You are not logged in.

#126 2014-03-25 15:55:09

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,641
Website

Re: OpenTopoMap

Zu den Friedhöfen noch ein weiteres Beispiel: http://opentopomap.org/#map=15/52.63258/10.09571

Bis zu dieser Zoomstufe sollte wirklich etwas mehr generalisiert werden. Aber dann fehlt unbedingt noch mindestens ein weiterer Level (oder besser sogar zwei).

Offline

#127 2014-03-25 16:04:35

Zecke
Member
Registered: 2011-11-14
Posts: 844

Re: OpenTopoMap

Bei dem genannten Beispiel fällt mir etwas anderes auf: Der Flussnamen steht mal im Fluss, mal auf dem Ufer, mal ganz auf dem Land. Wie kommt das?

Offline

#128 2014-03-25 16:18:32

cepesko
Member
Registered: 2012-06-14
Posts: 501

Re: OpenTopoMap

Zecke wrote:

Bei dem genannten Beispiel fällt mir etwas anderes auf: Der Flussnamen steht mal im Fluss, mal auf dem Ufer, mal ganz auf dem Land. Wie kommt das?

...weil die Riverbank auch den name=Aller bekommen hat und deshalb dargestellt wird.
Ich würde das name-tag bei riverbanks nicht verwenden, wenn der Fluss bereits den Namen hat.

Offline

#129 2014-03-25 17:17:04

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 504
Website

Re: OpenTopoMap

cepesko wrote:

Die Friedhöfe sind in manchen Bereichen recht unbefriedigend, nämlich dann, wenn z.B. auf kleineren Flächen neben den Kreuzen noch die Friedhofswege eingetragen sind und dann weder die Kreuze noch die Wege als solche zu erkennen sind. siehe 2 Beispiele
Lösung: evtl. Fußwege innerhalb einer Friedhofsfläche nicht zeichnen lassen (bzw. Friedhofsfläche über Pfade legen)

Das Problem haben wir eigentlich bei jedem Friedhof. Ein erster Versuch ist es nun, die Kreuze grau statt schwarz anzuzeigen. Aber glücklich bin ich damit auch noch nicht.

cepesko wrote:

Die Sportflächen vermisse ich noch (im Vergleich zu den Topokarten).
Bei leisure=pitch und einer bestimmten Flächengröße wäre das Recheck mit den abgerundeten Ecken (Stadion) ein weiterer Schritt zur perfekten Retro-Karte.

Genau so wird's gemacht. Nur technisch hab ich keine Lösung. Sicherlich bekommt man das irgendwie mit Postgis hin - nur fehlt mir die Zeit am ewigen Rumgefrickel. Aber seit wir den Code auf Github haben, wäre Kollaboration möglich... ;-)

Zecke wrote:

Bei dem genannten Beispiel fällt mir etwas anderes auf: Der Flussnamen steht mal im Fluss, mal auf dem Ufer, mal ganz auf dem Land. Wie kommt das?

Die Beschriftung von Flüssen erfolgt immer am waterway=river, und zwar neben die Linie versetzt (damit der Fluss nicht verdeckt wird). Die Wasserpolygone werden einfach über die Fluss-Linien gezeichnet. Eigentlich möchte man eine Funktion haben, die untersucht, ob der waterway=river innerhalb eines waterway=riverbank liegt - in diesem Fall soll die Beschriftung nicht verschoben werden. Grund für das Fehlen der Funktionalität: siehe 10 Zeilen drüber... hmm

Offline

#130 2014-03-25 21:04:52

cepesko
Member
Registered: 2012-06-14
Posts: 501

Re: OpenTopoMap

derstefan wrote:

...
Das Problem haben wir eigentlich bei jedem Friedhof. ...

Ne, du, find ich gar nicht. Schau dir einmal die nur rudimentär gemappten Friedhöfe (also welche ohne Pfade) an. Die sehen m.E. sehr gut (und verständlich) aus.
Mein Vorschlag bleibt: In diesen Bereichen nur die "Kreuzfläche" rendern und die Wege rausnehmen, dann passt optisch alles perfekt.
Cepesko

Offline

#131 2014-03-26 00:09:49

peb12345
Member
Registered: 2013-06-27
Posts: 76

Re: OpenTopoMap

cepesko wrote:
derstefan wrote:

...
Das Problem haben wir eigentlich bei jedem Friedhof. ...

Ne, du, find ich gar nicht. Schau dir einmal die nur rudimentär gemappten Friedhöfe (also welche ohne Pfade) an. Die sehen m.E. sehr gut (und verständlich) aus.
Mein Vorschlag bleibt: In diesen Bereichen nur die "Kreuzfläche" rendern und die Wege rausnehmen, dann passt optisch alles perfekt.
Cepesko

Form follows function.
Also Wege müssen IMHO drinnen bleiben.
Besser eine Lösung suchen, wenn man keine findet evtl. bei niedrigen
Zoomstufen die Wege rauslassen - da wo sie eh' so dicht sind das es
nix bringt, auf Friedhöfen sind die eher immer sehr dicht wenn gemappt.

Ich kenne hier in der Gegend einen Friedhof wo es üblich scheint einfach
so drüber zu gehen, quasi Fußwege durch den Friedhof. Bin mir aber nicht
ganz sicher.
http://www.openstreetmap.org/#map=17/50.02493/8.16677
http://opentopomap.org/#map=15/50.02486/8.16713

Dann gibt es auch sehr große Friedhöfe, evtl gerade die mit den vielen Wegen,
wo 'man' sich auch zurechtfinden möchte.
http://www.openstreetmap.org/#map=16/50.1011/8.2187
http://opentopomap.org/#map=15/50.10110/8.21870

Schon fast ein Naherholungsgebiet. Sowas gibt es sicher öfter.


Mir fiel ein, zur Darstellung:
Nicht viele kleine Kreuze sondern eher so nur eins per Friedhof,
das dann groß.
Ob das technisch geht und was aussieht weis ich nicht.
Ich krieg' Zweifel daran.

Offline

#132 2014-03-26 08:52:22

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,641
Website

Re: OpenTopoMap

Wege müssen drin bleiben? Schau dir mal per Hand erstellte Karten an, wie stark da oft generalisiert wird. Das ist ein sehr wichtiges Element, damit Karten für lesbar sind. Bei dem momentan angebotenen Maßstab müsste sehr viel generalisiert werden, die automatische Generalisierung steckt aber noch in den Kinderschuhen.

Offline

#133 2014-03-26 10:16:58

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: OpenTopoMap

SammysHP wrote:

Wege müssen drin bleiben? Schau dir mal per Hand erstellte Karten an, wie stark da oft generalisiert wird. Das ist ein sehr wichtiges Element, damit Karten für lesbar sind. Bei dem momentan angebotenen Maßstab müsste sehr viel generalisiert werden, die automatische Generalisierung steckt aber noch in den Kinderschuhen.

Deswegen unterteile ich die Wege auf Friedhöfen in drei Klassen:
  -  Schmale Wege (ca. 1m)  -> highway=path
  -  Breite Wege     (ca. 3m)  -> highway=footway
     Werden planmäßig auch von Friedhofsgärtnern mit
     Fahrzeugen genutzt (motor_vehicle=private)
  -  Sehr breite Wege (ca. 5+m) 
     -> highway=service/track + motor_vehicle=private
So kann man je nach Maßstab path / footway / track / service weglassen.

In Amerika ist ja vieles größer, so auch etliche Friedhöfe, auf denen man auch mit einem Fahrzeug Zugang hat (Beerdigung / Trauerfeier / Grab-Besuch / ...). Das soll uns aber im Rahmen dieser Diskussion nicht weiter berühren.

Edbert (EvanE)

Offline

#134 2014-03-26 10:24:58

frabron
Member
From: Saarland
Registered: 2010-09-23
Posts: 22
Website

Re: OpenTopoMap

derstefan wrote:

Die Beschriftung von Flüssen erfolgt immer am waterway=river, und zwar neben die Linie versetzt (damit der Fluss nicht verdeckt wird). Die Wasserpolygone werden einfach über die Fluss-Linien gezeichnet. Eigentlich möchte man eine Funktion haben, die untersucht, ob der waterway=river innerhalb eines waterway=riverbank liegt - in diesem Fall soll die Beschriftung nicht verschoben werden. Grund für das Fehlen der Funktionalität: siehe 10 Zeilen drüber... hmm

Ich habe mir das mal angesehen, und der folgende SQL liefert wohl die LineStrings, die innerhalb eines Polygons liegen. Ich habe das exemplarisch an einigen Flüssen hier in Luxemburg getestet. Man könnte auch noch die Funktion ST_Within durch ST_Intersects ersetzen, um die Linestrings zu erhalten, die das Polygon durchlaufen.

with riverbanks as(
select osm_id posm_id, name pname, way pway, st_envelope(way) pbbox
from planet_osm_polygon
where waterway = 'riverbank'
),
rivers as (
select osm_id losm_id, name lname, way lway
from planet_osm_line
where waterway = 'river'
)
select losm_id, lname, lway, posm_id, pname, pway
from riverbanks, rivers
where lway && pbbox and st_within(lway, pway)

Ich werde das noch mal genauer untersuchen, aber ich bin mir noch nicht so ganz sicher, ob der Ansatz (kartografisch) zielführend ist.

Offline

#135 2014-03-27 20:02:22

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,232
Website

Re: OpenTopoMap

derstefan wrote:

Das Problem haben wir eigentlich bei jedem Friedhof. Ein erster Versuch ist es nun, die Kreuze grau statt schwarz anzuzeigen. Aber glücklich bin ich damit auch noch nicht

Da die OpenTopoMap glücklicherweise auch in unchristliche Regionen vordringt, würde ich mir das mit den Kreuzen auf den Friedhöfen sowieso noch mal überlegen... Ich weiss nicht, ob diese Signatur überall verstanden wird. Vielleicht lieber ein Grabstein, so wie beim Mapnik-Stil.

Offline

#136 2014-03-28 06:50:51

hofoen
Member
Registered: 2011-07-28
Posts: 133

Re: OpenTopoMap

maxbe wrote:
derstefan wrote:

Das Problem haben wir eigentlich bei jedem Friedhof. Ein erster Versuch ist es nun, die Kreuze grau statt schwarz anzuzeigen. Aber glücklich bin ich damit auch noch nicht

Da die OpenTopoMap glücklicherweise auch in unchristliche Regionen vordringt, würde ich mir das mit den Kreuzen auf den Friedhöfen sowieso noch mal überlegen... Ich weiss nicht, ob diese Signatur überall verstanden wird. Vielleicht lieber ein Grabstein, so wie beim Mapnik-Stil.

Oder in Abhängigkeit von religion=*, sofern es gesetzt ist - ansonsten einen Grabstein.

Offline

#137 2014-03-28 09:29:30

Netzwolf
Member
Registered: 2008-04-01
Posts: 1,665

Re: OpenTopoMap

Nahmd,

hofoen wrote:
maxbe wrote:
derstefan wrote:

Das Problem haben wir eigentlich bei jedem Friedhof. Ein erster Versuch ist es nun, die Kreuze grau statt schwarz anzuzeigen. Aber glücklich bin ich damit auch noch nicht

Da die OpenTopoMap glücklicherweise auch in unchristliche Regionen vordringt, würde ich mir das mit den Kreuzen auf den Friedhöfen sowieso noch mal überlegen... Ich weiss nicht, ob diese Signatur überall verstanden wird. Vielleicht lieber ein Grabstein, so wie beim Mapnik-Stil.

Oder in Abhängigkeit von religion=*, sofern es gesetzt ist - ansonsten einen Grabstein.

Oder man bleibt bei der bewährte Signatur aus kleinen "+"-Zeichen für alle Friedhöfe. Die steht nämlich nicht für eine Ansammlung von Kreuzen, sondern einfach nur für Friedhof. Die Signatur ist so klein, dass man sie mit einer 4×4-Pixel-Kachel darstellen kann; sie eignet sich also vorzüglich zum Rendern auch sehr kleiner Flächen.

Gruß Wolf

Offline

#138 2014-03-28 14:07:02

Zecke
Member
Registered: 2011-11-14
Posts: 844

Re: OpenTopoMap

Zumal die OpenTopomap sich ja zum Ziel gesetzt hat, den deutschen (sic!) topographischen Stil nachzuempfinden. Und da sind es nunmal Kreuzchen. Für alle Friedhöfe. Auf denen sogar Ungläubige™ bestattet werden. tongue

Gruß,
Zecke

Offline

#139 2014-03-28 14:26:33

maxbe
Member
Registered: 2010-01-19
Posts: 3,232
Website

Re: OpenTopoMap

Zecke wrote:

Und da sind es nunmal Kreuzchen. Für alle Friedhöfe.

Sicher? Ich hab leider keine alte Karte da, in der ich Friedhöfe anderer Religionen finde. Der neue Stil verwendet entweder ein "L" für jüdische Friedhöfe, was ich allerdings nicht unbedingt verständlicher finde oder verzichtet ganz auf Signaturen dafür.

Offline

#140 2014-03-28 14:59:21

Schina02
Member
Registered: 2013-10-19
Posts: 278

Re: OpenTopoMap

Der Name für Städte und Dörfer wird bei der OTM durch die place-nodes vergeben oder? Wäre es möglich, auch an den Relationen angebrachten Namen in Verbindung mit admin_centre oder label zu berücksichtigen (falls es kein place-node (mehr) gibt)?

Offline

#141 2014-03-28 15:16:15

Netzwolf
Member
Registered: 2008-04-01
Posts: 1,665

Re: OpenTopoMap

Nahmd,

maxbe wrote:

Der neue Stil verwendet entweder ein "L" für jüdische Friedhöfe, was ich allerdings nicht unbedingt verständlicher finde oder verzichtet ganz auf Signaturen dafür.

Preisfrage: was befindet sich im roten Kringel?

TK25_Juedischer_Friedhof.jpg

Die “L” tauchen auch auf der Tk25 Bonn auf, anders als die “+” aber nicht in der Legende. Damit ist die Darstellung als “L” kein Informationsgewinn, sondern ein Totalverlust. Die Opentopo ist hilfreicher.

Gruß Wolf

Last edited by Netzwolf (2014-03-28 15:24:26)

Offline

#142 2014-03-28 15:31:39

Zecke
Member
Registered: 2011-11-14
Posts: 844

Re: OpenTopoMap

Netzwolf wrote:

Die Opentopo ist hilfreicher.

Ich nehme mal an, die gestrichelte Linie im Rhein auf dem verlinkten Ausschitt ist eine Schiffahrtslinie? Sollte die nicht eher unter der Autobahnbrücke durchführen?

Gruß,
Zecke

Offline

#143 2014-03-28 15:43:09

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 4,491
Website

Re: OpenTopoMap

Netzwolf wrote:

Die “L” tauchen auch auf der Tk25 Bonn auf, anders als die “+” aber nicht in der Legende.

In den Legenden der Karten hier sind beide erklärt:

+ ist Cemetery, christian
L ist Cemetery, general


In den Meßtischblättern der 20er und 30er Jahre allgemein:

+ Friedhof für Christen
L Friedhof für Nichchristen


Sven

Offline

#144 2014-03-28 16:37:02

Gehrke
Member
From: Bremen, DE
Registered: 2013-10-19
Posts: 1,894
Website

Re: OpenTopoMap

streckenkundler wrote:

+ Friedhof für Christen
L Friedhof für Nichchristen

Und Nichchristen werden/wurden dann neben der Kläranlage bestattet??? roll

Offline

#145 2014-03-28 16:47:17

Schina02
Member
Registered: 2013-10-19
Posts: 278

Re: OpenTopoMap

Nee, sonst wäre das ja ein "K".

Offline

#146 2014-04-07 07:31:55

Netzwolf
Member
Registered: 2008-04-01
Posts: 1,665

Re: OpenTopoMap

Moins,

hofoen wrote:

Da die OpenTopoMap glücklicherweise auch in unchristliche Regionen vordringt, würde ich mir das mit den Kreuzen auf den Friedhöfen sowieso noch mal überlegen... Ich weiss nicht, ob diese Signatur überall verstanden wird. Vielleicht lieber ein Grabstein, so wie beim Mapnik-Stil.

Oder in Abhängigkeit von religion=*, sofern es gesetzt ist - ansonsten einen Grabstein.

Es wird in Zukunft noch kniffliger.

Gruß Wolf

Offline

#147 2014-04-07 08:32:56

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 504
Website

Re: OpenTopoMap

Vorerst wird bei der OpenTopoMap keine Unterscheidung nach der Religion durchgeführt werden. Die Verwirrung um "L" wäre in unseren Breiten größer als religiöse Wutgefühle über falsche Symbolik, hoffe ich.

Anhand des Kartenausschnitts von Netzwolf (danke!) wurden übrigens die Dämme (dykes und embankments) verbessert.

Offline

#148 2014-04-09 09:20:16

derstefan
Member
From: OpenTopoMap
Registered: 2010-03-28
Posts: 504
Website

Re: OpenTopoMap

Es gibt jetzt eine Funktion, um bei jedem Besuch von opentopomap.org automatisch auf https weitergeleitet zu werden. Wird gespeichert in einem Cookie. smile
Nutzt Verschlüsselung!

Offline

#149 2014-04-10 11:35:37

rayquaza
Member
From: DE-BW
Registered: 2012-11-18
Posts: 2,007

Re: OpenTopoMap

derstefan wrote:

Es gibt jetzt eine Funktion, um bei jedem Besuch von opentopomap.org automatisch auf https weitergeleitet zu werden. Wird gespeichert in einem Cookie.

Warum nicht einfach HSTS?

Offline

#150 2014-04-10 11:58:33

Athemis
Member
From: Düsseldorf, DE
Registered: 2008-03-25
Posts: 38
Website

Re: OpenTopoMap

rayquaza wrote:

Warum nicht einfach HSTS?

Zumindest nach meiner Erfahrung macht HSTS in aktuellen Firefox-Versionen in Kombination mit selbstsignierten (oder allgemein nicht im Zertifikatsspeicher als "vertrauenswürdig" abgelegten Zertifikaten) Probleme. Das geht mitunter so weit, dass die Seite gar nicht mehr geladen wird. Könnte das evtl. auch hier der Grund sein?

Offline

Board footer

Powered by FluxBB