You are not logged in.

#1 2013-01-01 20:00:00

Chenshi
Member
From: Diepholzer Land, Niedersachsen
Registered: 2009-04-22
Posts: 517

Gebietsveränderungskarte

Arbeitet eigentlich jemand schon an so etwas?

Ich stell mir das so vor das man die Bezeichnungen der gebiete aus Wikipedia nimmt und auch dorthin verlinkt um weitere Informationen zu bekommen.

Die karte basiert auf einen Flickenteppich, wo jeder fleck mit einem Gebietsnamen verbunden ist.

So könnte man dann Textfelder basteln wo man die gebiete einträgt und wohin sie eingliedert wurden. Irgendwie so Stammbaummäßig oder so.

Die karte bekommt dann einen  Button zum verschieben, wo man dann von Jahr zu Jahr sehen kann wie sich der Flickenteppich nach und nach etwas vergröbert, also das kleinen gemeinden verschwinden und große entstehen.

Es sollte alles irgendwie aufgebaut sein wie bei Wikipedia, das jeder dann eintragen kann über Gemeindezusammenschlüsse und es dann anschließend kontrollieren kann.

Ich denke zuerst sollte man vom zweiten Weltkrieg bis heute alles erfassen, anschließend dann davor wo es hier ja immer schwieriger wird weil’s eben richtig ins geschichtliche geht.


Also ich hab leider selbst keine Software Kenntnisse, wie man das machen könnte, aber würde tatkräftig an den Daten eintragen mithelfen.

Ich hab hier man aufgezeichnet wie ich mir das so vorstelle.

http://www.pic-upload.de/view-17541942/33.png.html



So ist die Vorgehensweise an einem Beispiel.

Die Einzelgemeinden packt man in die einzelnen Textfelder. Die gemeinde die der namensträger ist packt man ins erste Feld. Sollte eine ganz neue gemeinde entstehen kommt die ins erste Feld, alternativ könnte man die alte teil gemeinde zu den anderen packen und trotzdem den alten, bleibenden Namen, ins erste Feld eintragen.

Die anderen gemeinden werden nun zur neuen gemeinde visuell angegliedert.

Damit das Programm/die karte weis wann sie was anzeigen soll, die alte Einteilung oder die neue wird mit Hilfe der Datumsangabe ermöglicht.


Grade wie heute, wo ein haufen gemeinden sich umgestaltet haben, könne man so was besonders effektiv füllen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia: … 4nderungen

Offline

#2 2013-01-02 17:52:39

stephan75
Member
Registered: 2008-05-28
Posts: 2,870

Re: Gebietsveränderungskarte

Hallo Chenshi,

Als Ansatzpunkt für einen derartigen Unterbau kommt mir als erstes die seite http://ags.misterboo.de in den Sinn.

Dort erfolgt allerdings "nur" ein Abgleich der Liste aller Gemeinden in Deutschland laut destatis.de mit den Grenzrelationen in OSM.

Wie man die chronologische Komponente verwirklichen könnte, sowas gabs bisher wohl auf Basis OSM nicht.

Offline

#3 2013-01-02 22:57:16

Chenshi
Member
From: Diepholzer Land, Niedersachsen
Registered: 2009-04-22
Posts: 517

Re: Gebietsveränderungskarte

eigentlich ist das ja nur verbinden von textfeldern, die dann auf grenzrelationen zugreifen. sowohl die alten (ortsteile) als auch die neuen sind ja (werden) in osm erfasst.

ich hatte damals im Informatik unterricht mit access arbeiten müssen, wo dann auch informationen mit anderen verbunden werden, deswegen stell ich mir das auch hier so vor.

Offline

#4 2013-01-03 13:46:17

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Gebietsveränderungskarte

Chenshi wrote:

eigentlich ist das ja nur verbinden von textfeldern, die dann auf grenzrelationen zugreifen. sowohl die alten (ortsteile) als auch die neuen sind ja (werden) in osm erfasst.

ich hatte damals im Informatik unterricht mit access arbeiten müssen, wo dann auch informationen mit anderen verbunden werden, deswegen stell ich mir das auch hier so vor.

Das stellst du dir leider zu einfach vor. Denn der neue Ort ist keine neue Relation welche die Summe der beiden alten ist. Im sten Fall bleibt einfach eine Relation als Ortsteil erhalten, und die andere umfasst diesen Ortsteil dann komplett. Aber es gibt aus Gebietsveränderungen, bei denen "Ortsteile" auf mehrere andere Gemeinden verteilt werden. Das kannst du dann nur noch sehr schwer mit einander kombinieren.

Offline

Board footer

Powered by FluxBB