You are not logged in.

#1 2014-06-23 17:52:51

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,940
Website

Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Alternative Titel für diesen Thread
Wheelmap: Von Bahnhöfen, Seilbahnstationen und unnötigen Namen
Muss ein Mapper (Wheelmap-User) Rechenschaft gegebenüber anderen Mappern ablegen und die Tagging-Konventionen beachten, wenn sie ihm bekannt gegeben wurden?

Hallo,

mit diesem Post mache ich meinem Ärger über die Wheelmap ein bisschen Luft. Was ist passiert?

Da mir OSM sehr am Herzen liegt, werfe ich mit WhoDidIt mehr oder weniger regelmäßig einen Blick auf die Änderungen in meiner Gegend. Dank RSS-Feed geht das richtig komfortabel (Danke an die Entwickler!). Über den RSS-Feed erhalte ich Benutzername, Changeset-Kommentar und eine kleine Statistik (neue, geänderte und gelöschte Nodes, Ways und Relationen). Auf Basis dieser Informationen entscheide ich dann, ob ich mir den Changeset genauer anschaue oder nicht. Changesets erfahrene Mapper schaue ich nur noch selten an, wenn sie sich "bewährt" haben. Die wissen, was sie tun. Wenn ich weiß, dass diese das name-Tag richtig verwenden und andere Anfängerfehler nicht machen, dann ist ein genauerer Blick darauf nur Zeitverschwendung.

Edits von Newbies und über den Editor der Wheelmap schaue ich mir jedoch genauer an. Über Newbies soll es in diesem Thread/Post erstmal nicht gehen, die Kommunikation mit denen stelle ich ein andermal vor.

Bei Wheelmap-Edits gibt es zwei Arten – die ohne und die mit Anmeldung, zu unterscheiden am OSM-Usernamen. Die ohne Anmeldung werden über wheelmap_visitor abgewickelt. Die schaue ich mir nicht an, denn anonyme Nutzer können nur das wheelchair- und wheelchair:description-Tag ändern. Angemeldete Nutzer sind immer einen Blick wert, das lehrt mich meinen Erfahrung aus knapp zwei Jahren Changset-Sichtung.

Von recht schlechter Qualität sind die Namen, die Wheelmap-User eingeben. Ich glaube iD-Newbies haben sogar eine bessere Quote! Was da manchmal an Namen reinkommt, ich glaube die meisten realisieren gar nicht, dass ihre Daten überhaupt außerhalb der Wheelmap genutzt werden. Vom Hocker gehauen hat mich neulich der Bahnhof von Bietigheim-Bissingen. https://www.openstreetmap.org/node/26195653/history https://www.openstreetmap.org/node/1844018424/history (zur Erläuterung: Die S-Bahnsteige sind wie die S-Bahn-Triebwagen 96 cm hoch, alle anderen sind nur so ca. 25 cm hoch und haben keinen Aufzug)

Heute ist mir dieser Nutzer wieder aufgefallen und ich habe ihm dann folgende Nachricht geschrieben.

Hallo XXX,

der Qualitätssicherung wegen habe ich bei OpenStreetMap ein Auge darauf, was sich bei OSM in meiner Gegend tut, dabei sind mir deine Änderungen, die du über die Wheelmap getätigt hast, aufgefallen. Hintergrundinfo: Die Änderungen, die du in der Wheelmap tätigst, werden unter deinem Namen auch in OpenStreetMap eingepflegt. Die Wheelmap ist nur eine Oberfläche für OpenStreetMap, weshalb du auch einen OSM-Account zum Eintragen von neuen Points of Interest benötigst.

Bitte beachte, dass bei OpenStreetMap und somit auch bei der Wheelmap nur Eigennamen als Namen eingetragen werden. "Parkplatz Real" ist kein Eigenname. Siehe dazu auch im OSM-Wiki, der Dokumentations- und Informationsquelle rund um OSM: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:N … r_der_Name

Der Bahnhof in Besigheim, der bahnbetrieblich nur ein Haltepunkt ist (keine Weichen vorhanden), trägt den offiziellen Namen "Besigheim" und HEISST NICHT "Bahnhof Besigheim". Ich habe das absichtlich erst neulich korrigiert, wie du der im Folgenden verlinkten Versionsgeschichte des Objekts entnehmen kannst.

https://www.openstreetmap.org/node/XXXXXXXX/history https://www.openstreetmap.org/changeset/XXXXXXXX

Warum hast du diesen Haltepunkt eigentlich als Seilbahnstation (aerialway=station) eingetragen? Das ist grundlegend falsch! Ich möchte mir keinen Editwar mit dir liefern und korrigiere hiermit zum letzten Mal den Haltepunkt Besigheim (Bietigheim habe ich schon neulich korrigiert). Editwars sind in OSM nicht erwünscht und können zur Accountsperren führen!

Selbiges gilt auch für den Bahnhof Bietigheim-Bissingen. Der offizielle Namen lautet "Bietigheim-Bissingen" und nicht "Haltestellen Regionalzüge, Bietigheim-Bissingen". OSM-Daten werden nicht nur für die Wheelmap oder die Anzeige von Karten verwendet, sondern auch für Navis, Bahnauskunftssysteme u.v.a.m.

https://www.openstreetmap.org/node/XXXXXXXX/history https://www.openstreetmap.org/changeset/XXXXXXXX https://www.openstreetmap.org/changeset/XXXXXXXX

Noch ein Beispiel: https://www.openstreetmap.org/node/XXXXXXXX/history

In manchen Fällen ist es angebrachter, statt der Wheelmap den iD-Editor auf openstreetmap.org (auf das zu bearbeitende Objekt zoomen und auf "Bearbeiten" klicken) zu verwenden. Wenn ein Objekt ein Gebäude ganz ausfüllt (z.B. eine Aussegnungshalle), dann trägt man dieses Objekt nicht als Punkt ein, sondern ergänzt diese Informationen an das ggf. schon vorhandene Flächenobjekt (in dem Fall der Gebäudeumriss). Die Wheelmap kann nur mit punktförmigen Objekten umgehen, Flächenobjekte werden in der Wheelmap-Datenbank als Punktobjekte behandelt (deshalb kann man dort nur Punkte als neue Objekte eintragen).

Den iD-Editor kann man natürlich auch nutzen, um die Rollstuhltauglichkeit einzutragen. Dazu das Objekt markieren und unter Rollstuhlzugang die passende Auswahl treffen. Den Kommentar kannst du unter "Alle Tags" eingeben (bei markierten Objekt im linken Bereich, ggf. nach unten scrollen). Klicke auf + und gebe dann in die linke Spalte "wheelchair:description" und in die reche den Kommentar selbst ein.

Beispiel Schochenturm in Besigheim, einmal als Punkt https://www.openstreetmap.org/node/XXXXXXXX/history und einmal als Fläche https://www.openstreetmap.org/way/XXXXXXXX/history

Solltest du in der Wheelmap die Möglichkeit haben (im iD-Editor hast du sie auch), beim Hochladen/Speichern einen Kommentar einzugeben, dann tu es bitte und erläutere, was du getan hast. Es gehört sich so und erleichtert anderen Mappern, deine Änderungen nachzuvollziehen. http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:G … t_comments

Beim Durchsehen deiner Änderungen sind mir noch ein paar Sachen aufgefallen.

"Behinderten-Parkplätze - Therme Schwäbische Alb" ist übrigens auch kein richtiger Eigenname. Solche Objekte bekommen keinen Namen und (wenn's das Interface der Wheelmap zulassen würde) werden nicht mit wheelchair=yes sondern mit wheelchair=only eingetragen. https://www.openstreetmap.org/node/XXXXXXXX/history

https://www.openstreetmap.org/node/XXXXXXXX Was ist denn das? Ein Döner, der auch Kleidung verkauft?

https://www.openstreetmap.org/node/XXXXXXXX/history Ist das eine Bushaltestelle oder ein Parkplatz oder der Name der Bushaltestelle? Als Name wäre "Alter Friedhof" ohne Anführungszeichen richtig, denn dass es ein Parkplatz ist sagt schon das Tag amenity=parking (Tag ist der Fachbegriff für Schlüssel-Wert-Kombination)

Viele Grüße

Michael

Die Antwort kam recht schnell (knappe Stunde später):

XXX wrote:

Hallo Michael.
Vielen dank für deinen Schreiben. Ist deutlich zu lang und überflüßig

Wenn ich Symbole bei Wheelmap.org ändere, werde ich sie immer in das richtige Symbol ändern. Und wenn die Symbole dann falsch
dargestellt werden. kann ich dann nichts dafür! Auch wenn ich gewisse Punkte einen bestimmte Name gebe, hat das halt seine Gründe.
Anderen Mappern gegenüber habe ich keine Rechenschaft ab zu legen!

Wenn dir das nicht gefällt was andere, dann mach doch in Zukunft doch alles selber. Dann brauch sich andere bemühen, um etwas zur Gemeinschaft
bei zu tragen. Und in Zukunft ich hab keine Lust mehr auf das ganze.

Und ein kurzer Tipp: Und in Zukunft brauchst keine E-Mails mehr schreiben. Bringt eh nichts.

Und tschüß
XXX

Zwischenzeitlich habe ich festgestellt, dass es sich bei der Seilbahnsache (aerialway=station) um einen Wheelmap-Bug handelt. Den habe ich auch schon über das Kontaktformular gemeldet (ich konnte das Frontend keinem Github-Repository zuordnen). In derselben Nachricht habe ich auch angeregt, beim nächsten Redesign das Namensfeld weniger auffällig zu platzieren. Die Abschaffung des Eingabefelds für addr:housename in iD hat sich schon positiv ausgewirkt.

Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten/Ausgänge:

  1. Ich habe ihn vergrault, was mir leid täte. Dann hat sich die Sache erledigt.

  2. Er ignoriert mich und macht weiter wie bisher. Dann war es wohl richtig, dass ich schon einen RSS-Feed auf ihn in meinem Feedreader abonniert habe.

Würdet ihr antworten, wenn ja, wie?

Noch als abschließende Bemerkung:
Ich bin kein Lokalfürst und achte auch darauf, keiner zu sein. Auch wenn es manchmal doch anders rüberkommt [1]

Ich werde in den nächsten Wochen mal noch Teil 2 meiner QA-Arbeit vorstellen, dann wird es um Neulinge und die Kommunikation mit denen gehen. Ich bin aber erst mal jetzt gespannt auf euren weisen Ratschläge.

Viele Grüße

Michael

[1] Theodin habe ich mittlerweile schon im Real-Life getroffen. Der Streit ist Geschichte. smile


EDIT: Benutzernamen durch XXX ersetzt, damit nicht googlebar. Die Links habe ich aber mal noch erhalten (damit es für den Leser nachvollziehbar bleibt).

Last edited by Nakaner (2014-06-23 23:00:21)


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#2 2014-06-23 18:07:24

Thomas8122
Member
From: Sachsen
Registered: 2012-04-15
Posts: 1,073

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Wenn er schon schreibt, das weitere Emails zwecklos sind, kannste dir das sparen. Ich hab mal einen Newbie angeschrieben, weil er (unabsichtlich) eine Obstplantage mit iD gelöscht hatte. Er fragte mich wie ich das rausgefunden habe und meine Antwort Whodidit hatte als Reaktion nur "interessant" und seit dem keine Edits mehr zur Folge.

Offline

#3 2014-06-23 18:09:04

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,940
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Thomas8122 wrote:

Wenn er schon schreibt, das weitere Emails zwecklos sind, kannste dir das sparen.

Er ist halt keine Eintagsfliege.


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#4 2014-06-23 18:21:03

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,615
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Nakaner wrote:

Ich werde in den nächsten Wochen mal noch Teil 2 meiner QA-Arbeit vorstellen, dann wird es um Neulinge und die Kommunikation mit denen gehen. Ich bin aber erst mal jetzt gespannt auf euren weisen Ratschläge.

Hi  Michael,

Auch ich finde die Antwort des "Kollegen" als überheblich und unpassend.

Allerdings kann ich seinen Ärger schon ein  wenig verstehen. Wenn ich so einen "Schuß vor den Bug ohne Vorwarnung" bekommen hätte, wäre ich auch eingeschnappt. Ich finde, auch in solchen Fällen sollte man stufenweise vorgehen und nicht gleich allen Ärger ablassen.

Zudem fehlt mit ein Hinweis auf das Forum: "Du kannst jederzeit am Forum teilnehmen ohne dich registrieren zu müssen - einfach dein OSM-Login und OSM-Passwort reichen" mit einem Link auf das eventuell schon diskutierte Problem wäre auch nicht unflott.

Sehen wir mal, ob du ihn vergraulst hast. Das wäre wirklich schade.

Gruss
walter

ps: ich schick ihm mal ne Note mit dem Link zum Forum.

Edit: done

Last edited by wambacher (2014-06-23 18:29:35)

Offline

#5 2014-06-23 18:22:01

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Nakaner wrote:
Stoinmetz wrote:

Hallo Michael.
Vielen dank für deinen Schreiben. Ist deutlich zu lang und überflüßig

Wenn ich Symbole bei Wheelmap.org ändere, werde ich sie immer in das richtige Symbol ändern. Und wenn die Symbole dann falsch
dargestellt werden. kann ich dann nichts dafür! Auch wenn ich gewisse Punkte einen bestimmte Name gebe, hat das halt seine Gründe.
Anderen Mappern gegenüber habe ich keine Rechenschaft ab zu legen!

Wenn dir das nicht gefällt was andere, dann mach doch in Zukunft doch alles selber. Dann brauch sich andere bemühen, um etwas zur Gemeinschaft
bei zu tragen. Und in Zukunft ich hab keine Lust mehr auf das ganze.

Und ein kurzer Tipp: Und in Zukunft brauchst keine E-Mails mehr schreiben. Bringt eh nichts.

Und tschüß
Stoinmetz

Ich denke solchen Antworten sollte man keine weitere Aufmerksamkeit schenken. Der User hat deutlich klar gemacht, ich mache es so wie ich es mache und wenn dir das nicht passt, dann mach es selber. Angesichts seines Desinteresses für die Hintergründe, kann man hier auch nicht wirklich was machen.
Einzig die Wheelmap selber könnte versuchen mit ihm Kontakt aufzunehmen, wenn er auf andere Nutzer nicht hören möchte.

Offline

#6 2014-06-23 18:35:07

Rogehm
Banned
From: Rösrath / Köln
Registered: 2014-05-07
Posts: 2,809

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

@walter  +1

Wollte ähnliches sagen. Mail ihn aber nicht an!.  Vor 4 Jahren hättest du mich auch "vergrault" mit diesem Anschreiben, Michael.
Heute gehe ich sehr behutsam um. Viele versuchen uber Bugs den Einstieg zu finden. Auf der Basis kann man jemanden ganz gut heranführen. Hätte Beispiele...

Gruß Rolf


Gruß   Rolf
“Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es besser werden soll!”  Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

Offline

#7 2014-06-23 18:38:52

Thomas8122
Member
From: Sachsen
Registered: 2012-04-15
Posts: 1,073

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Nakaner wrote:
Thomas8122 wrote:

Wenn er schon schreibt, das weitere Emails zwecklos sind, kannste dir das sparen.

Er ist halt keine Eintagsfliege.

Bei mir von April bis Anfang Juni 491 Edits. Über die Qualität sag ich jetzt mal nix da Anfänger, aber da waren schon brauchbare Daten dabei.

Offline

#8 2014-06-23 19:03:08

couchmapper
Member
Registered: 2013-02-17
Posts: 462

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

OT Frage: hat der Mapper überhaupt zugestimmt, dass seine persönliche Antwort hier im Forum veröffentlicht wird? Wenn nicht, bitte löschen. Danke.

Offline

#9 2014-06-23 20:00:40

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,940
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

couchmapper wrote:

OT Frage: hat der Mapper überhaupt zugestimmt, dass seine persönliche Antwort hier im Forum veröffentlicht wird? Wenn nicht, bitte löschen. Danke.

Wie soll man denn gemeinsam eine Antwort interpretieren, wenn man die Quelle nicht öffentlich zeigen darf? Meinst du der Text ist zu lang, sodass die Schöpfungshöhe schon erreicht ist? Ich veröffentliche ja keinen Mitschnitt eines Gesprächs.


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#10 2014-06-23 20:57:49

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,624
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Na klar ist das ein Mitschnitt eines Gesprächs. Die Schöpfungshöhe hat damit nichts zu tun.

Offline

#11 2014-06-23 21:09:07

Peda
Member
Registered: 2011-12-29
Posts: 134

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Hallo Michael,

ich fand dein Anschreiben ehrlich gesagt eher nicht so passend und zu offensiv. Ich schreibe dir das vor allem auch, da du ja überlegst dich für die DWG zu bewerben. Ich finde, da sollte man höflicher und versöhnlicher sein.
Da du deinen Post ja eigentlich mit einer konkreten Frage verfasst hast, will ich dazu mal meine Meinung kund tun.

Nakaner wrote:

Würdet ihr antworten, wenn ja, wie?

Ich fände eine Entschuldigung angebracht, dass du ihn keinenfalls kritisieren wolltest sondern in deinen QA-Bestrebungen einen falschen Ton angeschlagen hast. Noch der Hinweis, dass du immer versucht bist auf *vermeintliche* Taggingfehler hinzuweisen aber jetzt vor allem hoffst, dass das Projekt ihn als Mapper nicht verliert oder so. Also lieber etwas schleimen wink

Nakaner wrote:

Wie soll man denn gemeinsam eine Antwort interpretieren, wenn man die Quelle nicht öffentlich zeigen darf?

Wenn man mal davon ausginge, dass der Benutzer etwas dummes/peinliches gemacht hat, würdest du ihn mit der Veröffentlichung natürlich schon etwas "vorführen". Es bestünde dann die Möglichkeit den Namen zu X-en und die Links kaputt zu machen da sie für eine inhaltliche Interpretation unerheblich sind.

Offline

#12 2014-06-24 13:32:34

holgerd
Member
From: Berlin
Registered: 2014-06-24
Posts: 30
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Hallo,

ich bin Holger habe gemeinsam mit http://raul.de die Wheelmap ins Leben gerufen. Es sollte nicht passieren, dass entgegen der OSM-Regeln gemappt wird und wir versuchen an allen Stellen deutlich zu machen, dass Wheelmap ein Teil von OSM ist.

Zum Fall:

1.
Wir konnten den Bug nachvollziehen, dass Bahnhöfe als Seilbahn gemappt wurden. Das tut uns Leid und wir fixen dass so bald wie möglich. Ich melde es hier im Forum wenn das geschehen ist.

2.
Alle Wheelmap-Nutzer, die Orte anlegen oder Inhalte verändern können, machen das mit ihrem eigenen Openstreetmap-Account (verbunden via oauth). Somit sind sie Teil der OSM-Community und können direkt angeschrieben werden, genau wie Nakaner das getan hat. Wir gehen davon aus, dass einige von ihnen völlige Newbies sind und vor allem den Wheelmap-Anwendungsfall vor Augen haben. Da kann die Lernkurve schon recht steil sein. Ich würde mich freuen, sie zu "ganzheitlichen OSM-Mappern" zu machen, aber das wird nicht immer gelingen. Wenn wir etwas dazu beitragen können: gerne. Im konkreten Fall denke ich nicht, dass wir den Nutzer auch noch anschreiben sollten. Falls so etwas wieder vorkommt helfen wir gerne zu kommunizieren was die Etikette der OSM ist. Also bitte immer an uns melden damit wir handeln können: http://wheelmap.org/kontakt/

Danke & Grüße,
Holger von http://wheelmap.org


Mitgründer von http://wheelmap.org

Offline

#13 2014-06-24 16:35:13

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 430

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Moin,

falsche Tags zu korrigieren ist eine sehr wichtige, aber leider auch undankbare Aufgabe.
Ich finde es gut, dass Nakaner nicht nur Fehler behebt, sondern die Urhebern auch anschreibt.
Bei mir recht es oft nur zu einem erklärenden Changeset-Kommentar.

Sein Schreiben ist bis auf die letzten beiden Punkte sachlich und konstruktiv formuliert.
Durch die hohe Zahl der Verbesserungswünsche und die letzten Sätze entsteht ein vorwurfsvoller
Eindruck, den ein freundlicher Satz am Ende vermutlich aufgehoben hätte.

Die Antwort ist patzig und zeigt keinerlei Bereitschaft die Interessen der Community zu beachten.

Würdet ihr antworten, wenn ja, wie?

- die Eintragungen des Bahnhofs als Seilbahn ist ein Bug der Wheelmap.
  Bitte warte mit Änderungen an Bahnhöfen bis der Fehler behoben ist.
- ein Gemeinschaftsprojekt funktioniert nur, wenn sich alle Teilnehmer an gewisse Regeln halten.
  Wenn du üblichen Tagging-Konventionen beachtest, sind deine Eintragungen willkommen.
etwas höflicher und ausführlicher formuliert :-)

Um falsche "name"-Tag zu reduzieren, wäre es hilfreich, wenn die Wheelmap (wie auch allen anderen
Editor-Presets) statt "Name" besser "Beschreibung" und "Name (sofern vorhanden)" abfragen würden.

Offline

#14 2014-06-24 17:17:07

Joachim Moskalewski
Member
From: Sindelfingen
Registered: 2012-11-23
Posts: 346
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Ich sehe es eigentlich auch so wie seawolff: Nakaners Email ist sachlich. Nur weil eine Mail nicht sagt "Gruppenkuscheln!" ist sie nicht unhöflich.

Würde ich eine solche Mail erhalten wäre mein erster Gedanke: "Ui, da hat sich wer richtig Mühe gegeben mit mir zu kommunizieren!" Und nicht "da pampt mich einer schräg von der Seite an". Und während die erste Mail konstruktiv (!) geschrieben ist, ist die Antwort das glatte Gegenteil. Bleibt ein solcher User künftig OSM fern, so trauere ich keine Träne nach: Ich habe keinen Missionsauftrag möglichst viele Leute zu rekrutieren und bei Laune zu halten. Der User sagt im Klartext er hat keinen Bock jene Infomail zu lesen, interessiert sich Null fürs korrekte Tagging (will nur die Symbole auf der Karte die er wünscht), und ist hinsichtlich dem was er tut auch zu keinem Dialog bereit. Wer will denn mit so jemandem zusammen arbeiten?

Etwas falsch zu machen und darüber aufgeklärt zu werden ist keine Schande. Da sollte bei niemandem erst Streicheleinheiten nötig sein um das anzugehen - und auch keine mundgerechte Aufbereitung der Thematik nach Analyse der Befindlichkeiten. Wer solche User streicheln mag - nur zu. Mir wäre meine Zeit dafür zu schade. Das Veröffentlichen seiner Zeilen hier sehe ich allerdings etwas kritisch…

Offline

#15 2014-06-24 17:25:29

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,940
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

holgerd wrote:

Hallo,

ich bin Holger habe gemeinsam mit http://raul.de die Wheelmap ins Leben gerufen. Es sollte nicht passieren, dass entgegen der OSM-Regeln gemappt wird und wir versuchen an allen Stellen deutlich zu machen, dass Wheelmap ein Teil von OSM ist.

Zum Fall:

1.
Wir konnten den Bug nachvollziehen, dass Bahnhöfe als Seilbahn gemappt wurden. Das tut uns Leid und wir fixen dass so bald wie möglich. Ich melde es hier im Forum wenn das geschehen ist.

Habt ihr eigentlich für solche Fälle einen Bugtracker? Ich konnte den Bug keinem eurere Github-Repositories zuordnen und habe daher den Umweg über das Kontaktformular gewählt.

Viele Grüße

Michael


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#16 2014-06-24 17:28:42

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,940
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Joachim Moskalewski wrote:

Würde ich eine solche Mail erhalten wäre mein erster Gedanke: "Ui, da hat sich wer richtig Mühe gegeben mit mir zu kommunizieren!" Und nicht "da pampt mich einer schräg von der Seite an". Und während die erste Mail konstruktiv (!) geschrieben ist, ist die Antwort das glatte Gegenteil. Bleibt ein solcher User künftig OSM fern, so trauere ich keine Träne nach: Ich habe keinen Missionsauftrag möglichst viele Leute zu rekrutieren und bei Laune zu halten. Der User sagt im Klartext er hat keinen Bock jene Infomail zu lesen, interessiert sich Null fürs korrekte Tagging (will nur die Symbole auf der Karte die er wünscht), und ist hinsichtlich dem was er tut auch zu keinem Dialog bereit. Wer will denn mit so jemandem zusammen arbeiten?

Er ignoriert uns/mich. (Diesen Link habe ich jetzt absichtlich gesetzt) Ich habe es (wieder) korrigiert (und gleich noch ein paar andere Sachen dort verbessert), schreibe ihm aber mal keine Nachricht und warte ab.

EDIT: Link zu meinem Changeset

Last edited by Nakaner (2014-06-24 17:29:46)


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#17 2014-06-24 20:54:03

Basstoelpel
Member
Registered: 2008-11-02
Posts: 1,061

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

@Seawolf, Joachim
Danke für Euren Beitrag. Ich bin völlig Eurer Meinung, ich hätte es nur derzeit nicht positiv formulieren können.

Baßtölpel

Offline

#18 2014-06-24 21:18:30

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,633
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

seawolff wrote:

falsche Tags zu korrigieren ist eine sehr wichtige, aber leider auch undankbare Aufgabe.
Ich finde es gut, dass Nakaner nicht nur Fehler behebt, sondern die Urhebern auch anschreibt. ...
Sein Schreiben ist bis auf die letzten beiden Punkte sachlich und konstruktiv formuliert.

Joachim Moskalewski wrote:

Ich sehe es eigentlich auch so wie seawolff: Nakaners Email ist sachlich. Nur weil eine Mail nicht sagt "Gruppenkuscheln!" ist sie nicht unhöflich.

Ich stimme euch zu, dass es keine angenehme – aber eine wichtige! – Aufgabe ist, hinter Anfängerfehlern herzuräumen bzw. sie anzuschreiben. Insofern hat Nakaner das richtig gemacht.

Aber da doch mehrere anscheinend übersehen haben, dass Narkaners Mail auch Stellen enthält, die jemand als Angriff verstehen könnte – vor allem wenn man sich nicht persönlich kennt –, will ich als Anregung für zukünftige Mails noch ein paar meiner Meinung nach problematische Formulierungen herausstellen:

"Das ist grundlegend falsch!" "HEISST NICHT" (musst du mich anschreien?), "Es gehört sich so" (ja ja, Herr Oberlehrer), "Was ist denn das? Ein Döner, der auch Kleidung verkauft?" (machst du dich über mich lustig?) "Editwars sind in OSM nicht erwünscht und können zur Accountsperren führen!" (willst du mir drohen oder was?)

Natürlich wird nicht jeder Empfänger so negativ reagieren, wie ich es in Klammern beschrieben habe. Das hängt von seiner aktuellen Stimmung und vielem mehr ab – aber auf diese Faktoren hat man ja leider keinen Einfluss, sondern nur auf den Inhalt der eigenen Mail.

Ob vorsichtigere Formulierungen reichen, um eine große Menge Kritik trotzdem positiv rüberzubringen? Schwer zu sagen, dieser Fall war wirklich keine dankbare Aufgabe. Ich versuche es in solchen Situationen oft mit einem kleinen "Trick": Man kann einiges an negativer Stimmung ausgleichen, indem man etwas (berechtigtes) Lob hinzufügt.


OSM in 3D: OSM2World

Offline

#19 2014-06-24 21:40:16

Joachim Moskalewski
Member
From: Sindelfingen
Registered: 2012-11-23
Posts: 346
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Tordanik wrote:

Aber da doch mehrere anscheinend übersehen haben, dass Narkaners Mail auch Stellen enthält, die jemand als Angriff verstehen könnte

Das ist ein grundsätzliches Problem für Viele beim Thema "Email": So lange einem nicht etwas geschrieben wird wie "ich denke/meine/fühle" können Emails nur nüchterne Fakten transportieren. Alles andere ist ein Spiegel der eigenen (!) Gedanken. Emails sollte man stets nüchtern lesen und nicht versuchen zu interpretieren - ansonsten krachts eben hin & wieder.

Offline

#20 2014-06-25 00:40:51

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 430

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Nakaner wrote:

Ich habe es (wieder) korrigiert (und gleich noch ein paar andere Sachen dort verbessert)

Ich habe mir den genannten Bahnhof gerade einmal angesehen. Ich würde als erstes den Bahnhof als Fläche erfassen.
Damit wäre dann eine Zuordnung aller Bahnsteige und Gleise zum Bahnhof möglich. Einen willkürlichen Punkt auf einem
beliebigen Gleis mit Tags zu versehen, die für den gesamten Bahnhof gelten sollen, finde ich seltsam.

In der Umgebung befinden sich noch diverse Pseudonamen (z.B. "Parkplatz", "Altbau <Firmenname>").

Offline

#21 2014-06-25 01:03:32

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

seawolff wrote:

Ich würde als erstes den Bahnhof als Fläche erfassen. Damit wäre dann eine Zuordnung aller Bahnsteige und Gleise zum Bahnhof möglich. Einen willkürlichen Punkt auf einem  beliebigen Gleis mit Tags zu versehen, die für den gesamten Bahnhof gelten sollen, finde ich seltsam.

Ich auch, aber wenn "die Karte" dann plötzlich "was total falsches" (der Punkt wäre vmtl weiter südlich) anzeigt gibt's auch wieder Beschwerden…

Offline

#22 2014-06-25 10:37:37

Theodin
Member
Registered: 2013-02-10
Posts: 221

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Ich hätte den Text an den User etwas weniger aggressiv formuliert. Dh keine GROßEN BUCHSTABEN, kein "grundlegend falsch" etc.

Man sollte immer daran denken, dass der Andere erst seit kurzem dabei ist und nicht, wie man selber womöglich, diesen Fehler schon 100 Mal gesehen und gefixt hat. Denn etwas vor den Kopf gestoßen kann man sich als Neuling doch fühlen. Wenn ich vor einem Jahr anders reagiert hätte, hätten wir uns nicht auf der SOTM-EU kennen gelernt. smile

Offline

#23 2014-08-12 11:57:23

holgerd
Member
From: Berlin
Registered: 2014-06-24
Posts: 30
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Nakaner wrote:

Habt ihr eigentlich für solche Fälle einen Bugtracker? Ich konnte den Bug keinem eurere Github-Repositories zuordnen und habe daher den Umweg über das Kontaktformular gewählt.

Viele Grüße

Michael

Das Kontaktformular http://wheelmap.org/kontakt/ ist der schnellste und sicherste Weg ein solches Problem zu melden.

Wir haben Seilbahnen nun aus Wheelmap entfernt, so dass es nicht mehr zu falscher Markierung kommen kann.

Grüße,
Holger


Mitgründer von http://wheelmap.org

Offline

#24 2014-09-17 07:30:33

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,940
Website

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Hallo,

der Benutzer hat kurz nach den Geschehnissen seinen Namen geändert, aber weitergemacht. Mittlerweile hat er jedoch Sachen gemacht, die man als Vandalismus bezeichnen kann.

In Stuttgart-Zuffenhausen hat er mehrere Nodes gelöscht, die mit public_transport=platform, bus=yes getaggt waren. Ich habe das revertiert und ihm darauf hin geschrieben:

Nakaner wrote:

Hallo Duster99,

nach den zwei Fällen, in denen ich dich bisher schon angeschrieben habe, habe ich dich im Blick behalten. Dabei sind mir jetzt eine Reihe Edits von dir in Zuffenhausen aufgefallen. Du hast am 6. September in Zuffenhausen mehrere Bushaltestellen (genauer gesagt die Plattformen davon) gelöscht. Bushaltestellen werden nach dem neuen Schema mit zwei Nodes eingetragen. Ein public_transport=stop_position auf der Straßenlinie und ein public_transport=platform, wo die Fahrgäste warten. Letzteres ist in iD als "Bahnsteig" übersetzt, was zwar eine richtige Übersetzung, aber etwas irreführend ist. Platforms werden jedoch noch zusätzlich mit bus=yes getaggt, wenn sie von Bussen bedient werden.

Daher bitte ich dich und das gilt nicht nur für Bushaltestellen, sondern auch für alle Arten von Infrastruktur des öffentlichen Nahvekehrs und der Eisenbahn: Bitte ändere daran nichts, wenn du nicht weißt, was du da tust.

Du hast z.B. neulich in Besigheim den Eintrag des Haltepunkts gelöscht. Das war der Node 26195726, der u.a. mit railway=halt (Haltepunkt als Infrastruktur und als Haltepunkt des alten, aber noch gültigen ÖPNV-Schemas) und public_transport=stop_position getaggt war. Er war außerdem noch Mitglied der Routenrelation der Regionalzuglinie Stuttgart–Mosbach-Neckarelz. Du hast ihn im Änderungssatz 25266047 gelöscht und an seiner Stelle einen neuen Punkt eingetragen. Der neue Punkte hatte weniger Informationen als der alte.

Der iD-Editor warnt dich nicht davor, wenn du etwas aus einer Relation entfernst und sie dadurch beschädigst. Grundsätzlich ist Löschen und Neueintragen keine gute Idee.

Wenn du dich näher mit richtigem ÖPNV- und Eisenbahninfrastrukturmapping beschäftigen möchtest, dann kann ich dir folgende Lektüre empfehlen: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Public_transport http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Prop … _Transport Richtig harte und trockene Kost ist dann das Eisenbahn-Infrastrukturmapping: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:O … ap/Tagging

Außerdem wirst du nicht darum herum kommen, komplexe Dinge mit JOSM statt mit iD zu bearbeiten. iD ist für Anfänger konzipiert und versteckt daher Relationen. Das geht bei einfachen Ergänzungen in vielen Fällen mehr oder weniger gut, aber wenn man größer Veränderungen vornimmt oder in Themenbereichen editiert, die viel mit Relationen arbeiten, dann macht man eher mehr kaputt als man nützt. Im OSM-Forum gibt es deshalb sogar einen richtigen iD-Hass-Thread http://forum.openstreetmap.org/viewtopi … =21611&p=1

Für weitere Fragen rund ums ÖPNV-Mapping stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Viele Grüße

Michael

Dass es Vandalismus ist, will er nicht einsehen. Hinweise, wie man es richtig macht und warum seine Edits so nicht richtig sind scheint er zu ignorieren. Stattdessen darf ich mir – ich empfinde es so – Beleidigungen anhören.

Duster99 wrote:

Vielen Dank für dein Geschwafel. Und der Beweis, dass du mein letztes Schreiben überhaupt nicht wahr genommen hast.

[…]

Zu deinen Kompetenzen wünsche ich dir noch für ein paar Wochen eine schöne Erkrankung, wo du dich mal nur im Rollstuhl fortbewegen kannst. Dann kannst du mal mit dem Rolli eine schöneTour zu allen Stellen wo öffentliche Verkehrsmittel halten, um zu sehen, was alles stimmt oder nicht.

Auf Hilfe von Personen die selbst bewiesen haben, zweifelhafte Ahnung haben oder meine letzten Schreiben mit Begründung nicht ernst nehmen, nehme ich sowie so nicht an.


Es scheint sein normaler Umgangston im Umgang mit Fremden zu sein. Dem User Filius Martii waren auch schon solche Bushaltestellen-Löschungen aufgefallen, er schrieb ihm daher:

Filius Martii wrote:

Hallo Duster99,

du hast in diesem Änderungssatz zwei mit public_transport=platform versehene Punkte gelöscht, bei einem weiteren diese Eigenschaft entfernt. Ich weiß nicht, ob du seit damals in dieser Hinsicht etwas schlauer geworden bist, ansonsten lege ich dir das hier ans Herz und bitte dich, diese Tags in Zukunft nicht mehr zu löschen.

Gruß,

Filius Martii

Duster99 wrote:

[…] Ich weis nicht wie schlau du bist. Aber ich weis was ich mache und werde mir nicht vorschreiben lassen, wie ich was machen soll. Vor allem nicht von Leuten, die nicht wissen, wie es vor wirklich aussieht.

[…]

Und bevor du jemand irgend etwas unterstellst, mach dich vorher erstmal selber schlau. Es gibt genug Tags in von dir beschriebenen Region die überhaupt nicht stimmen! Bevor du andere weiter anschreibst, mach es mal besser. Von Personen die meinen, sie wüßten was für andere gut ist, halte ich nichts davon.

[…]

Nakaner wrote:

Hallo Duster99,

Am 2014-09-16 um 11:54 schrieb Duster99:

Duster99 wrote:

Vielen Dank für dein Geschwafel. Und der Beweis, dass du mein letztes Schreiben überhaupt nicht wahr genommen hast. Dabei habe ich dir auch geschrieben, das bei Wheelmap.org, Personen mit Behinderung froh darüber sind, wenn Punkte eine Saubere Bezeichnungen haben.

Ich habe keine Bushaltestellen entfernt, sonder Bahnsteige. Die an diesen Stellen überhaupt keine Bahn fährt.

Hättest du den Link in meiner letzten Nachricht angeklickt und dir das Ganze dort durchgelesen, wüsstest du jetzt, dass mit public_transport=platform nicht nur Bahnsteige, sondern Plattformen aller Arten von Verkehrsmitteln – natürlich einschließlich Bussen – getagged werden. Aber sowas hast du ja nicht nötig …

OSM ist nicht die Wheelmap. Wie ich dir schon ein anderes Mal geschrieben habe, geht es bei OSM nicht darum Daten für die Wheelmap, sondern für viele viele verschiedene Anwender und Interessensgruppen zu erfassen. Für ÖPNV-Routenberechnungsprogramme ist es wichtig, dass Eisenbahn- und Businfrastrukturinformationen richtig bzw. überhaupt eingetragen sind.

Wir mappen daher bei OSM nicht so, dass es auf irgendeiner Karte schön/gut aussieht. Das hätte zur Folge, dass es dann auf anderen Karten, die Tagging-Konventionen 1:1 umsetzen, nicht richtig aussieht. Aber ich glaube, ich schreibe bei dir gegen eine Wand …

Ein Gemeinschaftsprojekt funktioniert nur, wenn sich alle Teilnehmer an gewisse Regeln halten. Wenn du üblichen Tagging-Konventionen beachtest, sind deine Eintragungen willkommen.

Duster99 wrote:

Zu deinen Kompetenzen wünsche ich dir noch für ein paar Wochen eine schöne Erkrankung, wo du dich mal nur im Rollstuhl fortbewegen kannst. Dann kannst du mal mit dem Rolli eine schöneTour zu allen Stellen wo öffentliche Verkehrsmittel halten, um zu sehen, was alles stimmt oder nicht.

Ich verbitte mir solche Beleidigungen.

Viele Grüße

Michael

Der Zweck dieses Postings ist, zu dokumentieren, dass nicht ich eine Vogelscheuche im OSM-Feld bin, die andere User vertreibt.

Über das Wheelmap-Kontaktformular habe ich diese Zitate und noch einige weitere gerade eben den Wheelmap-Machern zukommen lassen. Gestern habe ich über selbiges Kontaktformular die Wheelmap-Macher gebeten, das description-Tag zu unterstützen bzw. gegenüber dem name-Tag hervorzuheben.

Viele Grüße

Michael

PS Aufgrund der Ereignisse und seines Verhaltens verzichte ich auf ein AusXXX seines Namens.

Last edited by Nakaner (2014-09-17 11:17:55)


Werdet Mitglied in der OSM Foundation und bestimmt über die Zukunft der Foundation und des Projekts mit. Ab 42 Mappingtagen in den letzten 365 Tagen ist es kostenlos. Jetzt beitreten ("Active Contributor Membership")!
Moderator im Bereich users: Austria

Offline

#25 2014-09-17 10:07:42

Zecke
Member
Registered: 2011-11-14
Posts: 844

Re: Qualitätssicherung in Beinahe-Echtzeit (Teil 1 – Wheelmap-User/-Edits)

Die Veröffentlichung eines privaten Mailverkehrs ist auf keinen Fall die richtige Antwort. Eine Kontaktierung der Data Working Group hingegen schon.

Gruß,
Zecke

Offline

Board footer

Powered by FluxBB