You are not logged in.

#26 2013-08-01 15:40:09

cb650cx
Member
Registered: 2012-05-07
Posts: 22

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

Hallo Edbert,

bei dem Badesee handelt es sich um einen ursprünglichen Fischteich der auf einen Durchmesser von fast 100 m vergrößert wurde, der kleinere Teich ist ein Vorwärmbecken für das aus einem Bach zuließende Wasser.
Ich werde für den Badesee also natural=water mit water=pond und sport=swimming verwenden. Das Vorwärmbecken bekommt natural=water.

EvanE wrote:

Was du machen kannst ist a) den wahrscheinlich vorhandenen Zaun zu erfassen (kann ggfs. die gleiche Linie sein) und/oder b) landuse=grass zu verwenden (ist ja richtig und wird gerendert).

Was meinst Du mit Zaun erfassen ? Das gesamte Gelände (Badesee, Liegewiese, Gebäude ...... ) ist von einem Zaun umgeben, dessen Verlauf dem aktuell eingezeichneten landuse=water_park entspricht. Soll ich die Liegewiese - innerhalb von landuse=water_park (unter teilweiser Verwendung der vorhandenen Linie  - zusätzlich einzeichnen oder nur den Tag landuse=water_park auf laduse=gras ändern ?.
Ich halte den Eintrag landuse=water_park für die "gesamte Anlage" mit Rutschen, Spielgeräten für Kinder und Beach-Volleyball-Feldern schon für passend.


Gruß
Peter

Offline

#27 2013-08-01 17:24:19

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 499
Website

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

Ein Vorschlag:
350px-Swimming-tagging.svg.png

Baggerseen mit natural=water, water=lake und ggf. name=Baggersee. Als Node sport=swimming, bei ausgewiesenem FKK-Bereich zusätzlich nudism=yes.

Am Fluss genau das gleiche.

Ein Schwimmbad bekommt leisure=water_park und diverse andere Tags. Die Becken selber wie gehabt als leisure=swimming_pool. Und Schwimmbecken bekommen noch sport=swimming.



EDIT: Anpassung an die Diskussion (die jetzt unten folgt)

Last edited by derstefan (2013-08-02 18:37:30)

Offline

#28 2013-08-01 18:35:10

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,807

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

blöd finde ich nur, dass aus dem leisure=swimming ein natural=beach wird wenn dort am Wasser "sand, gravel, shingle, pebbles, cobblestones or sometimes shell fragments" ist. Naja, man kann nicht alles haben. Aber dafür kannst Du ja nix wink Achja, in nicht allen Ländern (und auch hierzulande nicht überall) wird per Schild extra geregelt, dass Nackbaden erlaubt ist.


Thomas

Offline

#29 2013-08-02 11:05:14

hurdygurdyman
Member
Registered: 2009-12-10
Posts: 2,850

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

SunCobalt wrote:

blöd finde ich nur, dass aus dem leisure=swimming ein natural=beach wird wenn dort am Wasser "sand, gravel, shingle, pebbles, cobblestones or sometimes shell fragments" ist. Naja, man kann nicht alles haben...

Warum wird? Könnte doch beides an betroffenen Flächen getaggt werden, wenn beides zutrifft. Andererseits gibt es auch Strände, an denen man höchstens bei vorausgehenden Kletterpartien zum Schwimmen käme.


Gruß Michael (hurdygurdyman)
Ich mappe für Menschen, die Karten verwenden, welche aus OSM-Daten gerendert wurden tongue http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip cool

Offline

#30 2013-08-02 11:11:01

hurdygurdyman
Member
Registered: 2009-12-10
Posts: 2,850

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

derstefan wrote:

...bei ausgewiesenem FKK-Bereich zusätzlich nudism=designated.
...

Da gibt es auch nicht offiziell ausgewiesene Bereiche, an denen Nudismus toleriert wird. Da wäre dann ein tag nudism=tolerated oder so angebracht, damit jemand der sich ein Badeumfeld mit lauter Nackten für sich nicht vorstellen kann, dies als Warnhinweis auffassen kann und umgekehrt Anhänger diese aufsuchen können, ohne sich einschränken zu müssen.


Gruß Michael (hurdygurdyman)
Ich mappe für Menschen, die Karten verwenden, welche aus OSM-Daten gerendert wurden tongue http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip cool

Offline

#31 2013-08-02 11:14:14

fireball2
Member
Registered: 2009-11-06
Posts: 197

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

Ich würde es außerdem cool cool finden, wenn man auch Wasserrutschen und Sprungtürme (z.B. als einzelne Punkte inkl. Höhenangabe) sinnvoll taggen und vor allem später gezielt danach suchen könnte. So könnte man vorab in der Umgebung schon mal nach Freibädern suchen, die auch einen gewissen Nervenkitzel bieten oder ob sich Kinder darin mörderisch langweilen werden tongue . Die Angabe, ob die Becken geheizt sind, finde ich außerhalb des Hochsommers auch nicht ganz unwesentlich.

Hier mein Vorschlag, wie man sowas bezeichnen könnte:

leisure=waterslide + lenght=50 + height=20 + width=2
leisure=swimming_pool + heated=yes
leisure=diving_platform + height=10
amenity=changing_cubicle

Weiterhin sollten wohl alle Einrichtungen innerhalb eines umzäunten Freibadgeländes (z.B.: Spielplatz, Imbiß, Wege, Schwimmbecken, Toiletten, Umkleidekabinen, etc.) mit access=private gekennzeichnet werden. Denn dieser Bereich ist schließlich nicht immer für jeden zugänglich bzw. nutzbar, weil man einerseits um Zugang zu bekommen, Eintritt bezahlen muß oder weil das Freibad im Winter einfach geschlossen hat.

Weiterhin ist die Angabe einer eventuell vorhandenen Internetseite nicht ganz unwesentlich, weil dort meistens weitere Dinge nachlesbar sind, wie z.B. Eintrittspreise, aktuelle Öffnungszeiten, Saisonbeginn, Einrichtungen, etc..

@derstefan: Warum eigentlich exit=yes für Ein-/Ausgänge und nicht barrier=entrance ?

Last edited by fireball2 (2013-08-04 20:00:20)

Offline

#32 2013-08-02 12:27:21

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

fireball2 wrote:

Warum eigentlich exit=yes für Ein-/Ausgänge und nicht barrier=entrance ?

... und warum nicht gleich entrance=*?


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#33 2013-08-02 13:05:22

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,652
Website

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

hurdygurdyman wrote:
derstefan wrote:

...bei ausgewiesenem FKK-Bereich zusätzlich nudism=designated.
...

Da gibt es auch nicht offiziell ausgewiesene Bereiche, an denen Nudismus toleriert wird. Da wäre dann ein tag nudism=tolerated oder so angebracht ...

Das Proposal kennt die Werte "yes" und "permissive" - aber kein "designated" und kein "tolerated". Wenn hier neue Werte für nötig gehalten werden, dann bitte auch entsprechend dokumentieren.


OSM in 3D: OSM2World

Offline

#34 2013-08-02 13:07:15

Wolfgang B
Member
Registered: 2009-09-23
Posts: 373

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

derstefan wrote:

Ein Vorschlag:
...

"name=Schwimmbecken" und "name=Planschbecken" tut mir in meiner Seele weh ...

http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Names

Offline

#35 2013-08-02 13:32:54

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

fireball2 wrote:

@derstefan: Warum eigentlich exit=yes für Ein-/Ausgänge und nicht barrier=entrance ?

Weil barrier=entrance ein Durchgang ohne pysikalische Beschränkung ist. (Wird oft falsch verstanden, da nicht so offensichtlich.)

Was du vermutlich meinst ist entrance=main/yes/service/emergengy/exit. Dabei beschreiben die letzten beiden Ausgänge z.B. durch Drehkreuze oder nur von innen zu öffnende Türen.

HTH
Edbert (EvanE)

Offline

#36 2013-08-02 13:34:28

fireball2
Member
Registered: 2009-11-06
Posts: 197

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

@Wolfgang B: +1, dann doch lieber leisure=paddling_pool und/oder depth=0.5, aber diese Diskussion gab's auch schon mal ... .

@Oli-Wan und EvanE: Nochmals kurz zum Verständnis für mich: Bedeuted dies, dass man bei einem Schwimmbad welches von einem Zaun umgeben ist und dessen Eingang durch ein Tor im Zaun ermöglicht wird, wie folgt bezeichnet werden müßte? barrier=gate + access=private + entrance=main ?
Und barrier=entrance + entrance=main würde stattdessen angegeben werden, wenn statt dem Tor ein Loch im Zaun wäre?

Last edited by fireball2 (2013-08-02 14:12:40)

Offline

#37 2013-08-02 14:30:07

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

fireball2 wrote:

@Oli-Wan: barrier=entrance vs. entrance=yes  --> oh nein, wiedermal 2 Tags für die gleiche Sache? Ich hab's mir zwar durchgelesen, aber den genauen Unterschied konnte ich nicht erkennen? Oder bezeichnet entrance=main,exit,service das Objekt barrier=entrance genauer? Darüber gabs doch bestimmt hier im Forum auch schon mal eine Diskussion, oder?!

@EvanE: Mit anderen Worten barrier=entrance ist das Gegenteil von barrier=gate? Also sollte eine "gutes" Navi über den "Eingang" einfach drüberrouten während beim Tor/Gate (ohne access-tags) kein Passieren möglich ist? Leider werde ich jetzt sehr OT, sorry.

barrier=entrance ist eine unglückliche Wortwahl (barrier=gap wäre besser gewesen). In der Tat bezeichnen alle anderen barrier=* ein physikalisches Hindernis unterschiedlicher Ausprägung/Ausmaßes. barrier=entrance hingegen bezeichnet die Abwesenheit eines physikalischen Hindernises, also kurz gesagt eine Lücke in Zaun/Mauer/Hecke/... Das Bild auf http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag: … 3Dentrance zeigt es meines Erachtens sehr deutlich.

Andererseits besagt entrance=*, dass an dieser Stelle ein Eingang in ein Gelände/Gebäude ist. Diese Eingänge sind meist mit einer physikalischen Barriere verbunden (Haustür, Eingangstor, Kasse, ...) und haben in der Regel entsprechende Zutrittsrechte (z.B. access=private für ein entrance=service oder nur für Fußgänger bei einem Freibad/Minigolf/...).

Wie ein Router damit umgeht, ist eine andere Frage und hängt sehr stark von der jeweiligen Vorverarbeitung ab.

Edbert (EvanE)

Offline

#38 2013-08-02 14:52:17

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 499
Website

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

Um die Verwirrung komplett zu machen: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Schwimmbad
Da gibt es seit drei Jahren eine Seite, die man fast nicht findet. neutral

@Wolfgang B: Ob man die Beckennamen mit name oder note oder gar nicht erfasst, ist echt egal. Der name-Tag kann den im Volksmund ueblichen Namen enthalten, und das Schwimmerbecken heisst nun mal Schwimmerbecken bei den Besuchern. Aber das soll nicht unser Diskussionsthema sein.

@Oli-Wan: Gerne auch entrance=exit ("Eingang=Ausgang"...), wichtig war mir zu zeigen, dass es auch Drehkreuzausgaenge geben kann. Ich werde die Zeichnung spaeter aendern.

@Tordanik: Ob "yes" oder "designated" (ausgewiesen) ist mir auch Recht. Wir geaendert.


edit: Tippfehler

Last edited by derstefan (2013-08-02 15:10:49)

Offline

#39 2013-08-02 15:01:46

Wolfgang B
Member
Registered: 2009-09-23
Posts: 373

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

derstefan wrote:

...
@Wolfgang B: Ob man die Beckennamen mit name oder note oder gar nicht erfasst, ist echt egal. Der name-Tag kann den im Volksmund ueblichen Namen enthalten, und das Schwimmerbecken heisst nun mal Schwimmerbecken bei den Besuchern. Aber das soll nicht unsere Diskussionsthema sein.
...

Sorry, wenn ich offensichtlich falsches Taggen anprangere ... roll

Offline

#40 2013-08-02 15:19:29

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

Wolfgang B wrote:
derstefan wrote:

@Wolfgang B: Ob man die Beckennamen mit name oder note oder gar nicht erfasst, ist echt egal. Der name-Tag kann den im Volksmund ueblichen Namen enthalten, und das Schwimmerbecken heisst nun mal Schwimmerbecken bei den Besuchern. Aber das soll nicht unsere Diskussionsthema sein.
...

Sorry, wenn ich offensichtlich falsches Taggen anprangere ... roll

Nun ja. Oft stehen an den Becken große Schilder mit Sportbecken usw.
Dann ist die Frage name=Sportbecken oder nicht, keineswegs so einfach zu beantworten.

Das ist dann ähnlich wie bei einer Halle, über deren Eingang groß steht Halle 12 oder Auslieferung oder was auch immer. Ist das dann ein Name, eine Referenz-Nummer oder eine Funktionsbezeichnung (die nicht in name=* gehören würden).

Wie immer muss man das vor Ort begutachten. Eine description/note=<Erklärung> wäre in so einem Fall hilfreich.

Edbert (EvanE)

Offline

#41 2013-08-02 18:38:58

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 499
Website

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

Wie gesagt - hier bitte nicht über name/note/description streiten. Es soll wieder um Badestellen gehen.

Der Wiki-Artikel wurde überarbeitet - ebenfalls die Graphik aus Beitrag 27.

Offline

#42 2013-08-02 19:13:17

SunCobalt
Member
From: Eislingen
Registered: 2010-01-09
Posts: 3,807

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

schön. Die Grafik aus #27 würde ich in den Wikiartikel aufnehmen. In der Grafik aus #27 würde ich bei sport=swimming ggf noch ne kleine optionale Fläche (vielleicht gestrichelt beim See und Fluss darstellen mit natural=beach. Danke für Deine Mühe.


Thomas

Offline

#43 2013-08-03 10:12:51

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,832

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

SunCobalt wrote:
chris66 wrote:

gruesse aus croatia

Šta radiš tamo? Jesi na odmor? Puno pozdrava natrag

Ja klar, Urlaub. Man kommt dort aber auch mit Englisch und Deutsch gut über die Runden.
Kroatien gehört ja seit 4 Wochen zur EU. Nur der blöde Kuna müsste noch abgeschafft werden. smile
Grüße
Chris

Last edited by chris66 (2013-08-03 10:18:29)


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#44 2013-08-03 12:58:45

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 499
Website

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

SunCobalt wrote:

schön. Die Grafik aus #27 würde ich in den Wikiartikel aufnehmen. In der Grafik aus #27 würde ich bei sport=swimming ggf noch ne kleine optionale Fläche (vielleicht gestrichelt beim See und Fluss darstellen mit natural=beach. Danke für Deine Mühe.

Danke, ist erledigt: Wikiartikel DE:Schwimmbad

Offline

#45 2013-08-03 14:44:07

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

cb650cx wrote:
EvanE wrote:

Was du machen kannst ist a) den wahrscheinlich vorhandenen Zaun zu erfassen (kann ggfs. die gleiche Linie sein) und/oder b) landuse=grass zu verwenden (ist ja richtig und wird gerendert).

Was meinst Du mit Zaun erfassen ? Das gesamte Gelände (Badesee, Liegewiese, Gebäude ...... ) ist von einem Zaun umgeben, dessen Verlauf dem aktuell eingezeichneten landuse=water_park entspricht. Soll ich die Liegewiese - innerhalb von landuse=water_park (unter teilweiser Verwendung der vorhandenen Linie  - zusätzlich einzeichnen oder nur den Tag landuse=water_park auf laduse=gras ändern ?.
Ich halte den Eintrag landuse=water_park für die "gesamte Anlage" mit Rutschen, Spielgeräten für Kinder und Beach-Volleyball-Feldern schon für passend.

Hallo Peter

Es heißt leisure=water_park und landuse=grass/recreation_ground. Sprich man kann beides zusammen verwenden.

Der Zaun geht sehr wahrscheinlich von einer Ecke des Gebäudes rund um das Naturfreibad zur anderen Ecke des Gebäudes. Der sollte als Hindernis schon eingetragen werden.

Was noch fehlt ist eine Verbindung vom Vorbecken zum Hauptbecken (wahrscheinlich unterirdisch). Ansonsten wäre der Wasserlauf unterbrochen.
Ein layer=-1 für den ganzen Wasserlauf ist falsch, da nach dem Luftbild der Wasserlauf oberirdisch ist.

Der Parkplatz könnte/sollte als eine/zwei Fläche(n) erfasst werden (abhängig davon, wo Motorhomes parken dürfen und wo nicht), insbesondere da die Parkplatzwege bereits erfasst sind. 

Das surface=grass für die Parkplatzwege kann ich auf dem Luftbild nicht nachvollziehen. Für mich sieht das nach Asphalt aus. Die Stellplätze selber könnten jedoch aus Gras bestehen. Das gehört dann aber an den Parkplatz und nicht an die Wege.

Der Name Naturheilbad Uttenweiler gehört an den Umfang und nicht an einen einzelnen Knoten. (Genauso beim Parkplatz.)

Wenn du es wünscht, kann ich die Änderungen vornehmen, so wie ich es mir vorstelle. Dann hast du ein Beispiel.

Edbert (EvanE)

Offline

#46 2013-08-03 17:02:34

cb650cx
Member
Registered: 2012-05-07
Posts: 22

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

EvanE wrote:

Wenn du es wünscht, kann ich die Änderungen vornehmen, so wie ich es mir vorstelle. Dann hast du ein Beispiel.

Edbert (EvanE)

Einverstanden und Danke

Gruß
Peter

PS: Der Parkplatzbelag besteht aus Kies, die Wohnmobilplätze sind nicht separat.

Last edited by cb650cx (2013-08-03 17:08:26)

Offline

#47 2013-08-03 20:48:51

gulp21
Member
Registered: 2010-03-13
Posts: 65
Website

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

hurdygurdyman wrote:

Ich bin für amenity=swimming_pool in kombination mit leisure=swimming, wo der Freizeitaspekt im Vordergrund steht. Sport=swimming nur dort, wo die Anlage aufgrund ihrer Ausstattung und Nutzung eher der sportlichen Betätigung dient.

Ich habe sport=swimming bisher immer nur dann gesetzt, wenn das Schwimmbad zum Sporschwimmen geeignet ist, d. h. es gibt mindest ein Sportschwimmerbecken mit mind. 25 m langen Bahnen. Wenn jetzt sport=swimming für alles verwendet wird, wo man schwimmen kann, bin ich sehr dafür, die Diskussion bzgl. Beckeneigenschaften und -ausstattung (Sprungtürme etc., wie von fireball2 vorgeschlagen) weiterzuführen. Gerade im Urlaub wäre es praktisch, wenn ich schnell ein Schwimmbad zum „richtigen“ Schwimmen finden und von Freizeitbädern unterscheiden könnte.

Offline

#48 2013-08-03 22:08:56

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 499
Website

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

gulp21 wrote:
hurdygurdyman wrote:

Ich bin für amenity=swimming_pool in kombination mit leisure=swimming, wo der Freizeitaspekt im Vordergrund steht. Sport=swimming nur dort, wo die Anlage aufgrund ihrer Ausstattung und Nutzung eher der sportlichen Betätigung dient.

Ich habe sport=swimming bisher immer nur dann gesetzt, wenn das Schwimmbad zum Sporschwimmen geeignet ist, d. h. es gibt mindest ein Sportschwimmerbecken mit mind. 25 m langen Bahnen. Wenn jetzt sport=swimming für alles verwendet wird, wo man schwimmen kann, bin ich sehr dafür, die Diskussion bzgl. Beckeneigenschaften und -ausstattung (Sprungtürme etc., wie von fireball2 vorgeschlagen) weiterzuführen. Gerade im Urlaub wäre es praktisch, wenn ich schnell ein Schwimmbad zum „richtigen“ Schwimmen finden und von Freizeitbädern unterscheiden könnte.

Danke für den Hinweis, ich habe es im Wiki-Artikel ausgebessert. Der Tag sport=swimming ist so gedacht, dass man ihn bei einem Becken (leisure=swimming_pool) ergänzt, wenn es ein Schwimmerbecken ist. Rein als Node verwendet zeigt er den Einstieg z.B. an einem Baggersee an, in welchem man je nach Kraft&Ausdauer auch sportlich schwimmen kann... ;-)

Offline

#49 2013-08-03 22:13:35

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,206
Website

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

gulp21 wrote:

Wenn jetzt sport=swimming für alles verwendet wird, wo man schwimmen kann....

Ich glaube, das wird schon genau so verwendet, wie Du befürchtest. Die Mehrheit der Mapper unterscheidet wohl Sportplantschen nicht von Sportschwimmen.

Ich rendere sport=swimming in meiner Karte und z.B. in diesem Freibad ist jedes Becken als Sport getagt (und das Bad als ganzes auch nochmal). Hier kannst Du Deinem Sport auch im Ausflauf der Wasserrutsche nachgehen (wird nur nicht blau gerendert, weil ich "leisure=pitch" nicht mit "Wasser" in Verbindung bringen kann) und dieses Freibad kenne ich nicht, aber die Sportstätte heisst "Nichtschwimmerbecken" wink

Grüße, Max

Last edited by maxbe (2013-08-03 22:14:41)

Offline

#50 2013-08-03 23:41:01

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: Sommeraufruf: Badestellen kartieren

cb650cx wrote:
EvanE wrote:

Wenn du es wünscht, kann ich die Änderungen vornehmen, so wie ich es mir vorstelle. Dann hast du ein Beispiel.

Einverstanden und Danke

PS: Der Parkplatzbelag besteht aus Kies, die Wohnmobilplätze sind nicht separat.

Hallo Peter

Ich habe das mal durchgeführt (Freibad (leisure=water_park + landuse=recreation_ground) und Gebäude als Multipolygon).
Jetzt sieht das in Mapnik so aus. Die anderen Karten haben längere Update-Intervalle.

Nachtrag: War schön, mal was Übersichtliches zu mappen.

Edbert (EvanE)

Last edited by EvanE (2013-08-03 23:42:03)

Offline

Board footer

Powered by FluxBB