You are not logged in.

#1 2015-06-21 13:57:47

easyX
Member
Registered: 2013-08-04
Posts: 170

Verwirrung um Baumtags

Ich habe grade den MapPaint Stil Tree-Crown_Diameter gesehen. Und wollte mich deswegen mal mit Bäumen "beschäftigen".

Jetzt finde ich aber nirgendwo auch nur Ansatzweise einen Tag für den Baumkronendurchmesser, was ich für "bessere" Kartendarstellung schon irgendwie cool fände (vll sogar eine Relation , Stamm (punkt)+ genauen umriss? big_smile)

Im Wiki steht der Tag circumference für den Stammumfang in Metern auf 1m Höhe. Allerdings steht weiter unten ein Beispiel mit einem Wallnußbaum mit 8 m Höhe und einem Stammumfang!? von 6,5 Metern. Ok für Baumkronenumfang wäre das zu wenig aber als Stammumfang, ganzschön dick (bei der Höhe). Also entweder ein schlechtes Beipiel, oder fälschlicherweise als Baumkronen(durchmesser) angesehn?

Was denkt/meint/wisst ihr zu dem Thema?

Last edited by easyX (2015-06-28 11:59:35)

Offline

#2 2015-06-21 18:35:12

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: Verwirrung um Baumtags

Hallo, easyX

Sehr schön, das du dich für das tagging von Bäumen interressierst. Das Thema wird leider hier mangels Interesse recht selten behandelt. Warum?
Och, zu billig, läppisch, lohnt nicht, in JOSM sieht man nur ein Pünktle....; Nicht mappen für den Renderer!  3D-Map? -  kein Interesse...

So, jetzt hab ich mal auf dem Tisch geklopft!.

Zu deinem Anliegen:
Leider gibt es noch keine Beschreibung für diameter_crown=x (m), obwohl schon öfter getaggt.

Im Wiki steht der Tag circumference für den Stammumfang in Metern auf 1m Höhe. Allerdings steht weiter unten ein Beispiel mit einem Wallnußbaum mit 8 m Höhe und einem Stammumfang!? von 6,5 Metern.

Flüchtigkeitsfehler! Sollte korrigiert werden.

Eigentlich sollte es auch was geben für den Stammdurchmesser, also z.B. diameter_trunk=X. Den Umfang kann man recht schlecht messen. Den Durchmesser gut schätzen.

In den 3D Karten werden zumindest die Baumhöhen (stufenweise) berücksichtigt und gerendert. Z.B. so: http://demo.f4map.com/#lat=51.6670429&l … heta=27.04

Für die Zukunft sollte man in 3D auch die Baumkrone berücksichtigen. Ich möchte auch darauf hinarbeiten.

Ansonsten bin ich dazu übergegangen, die Ortschaften, die ich gerade mappe, auch mit dem Baumbestand auszustatten (z.B. auch entlang der Flüsse). Siehe: http://demo.f4map.com/#lat=50.9045893&l … 58&zoom=17

Außerdem ist es schade, das bisher das Proposal von Marek Kleziac noch nicht berücksichtigt wurde. Das wäre eine gute Grundlage für das Baumtagging in 3D.


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#3 2015-06-21 18:54:14

TSM1904
Member
Registered: 2013-07-23
Posts: 196

Re: Verwirrung um Baumtags

Von den Baumpflegern/-forschern/-kundlern/-usw. wird für den Umfang/Durchmesser soweit mir bekannt ist, je nachdem, mal das Maß in 1m Höhe oder in 1,3m Höhe angelegt. Wäre vielleicht nicht schlecht wenn man das berücksichtigen könnte. Also vielleicht so was wie circumference:1.3=* und circumference:1.0=*!? Wobei schaut mal bitte auf die talk-Seite zu circumference: da wird wohl in Frage gestellt, ob dies überhaupt die richtige Benennung ist. Sollte man vielleicht breit diskutieren bevor man das häufig verwendet. Kann da vielleicht jemand was initiieren?

Offline

#4 2015-06-21 19:22:00

Göre
Member
Registered: 2013-09-16
Posts: 991

Re: Verwirrung um Baumtags

sagen wir mal Walter kommt heut  nach Freiberg und pinselt einen Baum rein mit nem Durchmesser oder Umfang, von 20 oder 30 cm.
Das steht in 10 Jahren noch so in der Datenbank hmm
da kümmert sich doch keiner wieder drum?

Wenn Walter allerdings einen Baum vor seiner Haustür reinpinselt, glaube ich schon das er das jedes Jahr ausbessert.

da gibt es ja schon streit bei Wegen, wenn die ni regelmäßig kontrolliert werden.
Dann kommt Chris wieder mit ner Wandergruppe und soll erklären wie so was passieren kann tongue

Offline

#5 2015-06-21 19:30:25

Göre
Member
Registered: 2013-09-16
Posts: 991

Re: Verwirrung um Baumtags

TSM1904 wrote:

Von den Baumpflegern/-forschern/-kundlern/-usw.

machen die das Ehrenamtlich?

Offline

#6 2015-06-21 19:40:37

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: Verwirrung um Baumtags

sagen wir mal Walter kommt heut  nach Freiberg und pinselt einen Baum rein mit nem Durchmesser oder Umfang, von 20 oder 30 cm.
Das steht in 10 Jahren noch so in der Datenbank hmm
da kümmert sich doch keiner wieder drum?

Doch. du, oder nicht? Was meinst du, was innerhalb 2 Jahren passiert innerhalb der OSM. Daten werden gepflegt.
Und im Aufbau des High-Speed Netzes für das Netz (Telekom) entdecken immer mehr die Möglichkeiten und das Potential der OSM.
Daher habe ich überhaupt kein Problem damit, auch Daten der Bäume zu pflegen und pflegend zu wissen.
Erst mal geht es darum, überhaupt Einzelbäume zu taggen, Auch die im eigenem Garten!  Und die im Park, auf Friedhöfen und, und, und, ....


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#7 2015-06-21 19:51:26

Göre
Member
Registered: 2013-09-16
Posts: 991

Re: Verwirrung um Baumtags

Rogehm wrote:

Doch. du, oder nicht?

für euch würde ich das sogar machen smile

ich habe ja auch schon einen Baum reingepinselt, aber da habe ich nur die Höhe geschätzt. Wie sollte ich das messen hmm

Offline

#8 2015-06-21 19:53:42

Göre
Member
Registered: 2013-09-16
Posts: 991

Re: Verwirrung um Baumtags

Göre wrote:

ich habe ja auch schon einen Baum reingepinselt, aber da habe ich nur die Höhe geschätzt. Wie sollte ich das messen hmm

die Höhe der Kirche stimmt aber, die habe ich berechnet LOL

Offline

#9 2015-06-21 20:05:25

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: Verwirrung um Baumtags

Göre wrote:

für euch würde ich das sogar machen
ich habe ja auch schon einen Baum reingepinselt, aber da habe ich nur die Höhe geschätzt. Wie sollte ich das messen hmm

Wieso für euch?  Findest du uns so nett? Natürlich schätzen.  Reicht. Und in 5 Jahren schätzt du wieder.... Bis du alt und grau bist.
Das ist sowieso mein Motto. In OSM kann quasi nichts genau erfasst werden. Alles nur Schätzungen.... 

Wie hast du denn die Kirche berechnet?


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#10 2015-06-21 20:46:30

Göre
Member
Registered: 2013-09-16
Posts: 991

Re: Verwirrung um Baumtags

Rogehm wrote:
Göre wrote:

für euch würde ich das sogar machen

Wieso für euch?  Findest du uns so nett?

ja klar und ihr haltet es ja auch schon lange mit mir aus cool

Rogehm wrote:

Natürlich schätzen.  Reicht. Und in 5 Jahren schätzt du wieder.... Bis du alt und grau bist.
Das ist sowieso mein Motto. In OSM kann quasi nichts genau erfasst werden. Alles nur Schätzungen....

dann bedarf es aber auch keiner Diskussion ob etwas 1 Meter oder 1,3 Meter über Erdoberfläche gemessen werden soll. Da gibt es doch gar keinen Unterschied

Rogehm wrote:

Wie hast du denn die Kirche berechnet?

naja, die Kirche is ja in Etagen gebaut, da habe ich mich unten rangestellt und die Steine gezählt für die erste Etage, dann die nächsten 3 sind gleich groß, die 4. is doppelt so groß usw. lol lol lol

Last edited by Göre (2015-06-21 20:47:40)

Offline

#11 2015-06-22 08:33:36

RadFr
Member
Registered: 2014-08-14
Posts: 609

Re: Verwirrung um Baumtags

Göre wrote:
Rogehm wrote:

Doch. du, oder nicht?

für euch würde ich das sogar machen smile

ich habe ja auch schon einen Baum reingepinselt, aber da habe ich nur die Höhe geschätzt. Wie sollte ich das messen hmm

Mit ner einfachen Winkelfunktion:
Höhe (h)
Entfernung zum Fußpunkt (x)
Winkel zur Spitze (ß)

h = x * tan ß

smile

Offline

#12 2015-06-22 08:40:45

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 2,119
Website

Re: Verwirrung um Baumtags

Göre wrote:

dann bedarf es aber auch keiner Diskussion ob etwas 1 Meter oder 1,3 Meter über Erdoberfläche gemessen werden soll. Da gibt es doch gar keinen Unterschied

Die Forstleute sind sich wohl auch nicht einig, wo sie messen wollen: https://de.wikipedia.org/wiki/Stammdurchmesser

Ich kenn aus meiner Beschäftigung mit Umweltmonitoring nur den Begriff "DBH", also Stammdurchmesser in Brusthöhe.

Ich denke, das für uns in OSM das absolut reicht, und es egal ist ob wir in 100 oder 130cm oder 137cm oder sonstwo messen.


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#13 2015-06-22 10:27:31

easyX
Member
Registered: 2013-08-04
Posts: 170

Re: Verwirrung um Baumtags

Ich finde Stammumfang ... doof, warum nicht Durchmesser? Kann man zwar schwerer messen, aber leichter schätzen und besser auswerten/interpretieren.

Offline

#14 2015-06-22 11:39:29

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 3,272

Re: Verwirrung um Baumtags

RadFr wrote:

Mit ner einfachen Winkelfunktion:
Höhe (h)
Entfernung zum Fußpunkt (x)
Winkel zur Spitze (ß)

h = x * tan ß

Es geht noch primitiver mit dem Daumen (sogar ohne pi):
Baum mit ausgestrecktem Arm und hochgerecktem Daumen aus einer solchen Entfernung anpeilen, dass er so hoch wie der Daumen erscheint. Die Entfernung (e) lässt sich auch nachträglich aus der gemerkten Position und Standort des Baumes bestimmen, wenn man ein gutes Luftbild hat.
Da der Arm (a) = 0,5 m lang ist, der Daumen (d) ab Handgelenk etwa 10 cm (Menschen mit anderer Anatomie müssen halt nachmessen), ergibt sich die Höhe zu h = e * 0,1 / 0,5 also e/5 m (zur Erinnerung: Strahlensatz h/e = d/a).
Ist zwar etwas ungenau, aber (genaue) Winkelmessung im Freiland ist für den Normalmapper nicht ganz trivial.

Zu Durchmesser vs. Umfang: Die stehen bei kreisförmigem Querschnitt in festem Verhältnis (diesmal mit pi).
Bei exotischen Querschnitten (Doppelstamm etc.) stimmt es nicht, aber da hat man sowieso das Problem, wo man den Durchmesser nimmt.

Offline

#15 2015-06-22 14:34:43

hurdygurdyman
Member
Registered: 2009-12-10
Posts: 2,850

Re: Verwirrung um Baumtags

easyX wrote:

Ich finde Stammumfang ... doof, warum nicht Durchmesser? Kann man zwar schwerer messen, aber leichter schätzen und besser auswerten/interpretieren.

Wenn du den Durchmesser gut schätzen kannst, nimm das Ergebnis mal Drei und du hast grob den Umfang. Die Stellen hinter dem Komma bei Pi vernachlässigen wir mal. Oder nimm Omas Maßband aus ihrem Nähkästchen mit. Damit kannst du bis 150 cm Umfang messen und das passt prima in die Hosentasche wink


Gruß Michael (hurdygurdyman)
Ich mappe für Menschen, die Karten verwenden, welche aus OSM-Daten gerendert wurden tongue http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip cool

Offline

#16 2015-06-22 14:40:44

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 3,123
Website

Re: Verwirrung um Baumtags

seichter wrote:

zur Erinnerung: Strahlensatz h/e = d/a

http://de.bettermarks.com/mathe-portal/ … ungen.html


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund
Fingerprint meines Schlüssels: 71F7 3CD9 B647 9079 6B88 326E 8B8B 72AE 34F9 5AAD

Offline

#17 2015-06-22 14:45:41

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 3,123
Website

Re: Verwirrung um Baumtags

Ach, a propos Försterdreieck und der Verwendung eines "rechtwinklig-gleichschenkliges Dreieck" gilt auch die vereinfachte Formel

Höhe = Entfernung + Augenhöhe

... ich denke das liese sich auch für den Normalmapper recht gut und ohne irgendwelche Formeln machen, oder?


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund
Fingerprint meines Schlüssels: 71F7 3CD9 B647 9079 6B88 326E 8B8B 72AE 34F9 5AAD

Offline

#18 2015-06-22 15:19:16

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: Verwirrung um Baumtags

Habe mal die F4 Map einige Monate "links liegen lassen". Um so erstaunter war ich gerade, das die frisch getaggten Sportflächen und Bäume (keine 30 min her) sofort gerendert werden.
Hut ab!

Last edited by Rogehm (2015-06-22 15:25:03)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#19 2015-06-22 16:50:34

RadFr
Member
Registered: 2014-08-14
Posts: 609

Re: Verwirrung um Baumtags

Harald Hartmann wrote:

Ach, a propos Försterdreieck und der Verwendung eines "rechtwinklig-gleichschenkliges Dreieck" gilt auch die vereinfachte Formel

Höhe = Entfernung + Augenhöhe

... ich denke das liese sich auch für den Normalmapper recht gut und ohne irgendwelche Formeln machen, oder?

Ergibt sich aus der Formal in #11. Der Winkel ist 45° und damit der Tangens=1.

BTW, das mit dem Försterdreieck klappt nur, wenn vor dem zu messenden Objekt ausreichend Platz ist.

Offline

#20 2015-06-24 19:46:08

Göre
Member
Registered: 2013-09-16
Posts: 991

Re: Verwirrung um Baumtags

das sind ja coole Sachen, eigentlich ganz einfach, man muss nur erst mal drauf kommen ;-)

Offline

#21 2015-06-27 22:15:52

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: Verwirrung um Baumtags

'Abend

Habe mir erlaubt, in der DE:Beschreibung für natural=tree die Diskussionsbeitrage für "diameter_crown" & "height_trunk" hinzuzufügen. Die Beschreibungen dazu sollten noch erstellt werden. Erkläre mich dazu bereit, dies nach einer  Diskussionsphase zu erledigen.

Anh.:  Sollte nicht auch das tag "diameter_trunk" gleichzeitig eingeführt werden?

Last edited by Rogehm (2015-06-27 22:29:44)


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#22 2015-06-27 23:31:12

easyX
Member
Registered: 2013-08-04
Posts: 170

Re: Verwirrung um Baumtags

Das war ja was mich verwirrt hat.. einmal Durchmesser der Krone, dann aber Umfang des Stammes. Sollte bei beidem eher das selbe sein oder?

Interessant fände ich wie gesagt ein Moltipolygon mit dem Stamm als Punkt und darum einen way als Umriss der Baumkrone (von Luftbildern bei einzelnen Bäumen gut erkennbar). Das würde sicher auf 2D Karten auch was hermachen wenn man es gut umsetzt. (statt des grünen Punktes eine grüne Fläche mit etwas Textur)

Offline

#23 2015-06-28 08:12:50

Chrysopras
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,595

Re: Verwirrung um Baumtags

easyX wrote:

Interessant fände ich wie gesagt ein Moltipolygon mit dem Stamm als Punkt und darum einen way als Umriss der Baumkrone

Klingt gut. Aber warum (ich frage nur, weil ich es nicht verstehe) wäre das dann ein Multipolygon? Zumindest bisher ergeben ein Umriss (role=outer) und ein darin liegender Punkt keine sinnvolle MP. Eine Relation wäre es, sicher, aber wir müssten dafür doch wohl einen neuen Relationstyp einführen, z.B. type=tree ?! wink

Edit: ... oder type=site missbrauchen oder ...

Last edited by Chrysopras (2015-06-28 09:45:45)

Offline

#24 2015-06-28 12:00:52

easyX
Member
Registered: 2013-08-04
Posts: 170

Re: Verwirrung um Baumtags

Hast ja Recht, eine Relation mein ich ja auch. Bis eben war mir der Unterschied irgendwie nicht so ganz bewusst. lol

Offline

#25 2015-10-30 09:22:37

ChristianSW
Member
Registered: 2015-02-23
Posts: 491

Re: Verwirrung um Baumtags

Rogehm wrote:

Habe mir erlaubt, in der DE:Beschreibung für natural=tree die Diskussionsbeitrage für "diameter_crown" & "height_trunk" hinzuzufügen. Die Beschreibungen dazu sollten noch erstellt werden. Erkläre mich dazu bereit, dies nach einer  Diskussionsphase zu erledigen.

Anh.:  Sollte nicht auch das tag "diameter_trunk" gleichzeitig eingeführt werden?

Ja, und weitere - das Tagging von Einzelbäumen könnten wir nach und nach verfeinern, vielleicht in Hinblick auf ein Proposal?

Für das Tagging von Einzelbäumen spricht meiner Meinung nach, dass einige nicht nur landschaftsprägend, sondern auch lokal bekannt, geschützt oder sogar (Natur-/Kultur-)Denkmäler sind. Besonders zu diesen können weitere typische - und gestaltprägende - Merkmale erfasst werden, auch in Hinblick auf das Micro- und 3D-Mapping:

Einige Bäume sind aufgrund ihrer Nutzungsgeschichte mehrstämmig:

https://de.wikipedia.org/wiki/Stühbusch
https://de.wikipedia.org/wiki/Kratt

Bei uns am Ortsrand ist ein Stühbusch mit über 15 Einzelstämmen als Naturdenkmal ausgewiesen.

In der Wikipedia gibt es einige Listen über Naturdenkmale und besondere Einzelbäume. Natürlich sollte dort nicht blind abgeschrieben werden, aber eventuell könnte im OSM-Wiki eine kleine Linkliste erstellt werden.


Viele Grüße, Christian

Offline

Board footer

Powered by FluxBB