You are not logged in.

#26 2015-08-06 17:47:36

jlcod
Member
Registered: 2015-05-01
Posts: 42

Re: Proposal: Detaillierteres Tagging für Pflastersteine

Ne Kleinigkeit vielleicht noch: Im Proposal würde ich das hier mit paving_stones:orientation=across beschreiben (wenn der Weg in dem Fall nach oben ginge), analog zu den Dachformen. Lange Seite der Steine entlang dem Weg als along, kurze Seite entlang dem Weg als across. Standardmäßig also eher across, bei Flächen dann z.B. direction 0° absolut, da es keine Bezugslinie gibt.

Offline

#27 2015-08-07 11:47:45

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,824

Re: Proposal: Detaillierteres Tagging für Pflastersteine

Moin,

Tordanik wrote:

@Eisenspleiszer: Die Erweiterung ums Material wäre einfach, das gibt es ja analog auch für Gebäude. Allerdings frage ich mich, wo die Grenze von surface=paving_stones liegt – fällt Holz oder Keramik noch darunter oder ist das dann z.B. surface=wood? Was meinen die anderen hier?

Euch geht es ja teilweise eher intentiös um die Pflasterung und deren Eigenheiten - nur, dann müsste man eher einen neuen Oberbegriff einführen, der dann aber auch paving_stones, cobblestone, sett u. a. umfassen müsste. Aber ob dass noch was wird ... halte ich für aussichtslos.
Auch wird in surface an sich ja auch schon (wiedermal) Material, Ausformung, (Korn-)Größe in einem Wert erfasst - sicherlich aus vormalig praktischen Gründen, aber eben einer Systematisierung in getrennten tags abträglich.

Ich finde, bei dem Begriff paving_stones ist das (Grund-)Material - auch gemäß Wiki - bereits vorgegeben: Stein in regelmäßiger Form mit glatter, ebener Oberfläche und Kanten, ggf. noch Platten mit unregelmäßiger Kante.
Edit: Keramik ist ja auch Steinzeug, Kunststein fällt m. E. auch noch unter Stein.

Holz hat ja schon seinen eigenen surface-Begriff, da macht es keinen Sinn das hier mit unterbringen zu wollen - wonach soll der Mapper dann entscheiden, was er nehmen sol?
(Hochofen-)Schlacke gibt es wohl auch in regelmäßiger Pflasterung - aber ob das hier passt ... m. E. eher nicht.

Zur orientation:
Wie erfasst man dann quadratische Formen oder schräge Verlegung - wohl auch durch °?

Gruß
Georg
(der allerdings wohl niemals diesen Detailgrad erfassen wird ...)

Last edited by GeorgFausB (2015-08-07 11:49:22)

Offline

#28 2015-08-07 16:57:16

errt
Member
Registered: 2009-12-01
Posts: 1,068

Re: Proposal: Detaillierteres Tagging für Pflastersteine

Naja, man könnte die Tags auch statt paving_stones:* einfach paving:* nennen und für verschiedene surfaces zulassen. Dann kann man auch surface=wood mit Informationen über die Pflasterung ausstatten, wenn's eine gibt, und wenn nicht, lässt man's eben weg.

Offline

#29 2015-08-07 17:19:13

jlcod
Member
Registered: 2015-05-01
Posts: 42

Re: Proposal: Detaillierteres Tagging für Pflastersteine

errt wrote:

Naja, man könnte die Tags auch statt paving_stones:* einfach paving:* nennen und für verschiedene surfaces zulassen. Dann kann man auch surface=wood mit Informationen über die Pflasterung ausstatten, wenn's eine gibt, und wenn nicht, lässt man's eben weg.

Oder eben paved:... als allgemeinste Variante.
Hab ernsthaft auch schon Muster ohne Pflastersteine gesehen, die (Zier-)Fugen wurden dann mit einer Art Schablone auf den noch weichen Beton gedrückt.

GeorgFausB wrote:

Wie erfasst man dann quadratische Formen oder schräge Verlegung - wohl auch durch °?

bei quadratischen Formen bedeutet ja in der Praxis across das selbe wie along und 0° das selbe wie 90°. schräge Verlegung wäre dann z.B. 45°+n*90° mit n Element von Z. wink

Offline

#30 2015-08-09 07:35:25

RadFr
Member
Registered: 2014-08-14
Posts: 609

Re: Proposal: Detaillierteres Tagging für Pflastersteine

Tordanik wrote:

Ich persönlich bin ein Fan davon, die Pflastersteine als Multipolygone zu mappen. So können sich jeweils zwei Pflastersteine einen Way teilen. Außerdem lassen sich so auch Rasengittersteine modellieren! wink

Humor beiseite: Ich bin mir im Klaren, dass das Proposal den Mainstream-Mapper wenig tangiert. Wie immer gilt: Jeder mappt, was ihn interessiert, und mappt nicht, was ihn nicht interessiert.

Die Rolle eines solchen Proposals sehe ich deswegen auch darin, dass diejenigen Mapper, die sich für eine bestimmte Nische interessieren, sich auf eine gemeinsame Tagging-"Sprache" einigen können. Wen das Thema nicht interessiert, der kann es getrost ignorieren.

Wenn sich dadurch der Download deutlich verlängert, interessiert das schon. sad

Last edited by RadFr (2015-08-09 07:36:44)

Offline

#31 2015-08-10 20:38:12

Eisenspleiszer
Member
Registered: 2015-02-11
Posts: 51

Re: Proposal: Detaillierteres Tagging für Pflastersteine

Ich gewinne den Eindruck, dass die Erweiterung des Proposal für paving_stones auf sett und cobblestone sinnvoll ist.

Der Ansatz von Tordanik für paving_stones mit
   * paving_stones:width
   * paving_stones:length
   * paving_stones:shape
   * paving_stones:pattern
   * paving_stones:colour
   * paving_stones:direction
   * paving_stones:orientation
   * paving_stones:material
   * paving_stones:chamfer/bevel

lässt sich sehr gut auf sett übertragen. Er würde dann lauten.
   * sett:width
   * sett:length
   * sett:shape
   * sett:pattern
   * sett:colour
   * sett:direction
   * sett:orientation
   * sett:material

Ebensogut passt es auch für cobblestone
   * cobblestone:width
   * cobblestone:length
   * cobblestone:shape
   * cobblestone:pattern
   * cobblestone:colour
   * cobblestone:direction
   * cobblestone:orientation
   * cobblestone:material

Wie Chris66 ist mir die Verwendung von cobblestone:flattened nicht so recht klar. Ich sehe auch keinen so richtigen Anwendungsbereich.

Nachdem ich in den letzten Tagen intensiver mit dem Wikiseite DE:Key:surface auseinander gesetzt habe, bin ich zu der Ansicht gekommen, das die Punkte cobblestone und  sett konkreter formuliert werden sollten.

Offline

#32 2015-08-10 21:18:05

monotar
Member
From: Sachsen
Registered: 2010-08-29
Posts: 502

Re: Proposal: Detaillierteres Tagging für Pflastersteine

Farbe sollte meiner Meinung nach surface:colour sein. Die Farbe ist ja nicht nur auf paving_stones beschränkt (sondern auch auf asphalt, Holz anwendbar). Außer man möchte den Fugen wirklich noch eine andere Farbe zuweisen.

Offline

#33 2015-08-24 16:28:57

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,652
Website

Re: Proposal: Detaillierteres Tagging für Pflastersteine

Sorry dafür dass es hier eine Weile nicht weitergegangen ist, ich war eine Woche krank und dann auf Dienstreise, darum konnte ich nur sporadisch ins Forum schauen. Ich werde aber mit der Abstimmung noch warten, damit wir vorher alle offenen Fragen klären können.

jlcod wrote:

Im Proposal würde ich das hier mit paving_stones:orientation=across beschreiben (wenn der Weg in dem Fall nach oben ginge), analog zu den Dachformen. Lange Seite der Steine entlang dem Weg als along, kurze Seite entlang dem Weg als across. Standardmäßig also eher across, bei Flächen dann z.B. direction 0° absolut, da es keine Bezugslinie gibt.

Hm, das Thema kam auch auf der Wiki-Diskussionsseite schon auf, die "Richtung" eines Musters scheint also nicht selbsterklärend zu sein. Das Beispiel im Bild ist für mich nämlich längs zum Weg, d.h. along. Generell habe ich die Bilder zu den Mustern immer so gedreht, dass die Richtung nach oben geht. Die Logik über die lange bzw. kurze Seite hat aber auch was...

Gibt es hier oder zu den anderen offenen Themen vielleicht weitere Meinungen?


OSM in 3D: OSM2World

Offline

Board footer

Powered by FluxBB