You are not logged in.

Announcement

*** NOTICE: By 30th of September 2022 the forum.openstreetmap.org will be retired, please request a category for your community in the new ones as soon as possible using this process, which will allow you to propose your community moderators. We expect the migration of data will be finished by that date, you can follow its progress here.***

#1 2012-11-18 20:36:59

Snoopy88
Member
Registered: 2010-03-31
Posts: 28

barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Hallo zusammen,

ich bin gerade über jenen Sportplatz gestolpert:
http://www.openstreetmap.org/?lat=48.86 … 8&layers=M

sind diese "barrier=line" Tagging für den Renderer, oder ist das korrekt? Denn da sind ja nun Linien, die auch durchaus eine Bedeutung haben. Andererseits sind es ja keine Barrieren in dem Sinn, dass ich da nicht drüber darf und sie gelten ja nur für Spieler während eines Spiels.
Auf der Wiki-Seite zu "barrier" habe ich leider nichts zu "line" gefunden.

Grüße
Christian

PS: Ich hab gerade nicht die Zeit, hier regelmäßig reinzuschauen. Darf also gerne auch jemand anderes ändern, falls es eine eindeutige Meinung dazu gibt.

Offline

#2 2012-11-18 20:51:52

MHohmann
Member
From: Tartu, Estonia
Registered: 2009-06-07
Posts: 1,600
Website

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

barrier=line ist mir bisher auch fremd. Ich würde im Zweifel mal den Mapper fragen, der das so eingetragen hat, wie er darauf gekommen ist.

Abgesehen davon sehen die Häuser in der Gegend auch etwas merkwürdig aus - vielleicht hat dort jemand die falsche Projektion eingestellt? Zu den Bing-Bildern passen sie auch nicht unbedingt...


SotM Baltics, 3.-4. August 2013, Tartu, Estonia: amenity=university, mappers=yes

Offline

#3 2012-11-18 22:19:02

Basstoelpel
Member
Registered: 2008-11-02
Posts: 1,083

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Ich habe schone viele liebevoll aber individuell getaggte Sportanlagen gesehen. Es wäre also Zeit für ein passendes tag.

Ganz profan: endet ein pitch an der Außenline oder am Grasrand?

Schöne Grüße,

Baßtölpel

Offline

#4 2012-11-18 22:39:46

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,100

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Naja, das Tennisnetz (barrier=net) ist wohl wirklich eine Barriere. wink

Ich hatte die Tags vor einiger Zeit "erfunden", nachdem die Platzlinien von Freiburger Tennisplätzen mit
highway=path getaggt waren.

Optimal ist es nicht, aber wie gesagt, im Wiki gibt es nichts dazu.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#5 2012-11-20 18:12:39

Fabi2
Member
Registered: 2010-03-21
Posts: 1,093

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Snoopy88 wrote:

ich bin gerade über jenen Sportplatz gestolpert:
http://www.openstreetmap.org/?lat=48.86 … 8&layers=M

sind diese "barrier=line" Tagging für den Renderer, oder ist das korrekt? Denn da sind ja nun Linien, die auch durchaus eine Bedeutung haben. Andererseits sind es ja keine Barrieren in dem Sinn, dass ich da nicht drüber darf und sie gelten ja nur für Spieler während eines Spiels.

Ja, das ist ein Problem mit "Auflagen" auf Flächen, die an sich keine Unterteilung des Objektes bewirken, aber wie eine logische Unterteilung des Objektes interpretiert werden sollen. Das "Spurmapping" läßt da grüßen.

Wenn man da vorraussetzt, das man die Fläche, zur Auswertung, am Ende eh teilen muß, kann man das ganze auch gleich als Teilflächen mappen und das ganze Objekt dann daraus zusammensetzen! Das ist dann auch flexibler und senkt die Komplexität (künstliche Teilflächenerzeugung) bei der Auswertung.


Healthcare 2.0
Quotentroll für den Fortschritt

Offline

#6 2012-11-22 01:20:57

pyram
Member
Registered: 2012-06-16
Posts: 1,509

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Basstoelpel wrote:

Ganz profan: endet ein pitch an der Außenline oder am Grasrand?

Wenn Du Schiedsrichter wärst, würdest Du diese Frage nicht stellen ;-)

Ansonsten halte ich so ein Mappen schon fast für Unfug (Tschuldigung: Spielerei) - oder spielt jemand mit GPS Tennis? - oder gar Blindentennis?? Hier wäre es schon eher sinnvoll ein Symbol zu rendern. Wie würde denn ein Spielfeld mit Handball, Fußball und Basketball dann ausschauen? Als Nächstes werden dann Fußballtore mit high, width und net=yes/no getaggt ***ggg***

Für's Anschauen gibt es Luftbilder. Und gute Karten sollten ein gewisses Abstraktionsmaß haben.

Offline

#7 2012-11-22 01:50:08

Nop
Moderator
Registered: 2009-01-26
Posts: 2,856

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

pyram wrote:

Ansonsten halte ich so ein Mappen schon fast für Unfug (Tschuldigung: Spielerei)  [...]

Für's Anschauen gibt es Luftbilder. Und gute Karten sollten ein gewisses Abstraktionsmaß haben.

+1

Nop


Nothing is too difficult for the man who does not have to do it himself...
Projekte: Reit- und Wanderkarte mit Navigation - Kartengenerator Map Composer - GPS Track Editor Track Guru

Offline

#8 2012-11-22 08:59:20

hurdygurdyman
Member
Registered: 2009-12-10
Posts: 2,850

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Nop wrote:
pyram wrote:

Ansonsten halte ich so ein Mappen schon fast für Unfug (Tschuldigung: Spielerei)  [...]

Für's Anschauen gibt es Luftbilder. Und gute Karten sollten ein gewisses Abstraktionsmaß haben.

+1

Nop

Sehe ich auch so. Aber ich fürchte, dass jetzt mit den besseren Luftbildern das "Malen nach Zahlen" ungeahnte Ausmaße annehmen wird. So langsam müllen wir die Datenbank zu und verlieren das ursprüngliche Ziel "offene Straßenkarte" aus den Augen. Ich fange dann mal an, die Terassenplatten meines Häuschens zu erfassen und an die bisher nur als node erfassten Bäume gehören eigentlich noch mindestens die Hauptäste dran roll


Gruß Michael (hurdygurdyman)
Ich mappe für Menschen, die Karten verwenden, welche aus OSM-Daten gerendert wurden tongue http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip cool

Offline

#9 2012-11-22 10:20:23

streckenkundler
Member
From: Lübben (Spreewald)
Registered: 2012-08-09
Posts: 5,143
Website

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Hallo,

hurdygurdyman wrote:

Ich fange dann mal an, die Terassenplatten meines Häuschens zu erfassen

dann aber bitte als Multipolygon und Fugen zwischen den Platten als landuse=grass oder was neues erfinden... big_smile

Sven

Offline

#10 2012-11-22 10:59:49

Wegabschneider
Member
From: Palatina
Registered: 2010-02-07
Posts: 287

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Wer soll hier Grenzen setzten? Je nach dem was ein mapper für wichtig hält wird er eintragen. Das Kartieren "vor der Haustür" ist schließlich irgendwann erschöpft und so mancher Süchtige verfällt dann auf's Kartieren von Bodenfliesen.

Offline

#11 2012-11-22 11:26:44

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,769
Website

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Wegabschneider wrote:

Wer soll hier Grenzen setzten? Je nach dem was ein mapper für wichtig hält wird er eintragen. Das Kartieren "vor der Haustür" ist schließlich irgendwann erschöpft und so mancher Süchtige verfällt dann auf's Kartieren von Bodenfliesen.

Leider,

mir ist schon aufgefallen, dass mit zunehmender Bildqualität der Horizont mancher Mapper enger wird. Man mappt lieber die Bürgersteige, Kanaldeckel oder Vorgärten "seiner" Stadt, als in der Ferne wichtige Lücken zu schliessen.
Mußte mich schon mächtig zusammenreissen als ich endlich einen eigenen Mapserver mit AeroWest-Bildern meiner Ecke hatte.

Gruß
Walter

Offline

#12 2012-11-22 12:23:09

errt
Member
Registered: 2009-12-01
Posts: 1,068

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

pyram wrote:

Für's Anschauen gibt es Luftbilder. Und gute Karten sollten ein gewisses Abstraktionsmaß haben.

Gute Karten sollten ein gewisses Abstraktionsmaß besitzen. Um aber gute Karten erzeugen zu können, muss erstmal eine möglichst exakte Datenbasis da sein, von der man abstrahieren kann. Und genau die versuchen wir doch zu schaffen.

Offline

#13 2012-11-22 12:40:09

christiank61
Member
From: 3500 Krems/Austria
Registered: 2011-12-18
Posts: 89
Website

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

errt wrote:

Um aber gute Karten erzeugen zu können, muss erstmal eine möglichst exakte Datenbasis da sein, von der man abstrahieren kann. Und genau die versuchen wir doch zu schaffen.

Wenn dazu irgendwelche exotische Tags verwendet werden ist das ja auch OK - es bleibt ohnehin dem Kartenersteller überlassen was er in seine Werke an Tags aufnimmt.
Jedoch, wenn zB path als Tag für Feldlinien verwendet wird wird's schwierig das auszusortieren.

Grüsse
Christian

Offline

#14 2012-11-22 12:56:48

_torsten_
Member
From: Thüringen
Registered: 2010-03-15
Posts: 512

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

christiank61 wrote:

Jedoch, wenn zB path als Tag für Feldlinien verwendet wird wird's schwierig das auszusortieren.

Oder auch highway=steps+tracktype=grade5 für eine Sommerrodelbahn ...

Offline

#15 2012-11-22 15:17:06

Wegabschneider
Member
From: Palatina
Registered: 2010-02-07
Posts: 287

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Aua, wie unbequem.

Übrigens finde ich die Straßenlistenauswertung 'ne dufte Sache. Endlich kann man ganz simpel namenlose Straßen finden um kommt dabei weit rum!

Offline

#16 2012-11-22 15:58:41

unixasket
Member
From: 4711 88 666 (=47,88N 11,666E)
Registered: 2012-06-06
Posts: 832
Website

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

_torsten_ wrote:

Oder auch highway=steps+tracktype=grade5 für eine Sommerrodelbahn ...

Nicht nur hier zeigen auch ändern (habs gemacht!). Es gibt aber kein highway-Tag für eine Sommerrodelbahn, Das Wiki sagt nur attraction=summer_toboggan als POI (Fläche oder Node), aber nicht als way. Ich habe daher mal zusätzlich highway=summer_toboggan verwendet obwohl es das laut Wiki nicht gibt.

Offline

#17 2012-11-22 16:06:49

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,100

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Und wech isser in Mapnik. Na ja immerhin der Name wird noch gerendet.


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#18 2012-11-23 14:56:03

Fabi2
Member
Registered: 2010-03-21
Posts: 1,093

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

errt wrote:
pyram wrote:

Für's Anschauen gibt es Luftbilder. Und gute Karten sollten ein gewisses Abstraktionsmaß haben.

Gute Karten sollten ein gewisses Abstraktionsmaß besitzen. Um aber gute Karten erzeugen zu können, muss erstmal eine möglichst exakte Datenbasis da sein, von der man abstrahieren kann. Und genau die versuchen wir doch zu schaffen.

+1
Genau, wegwerfen kann man immer noch!

Und damit man aus den Daten auch von Karten für alle Anwendungszwecke erstellen kann, brauch man ein vernüftiges Datenmodell, um die Daten, erstens detailiert erfassen und zweitens, dann auch zielgerichtet für die Karten/Anwendungen selektieren zu können! Das Problem ist nur das das "vernüftige" Datenmodell sicher etwas komplexer wird, so das es das nicht mehr gut massentauglich ist, was es aber sein muß, weil wir brauchen ja jeden Mapper. Somit muß da nach möglichst jeder DAU mitmachen können, also braucht man Tools und Wizards, die das Modell für den Benutzer verstecken, aber gelcihzeitig zum einen die wirklichen Daten für Interessierte weder verstecken, noch die Erweiterung durch eigene Zusätze der erfahrenen Mapper verhindern.

Das ist meies Erachtens der einzige mir bekannte, sinnvolle Weg, wie man auf Dauer verhindern kann, daß man weder nur noch beschränkten Datenmüll hat, noch das Ganze so komplex geworden ist, das niemand mehr mitmappen kann.

Ja, marking=line wäre da evtl. sinnvoller.

Last edited by Fabi2 (2012-11-23 19:42:42)


Healthcare 2.0
Quotentroll für den Fortschritt

Offline

#19 2012-11-25 01:48:02

Geogast
Member
Registered: 2008-08-02
Posts: 802
Website

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

unixasket wrote:
_torsten_ wrote:

Oder auch highway=steps+tracktype=grade5 für eine Sommerrodelbahn ...

Nicht nur hier zeigen auch ändern (habs gemacht!). Es gibt aber kein highway-Tag für eine Sommerrodelbahn, Das Wiki sagt nur attraction=summer_toboggan als POI (Fläche oder Node), aber nicht als way. Ich habe daher mal zusätzlich highway=summer_toboggan verwendet obwohl es das laut Wiki nicht gibt.

Wo denn im Wiki? http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Prop … attraction schlägt das nur als (nicht geschlossenen) way vor.
Bei how to map a... steht da so ein Satz in deinem Sinne dabei:

Wiki wrote:

Achtung: tourism=attraction ist für Linien nicht definiert. Es kann daher derzeit nur die Fläche der Rodelbahn oder ein Punkt dargestellt werden.
Diese Kennzeichnung wird nur defacto verwendet

Herrlich, unser Wiki.
Ich hab attraction=summer_toboggan ergänzt.

Offline

#20 2013-01-25 11:23:18

hurdygurdyman
Member
Registered: 2009-12-10
Posts: 2,850

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Ich hole das Ursprungsthema "barrier=line" auf Sportplätzen wieder hoch, weil sich das Malen der Linien auf Sportanlagen offensichtlich weit verbreitet, seitdem wir die aktuellen höher auflösenden Bilder von Bing haben.
Siehe z.B. hier: http://www.openstreetmap.org/?lat=48.27 … 8&layers=M
Mapnik zeichnet das schon hmm
In der Wiki finde ich nix roll
Wie gehen wir damit um? Fügen wir uns dem Druck der Mapper? Dann gehört das in die Wiki.


Gruß Michael (hurdygurdyman)
Ich mappe für Menschen, die Karten verwenden, welche aus OSM-Daten gerendert wurden tongue http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip cool

Offline

#21 2013-01-25 11:27:24

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 10,100

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

hurdygurdyman wrote:

Mapnik zeichnet das schon hmm

Ja, weil Mapnik jedes barrier=* malt. wink

Fügen wir uns dem Druck der Mapper?

Bleibt uns was anderes übrig?


Mapper aus dem Münsterland.

Offline

#22 2013-01-25 11:29:47

S-Man42
Member
Registered: 2009-10-19
Posts: 302

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Aber vielleicht nicht als Barrier, oder? Kann man nicht was neues machen, wie pitch = line oder so.

Offline

#23 2013-01-25 11:33:57

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

hurdygurdyman wrote:

Ich hole das Ursprungsthema "barrier=line" auf Sportplätzen wieder hoch, weil sich das Malen der Linien auf Sportanlagen offensichtlich weit verbreitet, seitdem wir die aktuellen höher auflösenden Bilder von Bing haben.
Siehe z.B. hier: http://www.openstreetmap.org/?lat=48.27 … 8&layers=M
Mapnik zeichnet das schon hmm

Grundsätzlich finde ich das Eintragen solche Linien nicht verkehrt. Hübsch isses ja wink und wenn jemand Spaß daran hat, die Sportplätze in seiner Umgebung derart zu verzieren, brauchen wir ihm den nicht zu verderben. Einige Schrullen machen OSM doch erst richtig sympathisch.

Freilich gefiele es mir besser, wenn man Mapnik beibringen könnte, abhängig vom sport-Tag sowie der Größe und Ausrichtung des Spielfeldes die passenden Linien selbst zu malen. Da würden sicher schlagartige etliche sport-Tags nachgetragen.

Wenn man die Linien selbst einzeichnen will, ist barrier m.E. kein guter Schlüssel. Das soeben vorgeschlagene pitch=line beispielsweise macht schon mehr Sinn.

Last edited by Oli-Wan (2013-01-25 11:34:13)


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#24 2013-01-25 12:47:16

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

Oli-Wan wrote:
hurdygurdyman wrote:

... weil sich das Malen der Linien auf Sportanlagen offensichtlich weit verbreitet, seitdem wir die aktuellen höher auflösenden Bilder von Bing haben. ...
Mapnik zeichnet das schon hmm

Grundsätzlich finde ich das Eintragen solche Linien nicht verkehrt. Hübsch isses ja wink und wenn jemand Spaß daran hat, die Sportplätze in seiner Umgebung derart zu verzieren, brauchen wir ihm den nicht zu verderben. Einige Schrullen machen OSM doch erst richtig sympathisch.

Freilich gefiele es mir besser, wenn man Mapnik beibringen könnte, abhängig vom sport-Tag sowie der Größe und Ausrichtung des Spielfeldes die passenden Linien selbst zu malen. Da würden sicher schlagartige etliche sport-Tags nachgetragen.

Wenn man die Linien selbst einzeichnen will, ist barrier m.E. kein guter Schlüssel. Das soeben vorgeschlagene pitch=line beispielsweise macht schon mehr Sinn.

Dein Vorschlag Mapnik bei leisure=pitch und sport=* gleich selber die passenden Linien (nur in Z17/Z18) einzuzeichnen, finde ich ausgesprochen gut. Es wäre dann aber auch notwendig, dass JOSM und Potlatch-2 diese Funktion ebenso haben. Das würde uns in Zukunft eine Menge von Detail-Müll in den Daten ersparen.

Leider hat das Umbiegen auf ein anderes Tagging wie pitch=line wenig Aussicht auf Erfolg. Erstens wird pitch=line/net nicht in Mapnik gezeichnet das falsche Tagging barrier=line jedoch bereits heute. Weiter ist es gleichgültig mit welchem Tagging die DB zugemüllt wird.

Dagegen hilft wirklich nur noch das automatischen Einzeichnen der Spielfeldbegrenzungen wie von dir vorgeschlagen. Tagging wäre zusätzlich zu leisure und sport ein decoration:<Sportart>=<Anzahl der Spielfelder>. Im verlinkten Beispiel also decoration:tennis=4 und decoration:soccer=1 und decoration=none.

Edbert (EvanE)

Offline

#25 2013-01-25 12:53:28

tunnelbauer
Member
Registered: 2012-01-13
Posts: 1,011
Website

Re: barrier=line auf Sportplätzen - Tagging für den Renderer?

@EvanE:

Generell ist deine Idee mit decoration:tennis=4 udgl gut - leider aber nicht umsetzbar, da man dann eine Prüfung bräuchte: 3+1 oder 2+2 oder 4+0 (also die Anordnung der Plätze betreffend) - somit würde sich eigentlich nur anbieten jeden Platz als einen Platz zu handeln. Dann könnte man es wieder über die Sportart machen und bräuchte kein decoration:xxyy


Grüße
Thomas

Offline

Board footer

Powered by FluxBB