You are not logged in.

#51 2015-05-31 14:02:44

krza
Moderator
From: Köln
Registered: 2008-05-24
Posts: 640

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Naja, ich dachte schon, man könnte vielleicht ein "Paralleluniversum" erschaffen, in das jeder rein importieren kann, was er will. Und das wird dann auf Wunsch mal unter die "richtige" Datenebene gelegt und manuell übernommen von den Usern, die sich berufen fühlen. Aber das ist vermutlich auch eher eine Football/Eishockeyausrüstungs-Idee, die administrativ viel zu aufwendig wäre (wenn auch eigentlich simpel).

Probleme mit der Tagging-Qualität könnten sicher minimiert werden, indem den Kunden brauchbare Formulare angeboten werden, deren Inhalte sich eindeutig für OSM umformulieren lassen und die keine Freiheitsgrade bieten, die man nicht haben möchte. Das sollte am Ende wenig OSM-spezifisch sein, weil jede Plattform letztlich auf Konsistenz angewiesen ist.

Für schwieriger halte ich die Geschichte mit dem zu schützenden Firmenwissen. Ich kann den Ansatz der Firma gut nachvollziehen und fände es schade, wenn qualitativ hochwertige Daten aus einem solchen Grunde verloren gehen würden.

Vielleicht sollte die Firma ein spezielles OSM-Päckchen anbieten, bei dem es darauf hinausläuft, die Kunden zu befähigen, ohne großen Aufwand selbst Hand anzulegen. Zum Beispiel, indem sie dabei unterstützt werden, einen eigenen Account anzulegen, der ja mit dem Firmensupport verknüpft werden kann (Mail-Forwarding undso wurde ja schon genannt). Dies würde zu halbwegs echten Usern führen, die ihre Daten quasi selber einpflegen (was ja eigentlich schon der Fall zu sein scheint), und die Firma übernimmt "nur" noch die Qualitätssicherung.

Es bleibt schwierig ...

Offline

#52 2015-05-31 14:34:56

derFred
Member
From: Saarland
Registered: 2012-08-28
Posts: 344
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

krza wrote:

[...]

Vielleicht sollte die Firma ein spezielles OSM-Päckchen anbieten, bei dem es darauf hinausläuft, die Kunden zu befähigen, ohne großen Aufwand selbst Hand anzulegen. Zum Beispiel, indem sie dabei unterstützt werden, einen eigenen Account anzulegen, der ja mit dem Firmensupport verknüpft werden kann (Mail-Forwarding undso wurde ja schon genannt). Dies würde zu halbwegs echten Usern führen, die ihre Daten quasi selber einpflegen (was ja eigentlich schon der Fall zu sein scheint), und die Firma übernimmt "nur" noch die Qualitätssicherung.

Es bleibt schwierig ...

Ach ... und wofür sollen die Kunden dann zahlen? ;-)

Offline

#53 2015-05-31 16:33:48

krza
Moderator
From: Köln
Registered: 2008-05-24
Posts: 640

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Für das "quasi" wink

Offline

#54 2015-05-31 22:21:34

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,976
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Hallo icom78,

icom78 wrote:

Da von zwei Mitgliedern Fragen bzgl. unserer Identität gestellt wurden, möchte ich vorschlagen, dass Sie mich bei Interesse einfach kurz direkt anschreiben. Gerne liefere ich Ihnen auch meine vollständigen Kontaktdaten inkl. Firmierung, E-Mail, Rückrufnummer, Mobilfunknummer, etc. und stehe Ihnen gerne auch telefonisch für Rückfragen jederzeit zur Verfügung. Einzelnen Mitgliedern habe ich die Kontaktdaten auf Anfrage bereits gesendet.

Ich bitte euch, euch bis Dienstagabend zu hier outen (solange habt ihr Zeit, darüber zu beraten), andernfalls weiß ich genau, was ich von euch zu halten habe. Nämlich kein Interesse an Kooperation und aus meiner Sicht unehrliche Leute, die ich in OSM nicht sehen möchte.

Eure Kundenliste kann man, so man den Firmennamen kennt, auch ohne OSM-Daten zusammenstellen. Allein mit der Waybackmachine und eurer aktuellen Website komme ich auf 20 verschiedenen Kunden, u.a. Fastfood-Ketten, Tankstellen-Ketten, Mobilfunk-Konzerne, Banken usw. Was soll bitteschön daran "geheim" sein, wenn ihr die eh auf eurer Website stolz präsentiert?

Viele Grüße

Michael
(meinen Nachnamen findet man leicht raus, einfach mal im Archiv einer der Mailinglisten gucken)


PS Die Mail ging auch an die Adresse im Impressum der Firma.

Last edited by Nakaner (2015-06-01 11:58:45)


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#55 2015-05-31 22:47:19

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,659
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Also wer nicht in ca 15 Sekunden herausbekommt, welcher Laden das ist, sollte sich was schämen.
Ohne DB, einfach im Browser. Startpunkt: dieser Thread.

schelmische Grüße
walter

Last edited by wambacher (2015-06-01 10:54:10)

Offline

#56 2015-06-01 07:06:21

TheFive
Member
Registered: 2009-05-03
Posts: 1,566
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Hallo Icorn78,

ich möchte gerne 3 Policys, die bei uns existieren, hier in Kurzform zusammenfassen, ich denke alle 3 sollten durch Ihr Unternehmen im Falle einer Zusammenarbeit erfüllt werden, ich bin mir sicher, das diese im weiteren Verlauf des Threads noch detailliert werden (einiges wurde weiter oben ja schon erwähnt).

a) Bezahlte Mapper

Minimalkonsens bei uns ist:
Bezahlte Mapper sollten sich als solche in ihrem OSM Profil outen. Darüber hinaus ist es gut, wenn mehrere Mapper einer Firma existieren, das diese sich als solche mit Ihren Mappingzielen und Mappern präsentiert.

So sieht das bei Menz DV aus:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:% … itung_GmbH

Ein solche Transparenz erwarte ich auch von Ihrem Unternehmen.

b) Importrichtlinien

Importe sind nicht gerne gesehen, gerade in Deutschland, wo der Datenbestand grösstenteils händisch, oder mit manueller Synchronisation entstanden ist.
Importe müssen daher ausführlich vorher im Forum oder auf der Mailingliste diskutiert werden.

Importe sind m.A.n einmalige Aktionen, in denen ein fester Datenbestand in dem OSM Bestand integriert werden soll.

c) BOTs

BOTs sind noch eine Stufe schwieriger und benötigen daher eine besondere Prüfung. Ich denke Ihr CTO kann uns sicher darlegen, wie Ihre Bots mit allen Spezialfällen - die in OSM auftreten können - umgehen kann, um wie mit bereits vorhandenen, oder von Mappern geänderten Daten umgegangen werden soll.


Generelles:

OSM ist ein Communityprojekt zum Erzeugen eines offenen Datenbestandes. Heimlichtuereien gehören hier nicht hin. Sobald es darum geht, Daten in OSM einzuspielen, benötigen wir grösstmögliche Transparenz, was bedeutet, das sie das Know How, das Sie in dem Bereich aufbauen, nicht unter Verschluss halten können. Es muss ja mit dem offenen Know How der Community abgeglichen werden.

Jeder kann und darf mit den Daten die sie unter der ODBL zur Verfügung stellen, machen was die ODBL erlaubt.

Christoph

Offline

#57 2015-06-01 07:16:03

krza
Moderator
From: Köln
Registered: 2008-05-24
Posts: 640

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Bitte - wie immer - darauf achten, dass man sachlich bleibt. Dazu zählt, dass man keine Ultimaten stellt und u.a. auf Wörter wie verachtenswert verzichtet. Danke.

Offline

#58 2015-06-01 10:23:41

Chrysopras
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,595

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

wambacher wrote:

Also wer nicht in ca 15 Sekunden herausbekommt, welcher Laden das ist, sollte sich was schämen.
Ohne DB, einfach im Browser. Startpunk: dieser Thread.

Test gemacht. OK, ich habe ein paar Sekunden mehr gebraucht wink Aber ich habe einen sehr guten Kandidaten gefunden ... und zwar genau einen.

Das Ergebnis ist allerdings aufschlussreich. Glaubt man der Website der Firma xxx, dann ist sie, wie mein ehem. Prof. immer so schön unpassend zu sagen pflegte, "ein bunter Strauß" voller Kompetenzen. Schade, dass OSM offenbar (noch) nicht so ganz dazuzählt. Aber bei soviel geballter Kompetenz dürfte es doch machbar sein, dass sich einige der mich auf der Website so nett anlächelnden Mitarbeiter wirklich in OSM einarbeiten ...

Auf jeden Fall wird mir eine absichtlich endlos erscheinende Liste von "Partnern" präsentiert -- damit sind doch wohl die Kunden gemeint?! Daher verstehe ich, wenn es sich um diese Firma handeln sollte, nun wirklich nicht mehr, was das Geheimhaltungs-und-Kundenschutz-Argument bedeuten soll. Wer auf seiner Website mit den Kunden regelrecht angibt, der muss nicht verschleiern, dass er sie bei uns einträgt ...

Kurz und gut: wenn Firma xxx so hervorragend ist, wie sie sich auf ihrer Website präsentiert (und daran habe ich natürlich gar keine Zweifel!), dann dürfte es doch überhaupt kein Problem sein --
* nochmal auf 0 zu gehen (d.h. alle importierten Daten zu löschen),
* sich hier offen und nett vorzustellen,
* zusammen zu diskutieren, wie die Daten am besten gehandelt werden,
* und dann (mein Vorschlag) einfach ein paar Mitarbeiter oder Hiwis auszubilden, bis sie sich ordentlich (!) mit OSM auskennen, ihnen dann je eine BahnCard 100 zu spendieren (oder einen E-Smart oder ...) und sie durch die Republik zu schicken, um alle POIs der Kunden schön vor Ort zu überprüfen und dann per Tablet direkt bei uns einzutragen bzw. zu updaten -- vor Ort geprüft und exakt georeferenziert, und jeweils schön über einen wohlkommentierten Account "im Auftrag der Firma xxx" eingetragen.
Hey, das wären dann tatsächlich "wertvolle Daten"!

Utopisch? Mag sein. Doch das das wäre dann doch zugleich auch wirklich gute Werbung für die Firma xxx -- sie würde mit jedem Changeset zeigen, dass sie wirklich so kompetent ist, und im Gegensatz zu "irgendwelchen Werbern" nicht nur Datenmüll bei uns abkippen möchte, sondern tatsächlich ein "Partner" (im Wortsinne") von OSM und von ihren Kunden ist.

Edit: Typo.

Last edited by Chrysopras (2015-06-01 10:26:35)

Offline

#59 2015-06-01 20:43:51

icom78
Member
Registered: 2015-05-30
Posts: 7

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Liebe OSM-Community,

ich habe mich mehrfach - sowohl in diesem Thread als auch direkt bei den einzelnen Contributoren - selbst und auch im Namen meines Unternehmens für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigt. Ich habe dabei sehr offen kommuniziert, dass wir uns mit den OSM Richtlinien und best practices nicht ausgiebig genug beschäftigt haben, so wie wir es hätten tun sollen. Gerne kann ich mich auch nochmals dafür entschuldigen.

Einigen der Kommentare kann ich jedoch fairerweise nicht unkommentiert im Raum stehen lassen:

1. Wir haben unsere Identität gegenüber der Öffentlichkeit und Wettbewerbern, aber niemals gegenüber OSM Contributoren versteckt:

- Jedem OSM Contributor, den es interessiert, hab ich unsere Kontaktdaten gesendet.
- Jeder OSM Contributor kann - ohne Sherlock Holmes zu sein - sehr einfach feststellen, wer wir sind.
- Wir haben angeboten, dass wir uns bei der Datenübermittlung über unsere IP Adresse oder unsere E-Mail Adresse OSM gegenüber identifizieren können.

2. In diesem Thread wurde mehrfach über automatisierte Importe per se geschimpft. Manche haben darüber geredet, als würde alles Automatisierte per se gegen die OSM Richtlinien verstoßen. Da frage ich mich, ob diese einzelnen Leute zur Kenntnis genommen haben, dass es eine offizielle OSM API gibt. Eine API ist üblicherweise für automatische Prozesse gebaut. Und wir haben genau diese offizielle API für die Datenübermittlung verwendet. Das Ganze war also kein mysteriöses, automatisiertes Hacken, wie es einzelne versucht haben darzustellen.

3. Die Tatsache, dass wir einzelne Referenzen auf der Startseite haben, ist kein Freischein die Geschäftsbeziehung zu allen Kunden zu veröffentlichen: Ein Referenzkunde hat uns die offizielle Genehmigung dafür gegeben, unsere Geschäftsbeziehung zu diesem Kunden nach außen hin zu präsentieren. Andere Kunden möchten nun mal nicht Ihre Dienstleister öffentlich preisgeben und das muss ich respektieren - ob es mir gefällt oder nicht gefällt.

Die wichtigste Frage ist jedoch, wie geht es weiter:

So traurig mich das stimmt, wir sehen aktuell leider keinen Weg die Daten in OSM einzuspielen, ohne gleichzeitig die Geschäftsbeziehungen zu veröffentlichen und dabei gleichzeitig die OSM Community zufriedenzustellen. Das ist sehr schade, da das Einspielen bei anderen (natürlich meist kommerziellen) Anbietern aktuell für beide Seiten hervorragend funktioniert.

Natürlich sind wir weiterhin offen für Ideen, aber sehen leider auf Basis der bisherigen Kommentare aktuell einfach keinen Weg.

Offline

#60 2015-06-01 20:56:09

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,637
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

icom78 wrote:

Jeder OSM Contributor kann - ohne Sherlock Holmes zu sein - sehr einfach feststellen, wer wir sind.

Das würde bedeuten, dass man in die History eines Objektes schaut und dort einen Account sieht, der eindeutig dem Unternehmen zuzuordnen ist.

icom78 wrote:

Wir haben angeboten, dass wir uns bei der Datenübermittlung über unsere IP Adresse oder unsere E-Mail Adresse OSM gegenüber identifizieren können.

Nützt nur nichts, weil diese Daten niemand zu Gesicht bekommen würde, vor allem nicht die Mapper.

icom78 wrote:

Da frage ich mich, ob diese einzelnen Leute zur Kenntnis genommen haben, dass es eine offizielle OSM API gibt. Eine API ist üblicherweise für automatische Prozesse gebaut.

Eine API ist eine Schnittstelle. Mehr nicht. Was man damit machen darf, folgt erst aus weiteren Regeln. Vor allem ist es falsch anzunehmen, dass eine API automatisierte Imports impliziert. Jeder, der die OpenStreetMap-Daten per Hand bearbeitet, lädt diese Daten anschließend über die API hoch.

icom78 wrote:

So traurig mich das stimmt, wir sehen aktuell leider keinen Weg die Daten in OSM einzuspielen, ohne gleichzeitig die Geschäftsbeziehungen zu veröffentlichen und dabei gleichzeitig die OSM Community zufriedenzustellen.

Der Meinung bin ich auch. Schade. Aber das hat weniger etwas mit "zufriedenzustellen" zu tun, als vielmehr mit der Tatsache, dass OpenStreetMap eine freie Datenbank ist und dafür bestimmte Grundsätze erfüllt sein müssen.

Offline

#61 2015-06-01 21:18:52

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,659
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

SammysHP wrote:
icom78 wrote:

Jeder OSM Contributor kann - ohne Sherlock Holmes zu sein - sehr einfach feststellen, wer wir sind.

Das würde bedeuten, dass man in die History eines Objektes schaut und dort einen Account sieht, der eindeutig dem Unternehmen zuzuordnen ist.

und genau das war hier der Fall.

SammysHP wrote:

Jeder, der die OpenStreetMap-Daten per Hand bearbeitet, lädt diese Daten anschließend über die API hoch.

Die API ist eine dokumentierte Programmier-Schnittstelle, die es jemanden erlaubt, Programm zu entwickeln, die OSM-Daten in "userere" DB eintragen, ändern oder dort löschen.

Einige dieser Programme sind die bei uns etablierten Editoren wie JOSM, Potlatch, iD, aber auch Programme/Apps wie Vespucci oder YAPIS. Wheelmap fällt auch in diese Klasse.

Andere sind die sog. Bots oder auch selbst geschriebene Programme, die ähnliche Arbeiten erledigen. Und um diese Bots und Programme geht es hier. Die können, müssen aber nicht "sauber" programmiert sein oder halt "zusammengepfuscht". Das Progrämmchen von "xxx" lag mMn irgendwo dazwischen.

Diese Gruppe der API-benutzenden Programme waren unter anderem hier das Problem.

Gruss
walter

Last edited by wambacher (2015-06-01 21:50:10)

Offline

#62 2015-06-02 06:39:23

Ziltoidium
Member
From: Dorsten
Registered: 2013-06-12
Posts: 200
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Wieso soll es keinen Weg geben, die Daten nach OSM einzuspielen? Das machen die tausenden anderen Mapper doch auch. Nur halt eben per Hand. Und somit auf einem qualitativ sehr hohen Level. Ohne Duplikate, sehr präzise und ortsgenau (so ist zumindest die Wunschvorstellung). Mag sein, dass das extrem unrentabel für ein Unternehmen ist, aber daran sollte sich OSM nicht orientieren.  Mal hier ein Vergleich der Schlossgastronomie in Oberhausen, wie es nicht sein sollte https://www.google.de/maps/place/Oberha … b46d8e6aae   und wie es bei OSM aussieht   http://www.openstreetmap.org/#map=17/51.49208/6.86112   Das Restaurant liegt nun mal halt nicht auf der Wiese zwischen Gebäude und Straße, sondern ist im Gebäude.  Was soll man da noch weiter diskutieren über automatisierte Imports?


Wochenaufgabe Apotheken
blog.openstreetmap.de||#osmwa0607

Offline

#63 2015-06-02 07:06:40

Chrysopras
Member
From: Baden-Württemberg
Registered: 2015-04-01
Posts: 1,595

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

icom78 wrote:

Das ist sehr schade, da das Einspielen bei anderen (natürlich meist kommerziellen) Anbietern aktuell für beide Seiten hervorragend funktioniert.

Das hat mit einem wesentlichen Unterschied zwischen OSM und den bekannten kommerziellen Kartendiensten zu tun, nämlich der Frage nach dem Ziel dieser Projekte.

Bei kommerziellen Anbietern ist die Rangfolge ihrer Ziele klar: Gewinn, Marktbeherrschung, Image sind wahrscheinlich die Top 3. Genauigkeit, Aktualitität etc. der Daten sind natürlich auch für die kommerziellen Kartendienste von Bedeutung, aber eben nicht als Zwecke an sich, sondern als Mittel zum Zweck, um -- Gewinn, Marktbeherrschung, Image zu erzielen. Auf lange Frist geht es letztlich sogar nur um den Gewinn bzw. den shareholder value.

Bei OSM hat vermutlich jeder Mapper seine persönliche Vorstellung vom Sinn und Zweck von OSM; aber viele würden Genauigkeit, Aktualität, freie Verfügbarkeit, Objektivität, Marktneutralität der Daten u.Ä. als Hauptziele für OSM nennen; dazu kommen so seltsame, aber wichtige Dinge wie der Spaß am Mappen. (Materiellen) Gewinn wird wohl kein Mapper als Zweck von OSM bezeichnen (obwohl man mit der -- korrekten -- Nutzung unserer Daten natürlich Geld verdienen darf), Marktbeherrschung und Image sind für uns wohl eher nice-to-have als must-have.

Daher ist es gewissen kommerziellen Anbietern offenbar relativ egal, was man da als Daten einspielt, woher diese kommen und wie genau diese sind, solange diese Daten nicht gerade der Sabotage dienen (eine Hand wäscht die andere: Firma xxx will Geld verdienen -- Kartendienst yyy will Geld verdienen -- man versteht sich sofort!). Uns ist das alles eben nicht egal.

Dennoch glaube ich, dass Eure Daten durchaus bei uns einen Platz hätten. Warum nicht die sehr konstruktiven Vorschläge von vielen Mitdiskutanten ernstnehmen? Es ist eben ein bisschen mehr Offenheit und ein bisschen mehr Aufwand nötig ...

Offline

#64 2015-06-02 07:32:07

Ziltoidium
Member
From: Dorsten
Registered: 2013-06-12
Posts: 200
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Der VRR (Verkehrsverband Rhein Ruhr) hat sich einfach mal mit der Community persönlich vor Ort getroffen und die Zusammenarbeit klappt anscheinend hervorragend   http://wiki.openstreetmap.org/wiki/VRR/Zusammenarbeit.   Trefft euch doch einfach mal mit dem Berliner Stammtisch die Tage, das bringt sicherlich einiges und nimmt wieder einiges vom holprigen Start hier im Forum  http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Berlin/Stammtisch   Dort lernt man sicherlich am einfachsten und schnellsten wie OSM tickt, wie die Sichtweisen sind, worum es geht und wie eine Zusammenarbeit gut funktioniert.


Wochenaufgabe Apotheken
blog.openstreetmap.de||#osmwa0607

Offline

#65 2015-06-02 07:41:57

TheFive
Member
Registered: 2009-05-03
Posts: 1,566
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Das Problem ist kein technisches und keine Frage von Kompetenzaufbau.

Wir sind ein offenes Projekt, wir haben anonyme Edits in den Anfängen von OSM abgeschafft.
Wichtig ist, das die Mapper für alle Mapper erreichbar sind. Daneben sind die Daten offen auch in ihrer Historie.
Sprich die Verbindung zwischen Mapper und Daten lässt sich immer herstellen, da es eine Anforderung von uns ist.

Damit ist die Kundenliste der Firma auslesbar. Wenn diese ihre Kundendaten und ihr Geschäftsmodell für wichtiger erachtet, als die Dienstleistung an den Kunden, diese in OSM einzutragen, ist das ihr gutes Recht.

Da das ganze ein prinzipielles Problem ist, werden wir das auf unserer Seite auch nicht lösen können.

Christoph

Offline

#66 2015-06-02 11:14:06

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,659
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Ziltoidium wrote:

Wieso soll es keinen Weg geben, die Daten nach OSM einzuspielen?

Da icom78 das wohl abgeschlossen hat, erlaube ich mir mal, ihn zu zitieren:

icom78 wrote:

... wir sehen aktuell leider keinen Weg die Daten in OSM einzuspielen, ohne gleichzeitig die Geschäftsbeziehungen zu veröffentlichen ...

Und darum, nur darum geht es der Firma. Das ist für sie ein "Kill-Kriterium". Alles andere ist da nebensächlich.

Gruss
walter, der die Daten auch gerne hätte.

Offline

#67 2015-06-02 11:17:42

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,659
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

TheFive wrote:

Damit ist die Kundenliste der Firma auslesbar. Wenn diese ihre Kundendaten und ihr Geschäftsmodell für wichtiger erachtet, als die Dienstleistung an den Kunden, diese in OSM einzutragen, ist das ihr gutes Recht.

Mir juckt es richtig in den Fingern, eine Kundenliste aus diesen externen "sicheren" Daten zu erstellen wink

schelmische Grüsse
walter

Offline

#68 2015-06-02 13:00:30

Swen Wacker
Member
From: Lüneburg
Registered: 2014-07-25
Posts: 339

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

In dem Segment "location-related information" oder "Digital Presence Management" arbeiten mehrere Firmen. Die hier diskutierende Firma ist eine von mehreren in D, wenigstens zwei Mitbewerber wurden in dem Thread schon genannt. Yext, Singleplatform oder Locu sind große US-Unternehmen. Daneben gibt es noch regional Größen wie Nixdo (Frankreich) und Spartenfirmen, die sich z.B. auf Restaurant konzentrieren. Ich halte es wenig spannend, die Kundenliste eines der Unternehmen zu kennen. Wichtig ist doch vielmehr die prinzipielle Frage, wie man solchen Importen gegenüber verhalten möchte. Es würde mich wundern,wenn es nicht schon in anderen Ländern (US, GB, F) solche Importe (offen oder verdeckt) gegeben hätte.

Was mich aber wundert ist, dass die Firmen sich offenbar nicht genau Gedanken darüber machen, was mit "ihren" Daten passiert, wenn sie sie OSM überlassen. OSM unterscheidet sich von all den anderen Plattformen nicht nur durch seine Nichtkommerzialität. Auch der recht freizügig mögliche Export und die Wiederverwendbarkeit der Daten unterscheidet uns von anderen. Eine Firma, die aus kommerziellen Eigennutz nachvollziehbar kein Interesse daran haben kann, dass die von ihr (hoffentlich!) mühselig eingepflegten Daten aller Filialen einer Kette recht einfach von Dritten ohne Nennung der ursprünglichen Firma verwendet werden können (die Quellenangabe lautet ja nunmehr "anders"), wird infolgedessen kaum Interesse daran haben können, die Daten OSM zu "spenden".

Offline

#69 2015-06-02 14:25:19

EinKonstanzer
Member
From: Düsseldorf (Wersten)
Registered: 2011-04-21
Posts: 566

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

@icom78
Die Darstellung der Situation im letzten Kommentar hört sich für mich so ein bisschen nach der Opferrolle an.
- Werden Daten in OSM importiert, so stehen diese unter der ODBL-Lizenz. Sebst ein Extrakt ändert nichts mehr daran (einmal ODBL immer ODBL). Eine Benutzung der Daten führt dazu, daß die Lizenz klar und deutlich genannt werden muß.
Ihre Datenspende ist lizenzrechlich dann nur noch unter ganz speziellen Bedingungen (der ODBL)  benutzbar und damit für Ihre Mitbewerber praktisch fast unbrauchbar. Alles andere ist Lizenzmißbrauch, auf den wir sehr empflindlich reagiern!
Sind Sie sich dessen bewußt? Also wo liegt das Problem die Daten unter einem Benutzer zu importieren?
- Ein weiterer Punkt ist die Datenqualität die nach unseren ersten Eindrücken nicht berauschend ist.
- Erkennt Ihr Bot denn schon vorhande Einträge und ergänzt diese lediglich? Oder wird stupiede importiert? Diese führt dann zu mehrfacheinträgen, oder ev. zur Zerstörung bereits vorhandener Einträge. Denn auch ich habe schon mehrfach festgestellt, daß Google-Einträge 100m und mehr Versatz haben. Erkennt das Ihr Bot auch? Ihr O-Ton ist, wo ein Wille, da auch ein Weg. Nur eines sind wir uns alle im Klaren: Sie werden garantiert nicht all das was beim Import schief gegagen ist korrigieren. Das dürfen wir dann machen... Da kommt Freue auf!

Sollten Sie an einem Import weiter interessiert sein (bezüglich der ODBL), so bitte ich Sie uns exemplarisch (Excel-Tabelle) einige Daten zur Verfügung zu stellen. Nicht nur Sprachschulen, sondern bunt gemischt. Pro Bereich 10 Datensätzen. Dann können wir beurteilen ob ein Import realistisch ist bzw. die Datenqualität uns ausreichend erscheint.
Eine Frage noch: Wieviel Datensätze möchten Sie denn eigenlich importieren?

Offline

#70 2015-06-02 14:37:07

EinKonstanzer
Member
From: Düsseldorf (Wersten)
Registered: 2011-04-21
Posts: 566

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

@icom78
Und noch eines: Ich erwarte von Ihnen, daß Sie auf die genannten Kritikpunkte (hier im Forenbeitrag) eingehen und uns Lösungsvorschläge dazu unterbreiten oder zumindestens darauf eingehen. Alles andere Werte ich als Desinteresse. Sie sind am Zug!

Offline

#71 2015-06-02 16:23:41

TheFive
Member
Registered: 2009-05-03
Posts: 1,566
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

EinKonstanzer wrote:

Ich erwarte von Ihnen, daß Sie auf die genannten Kritikpunkte (hier im Forenbeitrag) eingehen ...

Du hast schon mitbekommen, das das Unternehmen sein Interesse verloren hat, und auf Importe in OSM verzichten möchte.

Christoph
P.s. wobei ich nicht ausschliessen will, das andere oder das gleiche Unternehmen es nochmal versuchen werden ... sicher nicht die nächsten 2 Wochen.

Offline

#72 2015-06-02 17:06:39

EinKonstanzer
Member
From: Düsseldorf (Wersten)
Registered: 2011-04-21
Posts: 566

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

TheFive schrieb:
Du hast schon mitbekommen, das das Unternehmen sein Interesse verloren hat, und auf Importe in OSM verzichten möchte.

icom78 schrieb:
Natürlich sind wir weiterhin offen für Ideen, aber sehen leider auf Basis der bisherigen Kommentare aktuell einfach keinen Weg.

Sehe ich nach dem letzten Kommentar nicht so.
Vielmehr hat sich von der Firma wohl keine Gedanken gemacht um was es bei OSM geht, wie hier die Gepflogenheiten sind und überhaupt unter welcher Lizenz das hier läuft. Nein Sie habe es nicht.
Das meine ich unter anderem auch mit: "Sie sind am Zug!"

Und außerdem sollten wir uns noch Gedanken zum Fazit der ganzen Angelegenheit machen!
Meines ist: "Leute/Organisationen/Firmen die keine Ahnung von dem Projekt haben (die API zu kennen und das Tagging zu beherschen reicht nicht aus!), aber hier wie die Axt im Wald abgehen, ohne große Diskussion rauskicken!!! Und auf unterschwellige Schulzuweisung ala bei allen Andern gehts doch habe ich gar keinen Bock. Und das mit dem "Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg" heißt für den der etwas von uns will, daß er sich gefälligst bei uns einarbeit - und nicht anders herum!

PS: Mein Ansatz bei der Angelegenheit ist die Datenqualität. Wenn die nicht stimmt, dann verzichten wir - von wem auch immer - auf die Daten. Und zwar ohne weitere Diskussion.

Offline

#73 2015-06-02 17:13:32

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,686
Website

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

Ok, könnten sich hier mal alle an ihre guten Umgangsformen erinnern? Es ist ja nicht so, als hätte OSM nicht auch etwas zu gewinnen, wenn wir zusätzliche Datenquellen erschließen könnten. Klar, so was muss gründlich vorbereitet werden, aber richtig durchgeführt wäre es für uns attraktiv. Gerade Geschäfte und Amenities sind in vielen Städten noch nicht allzu gut gepflegt, selbst im OSM-Musterland Deutschland.

Ich finde es schade, dass das Unternehmen kein Interesse mehr an dem Vorhaben hat. Vielleicht ändert sich das ja in der Zukunft.


OSM in 3D: OSM2World

Offline

#74 2015-06-02 19:00:51

GUFSZ
Member
Registered: 2012-11-30
Posts: 414

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

EinKonstanzer wrote:

@icom78
Und noch eines: Ich erwarte von Ihnen, daß Sie auf die genannten Kritikpunkte (hier im Forenbeitrag) eingehen und uns Lösungsvorschläge dazu unterbreiten oder zumindestens darauf eingehen. Alles andere Werte ich als Desinteresse. Sie sind am Zug!

Ganz offen gesagt, nachdem sich Nakaner schon im Ton gewaltig vergriffen hat und Du dich offenkundig auch wichtiger hältst, als Du bist und in denselben Fettnapf springst, bei dem Ton alleine, hätte ich keine Lust auf OSM. Diese Wichtigtuerei, ich sage ihnen, wo es lang geht und wenn Sie das nicht akzeptieren, sind Sie ein moralisch intelektuelles Nichts, verblüfft mich doch immer wieder. Was Du oder Nakaner erwartet, ist einfach irrelevant. Und daran ändert diese verbale Fussaufstampferei auch nichts. Die dürfte das Desinteresse nur noch beschleunigen.

Wer will mit Leuten mit solchen Manieren noch groß zusammenarbeiten und deren Foderungen oder Bitten noch groß ernstnehmen?

Offline

#75 2015-06-02 21:13:16

EinKonstanzer
Member
From: Düsseldorf (Wersten)
Registered: 2011-04-21
Posts: 566

Re: Undiskutierter Import von Unternehmensdaten in Deutschland

GUFSZ schrieb:
...Du dich offenkundig auch wichtiger hälts, als Du bist...

Ich spreche hier für mich selbst, wie jeder andere auch was geg. einfach auch eine Meinungsäußerung darstellt.

- Die andere Seite hat sich nicht nach unsere Richtlinien gehalten was zu dem Vorfall hier überhaupt geführt hat. Kann man doch erwarten von Leute die an OSM interessiert sind?
- Ein Verständnis für die Geheimniskrämerei bzw. die Notwendigkeit ist nicht wirklich nachvollziehbar.
- Viele bezweifeln ob das ganze vorhaben sich überhaupt mir unserer Lizenz verträgt. Also auch Zweifel, daß sich die Firma mit der Lizenz auseinandergesetzt hat.
- Auf die vorgebrachten Beiträge über die technische Machbarkeit/Hürden wurde nicht eingegangen.
- Auf Beiträge die verdeutlichen wo die Probleme konkret bei einem Import liegen (meines Erachtens, Beitrag #39) wurde nicht eingegangen.
- Auf die Fragestellung zur Qualität der Daten wurde nicht aktiv eingegangen. Hätte ich aber erwartet wenn jemand von seinen Daten 100% überzeugt ist.
- In Beitrag #40 wurde darüber nachgedacht das über Excel-Tabellen zu machen. Das habe ich in Beitrag #46 soweit als Lösung befürwortet, wobei ich kritisiert habe, daß der Aufwand an uns hängen bleibt. Auf diese Idee ist niemand eingegangen.
- Es wurde über die Wirtschaftlichen/Geschäftlichen Interessen von solchen Firmen philosopiert mit dem Fazit, daß keine Firma die das Anbietet echte Qualität nachrangig ist. Uns jedoch sehr wichtig ist! Hätte Vorschläge/Ideen erwartet, die die Qualität eines möglichen Imports verbessern.
- Im letzten Beitrag von icom78 wurde festgestellt, daß es ja mit anderen Anietern klappt. Mag Fakt sein, hat aber auch einen leisen Unterton.
- Im Beitrag #69 habe ich vorgeschlagen, daß wir exemplarisch Daten erhalten um Checks bezüglich Datenverwertbarkeit zu machen. Das hätte ich von der Firma bereits mit der ersten Reaktion zusammen erwartet damit wir uns ein besseres Bild machen können, was hier denn genau importiert werden soll, die Menge, usw.

Es wurde fast gar nicht auf unsere Beiträge - vor allem die technischen eingegangen.
Da frage ich mich wozu wir dann hier Diskutieren??? Oder war das hier nur eine OSM-Interne Diskussion?
Wir haben gewisse Erwartungshaltungen gegen über Neulingen, die hier grob verletzt wurde. Dürfen wir sowas haben???

Wir haben ein Recht darauf angesäuert zu sein!
Wenn jemand von uns etwas will, dann erwarte ich, daß sich die Person/Firma sich in die Diskussion einbringt.
Es mag vielleicht nicht jeder mein Fazit teilen, aber was mich betrifft: ich hab die Schnauze ziemlich voll,

@GUFSZ:
Du kritisierst mich ziemlich stark wegen des Tons.
Es werden sicherlich viele meine Unerfreutheit teilen. Ich habe Sie nur klar und deutlich geäußert. Für manche vielleicht zu harsch.
Ich muß Deine (unschmeichelhafte) Kritik abkönnen, die Firma entsprechend auch unsere/meine. Zuviel erwaret?
PS: Außer diesen einen Beitrag habe ich von dir keinen anderen gefunden.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB