You are not logged in.

#1 2007-09-11 11:05:36

dewildt
Member
From: Bremervörde, Germany
Registered: 2007-06-15
Posts: 9

Straßensegment für ein Wohngebiet verwenden

Ich habe ein Wohngebiet, was direkt an eine Bundesstraße grenzt. Dieses Wohngebiet möchte ich durch einen "landuse=residental" erkenntlich machen. Muß ich hierzu ein neues Gebiet zeichnen, oder kann ich hierzu den entsprechenden Straßenabschnitt verwenden, indem ich das entsprechende Attribut hinzufüge?


Daniel

Offline

#2 2007-09-11 13:41:59

Elwood
Member
From: Berlin - Germany
Registered: 2007-06-15
Posts: 93

Re: Straßensegment für ein Wohngebiet verwenden

Für die bessere Übersicht, bitte eine gesonderte Fläche/Area eintragen. Der Renderer macht sonst unter Umständen Blödsinn. Ich kann aber leider nicht sagen, ob dies bei der API 0.5 weiter so Bestand hat. Ist jemand hier besser informiert?  Gruss, Elwood

Offline

#3 2007-09-12 18:49:52

Archimedeus
Member
Registered: 2007-09-10
Posts: 16

Re: Straßensegment für ein Wohngebiet verwenden

Elwood,  ich finde, dass das Ergebnis besser auusieht, wenn man Straßen als Begrenzungen mitverwendet. Tatsächlich entspricht es auch häufig der Realität, dass ein Straße z.B. genau ein Waldgebiet abgrenzt. Wenn man extra Areas anlegt, dann gibt es häufig weisse Zwischenräume zwischen Straße und Area. Außerdem ist das Korrigieren später viel einfacher, wenn sich der Straßenverlauf als unpräzise erfasst herausstellt.  dewildt,  Mit Josm: einzelne Segmente einer Straße mit alt-shift markieren. Mit strg wieder aus der Markierung rausnehmen, falls nötig. Darauf achten, dass es wenigstens ein Segment in dem ganzen Area gibt, dass nicht zugleich eine Straße oder etwas anderes ist, ansonsten gibt es IMHO keine Möglichkeit, den area (way) wieder zu selektieren.  Also ich mach es so: Große Wälder bekommen eigene Areas weil es sonst sehr kompliziert wird, für Industrie- und Wohngebiete nehme ich auch Straßensegmente zu Hilfe. Riesige Wälder bekommen gleich Layer -3, weil evtl. noch andere landuses drübergelegt werden, wie z.B. Waldsportplätze. Parks und Wohngebiete bekommen layer -2 oder -1.  Archimedeus

Offline

#4 2007-09-12 21:32:49

Elwood
Member
From: Berlin - Germany
Registered: 2007-06-15
Posts: 93

Re: Straßensegment für ein Wohngebiet verwenden

Hi Archimedeus,  ich geb dir mit dem Render-Ergebnis schon recht, wenn man Areas an vorhandenen Straßen usw. tagged, aber im Wiki kann man nachlesen:  http://wiki.openstreetmap.org/index.php … ging_Areas  Die Gründe sind meiner Meinung eher technischer Natur, da ja nicht nur mit den OSM-Daten Karten gerendert werden können, sondern auch Routerprogramme mit den Daten arbeiten sollen. In diesem Fall würde es Sinn machen, z.B. nur Straßendaten herauszufiltern, um auf Mobilen Geräten den Speicherbedarf gering zu halten.  Der Josm-Validator meckert im Übrigen bei "reused segments".  Gruss, Elwood

Last edited by Elwood (2007-09-12 21:41:17)

Offline

#5 2007-09-13 20:18:46

Archimedeus
Member
Registered: 2007-09-10
Posts: 16

Re: Straßensegment für ein Wohngebiet verwenden

Hi Elwood,  korrigiere mich, aber ich habe mich wörtlich dran gehalten.  Ich zitiere: "The current method of tagging an area, is to do one of the following:      Note 1: Do not add e.g. landuse=retail to an already existing way, make a new way instead (possibly reusing existing segments).      Note 2: Make sure that the segments used for defining the area all point in the same direction. "  Ich benutze Methode 1 und re-use Segmente. Oder habe ich was übersehen? Ich glaube, das gibt auch keine Probleme mit Navigeräten, denn 1. Zeigen die auch landuse (jedenfalls meins) 2. Wenn man alle ways ohne areas filtert, hat man alles, was mann braucht. Wenn man nachträglich die Areas filtert, dann hat man ein paar Segmente doppelt, aber das tut nicht weh  Gruß.  Archimedeus (der schlaffe Beine vom Radfahren/survey in Wohnstraßen hat)

Offline

#6 2007-09-13 21:00:26

Elwood
Member
From: Berlin - Germany
Registered: 2007-06-15
Posts: 93

Re: Straßensegment für ein Wohngebiet verwenden

Hi,  ich hätte mir den Satz incl. () durchlesen sollen. Nur: Ist mein Englisch so schlecht? Ist das Ganze nicht ein Widerspruch in sich?: Adde nicht z.B. landuse=retail zu einem bereits existierenden Weg, sondern mach einen neuen Weg ( [Amerk. d.Red:Vergiss es,] es ist auch reusing möglich). Oder steh ich auf dem Schlauch? smile   Gruss, Elwood

Last edited by Elwood (2007-09-13 21:03:32)

Offline

#7 2007-09-13 23:18:24

Archimedeus
Member
Registered: 2007-09-10
Posts: 16

Re: Straßensegment für ein Wohngebiet verwenden

Hi,  Ich glaube die meinen: - Benutze keine existierenden Wege "way" für deine Area - Benutze, wenn du willst, einzelne Segmente von existierenden Wegen (re-use)  Das bedeutet, dass selbst wenn ein kompletter Weg, z.B. ein highway=residential ein Teil einer landuse Begrenzung ist, dass man trotzdem mit shift und alt-Taste die Segmente einzeln hinzufügen soll, nicht den Weg als ganzes.  Und wie gesagt mein Tip: Mindestens ein Segment sollte exklusiv im Area sein.  Gruß und schönes taggen, Archimedeus

Offline

#8 2007-09-28 15:33:22

Elwood
Member
From: Berlin - Germany
Registered: 2007-06-15
Posts: 93

Re: Straßensegment für ein Wohngebiet verwenden

Moin,  hab in der Mailliste folgenden Hinweis von Frederik in der de-Liste gelesen, der zum Thema passt (zumal ich gerade auch beim Debuggen von fälschlicherweise übereinanderliegenden Ways bin):   

Hallo,  > > ich habe heute den Validator für JOSM ausprobiert und habe in Hannover > > Strecken (Ways) gefunden, die keine Tags haben. Beim genauerern   > > hinsehen, ist > > mir aufgefallen, dass mehrere Ways für ein und die selbe Straße   > > erstellt > > wurden. Wie kann ich in JOSM jetzt ein bestimmten Way auswählen?  Mittlere Maustaste, dann Ctrl-Taste druecken, dann bleibt das Popup   offen, und Du kannst aus dem Popup einen Weg auswaehlen.  Bye Frederik  -- Frederik Ramm ## eMail frederik-VkTBmBTYYDUdnm+yROfE0A@public.gmane.org ## N49°00.09' E008°23.33'

Gruss

Offline

#9 2008-01-08 14:07:43

arbol01
Member
Registered: 2008-01-08
Posts: 2

Re: Straßensegment für ein Wohngebiet verwenden

Archimedeus wrote:

Elwood,  ich finde, dass das Ergebnis besser auusieht, wenn man Straßen als Begrenzungen mitverwendet. Tatsächlich entspricht es auch häufig der Realität, dass ein Straße z.B. genau ein Waldgebiet abgrenzt. Wenn man extra Areas anlegt, dann gibt es häufig weisse Zwischenräume zwischen Straße und Area. Außerdem ist das Korrigieren später viel einfacher, wenn sich der Straßenverlauf als unpräzise erfasst herausstellt.  Archimedeus

Ich bin nicht glücklich darüber, wenn man Fläche und Straße miteinander verknüpft. Ich habe dadurchschon ein paar mal Problemebekommen, wenn ich Fläche oder Straße korrigieren mußte. Ich bin mirdes Effekts mit dem weißen Rand bewußt, aber wenn man dicht genug an die Straße heranget,ohne das Punkter der Fläche mit Punkten der Straße verschmelzen, dann bekommt man ebenfalls keinen weißen Rand.  Besonders störend empfinde ich es übriegens, wenn Flächen, deren Grenze Wege sind, angelegt werden, bevor die Wege eingezeichnet wurden. Das hat teilweise große Probleme beim Konberger Victoria-Park verursacht.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB