You are not logged in.

#51 2016-02-14 23:20:03

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,952

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

geow wrote:

Wiki sagt: highway=unclassified "sind meist schmaler und stehen in der Einstufung unterhalb von highway=tertiary."

Das schon, aber highway=tertiary deckt sich nicht unbedingt mit Kreisstraße.

Das deckt sich mit der deutschen Defintion von klassifizierten Straßen.

Daher: nicht immer.

Offline

#52 2016-02-14 23:26:33

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 962

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

seichter wrote:
geow wrote:

Wiki sagt: highway=unclassified "sind meist schmaler und stehen in der Einstufung unterhalb von highway=tertiary."

Das schon, aber highway=tertiary deckt sich nicht unbedingt mit Kreisstraße.

Das deckt sich mit der deutschen Defintion von klassifizierten Straßen.

Daher: nicht immer.

Einwandfrei, da bin ja froh, dass du wenigstens nicht meiner Kernaussage widersprichst wink:

"Der bauliche Ausbauzustand von klassifizierten Straßen erlaubt bei durchschnittlichen Verhältnissen in der Regel ein Befahren mit der impliziten maxspeed, wohin gegen dies bei unklassifizierten Straßen vorwiegend nicht der Fall ist."


Glück auf!
geow

Offline

#53 2016-02-14 23:36:11

Yggdrasil
Member
Registered: 2010-09-12
Posts: 187

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

geow wrote:

Der bauliche Ausbauzustand von klassifizierten Straßen erlaubt bei durchschnittlichen Verhältnissen in der Regel ein Befahren mit der impliziten maxspeed, wohin gegen dies bei unklassifizierten Straßen vorwiegend nicht der Fall ist.

Häh? [schwäbisch für: "Das kann ich mir jetzt aber schwer vorstellen."]
Gerade vorhin korrigiert
Dieser Abschnitt hat, von Süden her kommend, ein 70 Schild angebracht, es wurde nicht einfach "vergessen" oder so, wahrscheinlich wegen der Bushaltestelle. Und das ist eine Landesstraße, keine lausige K.
Gemessen in JOSM hat das untere Teilstück einen Durchmesser von 128 m, also einen Kurvenradius von 64 m.
Bei vorschriftsmäßigen 70 km/h (v=19,44 m/s) ergibt das eine Zentrifugalbeschleunigung von (v²/r) 5,9 m/s² - ohne Kurven schneiden (ok, der Weg liegt außen, vielleicht nochmal 2 m mehr Radius...) wird's da kritisch, von Regen oder 3 km/h Toleranz, die mancher gerne dreist ausnutzt, gar nicht erst zu sprechen.
Ändern wird sich das erst, wenn's mal so richtig kracht wenn ein Auswärtiger versucht, da wirklich 70 zu fahren, womöglich bei Nässe und Heckantrieb, "das Schild denkt ja gottseidank für mich". Die Stelle ist mir jetzt aber nicht als Unfallschwerpunkt bekannt.

Offline

#54 2016-02-14 23:36:59

seichter
Member
Registered: 2011-05-21
Posts: 2,952

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

geow wrote:

"Der bauliche Ausbauzustand von klassifizierten Straßen erlaubt bei durchschnittlichen Verhältnissen in der Regel ein Befahren mit der impliziten maxspeed, wohin gegen dies bei unklassifizierten Straßen vorwiegend nicht der Fall ist."

Die Aussage ist so unscharf, dass sie mMn keine unterschiedliche Behandlung von maxspeed rechtfertigt.
Maximal heißt maximal, egal wie wahrscheinlich es erreichbar ist.

Offline

#55 2016-02-14 23:49:47

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 962

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Yggdrasil wrote:
geow wrote:

Der bauliche Ausbauzustand von klassifizierten Straßen erlaubt bei durchschnittlichen Verhältnissen in der Regel ein Befahren mit der impliziten maxspeed, wohin gegen dies bei unklassifizierten Straßen vorwiegend nicht der Fall ist.

Häh? [schwäbisch für: "Das kann ich mir jetzt aber schwer vorstellen."]

Das gilt unter den genannten 2 Einschränkungen: "In der Regel" und soweit keine beschilderten Beschränkungen vorliegen (Thema OP).

geow


Glück auf!
geow

Offline

#56 2016-02-14 23:51:52

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 962

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

seichter wrote:
geow wrote:

"Der bauliche Ausbauzustand von klassifizierten Straßen erlaubt bei durchschnittlichen Verhältnissen in der Regel ein Befahren mit der impliziten maxspeed, wohin gegen dies bei unklassifizierten Straßen vorwiegend nicht der Fall ist."

Die Aussage ist so unscharf, dass sie mMn keine unterschiedliche Behandlung von maxspeed rechtfertigt.
Maximal heißt maximal, egal wie wahrscheinlich es erreichbar ist.

Die rechtsverbindliche Definition der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf Straßen ergibt sich aus § 3 StVO. Oder kennst du eine andere anerkannte Definition auf die unser Wiki Bezug nehmen sollte?

geow


Glück auf!
geow

Offline

#57 2016-02-15 07:04:33

Yggdrasil
Member
Registered: 2010-09-12
Posts: 187

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

geow wrote:

Das gilt unter den genannten 2 Einschränkungen: "In der Regel" und soweit keine beschilderten Beschränkungen vorliegen (Thema OP).

Deshalb habe ich ja geschrieben, dass das Schild bewusst da steht und nicht einfach vergessen wurde - also bewusst ausgeschildert wurde. Der Fall "vergessen" - oder bewusstes "nichtanbringen" kommt dagegen ungleich häufiger vor.

Offline

#58 2016-02-15 07:36:59

hfst
Member
Registered: 2013-08-31
Posts: 709

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Also, verstehe ich es richtig, dass da einige ein maxspeed=angepasst anstreben?

Offline

#59 2016-02-15 08:38:52

woodpeck
Member
Registered: 2009-12-02
Posts: 974

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Mal eine bisschen offtopic-Frage: Wenn es mir gelingt, mich auf kleineren, aber dennoch für den öffentlichen PKW-Verkehr zugelassenen, Straßen in eine Ortschaft zu schmuggeln, ohne dabei an einem Ortseingangsschild vorbeizukommen, gilt dann für mich in der Ortschaft auch Tempo 50?

Ist sowas ein Beschilderungs-Mangel, den die Behörden i.d.R. zu beheben versuchen würden, oder gibt es sowas oft und keiner kümmert sich drum?

Wie gehen diejenigen unter Euch, die innerorts überall maxspeed=50 taggen, mit solchen Situationen um?

Bye
Frederik

Offline

#60 2016-02-15 08:42:01

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 962

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

hfst wrote:

Also, verstehe ich es richtig, dass da einige ein maxspeed=angepasst anstreben?

Dafür ist bereits https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key … :practical in Verwendung (15000 lt. taginfo).

Mir geht es primär darum, das "maxspeed=100 + source:maxspeed=DE:rural" bei unklassifizierten Straßen, (unclassified, „außerörtliche“ residentials, service, ggf. sogar track) nicht flächendeckend, sondern nur im Einzelfall mit Augenmaß verwendet wird, insbesondere soweit der Ausbauzustand der Straße diese Geschwindigkeit eindeutig zulassen würde, siehe Begründung in #37.

Es spricht aber nichts dagegen, in den anderen Fällen alternativ maxspeed:practical zu verwenden.

geow


Glück auf!
geow

Offline

#61 2016-02-15 09:03:56

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,829

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

woodpeck wrote:

Wie gehen diejenigen unter Euch, die innerorts überall maxspeed=50 taggen, mit solchen Situationen um?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit der Ausrede (ich habe kein 50er Schild gesehen) durchkommt.

Eine fehlendes Schild hatte ich in meiner Stadt auch schon. Nach meiner Meldung wurde es wenige Tage später
aufgestellt.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#62 2016-02-15 09:36:52

kreuzschnabel
Member
Registered: 2015-07-03
Posts: 6,640

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

woodpeck wrote:

Mal eine bisschen offtopic-Frage: Wenn es mir gelingt, mich auf kleineren, aber dennoch für den öffentlichen PKW-Verkehr zugelassenen, Straßen in eine Ortschaft zu schmuggeln, ohne dabei an einem Ortseingangsschild vorbeizukommen, gilt dann für mich in der Ortschaft auch Tempo 50?

Ja. Es ist auch deine Verantwortung als Fahrer, zu erkennen, ob du in einer geschlossenen Ortschaft bist, und deine Fahrweise entsprechend anzupassen. Da hat die Rechtsprechung noch erfreulich viele Beine auf dem Boden. Du kannst sogar schuldig gesprochen werden, wenn du auf einer Strecke mit 70-Beschränkung schneller gefahren bist und das damit begründest, daß auf deiner Fahrtroute noch kein 70-Schild zu sehen war – wenn man glaubhaft machen kann, daß du ortskundig genug bist, um auch ohne Schild zu wissen, daß dort 70 gilt.

--ks

Last edited by kreuzschnabel (2016-02-15 09:37:50)

Offline

#63 2016-02-15 10:14:36

Andreas Binder
Member
From: Bavaria
Registered: 2010-06-26
Posts: 540

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Hi Klaus,

meine Einstellung zu diesem Thema kennst Du ja bereits aus unseren Mails :-)

Ich bin der Meinung, dass es keinen Sinn macht die schwammigen Teile des Gesetztestextes von §3 "...Die Geschwindigkeit ist...Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen...persönlichen Fähigkeiten ...Fahrzeug...Ladung anzupassen...Sichtweite..." auf den maxspeed-Tag zu übertragen, da dies keine/kaum messbare Größen sind und sich somit auch nicht als objektive Zahlenwerte ausdrücken lassen.

Maxspeed ist meiner Auffassung nach das, was der Gesetzgeber im §3 unter "...Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auch unter günstigsten Umständen...für Personenkraftwagen...100 km/h" schreibt und auch bei den DE-Grenzübergängen auf den DE:393-Schildern für jeden sichtbar anzeigt. Das tragen wir ein und signaliseren damit den Kartennutzern, dass er dort nicht schneller fahren darf. Ob er diese Gewschwindigkeit überhaupt erreicht (Fahrzeug, Fahrstil, Wetter, Sicht...) ist nicht Aufgabe des maxspeed-Tags.

Grüße
Andreas

Offline

#64 2016-02-15 10:25:40

hfst
Member
Registered: 2013-08-31
Posts: 709

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Andreas Binder wrote:

[...]
Maxspeed ist meiner Auffassung nach das, was der Gesetzgeber im §3 unter "...Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auch unter günstigsten Umständen...für Personenkraftwagen...100 km/h" schreibt und auch bei den DE-Grenzübergängen auf den DE:393-Schildern für jeden sichtbar anzeigt. Das tragen wir ein und signaliseren damit den Kartennutzern, dass er dort nicht schneller fahren darf.
[...]

Und für alles andere gibt es maxspeed:practical. Ich freue mich schon auf die Diskussion welches nun der richtige Wert ist.

Offline

#65 2016-02-15 19:11:30

Bernhard Hiller
Member
Registered: 2011-05-10
Posts: 992

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

hfst wrote:

Und für alles andere gibt es maxspeed:practical.

Exakt. Eine recht unschöne Bezeichnung, aber was soll's. Dann müßten noch die Routing-Anwendungs-Hersteller nachziehen, und dies berücksichtigen.

Offline

#66 2016-02-15 20:42:48

Harald Hartmann
Member
From: 98667 Schönbrunn
Registered: 2014-04-02
Posts: 3,123
Website

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Naja, machen sie (die Routing-Anwendungs-Hersteller) doch: "This key is in increasing use and supported by OsmAnd although the original proposal was rejected" ... oder ist OsmAnd für dich kein Routing-Anwendungs-Hersteller?

Letztendlich haben doch die ganzen Routing-Anwendungs-Hersteller, welche auf OpenStreetMap aufbauen ein großes Problem gegenüber den Routing Primus: Echtzeitdaten des Verkehrs. Solange es also keine frei verfügbare Datenquelle über solche Aufzeichnungen gibt, ist maxspeed:practical gar nicht sooo schlecht, um die Routing-Berechnung und Zeitermittlung etwas genauer zu machen.

Und letztendlich könnten wir hier mit Hilfe der ganzen GPS-Tracks durchaus unterstützen. Man könnte durchaus mal so einen Track nehmen, ihn an entsprechende Grenzpunkte aufsplitten und in diesem Teil die Durchschnittsgeschwindigkeit(en) dann als maxspeed:practical eintragen?!


Mein aktives Gebiet: Gemeinde Schleusegrund
Fingerprint meines Schlüssels: 71F7 3CD9 B647 9079 6B88 326E 8B8B 72AE 34F9 5AAD

Offline

#67 2016-02-15 20:42:49

HalverHahn
Member
Registered: 2015-08-13
Posts: 152

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

geow wrote:

Bisher:
"Auf all jenen Straßen in Deutschland, auf denen keine Höchstgeschwindigkeit explizit angegeben ist, können die entsprechenden impliziten Werte eingetragen werden."

Neuer Vorschlag:
„Auf Straßenabschnitten in Deutschland, auf denen keine Höchstgeschwindigkeit explizit angegeben ist, können die entsprechenden impliziten Werte eingetragen werden. Außerorts ist dies in der Regel auf klassifizierten Straßen (trunk, primary, secondary und tertiary) sinnvoll, da diese aufgrund ihrer Widmung und baulichen Gestaltung meist 100 km/h erlauben.“

Den neuen ersten Satz der Definition find ich besser als den alten. Den Rest halte ich nicht für gut, zumal die praktikable Höchstgeschwindigkeit nicht mit der beschilderten übereinstimmt, wie hiervor schon gesagt wurde. Ob eine Straße mit Mittellinie oder ohne ist (Anhalten möglich auf voller oder halber Sichtweite), hängt nicht von der Klassifizierung (highway=*) noch von ihrer Referenznummer (ref=*) ab, sondern von der Anzahl der Fahrspuren (lanes=2 oder 1).

Allerdings würde ich zu dem neuen Satz folgendes ergänzen: Jedoch wenn diese impliziten maxspeed-Werte eingetragen werden, sollte unbedingt source=* ergänzt werden. So kann später die Herkunft der Beschränkung festgestellt werden und ggf. bei Änderungen der zulässigen Geschwindigkeiten in der StVO diese Werte automatisch angepasst werden.

Offline

#68 2016-02-15 23:52:19

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 962

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Andreas Binder wrote:

Maxspeed ist meiner Auffassung nach das, was der Gesetzgeber im §3 unter "...Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auch unter günstigsten Umständen...für Personenkraftwagen...100 km/h" schreibt und auch bei den DE-Grenzübergängen auf den DE:393-Schildern für jeden sichtbar anzeigt. Das tragen wir ein und signaliseren damit den Kartennutzern, dass er dort nicht schneller fahren darf. Ob er diese Gewschwindigkeit überhaupt erreicht (Fahrzeug, Fahrstil, Wetter, Sicht...) ist nicht Aufgabe des maxspeed-Tags.

Andreas, für klassifizierte Straßen 100% OK, hier passt ja in der Regel maxspeed=100 + source:maxspeed=DE:rural, so war ja auch mein Formulierungsvorschlag.

Für unklassifizierte Straßen (unclassified, „außerörtliche“ residentials, service, track) soll jeder nach gesundem Menschenverstand im Einzelfall entscheiden, ob 100 km/h zutreffend ist oder maxspeed:practical besser wäre.

Was möglichst vermieden sollte, und ich glaube da sind sich die meisten einig, sind absurde widersprüchliche tag-Kombinationen, z.B. hw=service + width=3 + maxspeed=100. Das wäre für mich ein Trolltag.

Gruß
geow


Glück auf!
geow

Offline

#69 2016-02-16 00:05:25

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 962

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

HalverHahn wrote:

Den neuen ersten Satz der Definition find ich besser als den alten.

Danke, endlich mal ein konstruktives Feedback zu meinem Textvorschlag. smile Ich hoffe auf weitere Beiträge!

HalverHahn wrote:

Den Rest halte ich nicht für gut, zumal die praktikable Höchstgeschwindigkeit nicht mit der beschilderten übereinstimmt, wie hiervor schon gesagt wurde.

Das Thema ist: "100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn nicht anderweitig geschwindigkeitsbegrenzt."
Würdest du dann außerorts auf klassifizierten Straßen (trunk, primary, secondary und tertiary) nicht auch maxspeed=100 taggen ?

HalverHahn wrote:

Allerdings würde ich zu dem neuen Satz folgendes ergänzen: Jedoch wenn diese impliziten maxspeed-Werte eingetragen werden, sollte unbedingt source=* ergänzt werden. So kann später die Herkunft der Beschränkung festgestellt werden und ggf. bei Änderungen der zulässigen Geschwindigkeiten in der StVO diese Werte automatisch angepasst werden.

Die Kombination mit source:maxspeed=* ist bereits im WIKi vorgesehen:

maxspeed=50 + source:maxspeed=DE:urban
maxspeed=100 + source:maxspeed=DE:rural
maxspeed=none + source:maxspeed=DE:motorway

Gruß
geow


Glück auf!
geow

Offline

#70 2016-02-16 10:24:01

GeorgFausB
Member
From: Probstei, Schleswig-Holstein
Registered: 2008-10-14
Posts: 1,676

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Moin geow,

verstehe ich das richtig, das Du empfiehlst, in den "schwierigen Grenzfällen" kein maxspeed einzutragen - und somit die Erfassung anhand von source:maxspeed=rural zu kennzeichnen?

Eine Angabe von maxspeed:practical halte ich für absolut sinnlos - da der Wert von viel zu vielen Parametern (Fahrer, Fahrzeug, Wetter, Jahreszeit, Tageszeit, Streckenkenntnis, ...) abhängt.

Gruß
Georg

Offline

#71 2016-02-16 10:41:24

Andreas Binder
Member
From: Bavaria
Registered: 2010-06-26
Posts: 540

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Hi Klaus,
zur Deinem Wiki-Änderungsvorschlag:

Satz 1:

geow wrote:

Auf Straßenabschnitten in Deutschland, auf denen keine Höchstgeschwindigkeit explizit angegeben ist, können die entsprechenden impliziten Werte eingetragen werden.

Mit dieser Änderung im Vergleich zum bisherigen Satz "Auf all jenen Straßen in Deutschland, auf denen keine Höchstgeschwindigkeit explizit angegeben ist, können die entsprechenden impliziten Werte eingetragen werden." könnte ich leben, sehe aber den Mehrwert (noch) nicht.

Satz 2:

geow wrote:

Außerorts ist dies in der Regel auf klassifizierten Straßen (trunk, primary, secondary und tertiary) sinnvoll, da diese aufgrund ihrer Widmung und baulichen Gestaltung meist 100 km/h erlauben."

So wie ich Dich bisher verstanden habe*, möchtest Du, dass auf unklassifizierten Straßen außerorts (unclassified, residential, service...) kein maxspeed=100 mehr getaggt (und evtl. entfernt) wird.

Dieses Ansinnen geht aber aus Deinem zweiten Satz nur indirekt hervor. Warum schreibst Du das nicht direkt rein? Ansonsten bietet das Wiki noch mehr Interpretationsspielraum als ohne Deinem Vorschlag.

Grüße
Andreas

*Sorry, sollte ich dich falsch verstanden haben.

Edit: Typo

Last edited by Andreas Binder (2016-02-16 10:46:56)

Offline

#72 2016-02-16 17:17:51

hurdygurdyman
Member
Registered: 2009-12-10
Posts: 2,847

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Ich sehe auch keinen Sinn in maxspeed:practical. In einem guten Router kann ich Profile für verschiedene Fahrzeuge und Situationen anlegen. Im Mapfactor Navigator habe ich eins für mein Auto und eins für meine 125er Vespa mit Erfahrungswerten. Meine Ankunftzeit passt so ziemlich genau, wenn nicht zuviele Pinkelpausen dazwischen kommen. Für Irland querbeet hatte ich auch ein spezielles Profil. Mein maxspeed:practical steuere ich so zufriedenstellend.

edit: Dreckfuhler

Last edited by hurdygurdyman (2016-02-17 07:09:02)


Gruß Michael (hurdygurdyman)
Ich mappe für Menschen, die Karten verwenden, welche aus OSM-Daten gerendert wurden tongue http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip cool

Offline

#73 2016-02-16 22:46:38

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 962

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

GeorgFausB wrote:

verstehe ich das richtig, das Du empfiehlst, in den "schwierigen Grenzfällen" kein maxspeed einzutragen - und somit die Erfassung anhand von source:maxspeed=rural zu kennzeichnen?

Nicht ganz wink. Wenn kein maxspeed erfasst wird, kann auch keine Quelle in Form von source:maxspeed=DE:rural angegeben werden. Mein Hinweis zu source bezog sich nur auf die Anregung von HalverHahn in #67, die aber bereits im Wiki berücksichtigt ist.

Gruß
geow


Glück auf!
geow

Offline

#74 2016-02-16 23:23:38

geow
Member
Registered: 2012-12-16
Posts: 962

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

Andreas Binder wrote:

So wie ich Dich bisher verstanden habe*, möchtest Du, dass auf unklassifizierten Straßen außerorts (unclassified, residential, service...) kein maxspeed=100 mehr getaggt (und evtl. entfernt) wird.

So kategorisch habe ich das eigentlich nicht formuliert wink Ich habe in #68 vorgeschlagen:

geow wrote:

Für unklassifizierte Straßen (unclassified, „außerörtliche“ residentials, service, track) soll jeder nach gesundem Menschenverstand im Einzelfall entscheiden, ob 100 km/h zutreffend ist oder maxspeed:practical besser wäre.

Was möglichst vermieden sollte, und ich glaube da sind sich die meisten einig, sind absurde widersprüchliche tag-Kombinationen, z.B. hw=service + width=3 + maxspeed=100. Das wäre für mich ein Trolltag.

Andreas Binder wrote:

Dieses Ansinnen geht aber aus Deinem zweiten Satz nur indirekt hervor. Warum schreibst Du das nicht direkt rein? Ansonsten bietet das Wiki noch mehr Interpretationsspielraum als ohne Deinem Vorschlag.

Ich wollte es anscheinend etwas einvernehmlicher formulieren wink. Hier also eine eindeutigere Variante mit der Bitte um Feedback:

„Auf Straßenabschnitten in Deutschland, auf denen keine Höchstgeschwindigkeit explizit angegeben oder beschildert ist, können im allgemeinen die entsprechenden impliziten Werte eingetragen werden. Außerorts ist dies in der Regel vor allem auf klassifizierten Straßen (trunk, primary, secondary und tertiary) sinnvoll, da diese aufgrund ihrer baulichen Gestaltung entsprechende Geschwindigkeiten meist erlauben. Bei unklassifizierten Straßen (unclassified, „außerörtliche“ residentials, service, track) sollte im Einzelfall je nach baulicher Ausführung (z.B. Breite, Oberfläche, Sichtweite) entschieden werden, ob die Erfassung von maxspeed=100 sinnvoll ist.“

Einen Hinweis auf maxspeed:practical habe ich nicht aufgenommen, da es hier ja um implizite Vorgaben geht.

Gruß
geow


Glück auf!
geow

Offline

#75 2016-02-16 23:39:39

MKnight
Member
Registered: 2012-08-01
Posts: 2,065

Re: 100 km/h pauschal taggen für alle straßen außerorts, wenn .....

geow wrote:

Was möglichst vermieden sollte, und ich glaube da sind sich die meisten einig, sind absurde widersprüchliche tag-Kombinationen, z.B. hw=service + width=3 + maxspeed=100. Das wäre für mich ein Trolltag.

Mir sind da reichlich (ähnliche) Wege bekannt. Ich hab grad nich geschaut, ob ich die mal angefasst hab, aber Du meinst ich bin ein Troll, wenn ich maxspeed=100 an einen service packe? Ich kenne (bspw.) mehrere unausgeschilderte asphaltierte Feldwege*, wo man (teilweise) 100 fahren _kann_ und wo nach "ausserortlichem Recht" auch 100 gefahren werden darf. Wenn ich das jetzt dranschreibe, dann bin ich ein Troll?

* wo nicht ganz klar ist ob das Feldweg(track) oder service(Zufahrt) ist, aber die Problematik ist ja die selbe.

Last edited by MKnight (2016-02-16 23:41:25)


gesammelte Overpass-abfragen zu QA (hauptsächlich Strassenfehler) + verschiedene Stats zu Strassen-eigenschaften

Offline

Board footer

Powered by FluxBB