You are not logged in.

#101 2016-07-11 01:03:25

Reclus
Member
Registered: 2010-08-07
Posts: 221
Website

Re: "VRR Tagging": Abkürzungen, tram_stop, subway, Diskussions-Transparenz

Thoschi wrote:

Ich (ja, hier werde ich mal persönlich) möchte z.B. nicht auf dem Smartphone ständig nach links oder rechts scrollen müssen, nur weil der Langname mit Informationen dahinter nicht ins sichtbare Feld passt.

Ich würde davon ausgehen, dass der operator-Wert eh v.a. für Programme nutzbar ist und weniger für die direkte Anzeige beim Endnutzer. Gerade dafür könnte aber operator:abbr sinnvoll sein. Nominatim-Abfragen zeigen oft analog short_name statt name an. Nebenbei: Du hast entgegen den VRR-Taggingvorschlägen die Routen immer länger (ausführlicher) benannt als notwendig. Ich habe z.B. die Routen der 310 auf z.B. "Tram: 310: Bochum→Witten" gekürzt wie im Wiki vorgesehen.

Thoschi wrote:

Wieso kann ich denn davon ausgehen, dass die mir unbekannte Software einen Namen wie "Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahn AG" verarbeiten kann? Und wenn ich nach Verkehrsunternehmen suche und im Bereich des Ruhrgebietes BOGESTRA oder VER finde, dann sollte auch dem unbekannten Softwareentlickler klar sein, worum es geht. Wenn er für seinen Bereich Kohleminen haben will und nur Namen sucht und dabei auf z.B. BOGESTRA stößt, dann hat er eine fehlerhafte Abfrage gemacht und unsere Daten sind deswegen nicht falsch.

Die Namen sollen nicht direkt von der Software verarbeitet werden können. Es geht mir nur um Eindeutigkeit. BOGESTRA ist da auch weniger das Problem, eher TLAs wie VER und VRR.

Thoschi wrote:

Schön dass Du operator:wikidata-Tags nutzt, meines Wissen gibt es da aber bisher keine Abstimmung drüber, sondern es dümpelt seit 2013 als Proposal vor sich hin.

Sie sind durch relativ breite Benutzung etabliert. Siehe: Taginfo: wikidata

Thoschi wrote:

Nun, die da steht VRR und nicht BOGESTRA...warum schickst Du die Fehlerliste dann nicht an den VRR?

Weil sie laut Wiki an die zuständige Person des Nahverkehrsunternehmens gehen sollen.

Hier die Fehlerliste zu Witten:

  • Johannisstraße: 371 hält an Steig 3 statt an 1

  • Holzkamp-Gesamtschule: 373 fährt scheinbar bis/ab Steig direkt an der Schule.

  • Witten-Annen: 373 an falschem Steig

  • Dortmunder Straße: 4 Steige mit 2 Bereichen physikalisch vorhanden statt 2 Steige mit 2 Bereichen

  • Himmelohstraße: 371 halten angeblich alle an Steig 1

Diese Fehlerbeschreibungen stehen auch, wahrscheinlich übersichtlicher in den OSM-Daten.

Es wäre sehr nett, wenn du diese Fehler an die zuständige Person bei der BOGESTRA weitergeben könntest. Ich wäre auch an Rückmeldungen interessiert.

Nebenbei: Soweit sollte der ÖPNV-Bereich in Witten vollständig sein. Jedenfalls sind alle "normalen" Linien (Busse, Bahnen und Fähren; nach PTv2; ASTs haben in Witten keine Routen) und Haltestellen eingetragen und die Plattformen nach Möglichkeit mit allen Attributen und Fotos (aus Commons, Mapillary…) versehen. Die IFOPTs sind nach Möglichkeit in der langen Form angegeben und die IBNRs korrigiert. Haltestellenhäuschen, Bänke und Mülleimer sind nach Möglichkeit auch separat eingetragen. Es fehlen allerdings die E-Linien.

Bei den Routen habe ich bei den BOGESTRA-Linien auch fee=yes, dog=yes, smoking=no und bicycle=yes eingetragen.

Falls ich zu aggressiv gewesen sein sollte tut mir das Leid! Ich hoffe in Zukunft auf gute, produktive Zusammenarbeit!

Offline

#102 2016-07-11 01:19:22

Reclus
Member
Registered: 2010-08-07
Posts: 221
Website

Re: "VRR Tagging": Abkürzungen, tram_stop, subway, Diskussions-Transparenz

OEPNV_Achim wrote:
  • Entfernen von Fußwegen zwischen platform und stop_position sofern noch vorhanden ;-)

Trotz des ironischen Smileys: Es würde mich tatsächlich interessieren inwieweit diese Fußwege Sinn machen. In der Realität sind sie ja nicht vorhanden.

Bei neu eingetragenen Haltestellen habe ich diese Wege weggelassen und bei einer "normalen" Bushaltestelle mit Haltestellenschild auf einem Bürgersteig die Plattform als Knoten eingetragen. Es gibt ja Fälle, in denen es tatsächlich separate Plattformen in der Realität gibt. Die habe ich als Weg eingetragen und zusätzlich highway=footway gesetzt.

Es gibt ja den Trend, dass Bürgersteige statt nur als sideway=*-Attribut als separate Wege highway=footway eingetragen werden. Da scheinen mir Plattformen als Knoten (in dem Fall als Knoten im Weg des Bürgersteigs) besser zu passen. Trägt man die Plattformen als Wege ein ist es ja völlig willkürlich wo sie anfangen und enden.

Offline

#103 2016-07-11 03:11:50

Reclus
Member
Registered: 2010-08-07
Posts: 221
Website

Re: "VRR Tagging": Abkürzungen, tram_stop, subway, Diskussions-Transparenz

Zu Wikidata: Es gibt einen aktuellen Vortrag von der FOSSGIS 2016 dazu: Michael Maier: OpenStreetMap und Wikidata, leider mit Tonausfall gegen Ende, trotzdem sehenswert

Offline

#104 2016-07-12 10:03:00

Thoschi
Member
Registered: 2013-07-19
Posts: 767

Re: "VRR Tagging": Abkürzungen, tram_stop, subway, Diskussions-Transparenz

Reclus wrote:

Hier die Fehlerliste zu Witten:

  • Johannisstraße: 371 hält an Steig 3 statt an 1

  • Holzkamp-Gesamtschule: 373 fährt scheinbar bis/ab Steig direkt an der Schule.

  • Witten-Annen: 373 an falschem Steig

  • Dortmunder Straße: 4 Steige mit 2 Bereichen physikalisch vorhanden statt 2 Steige mit 2 Bereichen

  • Himmelohstraße: 371 halten angeblich alle an Steig 1

Diese Fehlerbeschreibungen stehen auch, wahrscheinlich übersichtlicher in den OSM-Daten.

Es wäre sehr nett, wenn du diese Fehler an die zuständige Person bei der BOGESTRA weitergeben könntest. Ich wäre auch an Rückmeldungen interessiert.

Hallo Reclus,

die Meldungen habe ich mit Deiner Bitte um Rückmeldung weitergeleitet.

Gruß
Thorsten

Offline

Board footer

Powered by FluxBB