wie beim barrier=wall.
Um ein kongruentes tagging zu haben, wäre eben hedge=...   die bessere Variante.
Ich werde mich morgen weiter drum kümmern.

Anh.  Nochmals korrigiert, da area bei geschlossenen Linien implizit ist. Engl. Seite noch nicht korrigiert. Ebenso muss das bei wall auch geändert werden.

Last edited by Rogehm (2015-08-08 06:38:50)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#7 2015-08-08 07:20:01

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 344

Re: Tagging von Wallhecken

Ich bin der Auffassung, dass Knicks einen eigenen Hauptwert (barrier=hedge_bank) behalten sollen.
Ich habe erst vorkurzem meinen ersten Knick gemappt und mich zuvor bei LEO.org und im OSM Wiki mal nach "Knick" gesucht. "hedge_bank" ist mir dabei als alleinstehender Begriff aufgefallen.
Allgemein ist für mich der Unterschied zwischen einer Hecke (Hedge)- gepflegt oder ungepflegt, realtive niedrig, bis ca. 3m - und einem Knick (Hedge_bank) - groß, ca 6m hoch- viel zu groß, als dass man das mittels subvalue Lösen sollte.
Der einzige Grund, warum man barrier=hedge verwenden könnte ist, dass es gerendert wird. Ein IMO schlechter Grund. Besser sollte man ein Ticket erstellen und darum bitten, hedge und hedge_bank ersteinmal gleich zu rendern.

Gruß Hubert

Offline

#8 2015-08-08 09:35:58

Lübeck
Member
Registered: 2009-02-17
Posts: 2,668

Re: Tagging von Wallhecken

Wenn die Grünstreifen nicht zu breit sind, erkennbar für einen Norddeutschen einen bewachsenen Erdwall darstellen oder wenigstens eine Felder Aufteilung darstellen, dann ist das bei mir Harrier=hedge-bank! (finde den Unterstrich geraden nicht auf dem Tablet!)

Jan


Mi A1 mit Android 9 PC: Win10

Offline

#9 2015-08-08 09:44:02

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,721

Re: Tagging von Wallhecken

Ich bin der Auffassung, dass Knicks einen eigenen Hauptwert (barrier=hedge_bank) behalten sollen.

Insgesamt war die Diskussion noch nicht zu Ende, daher habe ich mir das auch noch mal angeschaut. Ein Knick (hedge_bank) KANN als flächige Hecke dargestellt werden.
Aber das wäre nur der Fall, wenn die Heckenbüsche einigermaßen in Form, Größe und Gleichmäßigkeit gleich angelegt und auch so gewachsen sind, auch wenn es nur selten geschnitten wird. Eine gewisse Undurchdringlichkeit sollte dann auch gegeben sein.
In den meißten Fällen sehe ich aber auf der Fläche des Knicks eine lose Ansammlung von kleineren und größeren Büschen sowie durchzogen mit, nicht gleichmäßig, natürlich gewachsene oder angepflanzte Bäume unterschiedlicher Höhe. Ich würde in solchen Fällen es so mappen wollen. Die höheren Bäume kann man einzeln erfassen. Die Linie des Knicks bleibt erhalten.
Das Buschwerk kann ja durchaus außerhalb des eigentlichen Knicks weiterverlaufen. Also die Beschreibung von barrier=hedge_bank nur als Linie ist eigentlich ok, jedoch sollte dort ausführlicher die gegebenen landuse / natural -Möglichkeiten beschrieben werden.

Last edited by Rogehm (2015-08-08 10:25:28)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#10 2015-08-08 19:42:44

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 344

Re: Tagging von Wallhecken

Rogehm wrote:

Ich würde in solchen Fällen es so mappen wollen.

Ok, damit könnte ich leben. Wobei ich unter dem Beispiel nicht umbedingt einen Knick vorstelle. (Mein Prototyp, Luftbild).
Im Allgemeinen tagge ich Knicks nur dann, wenn sie mitten auf dem Feld stehen. Ansonsten verlaufen ja die Feldgrenzen dort.
Wie sieht es eigentlich mit dem Thema gemeinsame Linien aus (Vergleic highway)? Gibt es dazu schon etwas?

Offline

#11 2015-08-09 10:10:18

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 428

Re: Tagging von Wallhecken

Hubert87 wrote:

Ich bin der Auffassung, dass Knicks einen eigenen Hauptwert (barrier=hedge_bank) behalten sollen.

Haben Knicks diesen Wert? Bislang wird "barrier=hedge_bank" fast ausschließlich in der Nordhälfte Deutschlands verwendet und auch dort sind (nach meinem Eindruck) mehr Knicks als "barrier=hedge" bezeichnet.

Gibt es schon irgendeine Anwendung, die "barrier=hedge_bank" auswertet?

Gibt es eine klare Definition von "barrier=hedge_bank" oder sieht einer die Lage zwischen Feldern, der nächste den Erdwall und der dritte die Wuchshöhe und das Pflegeintervall als entscheidendes Kriterium?

Wurde "hedge_bank" schon mit Muttersprachler diskutiert oder beruht der Vorschlag nur auf einer Zeile bei Leo.org?

Um irgendwann zwischen Hecken und Wallhecken unterscheiden zu können, muss sich ein Taggingschema allgemein durchsetzen.
Die Chancen, die Definition von "hedge" zu ändern und ein neues Tag "barrier=hedge_bank" durchzusetzen, sind vermutlich klein.
Plant jemand trotzdem einen Versuch, ein Proposal für "barrier=hedge_bank" zu erstellen und international zu diskutieren?
Ein Zusatztag "hedge=hedge_bank" würde die Unterscheidung ebenfalls erlauben und ließe sich problemlos einführen.

Offline

#12 2015-08-09 13:47:04

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 344

Re: Tagging von Wallhecken

seawolff wrote:

Haben Knicks diesen Wert?

Nicht unbedindt 'diesen' Wert. Aber eine Suche nach "Knick + OSM" bei meiner Suchmaschien hat mich direkt zu "barrier=hedge_bank" geführt. Alternative wurde mir "natural=scrub" für Flächenmapping vorgeschlagen. Das liegt aber auch daran, dass ich den Begriff "Wallhecke" bis dahin (Lesen des Wikis) nicht kannte.

seawolff wrote:

Bislang wird "barrier=hedge_bank" fast ausschließlich in der Nordhälfte Deutschlands verwendet und auch dort sind (nach meinem Eindruck) mehr Knicks als "barrier=hedge" bezeichnet.

Ist ja auch nicht falsch. Ein Knick ist schon eine Art Hecke, nur passt das in diesem Fall nicht. Dass ist so, als würde man einen Heißluftballon als Flugzeug bezeichen (oder so ähnlich). Außderdem stellt sich die Frage, wieviele "hegde" statt "hedge_bank" verwenden, weil es gerendert wird.
Ich unterscheide in meinem Sprachgebrauch zwischen einer Hecke und einem Knick und bevorzuge daher einen eigenen Hauptwert. Ob das nun hedge_bank sein muss ist mir relative egal. Falls ich eine falsche Vorstellung von dem Wort habe, lasse ich mich auch gerne bekehren.

seawolff wrote:

Gibt es schon irgendeine Anwendung, die "barrier=hedge_bank" auswertet?

Muss es dass denn?

seawolff wrote:

Gibt es eine klare Definition von "barrier=hedge_bank" oder sieht einer die Lage zwischen Feldern, der nächste den Erdwall und der dritte die Wuchshöhe und das Pflegeintervall als entscheidendes Kriterium?

Einen Erdwall (daher auch Wallhecke) wollte ich schon vorraussetzten, aber "Zum Teil sind auch ebenerdige Knicks angelegt worden." [http://www.bauernverbandsh.de/aktuelle- … nicks.html]  zeigt, dass es davon auch Ausnahmen gibt.

seawolff wrote:

Wurde "hedge_bank" schon mit Muttersprachler diskutiert oder beruht der Vorschlag nur auf einer Zeile bei Leo.org?

Also ich habs bei Leo.org nur gegengescheckt.

seawolff wrote:

Um irgendwann zwischen Hecken und Wallhecken unterscheiden zu können, muss sich ein Taggingschema allgemein durchsetzen.
Die Chancen, die Definition von "hedge" zu ändern und ein neues Tag "barrier=hedge_bank" durchzusetzen, sind vermutlich klein. [...] Ein Zusatztag "hedge=hedge_bank" würde die Unterscheidung ebenfalls erlauben und ließe sich problemlos einführen.

Dabei stellt sind dann die Frage, was sinnvoller bzw konsequenter ist.

seawolff wrote:

Plant jemand trotzdem einen Versuch, ein Proposal für "barrier=hedge_bank" zu erstellen und international zu diskutieren?

Also ich nicht.

Offline

#13 2015-08-09 23:41:50

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 428

Re: Tagging von Wallhecken

Hubert87 wrote:
seawolff wrote:

Haben Knicks diesen Wert?

Nicht unbedindt 'diesen' Wert. Aber eine Suche nach "Knick + OSM" bei meiner Suchmaschien hat mich direkt zu "barrier=hedge_bank" geführt.

Wäre das Wort Knick auch auf der Seite "barrier=hedge" gewesen, dann wäre das vermutlich der erste Treffer und deine erste Wahl. :-)

Bislang wird "barrier=hedge_bank" fast ausschließlich in der Nordhälfte Deutschlands verwendet und auch dort sind (nach meinem Eindruck) mehr Knicks als "barrier=hedge" bezeichnet.

Ist ja auch nicht falsch. Ein Knick ist schon eine Art Hecke, nur passt das in diesem Fall nicht. Dass ist so, als würde man einen Heißluftballon als Flugzeug bezeichen (oder so ähnlich).

Man kann nicht jeden Begriff der Sprache als eigenen Tag abbilden. Für Heißluftballone und Flugzeuge würde man den Begriff Luftfahrzeug verwenden.
Hecken, Wallhecken und Knicks unterscheiden sich m.E. weniger als die unter barrier=wall zusammengefassten Mauern.

Gibt es schon irgendeine Anwendung, die "barrier=hedge_bank" auswertet?

Muss es dass denn?

Nein, aber irgendeine Nutzung würde zeigen, dass die Unterscheidung zur Zierhecke einen Sinn hat.

Gibt es eine klare Definition von "barrier=hedge_bank" oder sieht einer die Lage zwischen Feldern, der nächste den Erdwall und der dritte die Wuchshöhe und das Pflegeintervall als entscheidendes Kriterium?

Einen Erdwall (daher auch Wallhecke) wollte ich schon vorraussetzten, aber "Zum Teil sind auch ebenerdige Knicks angelegt worden." [http://www.bauernverbandsh.de/aktuelle- … nicks.html]  zeigt, dass es davon auch Ausnahmen gibt.

Für die Beschreibung der Pflegemethode ist "hedge_bank" vermutlich das falsche Wort.

Offline

#14 2015-08-10 22:51:36

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,721

Re: Tagging von Wallhecken

seawolff wrote:

Ich habe in die Wikiseiten zu barrier=hedge und barrier=hedge_bank einen Hinweis hinzugefügt
und dabei auch für barrier=hedge fehlende Inhalte der englischen Version übernommen.

Ich bitte hier, das Thema auszudiskutieren. Die Beschreibungen hauptsächlich für barrier=hedge können wir so nicht stehenlassen.
Ich erkläre mich gerne bereit, wenn 2-3 Untertags für hedge zusammen sind, diese, am besten auf einer extra Seite, aufzulisten. ( ahnlich barrier=wall ).
Vorschlag von mir:
Sollen wir eine Umfrage starten? z.B. Sollte es weitere Untertags für Hecken geben?  Beispiele...
Oder nur einfach auf der Plattform von Harald die Frage stellen:  Wie taggt man einen Knick?

Gerne kann das auch einer von euch machen. Ich war schon zu oft dort vertreten.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#15 2015-08-11 11:32:59

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 428

Re: Tagging von Wallhecken

Rogehm wrote:

Ich bitte hier, das Thema auszudiskutieren.

Dafür habe ich den Thread gestartet.

Die Beschreibungen hauptsächlich für barrier=hedge können wir so nicht stehenlassen.

Was genau stört dich?

Ich erkläre mich gerne bereit, wenn 2-3 Untertags für hedge zusammen sind, diese, am besten auf einer extra Seite, aufzulisten. ( ahnlich barrier=wall ).
Sollen wir eine Umfrage starten? z.B. Sollte es weitere Untertags für Hecken geben?

Eine natürliche Klassifizierung verschiedener Heckentypen sehe ich nicht.
Bevor man Untertags definieren kann, muss man zunächst feststellen, welche Unterteilungen einen Nutzen haben.
Dabei scheint es recht unterschiedliche Vorstellungen zu geben ( Erdwall vorhanden, Wuchshöhe, Pflegeintervall, umliegendes landuse).

Offline

#16 2015-08-11 15:45:37

Hubert87
Member
Registered: 2014-03-07
Posts: 344

Re: Tagging von Wallhecken

seawolff wrote:

Wäre das Wort Knick auch auf der Seite "barrier=hedge" gewesen, dann wäre das vermutlich der erste Treffer und deine erste Wahl. :-)

Vermutlich, aber ich kam ja auch nicht auf die Idee nach "Hecke + OSM" zusuchen, was zumindest nahe legt, dass in meinem Deutungsmuster ein signifikanter unterschied zwischen einer Hecke und einem Knick gibt.
Möglich ist aber auch, dass ich einfach einen zu enggefasste Vorstellung von dem englischem Begriff "hegde" habe und daher der Unterschiedungswunsch herrührt, oder dass man im Englischem nicht zwischen verschiedenen Heckenarten unterschiedet.

Hecken, Wallhecken und Knicks unterscheiden sich m.E. weniger als die unter barrier=wall zusammengefassten Mauern.

Dem stimme ich zu.

Für die Beschreibung der Pflegemethode ist "hedge_bank" vermutlich das falsche Wort.

?. Das wollte ich auch nicht implizieren.

Eine natürliche Klassifizierung verschiedener Heckentypen sehe ich nicht.

Das hängt wohl davon ab, wass man unter "natürlich" versteht.

Bevor man Untertags definieren kann, muss man zunächst feststellen, welche Unterteilungen einen Nutzen haben.
Dabei scheint es recht unterschiedliche Vorstellungen zu geben ( Erdwall vorhanden, Wuchshöhe, Pflegeintervall, umliegendes landuse).

Dem stimmt ich auch zu. Mal sehen : Hecke, Knick, Wallhecke, Büsche, Buschreihe, Gartenhecke, Zierhecke, Gestrüpp.

Offline

#17 2015-08-11 16:12:37

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,721

Re: Tagging von Wallhecken

seawolff wrote:

Was genau stört dich?

Na ja, ich habe ja schon Korrekturen vorgenommen. Aber momentan versteht man hier unter Hecke nur "Zierhecke" und "Wallhecke".

Ohne jetzt speziell alles aufzulisten oder mit Beispielen zu hinterlegen, fallen mir (außer Wallhecken) als weitere Unterteilung auf Anhieb schon folgende ein:   hedge=

*  mixed_hedge      -  Gemischte Heimische Heckenpflanzen ergeben eine farblich aufgelockerte Hecke.
*  thorny_hedge     -  Eine Dornenhecke dient nicht nur der Zierde oder der räumlichen Abtrennung, sondern auch der Abwehr von Getier und Mensch und der Natur selbst (Vogelarten).
*  flower_hedge      -  Blühende Heckenpflanzen oder / und Stauden und andere blühende Gehölzer wirken als flächige Hecke den ganzen Sommer über.
*  layered_hedge    - Aufeinander gepflanzte, stufige Hecken, auch Heckenstöcke mit Holzgeflecht, die auf kleinwüchsigen Hecken aufgesetzt werden.
*  aromatic_hedge  - Duftende flächige Kräuter-Hecken, die eigenständig stehen können oder zur Einfassung dienen.
*  small_hedge       - Oft Bux-Hecken, oder andere kleinwüchsige und gut formbare Hecken. Dienen zur Einfassung, auch als Vorgartentrenner und der gärtnerischen Gestaltung.
*  hedge_maze       - Die blickdichte, hohe Hecke dient nur der Formung eines Labyrinths.
*  hedge_sculpture - Wie taggt man sonst eine Heckenfigur?


Immergrüne und blickdichte Hecken brauchen auch einen Zusatztag.
Die einzelnen Hecken sollten dann je nach Wichtigkeit eine eigene Beschreibung erhalten.

Sind nur ein paar Ideen. Geht natürlich auch in's Micromapping und das noch nicht etablierte Park- und Gartentagging ein. Aber es ist, glaube ich, Zeit dafür.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#18 2015-08-11 23:40:14

TobWen
Member
From: Ruhrgebiet
Registered: 2009-03-31
Posts: 1,108

Re: Tagging von Wallhecken

Sind Wallhecken nicht die Dinger, welche die naturnahen Parteien damals verhindern und heute schützen wollen? big_smile


Was macht der RVR mit OpenStreetMap? https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=63052
Aktuelle Luftbilder des RVRs (Ruhrgebiet) http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=28511

Offline

#19 2015-08-14 17:32:08

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 428

Re: Tagging von Wallhecken

Rogehm wrote:

Na ja, ich habe ja schon Korrekturen vorgenommen. Aber momentan versteht man hier unter Hecke nur "Zierhecke" und "Wallhecke".

hedge=
*  aromatic_hedge  - Duftende flächige Kräuter-Hecken, die eigenständig stehen können oder zur Einfassung dienen.
*  small_hedge       - Oft Bux-Hecken, oder andere kleinwüchsige und gut formbare Hecken. Dienen zur Einfassung, auch als Vorgartentrenner und der gärtnerischen Gestaltung.

Geht natürlich auch in's Micromapping und das noch nicht etablierte Park- und Gartentagging ein. Aber es ist, glaube ich, Zeit dafür.

Für niedrige streifenförmige Anpflanzungen ist "barrier" m.E. das falsche Tag.
Für das Micromapping sollte man generell Tags nutzen, die sich leicht filtern lassen, um sie in einer Karte ganz oder auf mittleren Zoomstufen unterdrücken zu können.
Würde man "barrier=hedge" auch für Micromapping nutzen wollen, müsste man dies auch international diskutieren.

Nochmals korrigiert, da area bei geschlossenen Linien implizit ist. Engl. Seite noch nicht korrigiert. Ebenso muss das bei wall auch geändert werden.

Wie kommst du darauf?
Ich finde im Wiki sonst nirgendwo diese Aussage; unter DE:Key:area oder barrier=hedge steht explizit das Gegenteil. Auch ein "highway" ist ohne Angabe von "area" eine Linie.

Warum schreibst du deine Ansichten als Tatsache ins Wiki und diskutierst sie nicht vorher?

Offline

#20 2015-08-14 21:01:02

Rogehm
Member
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,721

Re: Tagging von Wallhecken

Habe leider z.Z. auch Zugangsprobleme. Siehe http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=32321
Jetzt geht's wieder.

Wie kommst du darauf?
Ich finde im Wiki sonst nirgendwo diese Aussage; unter DE:Key:area oder barrier=hedge steht explizit das Gegenteil. Auch ein "highway" ist ohne Angabe von "area" eine Linie.
Warum schreibst du deine Ansichten als Tatsache ins Wiki und diskutierst sie nicht vorher?

Weil es so gerendert wurde. Da gab es auch schon in anderen Threads diese Feststellung. Scheint sich aber jüngst wieder alles geändert zu haben. Eine "geschlossene" Testhecke, vorher als Fläche gerendert, zeigt diesen jetzt wieder nicht. Was ist los mit der Mapnik und dem OSM Zugang? Virus im Server? Mache die Einträge für die Fläche natürlich wieder rückgängig nach einem weiteren Test mit wall + hedge.

Beweis: https://www.openstreetmap.org/way/160668110

Mapnik Update!  Bitte 1 Tag abwarten. Mache dann erst den Check mit geschlossenen Hecken und Mauern ohne area.

Last edited by Rogehm (2015-08-14 21:21:45)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#21 2015-08-14 22:29:51

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 428

Re: Tagging von Wallhecken

Rogehm wrote:

Wie kommst du darauf?
Ich finde im Wiki sonst nirgendwo diese Aussage; unter DE:Key:area oder barrier=hedge steht explizit das Gegenteil.

Weil es so gerendert wurde.

Die Mapnik-Darstellung definiert nicht die Bedeutung der OSM-Tags!
Wenn die Wiki-Definition und das Renderergebnis nicht zusammenpassen, kann man einen Bug bei osm-carto melden.
Man kann im Wiki gegebenenfalls  erwähnen, dass das Tag falsch gerendert wird und ein "area=no" den Darstellungsfehler beseitigt.
Im Beispiel liegt der Fehler aber nicht  bei Mapnik:

Das Objekt ist sowohl ein Grabfeld als auch eine christliche Hecke. Da das Grabfeld eine Fläche ist, muss Mapnik auch die Hecke als Fläche interpretieren.
Nach dem GIGO-Prinzip ist das Ergebnis sinnlos.

Offline

#22 2015-08-15 00:15:02

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,144
Website

Re: Tagging von Wallhecken

Ich sehe keine Änderung der Regeln beim Stil: Hecken sind ab Zoom 16 entweder grüne Striche oder grüne Flächen, andere barrier=* sind Striche oder graue Rahmen um eine Fläche.

Zum Testen des Mapnik-Stils würde ich unbedingt ein Objekt nehmen, das nur das zu testende Tag hat. Ansonsten müsste man verstehen, welches (/ welche Kombination) der anderen Tags dafür sorgt, dass das Objekt eine Fläche oder Linie ist. Bei Friedhöfen könnte z.B. die "amenity=* sind Flächen"-Regel zuschlagen.

seawolff wrote:

Die Mapnik-Darstellung definiert nicht die Bedeutung der OSM-Tags!

+1

Grüße, Max

Offline

#23 2015-08-24 17:17:41

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 428

Re: Tagging von Wallhecken

Moin,
ich habe bei den Radtouren in letzter Zeit auch auf die Hecken geachtet.
Entlang von Feldwegen findet man oft klassische Knicks mit Erdwall, aber auch Knicks ohne Erdwall und strauchartige Streifen.
In der Stadt dominieren niedrige Zierhecken, aber auf den Dörfern sieht man auch mächtige Buchenhecken,
Hecken mit feldsteinbesetzten Erdwällen und Hecken auf Doppelmauern.
Dornenhecken findet man als gepflegte Zierhecken und als wilde, brombeerdurchzogene Sträucher am Feldrand.
Manche Hecken bestehen nur aus einer Art, manche sind alternierend gepflanzt und andere bunt zusammengesetzt.

Da fast jede Kombination der Eigenschaften vorkommt, kann man sie nicht in einem Typ beschreiben, sondern müsste die Eigenschaften getrennt erfassen.
Da mich diese Details selten interessieren, beschränke ich mich wohl weiterhin auf "barrier=hedge".

Offline

Board footer

Powered by FluxBB