You are not logged in.

Announcement

*** NOTICE: forum.openstreetmap.org is being retired. Please request a category for your community in the new ones as soon as possible using this process, which will allow you to propose your community moderators.
Please create new topics on the new site at community.openstreetmap.org. We expect the migration of data will take a few weeks, you can follow its progress here.***

#51 2013-11-02 10:22:01

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,856

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

sennewald63 wrote:

Ich bin davon ausgegengen, dass die Einstufung wie in JOSM allgemein anerkannter Standart ist.

...

Was mir noch in der Diskusion aufgefallen ist, ist das einmal erklärt wird Routersoftware würde sich am ref= orientieren und dann kommt wieder die Aussage das highway=tertiary
durch Routerprogramme ausgewertet wird.

Es gibt (leider) keinen Standard und die Presets in JOSM drücken nur die Meinung der Preset-Autoren aus (und können bei einzelnen Spezialthemen auch kompletter Unsinn sein). Außerdem solltest Du berücksichtigen daß die Mehrheit der Mapper laut Usage-Statistik JOSM gar nicht benutzt.

Wie ein Router zu seiner Einstufung kommt hängt vom jeweiligen Router ab. Von meiner Erfahrung mit mkgmap, Navit und Graphhopper kann ich sagen, daß diese Router standardmäßig auf das highway-Tag setzen. Eine Auswertung von ref wäre vielleicht für die Erstellung von Abbiegehinweisen vielleicht hiflreich, kenne ich jetzt aber so nicht.

bye, Nop


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#52 2013-11-02 10:30:24

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,106

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Ja, für Router ist in der Regel das highway-Tag relevant, neben maxspeed und den access-Tags.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#53 2013-11-02 10:36:04

42429
Member
Registered: 2012-04-01
Posts: 126

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

sennewald63 wrote:

Was mir noch in der Diskusion aufgefallen ist, dass einmal erklärt wird, Routersoftware würde sich am ref= orientieren und dann kommt wieder die Aussage, dass highway=tertiary durch Routerprogramme ausgewertet wird.

Ein Routingprogramm orientiert sich nur am Straßentyp, die Straßenbezeichnung ist erstmal egal. In Hamburg gibt es beispielsweise keine Straßennummern, aber trotzdem tertiarys. Die Straßennummer dient nur als Beweis dafür, dass der Landkreis diese Straße als Kreisstraße eingestuft hat.

Kreisstraße mit Nummer -> im Regelfall highway=tertiary -> ref dient als Beweis für andere Mapper

wichtige Straße ohne Nummer -> man braucht einen anderen Beweis für die Bedeutung dieser Straße (Ampeln, Breite, Busverkehr, Geschwindigkeit, Vorfahrt)

sennewald63 wrote:

Seht euch mal diese Karte an http://www.ilm-kreis.de/loadDocument.ph … =1&Ext=PDF , die ist inhaltlich zwar überholt, zeigt aber gut das was ich meine.

Alle Straßen, die auf dieser Netzkarte dargestellt sind, sollten mindestens als highway=tertiary eingetragen werden, sofern es sich um Vorfahrstsstraßen handelt. Gemeindestraßen haben eben keine Nummer, so wie es beispielsweise in den Stadtstaaten Hamburg und Bremen auch keine Straßennummern gibt.

Wer beispielsweise von Ilmenau nach Heyda fährt, benutzt in der Regel die gemeindeeigene Hauptstraße, die zwar nicht mehr dem Kreis gehört, aber immer noch der Verkehrsbedeutung einer Kreisstraße entspricht. Ich würde diese Straße mal als "gemeindebetriebene Kreisstraße" bezeichnen.

Prince Kassad wrote:

Der Unterschied zwischen highway=unclassified und highway=residential ist imho, dass ersteres nur außerorts verwendet wird und letzteres nur innerorts

highway=unclassified kann und soll auch innerorts für überörtliche, aber nicht vorfahrtsberechtigte Durchgangsstraßen verwendet werden, damit Ortsverbindungsstraßen nicht am Stadtrand enden:

http://www.itoworld.com/map/234?lon=8.6 … 27&zoom=11

Auf dieser Karte erkennt man sehr schön, welche Ortschaften sauber gemappt sind und bis zur nächsthöheren Hauptstraße durchgehende Ortsverbindungsstraßen haben.

Die Muttentalstraße in Witten, die ich von früheren Ausflügen sehr gut kenne, ist beispielsweise ein Chaos: mal unclassified, mal residential. Die Zufahrtsstraße zum Reiterhof ist als residential getaggt, die Straße durch den Reiterhof hingegen als unclassified.
http://www.itoworld.com/map/234?lon=7.3 … 63&zoom=13

In Dortmund setzt sich das Chaos (mal unclassified statt service im Wohngebiet, mal residential statt unclassified in der Innenstadt) dann fort. Erst in Hagen-Hohenlimburg erkennt man dann wieder eine sinnvolle Verwendung von highway=unclassified.

Gruß #42429

Last edited by 42429 (2013-11-02 10:57:32)

Offline

#54 2013-11-02 11:34:53

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,383
Website

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Prince Kassad wrote:

Der Unterschied zwischen highway=unclassified und highway=residential ist imho, dass ersteres nur außerorts verwendet wird und letzteres nur innerorts. Ansonsten sind sie absolut identisch.

Nicht ganz. residential ist eine Wohnstraße. Also primär links Wohnhaus, rechts Wohnhaus oder vergleichbares. Tendenziell hat sie eher keinen Durchgangsstraßencharakter. unclassified ist letztlich alles, was "Straße" ist und nicht in die anderen Kategorien fällt.


Viele Grüße
Henning

Offline

#55 2013-11-02 15:49:04

sennewald63
Member
Registered: 2013-09-20
Posts: 272

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Für alles was Straße ist und nicht in eine Kategorie fällt soll laut Map_Features

Zitat: "Wichtig:    'unclassified' ist kein Platzhalter für Straßen, für die noch keine Zuordnung gewählt wurde. Hierfür bitte highway=road verwenden. "

angewendet werden.

Ich habe schon gelesen das osm keinen Standart hat und historich gewachsen ist.  smile:):)

Offline

#56 2013-11-02 16:37:26

sennewald63
Member
Registered: 2013-09-20
Posts: 272

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Laut http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Editor_usage_stats liegt JOSM bei knapp 52 % alles andere kommt dann weit hinten bis nicht mehr.

Das Router die highway -Taggs auswertet war ja auch meine Auffassung, deshalb wollte ich das in Thüringen ja auch überarbeiten, weil ich den Vorteil habe die Allgemeinverfügungen lesen zu können.

Über die thüringer Mail-Liste wurde aber nach gefühlt 66 % Überarbeitung dann kommuniziert das dies sowieso sinnlos ist, denn alles wird über das ref-Tag ausgewertet.

Das aber ref-Tags auch bei einer vielzahl der Straßen nicht mehr stimmte ist dabei untergegangen.

Ich war da auch erst mal reingefallen, weil ich im August 2013 noch felsenfest der Meinung war das die B 7 und B 4 durch Erfurt gehen und hatte mich damals fleißig dran gemacht die K-Straßen wieder zu ändern innerhalb von 2 Stunden hatten alle Abschnitte der Straßen wieder ein B und zurück auf K. Ich hab da ganz schön geschwitzt aber anscheinend hatte es keiner gemerkt.

Über eine dieser ehemaligen B-Straßen fahre ich jeden Tag. Der Verkehr auf diesen Straßen ist seit Fertigstellung des Rings um Erfurt merklich zurück gegangen, dass die Straßen zur Kreisstraße umgestuft wurden habe ich aber nie war genommen weil es mich auch nicht interesiert hat.

Das Beispiel mit Heyda stimmt subjektiv bestimmt, ojektiv geht doch aber der Verkehrsfluß über die A 71 .
Kein vernünftiger Mensch wird mehr auf die Idee kommen von Erfurt nach Ilmenau über Plaue oder Stadtilm zu fahren und wer aus Coburg, Meiningen oder Suhl nach Erfurt will wird Heyda bestimmt auch nicht zu Gesicht bekommen.

Um die Bedeutung einer Straße herunter zu stufen müsste ja an jeder ehemaligen B-Straße ein Bagger stehen und die Fahrbahn auf 4 Meter zurück bauen.
Das wird zwar passieren aber nicht sofort.

Last edited by sennewald63 (2013-11-03 07:19:38)

Offline

#57 2013-11-02 19:53:34

Basstoelpel
Member
Registered: 2008-11-02
Posts: 1,083

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Prince Kassad wrote:

Der Unterschied zwischen highway=unclassified und highway=residential ist imho, dass ersteres nur außerorts verwendet wird und letzteres nur innerorts. Ansonsten sind sie absolut identisch.

Nein, ein unclassified hat noch Verbindungsfunktion und sollte deshalb noch mindestens eine weitere zoomstufe heraus gezeichnet werden. Wenn die Verbindungen zu den Nachbarweilern also nicht tertiary oder höher sind sollten sie als unclassified getaggt werden.
Vom Ausbaustand kann ein unclassified auch leicht unterhalb eines typischen residential sein. Derzeit in Bayern und früher in meiner Zeit in Fünfneuland habe ich viele Verbindungsstraßen mit wassergebundener Decke erlebt, daheim in Niedersachsen schielten wir früher aber neidisch nach NRW, wo scheinbar alle durchgehenden Feldwege geteert/betoniert waren.

Baßtölpel

Offline

#58 2013-11-03 07:54:35

sennewald63
Member
Registered: 2013-09-20
Posts: 272

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Guten Morgen,

@ 42429 und alle anderen Mapper da drausen,

auch Gemeindestraßen haben eine / bekommen eine Nummer, das wird nur nicht in der Öffentlichkeit wahrgenommen.
Unter http://www.geoportal-th.de/de-de/downlo … aloge.aspx gibt es für Thüringen diese Daten.
Es ist auf dieser Seite auch der Grund der Numerierung genannt - ALKIS und der hört an den Grenzen von Thüringen nicht auf, sondern ist bundeseinheitlich. 
Die Daten sind offen und werden bereits von regio-osm.de genutzt.
Über die mit Lageschlüssel bezeichnette Numerierung und die AGS könnte man (nicht ich) schön eine automatisierte Aktualliesierung
der amtlichen Straßennamen organiesieren.
Amtliche Straßennamen deshalb, weil die von dem vor Ort sichtbaren Straßenschild auch mal abweichen können,
eine Diskusion dazu wird im Forum ja auch geführt. 

Senni

Offline

#59 2013-11-03 09:15:08

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,383
Website

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

sennewald63 wrote:

Für alles was Straße ist und nicht in eine Kategorie fällt soll laut Map_Features

Zitat: "Wichtig:    'unclassified' ist kein Platzhalter für Straßen, für die noch keine Zuordnung gewählt wurde. Hierfür bitte highway=road verwenden. "

angewendet werden.

Hallo

Das hast du jetzt ein wenig falsch verstanden. "Keine Zuordnung" bedeutet, dass du nicht sagen kannst, welche Kategorie eine Straße ist. Bspw. weil du ein unerfahrener Luftbildmapper bist und nicht weißt, ob die Straße nun einen verbindenden Charakter hat oder eher ein Feldweg ist oder gar eine Autobahn.

Primär kommt das aus einer Zeit, wo man auf den schlechten Luftbildern erkennen konnte, dass da irgendwie eine Straße verläuft, man aber nicht mehr sehen konnte als eine verpixelte, dunkle Linie. Mittlerweile ist das komplett anders und in vielen Teilen der Welt kann man sogar die Mittelstreifen erkennen.

Das hat eigentlich nicht viel mit der Aussage zutun, dass unclassified alles an Straße ist, was nicht in die anderen Kategorien passt. Typischerweise also kleine Verbindungsstraßen, Straßen in Industrie- und Gewerbegebieten, ...


Viele Grüße
Henning

Offline

#60 2013-11-03 14:08:13

sennewald63
Member
Registered: 2013-09-20
Posts: 272

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Hallo,

irgent wie komme ich jetzt nicht mer mit, http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Map_Features ist Stand 25.06.2013, wenn der Inhalt auch in Teilen nicht mehr stimmt, dann sollte sowas auch nicht öffentlich zugänglich sein.

Mapper brauchen sich aber auch über Änderungen nicht zu beschweren, denn  "OpenStreetMap lässt prinzipiell alle möglichen Schlüssel und Werte zu."

Wenn ich mich auf was berufe kommt immer von irgent wo eine Stimme die da sagt das wird so nicht gemacht: JOSM liegt daneben, Wiki ist veraltet,....

An was soll sich ein Mapper denn halten ?

Selbst auf die engl. Version kann ich mich nicht verlassen, denn hier wird ja unclassified = ohne Bedeutung gesetzt.
Das ist dann genau so wie mit meinem Lieblingsbeispiel body bag, in De tragen das Frauen um den Hals und in England transporiert man darin Leichen.
Und wer aus dem russischen schelesnaja doroga wörtlich ins deutsche übersetzt und glaubt man kann darauf laufen hat ganz schnell eine Lokomotive
im Rücken und die eitert sehr schlecht raus.

Offline

#61 2013-11-03 15:31:50

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,383
Website

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Was du nicht zu verstehen scheinst ist, dass unclassified eine Zuordnung ist und zwar, etwa so, wie ich es oben geschrieben hab. Es gibt bzw. gab aber Fälle, wo Mapper sich nicht drauf festlegen können, zu welcher Kategorie sie die Straße zuordnen sollen.

Das kann bspw. der Fall sein, dass ich mich nach drei Monaten Reise nicht mehr erinnern kann, was das nun für eine Straße war, die ich da lang gefahren bin.


Viele Grüße
Henning

Offline

#62 2013-11-03 18:41:18

Garmin-User
Member
Registered: 2009-10-01
Posts: 677

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

sennewald63 wrote:

Selbst auf die engl. Version kann ich mich nicht verlassen, denn hier wird ja unclassified = ohne Bedeutung gesetzt.
Das ist dann genau so wie mit meinem Lieblingsbeispiel body bag, in De tragen das Frauen um den Hals und in England transporiert man darin Leichen.
Und wer aus dem russischen schelesnaja doroga wörtlich ins deutsche übersetzt und glaubt man kann darauf laufen hat ganz schnell eine Lokomotive
im Rücken und die eitert sehr schlecht raus.

Also highway=unclassified ist schon eindeutig:
To be used for minor roads in the public road network which are not residential and of a lower classification than tertiary.

Es lässt sich nicht alles direkt übersetzen. Die Schlüssel/Werte haben ihre "Kennung" aus Anfangszeiten behalten, auch wenn deren eigentliche Bedeutung im Laufe der Zeit erweitert wurde. Änderungen daran sind wenig sinnvoll, weil a) müssten alle alten Einträge in der Datenbank angepasst, b) alle entspechenden Eintragungen im Wiki neu geschrieben, c) alle Mapper informiert werden und d) alle Auswerter ihre Styles anpassen. Es käme doch niemand auf die Idee, beim highway=path wegen der Übersetzung den Pfad als Untergruppe von (amerikanischen) Highways zu sehen.

Am Besten man betrachtet die Tags weniger wie korrekt übersetzbare Wörter, eher als sich leichter zu merkende Anhaltspunkte für's Tagging. Letzteres kommt mit der Erfahrung.

Grüße
Mario

Offline

#63 2013-11-03 22:41:08

MasiMaster
Member
Registered: 2011-11-22
Posts: 369

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Prince Kassad wrote:

Ich halte es so, wie es im Wiki beschrieben wird: primary -> Bundesstraße, secondary -> Landesstraße, tertiary -> Kreisstraße. Straßen können höher gestuft werden, wenn es die verkehrliche Bedeutung rechtfertigt, sie dürfen aber niemals niedriger gestuft werden, egal wieviele oder wie wenige Autos da durch fahren; heißt eine Bundesstraße kann nie highway=secondary sein, eine Landesstraße kann nie highway=tertiary oder gar unclassified sein usw.

Ich habe da schon viel Hin und Her gesehen und halte mich deswegen konsequent an diese einfache und dennoch präzise Regelung.

Hmm, wo findest du dass Straßen hohergestuft, aber nicht niedrigergestuft werden dürfen?

Wenn wir konsequent primary -> Bundesstraße, secondary -> Landesstraße, tertiary -> Kreisstraße taggen würden, dann könnten wir uns das highway-tag sparen, wäre eh das gleiche wie ref. Das gute ist doch grade, dass wir die Verkehrsbedeutung taggen und uns nicht nach den amtlichen Bezeichnungen richten müssen. Die amtliche Bezeichnung dient nur zur groben Einordnung, von der im Bedarfsfall abgeweicht werden kann.

Hier mal ein Beispiel von Kreisstraße (K30): secondary, Landstraße (L161): tertiary:
http://www.openstreetmap.org/#map=15/51.0606/7.2598

Oder hier eine Kreisstraße (K20) als unclassified ohne Mittellinie und ohne Vorfahrt:
http://www.openstreetmap.org/#map=15/51.0502/7.2177

Die Klassifikation soll übrigens durchgängig bis zur nächsten Querstraße weitergeführt werden, auch bei unclassified. Wenn wir nun primary oder secondary innerorts auf residential taggen, weil rechts und links Häuser stehen, kann man das Routing komplett wegschmeißen. Dann wird man womöglich durch eine richtige Wohnstraße geleitet weil der Weg kürzer ist, anstatt über die Hauptstraße.

Last edited by MasiMaster (2013-11-03 22:45:48)

Offline

#64 2013-11-03 23:00:25

MasiMaster
Member
Registered: 2011-11-22
Posts: 369

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

sennewald63 wrote:

Als konkretes Bsp. Wie würdet ihr die Straße in Ilmenau zwischen Unterpörlitz und Oberpörlitz mappen, dort gibt es keinen überörtlichen Verkehr (außer durch osm-Karten Fehlgeleitetet tongue ) zwischen den Autobahnanschlüssen laufen die Umleitungsstrecken über die L 3004 und L 3087, beide haben den Ausbauzustand einer Bundesstraße weil sie das mal waren ?

Ich freue mich auf eure Vorschläge.

Weil "Ortsverbindungsstraße" und Vorfahrtstraße würde ich highway=tertiary. Das gleich gilt auch für die Verbindung von Oberpörlitz nach Süden und Westen, und auch für Unterpörlitz nach Norden.
Die secondary (L2272) zwischen Martinroda und Heyda würde ich hingegen auf jeden Fall auch auf tertiary setzen.

Auch finde ich, dass im Ort Geraberg (ca. 5 km nordwestlich von Ilmenau) die "Hauptstraße" tertiary sein sollte. Wie soll man aus dem Straßenwirrwarr dort die empfohlene Hauptroute finden?

Offline

#65 2013-11-04 17:45:16

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

MasiMaster wrote:

Hmm, wo findest du dass Straßen hohergestuft, aber nicht niedrigergestuft werden dürfen?

Wenn wir konsequent primary -> Bundesstraße, secondary -> Landesstraße, tertiary -> Kreisstraße taggen würden, dann könnten wir uns das highway-tag sparen, wäre eh das gleiche wie ref. Das gute ist doch grade, dass wir die Verkehrsbedeutung taggen und uns nicht nach den amtlichen Bezeichnungen richten müssen. Die amtliche Bezeichnung dient nur zur groben Einordnung, von der im Bedarfsfall abgeweicht werden kann.

Ich lese das so aus der Beschreibung der einzelnen highway-Werte im Wiki heraus.

Nehmen wir z. B. unsere Seite zum highway=tertiary-Tag. Schon in der Einleitung steht "Kreisstraße, ehemalige Bundes- oder Landesstraße oder sehr gut ausgebaute Gemeindeverbindungsstraße" (Hervorhebung durch mich) Es sollen also ausdrücklich nur ehemalige, nicht aber heutige Bundes- oder Landesstraßen als highway=tertiary getaggt werden. Außerdem sehen wir hier, dass Gemeindestraßen mit größerer Bedeutung höher gestuft werden können - diese Richtung ist also durchaus möglich, die umgekehrte aber nicht.

Schauen wir weiter, was das highway=secondary-Tag sagt. Hier steht sogar ausdrücklich: "Eine Landes- oder Staatsstraße dient als überregionale Verbindungsstraße zwischen größeren Orten und sollte deshalb durchgehend (innerorts wie außerorts) als secondary kartiert werden, auch wenn ihr Ausbauzustand nicht überall dem Standard einer Landes- oder Staatsstraße (mindestens 6 Meter breit) entspricht." Das heißt, Landesstraßen sollen immer secondary und niemals tertiary sein! Auch hier wird wieder der umgekehrte Weg beschrieben, nämlich wann eine Kreisstraße als highway=secondary getaggt werden kann.

Viel wichtiger für Routingprogramme wäre eine flächendeckende Verbreitung des maxspeed-Tags, damit man nicht durch 30er-Zonen o. ä. geführt wird und schnellere Ortsdurchfahrten berücksichtigt werden. Davon sind wir aber bisher noch weit entfernt.

Offline

#66 2013-11-04 18:08:03

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Prince Kassad wrote:

Ich lese das so aus der Beschreibung der einzelnen highway-Werte im Wiki heraus.

Stimmt, das steht da. Allerdings denke ich, daß das Wiki in diesem Punkt nur teilweise die Tagging-Wirklichkeit widerspiegelt. Die aktuelle Formulierung hat vor vier Jahren ein einzelner User dort eingeführt. Heute ist nicht mehr nachvollziehbar, ob die Änderung irgendwo abgesprochen wurde. Auch ob die Formulierung 2009 den Tagging-Geflogenheiten entsprach und sich diese seitdem geändert haben, oder ob schon damals völlig aus der Luft gegriffen war, kann ich nicht beurteilen. Seitdem hat es keine wesentlichen Änderungen der Wikiseite gegeben. Zuvor stand da sogar:

'''Gemeindeverbindungsstraße''' oder nicht so gut ausgebaute Kreisstraße. Untergeordnete Straße, häufig ohne Mittellinie, die kleinere Orte verbindet. Dient dem innerregionalen Verkehr.

In der Realität werden Straßen sowohl höher als auch niedriger highway-getaggt als es ihrer offiziellen Einstufung entspricht -- unabhängig davon, was da mal jemand ins Wiki geschrieben hat.

Prince Kassad wrote:

Viel wichtiger für Routingprogramme wäre eine flächendeckende Verbreitung des maxspeed-Tags, damit man nicht durch 30er-Zonen o. ä. geführt wird und schnellere Ortsdurchfahrten berücksichtigt werden.

Ohne Zweifel.


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#67 2013-11-05 01:08:16

MasiMaster
Member
Registered: 2011-11-22
Posts: 369

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Hmm, aha. Wenn man das so da rausliest, stimmt es. Wahrscheinlich ist aber die highway-Seite etwas aktueller:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:highway

Im Grunde geht es doch darum, nicht das gleiche zu taggen wie die Staatliche Kennzeichnung, sondern davon befreit in Richtung Verkehrsbedeutung und Ausbauzustand. Sonst haben wir 2 Tags die das Selbe aussagen.

Offline

#68 2013-11-05 09:53:57

Prince Kassad
Member
Registered: 2013-10-18
Posts: 2,391

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

MasiMaster wrote:

Im Grunde geht es doch darum, nicht das gleiche zu taggen wie die Staatliche Kennzeichnung, sondern davon befreit in Richtung Verkehrsbedeutung und Ausbauzustand. Sonst haben wir 2 Tags die das Selbe aussagen.

OpenStreetMap ist aber nicht nur eine Deutschlandkarte. Es gibt genug Länder, die keine so rigide Straßenklassifizierung wie unsere haben. Da reicht es, auf unsere Schweizer Nachbarn zu schauen - Landes- und Kreisstraßen sind dort unbekannt. Genau für die ist es sinnvoll, highway= entsprechend der vekehrlichen Bedeutung der Straße zu taggen.

Offline

#69 2013-11-05 09:57:18

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

Prince Kassad wrote:

Es gibt genug Länder, die keine so rigide Straßenklassifizierung wie unsere haben. Da reicht es, auf unsere Schweizer Nachbarn zu schauen - Landes- und Kreisstraßen sind dort unbekannt. Genau für die ist es sinnvoll, highway= entsprechend der vekehrlichen Bedeutung der Straße zu taggen.

Und warum sollten wir es hier anders machen, wenn die "tatsächliche" Klassifikation von der offiziellen abweicht?

Offline

#70 2013-11-29 12:02:39

CADdog63
Member
Registered: 2011-12-04
Posts: 140

Re: Anfrage zur Umstufung von Straßen

gelöscht

Last edited by CADdog63 (2013-11-29 12:04:09)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB