OpenStreetMap Forum

The Free Wiki World Map

You are not logged in.

#1 2011-12-30 18:21:30

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,290
Website

Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Hi, da wir es vom Blog nicht schaffen noch einen Jahresrückblick zu erstellen, wollte ich mal anregen, dass wir den doch zusammen machen könnten. Die Posts von Markus auf TALK-DE und von Frederik auf TALK haben ja schon sowas Ausblick/Wo solls hingehen, dafür ist es ja immer gut auch mal zurück zu blicken.Also jetzt nichts Großes, eher was euch selbst so dieses Jahr bei OSM beschäftigt und vielleicht auch beeindruckt hat. Natürlich aus eurer ganz eigenen Perspektive, es muss hier keiner in Archiven kramen und wie OSM üblich übernehmen wir für Vollständigkeit kein Gewähr wink

ok also fang ich mal an:
Die Zusammenarbeit im öffentlichen Sektor fand ich echt cool. Das da doch ein bißchen was mit Ämtern(Bayern), ÖPNV(Aachen&Co), Schulen und den Unis läuft ist eine super Sache. Das es doch so einige innovative Anwendungen wie die Flugsimulatoren gab, herrlich! Oh und den Google feat. wheelmap Clip fand ich echt einen Durchbruch.
Bin eben mal MV überflogen, es ist echt unglaublich, dass Bing erst seit einem Jahr verfügbar ist. Man was da überall gewachsen ist!

Dann will ich auch noch die Chance ergreifen und  mal ein GROßES DANKESCHÖN an euch alle richten. An alle die mappen, die coden, die organisieren oder Support geben und an alle die Fehler melden. Es macht mich verdammt stolz hier bei dem Projekt dabei zu sein, wenn ich sehe was wir großes schaffen können, ohne uns in die Haare zu kriegen. Nicht auszudenken wenn das auch im realen Leben funktionieren würde wink

Also vielen Dank euch allen und rutscht gut in das neue Jahr!


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

#2 2011-12-30 20:54:48

Geogast
Member
Registered: 2008-08-02
Posts: 802
Website

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Au weia, so kann ich mich gar nicht mehr erinnen.
Vor einem Jahr hat das Wochennotizteam einen Ausblick auf das Jahr 2011 gewagt. Manche Wünsche bleiben für 2012 noch offen:

Die ODbL wird (hoffentlich schmerzfrei) umgesetzt.

Offline

#3 2011-12-30 21:35:13

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

!i! wrote:

Hi, da wir es vom Blog nicht schaffen noch einen Jahresrückblick zu erstellen, wollte ich mal anregen, dass wir den doch zusammen machen könnten. Die Posts von Markus auf TALK-DE und von Frederik auf TALK haben ja schon sowas Ausblick/Wo solls hingehen, dafür ist es ja immer gut auch mal zurück zu blicken. Also jetzt nichts Großes, eher was euch selbst so dieses Jahr bei OSM beschäftigt und vielleicht auch beeindruckt hat. Natürlich aus eurer ganz eigenen Perspektive, es muss hier keiner in Archiven kramen und wie OSM üblich übernehmen wir für Vollständigkeit kein Gewähr wink
...

Meine persönlichen Highlights waren die FOSSGIS, die Entwicklung des aktuellen ÖPNV-Schemas (dafür Dank an teddych) und die Zusammenarbeit mit dem VRS bis hin zum Abgleich der Haltestellen-Daten.

Zum Jahresende gab es dann noch zwei Highlights mit der Festlegung des Umstellungstermins und mit Frederiks Tools QuickHistoryService / LicenseChange View zur Analyse und Visualisierung des Ganzen.
Für die Tools mein ausdrücklicher Dank an Frederik. Du hast uns die Werkzeuge gegeben, mit denen wir den Lizenzwechsel bewältigen können.

Negativ fand ich, dass einige Leute immer noch lamentieren, der Lizenzwechsel möge doch ganz anders durchgeführt werden, statt sich der beschlossen Situation zu stellen.
Mit den Luftbildern von Aerowest ist vieles nicht so reibungslos gelaufen, wie wir uns das gewünscht hätten. Aber das wird 2012 sicher sehr viel besser werden.

Möge das Jahr 2012 noch besser werden, als das gerade zu Ende gehende.

Mit den besten Wünschen für 2012
Edbert (EvanE)

Offline

#4 2011-12-30 23:45:23

monotar
Member
From: Sachsen
Registered: 2010-08-29
Posts: 501

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Mein persönliches Highlight war der Zeitungsartikel der aufgrund des bisher einzigen verteilten OSM-Flyers, über mich und OSM entstanden ist. Die renitente Frau ist doch tatsächlich damit zur Zeitung gerannt (ob sie vorher noch bei der Pozilei war, weiß ich leider nicht). Mit dem Artikel war ich leider nicht so zufrieden, aber da die Dorfzeitung sowieso keine Wissenden, dafür aber viele Rentner lesen, bewerte ich die Presse da mal nicht über (man muss auch besser aufpassen, was man selbst zum Redakteur sagt). Viel mehr als "Guck mal, OSM", wird beim Leser ohnehin nicht hängen bleiben.

Einmal hat es mich dieses Jahr auch hingelegt, als ich auf einem unbekanntem Weg mit tracktype=grade4 und incline=-5% mit meinem Fahrrad aufgrund des Gebüschs (Brennnesseln etc.) von der rechten auf die linke Fahrspur ausweichen wollte, aber aufgrund der tiefen Fahrspur nicht aus eben dieser kam und mitsamt Fahrrad ungebremst nach links kippte. Zum Glück war in der Mitte weiches Gras, so war nur die Jeans kaputt (auf 5cm Länge auseinandergeschnitten), das Knie hat wegen Schürfwunde bisschen geblutet und gezwickt und die Jacke musste gewaschen werden. Geschätzte Geschwindigkeit waren 15 km/h. Am Fahrrad zum Glück kein Schaden, war ja auch erst 1000 km alt. In der Nähe war noch ein Mann, der sagte, dass die Weg alle schlecht sind. Ja, da hat er natürlich Recht. Der wenig parallel verlaufende Weg war viel besser, da können auch nur Sonntagstouristen einen solchen Weg fahren. Bin dann noch 15 km mit niedriger Trittfrequenz und einseitiger Belastung nach Hause gefahren, zum Glück hatte ich Rückenwind und es ging leicht bergab.

Mein Interesse an OSM hat in letzter Zeit klar nachgelassen, obwohl das bei mir heißt, dass es immer noch mehr ist als bei vielen anderen. Aber die Tage, an denen ich 3mal in der Woche 100 Hausnummern gemappt habe, sind vorbei. Die Stadt mit 10 OT und 17000 EW ist ja auch fertig. Sehe ich als mein OSM-Denkmal an und habe damit viele Häuser und alle Straßen der Stadt mit eigenen Augen gesehen. Zu mehr mappen habe ich kaum noch Lust, auch weil der Anfahrtweg mit jedem gemappten Dorf größer wird. Nicht dass ich nicht gerne fahre, aber dann kann ich auch gleich richtiges Training machen und auf die skeptischen Augen der Muggels verzichten. Irgendwann frage ich mich dann auch, für wen man das eigentlich macht und irgendwann ist dann meine Motivation auch dahin, es soll ja keine Arbeit werden. Bei ITO bin ich ja leider auch uneinholbar vorne. Die Welt dreht sich weiter und war auch schon vor OSM bei einem Wikiprojekt involviert so wie es jetzt aussieht, drehe ich mich auch wieder langsam von OSM weg.

Offline

#5 2011-12-31 00:02:45

Tordanik
Moderator
From: Germany
Registered: 2008-06-17
Posts: 2,269
Website

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Beim Mappen stand das Jahr aus meiner Sicht im Zeichen der Luftbilder: Seit Juli gibt es ja die hochauflösenden Bilder von Geoimage.at, die wirklich ein großer Qualitätsgewinn sind. Und auch die Bing-Bilder haben wir ja noch nicht so lange. In vielen Gegenden (auch bei mir) war 2011 das erste Jahr, in dem durchgehend Luftbilder in ausreichender Auflösung genutzt werden konnten.

Mit der SOTM-EU in Wien und der FOSSGIS in Heidelberg hatten wir gleich zwei große Konferenzen im deutschsprachigen Raum, dazu noch den Auftritt von OSM auf der Intergeo in Nürnberg. In Passau haben wir außerdem ein regelmäßiges Mappertreffen ins Leben gerufen, dem ich viel Motivation verdanke.

Mein ganz persönlicher Höhepunkt beim Programmieren war natürlich die Erstveröffentlichung von OSM2World, allgemein gab es eine ordentliche Entwicklung bei den Konzepten im Bereich 3D-OSM.

Der über weite Strecken nervigste Aspekt des Jahres war leider die Vorbereitung des Lizenzwechsels. Da uns Frederik brauchbare Tools spendiert hat, meine Mailingaktionen überraschend gut laufen und es endlich einen Termin gibt, zeichnet sich zumindest Licht am Ende des Tunnels ab. Und mit etwas Glück ist es nicht der Zug. wink

Offline

#6 2011-12-31 00:31:13

aighes
Member
From: Germany
Registered: 2009-03-29
Posts: 5,258
Website

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Tordanik wrote:

Beim Mappen stand das Jahr aus meiner Sicht im Zeichen der Luftbilder: Seit Juli gibt es ja die hochauflösenden Bilder von Geoimage.at, die wirklich ein großer Qualitätsgewinn sind. Und auch die Bing-Bilder haben wir ja noch nicht so lange. In vielen Gegenden (auch bei mir) war 2011 das erste Jahr, in dem durchgehend Luftbilder in ausreichender Auflösung genutzt werden konnten.

Dem würde ich mich anschließen! Aber nicht nur in der Heimat haben die Luftbilder so einiges bewirkt. Ich denke, dass vor allem Länder und Regionen ohne bzw. mit kaum Mappern sehr davon profitiert haben und auch sicher noch werden.

Und wenn ich so weiter am erinnern bin...dann fällt mir auch noch die schwere Geburt mit den AeroWest-Bildern ein und wie schnell diverse Lösungen aus der Community gekommen sind!!!


Viele Grüße
Henning, developer of RadReiseKarte

Offline

#7 2011-12-31 09:43:06

geri-oc
Member
From: Sachsen
Registered: 2011-03-21
Posts: 3,588
Website

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

2011
Kennenlernen von OSM durch Zufall - Gemeinde als weißen Fleck gefunden und begonnen Farbe aufzutragen - Möglichkeiten im November 2011 der Gemeindeverwaltung aufgezeigt (Website, Wanderwege, Stadtplan, Feuerwehr, ...) - Reaktion = ?

monotar wrote:

...
Irgendwann frage ich mich dann auch, für wen man das eigentlich macht und irgendwann ist dann meine Motivation auch dahin, es soll ja keine Arbeit werden.
...

Vor allem wenn man erfährt, welche RIESEN-Summen für Wanderwege, Kataster, Aufnahme von Daten (Straßen, Schleusen, Beleuchtung) eingesetzt werden.

Trotzdem - allen ein   ERFOLGREICHES 2012.

Offline

#8 2011-12-31 10:09:23

toc-rox
Member
From: Münster
Registered: 2011-07-20
Posts: 1,807
Website

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Halbjahresrückblick - länger bin ich noch nicht dabei:

Also ich war erstaunt über das Engagement und sehr hohe Niveau der User hier im Forum.
Dies reflektiert sich direkt in den Ergebnissen die erreicht, und den Tools die zur Verfügung gestellt wurden.
Die "Goldgräberstimmung" scheint mir aber zumindest für Deutschland vorbei.
Als nächstes müßte / sollte man das Erreichte konsolidieren.
Z.B. indem man die Datenqualität sichert und verbessert.
Und indem man versucht Dinge zu vereinfachen - "Kompliziert kann jeder - Einfach lautet die Königsdisziplin".
Den derzeitigen Trend jeden "Furz und Feuerstein" zu mappen, finde ich, bezogen auf das Qualitätsziel, nicht als vorteilhaft.
Ich hoffe und wünsche mir, daß auch in 2012 sehr viele User all ihre Erfahrung und all ihr Wissen wieder in OSM einbringen.
Danke an alle.

Gruß Klaus

Offline

#9 2011-12-31 10:46:12

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 8,552

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

monotar wrote:

Einmal hat es mich dieses Jahr auch hingelegt, als ich auf einem unbekanntem Weg mit tracktype=grade4 und incline=-5% mit meinem Fahrrad aufgrund des Gebüschs (Brennnesseln etc.) von der rechten auf die linke Fahrspur ausweichen wollte

Im Garmin "avoid unpaved roads" einstellen... wink

Guten Rutsch (und vorsicht beim Wintersport, bei mir ist das Jahr 2011 mit einem Beinbruch angefangen)
Chris


Internettechnik aus Nordkorea: Demnächst auch in der EU?

Offline

#10 2011-12-31 12:47:16

monotar
Member
From: Sachsen
Registered: 2010-08-29
Posts: 501

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

chris66 wrote:
monotar wrote:

Einmal hat es mich dieses Jahr auch hingelegt, als ich auf einem unbekanntem Weg mit tracktype=grade4 und incline=-5% mit meinem Fahrrad aufgrund des Gebüschs (Brennnesseln etc.) von der rechten auf die linke Fahrspur ausweichen wollte

Im Garmin "avoid unpaved roads" einstellen... wink

der Witz ist ja, dass der Weg vorher noch nicht in OSM war, deshalb bin ich den überhaupt gefahren.

Offline

#11 2011-12-31 18:59:08

mightym
Member
Registered: 2008-10-31
Posts: 589

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Das was mir auf die schnelle so in den Sinn kam:

Positiv:

-JOSM wird stetig besser, auch dank guter Plugins
-JOSM ist mit einem 27" Bildschirm endlich komfortabel benutzbar geworden wink
-Endlich ist ein Datum für die Lizenzumstellung bekannt so das zwar nicht die "Umstellung", aber zumindest die leidige Diskussion dann ein Ende haben wird
-Ein Beschilderungsprojekt  konnte ich dank OSM (deutlich günstiger) umsetzen
-Endlich sind mit den Luftbildern von BING das erste mal in meinem Bereich Luftbilder verfügbar die nicht mit unbrauchbaren 1 pixel = 100m Auflösung daher kommen. Mit den BING Bildern kann man richtig was anfangen. Danke Miniweich und Steve C. Allerdings glaube ich immer noch an eine Verschwörung zusammen mit Agent Steve J. (RIP) und Agent Steve B. - schwarze Helikopter!!! wink wink wink
-So langsam kommt mal ein wenig Bewegung in die Amtsstuben in Sachen "open Data"
-Viele Spezialkarten (openfiremap, openwheelmap, und viele mehr) machen OSM Daten immer "nutzbarer" – OSM kommt beim User an
-Gpsies wird künftig verstärkt auf OSM setzen (müssen)
-Die Wochennotiz ohne die man vieles einfach nicht mitbekommen würde

Negativ:

- potlatch gibts immer noch wink
- Mit den Mails an User betreffs Lizenzumstellung (auch in Landessprache) hat man sich viel zu viel Zeit gelassen.
- Praktikables Programm zum Navigieren (im Auto) für unterwegsgibt es wohlerst in 5 Jahren. Obgleich es schon diverse Fortschritte gab. Wer braucht eigentlich diese mistigen unübersichtlichen performance fressenden 3D Ansichten !? ICH WILL 2D !
- OSM ist in den "Medien" in 2011 absolut unterrepräsentiert gewesen. Es hätte ruhig öfters berichtet werden können so das mehr neue Mapper & Unterstützer dazu kommen. Da ist es einfach zu still außerhalb des OSM Universum und als nächstes kommt nach langer Stille das Thema Lizenzumstellung. Da gibts eine Menge Porzellan....
- Das bearbeiten von Relationen empfinde ich immer noch als recht nervig. Oh Herr, schenke einem Programmierer den nötigen Geistesblitz und die Zeit sich da mal mit zu beschäftigen.
- Irgendwelche Lizenzablehner die lieber "ihre Daten" mit ins Grab nehmen wollen als sie in der OSM zu belassen.

2012:

- Der Urknall in Sachen Lizenzumstellung. Alles wird gut.
- Einfacheres Handling der Karten für die Android Outdoor User damit das Thema "Massendownload" und Serverüberlastung etc. mal ein Ende findet.
- Relationen editieren, nichts leichter als das....
- Mehr Android Geräte in IP68
- Höher aufgelöste Bilder von BING
- Höher aufgelöste SRTM Daten. Liebe NASA....
- EDIT: Noch vergessen. einen Slider in JOSM um in JOSM die GPS Tracks nach Datum ein- / aus- zu blenden, oder farblich abgestuft um alte von neueren zu unterscheiden

Last edited by mightym (2011-12-31 19:48:17)

Offline

#12 2012-01-01 14:23:03

mightym
Member
Registered: 2008-10-31
Posts: 589

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Einen habe ich noch:

positiv / negativ:

Wo ist eigentlich edwin...

Offline

#13 2012-01-01 14:26:42

seawolff
Member
From: Kiel
Registered: 2008-08-29
Posts: 422

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Mein Jahresrückblick fällt gemischt aus:

Positiv:

- es wurden wieder viele Daten neu erfasst oder verbessert

- die Bing-Luftbilder haben in vielen Bereichen deutliche Verbesserungen gebracht,
  vor allem bei Wäldern und Gewässern

- viele Programme rund um OSM sind besser geworden (JOSM, ITO-Map, Pascal Neis
Tools, ...)

- die Wochennotiz hat sich zu einer verlässlichen Informationsquelle entwickelt

- die OSM-Daten und Karten werden von immer Apps und Webseiten verwendet

- Neugestaltung der openstreetmap.de Webseite

Negativ:

- es gab wenig strukturierte Zusammenarbeit, Meilensteine wurden kaum erreicht
(z.B. Erfassung aller PLZ-Bereiche in Deutschland, "maxspeed" und "lanes" auf allen
motorway und trunk Strecken)

- es gibt immer noch keine Entscheidungsstrukturen im Projekt, viele Diskussionen beginnen
immer wieder von vorn, wegen unklarer Definitionen der OSM-Tags muss viel Arbeit
mehrfach gemacht werden

- die Lizenzumstellung bringt nur geringe Änderungen der Lizenzrechte, kostet aber viel
Arbeitszeit aller Teilnehmer

Allen Lesern wünsche ich ein frohes neues Jahr!

Stephan

Offline

#14 2012-01-01 16:47:54

Radeln
Member
From: RLP
Registered: 2010-08-02
Posts: 947

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

seawolff wrote:

Negativ:

- es gibt immer noch keine Entscheidungsstrukturen im Projekt, viele Diskussionen beginnen
immer wieder von vorn, wegen unklarer Definitionen der OSM-Tags muss viel Arbeit
mehrfach gemacht werden

Leider läuft man mit solch einem Ansinnen gegen die Wand. Zumindest bis dato.

Last edited by Radeln (2012-01-01 16:48:06)


Gruß
Josef

Offline

#15 2012-01-02 15:28:35

Hobby Navigator
Member
From: Aßlar, Germany
Registered: 2007-11-11
Posts: 1,616

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Neben vielen tollen Dingen die oben schon genannt wurden und denen ich mich uneingeschränkt anschließen kann, war die Entwicklungsarbeit die einige Spezialisten, allen voran Marek in die 3D-Thematik gesteckt haben für mich ein weiteres Highlight!
Diese Entwicklung finde ich sehr interessant und könnte mir eine rosige Zukunft in der OSM-3D-Umgebung vorstellen.
Irgendwann werden die Server genügend Power haben um das Ganze zügig und flüsig darzustellen.

Ein weiterer sehr schöner Aspekt an OSM ist die Tatsache das bis auf ganz wenige Ausnahmen hier im Forum und soweit ich das beurteilen kann auch auf der talk-de ML, ein sehr konstruktiver, sachlicher Umgang miteinander gepflegt wird!
Solche Dinge kann man m.E. gar nicht hoch genug bewerten.
Dafür möchte ich persönlich mich bei allen "Mitstreitern", denen ich ggf. auf die Nerven gegangen bin, ausdrücklich bedanken.
Georg


"Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt."
Thomas Watson, Vorsitzender von IBM, 1943

Offline

#16 2012-01-03 15:04:25

railrun
Member
From: Dresden
Registered: 2009-10-19
Posts: 214
Website

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Ja... Vieles wurder erreicht... U.a. eine Verschlimmbesserung der Karte im Bereich kreatives Malen/sinnfreie Verkünstelung/unlogisches Routing erschaffen/WYSIWYG, d.h. wir machen die Karte routing-untauglich durch einzeichnen jeder einzelnen Abbiegespur als eigenständige Straße http://www.openstreetmap.org/?lat=47.99 … 8&layers=M ...
Hier sollte sich dringend etwas ändern durch einheitliche(re) Regeln


VG
Martin

Offline

#17 2012-01-03 16:41:29

viw
Member
Registered: 2010-05-15
Posts: 2,623

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

railrun wrote:

Ja... Vieles wurder erreicht... U.a. eine Verschlimmbesserung der Karte im Bereich kreatives Malen/sinnfreie Verkünstelung/unlogisches Routing erschaffen/WYSIWYG, d.h. wir machen die Karte routing-untauglich durch einzeichnen jeder einzelnen Abbiegespur als eigenständige Straße http://www.openstreetmap.org/?lat=47.99 … 8&layers=M ...
Hier sollte sich dringend etwas ändern durch einheitliche(re) Regeln

Ich halte diese Äußerung für schwierig. Die einheitlichen Regeln unterstüze ich gerne. Aber es sollte vor allem auch Möglichkeiten geben die einzelnen Spuren und die Straße als solche zu erfassen geben. Bisher hat sich dort leider kein Vorschlag durchsetzen können. Aber ich halte vor allem in Hinblick auf einen Spurassistenten verschiedene Spuren für unerlässlich.

Offline

#18 2012-01-03 17:22:20

chris66
Member
From: Germany
Registered: 2009-05-24
Posts: 8,552

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

viw wrote:

Aber ich halte vor allem in Hinblick auf einen Spurassistenten verschiedene Spuren für unerlässlich.

Aber nicht indem man Fahrspuren als separate Fahrbahnen mappt.
Ein Fahrspurassistent muss lediglich wissen:
Wenn die Route von Fahrbahn A zu Fahrbahn B verläuft, dann
zeige von Position 1 bis Position 2 ein entsprechendes Bild.
Das Bild kann ein Index auf einen photorealistischen Bildkatalog oder auch ein simples
Piktogramm sein.


Internettechnik aus Nordkorea: Demnächst auch in der EU?

Offline

#19 2012-01-03 18:08:12

railrun
Member
From: Dresden
Registered: 2009-10-19
Posts: 214
Website

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

chris66 wrote:
viw wrote:

Aber ich halte vor allem in Hinblick auf einen Spurassistenten verschiedene Spuren für unerlässlich.

Aber nicht indem man Fahrspuren als separate Fahrbahnen mappt.

Exakt!
Ich denke, auch wenn es immer noch nicht ganz einfach ist, Relationen einzutragen, dass der richtige Weg wäre. Oder man legt eine Kreuzung mit allen Regeln (via Relationen) an und trägt die Spuren als highway=lane oder so ein (damit die Malfraktion auch etwas davon hat).


VG
Martin

Offline

#20 2012-01-03 19:37:06

!i!
Member
Registered: 2009-11-28
Posts: 3,290
Website

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Mhh naja, aber wenn du die Kreuzung einigermaßen realistisch haben willst (an welcher Stelle müssen Fußgänger über die Ampel gehen?), dann ist schon mehrspurig notwendig.
Aber ja dein Beispiel ist extrem, zugegeben. Habe gehört unsere Leute in Hamburg sind jetzt auch dabei Spuren (insb. die parallelen Fußwege etc.) wieder an die einzelnen Ways zu taggen, damit sie überhaupt noch durchsehen. Alles nicht schlimm, muss man ja auch erst einmal ausprobieren smile

Das neue Jahr ist nun da und daher bitte den Thread nicht mehr mit dem Thema überstrapazieren wink


privater Account von KVLA-HRO-Mei

Offline

#21 2012-01-04 12:59:48

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

!i! wrote:

... ÖPNV(Aachen&Co) ...

Aachen? Hab ich da was nicht mitbekommen?


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#22 2012-01-04 13:06:49

ajoessen
Member
Registered: 2009-09-16
Posts: 2,073

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Oli-Wan wrote:
!i! wrote:

... ÖPNV(Aachen&Co) ...

Aachen? Hab ich da was nicht mitbekommen?

!i! meint wohl, dass Aachen zum VRS gehört.
Noch ist es nicht so weit. Kann aber noch kommen...

Gruß aus dem gerade erweiterten Verkehrsverbund,
ajoessen

Offline

#23 2012-01-04 13:33:48

EvanE
Member
Registered: 2009-11-30
Posts: 5,716

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Oli-Wan wrote:
!i! wrote:

... ÖPNV(Aachen&Co) ...

Aachen? Hab ich da was nicht mitbekommen?

!i! meinte wohl vor allem die Vorreiter Funktion des AVV beim Einsatz von OSM-Karten und eventuell noch den Haltestellen-Abgleich VRS-OSM. Aus der Ferne verschwimmen da die Grenzen recht leicht.

Sowohl an der Entwicklung spezifischer offener Software für den Einsatz bei Verkehrsverbünden als auch allgemein beim Thema ÖPNV in OSM arbeitet der AVV aktiv mit.

Über Vorträge und Veröffentlichungen wird das Thema zusammen mit dem VRS an die interessierte (teils sehr spezielle) Öffentlichkeit gebracht.

Edbert (EvanE)

Offline

#24 2012-01-04 13:43:51

Oli-Wan
Member
From: NRW
Registered: 2010-09-14
Posts: 2,814

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

EvanE wrote:

!i! meinte wohl vor allem die Vorreiter Funktion des AVV beim Einsatz von OSM-Karten und eventuell noch den Haltestellen-Abgleich VRS-OSM. Aus der Ferne verschwimmen da die Grenzen recht leicht.

Sowohl an der Entwicklung spezifischer offener Software für den Einsatz bei Verkehrsverbünden als auch allgemein beim Thema ÖPNV in OSM arbeitet der AVV aktiv mit.

Aha... sowas kriegt der kleine Mapper vor Ort leider nicht mit.

Die OSM-Karten, die der AVV auf seiner Website als Hintergrund nutzt, sind übrigens auf dem Stand von ungefähr Ende 2010, die Kacheln in der Fahrplanauskunft zum Runterladen (Version vom Fahrplanwechsel vor wenigen Wochen) noch von 2009. Das ist schon ein bißchen schade.


No animals were harmed in the writing of this posting.

Offline

#25 2012-01-04 13:46:10

ajoessen
Member
Registered: 2009-09-16
Posts: 2,073

Re: Gemeinsamer Jahresrückblick - OSM 2011

Oli-Wan wrote:

Die OSM-Karten, die der AVV auf seiner Website als Hintergrund nutzt, sind übrigens auf dem Stand von ungefähr Ende 2010, die Kacheln in der Fahrplanauskunft zum Runterladen (Version vom Fahrplanwechsel vor wenigen Wochen) noch von 2009. Das ist schon ein bißchen schade.

Das war ne einmalige Aktion unseres users TobWen. Für mehr ist wohl kein Geld da  ;-)
Die neuen Karten des VRS sind aber auch noch auf dem Stand vor dem großen Import.

Gruß,
ajoessen

Offline

Board footer

Powered by FluxBB