OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2012-09-21 16:06:02

projecter63
Member
Registered: 2011-07-07
Posts: 73

neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Hallo,

ich mappe seit Längerem 'ne ganze Menge in Lübeck und weiter östlich in Nordwest-Mecklenburg.
Nun hat sich am 12.9.2012 user "fufzich" angemeldet und mit seinem (bisher) einzigen changeset (ID 13082231) (http://www.openstreetmap.org/user/fufzich/edits) große Teile des Wegesnetzes im Naturschutzgebiet "Wakenitzniederung" und in angrenzenden FFH-Gebieten abgelöscht.

In der Tat gibt es zwar eine "Landesverordnung zur einstweiligen Sicherung des geplanten Naturschutzgebietes "Wakenitzniederung" vom 15.5.1992 (GEPLANT und 1992 !!), aber nur im www (mv.juris.de/mv/...) und wahrscheinlich in den Schubläden der Verwaltungen.
Vor Ort ist davon kaum etwas zu sehen. Mir bekannt sind lediglich zwei Zugänge, an denen die "gelbe Eule" mit Zusatzschild ("Insbesondere ist nicht gestattet, das Gebiet außerhalb (AUßERHALB!) der Wege zu betreten ...") steht. Alle anderen Zugänge zu dem von den Löschungen betroffenen Gebiet sind ohne derartige Ausschilderung. Insofern gab es an den Wegen bisher auch keine access-Tags, da man das NSG von Nord nach Süd auf Wegen durchqueren kann, ohne einen einzigen Hinweis auf das NSG zu erhalten.
Die derzeit zuständige Untere Naturschutzbehörde hat mir bestätigt, das derzeit de facto kein Betretungsverbot besteht, da (O-Ton) dies für Nichtkundige in jedem Falle erkennbar sein müßte; also eben durch Beschilderung, Abzäunung oder Abschrankung. Und selbst auf der Schutzgebietskarte des Bundesamtes für Naturschutz (http://www.geodienste.bfn.de/schutzgebi … layers=524) sind Teile des gelöschten Wegenetzes dargestellt.

Mit Freund "fufzich" bin ich seit 14.9. in mail-Kontakt; der Mann (oder Frau) ist aber Hardliner und daher "beratungsresistent". Auf meinen Hinweis, er könne ja das jeweilige access-Tag ergänzen, wenn er die Zugangsbeschränkung belegen könne, geht er nicht weiter ein; auf mein Angebot einer gemeinsamen Befahrung/Begehung ebensowenig. Stattdessen folgen nur Behauptungen und Drohungen derart: "OSM-Nutzer, die sich auf der Grundlage dieser Einträge animiert fühlen dort zu Fuß, per Pferd, Rad oder (ganz übel) zunehmend Motorrad oder Quad unterwegs zu sein riskieren Anzeigen und Bußgeldbescheide. Wir werden rechtswidrige Einträge auch weiterhin löschen, nötigenfalls über die zuständigen Behörden auf dem Rechtswege."

Hier wird also versucht, OSM zu instrumentalisieren, um die Folgen von Versäumnissen vor Ort "abzumildern". OSM wird benutzt, um eine (auch zulässige) Nutzung des Gebietes möglichst zu unterbinden, indem "weiße Flächen" angelegt werden. Hatten wir bis vor etwa 23 Jahren an gleicher Stelle doch schon einmal ! Und vielleicht sollte sich "fufzich" mal dranmachen, auch die o.g. "offizielle" Schutzgebietskarte zu hacken...

Nun wäre es leicht, den changeset zu reverten. Allerdings befürchte ich, dass sich das dann zu einem sich wiederholenden Spiel auswächst.
Wie würdet Ihr reagieren? Auf ein Ping-Pong-Spiel einlassen?
Kann man so einen user ganz sperren? Macht das überhaupt Sinn? Dann gibt morgen vielleicht user "einundfufzich".
Vielleicht braucht der Mensch auch 'ne ganze Reihe von "Ansagen" von unterschiedlichen Mappern ??

Grüße     projecter63

Offline

#2 2012-09-21 16:18:30

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 9,482

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Wir mappen selbst gesperrte Wege in Militaergebieten.
Also: revert


Mapper aus dem Münsterland/NRW. Nicht auf fakebook.

Offline

#3 2012-09-21 16:25:38

Lübeck
Member
Registered: 2009-02-17
Posts: 2,607

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Wer hat den längeren Atem ?

Du !

Jan


Mi A1 mit Android 9 PC: Win7 64bit

Offline

#4 2012-09-21 16:31:13

kellerma
Member
Registered: 2010-07-18
Posts: 1,623

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

projecter63 wrote:

Die derzeit zuständige Untere Naturschutzbehörde hat mir bestätigt, das derzeit de facto kein Betretungsverbot besteht, da (O-Ton) dies für Nichtkundige in jedem Falle erkennbar sein müßte

Was jetzt? De facto oder de jure?
Gibt es nun eine (rechtskräftige) Verordnung (mit entsprechenden Verboten) oder nicht?
Das müsste doch eine Behörde wissen sad

Offline

#5 2012-09-21 16:36:39

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

projecter63 wrote:

"... Wir werden rechtswidrige Einträge auch weiterhin löschen, nötigenfalls über die zuständigen Behörden auf dem Rechtswege."

Geht aus seinen Einlassungen hervor, wer "wir" ist? Das Eintragen der Wege in OSM ist keineswegs rechtswidrig und wäre es selbst dann nicht, wenn der Zutritt tatsächlich verboten wäre (in dem Fall müßte man eben auf Luftbilder zurückgreifen).
Sein Angebot, den Weg "über die zuständigen Behörden" (welche immer das sein mögen) zu gehen, solltest Du aufgreifen und ihn explizit dazu ermuntern - die haben mehr Erfahrung im Umgang mit Querulanten. Wenn er es auf dem Weg versucht, wird er hoffentlich keine eigenen "Bemühungen" mehr parallel dazu unternehmen.


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#6 2012-09-21 16:50:39

Noframe
Member
From: Seelze
Registered: 2009-11-08
Posts: 339

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Aus Erfahrung mit einem Querulant kann nur Fredrik helfen (DWG)...

"Ich mache vorsorglich darauf aufmerksam, dass solche Loeschungen den Tatbestand
der Computersabotage nach §303b BGB erfuellen koennen."


Gruß
Noframe

Offline

#7 2012-09-21 17:07:41

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,266
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Am revert bin ich dran, und eine Nachricht bekommt er auch.

Revert ist nun durch und die Mail ist geschrieben, mit der Bitte weitere Löschungen zu unterlassen und sich hier oder in eine lokale Diskussion einzubringen.

Last edited by aighes (2012-09-21 17:33:21)


Viele Grüße
Henning, developer of RadReiseKarte

Offline

#8 2012-09-21 21:50:25

Hobby Navigator
Member
From: Aßlar, Germany
Registered: 2007-11-11
Posts: 1,616

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Oli-Wan wrote:
projecter63 wrote:

"... Wir werden rechtswidrige Einträge auch weiterhin löschen, nötigenfalls über die zuständigen Behörden auf dem Rechtswege."

Geht aus seinen Einlassungen hervor, wer "wir" ist? Das Eintragen der Wege in OSM ist keineswegs rechtswidrig und wäre es selbst dann nicht, wenn der Zutritt tatsächlich verboten wäre (in dem Fall müßte man eben auf Luftbilder zurückgreifen).
Sein Angebot, den Weg "über die zuständigen Behörden" (welche immer das sein mögen) zu gehen, solltest Du aufgreifen und ihn explizit dazu ermuntern - die haben mehr Erfahrung im Umgang mit Querulanten. Wenn er es auf dem Weg versucht, wird er hoffentlich keine eigenen "Bemühungen" mehr parallel dazu unternehmen.

Zu dem Thema "wir" fallen mir spontan nur ein paar wenige Möglichkeiten ein.. Wenn ich mir anschaue was es in dem Gebiet noch so gibt, hunting_stand... Es soll ja Vertreter dieser Leute geben, die Wanderern massiv gedroht haben als diese sich in "Ihrem" Wald bewegt haben.
Sorry, ich will keinem zu nahe treten aber ich spreche aus eigener Erfahrung! Es gibt unter den "bewaffenten" Leute die wollen ganz und gar für sich sein.

Interessant ist weiterhin das es in dem Gebiet anscheinend einen Waldlehrpfad gibt. Guckst du http://www.suehnekreuz.de/mv/herrnburg.htm. Das ist der "Pomertstein" der sich ebenfalls dort findet.
Georg


"Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt."
Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943

Offline

#9 2012-09-21 23:50:14

geokyf
Member
Registered: 2012-07-27
Posts: 147

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Da gibt es immer irgendjemanden der irgendwie meint ein Recht auf Niemandsland zu haben. Jäger waren da noch nicht dabei, jedenfalls kamen nach knapp 1040 Hochsitzen inklusive, wenn vorhanden, Nummern und anderen Infos, keine Beschwerden oder Probleme. Ich würde auch einen Teufel tun die zu entfernen, weil gerade die nummerierten auf abgelegenen Wegen die besten Landmarken zur Orientierung sind. Da eher vergreift man sich real vor Ort. Die bisher kreativste mir untergekommene Aktion war diejenige, wo man das Wegerecht missachtete, Wanderwegweiser entfernte und auf eigene Faust eine "Umleitung" sprühte.

Kann uns alles herzlich egal sein, solange wir nicht auf wirklich gesperrtem Gelände herum laufen, wo auch kein Wegerecht existiert. Und auch nicht jedes selbst gemalte "Privat" Schild hat Relevanz. Unbegründeter Vandalismus wird ganz einfach revertet und unbelehrbare halt gesperrt. Was man sich aber absolut schenken kann, sind irgendwelche Versuche solch Leute irgendwie anzuzeigen. Denn selbst wenn man direkt die IP mitbringt, wird so etwas meistens wieder eingestellt. Für solche Bagatellen haben die keine Zeit.

Offline

#10 2012-09-22 07:46:20

derjürgen
Member
Registered: 2010-12-09
Posts: 603

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Hallo Henning.

Das war der richtige Weg. Jetzt sind wir gespannt ob er sich hier im Forum mit einbringen mag.

Gruß Jürgen

Offline

#11 2016-02-20 10:43:23

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,594
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

fufzich ist wieder aktiv gewesen und hat im selben Naturschutzgebiet wie im Sept. 2012 erneut Wege und min. einen Hochsitz gelöscht. Ich habe seine Änderungen revertiert. (Danke DD1GJ für das Kommentieren eines der Änderungssätze, dadurch habe ich es entdeckt)

Ich habe dem Benutzer eine Sperre angedroht, falls er nochmal derartige Handlungen durchführt. Er wurde von Joachim auch darüber aufgeklärt, wie man es richtig machen würde.

EDIT: Seine Änderungen wurden selbstverständlich revertiert.

Last edited by Nakaner (2016-02-20 10:45:58)


Ein aussagekräftiger Änderungssatzkommentar gehört zum guten Ton.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#12 2016-02-22 14:51:16

DD1GJ
Member
Registered: 2009-04-12
Posts: 637

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

und schon wieder: https://www.openstreetmap.org/changeset/37363235

Ich habe es zurückgesetzt und die Sperre bei der DWG beantragt.

Offline

#13 2016-02-22 17:03:00

SammysHP
Member
From: Celle, Germany
Registered: 2012-02-27
Posts: 1,543
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Und wieder fünf weitere Changesets.

edit: Habe ich nicht revertiert, würde er sowieso gleich wieder löschen. Zuerst muss er geblockt werden.

Last edited by SammysHP (2016-02-22 17:06:16)

Offline

#14 2016-02-22 17:03:13

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,594
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Bei fufzich braucht man nicht auf Vernunft und Einsicht zu hoffen. Diesen Schluss lässt eine PN zu, die ich heute empfangen habe.

Er hat mir per PN vorher geschrieben, er wolle weiterhin Wege löschen, die sich in Privatflächen oder in Bereichen befänden, für die Betretungsverbote bestünden. (Meiner überschlägigen Rechnung zufolge bräuchte er, allein um die Ways ohne Nodes und ohne Bearbeiten der Relationen zu löschen, dafür min. 62 Änderungssätze)

"Sofern derartige Kennzeichnungen erneut hergestellt werden, folgt der Rechtsweg." LOL


EDIT: korrekter Tempus, Angabe der Quelle der indirekten Zitate

Last edited by Nakaner (2016-02-22 17:04:45)


Ein aussagekräftiger Änderungssatzkommentar gehört zum guten Ton.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#15 2016-02-22 17:10:12

wambacher
Member
From: Schlangenbad/Wambach, Germany
Registered: 2009-12-16
Posts: 16,249
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Nakaner hat vor einigen Tagen revertet und ihm CS-Kommentare geschickt.

Ich hab ihn heute ebenfalls "nett angesprochen": http://www.openstreetmap.org/changeset/37363235

Gruss
walter

Last edited by wambacher (2016-02-22 17:12:48)

Offline

#16 2016-02-22 18:10:46

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 1,994
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Scheint ja ein interessantes Gebiet zu sein. Gleich mal nachgucken (==Streisand-Effekt)


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#17 2016-02-22 18:35:45

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,594
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

gormo wrote:

Scheint ja ein interessantes Gebiet zu sein. Gleich mal nachgucken (==Streisand-Effekt)

Da fehlen doch bestimmt noch Wege in dem NSG. Höchste Zeit für eine Mappingparty. Danach ist dann jeder Hochsitz gemappt (die versucht fufzich auch zu löschen) und das Gebiet mit Mapillary beglückt. Dann kann man auch sehen, ob das Betretungsverbot wirklich existiert oder nur eine Erfindung eines Naturschützers Garmischer Art ist.


Ein aussagekräftiger Änderungssatzkommentar gehört zum guten Ton.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#18 2016-02-22 19:55:59

DD1GJ
Member
Registered: 2009-04-12
Posts: 637

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

SammysHP wrote:

Habe ich nicht revertiert, würde er sowieso gleich wieder löschen. Zuerst muss er geblockt werden.

https://www.openstreetmap.org/changeset/37374222
https://www.openstreetmap.org/user_blocks/890

Offline

#19 2016-02-23 08:39:05

gormo
Member
Registered: 2013-08-01
Posts: 1,994
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Nakaner wrote:
gormo wrote:

Scheint ja ein interessantes Gebiet zu sein. Gleich mal nachgucken (==Streisand-Effekt)

Da fehlen doch bestimmt noch Wege in dem NSG. Höchste Zeit für eine Mappingparty. Danach ist dann jeder Hochsitz gemappt (die versucht fufzich auch zu löschen) und das Gebiet mit Mapillary beglückt. Dann kann man auch sehen, ob das Betretungsverbot wirklich existiert oder nur eine Erfindung eines Naturschützers Garmischer Art ist.

Laut http://www.stiftung-naturschutz-mv.de/s … zniederung gibts am Ostrand die öffentliche Möglichkeit, das NSG zu betreten.

Commons hat eine Kategorie https://commons.wikimedia.org/wiki/Cate … zniederung , leider sind die Bilder dort nicht geocodiert: https://tools.wmflabs.org/geocommons/ge … zniederung


OSM hat nicht das Ziel bis Ende des Monats einen vollständigen Datensatz der Welt zu enthalten.
(nach S.W.) - Aber weil die Welt vielfältig ist, weil sie auch im Detail interessant ist, mag ich genaue Karten (nach C.)

Offline

#20 2016-02-23 23:20:57

slhh
Member
Registered: 2012-09-02
Posts: 358

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

gormo wrote:

Laut http://www.stiftung-naturschutz-mv.de/s … zniederung gibts am Ostrand die öffentliche Möglichkeit, das NSG zu betreten.

Das bezieht sich aber nur auf das kleine mecklenburgische Schutzgebiet Wakenitzniederung auf der Ostseite der Wakenitz, und ist somit kein Indiz dafür, dass das Betreten auf der Westseite der Wakenitz verboten ist.

In Schleswig-Holstein schließt das größere Schutzgebiet Wakenitz an, das sich im Norden auch auf beide Seiten der Wakenitz ausdehnt.
In der Schutzgebietsverordnung habe ich nur ein Betretungsverbot außerhalb von Wegen und Straßen gefunden, wobei nur für Fahrzeuge und Reiten die Einschränkung mit dafür bestimmten Wegen gemacht wird.

Tagsüber sind wohl sogar Motorboote auf der Wakenitz zulässig, da viele Verbote von §4 durch §5 wieder eingeschränkt werden.

Offline

#21 2016-02-24 16:39:03

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,294
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

projecter63 wrote:

..."Wir werden rechtswidrige Einträge auch weiterhin löschen, nötigenfalls über die zuständigen Behörden auf dem Rechtswege."

Hatte er denn mal gesagt, welche Organisation er vertritt?


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

#22 2016-02-24 16:58:44

Nakaner
Moderator
From: Karlsruhe
Registered: 2011-09-03
Posts: 2,594
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

!i! wrote:

Hatte er denn mal gesagt, welche Organisation er vertritt?

Nein, das hat er nicht.

Vermutlich vertritt er keine, denn es wäre für den Ruf der Organisation nicht gerade förderlich. Es gibt hin und wieder Leute, die sich für groß und wichtig halten und relativ schnell mit "Ich habe dich angezeigt." oder "Ich habe eine einstweilige Verfügung gegen dich beantragt." drohen. Daher sehe ich das recht gelassen.


Ein aussagekräftiger Änderungssatzkommentar gehört zum guten Ton.
Moderator im Bereich users: Austria.

Offline

#23 2016-02-24 20:24:52

woodpeck
Member
Registered: 2009-12-02
Posts: 867

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

!i! wrote:
projecter63 wrote:

..."Wir werden rechtswidrige Einträge auch weiterhin löschen, nötigenfalls über die zuständigen Behörden auf dem Rechtswege."

Wieso finde ich den von !i! zitierten Beitrag nicht mehr, wurde der gelöscht?

(Edit: gefunden, ist ja gleich ganz oben von 2012. -- Entkräftet aber nicht den Rest der Nachricht.)

Eine häufige Masche solcher Menschen ist es, Droh-Mails an einzelne Privatpersonen zu schicken - niemals öffentlich - und dann bei Veröffentlichung einer solchen Mail gleich mit "rechtlichen Schritten" zu drohen. Dann knicken die Leute ein, löschen ihre Beiträge, und der Unruhestifter hat es nie mit einer starken Community zu tun, sondern immer nur mit einzelnen, die er einschüchtern kann.

Ich weiss jetzt nicht, ob das gerade auch hier passiert, aber ganz allgemein gesagt: Wir dürfen uns das als Projekt nicht bieten lassen, dass man uns schwächt, indem man einzelne von uns bedroht und zugleich die Öffentlichkeit scheut. Falls irgendjemand - in diesem Zusammenhang oder in anderen in der Zukunft - privat Drohungen erhält und sich selbst nicht traut, das öffentlich zu machen, dann leitet diese Drohungen bitte immer an die Data Working Group (data@osmfoundation.org) weiter, damit wir uns der Sache annehmen können und vor allem auch der Community Bericht erstatten, was da "unter dem Radar" probiert wird.

Bye
Frederik

Last edited by woodpeck (2016-02-24 20:44:27)

Offline

#24 2016-02-25 06:02:02

aighes
Member
From: Shanghai
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,266
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Hallo Frederik,

Damals hatte ich das auf meinem Tisch bei der DWG. Hatte ihm eine Nachricht geschickt und dann war ja auch erstmal Ruhe mit ihm. Ich weiß nicht, was im DWG-Mailarchiv dazu noch drin ist. Wenn ihr meine Mail an ihn braucht, lass es mich wissen.


Viele Grüße
Henning, developer of RadReiseKarte

Offline

#25 2016-02-26 09:35:06

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,294
Website

Re: neuer user "unterstützt" OSM durch Löschungen

Ich hab nochmal Kontakt mit dem Nutzer gesucht und ihn auf die Diskussion und auch die Probleme die durch sein Verhalten entstehen hingewiesen.
Damit hier weniger Spekulationen herrschen und wir bei dem Fall nicht immer bei Null beginnen müssen, paste ich hier kurz seine Antwort:

Moin,
OK, versuchen wirs:
Auf OSM bin ich zufällig gestoßen, auf die Löschfunktion ebenfalls.Löschen von einem Hochsitz, ebenfalls zufällig (vermutlich falscher Klick).Auswahl meines "Bearbeitungsgebietes" halbzufällig (beispielhaft), hätte auch andere Gebiete im Großraum HL wählen können.Löschen von "Wegen", nicht zufällig, sondern mit Bedacht, sie waren Testfall.
Hintergrund:Für die Erfassung landschaftsbezogener Daten ist OSM völlig irrelevant. Derartige Daten (Flora + Fauna, Geologie, Wasser, Land- Forstwirtschaft, Bodenbonitäten, Bauleitplanung, Straßen- und Wegeverzeichnis, Liegenschaftskataster, usw.) gibt es in aller Vielfalt und höchster fachlicher Qualität andernorts, großteils sogar kostenlos (in beiden Bundesländern).
Von daher könnte man OSM als nette Freizeitbeschäftigung werten und schmunzelnd betrachten, wenn da nicht nach diesem Test eine zielgerichtete Vorgehensweise zu erkennen wäre, die ungeregelte Freizeitnutzungen selbst in ökologisch sensibelsten Landschafsteilen zumindest fördern soll.
In beiden Bundesländern besteht für die freie Landschaft ein Betretungsrecht, allerdings nur auf Wegen. Demgegenüber bestehen für bestimmte Bereiche ausgewiesene Betretungsverbote, auf die auch durch klare Beschilderung hingewiesen wird.So entwickeln die OSM-Eintragungen also durchaus Relevanz. Dadurch dass "Wege" konstruiert, Schutzgebietsgrenzen und Betretungsverbote jedoch verschwiegen werden, wird der Eindruck erweckt, jedermann könne sich in derartigen Bereichen legal aufhalten. Dies trägt zu einer mittlerweile unerträglichen Landschaftsbelastung bei.
Konkrete Beispiele aus dem Gebiet:- Bei OSM sind sehr genau zwei FFH-Infotafeln im Bereich Teufelsmoor /HL-Eichholz gekennzeichnet. Das auf diesen Tafeln Flächen ausgewiesen sind, für die das Betreten verboten ist, wird verschwiegen. Von mir gesetzte Hinweispunkte auf ergänzende Schilderstandorte mit "Betreten verboten"-Text wurden wieder entfernt.- Im Bereich der Nädlershorster Brücke ist bei OSM der "Kolonnenweg" markiert, auf das davor stehende Eulenschild mit Betretungsverbot-Zusatztext wird nicht hingewiesen. Hierzu ist anzumerken, dass der "Kolonnenweg" kein Weg (und speziell dort auch weitestgehend im Wald verschwunden) ist.- Ebenfalls dort wird ein landwirtschaftlicher Arbeits- und Rangierstreifen randlich einer Spargelkultur fälschlich als Weg geführt.- Aus einfachen Traktorspuren oder Fahrspuren von Jagdpächtern werden "Wege" konstruiert.- Über Grünbrücken (für die grundsätzlich in der gesamten BRD Betretungsverbot gilt), führen plötzlich "Wege" oder "Pfade" (A20 Strukdorf, Wakenitz-Trockenrasen)- Selbst höchst illegale (und gefährliche) Trampelpfade auf Bahngelände (Herrnburg) werden über OSM "legalisiert"- Nördlich der A20 befinden sich nahezu keinerlei legale Wege. Was dort ein Weg ist, kann am einfachsten dem Landschaftsplan der Gemeinde Lüdersdorf entnommen werden. Der Hinweis eines Users auf "am östlichen Rand" ist zutreffend.- Das dort großräumig vorhandene Betretungsverbot hat nichts mit dem NSG-Status zu tun. Dort liegen Ausgleichsflächen für den Bau der A20, deren Status und Entwicklungsziel in den jeweiligen Planfeststellungsbeschlüssen geregelt ist. Ziel sind durch Mahd oder Beweidung offen gehaltenen Bereiche, ausdrücklich ohne Betretung! Diese Flächen wurden mit Zäunen versehen, die allerdings regelmäßig zerstört werden. Auch derartigen Straftaten leistet OSM durch seine Wegehinweise Vorschub.

Nach jahrelangen freundlichen Hinweisen und zurückhaltender Verhaltensweise ist nun (über das öffentlich-rechtliche auch das privatrechtliche)Maß voll.Wenn ich mittlerweile einem nachdrücklich Durchgang begehrenden Trupp Reiter auf meinem eigenen Grundstück erklären muss, dass an meinem Kaffeetisch wirklich kein (bei OSM gekennzeichneter) Weg vorbeiführt, ist der sprichwörtliche Griff zur Mistgabel nicht weit.Wenn sich auf meinem Grundstück ein illegaler Trampelpfad bildet, der dann bei OSM als "Weg" auftaucht bleibt offenbar nur der Rechtsweg und Stacheldraht.Wenn ich auf (eingezäunten!!) Privatflächen Leute mit Picknickkörbchen antreffe (auf einem OSM-"Weg") oder eine Hundeschule meint dort sei öffentliches Übungsgelände ist schlicht Schluss.Bezeichnend ein Vorfall vom letzten Sonntag: Ein Quad-Fahrer nutzte genau die OSM-"Wege" um durch das NSG zu heizen. Anzeige läuft.
OSM macht sich darüber hinaus zum Büttel des Regimes, wenn auf Luftbildern bestenfalls hell erkennbare Flächen als "Schuppen" tituliert werden und das Bauordnungsamt auf den Plan gerufen wird. Für derartige Feststellungen werden offensichtlich Privatflächen illegal betreten.Hier stellt sich m.E. zudem ein Datenschutzproblem, ich will einfach nicht, dass Daten (zudem oft fehlerhaft) von meinem Privateigentum öffentlich gemacht werden.
So weit, die Gründe für meine Aktivitäten.
Fufzich

Da ich einige Aspekte schlicht nicht verstanden habe, habe da noch mal nachgehakt.


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

Board footer

Powered by FluxBB