You are not logged in.

#51 2015-06-23 06:15:49

jaimemd
Member
Registered: 2014-08-25
Posts: 24

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

Es ist sicher in Prinzip richtig, diese Info einer Route zuzuordnen. Ich sehe aber außer dem von seawolf genannten noch zwei Probleme:
1. Wenn das gerendert wird entsteht ein Linie in der Mitte wo dann kein Gleis ist und zum Beispiel mittige Inselbahnsteige überdeckt werden.
2. Da gerade die Ausnahmen und Besonderheiten interesssant sind, müsste diese Route zerstückelt werden, z. B. der eingleisige Abschnitt der Frankenbahn

Ein alternatives tag für die Zahl der Streckengleise gibt es schon, nur mit sehr verkorkstem Namen: passenger_lines (dazu gibt es sogar eine eigene ITO-Karte und eine kurze deutsche Forumsdiskussion). Vom Erfinder habe ich mittlerweile eine Antwort bekommen. Ihm ging es genau so wie mir.

Dann hat es noch jemand mit "lanes" versucht. Das wird aber offenbar gerade m.E. zu Recht wieder rückgängig gemacht.

Den Vorschlag von GeorgFausB mit line_tracks finde ich nach wie vor am besten. Das muss nur den Weg ins wiki finden und es muss eine Karte geben, sonst wird da wieder nichts richtiges draus.

Offline

#52 2015-06-23 09:23:29

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,974
Website

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

Hallo jaimemd,

jaimemd wrote:

Ein alternatives tag für die Zahl der Streckengleise gibt es schon, nur mit sehr verkorkstem Namen: passenger_lines (dazu gibt es sogar eine eigene ITO-Karte und eine kurze deutsche Forumsdiskussion). Vom Erfinder habe ich mittlerweile eine Antwort bekommen. Ihm ging es genau so wie mir.

Dann hat es noch jemand mit "lanes" versucht. Das wird aber offenbar gerade m.E. zu Recht wieder rückgängig gemacht.

Den Vorschlag von GeorgFausB mit line_tracks finde ich nach wie vor am besten. Das muss nur den Weg ins wiki finden und es muss eine Karte geben, sonst wird da wieder nichts richtiges draus.

passenger_lines kannst du von mir aus taggen, line_tracks auch, da das kein existentes Tagging umdefiniert.

Ich werde dieses Tag vorerst nicht taggen, Signale, Höchstgeschwindigkeiten fürs Rendering und Hektometertafeln fürs Geocoding machen mehr Spaß.

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#53 2015-06-23 10:39:58

jaimemd
Member
Registered: 2014-08-25
Posts: 24

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

Gut. Dann sollte nur niemand anderes was dagegen haben und ich würde versuchen möglichst schnell alle meine tracks=* in passenger_lines=* umzuwandeln mit einer Erläuterung, dass ich das für ein Provisorium halte.

Also bitte noch nicht weiter reverten oder löschen!

Ich bin mittlerweile in Diskussion mit noch einem Schweizer und einem Engländer, die sich mit der Ein-/Mehrgleisigkeit oder tracks=* beschäftigt haben und habe bei ITO angefragt, was man dort von der Sache hält.

Ich sehe den Sinn von OSM unter anderem darin, dass jeder das bearbeitet, was ihm Spaß macht.

Viele Grüße

Offline

#54 2015-06-25 10:48:42

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,192

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

EinKonstanzer wrote:

--> tracks=1 macht überhaupt keinen Sinn --> entfernen.

Ich entnehme dem die Information, dass sich da sehr wahrscheinlich ein Orts- oder Bahnkundiger schon eingehender mit beschäftigt hat. Bei einem Gleis ohne tracks ist das weniger eindeutig. Implizierte Tags haben wir reichlich, trotzdem sind die aus verschiedenen Gründen nicht gleich unsinnig. (Autobahn+oneway=yes und dergleichen)


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#55 2015-06-25 17:03:03

jaimemd
Member
Registered: 2014-08-25
Posts: 24

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

Wenn man kennzeichnen möchte, dass ein osm way genau ein Gleis repräsentiert, kann der mit track_detail=yes gekennzeichnet werden. Außerdem gibt es landuse=railway. Dieses Gelände und auch Eisenbahngleise sind nicht öffentlich zugänglich. Anders als bei Straßen ist deswegen OSM keine Grundlage, um Eisenbahninfrastruktur zu benutzen oder eine Nutzung zu planen (soweit ich weiß). Deswegen ist es eigentlich egal wie viele Gleise da liegen. Die in OSM hinterlegten Informationen zu Eisenbahnen legen zwar die Vermutung nahe, dass man nur ein Schienenfahrzeug beschaffen, beim Netzbetreiber Fahrplanrassen bestellen und losfahren bräuchte, aber dem ist in der Realität sicher nicht so.

Offline

#56 2015-06-26 14:57:52

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

MKnight wrote:

Bei einem Gleis ohne tracks ist das weniger eindeutig.

tracks=* ist bei gleisgenauem Mapping von zweigleisigen Strecken schlicht nicht anwendbar: tracks=1 würde bedeuten, dass die Strecke eingleisig sei, tracks=2 würde bedeuten, dass da zwei zweigleisige Strecken seien.
Stattdessen gibt es detail=track, was imo inzwischen so wie oneway=no anwendbar ist.

jaimemd wrote:

dass man nur ein Schienenfahrzeug beschaffen, beim Netzbetreiber Fahrplanrassen bestellen und losfahren bräuchte, aber dem ist in der Realität sicher nicht so.

Doch, so ungefähr läuft das. Ist halt nur nicht so einfach ein Eisenbahnfahrzeug zugelassen zu bekommen. (Suchbegriffe: EIBV, EVU-Sicherheitsbescheinigung)

Offline

#57 2015-09-30 22:45:04

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,974
Website

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

Nachdem jetzt schon wieder ein User großflächig (in Deutschland und den Niederlanden) tracks>2 missbraucht hat, habe ich bei ITO per Mail um die Abschaltung der tracks-Karte gebeten. Gegen passenger_lines=* habe ich nichts, die Freunde dieses Tags sollen machen, was sie wollen. Aber sie sollen nicht existierende Daten beschädigen (auch nicht indirekt durch Tag-Missbrauch).

Anhand der Changesets meines Putz-Accounts Nakaner-repair kann man erkennen, welcher User schuld ist.


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#58 2015-10-07 09:51:14

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,974
Website

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

Die ITO-Karte zu tracks=2 wurde mittlerweile entfernt. http://www.itoworld.com/map/group/1

Die falsche Verwendung von tracks=2 ist mittlerweile auch ein Thema auf der Talk-Mailingliste. https://lists.openstreetmap.org/piperma … 74453.html


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#59 2016-11-02 20:52:39

JJJWegdam
Member
From: Delft, Netherlands
Registered: 2015-02-27
Posts: 50

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

In diesem Moment gibt es einen Vorschlag, alle tracks tags in den Niederlanden zu entfernen. Der Grund dafür ist, dass alle Spuren in den Niederlanden schon da sind. JOSM zum Beispiel sagt, dass man layer=0 nicht muss taggen. Was ist Ihre Meinung als Deutscher Community?

Im Namen der Niederländische Community, bereits vielen dank für Ihre Meinung.

Offline

#60 2016-11-02 21:03:03

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,832

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

Wenn ihr (NL community) euch darauf geeinigt habt, spricht nichts dagegen, diese redundante Info zu entfernen.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#61 2016-11-02 21:27:30

JJJWegdam
Member
From: Delft, Netherlands
Registered: 2015-02-27
Posts: 50

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

Genau. Wir waren nur neugierig, wie Sie dies bereits gelöst haben.

Offline

#62 2016-11-03 22:18:04

Bernhard W
Member
From: Mannheim
Registered: 2016-02-19
Posts: 346

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

JJJWegdam wrote:

In diesem Moment gibt es einen Vorschlag, alle tracks tags in den Niederlanden zu entfernen. Der Grund dafür ist, dass alle Spuren in den Niederlanden schon da sind. JOSM zum Beispiel sagt, dass man layer=0 nicht muss taggen. Was ist Ihre Meinung als Deutscher Community?

Im Namen der Niederländische Community, bereits vielen dank für Ihre Meinung.

Ich bin gegen regionale Alleingänge oder Abweichungen. Der brasilianische Eisenbahnfan wird das dann vermutlich nicht wissen und vielleicht eine "missing tracks"-Karte erstellen.

Außerdem finde ich default-Definitionen nicht gut. Weglassen einer Eigenschaft (hier: tracks) bedeutet nach meiner Meinung, dass die Eigenschaft unbekannt ist und nicht die Zusicherung einer bestimmten Eigenschaft (hier: tracks = 1). Über fehlende Angaben können nur Vermutungen oder Annahmen gemacht werden.

Bernhard

Offline

#63 2016-11-03 22:47:19

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,192

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

chris66 wrote:

Wenn ihr (NL community) euch darauf geeinigt habt, spricht nichts dagegen, diese redundante Info zu entfernen.

Sehe ich genau wie Bernhard W.
Layer (und andere Eigenschaften) mögen zwar redundant, überflüssig und Murx sein, aber wo fängt das an und wo hört das auf?


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

#64 2016-11-04 17:29:13

HalverHahn
Member
Registered: 2015-08-13
Posts: 152

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

MKnight wrote:
chris66 wrote:

Wenn ihr (NL community) euch darauf geeinigt habt, spricht nichts dagegen, diese redundante Info zu entfernen.

Sehe ich genau wie Bernhard W.
Layer (und andere Eigenschaften) mögen zwar redundant, überflüssig und Murx sein, aber wo fängt das an und wo hört das auf?

+1 sehe ich genauso

Offline

#65 2016-11-04 17:29:26

martinum4
Member
Registered: 2015-05-16
Posts: 121

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

wie wäre es alle Strecken dir tracks=1 besitzen stattdessen mit detail=track zu taggen. Dann könnte man eine Prüfregel für Josm machen die das auswertet und meckert wenn tracks=1 vorhanden ist,  Taggingänderungen über die Josm-Prüfung "abzuarbeiten" finde ich recht elegant...

Offline

#66 2016-11-06 23:05:11

Bernhard W
Member
From: Mannheim
Registered: 2016-02-19
Posts: 346

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

martinum4 wrote:

wie wäre es alle Strecken dir tracks=1 besitzen stattdessen mit detail=track zu taggen. Dann könnte man eine Prüfregel für Josm machen die das auswertet und meckert wenn tracks=1 vorhanden ist,  Taggingänderungen über die Josm-Prüfung "abzuarbeiten" finde ich recht elegant...

Warum eine neue Ausnahme generieren, um eine andere Ausnahme abzufangen?

tracks = 1 dranschreiben und gut ist's.

tracks ist bereits definiert und man braucht weder eine Ausnahme noch eine neue Prüfregel.

Bernhard

Offline

#67 2016-11-09 15:36:44

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,974
Website

Re: "tracks" für Bahngleise überflüssig

tracks=1 ist überflüssig und der Default-Wert. Das stammt aus Zeiten, als wir zweigleisige Strecken als ein Way gemappt haben. Legitime Anwendungen sind noch Gegenden, wo es Ways mit tracks>=2 gibt.

Man sollte dennoch nicht blind/wild tracks=1 löschen. Wenn man es doch tun will, dann ersetze man es bitte durch detail=track.


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

Board footer

Powered by FluxBB